Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Crazy Kenny
Reviews 1 bis 13 (von 13 insgesamt):
16.07.2017 | 16:28 Uhr
Hiii! XD

ich muss gestehen, ich habe nicht alle Kapitel gelesen, ich hab aber mit großer Freude die meiner Lieblinge gelesen (Emma Frost/ Hank McCoy/ Logan/ Magneto, und natürlich das Schlusskapitel)
mit erlesenstem Humor hast du uns hier also die Patzer von G.Morrison vorgetragen.
muss sagen, ich habe nicht viele der alten Comics gelesen, aber noch einige aus den 90´s, und habe nicht aktiv mitbekommen was nun seinem Einfluss erlag. aber du hast mir hier sehr gut gezeigt was von ihm war und was original, da es mir im Nachhinein aufgefallen ist, vorallem bei Emma Frost.
die Wortgefächte haben mir sehr gefallen, die Charaktere kamen mir stelllenweise überzogen vor, finde ich aber absolut OK.
und natürlich hab ich mich auch sehr gefreut das Jubilee vorbeigeschaut hat, da sie in den Filmen nicht vorkam kennen sie ja wirklich nur wenige.

das wars dann auch schon, sorry fürs doppelt nerven.
Tüdülü Alex

Antwort von Crazy Kenny am 16.07.2017 | 23:10 Uhr
Danke für dein Review.
Intressanterweise warn die Morrison-Ausgaben sogar die ersten X-Men Comics, die ich gelesen habe (das war so kurz nachdem der erste X-Men-Kinofilm raus kam) und schon da fand ich vieles äußert eigenartig. Nachdem ich später die älteren X-Men-Ausgaben lesen konnte und begriffen habe, wie Morrison so allgemein mit existierenden Franchises umgeht (Primär will er einfach schräg und edgy und clever rüber kommen; ob er dabei die Figuren OoC zeichnet juckt ihn offenbar nicht weiter), wurde mir dann auch klar, was für eine Grütze das war.
Also habe ich es halt einfach mal parodiert XD
Elizabeth Bennett (anonymer Benutzer)
14.01.2015 | 19:57 Uhr
Hallo

Ich hab deine Geschichte schon ganze drei Mal durchgelesen und ENDLICH komme ich dazu, ein Kommi zu hinterlassen. Tut mir leid, dass er nicht früher kam.
Also erstmal: deine Geschichte ist der Hammer. Die Idee ist toll und die Charaktere sind, im Gegensatz zu den Morrison-Doppelgängern sehr real und gut gestaltet.
Die Maßnahmen, die sie gegen ihre Doubles ergreifen sind auch ziemlich kreativ. XD
Es ist dir ziemlich gut gelungen und ich musste ein paar mal wirklich lachen, auch beim zweiten Mal.
GLG
Lizzy
08.07.2014 | 18:48 Uhr
Ganz ehrlich, der hat so einen Scheiß verzapft?

Nutten-Emma, Drogenjunkie-Erik und Alien-Geist-Zwillingsschwester von Xavier und Katzen-Hank? Als ich an Katzenhank dachte, hatte ich zuerst das Bild von First Class im Kopf (da sah er ja nicht sooo schlimm aus), aber als ich dann das Veranschauungsmaterial gesichtet habe ... *grausel* Da wird einem leicht elend zumute ...
Und Logan ... Ich hab mir die Comicstrips angesehen und DAS soll Logan sein? oO Und Morrison ist für diesen Wolverine-Hype verantwortlich? Ich meine, man erkennt den doch gar nicht mehr wieder mit seinem Spitzbärtchen und seiner plötzlichen Hochgewachsenheit ...
Und der Hellfire-Club als Stripschuppen ... Die Vorstellung ist so erschreckend, dass sie schon wieder zum Totlachen ist.
Ich finde es übrigens sehr amüsant, wie die wahren X-Men ihre Morrison-Klone kreativ besiegen :D

