Autor: BirthOfASong
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
11.01.2014 | 11:11 Uhr
zu Kapitel 4
Das hätte ganz böse enden können und beinahe wäre es das auch.
Nur dank des Eingreifens der Götter konnten beide gerettet werden.
Ansonsten wäre es nur eine Frage der Zeit gewesen bis die anderen Generäle sich über Alexander's hinweggesetzt und Hephaestion oder viel mehr den Dämon getötet hätten.

Antwort von BirthOfASong am 11.01.2014 | 13:08:36 Uhr
Du hast wie immer dem kompletten Durchblick.
Manchmal siehst du schon Dinge vorraus die ich gerade erst geschrieben habe...
das ist echt creepy! Und vielen Dank für deine Treue und die regelmäßgen Reviews!

LG -A
30.12.2013 | 18:44 Uhr
zu Kapitel 3
Sie alle sind mit Hephaestion ein großes Risiko eingegangen.
Obwohl zumindest Alexander und Kleitos von dem Dämon und dessen Auftrag wissen, haben sie Hephaestion einfach so frei gelassen und ihm sogar Schüler gegeben.
Dafür dass sie alle so große Feldherren und Trategen sind, waren sie in dem Punkt ganz schön dumm.
Meiner Meinung nach war es doch nur eine Frage der Zeit bis der Dämon wieder in Erscheinung tritt und stärker wird.
Soso, Alexander will versuchen von Zeus Hilfe zu bekommen oder sich selbst töten.
Sollte er sich selbst töten und der Dämon dann wirklich verschwinden, wird Hephaestion sicherlich nicht zögern und sich ebenfalls sofort töten.

Antwort von BirthOfASong am 30.12.2013 | 22:08:03 Uhr
Man dachte zu Anfang noch dass der Dämon sich nur zeigt, wenn H. A. körperlich nahe kommt,
damit er schnell und leise töten kann. Dass er auch dann kommt, wenn H. Wut empfindet wussten sie nicht...
Aber natürlich gehen sie Risiken ein...immer, durch die Reihe durch und bei der Sache mit den Schülern auf jeden Fall!
Über Alexander Tod und Hephaistions Folgesterben habe ich auch bereits nachgedacht, und ich muss zugeben,
dass ich die Tatsache erstmal außen vor gelassen habe...Asche über mein Haupt ;)

-A
28.12.2013 | 19:20 Uhr
zu Kapitel 2
Es war doch klar, dass sich Alexander nicht lange auf Abstand halten lassen würde.
Das Erwachen des Dämon's zu provozieren war anz schön riskant.
Das hätte ganz schnell nach hinten losgehen können.
Ich überlege gerade, ob man Hera's Anweisungen nicht austricksen kann.
Sie sagte, Hephaestion dürfte niemanden etwas SAGEN.
Was wenn er sein ganzes Wissen über Hera, seine Heilung, den Dämon und die Konsequenzen AUFSCHREIBEN würde!?
Er hätte sich damit an ihre Bedingungen gehalten.

Antwort von BirthOfASong am 29.12.2013 | 01:21:03 Uhr
Vielleicht könnte er es ja mal versuchen...
Ich schlage ihn das mal vor, mal sehen wie er es umsetzen wird!
Klar, das mit dem Dämon war riskant, aber manchmal gibt Situationen im Leben,
Wo man alles auf eine Karte setzt. Die Götter auszutricksen wird allerdings keine leichte aufgabe...
die sind ja nicht gerade dumm! Mal sehen wie er da wieder raus kommt...
Und ob er es überhaupt schafft...!
27.12.2013 | 19:09 Uhr
zu Kapitel 1
Eine neue Geschichte und was für eine.
Dieses Mal geht es sehr mystisch zu und die Götter mischen kräftig mit.
Wie es Alexander mit Hephaestion's Tod ergangen wäre, das wissen wir ja.
Er wäre ihm sofort gefolgt.
Dank Hera's Hilfe lebt Hephaestion noch und wird es noch sehr lange.
Nur hat dieses Leben einen hohen Preis.
Durch den Dämon in seiner Brust ist er eine tickende Zeitbombe, die Alexander töten wird.
27.12.2013 | 00:48 Uhr
zur Geschichte
Die Story ist voll gut mache bitte bitte weiter!! Ich bin schon total gespannt wie es weiter geht :)
LG

Antwort von BirthOfASong am 27.12.2013 | 20:30:05 Uhr
Es kommt in Laufe der Woche das zeite Kapitel! spätestens Montag oder so!
Nur Geduld, Geschichten brauchen ihre Zeit! :D

-A