Autor: Andoriel
Reviews 1 bis 25 (von 290 insgesamt):
26.07.2017 | 22:32 Uhr
zu Kapitel 107
FF Leben ist Veränderung

Hey Du!
Ich habe diese Geschichte in einem Rutsch erst jetzt gelesen, von daher bisher auch keine Reviews hinterlassen.
Es hat mir gut gefallen und wenn ich mal dachte, jetzt hängt es ein wenig, kam wieder ein Wendung, die neuen Schwung brachte.
Ich muss gestehen, ich hatte zu jeder Zeit ein Faible für Nick (oder war es in der Hauptsache vielleicht doch Mitleid?).

Was mich echt entsetzt hat, war das anonyme Review (ca. bei Kapital 68). Ich finde es äußerst schäbig solche Worte zu hinterlassen und frage mich auch, was diese Person veranlasst, trotzdem soweit zu lesen. Außerdem ist es billig sowas anonym abzulassen, weil man da ja ruhig draufhauen kann, aber nicht mit einer Reaktion rechnen muss.
Lass Dich durch sowas nicht nerven oder stressen, solche Leute sind es einfach nicht wert, sich Gedanken drüber zu machen.

Es war wirklich ein langer Abschnitt, den wir Kadir und Jan begleiten durften und haben manche Höhen und Tiefen erlebt, aber am Schluss war alles gut. Gefallen hat mir auch der Epilog "5 Jahre später", was aus den anderen Protas geworden ist. Und auch Nick hat das gefunden und erreicht, was er wollte.
Mir würde es total gefallen, auch seine Geschichte zu lesen, denn wie schon gesagt, ich mochte ihn immer.
Jetzt bleibt mir nur noch DANKE zu sagen und warte mal
gespannt, ob noch mehr von Dir kommt. Ich bin dabei *•*.
Viele Grüße
---Neven4me---

Antwort von Andoriel am 30.07.2017 | 22:05:56 Uhr
Hey. Danke für dein Review, hab mich total gefreut.
Ja, der gute Nick, ich mochte ihn auch, auch wenn er hier nur wenig Fans hatte. Mal schaun, ob er ne eigene Geschichte bekommt. Leider habe ich im Moment gar keine Zeit zu schreiben.
Und was Hater angeht, offensichtlich gibt es hier eben auch 12-jährige!
Lieben Gruß
15.07.2017 | 15:07 Uhr
zu Kapitel 107
Ich würde sagen, du musst die Story unbedingt veröffentlichen !:)
Als langjährige Leserin solcher Geschichten kann ich mit fug und Recht behaupten sie ist sehr gut!;)
LG Beka

Antwort von Andoriel am 30.07.2017 | 22:01:33 Uhr
Danke, für das Kompliment! Hab mich total gefreut! Veröffentlichen werde ich die Geschichte wohl nicht, ich wüsste auch gar nicht wie. Außerdem kann sie hier ja jeder lesen und mir was Nettes da lassen.
amica (anonymer Benutzer)
17.12.2016 | 09:05 Uhr
zur Geschichte
Hallo!
Wow, was für eine irre lange Geschichte und jedes Wort davon war absolut lesenswert.
Auch finde ich, der Titel passt perfekt zu der hier erzählten Geschichte rund um Kadir und Jan.
Kadir hast du so gut hinbekommen, den hätte ich gerne öfter mal gegen eine Wand geklatscht.
Jan und Kadir sind schon so lange ein Paar, von Aussenstehenden werden sie sogar dafür beneidet. Doch innerhalb ihrer Beziehung sieht's ganz anders aus. Das einzige worüber sie sich einig waren, dass sie sich lieben und brauchen.
Auch hast du die anderen Charaktere perfekt eingebunden und die Story lebhaft werden lassen.
Der Epilog hat das Ganze wunderbar abgerundet und noch offene Fragen beantwortet. Kadir und Jan scheinen für mich angekommen.
Ich hab mich bestens unterhalten gefühlt. Sehr gelungen!
Schöne Grüße, amica.
10.11.2016 | 10:31 Uhr
zu Kapitel 107
Hey,

ich finde es gut, dass du noch einen Epilog dran gehangen hast. Das hat die Geschichte für mich schön abgerundet, da das vorletzte Kapitel für mich ein sehr abruptes Ende war.
Von Nick würde ich gerne noch was lesen.

