Autor: Liliy
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
31.12.2013 | 19:21 Uhr
Erste:);),


Ich finde deine Geschichte schön.

Nur ein paar Fragen.

Von wo sind Amy und ihre Famile nach London gezogen? Wie sieht Amys Bruder aus und wie alt ist er?

Aber sonst finde ich die Story schön:)

LG Sandy

Antwort von Liliy am 31.12.2013 | 19:54 Uhr
Ahhhh.. dankeee schööön für dein Rewiev * freu* *-* !!!

Ja klar schies los ...

Das sind verdammt gute fragen ! :D Ich hab das gar nicht in der Story erwähnt :S .. danke, dank dir füge ich das noch mal ein ^-^ dankee *-*

Dankeeeeeeeeeee *-* !!!!!!!!! Das freut mich seheeeerr *-*

Lieben gruß
Liliy
02.08.2020 | 16:28 Uhr
Hallo Lilliy,

ich bin schon vor einiger Zeit über deine Geschichte gestolpert und habe lange mit mir gerungen, ob ich meine Meinung dazu abgeben soll, da ich durchaus einige Kritikpunkte sehe, sowohl inhaltlich als auch im Hinblick auf Rechtschreibung und Grammatik.

In deiner Anmerkung am Schluss hattest du ja schon richtig gesagt, dass die Geschichte wahrscheinlich eine Menge Rechtschreibfehler enthält und darauf hingewiesen, dass Rechtschreibung nicht so dein Ding ist. Nun weiß ich nicht, ob das eine unterschwellige Aufforderung an die Leser war, diese Fehler nicht zu erwähnen, aber da sie den Lesefluss und somit das Lesevergnügen erheblich stören, habe ich die ganze Geschichte in dieser Hinsicht einmal komplett durchgearbeitet und die wichtigsten Punkte zusammengefasst, damit du deine Fehler besser erkennst und die meisten davon vielleicht in Zukunft vermeiden kannst.

Rechtschreibung:

-Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich bereits im Titel des Kapitels zwei Rechtschreibfehler entdeckt habe, da du „neu“ als Adjektiv groß, „Zuhause“ als Nomen hingegen kleingeschrieben hast

- Damit komme ich auch direkt zum Hauptproblem bei der Rechtreibung: die Groß-und Kleinschreibung ist durchgehend beinah willkürlich, wobei du die Nomen oft klein, die Adjektive hingegen oft groß schreibst und nicht anders herum, wie es eigentlich sein sollte (z. B. vater, Schwarz anstelle von Vater, schwarz)

- Zusammengesetzte Verben werden in jeder Zeitform auch zusammengesetzt geschrieben (z. B. wiederfinden/widergefunden, hinterlassen)

- Einige Wörter sind mit `s geschrieben, wo ein einfaches s hingehört hätte (z. B. fall`s, nicht’s, namen`s anstelle von falls, nichts, namens)

- manche Wörter sind mit einem p anstelle eines b geschrieben (z. B. schupsen statt schubsen)

- Der Buchstabe ß wird konsequent ignoriert, obwohl kurz gesprochene Wörter mit ß geschrieben werden (z. B. Spaß), lang gesprochene hingegen mit ss (z. B. Nuss)

- das/s wird, egal, in welchem Zusammenhang, in dieser Story nur mit einem s geschrieben, daher ein Hinweis zur Unterscheidung:
a) Das Geld, das auf dem Tisch liegt (das bezieht sich auf das Nomen (Pronomen))
b) Er wusste, dass er das tun musste (dass als Präposition)

- Manche Wörter sind mit einem rr geschrieben, wo eigentlich nur ein r hingehört hätte (z. B. herraus statt heraus)

- Manche Wörter sind mit einem t anstelle von d geschrieben oder haben einen Buchstaben zu viel(z. B. entgültig statt endgültig, übrigends statt übrigens)

- In manchen Wörtern steht ein ie anstelle eines einfachen i (z. B. erwiederte statt erwiderte)

- Bei den auffälligsten Fehlern handelt es sich jedoch um Wörter, die vollkommen bzw. teilweise falsch geschrieben wurden:
a) Garasche -> Garage
b) sängte -> senkte
c)Carsting -> Casting
d) scharmant -> charmant
e) zertlich -> zärtlich
f)inazitive -> Initiative
g) hackte/hagte -> hakte

- Darüber hinaus sind einige Wörter manchmal richtig, manchmal falsch geschrieben
a) „Rollkoffer“ (richtig), wenig später „Roll-Koffer“ (falsch)
b) „Konverrenzraum“ (falsch), wenig später „Konferensraum“ (falsch), nochmal später „Konferenzraum“ (richtig)

Grammatik:

- Nebensätze und Einschübe werden durch ein Komma abgetrennt
a) „Der Mann, dem ich in die Arme gefallen war, …“
b) „Amy, Liebling, …“

- Bei wörtlicher Rede steht ein Komma hinter den Anführungszeichen, es sei denn, es ist ein Satzzeichen in der wörtlichen Rede vorhanden
a) „Das tut mir leid“, kam es schüchtern von mir.
b)“Bleib hier!“ rief mein Vater (-> in diesem Fall steht dort kein Komma, Punkt, etc.)

- Zwei in wörtlicher Rede geschriebene Sätze können direkt aufeinander folgen, ohne dass dazwischen ein Bindestrich steht

- Satzzeichen sollten nicht zu oft gehäuft verwendet werden (!!!, ?!?) ebenso wie Punkte (…)

Plot:

Zu diesem Punkt muss ich einleitend sagen, dass mir die Grundidee deiner Story wirklich gut gefällt und ich durchaus Potential darin sehe, wenn es auch durchaus noch Raum für Verbesserungen gibt.
Das Hauptproblem für mich ist hier leider, dass die Protagonistin Amy laut Steckbrief zwar 22 Jahre alt ist, ihr Verhalten in vielen Situationen jedoch nicht so recht zu ihrem Alter passen will, was es mir schwer macht, sie sympathisch zu finden bzw. mich mit ihr zu identifizieren.

- Mit 22 Jahren ist sie laut Gesetz volljährig/erwachsen und kann somit selbst über ihr Leben entscheiden, dennoch hadert sie den größten Teil der Geschichte mit ihrem Schicksal und ist mit ihrem Leben unzufrieden, das sie als die „reinste Katastrophe“ bezeichnet, aber gleichzeitig ist sie scheinbar unfähig, etwas daran zu ändern bzw. zu erkennen, dass es an ihr ist, etwas daran zu ändern

a) Sie begleitet, ebenso wie ihr Bruder, ihre Eltern nach London, obwohl sie der Meinung ist, dass der Umzug ihr Leben „komplett versaut“ habe und sie offensichtlich Freunde in Deutschland zurücklässt und sie nicht umziehen müsste, wenn sie es wirklich nicht wollte

b) Zwar sehe ich ein, dass ihre Mutter ihre Kontakte zu der Agentur nutzt, aber warum besorgt sie ihrer Tochter nur einen vorläufigen Job, bis diese „etwas Richtiges gefunden hat“? Mit 22 Jahren sollte sie eigentlich in der Lage sein, sich um einen Job zu kümmern.

c) Sie wollte gerne eine Schauspielschule besuchen, doch ihre Eltern waren dagegen. Nun, da sie volljährig ist, könnte sie doch versuchen, ihren Traum zu verwirklichen, evtl. durch ein Stipendium oder ähnliches, doch stattdessen ist sie unzufrieden, weil andere Menschen vor ihren Augen ihren Traum leben und kommt nicht einmal auf den Gedanken, dass sie dasselbe auch tun bzw. es wenigstens versuchen könnte.

d) Einige Male legt Amy ein recht kindisches Verhalten an den Tag und in manchen Situationen zweifle ich zugegebenermaßen an ihrer Intelligenz. Als sie zum Beispiel in der Agentur eintrifft, fragte sie die Frau mit dem Namensschild, ob sie dort arbeitet, obwohl dies doch eigentlich offensichtlich ist.
Bei der ersten Begegnung mit Lucy stottert sie vor sich hin und ihre Antwort, sie sei nicht neu, sondern Amy, ist einfach nur kindisch. Von der Mitarbeiterin einer Agentur würde ich persönlich ein seriöses und selbstbewusstes Auftreten erwarten, aber vielleicht erwarte ich an ihrem ersten Tag zu viel von ihr.
Immerhin scheint Lucy mit ihr auf einer Stufe zu stehen, das sie Amy sofort drückt, als wäre diese ihre beste Freundin, obwohl sie sich vor fünf Minuten zum ersten Mal gesehen haben.
Auch die Tatsache, dass sie ausgerechnet auf einen Drehstuhl klettert, um das Problem mit dem Vorhang zu lösen, lässt mich an ihrer Intelligenz zweifeln, da sich ein solcher Stuhl nicht nur dreht, sondern auch noch auf Rollen steht, wodurch die Sturzgefahr extrem hoch ist; sie hätte sich ja auch aus einem anderen Raum schnell einen anderen Stuhl holen können.

e) Auch ihr Verhalten während der Begegnung und während des Dates mit Bradley zeigt mir einmal mehr ihr recht kindliches Gemüt und würde Bradley wohl eher abschrecken, als sein Interesse wecken und er würde sie wohl eher nicht direkt zu einem Date einladen – aber vielleicht schließe ich auch nur von mir auf andere.
Zuerst kreischt sie wie ein überdrehtes Groupie bei seinem Anblick und unterbricht ihn dann auch noch mitten im Satz, ganz zu schweigen davon, dass sie am liebsten losschreien möchte, als er sie später abholt, was mehr zu einem pubertierenden Teenager als zu einer Erwachsenen passen würde und schon gar nicht zu der Mitarbeiterin einer Agentur, die sich zumindest in ihrem Arbeitsumfeld professionell verhalten muss.

f) Es ist eher unwahrscheinlich, dass sich die Beiden direkt nach dem ersten Date ihre Gefühle gestehen, da sich Liebe erst mit der Zeit entwickelt und zudem auch häufig noch Zweifel hinzukommen, ob die Gefühle einer Person von der anderen erwiderte werden; jemanden auf den ersten Blick toll zu finden, ist natürlich trotzdem möglich.


Ich hoffe, du nimmst mir diese lange und ausführliche Kritik nicht übel, denn mir geht es wirklich nicht darum, dich fertigzumachen oder dir den Spaß am Schreiben zu nehmen. Im Gegenteil, ich bin fest davon überzeugt, dass du Potential hast und gerade deshalb habe ich mir die Zeit für dieses ausführliche Review genommen.
Die Kritik am Plot ist natürlich nur meine persönliche Meinung und keineswegs allgemeingültige Wahrheit; ich wollte dir damit nur einige Verbesserungsvorschläge gemacht, die dich vielleicht interessieren. Was du mit dieser ganzen Kritik anfängst (oder auch nicht), liegt aber allein bei dir.

LG
Thyla
Wolke7 (anonymer Benutzer)
02.01.2014 | 16:11 Uhr
Tach !

Endlich eine Bradley Story, aber warum nur eine Kurzgeschichte ?
Die ist soo gut da hättest du ruhig eine lange Geschichte machen können :'(
Ich finde Bradley so süß ♡ aber am besten finde ich ja den Bruder Kai ( Geschwisterkrieeegt ! )
Und dann der schluss, was Kai für ein Ziel hatte xD Super !
Die Charas sind super und ich hätte zuuuu gerne weiter gelesen gehabt !
Trotzdem eine sehr schöne Kurzgeschichte ♡

Ciao,
Wolke7

Antwort von Liliy am 02.01.2014 | 19:42 Uhr
Tach :)

Hihi ^-^ ja endlich auch eine über Ihn. Das war meine erste Story und da hatte ich mich nur an eine Kurzgeschichte gewagt ^-^ deswegen nur eine Kurzgeschichte ;)
Das freut mich richtig das sie dir gefällt, obwohl ich viele Schreibfehler in der Story hab :S ..
Ja, leider wusste ich damals nicht mehr weiter und hatte auch keine Zeit um weiter zu schreiben und ich wusste da auch noch nicht das ich sie hochladen würde und das sie jemanden sogar gefallen würde * Freu* :))
Ja, ich mag seine art als Arthur besonders gern :) haha jaaa Kai und Amy ...wahre Geschwister lieeebe xD
Freut mich das es dir gefallen hat, ich fand das ganz passend ^-^
Danke *-* aber leider werde ich sie wie es aussieht nicht verlängern :/ sorry :/
Vielen dank *-* ich freue mich total. Vielen dank für dein liebes Rewiev das hat mich richtig gefreut zu lesen :D

Lieben Gruß
Liliy