Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Sternenmond
Reviews 1 bis 25 (von 126 insgesamt):
31.05.2018 | 21:14 Uhr
Hallo liebe Sternenmond :)
Wenn das so ist, dass nicht nur Thorins Volk, sondern auch seine engsten Gefolgsleute Anstoß daran nehmen und mit Ablehnung reagieren würden, sollte er sich zu seiner Liebe bekennen, dann ist es wirklich eine ernste Angelegenheit, diese Liebe geheim zu halten. Wobei ich hoffe, dass die Loyalität der Zwerge, die Thorin auf diese Unternehmung gefolgt sind, letztlich doch weiter reicht, als Bofur befürchtet. Die Reaktionen wären unterschiedlich. Nachdem der eine oder andere seiner Überraschung und Empörung Luft gemacht hat und etwas länger braucht, um sich an den Gedanken zu gewöhnen, könnte es auch sein, dass sich die Gemüter recht schnell wieder beruhigen. Ich denke, die Loyalität seiner Freunde geht weit über traditionelle Ergebenheit und Treue gegenüber einem König der Linie Durins hinaus. Aber noch ist es nicht an der Zeit, die Zwerge mit einem verliebten König zu konfrontieren. Das Abenteuer geht buchstäblich in die heiße Phase und der Ausgang der Unternehmung ist vollkommen ungewiss. Erst, wenn Thorin wirklich König unter dem Berg ist, ist er in der Position, darüber nachzudenken, seine Liebe öffentlich zu machen. Falls es je dazu kommt....
Bilbo ist klug und clever. Er selbst ist ja sicher nicht erfahren und eher unbedarft in Sachen "Liebe". Ich glaube eher nicht, dass er das für sich ernsthaft in Erwägung zieht. Bilbo geniesst sein Junggesellendasein in Beutelsend unterm Bühl. Aber er verfügt über Einfühlungsvermögen und Beobachtungsgabe. Das Geheimnis ist bei Bofur und dem Hobbit gut aufgehoben. Trotzdem glaube ich, dass sich auch ein Herr Balin oder ein Herr Oin, Beide mit langer Lebenserfahrung und Menschen-....ähm Zwergenkenntnis, schon ihre Meinung zu ihren Beobachtungen gebildet haben, die vielleicht gar nicht so ungünstig für Thorin und Lyriel ausfallen.
Einen schönen Abend noch und liebe Grüße!
Luise

Antwort von Sternenmond am 01.06.2018 | 18:05 Uhr
hallo liebe luise,
nun ja sagen wir mal so...sehr günstig ist es sicherlich nicht was beide da machen, ganz gleich in welcher hinsicht auch immer. aber immerhin lässt es hoffen, dass die freundschaft unter den männern der kompanie eichenschild schwerer wiegt als alle hirarchischen gegebenheiten um thorins status als ihr rechtmäßiger herrscher. ja das ist er zwar, aber wie du es schon sagtest, sind die männer in seinem gefolge in erster linie seine freunde und wahre freundschaft kann schon so einiges verkraften. so auch bofur und bilbo, die natürlich so loyal sind und den mund halten werden, sofern es ihnen nicht anderweitig befohlen wird. ^^

ob es den beiden liebenden allerdings immer so gut gelingen wird, geheim zu halten, was sie da an schwerwiegenden geheimnissen mit sich herum tragen, bleibt abzuwarten. im moment wäre es eher unklug, denn tatsächlich steht die "heiße phase" an und das im wahrsten sinne des wortes. der gute smaug wartet ja schon auf die bisher gänzlich ahnungslosen. *lacht*

nun gut, leider lassen sich so gewisse vorsätze auch nicht immer so umsetzen wie gewünscht. ich befürchte, dass die beiden verliebten sich daher selber ein bein stellen könnten...aber warten wir es mal ab. :D

in diesem sinne
lg sternenmond
09.12.2017 | 11:06 Uhr
Hallo liebe e Sternenmond :)
Schon allein wegen der ganz sicher großartigen Akkustik im Innern des Erebor hoffe ich für alle Beteiligten, dass unsere drei Zuckerzwerge den Ausgang der Geschichte überleben. Absolut Niemandem sollten in der Zukunft die unterhaltsamen und lehrreichen Meiningsverschiedenheiten zwischen Herrn und Frau Eichenschild vorenthalten werden. Natürlich auch nicht den königlichen Neffen. Sie sollen doch miterleben, wofür ihr Onkel so dringend zurück in den Berg gewollt hat Und wwofür sie alle diese Strapazen auf sich genommen haben. Das gibt bestimmt ein großartiges Theater auf ganz großer Bühne mit Aufführungen rund um die Uhr :D. Und wenn es ausnahmsweise mal still ist, ist Thorin grad mit Regieren beschäftigt oder die Beiden söhnen sich gerade mal wieder aus. Somit wäre darüber auch der ganze Berg auf dem Laufenden.
Ach ja. Dwalin ist ein mißtrauischer Griesgram? Ungehobelt sicher auch. Na, da fällt mir gleich noch Jemand ein :D.
Arme Sigrid! Kriegt auch gleich ihr Fett weg. Na, wenn sie sich von dem grimmigen Onkel nicht vergraulen lässt, ist sie wohl witklich an Fili interessiert :-).
Bis zum nächsten Mal und liebe Grüße!
Luise

Antwort von Sternenmond am 11.12.2017 | 21:56 Uhr
meine liebe luise,

ich danke dir für das wunderbare review. ^^
und ganz ehrlich, hast du mich damit wirklich ernstlich in gewissensnöte gestürzt. *verlegengrinst*
vordringlich deshalb, weil mein grundgedanke für diese geschichte an und für sich eigentlich schon so ausgerichtet war, den plott an den tatsächlichen begebenheiten des hobbits festzumachen. das hieße damit also, dass die drei "zuckerzwerge" den kampf um den erebor wohl nicht überleben würden.

ich sagte eigentlich.....

.....denn aufgrund deiner rückmeldung, bin ich dazu angeregt worden, noch einmal neu über den möglichen ausgang dieser geschichte nachzudenken. ich meine das soll jetzt kein versprechen sein...aber sagen wir mal so, ich könnte zumindest den gedanken an eine eventuelle plottänderung eventuell in erwägung ziehen. ^^

ich meine die beiden liebenden streiten und versöhnen sich einfach zu schön...da muss ich dir zustimmen und ich gebe zu, dass es wirklich sehr schade wäre, wenn sie das auch zukünftig nicht mehr fortsetzen könnten. *lacht*
nun ja und was dwalin betrifft, so hätte der arme mann ja keinen plausiblen grund mehr über die gute lyriel missgelaunt zu sein....die ihm ständig seinen könig streitig machen will. D:

in diesem sinne
glg deine stemo
08.06.2017 | 21:30 Uhr
habe es bisher versäumt, aber hier ein sternchen von mir, für deine wirklich sehr schöne geschichte :-)
LG

Antwort von Sternenmond am 09.06.2017 | 21:38 Uhr
liebe saragossa,
vielen dank für die empfehlung...was soll ich sagen...sie ist meine allererste fanfic in diesem forum und deshalb mag ich sie, auch wenn ich sie heute vermutlich ein wenig anders gestalten würde. aber mir fehlt schlicht die zeit, um sie in meinem sinne zu überarbeiten. ^^
und natürlich freut es mich sehr, dass sie dir auch gefällt. D:
lg sternenmond
07.06.2017 | 22:04 Uhr
Hallo liebe Sternenmond :)
Selbst den Zwergen dürfte die durchdringende Kälte in nassen Kleidern auf dem Boot und noch einmal im eisigen Kanal durch und durch gehen. Eigentlich ertragen sie fast alle Unannehmlichkeiten mit stoischer Gelassenheit. Sofern die Unannehmlichkeiten nicht groß, schlank, langhaarig und unsterblich sind........ Aber irgendwann wird auch ein Zwerg zickig :D. Dwalin bockt ein bisschen. Dass Thorin ihn ermahnt, nimmt er gelassen hin. Eigentlich hätte er sich die Antwort auch selbst geben können.
Thorin ist ebenfalls motzig. Deshalb käme es ihm wohl gerade recht,; wenn sich Lyria provozieren lassen würde. Stattdessen bekommt er eine Ansage. Mal sehen, ob er sich ebenso kommentarlos fügt wie Dwalin zuvor...... :-)
Sigrid hat ein Auge auf den blonden Prinzen geworfen. Vermutlich ist die Sympathie nicht einseitig und er hat ihr ein besonders einnehmendes Lächeln geschenkt. Was sein kleiner Bruder kann, kann Fili doch bestimmt auch :D.
Bis zum nächsten Mal und liebe Grüße!
Luise


.

Antwort von Sternenmond am 09.06.2017 | 22:00 Uhr
meine liebste luise,

ja also allein die vorstellung an das eisige wasser ist um ehrlich zu sein nicht gerade verlockend und die mutere zwergenschar schon deswegen nicht unbedingt zu beneiden. D:

hmm eigentlich werden zwerge mit so ziemlich allen wiedrigkeiten fertig....eigentlich. ich weiß gar nicht was du hast...unsere freunde haben die nervtötende elbensippschaft doch längst "adakta" gelegt...warum da noch zickig werden? gut okay die geborgten gewandungen dürften ihnen nicht so geschmeckt haben und dwalin macht daraus wie üblich keinen hehl....er trägt das herz eben auf der zunge und hat es dazu auf dem rechten fleck, ich glaube ich mag den brummbär, genau deswegen so gerne. ^^

tja und was des zwergenkönigs laune anbelangt...mal ehrlich wer kann es ihm verübeln? also ich wäre an seiner stelle vermutlich auch motzig, wenn ich fast abgesoffen und dazu noch mit allerlei "stinkefisch" übergossen worden wäre...und als würde dies noch nicht genügen, zu allem übel noch klamotten anziehen muss, in denen ich wie ein etwa "zwölfjähriger" wirke, den man zufällig in ein landstreicher kostüm verfrachtet hätte. :-)

ja und dann krieg ich von meiner holden fee auch noch eine ausgesprochen nette antwort auf meine in meinen augen durchaus höfliche anfrage, was da denn beim weibervolk so vor sich gehen möge? also wenn das mal keinen ärger nach sich zieht? ich denke, dass er das NICHT ganz kommentarlos über sich ergehen lassen wird...aber wir werden sehen. :D

jaaaa sigird und fili...ich fände, dass die beiden ein ausgesprochen schönes paar abgeben würden, deshalb musste das an der stelle sein, auch wenn es ja leider wenig bis gar keine aussichten auf erfolg hat, wie wir ja wissen. daher meine frage an dich, soll ich das trotzdem noch ein wenig weiter "vertiefen"...oder genügt der kurze "streifzug" an der stelle? *fragendguckt*

