Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
30.05.2014 | 16:49 Uhr
zu Kapitel 4
Und nochmal Hallo! ^^
Ich hab' ja gerade schon deinen River/Jayne OS gelesen und stelle nun mit Freude fest, dass du noch eine kleine Geschichte über die beiden geschrieben hast. Ich konnte natürlich nicht widerstehen! XD

Zu Kapitel 1:
Jaynes Sichtweise der Ereignisse hat mir sehr gut gefallen. Ich meine damit, dass du in einem Wortlaut geschrieben hast, den ich mit Jayne durchaus verbinde!
Jaja, was er für einen Ärger bekommen würde, wenn Simon es heraus fände und Mal erzählte!
Gefährlich, dass Jayne sich darauf eingelassen hat, mit River zu schlafen. Besonders weil er sich nicht sicher sein konnte, wie sie reagiert!

Zu Kapitel 2:
River scheint ja ganz gut drauf zu sein. :)
"...und betrat, darauf bedacht normal zu wirken, den Raum." --> Wann wirkt Jayne denn schon normal?! :p
Na toll, erst Kaylee und dann Simon. Klar, dass Jayne sich da unwohl fühlt, wenn er gleich nachdem er mit River zusammen war auf ihren Bruder trifft, der ihm auch noch Vorschriften machen will!
Was mir nicht so gut gefiel (ist aber nur eine Kleinigkeit), dass Simon Jayne duzt. Mir gefällt das Siezen, dass Simon für fast alle benutzt in der Synchronisation der Serie ganz gut. Aber das ist ja auch nur meine persönliche Meinung und hat eigentlich nichts an deiner Story auszusetzen.

Zu Kapitel 3:
Dass Jayne die ganze Sache so beschäftigt ist lustig. Na ja, er könnte schließlich viele Schwierigkeiten deswegen bekommen.
Gruselig, wenn River einfach plötzlich irgendwo rumsteht!
„Jayne ist ein Frauen Name, aber Jayne ist keine Frau“ --> Und jetzt weiß sie es ganz genau! XD
Sehr schön an diesem Kapitel fand ich zum Schluss, dass River ihn nur auf die Wange geküsst hat, bevor sie ging. Es wirkte dadurch nicht wie eine Liebeserklärung, die an dieser Stelle viel zu überstürzt und von River kommend auch irgendwie komisch gewesen wäre. Sondern es war eher ein Beweis des Vertrauens. Das gefiel mir! :)

Zu Kapitel 4:
Nein, Jayne hatte keine Gefühle für River. --> Glaub' ich nicht!!! Er lässt sie schließlich bei sich schlafen, wenn es ihr schlecht geht. Und wäre das nur eine Bettgeschichte, dann würde ihn das wohl kaum interessieren. Aber, schöner Abschluss der Geschichte!

Wirklich süß, dass du die beiden irgendwie näher kommen lassen hast. Und dass sie sich nicht gleich ineinander verliebten, sondern eher eine Vertrautheit aufbauen. Das bringt die beiden viel näher! Verlieben können sie sich später immer noch.
Wirklich eine sehr schöne Fortsetzung deines OS! Klasse!!!
Liebe Grüße, Fuchur-Grisu

Antwort von CaptainCheesecake am 22.06.2014 | 18:19 Uhr
Hallöchen nochmal
vielen Dank für dein Review. Finde es ganz toll dass dir die Fortsetzung auch gefallen hat. Es gibt außerdem auch einen dritten Teil "Alleine zu zweit.", welcher jedoch auch ein bisschen brutal und horrormäßig ist. Mit Reavern und fiesem Arbeitgeber. Aber falls dir sowas nichts ausmacht bist du gerne eingeladen sie zu lesen, ansonsten natürlich auch :D

Oh ist mir gar nicht aufgefallen, dass Simon Jayne duzt. Aber danke für den Hinweis, falls ich mich mal wieder in das firefly Fandom begebe um eine FF zu schreiben werde ich darauf achten.

Es freut mich total dass ich Jayne und River anscheinend authentisch rüber gebracht habe.
Also noch mal ein ganz liebes Dankeschön.
Villeicht liest man sich ja mal wieder.

Lg CC