Und viel Erfolg für die Zukunft und wenn du dann nur schreibst such dir bitte einen Beta-Leser der es drauf hat^^
Manche Bücher die ich in der letzten Zeit gelesen habe, waren iwie sehr schlecht überarbeitet von der Rechtschreibung und Grammatik her. Nur so am Rande *gg*

LG

Berchen92
08.11.2016 | 22:03 Uhr
zu Kapitel 107
Nach dem ich deine Geschichte zwei Mal gelesen hab, muss ich sagen: kaum hat mich je eine Geschichte so zum lachen, aber auch zum Nachdenken angeregt wie diese. Jan und Kadir, das Traumpaar das eigentlich kein Traumpaar ist, und genau das macht sie realistisch.
Ich möchte gar nicht lange quasseln, nach den 2 Jahren die du an dieser Geschichte gearbeitet hast, weißt du selber wie unglaublich gut deine Geschichte ist (und wenn du es noch nicht wusstest, dann weißt du es jetzt).
Ich würde es lieben eine Geschichte über Nick zu lesen *_* am besten noch wenn man dann auch noch mehr von Jan und Kadir erfährt.
So: 2 mal habe ich deine Geschichte bereits gelesen, ein drittes mal lese ich sie bestimmt auch bald.
06.11.2016 | 21:18 Uhr
zu Kapitel 107
Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Die Geschichte war echt genial - danke dafür :) hat mich echt gefreut, dass es ein Happy End gegeben hat.

Ich hoffe in Zukunft noch öfters was von dir zu lesen :) außerdem viel Erfolg bei der Jobsuche.

Liebe Grüße
Toxic-Creature
Raindrop (anonymer Benutzer)
06.11.2016 | 20:02 Uhr
zu Kapitel 107
Ja, so kann die Geschichte beendet werden.
Die losen Enden werden im Epilog geschlossen oder zumindest deren zukünftige Entwicklung angedeutet, so dass ich die Figuren mit einem optimistischen Gefühl ziehen lassen kann.

Ich bin froh, dass du nicht alles mit einem plumpen "Friede, Freude, Eierkuchen" enden lässt, denn das hätte der Geschichte viel Glaubwürdigkeit genommen (meiner Meinung nach enden zu viele Geschichten mit einem Epilog, der einige Zeit später spielt und wo sich plötzlich alle Probleme in Wohlgefallen aufgelöst haben).
Emily und Kadir werden nie Freunde, Nick wird wohl nie oder noch lange nicht eine emotional tiefe Liebesbeziehung eingehen und Kadir wird nicht von seinem Macho-Gehabe ablassen. Aber vieles hat sich eingependelt in Jans und Kadirs Alltag und die Hoffnung auf eine Versöhnug mit Kadirs Familie ist auch wieder einiges grösser.
Ihr Leben wird auch weiterhin Hochs und Tiefs haben, aber gemeinsam werden sie es meistern - dieses Gefühl vermittelt mir der Epilog. Es ist ein würdiges Ende für eine lange und turbulente Geschichte, bei der mir die Charaktere nur langsam, aber immer mehr ans Herz gewachsen sind. Danke!
06.11.2016 | 17:20 Uhr
zu Kapitel 107
Also erst einmal: Herzlichen Glückwunsch zum Abschluss dieses Projektes!
Es ist eine tolle Leistung von dir und du kannst auf jeden Fall stolz sein, auf dass, was du geschaffen hast.
So viele Storys versinken im Nirvana der abgebrochenen Geschichten, da freut man sich um so mehr über jede, die anständig zu Ende gebracht wurde.

Und ich möchte Danke sagen. Für diese Geschichte und auch dafür, dass du uns noch den Epilog geschenkt hast.
Bis jetzt hatte ich noch überhaupt nicht das Gefühl gehabt, dass sie abgeschlossen ist und habe mich neulich erst bei dem Gedanken erwischt, wann wohl ein neues Kapitel erscheinen wird.
Nun mit dem Epilog fühlt es sich schon ganz anders an und viele Lücken, die bisher noch geklafft haben, wurden gefüllt.

