Autor: claudrick
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
29.11.2013 | 12:51 Uhr
Ach claudrick,

wie traurig und dennoch folgerichtig. Hier wir er allein bleiben, er akzeptiert, aber dennoch, man würde ihm als Leser mehr gönnen - seine Joan an der Seite.

Aber ich fand es spannend, wie du diese Version des Multiversums gestaltet hast. JA, so könnte es auch laufen und es wäre schön, aber eben nicht mehr CF, sondern was anderes.

Immerhin hat dein CF nun gesehen, dass es auch anders hätte sein können und er weiß, dass es iwo ein Kind gibt. Das ist viel ... sehr viel, auch wenn er es in seiner Realität nicht haben kann.

Sehr schön geschrieben, habe ich sehr gern gelesen.

LG die KAly
28.11.2013 | 21:19 Uhr
deine story ist so traurig... so traurig und trotzdem so schön... ich habe jedesmal einen kloß im hals, wenn ich sie lese.
man hofft verzweifelt, beide würden in ihrer parallelwelt irgendwie zusammen weiterexistieren können, aber nein... und leider hast du auch recht damit: es ist die vernünftige, logische entscheidung.
tja.
vernunft kann so sche*** sein.

Antwort von claudrick am 29.11.2013 | 00:56 Uhr
Tja... wo du es gerade ansprichst... Es gibt da ein alternatives Ende, sozusagen ein anderes Multiversum, in dem sich die beiden tatsächlich finden und zusammen bleiben. Soll ich das einstellen? Wie du dir vielleicht denken kannst, ist es nicht ganz jugendfrei... :-D
05.11.2013 | 16:21 Uhr
Ah, ja ...

wie ich schon vermutet habe. Curtis hat Blut geleckt. Es ist nur die Frage, wie ihm das Mahl bekommen wird. Ich schätze mal, nun kommt etwas, was ihm die Laune verderben könnte ...

Wieder sehr schön geschrieben, danke dafür.

LG die Kaly

PS: Ich habe mich nun auch getraut eine Geschichte beizusteuern. Ob ich sie allerdings weiterführe kann ich noch nicht sagen.
05.11.2013 | 08:51 Uhr
Moin ... :-)

also ich habe kein Problem damit, wenn es bissel in Richtung Romantik und Herzschmerz geht. Bei CF ist das ohnehin der Standard. So wie sich Curtis gegenüber Joan benimmt, immer auf Distanz und ja keine Gefühle offenbaren. Könnte ja gefährlich werden für den Macho schlechthin.
Er schient mir immer ein bissel Beziehungsgescchädigt zu sein, der Gute. Aber der Anziehungskraft von Joan kann er sich nicht entziehen. Das fand ich immer iwie faszinierend, so kurz davor und doch nicht zugegriffen. Manchmal habe ich regelrecht in die Tischkante gebissen, wenn er wieder mal gekniffen hat, der Held ...gnaar.

Also, diese Geschichte gefällt mir und ich muss sagen, ja, das ist genau nach meinem Geschmack. Schade, dass er diese Jon nicht einfach packt und mit sich in seine Dimension schleift. Würde doch passen. Er allein, sie allein ... alles könnte bestens sein .... aber nein ... er geht wieder. Unfair.

So wie mir scheint, wird er sich wohl noch in anderen Dimensionen rumtreiben wollen.
Bin gespannt, was als nächstes kommt.

LG die Kaly

Und ich habe schon gesehen, es gibt noch mehr ... juhu!
Du hast ja einen richtigen Output - oder vorgeschrieben ... ;-)

Antwort von claudrick am 05.11.2013 | 10:02 Uhr
Hi Kaly,

vielen Dank für deinen netten Kommentar. Ich muss gestehen, dass ich diese Story selber sehr mag und sie auch immer noch gerne lese (was rückblickend nicht immer der Fall ist!). Die Möglichkeit, die du ansprichst, dass Curtis Joan ja hätte mitnehmen können, ist mir durchaus auch durch den Kopf gegangen (ist ja auch zu verlockend), aber es erschien mir dann wie ein allzu gefälliges Happy-End... Und Curtis würde dann vielleicht auch nicht tun, was er im nächsten Kapitel tun wird... Ja, du hast es ja schon erraten, es geht noch ein bisschen weiter!

Bis bald in diesem Kino!

claudrick
04.11.2013 | 17:50 Uhr
Nun, das klingt doch schon recht interessant.
Eine Reise also in die Dimensionen, da bin ich gespannt, ob er sein Ziel erreicht. Iwie habe ich den Eindruck, dass es Schwierigkeiten geben wird, wenn er seinen Plan umsetzt.
Aber ich lasse mich gern überraschen. Und Joan tot, das ist schon eine Hausnummer.

Übrigens sehr angenehm zu lesen und ich habe keinen Schreibtreufel entdeckt. Allerdings war ich auch zu sehr von der Geschichte abgelenkt :-)

Freue mich auf mehr.

LG die KAly

Antwort von claudrick am 04.11.2013 | 20:44 Uhr
Hi Kaly,

auch hier vielen Dank! Ich hoffe, es schreckt dich nicht allzu sehr ab, wenn ich an dieser Stelle schon einmal ankündige, dass diese Story ein bisschen mehr fürs Herz ist... :-)

Lieber Gruß

claudrick