ähhmm ja also, in dem fall verabscheue..ähhh schiede ich mich mal wieder. ^^
in diesem sinne bis das nächste mal
glg deine stemo
15.03.2017 | 21:53 Uhr
Hallo liebe Sternenmond :)
Ich bin immer neugierig, von welcher Deiner Geschichte als nächstes ein Kapitel kommt. Mir gefällt es gut, sie alle nebeneinander zu verfolgen. Ausserdem habe ich so an jeder einzelnen länger etwas zu lesen :-).
Die Sache mit dem Klo...... Streng genommen kommen die Zwerge ja nur durch die Klobrille aus dem Kanal. Der allerdings auch die städtische Kanalisation darstellt. Gar nicht schön. Für die Zwerge schon so mental ziemlich demütigend. Wieder nichts, dass man später den Enkeln erzählen kann :D.
Wie wir wissen, ist Bards Argwohn durchaus berechtigt. Die Zwerge, die er aufgegabelt hat, sind keine Händler. Unter ihnen ist der Erbe des Königs unter dem Berg. Ihre Mission ist, sich den Erebor zurückzuholen. Dass sie dabei den Drachen wecken werden, kann man sich an allen zehn Fingern abzählen.......
Jetzt wird es also ernst. Ich bin schon gespannt!
Ganz liebe Grüße!
Luise

Antwort von Sternenmond am 19.03.2017 | 18:51 Uhr
meine liebe luise,

vielen dank der lieben worte...schön dass du es so unkompliziert siehst. ich kann nur sagen, dass ich bei der menge an geschichten im moment schon mal ab und an leicht den überblick verliere, wo ich denn nun eigentlich weitermachen sollte. bei dir ist das zum glück denkbar einfach...eine geschichte ist da ja schon um einiges unproblematischer in der handhabung. *grinst*

so nun dann zum eigentlichen geschehen...die angelegenheit mit dem unrühmlichen auftauchen der kompanie eichenschild in bards haus fand ich schon im film klasse und sehr witzig umgesetzt..allen voran dwalins gesicht, das uns allen sehr wahrscheinlich noch lange in erinnerung geblieben sein dürfte. daher meine ganz persönliche homage an diese tolle szene im hobbit, die in dieser geschichte selbstverständlich nicht fehlen durfte. *lacht*

wie es denn weitergeht können wir uns dann an zehn fingern abzählen..denn ab jetzt wird es denkbar ungemütlich für allen beteiligten werden. die zwerge die alles aber gewiss KEINE händler sind benötigen waffen und die wollen sie auch haben, tja wie das weitergeht wissen wir ja inzwischen alle dank p. jackson.

nun ja...mal sehen was sich daraus so alles für klein sternenmond ergibt...man darf also aufs nächste kapitel gespannt sein. ^^

in diesem sinne
bis dahin
glg deine stemo
15.01.2017 | 19:41 Uhr
Hallo liebe Sternenmond :)
Hab ich zu dieser Geschichte eigentlich schon mal ein Review geschrieben? Ich weiß nicht. Gelesen habe ich sie und gefallen hat sie mir auch :D. Schon die Kurzbeschreibung ist super :D.
Es ist ein bisschen gemein den Zwergen gegenüber, aber ich finde, es ist eine sehr dankbare Aufgabe, die Szenen, in denen die Zwerge in ihren Fischfaessern motzen und würgen und die, in denen sie wieder aussteigen dürfen, zu beschreiben. Gerade eben noch dieser epische und ganz und gar erhebende Moment, in dem nach all ihrer Mühsal der Einsame Berg aus dem Nebel auftaucht, und jetzt stehen sie da auf einem wackeligen Steg in Esgaroth und stinken wie eine ganze Herde Pinguine. Was schon wegen der kurzen Beine......... :D. Nee. Das ist nicht schön für die Zwerge. Sie sind nass bis auf die Knochen und durchgefroren. Zwerge sind halt keine Pinguine, auch wenn sie wie solche riechen.
Alfrid! Ein widerlicher, durchtriebener Schleimbeutel! Was muß es für ein Spaß sein, so eine Rolle zu spielen :D.
Ich fürchte, das wars dann auch mit dem Spaß. Der Erebor liegt zum Greifen nah, wir wissen, dass sie den Feuerdrachen wecken werden, Thorin verliert im Goldrausch jedes bisschen guten Willen, Kili ist todkrank und eine Schlacht steht bevor. Aber vielleicht hast Du ja vor, ein bisschen an der Story zu drehen, um, wie die gute Fee im Märchen, das Schlimmste abzuwenden.
Liebe Grüße!
Luise

Antwort von Sternenmond am 22.01.2017 | 17:16 Uhr
meine liebste luise,
ja das hast du schon mal getan...ich hab hiefür schon mal eins von dir gekriegt. ^^
dass du sie gelesen hast und dass sir dir dann auch noch gefallen hat, freut mich sehr, schon da sie ja eine meiner ersten geschichten überhaupt ist, die ich hier im fandom verfasst habe. nun ja und was die fassszene in esgaroth anbelangt, so fand ich die eine der witzigsten im ganzen film...wenn auch eine nicht sehr nette, das muss ich zugeben, aber dwalin da so mit dem ganzen toten fisch übergossen verschwinden zu sehen, also das hat schon was, vor allem sein gesicht. *lacht*

eine herde pinguine?
*evilgrinst*
wann ist dir das, denn eingefallen?
okay zugegeben zwerge sind KEINE pinguine...aber mit dem deodorant riechen sie schon auffällig danach, aber egal sie haben ganz andere probleme die alfrid heißen und sicher noch den einen oder anderen ärger verursachen werden. mal sehen...im film ist der kleine pissige handlanger des meisters der seestadt eine echte "land"plage, die ihr fett..ähh troll ja noch abbekommt. *lacht*
wie ich weiter machen will weiß ich noch nicht so recht im moment, aber meist fällt mir dann doch wieder irgend was ein...wir werden sehen.
bis dahin
lg deine stemo
09.10.2016 | 22:01 Uhr
Hallo :)
Noch so ein Aspekt dieses Abenteuers, dass die Zwerge nicht unbedingt vorhaben, ihren Enkeln zu erzählen oder gar damit in grosser Runde zu prahlen. In einem Fass gemeinsam mit stinkenden glitschigen Fischen zu sitzen, um sich vor den Wachen von Seestadt zu verstecken, ist schon eher etwas demütigend :D. Das und Teil eines Zwergenkebaps am Trollspiess gewesen und säuberlich verpackt als Spinnensnack im Baum zu hängen. Und wenn da nicht Bilbo der Teufelskerl gewesen wäre, hätte die Reise sowieso ein sehr frühes, unappetitliches und unrühmliches Ende genommen.
Immerhin sind sie beinahe am Ziel ihrer Reise angekommen,den Erebor vor Augen. Nicht im.Triumph sondern Jeder in einem Fass - aber immerhin. Und ich werde den Verdacht nicht los, dass Bard durchaus Spass hat an der Lage, in die er die Zwerge gebracht hat. Aber sie haben ihn ja drum gebeten. Und sein Einfall ist wirklich genial.
Liebe Grüße!
Luise

Antwort von Sternenmond am 12.10.2016 | 21:08 Uhr
liebste luise,

nun ja was die fassepisode mit den fischen anbelangt so haben sie sich in der hinsicht tatsächlich allesamt nicht eben mit ruhm bekleckert..aber was will man(n) machen, wenn man nicht entdeckt werden möchte? (zumindest nach dem filmplott gesehen...im buch ist das ankommen in esgaroth ja ein wenig anders geschildert. (ich hab mir den hobbit mal wieder im tolkienschen original zu gemüte geführt oder sagen wir besser, ich bin noch dabei es zu tun und stelle (mal wieder) fest, dass ich die p.jackson version persönlich um einiges belustigender finde...als das so gut wie unbehelligte ins stadt hinein traben von thorin, kili und fili, samt bilbo im original. )*grinst*

ach und was die anderen unschönen "abenteuer" anbelangt, so dürften die zwerge ihrem tapferen herrn beutlin (der sie ja quasi aus allen gefahren äußerst mannhaft heraus geholt hat) stets in tiefster dankbarkeit verbunden sein. *lacht*

gut sie haben den berg erreicht, das war das eigentliche ziel der aktion...nur dass da jeder in einem fass sitzen würde...das war wohl nicht unbedingt eingeplant gewesen. wobei das stimmt ja so nicht ganz, nicht JEDER sitzt im fass, die frau hat es in der hinsicht ja noch ganz gut getroffen DIE muss da ja nicht rein. was ein glück...es wird schon genügen, wenn die kerle allesamt nach fisch zum himmel stinken. lol

ohhh ja der gute bard hat bisher ordentlich seinen spaß....der ihm mit der eigensinnigen zwergenbande allerdings schon sehr bald vergehen dürfte, wie wir ja bereits wissen. ^^
aber gut mal sehen wie es endet...

bis dahin
lg stemo
16.01.2016 | 12:44 Uhr
Bei Durins Bart!!!
Bitte,ich flehe dich auf Knien an, schreibe geschwind weiter.
Alles an deine FF ist gut, nichts was zu schlecht oder allgemein zu ändern noch wäre.
Daumen hoch!!!

Antwort von Sternenmond am 17.01.2016 | 18:44 Uhr
hallo,
erstmal vielen dank für das nette review. ^^
ich freue mich dass dir die geschichte gefällt...ja sicherlich werde ich sie weiterschreiben aber nicht sofort. wie du sicher selbst fest gestellt hast, habe ich noch einige andere fan fic projekte im hobbit fandom die regelmäßig fortgeführt werden sollten...heißt also es kommen alle immer hübsch der reihe nacheinander dran, sorry aber damit kann das schon mal eine etwas längere wartezeit bedeuten. trotzdem freut es mich außerordentlich, auch mal wieder für diese geschichte ein solch schöne rückkopplung erhalten zu haben und werde mich natürlich bemühen, sie weiterhin in der art fortzusetzen.
bis dahin liebe grüße
und nochmals herzlichen dank
sternenmond
15.06.2015 | 08:46 Uhr
Ich weiß: Ich Böse habe mich schon lange nicht mehr gemeldet! *entschuldigend guck*
Nun habe ich mich auch sofort auf das Kapitel gestürzt und .... ach Gottchen neee .... Das ist so herzerwärmend süß ....
Wie immer hast du die beiden wunderbar dargestellt, wie sie miteinander umgehen und auch die Gedanken, die Lyriel bewegen.
Dass sich Thorin in der momentanen Situation Sorgen um Kili macht, finde ich sehr bezeichnend für ihn und auch sein Geständnis, dass ihm die länge von Lyriels Ohren egal ist.
Das ist eine so süße Liebeserklärung!!!