Eine "Fortsetzung" mit Nick in der Hauptrolle fände ich durchaus interessant. Er ist ja schon ein sehr spezieller Charakter, der einen auch als Leser immer wieder herausfordert.^^

Nun genieße erstmal, was du geschafft hast und wenn du dich dann wieder musisch angeleitet fühlst, würde ich mich freuen, wieder was von dir zu lesen.
Im Lotto hab ich leider nicht gewonnen, aber dein Wunsch, sich ganz auf ein geliebtes Hobby konzentrieren zu können, kann ich sehr gut nachvollziehen.
Wünsche dir alles Gute und hoffentlich bis bald!
LG
Luma
15.10.2016 | 18:45 Uhr
zu Kapitel 106
Hi,

klar bin ich noch dabei! Und ich gratuliere Dir herzlich zu dem gelungenen Abschluss der Story! Er gefällt mir hervorragend, es ist genau das Happy End, das man sich und den beiden Süßen wünscht.
Die Diskussion um Analpenetration hast Du super hingekriegt, auch in den beiden Kap. davor. Ebenso die Diskussion um sexuelle Treue. Die Lösung, die Du da im 105. Kap. anbietest, finde ich klasse. Sie zeigt, dass es bei Kadir und Jan eben wirklich um Liebe geht, und der Sex eine wichtige, aber nicht die erste Stelle einnimmt, und deshalb "Treue" eine andere Bedeutung hat. Mir liegt diese Auffassung mehr als die der "1000 %-Treue". Ich finde nicht, dass Kadir Jan betrügt, wenn er mit einem anderen Mann Sex hat, wenn Jan das weiß und damit einverstanden ist.

Ebenso gratuliere ich Dir zu Deinem Durchhaltevermögen, zumal Du schon in Kap. 64 allmählich zum Ende kommen wolltest. ^^ Deine Charas waren offenbar anderer Meinung, und ich bewundere Dich dafür, dass Du Dich darauf eingelassen und soviel weitere Zeit und Arbeit investiert hast. Ich kann Dir nur versichern, es hat sich voll gelohnt! Ich finde nämlich, dass Du Dich in der 2. Hälfte noch deutlich gesteigert hast. Dein Stil ist von Anfang an gut und flüssig, aber er wird im Verlauf der Story irgendwie eleganter. Und manche Wendungen in der Handlung wirken in der 1. Hälfte noch etwas bemüht dramatisch, so dass ich doch gelegentlich gerne a) Kadir gevierteilt, b) Jan erwürgt oder wahlweise c) die Autorin geschüttelt hätte! Das gibt sich aber irgendwie nach Kadir's Klinikaufenthalt. Nicht, das man weniger mitleiden und mitzittern würde! Im Gegenteil. Aber das Ganze wirkt runder, ausgefeilter, lebensechter. Die Charas gewinnen an Glaubwürdigkeit, so dass man sich besser in sie hineinversetzen kann. Und das ist einfach toll und sonst wirklich selten zu beobachten.
Insgesamt kommt die Entwicklung, die die Charas und ihre Beziehung und auch die Nebencharas durchlaufen, gut und verständlich und höchst befriedigend, wie ich finde, rüber.

Mein persönlicher Star in dieser Geschichte ist allerdings Sucuk! Wie Du dieses Wonneviech beschreibst und als festen Bestandteil im Plot integrierst, ist genial! Ich werde noch sehr lange jedesmal grinsen müssen, wenn ich an einem von Türken betriebenen Imbissstand mit belegten Brötchen vorbeikomme. In Berlin gibt es jede Menge Sucuk. ;) Auch Tampon und Buttplug liebe ich sehr. (Ich wüsste gerne, wie Deine Kinder heißen, sofern Du welche hast! :-))) Hatte früher selbst Meerschweinchen, und die Vorstellung eines Kerls wie Kadir mit so einem Knuffelchen im Arm ist göttlich.
Also, Du hast hier ein großartiges Werk abgeliefert, das mir viel Spaß gemacht hat. Ich danke Dir nochmals, dass Du es mit uns geteilt hast, und meinetwegen magst Du gerne einen Epilog hinterherschmeißen. Ich liebe Epiloge! Dabei schließe ich mich den Vorschlägen von elfriede und TamSang an.

