Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: No Cookie
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
Florg (anonymer Benutzer)
27.08.2014 | 18:53 Uhr
Was laberst du da, Kanstontonipel? Schrecksenmeister sind keine männlichen Schrecksen, überhaupt keine Schrecksen - das ist ein Beruf, sie können jede Daseinsform sein (naja, außer Schrecksen).
Ursprünglich wurde der Begriff "Hexenmeister" nicht für "meisterhafte Hexer" benutzt, wie es heute meist der Fall ist, sondern bezeichnete einen "Hexensucher", jemanden, der auf die Verfolgung und Hinrichtung von Hexen/Hexern spezialisiert ist. Daher ist der Begriff "Schrecksenmeister" näher an dieser ursprünglichen Bezeichnung als an der modernen, und da eine männliche Hexe ein Hexer oder Hexerich ist, ist eine männliche Schreckse ein Schreckser oder Schreckserich.
So einfach ist das.
Grüße
Kanstontonipel (anonymer Benutzer)
19.08.2014 | 04:39 Uhr
Hey, hier ist zum...warte mal...dritten mal Kanstontonipel...ich meinte damit nicht das deine Fasfiktion schlecht ist, ganz im gegenteil! Hier einfach noch mal die netten Sachen rausgefiltert:
-Geniale idee
-coolde geschichte
-scheiss auf mich :)
-scheiss auf was die welt sagt, deine geschichte ist genial!
So :)
Kanstontonipel (anonymer Benutzer)
19.08.2014 | 04:36 Uhr
Oh das stimmt...aber bei manchen Arten ist man -sorry an Grot- auch irgentwie glücklich das sie aussterben...Schweinsbarbare zum Beispie, oder noch schlimmer, melancholische Einhörner....IRKS
wusstest du übrigens, das Professor Dr. Nachtigaller Fredda die berghutze auf dem Wolpertinger Jahrmarkt erworben hat?
deine Konstantonipel (ich hoffe ich habe den Namen auch benutzt...mein vollständiger Name lautet eigentlich KONSTANTIN KONSTANTINOPEL KANSTONTONIPEL 10 9 8 7 6 5 4 3....1. aber das wisst du ja sicher :)
Kanstontonipel (anonymer Benutzer)
17.08.2014 | 04:44 Uhr
Kleine verbesserung an den anderen Reviewer:
Es heisst SCHRECKSEN. Soory.
Und Männliche Schrecksen gibt es nicht bzw sie ordnen die schrecksenangelegenheiten als Schrecksenmeister. Alles nachzulesen in "der Schrecksenmeister"
HAHA
HAHAH
AHAHHA
Ich mache mich gerade richtig unbeliebt! So richtig, richtig unbeliebt!
Aber angesichts deines reviews knolfe* ich annerkennend mit den Zänen!

*knolfen können zwar eigentlich nur Lindwürmer....egal.

Antwort von No Cookie am 17.08.2014 | 21:23 Uhr
Im Prinzip hast du Recht, wenn wir uns strikt an die Bücher halten. Aber dann hätte ich ja selber nichts in der Nachtschule verloren und würde sogar nicht einmal existieren, da Zille ja, laut Buch, das letzte Hempelchen überhaupt ist.

Aus diesem Grunde habe ich mir auch nicht die Bücher, sonder einen anderen Ort als Grundlage für meine Geschichten gewählt. Da triffst du sie Alle. Quas, U03 und eben auch Lukukian der eben doch ein Schreckser ist. Schließlich pufft diese Daseinsform ja auch nicht einfach aus der Luft heraus und irgendwo her müssen die ganze Jungschrecksen ja kommen.

Troztdem Danke für die, ich denke doch, netten Worte zu meinen Texten.
Konstantinopel (anonymer Benutzer)
17.08.2014 | 04:40 Uhr
*FACHSIMPEL*
Allerdings werden an der Nachtschule nur Wesen aufgenommen, die EINMALIG SIND. Wir erinnern uns an Blaubär, der angeblich letzte Buntbär, oder Fogelweide, das obligatorisch schwermütig-letzte Einhorn.
Wolpertinger sind (wenn man die kurze Spanne der Ereignisse in "Rumo und die Wunde rimdunkeln einmal ignoriert) NICHT in die rar-Lebewesen einzuordnen, was allerdings aus bedeutet, das Mythenmetz kein neunundsiebzigstrophiges Gedicht darüber schreiben kann (siehe die Finsterbergmade, Hildegungst von Mythenmetz, Lindwurmfestenverlag:

Heute muss das Eisen schmilzen
heute wird der Gang gebohrt
frisch hinweg mit Schimmelpilzen
Graben ist das Zauberwort.

Wo ein Weg da ist ein Wille
ihn zu pflügen durch den Berg
Höllenlärm wird aus der Stille
Das gehört zum Tageswerk.

Stollentrolle flieh'n in Scharen
wenn ich meine Bahnen zieh.
Sinn find ich nur hier den wahren,
aber fertig werd ich nie.

... (weitere 74 Strophen)...

Dann schmolz die Wand, dann brach das Eisen,
und durch das Loch strömte das Licht.
Ich spürte Lufthauch, einen leisen,
und hatte weithin klare Sicht.

Einmal rechts und zwei mal links,
das ist doch nicht schwer zu merken.
Nur in diesem Takt gelingts,
schwerer ist's, ein hemd zu stärken.

NAILED IT
VERDAMMT DAS HABE ICH AUSWENDIG GELERNT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
ICH HASSE MYTHENMETZ
ABER ER IST SCHON EIN KLASSIKER WENN ER AUCH NUR EIN BUCH VERÖFFENTLICHT! Ach, ja, das waren ja noch Klammern...und weiter im Text :))

ha
Ha
Ha!

Aber ansonsten, einfach genial.

Bis auf diesen Fehler.
Dieses Haarfeine Detail.
WISSEN IST MACHT!

DeinE KONSTANTIN KONSTATINOPEL KANSTONTONIPEL 10 9 8 7 6 5 4 3......................1. Geschafft!
JA JAAAAAAAAAAAAAA ICH MUSS MICH NICHT MIT ZUCKERSTAUB BEWERFEN
17.12.2013 | 20:47 Uhr
Hi
Die Geschichte ist nicht schlecht, auch, was Rechtschreibung angeht.
Die Kapitel sind kurz, aber das ist eigendlich eher positiv. Ich mag keine Schrechsen und auch keine Schrechser, zumindest im Gegensatz zu Wolpertingern und Eideeten (frag mich nicht warum, aber es sprich ja nichts dagegen, sie einzubauen)! Ich bin schon gespannt, was das für ein Experiment sein soll!
Freue mich schon auf nächste Kapitel!
Bis dahin:
LG
Ilika
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast