Autor: nyleve
Reviews 1 bis 14 (von 14 insgesamt):
20.08.2019 | 00:16 Uhr
zu Kapitel 6
Hey,
eine wirklich süße Geschichte.
Gut geschrieben und es ist für mich alles nachvollziehbar.
LG
19.08.2019 | 11:08 Uhr
zu Kapitel 6
Hallo nyleve,

eine schöne Idee, Lovis' Vorgeschichte zu erzählen. Mir hat deine Geschichte gut gefallen - sie wirkt durchdacht, in sich schlüssig und erklärt auf glaubhafte Weise, we Lovis auf die Räuberburg gekommen ist.

Deine Schreibstil liest sich flüssig und angenehm, allerdings neigst du - gerade im ersten Kapitel - zum Infodumping. Generell ist mir aufgefallen, dass du in weiten Teilen der Geschichte sehr schnell und "nüchtern" erzählst. Manchmal wirkt die Erzählweise dadurch etwas distanziert. Ich könnte mir vorstellen, dass sich dein Text mit ein paar mehr Details und vor allem mehr "show, don't tell" noch spannender lesen würde.

Insgesamt finde ich deine Geschichte gut gelungen, das Lesen war eine Freude :)
01.08.2017 | 23:54 Uhr
zu Kapitel 6
Hej do! oder so ähnlich heißt es auf Schwedisch :)

Auch mir hat deine Geschichte sehr gut gefallen! Jener Moment, als sie erwachte und sich in Mattis Armen wiederfand, den sie erst für den Vater hielt - ein schönes Detail. Spannend war es auch ihre Stimmeswandlungen zu beobachten, als sie der Hexerei bezichtigt wird.

Vielleicht könntest du die Geschichte trotzdem nochmal auf Tippfehler durchgehen, mir sind da einpaar aufgefallen.

M. Chant
22.05.2016 | 12:07 Uhr
zu Kapitel 6
Grüß dich, nyleve!

Ich habe mir deine FF über Lovis gestern schon durchgelesen und muss sagen, dass sie mir sehr, sehr gut gefallen hat. Dein Schreibstil passt sehr gut zu mittelalterlichen Umschreibungen und von deinem kleinen Vorwort ausgehend würde ich auf alle Fälle bestätigen, dass du in Astrid Lindgrens Sinne mit den Charakteren umgegangen bist.
Vor deiner Geschichte hatte ich noch gar nicht darüber nachgedacht, wie und warum Lovis eigentlich zu den Räubern gekommen ist, aber jetzt habe ich ja eine mögliche Variante, die mir sehr gut gefällt.
Joa...genau...Das bringt es eigentlich schon auf den Punkt, mehr wüsste ich gerade nicht zu sagen.

Hat mir sehr gut gefallen, ist gleich in meine Favoritenliste gewandert. :)

Weiterhin noch eine schöne Zeit und viel Spaß beim Schreiben!
LG LoYana
04.06.2015 | 18:38 Uhr
zu Kapitel 6
Eine echt tolle Geschichte! Ich habe sie gerade ganz durchgelesen, eigentlich schade, dass sie schon zu Ende ist...
Du hast trotzdem ein Favo bekommen. ;)
Mir gefällt besonders gut dass alles realistisch und gut durchdacht ist, außerdem könnte das wirklich so passiert sein, schließlich wurden Hexen damals wirklich gejagt.
LG
29.03.2015 | 13:53 Uhr
zu Kapitel 6
Wundervolle Geschichte. hast du richtig gut gemacht.
glg, Anna
26.01.2015 | 21:46 Uhr
zu Kapitel 6
Süß. Und eine gute Idee ☆ Du hast die Beiden ziemlich gut getroffen
26.01.2014 | 23:21 Uhr
zu Kapitel 6
Hej. :)
Die Geschichte gefällt mir wirklich ausgezeichnet!
Du hast alles schön beschrieben, und zwar auch so, wie ich es mir manchmal vorgestellt habe - wie kam Lovis wohl in die Mattisburg und warum?
Sprachlich hast du die Geschichte wirklich sehr gut geschrieben, keine Fehler und stilistisch auch wirklich sehr gut.
Ich würd mich über mehr freuen! :)
Vielleicht, wie Undis zu Borka kam...

ciao, Cathy
Ronja (anonymer Benutzer)
02.03.2014 | 18:40 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo!
Mir hat deine Geschichte wirklich sehr gut gefallen, man merkt, dass du professionell schreibst! Als Kind hab ich Ronja Räubertochter verschlungen und ich finde, du hast Lovis Vergangenheit so beschrieben, wie sie auch von Astrid Lindgren gedacht sein könnte!
LG
08.10.2013 | 10:37 Uhr
zu Kapitel 4
Wow, sehr coole Geschichte. Ich hab das original Buch leider noch nicht gelesen, aber deine Geschichte und die Schreibweise ist sehr gut :)
Schreib bitte weiter!

lg
18.02.2014 | 21:28 Uhr
zu Kapitel 1
Hi,
mein erster Eindruck, für deine Geschichte war "Wow!". Ich bewundere deinen Schreibstil und die Idee, dass Lovis als Hexe verschrien wird ist genial. Ich habe damals das Buch "Ronja Räubertochter" nur einmal in der Schule gelesen. Das ist aber schon ein Weilchen her. Den Film habe ich schon öfter gesehen. Ich hoffe, dass du noch mehr schreiben wirst.

Bis dahin
-Inkheart-
14.11.2013 | 16:16 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Nyleve

Deine Idee, wie Lovis zu den Räubern gekommen ist, gefällt mir sehr gut. Eine kräuterkundige Frau, die auch sonst ein eher unangepasstes Leben führte, wurde schnell als Hexe verschrien. Die Entwicklung der Geschichte ist absolut plausibel - ebenso, wie du Lovis Charakter beschreibst. Die Art, wie der Räuber Mattis sich ihr nähert gefällt mir auch.

Deine Sprache führt schnell in das "Märchenfeeling", dass für A.L.'s Geschichte so typisch ist. Nur ein paar Ausdrücke und besonders Fremdwörter passen nicht so ganz, für meinen Geschmack. Zum Beispiel könnte man für "das interessiete sie nicht" sagen: "darum scherte sich sich nicht" - oder: "das bekümmerte sie nicht". Auch "sich nicht an Normen halten", passt nicht in Lindgrens Märchenstil. Du meinst das Richtige, die Charakterisierung ist ja gut aber das kann man anders umschreiben.

Ich habe deine ganze Geschichte gelesen und hatte gehofft, Lovis würde im Wald schon auf diese kleinen Trollwesen treffen, die im Film so drollig dargestellt sind....

Viele Grüße
Gringo
27.04.2018 | 18:47 Uhr
zur Geschichte
Was für eine schöne Geschichte!
Du hast es eindrucksvoll geschafft, mich in den Mattiswald eintauchen zu lassen. Danke für die Gänsehaut.
Astrid Lindgren wäre stolz auf Dich :-)
08.06.2015 | 18:27 Uhr
zur Geschichte
Hej!

Deine Geschichte hat mir sehr gefallen. Du hast sowohl Lovis' als auch Mattis' Charakter gut getroffen. Die Idee, dass Lovis in ihrem Dorf seine Außenseiterin ist, passt ebenfalls. Besonders gefallen hat mir die Szene auf dem Marktplatz und wie Lovis sich dort den Räubern entgegenstellt.

Stilistisch hast du den Märchenstil von Astrid Lindgren gut nachgeahmt, man konnte sich schnell in die Geschichte hineindenken.

Gruß

Arkia