Ganz liebe Grüße, und ich würde mich freuen, demnächst vielleicht noch mehr von Dir zu lesen!

X Fantasy
10.10.2016 | 15:19 Uhr
zu Kapitel 106
Oh nein, fand das Kapitel voll schön und bin jetzt aber traurig, dass die Geschichte (schon) zuende ist. Mir werden Jan und Kadir und all die anderen auch fehlen! Würde mich sehr über einen Epilog freuen... Liebe Grüße Erinah
10.10.2016 | 14:38 Uhr
zu Kapitel 106
Hi,
*schnief-* schade das sie zu Ende ist.
Sie sind mir beide ans Herz gewachsen und deine realistische Darstellung war wirklich sehr erfrischend.
Ich finde, eine der besten Storys auf Fanfiction die ich bisher gelesen habe.
Es gibt zwar noch einige lose Enden, aber man muß ja nicht alles fertig präsentiert bekommen.

Danke, das du uns daran hast teilhaben lassen und alles Gute.
Lg chryed
10.10.2016 | 12:31 Uhr
zu Kapitel 106
Hallo Andoriel,

leider, leider ist deine wundervolle Geschichte zu Ende. Das bedaure ich zutiefst.
Ich habe alle deine Charaktere in dieser Geschichte gemocht. Sogar Nick, obwohl er des öfteren eine linke Partie geschoben hat. Deshalb finde ich, Nick braucht unbedingt auch noch ein passendes Deckelchen. Das hätte er wirklich verdient.
Falls du noch einen Epilog schreibst;
bitte, bitte, laß Nick den Brautstrauß fangen :-).
glg elfriede
10.10.2016 | 08:28 Uhr
zu Kapitel 106
Guten Morgen!

Was ich zu dem Teil sage? Ende, steht da tatsächlich Ende? Gut jede Erzählung hat irgendwann einen Schluß und er gefällt mir... Ich finds gut, dass Jan Kadir nachgelaufen ist... Was anderes hätte mich glattweg umgehauen... Und dass Jan auch noch zum Zug kommen durfte... Endlich mal ein Statement von Kadir...
So, jetzt wünsch ich den Beiden alles Gute und ne schöne Hochzeit... Wer weiß, vielleicht lässt Du uns ja daran teilhaben. Ich kann mir sehr gut vorstellen, das die Hochzeit nicht ganz so glatt läuft, sondern eher im totalen Chaos endet *g*...

Vielen Dank für die schöne Unterhaltung...

Grüße
Tami
10.10.2016 | 05:55 Uhr
zu Kapitel 106
Hey
Eine tolle Story mit interessanten Charakteren.
Das Ende ist etwas seltsam...
Aber ich hoffe doch das du es mit einem Epilog noch abrunden kannst.

Und ja,ich würde auch gerne noch mehr von dir lesen.
10.10.2016 | 04:25 Uhr
zu Kapitel 106
Moin!
Das Ende kam nun doch ziemlich plötzlich.
Dabei gäbe es noch so viel, was mich interessieren würde.
Und es hat wirklich viel Spaß gemacht, den beiden durch ihr turbulentes Leben zu folgen.
Aber ich kann verstehen, dass du, wenn die Umstände es nicht hergeben, einfach auch keine Lust mehr aus schreiben hast.
Über einen Epilog würde ich mich sehr freuen, vielleicht werden dann ja auch noch die ein oder andere Frage beantwortet.
LG
29.09.2016 | 15:14 Uhr
zu Kapitel 105
Hallo Andoriel!

Ich bin gerade irritiert, was mit Jan los ist... Weiß gerade nicht, was ich von seinem Verhalten halten sol... Nun muss ich mich auf den nächsten Teil gedulden, nur damit ich erfahre, was ich denken soll... Fühl mich gerade ein wenig überrumpelt, wie vor den Kopf gestoßen... Bin echt gespannt...