Grauselig, dass das ein offizieller Comic ist. (Auch wenn die Diamentenform von Emma eig. 'ne interessante Idee ist, Telepathen gibt es ja schon einige. Und trotzdem ... diese nuttigen Outfits sind doch nicht mehr ernst zu nehmen. Mir gefällt die alte Emma auch besser.)

mlg
Andauril
ThomasMorus1478 (anonymer Benutzer)
26.11.2013 | 21:23 Uhr
Hallo Crazy Kenny,

diese ganze Geschichte war so lustig, dass ich gar nicht alles im Detail würdigen kann. Die Grundessenz: Es ist einfach zum tod lachen. Wie du es geschafft hast den Irrwitz mancher Morrison-Figuren darzustellen und dabei die dahinter stehenden Stories so herrlich ins Lächerliche gezogen hast, war wirklich eine Augenweide. Auch wie die "Dämonen" verschwinden, wenn sie ihr eigenes Schicksal eingesehen haben ist bombig geschrieben und quasi genau vor meinen Augen im Kopfkino abgelaufen. Dein Talent zu bösen sarkastischen Texten hast du jedenfalls mal wieder wunderbar unter Beweis gestellt ;)

Thomas Morus
26.11.2013 | 15:26 Uhr
Oh, was für ein netter Abschluss, und wie wahr...
Lol, da spielt doch wohl nicht jemand auf Jubes als Vampir an, oder *gg* Naja, ich persönlich verdränge das wieder *lach* Was man sich bei dem Schmuh gedacht hat, wird ich wohl auch nie verstehen...

Tja, wie auch immer, das war ein sehr kurzweiliges, sehr unterhaltsames Geschichtchen, perfekt zum zwischendurch auf Arbeit lesen *gg*
Hat mich sehr gefreut und war sehr spaßig :D
26.11.2013 | 15:20 Uhr
Haha, sehr gut :D Der arme Scotty... Stripperliebhaber *gg*
Sehr schön, wie du die Essenz des ganzen Schlamassels hervorholst, und das nur mit wenigen Sätzen.

Uh, Morrison muss ganz schön schlucken *gg* Ah, ich hab die Batman Serie ja auch verfolgt, und als das mit Damien losging, bin ich ausgestiegen. Ich hasse dieses nervtötende Blag abgrundtief... Rotzgöre, den hätte man sich wohl wirklich sparen können. Und ich hab am Rande mitbekommen, man hätte ihn auch abgemurkst jetzt? Wenn das stimmt, war er ja wahrlich ein Publikumsliebling... *hüstel* Und da soll nochmal einer sagen, Jason hätts verdient gehabt -.-"

Ah, aber ich schweife mal wieder ab. Yay, Scott und Jean wieder vereint, so gefällt mir das *gg*
Weltraum-Hühnchen... Da muss ich jedes Mal schmunzeln bei dem Ausdruck *fg*
23.11.2013 | 17:41 Uhr
Ach du je, mit den ganzen Namen war ich nun aber doch überfordert, ich kenn da wirklich nur die allerwenigsten von.

Aber naja, man merkt, dass bei Morrison irgendwie echt hinten und vorne nix stimmt. Ich hätte jetzt auch nicht angenommen, dass es so viele Mutanten gibt... Bzw. so viele allein auf Genosha! Und ja, die Vorstellung, dass die Massen an Mutanten dann auch noch von diesen Möchtegern-Sentinels getötet werden, ist absurd...

Bin gesannt, wer als nächstes dran kommt :D
19.11.2013 | 17:16 Uhr
Ach du schande... Spätestens bei DER Vergewaltigung wär ich aus den Comics wahrscheinlich ausgestiegen. Das geht ja mal gar net. Zumal ich da wahrscheinlich gar net erst durchgestiegen hätte Xorn/Mags Mags/Xorn...?! Also, im Prinzip war da nie ein Mags...? Und wo ist dann der echte Mags? Fragen über Fragen.... Die wir nie beantwortet haben wollen *gg*

„Oh, da habe ich wohl nicht zugehört. Musste an Drogen und Minderjährige denken.“ *pruuust* Ich wär grad fast vom Stuhl gekippt *gg*
Oh, und sehr genial find ichs, wie jeder, unabhängig von einander immer wieder in Raum wirft, dass Morrison eben gerne provoziert, das zieht als richtig schöner roter Faden durch die Kapitel. Das scheint wirklich der einzige Konsens zu sein, mehr steckt hinter dem Kerl wohl echt net...

Bin gespannt, wen du dir als nächstes vorknöpfst...

Antwort von Crazy Kenny am 19.11.2013 | 22:24 Uhr
Ja, die ganze Sache wurde durch die nachträgliche Korrektur von Claremont etwas verwirrend.
Im Wesentlichen: Irgendein bekloppter Mutant hat sich für Magneto ausgegeben, ist Amok gelaufen und hat Jean umgebracht, während der echte Magneto die ganze Zeit ahnungslos im zerstörten Genosha hockte.
Aber wenn es nach Morrison gegangen wäre, dann hätte diese erbärmliche und abstoßende Gestalt der echte Magneto sein sollen. Von wegen Schock und Kreativität!

Aber apropos Genosha, das wollte ich eigentlich auch hier drannehmen und habe es versäumt.
Da werde ich wohl ein Extra-Kapitel machen müssen...
19.11.2013 | 17:02 Uhr
Und da haben wir ja schon den lieben Wolvie :D Ach du meine Güte, sieht der Morrison-Wolverine scheiße aus o.O Nur mal so nebenbei...
Ach du meine Güte, und da hat Morrison ja nen schönen Saubermann aus ihm gemacht, super. Find ich total daneben, passt mal gar nicht. Ehrlich, wie kann man so eine herrliche Charaktervorgabe so verhunzen?! Wolverine hatte immer schon Ecken und Kanten und das hat gepasst. Das ist Comic-Blasphemie, was Morisson hier betreibt -.-

Ha, und wie süß, der Jubilee-Auftritt :D Ganz klassisch, wie in der 90er Serie, da steh ich drauf^^

Buah, bloß weg mit dem Grusel-"James"...

Antwort von Crazy Kenny am 19.11.2013 | 22:04 Uhr
Ich hoffe, ich habe da kein Missverstädnis verursacht.
Logan ist erst in den Jahren nach Morrison von anderen Autoren wirklich zu "Whoreverine" geworden und die irrsinnige Geschichte, die ihm zum Schuldirektor gemacht hat, kam erst letztes Jahr raus (seitdem lese ich die Haupt-Comics auch nicht mehr).
Allerdings hat Morrison die Wurzeln dafür gelegt, indem er Jean getötet, Hank zum jammernden Labortrottel reduziert und Scott & Emma zu unsmypathischen Ärschen gemacht hat. Daran haben sich dann die folgenden Autoren orientiert und so wurde Logan schließlich zu einem Fanfavouriten von geradezu lächerlichem Ausmaß.

Und Jubilee ist überhaupt die Beste, erst sie hat den verkappten Kinderfreund in Logan offenbart.
19.11.2013 | 16:46 Uhr
Im ersten Absatz dachte ich noch so, och joa, Charles halt, aber als es zum zweiten Absatz ging... Oh mein Gott!! Das ist ja sogar für Comicmaßstäbe einfach nur krank und bekloppt o.O Und das von jemandem, der eigentlich nur über die Bekloppten liest *lach* Aber das ist ja echt... Wenn es wenigstens irgendwo Sinn machen würde, aber du zeigst hier ja ganz deutlich auf, dass das nicht der Fall ist. An. keinem. Ende.
Ha, zum Glück hast du auch diesen Vollfail erfolgreich hier eliminiert *gg*

