Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
27.02.2016 | 10:43 Uhr
Schade, dass du deine Geschichte abgebrochen hast.
Sie ist wirklich gut.
Ich hätte gerne gewusst, ob die Besatzung der Serenity da wieder heil rauskommt.
Aber auch wie River mit dem Verlust von ihrem Bruder umgeht.
Schade.
01.08.2014 | 14:39 Uhr
Hallo! ^^

Erstmal wollte ich dir danken, dass du mich auf diese Geschichte von dir aufmerksam gemacht hast! Sorry, dass ich erst jetzt dazu komme sie auch zu lesen... Nachdem mir deine anderen beiden Firefly Storys wirklich super gefallen haben, war ich sehr gespannt auf diese Geschichte!

Das erste Kapitel war wirklich ein sehr gelungener Einstieg in das Geschehen!
Du hast die Situation so gut beschrieben, dass mir beim Lesen regelrechte Schauer über den Rücken jagten! Die Reaver sind brutal und das hast du mehr als treffend dargestellt! Jayne hat mir richtig leid getan... aber die Idee mit diesem Glasgefängnis war super! Ein bisschen sadistisch, weil Jayne so alles mit ansehen musste, aber ansonsten eine super Lösung, um ihn vor dem Tod zu bewahren und trotzdem mit dem Erlebten kämpfen zu lassen!

Die ersten Reaktionen der anderen auf Jaynes Zustand waren auch sehr treffend beschrieben. Keiner wusste so recht, wie mit ihm umzugehen ist, nachdem er diese Gräueltaten erlebt hatte, aber was hätten sie auch machen sollen? Auch für River schien die Situation schwer zu sein. Schließlich hat sie in deinen anderen Geschichten ein sehr vertrautes Verhältnis zu Jayne aufgebaut. Er hat ihr Halt gegeben und jetzt bricht er scheinbar selbst seelisch zusammen...

Irgendwie passt es zu River, dass sie nicht sofort zu ihm gegangen und umarmt oder so hat, sondern versuchte ihm aus der Ferne mit ihren Gedanken zu retten. Und dann diese Frage, ob er jetzt auch so verrückt wird wie sie... einfach genial! ^^
Dass die anderen jetzt immer eine Waffe bei sich tragen müssen klingt hart, aber wenn man bedenkt, was passieren könnte, durchaus verständlich!
Beeindruckend, dass Jayne trotz seiner eigenen Sorgen sich immer noch so um River sorgt. Aber vielleicht fühlt er sich jetzt nur noch mehr zu ihr hingezogen, wo sie nun beide irgendwie zu Aussenseitern geworden sind, die man mit Vorsicht behandeln muss... mir gefiel, dass du Jayne nicht sofort verrückt werden ließest, sondern er sich noch immer an seine Stärke klammerte. Schließlich ist das das Einzige, was er wirklich gut kann: stark sein! Und trotzdem ist er geplagt von Zweifeln... du hast hier eine gute Mischung seiner Gefühle hinbekommen! (großes Lob!)
(Jayne kennt "Cast Away"! XD)
Jetzt ist es an River sich um ihn zu sorgen. Es ist, als hätten die beiden die Rollen getauscht. Sie ist von der Schutzbedürftigen zur Beschützerin geworden. Irgendwie süß! ^^
Jayne will sich das nächste Mal erschießen lassen?! Irgendwie verständlich...

Mit diesem McKane hast du noch eine interessante Handlung in deiner Geschichte aufgebaut!
Der Typ ist ja wirklich ein Ekel! Aber warum bezeichnet er den Jungen als sein Sohn, wenn er es doch gar nicht ist?
Als River losgebrüllt hat, als sie abgeführt wurden, ist Jayne ja regelrecht zusammengebrochen vor Panik! Ob das so gut von ihr war...? Aber na ja, schließlich hat sie ja Recht behalten. Was will dieser McKane nur mit den Reavern? Der ist doch verrückt solche Viecher einzufangen! Wenn das mal nicht schief geht!
Was?! Dieser Kerl ist ja ein richtiges Monster! Jetzt will er auch noch River aufschneiden?! Und die anderen sollen an die Reaver verfüttert werden?! (Jetzt wird die Geschichte so richtig spannend! *schnell weiter lies*)
Schön, dass du Simon nicht vergessen hast und er zu toben begann, als man ihn von River trennte. Schließlich ist sie seine Schwester und es ist nicht nur Jayne, der sich Sorgen um sie macht!

OMG, als Jayne sich den Fingernagel ausgerissen hat, habe ich erst gedacht, jetzt ist er doch noch verrückt geworden!
Aber der Blick in die Vergangenheit hat ja dann alles geklärt. Mann, seine Mutter ist ja eine! XD Die finde ich voll cool!
... die Serenity Crew bestand nun mal aus Leuten die aus jeder noch so sauren Zitrone Limonade machen konnten. --> Was für ein genialer Satz! Mein offizieller Lieblingssatz innerhalb dieser Geschichte! XD

WAS?! Simon ist TOT?! *heul* *schnief* Wie gemein... aber eine gut gelungene unerwartete Wendung!

So, jetzt habe ich alle bisher erschienen Kapitel gelesen und bin sprachlos. Diese Geschichte ist echt super! Sie ist anders als deine vorherigen. Sie ist irgendwie brutaler, düsterer und gemeiner, aber sie ist mindestens doppelt so gut!!!
Dein Schreibstil sagt mir sehr zu und deine Geschichte ist ungeheuer interessant!
Du hast, wie ich sehe, hier leider schon lange nicht weiter geschrieben, aber ich hoffe, dass dir vielleicht doch noch etwas Motivation kommt und du weitere Kapitel hoch lädst. Ich würde soooo gerne weiter lesen (besonders nach dem Ende des letzten Kapitels!)!!! Bittebittebitte! *flehend anguck*

Also... (oh, mein Review ist länger geworden, als erwartet) ...nochmal großes Lob an dich für diese klasse Story!
Und vielleicht Lesen wir uns ja mal wieder!
Bis dahin... liebe Grüße, Fuchur-Grisu ^^

P.S.: Mir gefällt dein Profilbild! ^^
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast