Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt):
25.07.2014 | 09:22 Uhr
zu Kapitel 1
Hey du :)

Also mein liebstes Laa-Laa-chan ich finde diesen OS ziemlich gelungen. Ich habe zwar vom Fandom keine Ahnung (kann also mit dem Charakter direkt jetzt nichts anfangen^^'), aber ich finde es gerade auch für dieses Thema richtig schön zu lesen. Du übertreibst nicht und untertreibst auch nicht. Also damit meine ich dass es schließlich andere FFs zu diesem Thema gibt so von wegen "Hach die Liebe meines Lebens ist Tod, da spring ich einfach mal hinterher, weil Baum"-Stories. Im Gegenteil, ich finde du hast es ziemlich schön beschrieben, diese Trauer und Verzweiflung die man spürt, wenn man sterben will. Sicher, ein bisschen ausbaufähig wäre es schon gewesen, zum Beispiel wie ist Mello gestorben, wie war es direkt danach. Einfach noch ein paar Flashbacks mehr, damit man sich eventuell noch besser reinversetzen kann. Allerdings ist das etwas Optionales. Auch den Teil mit der Inschrift fand ich schön, auch wenn ich kurz gebraucht habe, um das R.I.P da rauszulesen^^
Grammatikalisch und Rechtschreibtechnisch kann ich wirklich nicht meckern (vor allem bei den Kommas nicht ;) ). Nur bei dem letzten Satz muss ich ein bisschen meckern, aber eigentlich ist es nichts Schlimmes. Ich hätte es schöner gefunden wenn du da noch einen Punkt bei ",er war alles, was er von Mello besessen hatte." gesetzt hättest, so dass das ein eigener Satz gewesen wäre. Ich finde irgendwie hätte es das dann noch mehr unterstrichen. Aber wie gesagt alles optionale Dinge. Vielleicht bin ich da auch einfach ein bisschen doof ;)
Ansonsten finde ich es wie gesagt nicht schlimm, dass er so kurz ist. Ich finde bei OneShots gibt es sowieso keine bestimmte Wörterangabe. Es können 100 oder aber auch 10.000 Wörter sein, ganz nach belieben. Und wie gesagt gerade das Schlichte gefällt mir bei dir. Und anders als ich wiederholst du dich auch nicht ständig^^ Auf jeden Fall hast du Talent und ich hoffe ich darf noch einiges von dir lesen :)

Liebe Grüße das Beanie-Böhnchen :D
16.07.2014 | 22:09 Uhr
zu Kapitel 1
Huhu Insa! :)

Also erstmal kann ich mich meinen Vorreviewern anschließen, dein Wortschatz ist toll ^_^
Mir ist nicht aufgefallen, dass sich Adjektive oder Nomen wiederholen und deine Wortwahl war nie zu hoch gestochen, was auch nicht
gepasst hätte, da der Erzählstil die Gedanken des Protagonisten wiedergibt. Gibt einfach Ausdrücke und Formulierungen, so denkt kein Mensch ^_^

Nach dem 2. Mal lesen konnte ich mich gut in die Situation einfühlen, obwohl ich die Personen und ihre Vorgeschichte, bzw. Konstellation nicht kenne.
Das war auch der Grund, warum der OS bei mir mögen-auf-den-zweiten-Blick war ;)  Da ich "emotionslos" an die Story rangetreten bin, lag es an dir,
welche in mir auszulösen. Sie ist zu kurz, um das beim ersten Lesen wirklich zu schaffen. Mein erster Gedanke war auch:
'Mh... da trauert jemand um seinen verstorbenen Geliebten... und erinnert sich daran, wie sie rumgemacht haben? - Wäre jetzt wahrscheinlich nicht das,
woran ich mich am Grab erinnern würde, zumindest nicht so detailiert."
Ich weiß nicht warum, aber beim 2. Lesen, hat es mich dann eigenltich garniciht mehr gestört. Da hatte ich das Bild einer tragischen Liebesgeschichte vor Augen, also dass
die Situation, in der sie so intim miteinander waren, auch damals schon in irgendeiner Weise was tragisches/schweres/trauriges/sehnsüchtiges hatte
und dann hatte es gut gepasst zu der depressiven und verzweifelten Stimmung deines Erzählers. Ist nur eine Vermutung, wie gesagt kenne ich die Chars und ihre Konstellation nicht :P

Ich bin ein Selbstmord-Fan (*kopfkratz* klingt das jetzt strange?!) und bin da meist ziemlich kritisch, wenn um die Beschreibung eines solchen geht. Bei deiner Schilderung fand ich manches nicht so gut, aber dafür etwas sooo gut, dass es den Rest wieder weg gemacht hat ^^
Ich finde, weniger ist da manchmal mehr. Dein Char drückt ab.
Fühlt dann noch Schmerzen.
Spürt, dass ihm sein Kopf nicht gehorcht.
Und hat DANN auch noch einen letzten Gedanken. ^^
Ich hätte den letzten Gedanken erwähnt, bevor er abdrückt, das mit den Schmerzen vielleicht gelassen, muss aber auch nciht sein und das ihm sein Kopf nich gehorscht hatte ich nicht geschrieben. Eine gefrorene und dann auch noch zerspringende Rose, die in Zeitlupe runter fällt, ist zwar ein schönes Bild , aber gehört für mich eher die die Kategorie Gedicht (oder Regieanweisung für eine Filmszene).
Das wieder gut gemacht hat aber der Satz, als du schreibst, wie sein Blut den reinen Schnee verfärbt und die Blätter der Rose auftaut. Ich habe das mal als Metapher interpretiert, die ich richtig richtig richtig gut finde ^^ Keine Ahnung ob das so beabsichtigt war, aber mir hat's gefallen und ein traurig-schönes Gefühl als Nachgeschmack hinterlassen. =)
03.02.2014 | 15:12 Uhr
zu Kapitel 1
Wie kannst du es wagen, zu sagen, dass ich nicht so viel erwarten soll und dann lese ich den OS und bin einfach nur baff?!

Hallö erstmal... hier ist der Keks ;)
Also zu aller erst... WOW... der OS war wirklich toll!
Ich dachte zuerst er wäre etwas kurz, aber vergiss das... er hat die perfekte Länge. Mehr hätte man da nicht rausholen können.
Die Idee und die Umsetzung ist toll.
Dein Schreibstil ist... soo... so toll *-* So detalliert, so Wortreich, einfach fantastisch.
Du benutzt viele verschiedene Wörter und alles passt zusammen.
Drama liegt dir total.
Voll traurig wie Matt sich dann das Hirn wegpustet q.q
Ich bin ja eh total der Fan von Sad-Ends. Und du hast da voll die Emotionen reingebracht.
Der OS ist auf jeden fall mega toll *-* Und soo traurig... ich muss es einfach immer wieder sagen.
Voll toll geschrieben. Sag mir bescheid wenn du nochmal nen MxM machst... den muss ich dann auch lesen^^
Liebe Grüße :*
  Wild-Cookie, deine Wunsch-Nachbarin xD
Antwort von Insatiable Desires am 11.02.2014 | 22:56:43 Uhr
Hey Keks :3

Ich weiß, ich habe es nicht so mit langen Geschichten^^
Freut mich jedenfalls sehr, dass dir mein Schreibstil gefällt - vor allem bei guten Autoren, die das schreiben (:
Ich glaube, ich habe noch nie etwas anderes als Drama geschrieben - der Hang zum Melancholischem^^

Ich werde es dir sofort sagen^^
Hab dich lieb, Wunschnachbarin <3
04.01.2014 | 12:54 Uhr
zu Kapitel 1
Heyouuuna
Naeeww... eigentlich müsste ich dich jetzt ein kleines arschi nennen aber.... nawwwww  q.q
Ich an sich hasse ich chara dead aber in dem fall finde ich es echt okay da mello ja.schon tot war.

Du hast nen echt schönen schreibstil, so ausdrucksstark irgendwie xD
Ich hab zwar noch nichts anderes von dir gelesen aber Drama liegt dir aug jeden fall schon mal gut.

Schreib bitte meeeeeeehr MxM zeugs T.T sie habens verdient dass coole menschen coole sachen über sie schreiben einfach weil sie fucking awesome sind!!!

Das war echt süß stellenweiße hab ich sogar gedacht: "Naww.... Nein Cheese du wirst jetzt nicht weinen.... Nicht. Weinen!!!" *hat dann trotzdem geflennt wril mello tot ist und matt sich deswegen die rübe wegpustet*

Bis zum nächsten Maaaaaaaal, was hoffentlich bald sein wird :3

Viel glück und ganz viele liebe grüße ~




Cheese :3
Antwort von Insatiable Desires am 05.01.2014 | 20:58:46 Uhr
Heyho^^

Danke (:
Naja, 'Drama' und 'Tragödie' ist irgendwie so eine Art Motto von meinem Geschreibsel :'D

Die beiden sind mein absolutes Lieblingspärchen...♥
Und mal sehen, vielleicht fällt mir irgendwann noch etwas gutes ein, was man dazu schreiben könnte... es gibt ja schon recht viele FFs, die von den beiden handeln (:

Danke für dein Review, es hat mich wirklich sehr gefreut (auch wenn ich nicht vorhatte, das jemand weint.... O.O)

LG, Insatiable Desires
31.12.2013 | 14:58 Uhr
zu Kapitel 1
Hey :'D

Danke für die Vorwarnung in der Mail, sonst hätte ich beim Lesen vermutlich angefangen zu heulen...^^"
Naja okay, wenn ich ehrlich bin, ich war tatsächlich kurz davor zu heulen...
Mann, wie machst du das? Du schreibst einfach unglaublich! Du bist mein Vorbild, jetzt ohne Spaß, du hast echt Talent o:

Wie gesagt, sehr traurig aber total schön und das Ende...uh...da gehen die Emotionen mit mir durch ._.
Danke für dieses Weihnachtsgeschenk! ♥

Zack c:
Antwort von Insatiable Desires am 01.01.2014 | 16:35:20 Uhr
Na (:

Ich bin froh, dass es dir gefällt - war mir nicht so ganz sicher^^

Vorbild...? O.O
Das ist ... wow... bring mich nicht in Verlegenheit!

Bitte sehr ♥
30.12.2013 | 18:44 Uhr
zu Kapitel 1
Hey,
da hab ich einmal ein bisschen Zeit und stöbere hier auf FF.de
herum, dann sehe ich das hier,  klicke es an und lese es und:

Waahhh... *heul*
Nein. O.O ... das Ende - das tut doch weh!

Mir hat Matt so leid getan. Es muss furchtbar sein, den Mensch zu verlieren,
den man liebt. Ich dachte mir zuerst: Bitte tu was, dass er wieder glücklich wird
und dann macht er....DAS... (hab mich schon ein bisschen erschrocken ^^)

Das war alles echt sehr herzzerreißend...

Ich liebe solche Geschichten, wo einem die Emotionen förmlich um die
Ohren fliegen. Auch wenn es so traurige Emotionen wie Einsamkeit, Trauer und
Schmerz sind...
Und wow...
da stecken so viele Symbole und Metaphern drin - einfach großartig gemacht.  

Hat mir sehr gut gefallen!
Liebe Grüße
Lumi
Antwort von Insatiable Desires am 01.01.2014 | 16:29:22 Uhr
Huhu^^

Ich finde Emotionen für Geschichten ganz wichtig, vor allem bei One Shots^^
Und ich freue mich, wenn ich es schaffe, diese Gefühle zu vermitteln (:

Vielen Dank für dein Review <3
Und ein frohes neues Jahr^^

LG, Insatiable Desires
26.12.2013 | 01:19 Uhr
zu Kapitel 1
Du musst ein wahnsinniges Genie sein.
Ich kann mich noch nicht entscheiden ob du Morddrohungen und Schläge, oder meinen Respekt verdient hast. Vermutlich beides...
Morddrohungen und Schläge verdienen hier alle Mal deine Leser..
Gut, von vornerein: Dein Schreibstil. Fesselnd, sehr bildhaft... die vielen schönen Metaphern sind wirklich grandiös... *applaudiert dir während sie sich die Tränen aus den Augen wischt*

Auch die Allergorien (heißt es so? ^^ Ich werf mal mit Fremdwörtern um mich und hoffe dass sie richtig sind~) zu Beginn, wo immer das Wort "ihn" fiel mit einer konkreteren Beschreibung mag ich für Gewöhnlich nicht so, weil die meisten es versuchen aber leider an dieser Form des Schreibens scheitern.

Das war bei dir gar nicht der Fall. Es war flüssig, es war toll, es war.. es war... so...herzzreißend...

Das Fiese war ja wirklich, dass du nicht geschrieben hast, dass jemand stirbt. Ich ahnte sowas schon, da es eine Tragödie sein sollte, aber hoffte bis zum mittleren Teil dass es nciht so wäre..

Dieses detailliert geschriebene hat mich bei den ersten Zeilen skeptisch gemacht, weil wie gesagt sehr viele daran kläglich versagen, aber aber aber. Es war..so..schön... so..

Das mit der Rose fand ich übrigens sehr schön. Der gesamte Oneshot war wohl bewusst in rot und weiß gehalten, mit dem Blut auf dem Boden und dem Schnee in den Haaren.

Auch diese Szene, die die Kälte des Schnee irgendwie brach... als beschrieben wurde was die beiden getan hatten als beide gelebt hatten.

Vorallem mochte ich es, dass er sich an so etwas kurzes erinnert hatte, wie dass er Mello an dieser Kette näher gezogen hatte. Es ist so menschlich, so eine simple Geste...aber zeugt trotzallem von Menschlichkeit.

Wo stecktest du die ganze Zeit?! Ich will mehr von dir lesen! Bitte!
Hoffentlich bis ein ander Mal, ich seh zu, dass ich hier für n bisschen "Werbung" mach... xD
Vielleicht klappt es ja :)

Frohe Feiertage noch!
Antwort von Insatiable Desires am 26.12.2013 | 16:36:44 Uhr
Hah, davor hab ich doch keine Angst! *Mells herbei zieh*
Ehrlich, das ist wirklich... ein Kompliment (wow, ich finde die verborgenen Aussagen, die so tief unter der Oberfläche begraben sind... :'D) und ich freue mich, dass der OS bei dir Anklang gefunden hat. (:

Was du meinst, soweit ich das richtig verstanden habe, ist die Anapher ^^
Und ich gestehe, ich finde es meist auch befremdlich, wenn es so angewandt wird wie ich es getan habe, war mir dessen auch unsicher.

Die Farben waren mehr oder weniger 'bewusst' gewählt - ich habe nur immer ein oder mehrere Bilder im Kopf und versuche, sie so gut wie ich es vermag mit Worten auf Papier zu bannen, um diesen flüchtigen Augenblick festzuhalten. Und auch mit anderen zu Teilen, damit sie das Schöne in dem Tragischen sehen.... vielleicht verstehst du, was ich meine^^

Da die beiden auch so eine besondere, spezielle Beziehung zueinander haben (ich meine, man muss sich nur Mellos Verhalten ansehen, wenn er mit Matt zusammen ist - ganz anders... und Matt war einfach da, gehörte zu seinem Mells wie ein Pfeil zu seinem Bogen...), zeugt die Geste in meinen Augen auch von Liebe, von dieser (tiefen) Verbundenheit, die diese beiden haben... *schmacht*


Ich war mit Mells beschäftigt... :3
Das ist sehr lieb von dir, vielen Dank (:

Dir auch und falls wir uns nicht mehr lesen sollten - einen guten Rutsch^^