Antwort von Crazy Kenny am 19.11.2013 | 22:14 Uhr
Ja, Charlie ist weitgehend Charlie geblieben, aber seine "Schwester"...
Das Ganze ist einfach so absurd und schlecht erklärt, dass ich glaube, dass Morrison einfach nur die wirren Notizen einer durchzechten Nacht am nächsten Morgen beim Verlag abgegeben hat. Und dafür wurde die Mutantenheimat Genosha (bisher) unwiederbringlich zerstört. Ehrlich, 16 Millionen, das schaft kein Killerroboter der Welt.
19.11.2013 | 16:24 Uhr
So, und endlich komm ich auch mal wieder zum Reviewen, gelesen hab ichs zugegebenermaßen ja gestern schon, aber ich will kein "Super, weiter so" Review schreiben, und bei meiner Matschbirne gestern wärs sonst wohl darauf hinausgelaufen XP

Jedenfalls ist auch das Hank-Kapitel sehr amüsant geschrieben, aber eben von der Thematik und dem kleinen Einblick in den echten Hank schon ernster. Ich finds klasse, wie du das Thema Homosexualität hier anschreibst und dass das, was Morrison da offensichtlich produziert hat, ja echter Bullshit ist... Dass sich da nicht viel mehr Leute auf den Schlips getreten fühlten und es zu nem Riesendrama kam, verwundert mich ja doch. Hat der Gute ja Glück gehabt, damit nicht ne Lawine loszutreten...

Pf, ich kann nur am laufenden Band schmunzeln über den Morrison-Hank *gg* Und ich frage mich... Was hat man sich dabei nur gedacht. Ich seh das wie du. Da gibt es ENDLICH mal eine gescheite, NORMALE Romanze, und das braucht man zwischen all den Jeans und Scotts und Emmas einfach mal, und dann wird das mit Füßen getreten?! Pfui bäh, Morrison -.-

Hach, der Schluss war sehr toll *gg* Mh hm, hat was romantisches, auf so nem Flokati *fg*

Wow, bist du fleißig, da hab ich gleich zum weiterlesen! Yay :D

Antwort von Crazy Kenny am 19.11.2013 | 22:09 Uhr
Besser später und dafür witziger.

Der alte Hank war wirklich toll, weil er eben überhaupt kein Klischeewissenschaftler war sondern eher der Tony Stark der X-Men (allerdings ohne Alkoholismus).
Morrison hat das dauerhaft verdorben, nicht nur wegen der Katze (Ehrlich, wie kam er darauf?) sondern weil alle seine Nachfolger auch geglaubt haben, dass Beast immer am Jammern und Maulen sein muss.
Und die "Parodie auf den Quotenschwulen" (das hat Morrison in einem Interview wirklich so erklärt) ist einfach nur dumm, taktlos und selbstgefällig.
05.11.2013 | 13:27 Uhr
Ja wie krass :D Morrisons Emma ist ja echt... ähem... gewöhnungsbedürftig *g* Stripperin... *in sich hinein grinst*
Sehr geil, wie die klassische Emma die neue fertig macht :D pwnd.
Sehr lustig jedenfalls zu lesen, und jap, ich kann durchaus verstehen, wieso die X-Men das dringende Bedürfnis verspüren, sich dagegen zu wehren *gg*
05.11.2013 | 13:19 Uhr
Ha, was ne witzige Idee^^ Gelesen hab ich die Morrison-X-Men Reihe nicht, ich kenn ihn nur von seiner Batman-Serie, und die fand ich an sich gut. Außer, dass er sich manchmal ein bisschen sehr so vergaloppiert, das man manchmal nichtmehr recht mitkommt.
Aber was ich kenne, ist der Shitstorm, den er mit der X-Men Serie ausgelöst hat unter den Fans *gg* Und so ein paar kleinere Details der gröbsten Schnitzer. Da bin ich schon hin und wieder neugierig geworden, daher ist das doch jetzt perfekt um einen Überblick über das 'lustige' Morrison Universum zu bekommen :D
Ich bin gespannt, was er so wie vermurkst hat *gg*
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast