Autor: Olympia
Reviews 1 bis 9 (von 9 insgesamt):
kopfueber (anonymer Benutzer)
23.07.2015 | 18:36 Uhr
Hallo! :)
Ich bin irgendwie im Moment wieder total im Cold Case Fieber und dachte mir ich gucke auch hier mal bei den Fanfiktions vorbei.
Ich mag deine Geschichte echt gerne.

Es ist als würde ich eine echte Cold Case Folge gucken - durch die Musik, die du immer verlinkst noch mehr. (Die Songs passen immer wirklich gut und ich höre sie beim lesen immer.)
Du hast nicht nur einen sehr schönen, angenehmen Schreibstil, sondern auch eine wirklich bisher gut durchdachte Geschichte geschrieben, bei der man bisher wirklich nicht sagen kann, wer Lisa umgebracht hat.

Allerdings glaube ich nicht, dass ihr Vater sie umgebracht hat.. Vielleicht die Mutter, vielleicht aber auch die Freundin (weil sie so sein will wie Lisa) oder was weiß ich :D

Ich finde es schön, dass deine Geschichte in den 80ern spielt, auch bei der Serie mag ich Mordfälle, die länger zurückliegen immer sehr gerne.
Außerdem bringst du Gespräche und deinen ganzen Text zeitgemäß herüber, also so, wie man Gespräche etc. aus den 80ern erwartet - vor allem von einer so konservativen Familie wie den Sages.

Ich weiß, dass schon lange kein neues Kapitel dieser Geschichte mehr veröffentlicht wurde, allerdings gebe ich die Hoffnung nicht auf und hoffe deshalb, dass ich bald ein neues Kapitel deiner Geschichte lesen kann.
Denn schließlich würde mich sehr interessieren, was mit Lisa passiert ist und wer sie letztendlich umgebracht hat.

Bis hoffentlich bald,
LG Lea :)

Antwort von Olympia am 19.08.2015 | 19:31 Uhr
Hej!
Ich war zugegebenermaßen ein wenig überrascht (aber natürlich positiv!), dass der Alert mich zu dieser Geschichte führte. Super, dass auch diese alte Geschichte noch mal gefunden wird, sie war in letzter Zeit ja ziemlich einsam.

Ja, ich glaube die Songs machen eben auch in der Serie sehr viel von der Atmosphäre aus (besonders in der letzten Szene, weswegen ich immer mal wieder darüber nachdenke, was das perfekte Lied für meine wäre), zusammen mit den Farben, aber da kann ich ja nicht viel tun.

Vielen Dank für die Komplimente, da fühle ich mich ja schon richtig schuldig, dass es nicht weitergeht. Derzeit hat leider eine andere Geschichte Prioriät, aber ich habe in mein HH-Skript mal wieder reingeguckt (und mich gewundert wie sehr ich mich doch weiterentwickelt habe, teilweise gefällt mir mein Stil gar nicht mehr) und sehe da durchaus Potential. Die Geschichte zu beenden steht auf jeden Fall auf meiner To-Do-Liste. Und es wäre natürlich toll, wenn dann auch noch jemand daran interessiert ist sie zu lesen. Obwohl ich sie, glaube ich, auch für mich selber zu Ende schreiben muss. Die Geschichte liegt mir doch am Herzen.

Nun, ich hab ja noch gar nicht alle Personen eingeführt... *unschuldig pfeif*

Bin auch total für die alten. Ich meine, wenn die Fälle 2001 spielen und vier Jahre später ermittelt wird, dann ist bei den Rückblenden nichts interessantes zu sehen, alle sind noch gleich, das ist einfach langweilig. Obwohl ich andrerseit auch die kritisch finde, die so alt sind, dass sie wie das eine Mal nur über alte Tonaufnahmen gelöst werden (ich glaube die Folge spielte 1913 oder so? hatte mit Sufragretten zu tun). 30er - 80er sind immer die Besten.

LG in der Hoffnung dich zukünftig wieder hier zu treffen, wenn es weitergeht,
Olympia
20.05.2014 | 10:35 Uhr
Moin, moin,

wieder ein richtig tolles, spannendes Kapitel, so wie die ganze bisherige Geschichte. Ich habe sie eben grade noch einmal gelesen, denn bei den langen Abständen brauche ich alte Frau ein Update meiner Erinnerungen.

Darf ich zuerst einmal eine formale Kleinigkeit anmerken, die ich dir schon beim letzten Kapitel schreiben wollte. Es ist unanstrengender zu lesen, wenn der Text in gut voneinander getrennte Absätze gegliedert ist. Das musste ich auch lernen, denn als ich das erste Mal meine eigene Geschichte in der Endfassung gesehen habe, hat mich fast der Schlag getroffen bei den Textwusten, die ich fabriziert hatte. Seitdem weiß ich Abstände zwischen den einzelnen Absätzen zu schätzen.

Dein Kapitel versetzt mich sofort in die Szene. Du hast es richtig gut drauf, mein Kopfkino in Gang zu setzen. Solche Geschichten liebe ich am meisten.

Aber ein bisschen überheblich ist der gute Mr. Sage schon, nicht? Und als Lisa dann endlich reinkam, war klar, dass er ausrastet. Ich denke, das war die falsche Strategie, um seiner Tochter zu zeigen, dass er sich um sie sorgt. So wie ich den guten Mr. Sage kenne, wird er aber nicht nach diesem Versuch das Handtuch werfen. Richtig?

Hoffentlich spannst du uns nicht wieder so lange auf die Folter bis wir erfahren, wie es weiter geht.

LG kwieen64
10.02.2014 | 22:48 Uhr
Hallo Olympia,

ich freue mich total, dass du an dieser interessanten Geschichte doch noch weiter schreibst.

Toller Stil und auch die Charaktere sind super getroffen. Endlich wieder ein neuer Fan von CC, der weitere lesenswerte Geschichten in dieser Kategorie beiträgt.

Ich bin ja wahnsinnig gespannt, was sich da noch für Abgründe auftun und was hat denn Lil schon wieder für ein Problem. Es wird doch nicht etwa ihre unselige Schwester oder ihre versoffene Mutter aufgetaucht sein und sich bei ihr eingenistet haben? Oder hängt es noch mit den Nachwehen des Stalker-Falles zusammen? Fragen über Fragen. Ich warte ungeduldig auf Antworten.

LG kwieen64
10.02.2014 | 22:33 Uhr
Hi

coole Fortsetzung deiner Story!

Endlich kommt hier wieder Leben in die Bude!

Das mit ihrer Kaffeetasse war der Burner! Und sowas von
hundertprozentig sowohl Lil als auch Scotty, was die Charaktere
betrifft.

Ich bin sehr gespannt,wer Lisa nun wirklich suf dem Gewissen
hat... ist ja nicht immer das Offensichtlichste,das am Ende
bei CC den Moerder zutage foerdert.

Super Umsetzung -wie immer in deinem Fall-
und spannend bis zur letzten Zeile!
Aber was ist denn mit Lil los?
Auf die Rueckfahrt- u Scottys Hartnaeckigkeit,
ihr Ritter in schimmernder Ruestung zu sein mit
seinem kleinen Helden-u Helferkomplex,
bin ich seeeehr gespannt!

Bitte schreib so schnell es geht weiter!

Lg ;)) Sas
27.12.2013 | 23:50 Uhr
Hi

hoffe du hattest schoene Feieetage!
Es geht nahtlos spannend weiter-

eine Sache allerdings haette ich da noch anzumerken,
bei aller Liebe zum Detail-

Wann geht es mit Lilly u Scotty weiter?!
Werde langsam etwas ungeduldig hier :))

Lg Sas

Antwort von Olympia am 01.01.2014 | 21:42 Uhr
Hej,
also meine Feiertage waren den Umständen entsprechend überraschend angenehm, danke :)
Ich hoffe dir erging es ebenso und ein frohes neues Jahr wünsche ich.
Was die Geschichte zwischen Lil und Scotty angeht - ja, sie geht weiter, aber in einem realistischen Tempo, also musst du dich bis zum ersten bahnbrechenden Ereignis vielleicht noch ein bisschen gedulden...
Überhaupt hab ich zurzeit wenig Schreib-Zeit.
Das tut mir leid, aber ich hoffe du bleibst trotzdem dabei :)

lg gwen
17.12.2013 | 22:18 Uhr
Also ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen, wirklich sehr detailliert und die einzelnen Charaktere wirklich treffend beschrieben. Nick Vera wie er leibt und lebt. Einfach genial *beide Daumen hoch*

Freue mich schon auf die Fortsetzung.

vlg

Antwort von Olympia am 18.12.2013 | 20:48 Uhr
Danke, danke, danke! Ich kanns nur immer wieder wiederholen.
Jaja, Vera ist schon 'ne Marke, haha.

Und das wiederum freut mich!
lg Gwen
16.12.2013 | 21:40 Uhr
Hi

Deine Story ist echt eine Wohltat!

Sehr gut ins hier und jetzt transportiert-
und wieder so umfassend und realistisch
umschrieben, dass ich dachte,
ich sehe es vor mir oder lese einen Roman!

Ganz besonders wunderbar fand ich Scottys
Reaktion auf Lils schlechte Laune:
fuersorglich und doch gibt er ihr den noetigen
Raum! Das war echt bravouroes!
Hunderttausendprozentig getroffene
Charakterbeschreibung und das spricht
fuer deine perfekte emotionale Intelligenz
und grosse Empathie fuer die Figuren-
und uns, die Leser!

Ich danke dir fuer ein tolles Stueck CC Literatur!

manchmal sagt man auf english einfach mehr:-

it's been a pleasure!

Lg Sas

Antwort von Olympia am 17.12.2013 | 18:32 Uhr
Hej.
Oh ich werd hier schon ganz rot... Ich kann mit Komplimenten immer nicht umgehen.
Also - danke, danke, danke.
Ich hab gehofft, dass Scottys Reaktion richtig rüberkommt, weil ich es zwar vor mir gesehen habe, aber mir mit den Wörtern nicht sicher war.. Puh.
Ich beeil mich weiterzumachen, denn so tolle Leser hab ich selten, haha :D
lg Gwen
16.12.2013 | 21:06 Uhr
Hi,

ich kann mich sasi nur ohne Wenn und Aber anschließen. Du hast einen wunderbaren Schreibstil mit übersichtlicher Textgliederung und toller Grammatik und Rechtschreibung. Ausserdem ist die Geschichte so spannend angefangen, dass ich das nächste Kapitel kaum abwarten kann.

Ich bin begeistert, wie du die Charaktere der Hauptdarsteller triffst. Was sie sagen und vor allem wie, toll. Wieder einmal jemand, der meine Favoritenliste erweitert ;-)

Freue mich ehrlich und bleibe ganz sicher dran. Auch mit den Reviews, denn das ist der einzige Lohn für die Mühe hier.

LG kwieen64

Antwort von Olympia am 17.12.2013 | 18:29 Uhr
Hej.
Danke für das Review. Und danke für die vielen Komplimente!
Ich freu mich - wie jeder Mensch - natürlich total über Zuspruch, aber wie gesagt, du kannst auch gerne immer Kritik anbringen.
Vor allem, weil ich das hier nicht gerade für mein genialstes Werk halte. Da macht es doch gleich viel mehr Spaß weiterzuschreiben :D
Ich werde mich also beeilen und ich hoffe natürlich, dass ich die Geschichte würdig weiter und zu Ende führen kann.
lg Gwen
12.12.2013 | 15:47 Uhr
Hi

eine sehr gut zu lesende und vor allem literarisch herausragende Einleitung für deine Story!

Ein wahrer Genuss, was die Ausarbeitung und Form betrifft, endlich mal wieder ein grammatikalisch wunderbar verständlicher Satzaufbau
und rechtschreibtechnisch ein flüssiger Text. Auch die Gliederung ist höchst angenehm!

Dein Stil ist sehr detailreich und man kann sich wirklich alles sehr genau vorstellen-
sehr "blumig" :))
Das ist "Kopffernsehen" wenn du weißt, was ich meine!
Prima! Weiter so!

Du schaffst es wunderbar, dass man sich mit den Figuren identifizieren kann und
die Beschreibung der amerikanischen Vorstadtidylle, die eigentlich keine ist,
war sehr anschaulich! Lisa tut mir schon ziemlich leid... warum sie wohl sterben musste?
Und ihre Eltern... der letzte Absatz... irgendwie gruselig...

Eine Frage sei zum Schluss noch erlaubt:
wird das eine "Shipper" Folge oder bleibst du strikt beim Fall?
Versteh mich nicht falsch, der Fall ist sehr gut geschrieben,
und ich würde ihn auch so weiter lesen,
aber mein Shipperherz wird von der Frage gequält-
Lil und Scotty- ja oder nein, oder wie in der Serie- jein?

Würde mich aber in jedem Fall sehr freuen, wenn du den Fall
abschließen würdest, denn ich finde es voll schade,
dass es hier so viele "ungelöste" Fallgeschichten gibt.
Sozusagen jede Menge "Cold Cases" :)) die sich in diesem
Fandom angesammelt haben.

Bin tierisch gespannt!

Lg

Sas

Antwort von Olympia am 12.12.2013 | 21:35 Uhr
Hej!
Danke für das liebe Review. Ich war ehrlich gesagt ein bisschen besorgt, da mir beim Durchlesen mehrerer FFs hier eher spontan der Einfall kam meine lange gehütete Idee niederzuschreiben und es daher nicht viel Zeit blieb daran herumzufeilen... Ich freu mich natürlich sehr über so viel positive Kritik! Und ich werde mich bemühen rasch weiterzumachen, weil ich ziemlich viel vorhabe und nicht aus dem Geschichtsfluss rauskommen will.
Und zu Lil und Scotty - Ich gehöre auf jeden Fall auch zu denjenigen, die unbedingt ein besseres Ende für die beiden in der Serie wollten und ich will versuchen das in meiner FF umzusetzen, aber wie genau weiß ich selber noch nicht so recht, also bleibt es wohl spannend ;)
Ich habe auch auf jeden Fall vor den Fall abzuschließen - vor allem, da ich schon eine - meiner Meinung nach - tolle Schlussszene im Kopf habe, aber es kann sich wohl ein wenig in die Länge ziehen, da ich an mehreren Projekten arbeite und auch in anderen FFs hinterherhänge.
Also ich freue mich auf ein Review zum nächsten Kapitel und auch immer über Verbesserungsvorschläge,
lg Gwen