Grüße
Tami

Antwort von Andoriel am 09.10.2016 | 20:56:37 Uhr
Hallo!

Na da bin ich ja mal gespannt, was du zum nächsten Kapitel sagst!

Liebe Grüße
27.09.2016 | 18:57 Uhr
zu Kapitel 78
Hi,

ich arbeite mich stückchenweise durch diese Mammut-Story durch und muss sagen, man kommt echt nicht los von ihr! In den vielen Rev’s ist wahrscheinlich schon alles gesagt worden, was man dazu sagen kann, deshalb nur kurz mein persönlicher Eindruck:
Jan ist mir sehr sympathisch, einfach gut nachvollziehbar für mich. Auch Nick mag ich sehr, der hat was Schnuffiges. Zu Kadir und seinen Leuten habe ich absolut keinen Zugang und möchte ich auch nicht, das ist wie ein anderes Universum für mich. Aber Du bringst es fertig, dass ich mich nicht einfach davon abgrenze, wie ich es normalerweise tun würde, sondern alle Passagen von Kadir, denen ich immer verständnislos gegenüberstehe, lese und irgendwie doch mitvollziehe. Und das ist echt toll, es zeigt, was für eine hervorragende Autorin Du bist, da Du einem auch eine fremde Mentalität nahebringen kannst. Außerdem liest sich die Story wirklich total wie aus dem Leben gegriffen, wie ein Erlebnisbericht.
Also, ich denke, Du solltest diese Geschichte unbedingt in den Verkauf bringen, um sie einer großen Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zumal die Rechtschreibung bereits perfekt ist. Sowas weiß ich sehr zu schätzen.
Ich danke Dir, dass Du diese Story mit uns teilst. Und jetzt lese ich weiter! :-)

Lg

X Fantasy

Antwort von Andoriel am 09.10.2016 | 20:55:50 Uhr
Hallo!
Und? Noch dabei? :-)

Ich hab mich auf jeden Fall total über dein Review gefreut. Bin fast rot geworden. Frage mich aber natürlich schon, ob du bei Kapitel 105 noch so gut über die Geschichte denkst wie bei Kapitel 78. :-)
Ja, der Kadir.. Der polarisiert hier stark, aber ich mag den total! Im wirklichen Leben würde ich ihn aber vermutlich erschlagen!

Danke für die lieben Worte!

Liebe Grüße
17.09.2016 | 21:00 Uhr
zu Kapitel 105
Hi Andoriel,
schelchtes Gewissen off, um endlich mal wieder zu schreiben. Leute, die es schaffen jedes Kapitel einer Geschichte zu reviewen, bewundere ich. Ich brauch manchmal laenger, oder einen groesseren Erzaehlbogen... Den "Nick und Ali"Strang bspw. raff ich noch nicht. Aber Nick ist einfach niemand, der gut ausdruecken kann,was er braucht. Kadirs Interpretation scheint ja die richtige gewesen zu sein.
Guelfidans Art, sich zu versoehnen kam dagegen gleich bei mir an.
Und in Bezug auf Jan und Kadir bin ich einfach happy. Jan scheint ja einen Weg zu finden, damit umzugehen, dass Kadir einfach eine starke Libido hat, das aber seinen Gefuehlen zu Jan nichts nimmt. Und die beiden zusammen finden auch koerperlicih besser zueinander. Bin gespannt, wie es noch weitergeht, immer wieder danke fuer diese Geschichte. Und danke insbes. fuer das Einbauen von Leuten, die "Krieg und Frieden" lesen oder gelesen haben.
Alles Liebe, Sophee

Antwort von Andoriel am 09.10.2016 | 20:52:17 Uhr
Hey!
Du liest Krieg und Frieden? Und meine Story? Du verwirrst mich! :-)

Danke für das Review, hab mich super gefreut. Und wie du siehst, schaffe ich das mit dem Antworten auch nie so schnell, wie ich gerne würde.

Liebe Grüße
08.09.2016 | 19:55 Uhr
zu Kapitel 105
Hi,
okaaayy, wenn sie damit beide glücklich werden können, warum nicht. Hoffentlich ist auch der Kleine damit zufrieden :-)

Lg chryed

Antwort von Andoriel am 09.10.2016 | 20:50:40 Uhr
Hey Chryed,

danke fürs Review. Du bist echt ein guter Mensch, dass du an den Kleinen denkst. Hm....

Liebe Grüße
05.09.2016 | 20:43 Uhr
zu Kapitel 105
Hey :)

Cooles Kapitel - verstehe zwar Jan auch nicht so ganz aber ok :D :D solange es funktioniert bitte :D :D

lg
Toxic-Creature

Antwort von Andoriel am 09.10.2016 | 20:49:52 Uhr
Danke! :-)

Beziehungen sind eben verschieden. Immer nur Schema F ist doch langweilig!
05.09.2016 | 17:31 Uhr
zu Kapitel 105
Wie süß, wie doll Kadir sich freut Jan zu sehen! Ich hatte erst Angst, dass die beiden sich wieder streiten und sich alles nur wieder um die alten Probleme dreht. Ich habe aber jetzt das Gefühl, dass die beiden in ihrer Beziehung einen großen Schritt gemacht haben. Kadir geht zwar fremd, aber Jan kann das mit den aufgestellten Regeln akzeptieren und damit umgehen.
LG Erinah

Antwort von Andoriel am 09.10.2016 | 20:48:51 Uhr
Hallo Erinah,

ja, vermutlich nicht ganz das was alle erwartet haben, aber ich mag es ja realistisch! :-)

Liebe Grüße und danke fürs mitlesen!
05.09.2016 | 17:25 Uhr
zu Kapitel 105
Ich habe diese Geschichte in kurzerster Zeit gelesen, und ich muss ehrlich sagen, dass mich selten eine Geschichte so sehr gefesselt hat wie diese. Du schaffest es Witz, aber auch sehr ernste Themen miteinander zu vereinbaren. Ganz ehrlich, du hast mich sprachlos und unkreativ gemacht und ich weiß nicht wirklich was ich in dieses Review schreiben soll, aber ich wollte dir unbedingt meinen Dank und auch Lob für diese Geschichte mitteilen.

Antwort von Andoriel am 09.10.2016 | 20:47:52 Uhr
Danke! Dein Review hat mich zu einer Zeit erreicht, wo ich es echt gebraucht habe.

Schön, dass es dir gefallen hat. Ich hoffe du liest auch den Rest! :-)

Liebe Grüße
15.08.2016 | 07:32 Uhr
zu Kapitel 104
Hey! :)

Ich hätte erlich gesagt nicht gedacht, dass Nick da nur eine Show abzieht - da war ich erlich überrascht! (Vermutlich hab ich einfach stumpf 1000 Hinweise überlesen und hätte es schon viel früher selbst merken können :D). Aber ich kann ihn irgendwie auch verstehen, ich hab schon die vorherigen Kapitel immer ein bisschen Mitleid mit ihm gehabt, wenn Ali mal wieder ankam & Sex wollte. Aber das Kadir dass nicht sieht war irgendwie so klar :D - da musst ich wirklich schmunzeln. Jan hat mal wieder den totalen Durchblick & Kadir hat nur Augen für die neueste Party (bzw. ich war ein Mal in meinem Leben auf einer Schaumparty - das war wirklich ziemlich eklig :D).
Vielen Dank für deine Mühe!

Liebe Grüße,
Muna

Antwort von Andoriel am 09.10.2016 | 20:46:21 Uhr
Danke für das Review und schön, dass du mitliest!

Liebe Grüße
11.08.2016 | 12:39 Uhr
zu Kapitel 1
Puhh, das war ja eine Achterbahn der Gefühle. Ich habe die Geschichte vor
etwas mehr als einer Woche entdeckt und meistens als Abendlektüre genossen (obwohl ich statt zu genießen eher mit den beiden Protagonisten mitgefiebert habe:))
Der Inhalt hat sich ja schon in der Beschreibung interessant angehört und obwohl sie wirklich lang ist, hat das mein Interesse nicht im mindesten geschmälert.
Ab und zu hab ich mich ja selbst gefragt, ob ich Jan oder Kadir besser finde, aber außer der Erkenntnis, dass ich mich zwar eher mit Jan identifizieren kann (manchmal fand ich sein "menstruieren" irgendwie wirklich befriedigend und auch lustig), aber Kadir so unendlich cool finde, bin ich auch nicht weitergekommen. Manchmal hab ich mich echt zwischen den beiden hin- und hergerissen gefühlt.
Im Laufe der Geschichte hab ich auch die anderen Nebencharaktere liebgewonnen.
Besonders zum Beispiel Alina und merkwürdigerweise auch Nick, den ich Anfangs ja sowas von unsympathisch fand.
Ich bin ja gespannt, ob sich da noch was zwischen ihm und und Ali entwickelt (auch wenn sich Ali nicht so toll benommen hat:( ich würde mich trzd über jmd für Nick freuen)

Aber viel wichtiger ist ja hier jetzt Jadir;)
Ich hoffe wirklich, dass die ein richtiges Happy End bekommen (verdienen sie ja auch nach so viel Hin und Her, dass bei ihnen ja irgendwie auch dazugehört)
Für eine gut laufende Beziehung müsste Kadir erstmal (/vorerst) monogam leben, denk ich mal, aber Jan ist (aus meiner Sicht) derjenige der noch mehr an sich arbeiten muss.
Ach ... Diese Beziehung ist so kompliziert, dass ich lieber nicht weiter darüber nachdenke:)
Aber glücklicherweise mag ich ja auch kompliziert:))

Dein Schreibstil hat mir gefallen, ich bin beim Lesen richtig in der Handlung versunken..
Ich freu mich wirklich auf weitere Kapitel und bin schon jetzt traurig, dass sich das Ende nähert..
Und als letztes muss ich noch anmerken, wie toll ich Sucuk finde, auch wenn ich diese Rasse für ziemlich respekteinflößend halte, hört sich dieser Hund so süß und tollpatschig an..Aber an Gülfis Stelle, als er sie umgerannt hat, wäre ich auch nicht gerne gewesen.

Ich glaube langsam werde ich ein bisschen wirr, ich belasse es jetzt mal damit:) falls irgendwas unverständlich ist, bitte ich um Entschuldigung..

Liebe Grüße,
deine Artist

Antwort von Andoriel am 14.08.2016 | 18:39:32 Uhr
Oh mein Gott, danke für das Review! Schön, dass es dir gefällt.
Ja, ich weiß, die Geschichte ist ein bisschen sehr lang, aber ich fand an vielen Stellen eine Happyend einfach so unrealistisch! Trotzdem ist sie definitiv bald zu Ende. Ich merke auch, dass ich leider immer weniger die Zeit dafür finde.

Ich finde es immer toll male eine Meinung von jemandem zu lesen, der quasi alles "am Stück" gelesen hat, weil das dann, glaube ich, ganz anders rüberkommt. Und in etwas über einer Woche? Respekt!

Schön, dass dir die Charaktere und der Schreibstil gefallen, das ist ja meine erste Geschichte und abgesehen von dem einen Oneshot auch die einzige. Ich habe Kadir auch sehr lieb gewonnen, aber ich mag eigentlich alle meine Charaktere, auch wenn Nick eben etwas schwierig ist, aber wer wäre das nicht bei dem Background? Hoffe du änderst deine Meinung nach dem neunen Kapitel nicht! :-)

Liebe Grüße
Tanja
21.07.2016 | 14:32 Uhr
zu Kapitel 103
HI,
kannst deinen schwulen Freund öfters fragen. ;-)
Warum sind Nick und Ali im Wohnzimmer? Und Kadir bekommt den nächsten Kerl vor die Nase gesetzt, ob das gut geht?
Lg chryed

Antwort von Andoriel am 22.07.2016 | 13:06:25 Uhr
Hello!
Ne, Kadir hat immer den gleichen Kerl vor der Nase! Was es aber auch nicht leichter macht! :-)
Ja, diese Sexgeschichten, die man am liebsten am Montagmorgen beim Frühstück erzählt bekommt, sind manchmal etwas schwer verdaulich, aber dir scheint sie ja gefallen zu haben. Danke!

Und danke für das Review! :-)