Vielen lieben Dank für das schöne Kapitel
ganz liebe Grüße
Deine
Anni

Antwort von Sternenmond am 21.06.2015 | 16:28 Uhr
liebste anni,

ohhh ach gott nein, wie könnte ich dir denn böse sein? ich? nie.
hey ich versteh schon...die vielen..vielen lästigen verpflichtungen. ^^
du bist im moment ja auch seehhhhrrrr fleißig, das hab ich schon gesehen. *grinst*

nun ja aber egal, du hast dich wie immer treu gemeldet, was mich natürlich ganz besonders freut. *liebguckt*
hmm...die situation auf die alle so langsam aber sicher zuschiffen wird ja nun nicht unbedingt einfacher werden. ich wollte die emotionale lage zwischen beiden ein wenig mehr sondieren...wahscheinlich ist sie auch daher mal wieder viel zu stemolike geraten...aber shit happens...so bin ich halt. xd

die sorgen um kili wollte ich an der stelle ganz bewusst anbringen, ich finde das wird im film viel zu sehr vernachlässigt. aber gut...wir werden sehen und was das "ohren" geständnis anbelangt...hach ja das fand ich wirklich treffend für die zwei. ich meine wo es jetzt doch so lange hin und her ging, sind sie endlich mal am tacheles reden, das wurde ja auch zeit oder? meiner meinung nach war es ohnehin längst überfällig. *grinst*

nun ja zukünftig wird es die muntere bunte truppe aber auch nicht eben leichter haben, doch das wissen wir ja bereits. ^^
so in dem fall nochmals danke für die liebe rückmeldung....und hey ich bin langsam schwer gespannt, wann denn jetzt endlich unser gemeinsames projekt starten wird.
also lass mal was hören. ^^
liebste grüße
deine sternenmond
24.04.2015 | 23:01 Uhr
Hi, liebste Stemo!

Ahh - wieder ein sehr schönes Kapitel. ^^
Tja, was soll ich dazu sagen?
Ich finde es super schön beschrieben, wie die beiden miteinander umgehen. Liebevoll und trotzdem ist zu spüren, dass es eine Trennung geben wird oder auch nicht. In dieser Beziehung lässt du es absolut offen, in welche Richtung es weitergehen wird.
Nun kannst du zwar anmerken "ja, aber Lyriel sagte".
Ja, sie sagte, dass sie ihn nicht verlassen wird, das heißt aber nicht, dass es ihr möglich sein wird. ^^
Also ... es ist alles offen und ich bin gespannt, wie es hier weiter geht.

Fühle dich ganz doll von mir geknuddelt
Deine
Anni
14.04.2015 | 21:24 Uhr
Huuuu - ich hab das neue Kapitel gesehen und musste sofort lesen ....

Auweia! Wie kann ich schon wieder Schuld sein - und dann noch an einem solch heißem!?
Ich bin die Unschuld in Person! ^^

Aber danke für das schöne Kapitel! Ich hatte echt Herzklopfen und Atemnot und ... das ganze Paket.
Nun darfst du mit den beiden machen, was immer du willst. Ich bin zufrieden und glücklich und nach dem schönen Kapitel bin ich auch mit dem größten Herzscherz und Drama gewappnet.

Ich knuddel dich ganz ganz ganz doll und wie verrückt
fühle dich von mir gedrückt
Liebe Grüße
Deine
Anni
12.04.2015 | 20:20 Uhr
Ohhhh - mit den ganzen Feiertagen, die ja nun auch schon eine ganze Weile vorbei sind, habe ich dieses Review immer vor mir hergeschoben, weil ich nicht so recht weiß, was ich dazu schreiben soll!

Ein Kapitel, nur für mich allein! Und dann auch noch so ein heißes!
Nun ist es zwar nicht noch einmal dazu gekommen ... aber das Kopfkino läuft und rattert!
Und entschuldige mal, aber das letzte Bild, das du "gezeichnet" hast, dass Lyriel vor Thorin kniet, bekomme ich absolut nicht aus dem Kopf und hege die nicht gerade kleine Hoffnung, dass du an dieser Stelle weiterschreiben wirst. *bettelblick*
Ich weiß, ich bin böse und gemein, trotzdem lese ich solche Szenen gern. <3

Die Gedanken und Gefühle von Lyriel fand ich sehr schön dargestellt, ihre Ängste und Befürchtungen, aber auch ihre Sehnsucht, die sie erfüllte.

Großes dickes Knutschi und Knuddel für dieses schöne Kapi
Deine
Anni
21.03.2015 | 16:50 Uhr
Also sage mal ... Wer fragt hier nach Lust und vielleicht auch noch Laune???
*Stemo zurück an PC schieb*
Ich will haben ...
Also hopp hopp

Super Kapitel und nun hoffe ich natürlich, dass Tauriel noch nicht so schnell zurück kommt. ^^
21.03.2015 | 16:17 Uhr
Und schon geht es weiter ...

Ich finde es schön, dass du dich in den Szenen sehr an dem Film orientierst, auch wenn du es auf mehrere Tage ausdehnst - was ja eigentlich wesentlich logischer ist, als die Helden-Zwerge noch am gleichen Abend wieder durch die Gegend zu jagen. ^^ Pffff - was hat sich in dieser Beziehung nur der Herr PJ gedacht?
Apropo Beziehung ... Weiter im Text:
Tauriel und Kili - wunderschön in den Andeutungen und ohne zu tief ins Detail zu gehen hast du Tauriel gezeichnet, wie sie mit ihren eigenen Gedanken zu kämpfen hat.
Thorin und Lyriel - sie vermissen sich gegenseitig und ihr geht's schlecht - Nachtigall ick hör dir trapsen ^^
Ich gehe mal weiterlesen ^^

Antwort von Sternenmond am 22.03.2015 | 13:43 Uhr
sooo also in der hinsicht hab ich mich eher am buch orientiert..auch weil sie da tatsächlich wesentlich länger festgessen sind. bilbo musste sich da ja mehr oder minder heimlich an der tafel der hohen herren bedienen um nicht zu verhungern. ^^
na oder sagen wir besser, ich habe versucht das beste aus beidem heraus zu holen. ich fand es etwas unlogisch, dass sie im film so schnell von dort verschwinden konnten. auch weil sich beispielsweise eine "liebesbeziehung" wie die zwischen tauriel und kili nicht im hopplahopp tempo realisieren lässt. also so schnell gehts mit dem verlieben dann ja doch nicht... oder irre ich da etwa?

nun ja lassen wir herrn pj seinen frieden. das alles wäre für den film wohl doch ein wenig zu langatmig geworden. es sei denn er hätte einen 20 stunden film drehen wollen. hach aber wobei, mich persönlich hätte das ja jetzt eher weniger gestört. *lacht*

was tauriel betrifft, wollte ich die bei der gelegenheit mal ein wenig genauer in ihrer persönlickeit umreißen, auch weil sich die mischung aus loyalität zu ihrem herrn und dem berechtigten zweifel an dessen zuweilen moralisch nicht ganz einwand freien handlugsweise ja auch im film recht gut heraus kristalisiert. ^^

was kili und sie betrifft nun ja wie gesagt...gut ding will eben weile haben, irgendwie muss es sich ja entwickeln. *lacht*
gut und was das gegenseitige vermissen der anderen beiden hübschen anbelangt...daran hast du ja selbst nicht wenig mitgefeilt. *grinst*
liebste grüße
deine sternenmond
21.03.2015 | 15:24 Uhr
Uiii - ich Superböse!
Ich habe die letzten Kapitel noch gar nicht gelesen und nun habe ich den Salat!
Schon das jetzige hatte es echt in sich!

Also, ich weiß nicht warum, aber aus irgendwelchen Gründen habe ich nicht damit gerechnet, dass Lyriel die Nichte Thranduils sein könnte. Hätte mir vllt. das Wissen über die Familiennamen weiterhelfen können?
Ehrlich, keine Ahnung und deshalb war ich auch entsprechend überrascht.

Ganz liebe Grüße
Deine
Anni

Antwort von Sternenmond am 22.03.2015 | 13:28 Uhr
hi du,
ich fasse mich kurz...ja ja da hast du mir mal wieder eine sehr schöne idee an die hand gegeben. ich erinnere dich an unsere letze korespondenz diesbezüglich. *grinst*
der verlauf dieser fanfic hat sich somit tatsächlich deutlich in eine richtung modifiziert, die ich ursprünglich eigentlich gar nicht eingeplant hatte. was die sache mit thranduil betrifft, hatte ich die herkunft von lyriel soweit ich mich erinnere ganz am anfang der geschichte schon mal ansatzweise miteinfließen lassen..aber das ist ja quasi schon ewig her. ^^
also ja die sache mit dem namen wäre tatsächlich hilfreich gewesen, hätte dir eigentlich zu denken geben müssen. D:
liebste grüße
deine stemo
21.02.2015 | 19:06 Uhr
So, Hase, hiermit vermache ich dir mein 200. Review! ^^

Tja, was soll ich nun zu diesem Kapitel sagen?
Bin ehrlich sprachlos. Beeindruckt haben mich vor allem die Wort von Kili, der ja doch im Moment sehr erwachsen wirkt.
Aber, ob er damit Tauriel auch beeindrucken konnte? ^^
Armer Balin, dass er so wegen Lyriels Neugier leiden musste!
Ich bin gespannt, wie es bei Thranduil weitergeht ^^
Ganz liebe Grüße
Deine
Anni <3
21.02.2015 | 16:55 Uhr
Soooo - meine Liebe!
Eigentlich sollte ich hier wohl eher reingeschlichen kommen, so wenig, wie ich mich hier in letzter Zeit habe blicken lassen!!! :-/
Aber endlich ....

Das Kapitel war mal wieder genial - angefangen mit Dwalin, der Thorin einen "unerhörten" Vorschlag unterbreitet, dann die Flucht vor den Spinnen ... und dann der böse böse superböse Legolas ... Du, der ist mir richtig unangenehme geworden! ;-)
Der ist dir so richtig schön großkotzig gelungen. ^^
Ja, sorry, normalerweise sollte man so nicht so über den Prinzen schreiben, aber egal ...
Auf alle Fälle ist er mir in dem Kapitel richtig unsympathisch geworden. ^^
So, ich geh nun mal schnell weiterlesen.
Ganz liebe Grüße
Deine
Anni
08.11.2014 | 21:16 Uhr
Uiiii! Das Kapitel war so super!
Einfach herrlich!
Dwalin als unfreiwilliger Lastenträger! Würde gern wissen, was in seinem kleinen Köpfchen vor sich ging, als sie ihm den Knutsch aufgedrückt hat. ;)

Also das war ja mal wieder ein richtig schöner Streit zwischen Thorin und Lyriell ... Im ersten Moment dachte ich, dass Thorin auf Dwalin auch noch losgehen will.
Aber seine Bemerkung war gut ... *lacht*

... und schon wieder Spinnen! Und was noch? Reichen die Biester nicht?
Hat wie immer viel Spaß gemacht, bei dir zu lesen!
Ganz liebe Grüße *knuddel*
Deine
Anni
08.11.2014 | 17:11 Uhr
Hilfe!
Die Spinnen sind da!
Du hast Lyrielles Angst super beschrieben und auch ihre Angst um die Männer.
Und dann wird sie gestochen!
Wie kannst du ihr wehtun? Das ist absolut nicht lieb von dir! *böse guck*

Thorin hat von seinem eigenen Tod geträumt und auch von ihrem?
Ist aber lieb von ihm, dass er sie zu schützen versucht!

GlG
*knuddelknuddel* Doppelknuddel!
Anni
08.11.2014 | 16:41 Uhr
Hi, meine Liebe!
Ich gestehe, dass ich dieses Kapitel bereits vor einiger Zeit gelesen habe und nun endlich dazu komme, dir dazu meine Meinung zu sagen:

Der Blickkontakt, den du zwischen Thorin und Lyriell beschrieben hast, fand ich wunderschön. *Hach-schmacht*

Die Szene mit den Schmetterlingen - ich mochte die schon beim ersten Schauen im Film und nun hast du sie ebenso schön beschrieben.
Bilbos Rede war auch sehr aufschlussreich, vor allem hätte ich es ihm nicht zugetraut, so viel zu reden.

So, nun geh ich mal weiterlesen ...
GlG
*knuddel*
Anni
03.10.2014 | 08:27 Uhr
Guten Morgen, meine Liebe! ^^
Hach, mal wieder ein super Kapitel!
Die Beschreibung des Düsterwaldes hast du so gut hinbekommen, dass ich dachte, ich würde mit nem Haufen Zwerge durch die Gegend stapfen! - Nee, natürlich nicht, aber das Kopfkino musste nicht übermäßig doll arbeiten und ich hatte trotzdem ein sehr schönes Bild vor Augen.
Auch die Emotionen hast du genial beschrieben.

Als Thorin nach Lyriel rief, dachte ich schon "Na, was kommt jetzt?"
Ich hatte schon fast befürchtet, dass er wieder einen Grund hat, mit ihr zu streiten. Aber, dass er ihr einen Auftrag erteilt, damit hätte ich nicht gerechnet.
Und dann noch sein Geständnis, dass er ihr vertraut! Oh, das war ja sooooo süß! Das war fast so gut, wie die anderen (drei) Worte!
Und mein Kili!
Ganz liebe Grüße
Anni

Antwort von Sternenmond am 04.10.2014 | 16:15 Uhr
hi meine liebste anni,
ohh danke, danke du machst mich ja ganz verlegen. *rotwird*
ähh ja also, das kapi hab ich selber jetzt gar nicht mal als so übermäßig prickelnd empfunden.
aber wenn mans so nimmt? hast du exakt die besten komponenten darin analysiert...wie immer. *grinst*
hmm der wald, ja den fand ich im buch so wahnsinnig drückend und im wahrsten sinne des wortes "düster" beschrieben.
wahrscheinlich wollte ich ein wenig davon in meiner erzählung festhalten.
die passage mit dem hirsch ist sozusagen aus dem buch heraus entstanden, dort haben sie ihn im übrigen auch nicht geschossen. lol
nun ja und was die sache zwischen thorin und lyriel anbelangt? also so langsam dürften sie ja mal ein bißchen vernünftiger werden und außerdem ist es im grunde doch schon lange kein geheimnis mehr, dass die beiden sich irgendwie zu mögen scheinen...oder? ^^
ja ja dein kili, ich weiß schon..na der kommt hier im moment ein wenig zu kurz, das ist mir schon klar.
aber in meiner anderen geschichte darf er ja dafür um so mehr ran und dafür sorgen, dass sie sich alle schön ordentlich brav benehmen.
was im übrigen längst noch nicht alles ist...lassen wir die drei jungs doch jetzt erst mal ins waldlandreich kommen und dann sehen wir weiter. *breitgrinst*
liebste grüße deine sternenmond
11.09.2014 | 12:08 Uhr
Hi! :)

Also, da hat sich Warten aber wirklich doppelt gelohnt!

Ich liebe es, wie du die Beiden miteinander umgehen lässt - und immer noch kein Streit! Erstaunlich!
Arme Lyriel! Weiß noch nicht, ob sie mit dem Herrn weiterziehen oder ihn von der Bettkante schubsen sollen! ;)
Für mich wäre die Sache wohl ziemlich klar ...
Aber mal schauen, wie sie sich entscheiden wird! Ich hoffe doch, dass sie frau genug ist, nicht jedem dahergelaufenen Mann/Zwerg/Elben hinterherzurennen.
Mitreisen ist okay. Da ist immer noch ein klitzekleiner Unterschied! Gelle? *lacht*

Und Bofur! Ich dachte ja echt, der will ihr Vorhaltungen machen, aber nein! Er gibt ehrlich zu, dass er gelauscht hat!

Wenn das nächste Kapitel genauso (hach-)schön ist, dann kannst du dir wieder so viel Zeit lassen! *schlechtesGewisseneinred*

Ganz liebe Grüße
Deine
Anni
06.08.2014 | 19:56 Uhr
Hi!
Endlich bin ich dazu gekommen, das neue Kappi gaaanz in Ruhe zu lesen.

Und da heißt es immer, dass Frauen tratschen ...
Aber Balin und Bofur sind ja noch schlimmer und beobachten dabei unsere beiden "Kuschelhelden"! ;D
Merilin? Ariah? Vergangenheit und Zukunft?
Und Lyriell ...
Ach, Thorin, was hast du nur an dir, dass dir die Frauen hinterherrennen! *schmacht*
Bin gespannt, wie er sich da herauswinden will. Da wird Smaug das kleinere Problem sein!

Also, ich muss sagen, da werden nicht nur einige sehr interessante Dinge angesprochen, sondern sehr viele.
Alles wieder sehr schön erzählt.
ach, sehr schön die Stimmung eingefangen. Trotzdem fehlte mir bei der ganzen Dunkelheit und Nässe ein kleines Feuerchen ... uhaa, war das kalt! - zu lesen!

Ganz liebe Grüße
Anni
18.07.2014 | 22:30 Uhr
HIII!

Fein - fein - fein, das war ja echt super!
Toll, wie du die beiden zusammen beschrieben hast.
Endlich mal keine Zankerei, dafür Geständnisse. Ach, und Küsschen!
Na supi - Voyeure wohin man blickt! Erst Bofur, dann Gandalf und nun auch noch Bilbo!

Hihi, Thorin, freut sich, das Bofur zurechtgewiesen wird! Ist das etwa Schadenfreude?

Ich bin gespannt, wie sich Lyriell entscheiden wird. Im Moment scheint ja noch alles offen zu sein.
... aber kommt erst einmal in den Düsterwald ... Stemo hat bestimmt noch ne Überraschung für euch! - Oder etwa nicht? o.O

Glasperlenspiel mag ich übrigens auch.

GlG
Anni

Antwort von Sternenmond am 19.07.2014 | 17:20 Uhr
HII zurück,
meine liebe..hach danke, danke...*sichmächtigfreut*
nun ja auch wenn das kapitel jetzt nicht so spektakulär ist...gefällt mir die stimmung die es erzeugt auch sehr gut.
ja du hast es wie immer klar erfasst, endlich mal kein gezanke, sondern zur abwechslung eitel sonnenschein bei den beiden. *grinst*
es sei ihnen von herzen gegönnt. nun ja dann bin ich mal schwer gespannt, wie lange es denn vorhält? lol
tja ein so offensichtliches "geheimnis" wie das ihre zu wahren, dürfte den beiden langsam aber sicher immer schwerer fallen...zwangsläufig schleichen sich da irgendwann ungebetene mitwisser ein, oder etwa nicht? ^^
die sache mit bofur ist gemein ich weiß...aber dafür hatte ich gute gründe, die ich natürlich jetzt noch nicht verraten kann, da ich dem ende zu stark vorgreifen würde...und das woll`n wir ja nicht. *lacht*
ja die entscheidung naht...und einfach wird sie nicht, das kann ich dir versprechen. ^^
nun ja und wie überraschend das ganze dürsterwald gedöns wird? ahhh..tja mal sehen, ich bemüh mich redlich. *seufzt*
darüber haben jetzt schon so viele irgend was zum besten gegeben...bahnbrechend wirds daher sicherlich nicht werden, aber die eine oder andere nette idee hab ich dann doch noch. D:
also lass dich überraschen.
hey das mit glasperlenspiel finde ich ja echt cool...hmmm...also doch schwestern im geiste wa? *breitgrinst*
das lied gefällt mir sehr, allerdings ringe ich immer noch mit mir ob ich die art der text passagen weiterhin verwenden soll...für manche könnte es eventuell doch störend sein, obwohl ich sie selber ziemlich mag.
ach aber für ne echte songfic reicht bei mir leider die phantasie nicht aus. ^^
aporopos songfic...ich warte auf mein versprechen. xd
ach ja aber ich weiß, du bist im moment schwer beschäftigt. ^^
es freut mich trotzdem riesig, dass du dennoch die zeit findest dich bei mir blicken zu lassen.
gglg
stemo
bis bald ^^
Ps: noch was, übrigens die sache mit der "eifersucht"
mach dir nix draus, mein hübscher ist in dem fall ganz ähnlich gestrickt. ich hänge ihm in der regel auch viel zu oft vor dem rechner herum.
hach ja, das ist wohl ein überwiegend männliches problem...auch da es sich zumeist ihrer kontrolle entzieht. *grinst*
13.07.2014 | 16:50 Uhr
So, da es wirklich viel Spaß macht offiziell auf offizielle Reviews zu antworten, hier meine AW zum RV: *cool wa?*

Wenn Gandalf als "durchgeknallter alter Zauberer" tituliert werden will, dann bitte. Dann kann er auch weiterhin von "alten Freundinnen" erzählen, die ihm irgendwas erzählen, obwohl sie nicht zu sehen sind. Dann darf er aber auch nicht sauer sein, wenn die Zwerge ihn nicht ernst nehmen. Basta - Pasta *lacht*
(Vielleicht hab ich auch etwas überlesen - oder ich muss mir den Film mal wieder anschauen. Is heute eh nur Fussball ...)

*entsetzt guck* ICH dich ärgern??? Nein! Nie! - Ehm - vielleicht kommen meine ironischen Bemerkungen nicht so schön rüber, wie ich sie meine *seufz* schwieriges Pflaster, auf dem man/frau sein (Nicht-)Geld verdienen muss!

Ja, meine Liebe, geh M-S spielen! *grins*
Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten, wa?

Nochmal GlG
Anni
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast