Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: raspberrysun
Reviews 1 bis 25 (von 312 insgesamt):
11.01.2019 | 15:22 Uhr
Hallo :)
Ich habe gerade deine Geschichte gefunden
Und bin schon gefesselt vom Beginn:)
Ich freu mich schon auf die anderen Kapitel:)

LG
Lana
16.03.2016 | 12:25 Uhr
Wie konntest du Matt STERBEN lassen?
Er und TK sind doch meine Lieblings Männlichen Charaktere.
heul
14.03.2016 | 20:31 Uhr
Super Geschichte. Aber du hast dich einmal vertan. In Kapitel 40 hast du spricht Kari mit Nana und nicht mit Aya.
Es ist die Zeile wo beide über den Abend nach dem nächsten Basketballspiel reden.
13.02.2016 | 18:45 Uhr
Hallo,
ich habe mir nun endlich deine Geschichte durchgelesen. Und bis auf die Tatsache, dass du meinen Lieblingscharakter umgebracht hast, hat sie mir auch sehr gut gefallen.
Ehrlich gesagt hatte ich gehofft, dass Sora und Matt doch noch eine gemeinsame Zukunft haben, aber das wäre wohl zu schön gewesen.
Ich persönlich hatte nicht erwartet, dass Kari wirklich das Stipendium bekommt. Immerhin hatte sie diesen Traum vom Tanzen entwickelt, als sie am liebsten vor ihrem Leben fliehen wollte. Aber ich finde es gut, dass sie und T.K. am Ende doch noch zusammen gekommen sind. Und du hast recht, es hatte extrem viel Ähnlichkeit mit der Tragödie zwischen Sora und Matt. Manchmal muss man eben auch auf sein Herz hören.
Ehrlich gesagt hätte ich gerne noch ein bisschen mehr von Aya gelesen. Aber zum Glück hat Takeru Kari von Ayas Familienproblemen erzählt, sonst wäre ich wohl vor Neugier umgekommen.
Wie konnte Jean eigentlich Takeru und Natsuko aufspüren? Ich will gar nicht wissen, wen er noch umgebracht hätte, wäre Matt nicht erschienen. Aber wie gesagt, ich hatte gehofft, dass er den Schuss überlebt.
Es wäre bestimmt lustig gewesen, wenn Tai und Mimi ihren Sohn doch Christiano genannt hätten, aber das dritte Kind ist ja schon unterwegs. Diese Verrückten...drei Kinder...ich will gar nicht wissen, welchen Stress man da als Mutter hat. Zwei Schwestern zu haben, finde ich schon anstrengend genug.

LG
Psychoqueen
13.12.2015 | 22:51 Uhr
Hallo liebe Raspberrysun :)!
Ich habe deine Fanfiction vor einiger Zeit mal gelesen (naja, durchgesuchtet trifft es wohl eher xD) und nach dem ganzen Abistress und dem ersten Unistress komme ich jetzt endlich dazu, dir eine Review zu hinterlassen (Sorry, dass diese so verspätet kommt!!!)
Nun, die Geschichte fängt schonmal untypisch an: Kari und TK haben sich schon seit fünf (!) Jahren nicht mehr gesehen, da TK unerwarteterweise mit seiner Mutter umgezogen ist.. dadurch hat sich ihre Beziehung komplett geändert (Das finde ich richtig toll, da es nicht so 0815 (von wegen Kari und TK waren und sind immer beste Freunde und verlieben sich dann ineinander) ist :) ... wobei ich auch diese Takari-Geschichten voll gerne mag xD) Dann, nach fünf Jahren, kommt TK plötzlich zurück. Kari, die mittlerweile voll mit Davis und Ken befreundet ist (es ist übrigens sehr angenehm, dass Davis mal NICHT in Kari verliebt ist ;)), ist darüber so gar nicht begeistert.. TK kommt bei den Mädchen sofort supergut an (vor allem die "Erzfeindin" Karis, Aya, hat ein Auge auf ihn geworfen, da kann es doch nur Zickenkrieg geben xD) und Kari, die mit ihrer Freundin Nana (die ich voll sympathisch finde :)) über ihre frühere Beziehung mit TK redet, entschließt sich dann, nach und nach die Briefe, die TK ihr geschickt hat, zu öffnen (ich fand es übrigens total romantisch und süß, dass TK jedes Jahr einen Brief an Kari geschrieben hat, obwohl sie NIE geantwortet hat! Das nenne ich Liebe <3 Ich war übrigens selbst immer total gespannt und neugierig, wenn Kari einen weiteren Brief geöffnet hat xD) .. nach und nach fängt sie an, ihre wahre Gefühle zuzulassen, nämlich die Traurigkeit darüber, dass TK einfach gegangen ist, und sie fängt ganz langsam an, sich TK anzunähern (zuerst über Facebook xD danach durch Gespräche etc. Diese langsame Annäherung hat mir dabei supergut gefallen, da sie dadurch voll authentisch gewirkt hat ;)).. irgendwann kommen sie auch zusammen und Kari lernt immer mehr von TKs Vergangenheit kennen, die wahrlich nicht schön ist :( TKs Mutter wurde von ihrem Lover aus Frankreich, für den sie mit TK nach Frankreich (?) misshandelt, weswegen sie nach Japan geflohen sind, um ihm zu entkommen... TK hat deswegen auch ein schlechtes Verhältnis mit Matt, da dieser in dieser schweren Stunde nicht für TK da war, da er lieber Musik machen wollte... Doch dann kommt am Schluss das Allerschlimmste: Jean, der Ex-Freund der Mutter, kommt nach Japan, und ist bereit alle umzubringen (es ist wirklich schlimm, dass es in der Realität auch wirklich so welche Leute gibt...)...
Dann gibt es noch die Sache mit Shinji: Und zwar nähert sich der Basketballspieler Shinji (der wirklich voll das Ar*** ist o.O) Kari an, wobei am Schluss rauskommt, dass er sie nur veräppelt hat wegen einer Wette (Das fand ich SO gemein!!! Die arme Kari :().. zum Glück hat er seine gerechte Strafe bekommen durch TKs Tracht Prügel und der Schulsuspension (ich hoffe mal, dass ich mich richtig erinnere xD)
Auch die Geschichte mit Aya fand ich interessant: An sich mochte ich diesen Chara nicht so, aber manchmal hat man doch Mitleid mit ihr bekommen... allgemein fand ich diesen "Konkurrenzkampf" zwischen ihr und Kari echt gut :) Und am Schluss ist sie ja, wenn ich mich recht erinnere, auch noch nett geworden :)
Desweiteren fand ich es toll, wie du neben dem Hauptplot auch noch weitere kleinere Geschichten von den anderen Charakteren miteinfließen gelassen hast :) Zum Beispiel mochte ich die Szenen über Davis, der einen Konflikt führt, da er ja in Ken verliebt ist, aber ihn gleichzeitig nicht seine Gefühle gestehen will, da er Ken nicht als Freund verlieren will, weil dieser nicht dasselbe für ihn fühlt.. Armer Davis :( (Ich fand Davis hier echt voll sympathisch, obwohl ich ihn normalerweise eigentlich nur so njaah finde :)) ich fand es auch sehr schade, dass er und Ken am Ende nicht mehr was mit einander zu tun haben, wobei dies aber leider sehr realistisch ist :(
Auch die Tai-Mimi-Geschichte fand ich toll, und obwohl ich eigentlich nicht soo der Fan von Michi bin, mochte ich diesen Plot total :3 Die Verlobung von den beiden, die mit vielen Hindernissen verbunden ist,Mimis Schwangerschaft und vor allem die zuckersüße Hochzeit ( <3) hast du supergut dargestellt!
Dann waren da noch die Sora-Matt-Stellen.. ich mag dieses Pairing eigentlich gar nicht, aber du hast es geschafft, dass ich zumindest in dieser Geschichte das Pairing eigentlich mehr oder weniger supportet habe (obwohl ich Fabio eigentlich ziemlich mochte xD) Wirklich schade, dass dann alles anders gekommen ist...
.. und da kommen wir auch schon zu dem ALLERSCHLIMMSTEN Teil der Story!! Matt, mein allerliebster Lieblingscharakter für immer und ewig von Digimon Adventure, stirbt, weil er Kari vor dem bösen Jean beschützen will :((((((((( Das ist sowas von gemein!! Vor allem habe ich anfangs noch geglaubt, dass er den Schuss von Jean überlebt hat, und dann kommt im nächsten Kapitel diese supertraurige Hiobs-Botschaft (Ich fand es übrigens super, dass du dies mithilfe eines Zeitungsartikels dargestellt hat, das hat mich irgendwie nochmal mehr berührt (wahrscheinlich weil dieser Kontrast zwischen diesem neutralen Zeitungsartikel und der schlimmen Tatsache, dass Matt tot ist ( :( ), einfach so krass war o.O) Das allertraurigste dabei ist, dass TK und Matt sich dank Kari langsam endlich wieder angenähert haben (Matt hatte sogar extra Karten für seine gesamte Familie besorgt!) und dann BAAM! ist alles dahin... Oh Mann, Matts Tod nimmt mich echt voll mit :((((...
doch nicht nur mich nimmt der Tod von Matt mit, auch die ganzen Digiritter sind natürlich einfach nur geschockt und traurig (allen voran Tai... die Stelle mit seinem Sohn Kaito, den er nach Matts Tod immer nur hält, um wahrscheinlich Trost zu finden, ist einfach nur herzzereißend!) Nur TK benimmt sich, als ob nichts geschehen ist... erst später kommt heraus, dass er nur stark für Kari sein will... Als sie dann zu zweit irgendwann nach Paris gehen, fand ich das einfach megasüß :3 Die Eifersucht Karis auf Isabel war echt lustig xD
Dann bekommt Kari ein Stipendium für diese Tanzuni in der USA, und sie steht vor der Entscheidung: TK oder ihr Traum, Tänzerin zu werden... sie entscheidet sich für ihren Traum, doch irgendwann merkt sie, dass es nicht das richtige ist und kehrt zurück nach Japan (Ich finde es schön, dass du damit eigentlich auch gezeigt hast, dass Träume sich ändern können :)).
Der Epilog ist dann supersüß: Kari und TK wollen heiraten :) Besonders toll fand ich außerdem, dass Tai und Mimi ihren zweiten Sohn Yamato genannt haben! Und dass Fabio, der echt meganett ist und Sora verzeiht, wieder am Schluss mit Sora zusammenkommt und sogar mit ihr eine Tochter hat, finde ich auch schön, da es zeigt, dass Menschen einander verzeihen können!
Alles in allem fand ich deine Fanfiction supermegatoll! Du hast einfach total flüssig geschrieben, die Rechtschreibung und der Satzbau haben auch gepasst, und vor allem hast du mich mit der Story voll berührt (zum Teil sind auch ein paar Tränen geflossen bei Matts Tod ;)) ! Die Charaktere waren gut getroffen, vor allem eben TK und Kari :) Die Mischung zwischen Romance, Drama und Humor war auch wirklich ausgewogen und schön ;) Und vor allem fand ich es auch gut, dass nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen war, da das dadurch realistischer erschien :)
Ich hoffe, du schreibst noch viele weitere schöne Geschichten :) (zu deinen anderen Geschichten, die ich gelesen habe, werde ich wahrscheinlich die nächsten Tagen Reviews schreiben, falls es sich ein bisschen verspätet, tut es mir leid!)
Viele liebe Grüße,
Mai :)
26.06.2015 | 14:20 Uhr
Hey :)
Ich bin vor einiger Zeit auf diese ff gestoßen und habe nun endlich den “Fehler“ begangen und begonnen sie zu lesen. Die letzten drei Tage habe ich diese Geschichte gesuchtet. Ich habe jede freie Minute genutzt, um weiter zu lesen. Saß bis Mitternacht an meinem Laptop und merkte das ich langsam ins bett musste :D ich war schon immer ein riesen Fan von TK und kari ^^ ich liebe es wie du schreibst! Die Geschichte war wirklich wundervoll: ich habe mich mit Kari in TK verliebt, habe über Tais blöde Witze lächelnd den Kopf geschüttelt und geweint als Matt gestorben ist (ich meine wie konntest du nur >.< ... aber echt gut geschrieben ;) ) außerdem finde ich es wirklich gut, dass die ff so lang geworden ist und du sie auch beendet hast :3
Ich finde diese Geschichte wirklich klasse und wollte dir das nur mal sagen ;)
Also danke das du sie für uns Leser geschrieben und beendet hast (ich hasse es wenn tolle Geschichten nicht zu Ende geschrieben werden :0)
Wollte ich nur mal gesagt haben c:
Grüßchen Missi :*

Antwort von raspberrysun am 29.06.2015 | 13:52 Uhr
Und auch hier noch mal danke für dein Review. :)
Es freut mich sehr, dass du die Story gelesen hast und dass sie dir auch noch so gefallen hat, dass du sie so schnell weglesen musstest. :D Ich hoffe, du hattest wegen mir keinen Schlafmangel!
Ohhhhh es freut mich, dass du so viel mitfiebern konntest. <3 Das ist ein schönes Kompliment für mich.
Ah du brauchst dich nicht zu bedanken. Ich habe zu danken! :')
16.06.2015 | 00:26 Uhr
Ja, hust ... Gleich vier Kapitel ausgelassen. Entschuldige. :D (Ja, ja, ich weiß. ;) ) Beziehungsweise gar nicht ausgelassen, ich habe sie meistens am gleichen Tag gelesen, aber ich habe die Zeit nicht gefunden ein anständiges Review zu hinterlassen. Und einfach was hinzuklecksen würde dieser unfassbar guten Geschichte nicht gerecht werden.

Also, nun ein letztes Mal für 'Fünf Jahre'. Ich fang' gleich an zu heulen. :D
Kari und T.K. zusammen in Paris fand ich wunderschön. Paris steht bei mir selber noch auf der Liste mit Orten, die ich besuchen möchte, deswegen waren alle Namen/Straßen/Sehenswürdigkeiten (Außer den Eiffelturm und den Louvre) für mich vollkommen unbekannt. Ich konnte dann zumindest mit GoogleStreetView ein bisschen von den Flair, den du so gut beschrieben hast, einfangen.
Ich muss ja ehrlich sagen, Kari ist unglaublich mutig. Einfach so alles zurücklassen und in ein fremdes Land zu reisen, noch nicht mal für ein paar Wochen, sondern gleich für die nächsten Jahren. Ich wäre bestimmt am Flughafen schwach geworden, hätte Angst bekommen und das Ticket in den Müll geschmissen. ;D Auch das T.K. sie nicht aufhält und ja eher noch bestärkt in ihrem Vorhaben finde ich bemerkenswert. Wo bleibt der gute Egoismus? :D Und dann hatten sie in ihren drei Monaten in Amerika noch nicht mal Kontakt! :o Wie krass!
Aber zumindest ist sie dann zurück nach Japan, zurück zu T.K. :) Ich wäre wahrscheinlich sehr enttäuscht gewesen, wenn sie es nicht gemacht hätte. Und dann ist noch nicht mal jemand zuhause um sie zu begrüßen! :( Fand ich schon ein bisschen gemein, dafür war das Wiedersehen mit T.K. umso schöner. Hier muss ich mal eben einschieben, dass ich es schlimm finde, wie Kari sich Gedanken macht, von wegen T.K. würde sich eventuell gar nicht freuen. So mutig sie in manchen Sachen ist, so unsicher ist sie bei T.K.
Zur Frage 'Liebe oder Karriere?' - Ja, ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Wenn es eine Karriere wäre hinter der ich vollkommen stehen würde, dann wäre der Beruf meine Wahl. Insbesondere wenn es mein Traum wäre oder eine einmalige Chance. Ich glaube/hoffe, derjenige gegen den ich mich dann entscheiden würde (Das klingt so hart! :D ) Verständnis dafür haben würde, eben weil er einen liebt und mich vielleicht so wie T.K. unterstützen würde. (Es klingt wirklich gemein. :D ) Auf der anderen Seite, wenn derjenige wirklich ein Partner für's Leben wäre ... Dann würde mir die Entscheidung sehr schwer fallen. Kommt vielleicht auch darauf an, wo ich mich genau in meinem Leben befinde.
Und dann kam der Epilog. :( Oh man. Insgesamt finde ich es toll, wie du eine so laaaange und groooße Geschichte doch so gut beenden konntest. Ich kann mir vorstellen, wie leicht man sich verzettelt oder halbherzig eine Geschichte beendet mit noch vielen ungeklärten Fragen und so weiter.
~ ABER - Bei dir ist es nicht so. :) (Übrigens, 'fünf Jahre später' ? Zufall ? Ich glaube nicht. ;) )
Man hat so viel erfahren, wie es Mimi und Tai, Sora mit Fabio (Ja, mhm, ___ MATT! :D), Ken mit Nana und Davis ergangen ist. Unglaublich schön. Alleine, dass der zweite Sohn von Mimi und Tai Yamato heißt und ihm anscheinend auch ein bisschen ähnlich ist. <3 Das hat ein 'wenig' mein Herz berührt.
Und es war ja klar, dass Mimi als erstes den Ring bemerkt. :D Ich konnte mir ihre Überraschung und Freude sehr gut vorstellen, insgeheim ging es mir auch so. Ein doch noch richtiges Happy-End. :)

Ich weiß, ich wiederhole mich, aber: Deine Geschichte hat mich unglaublich berührt, zum Lachen gebracht, aber auch manchmal mit Verzweiflung zurückgelassen. Ich habe oft genug überlegt, wie diese Geschichte noch gut ausgehen soll beziehungsweise wie sich doch noch alles auflösen kann. Wenn ich daran denke, wie Anti-T.K. Kari am Anfang noch war. Eine tolle Entwicklung. Hierbei erwähne ich auch gleich mal, wie dein Schreibstil sich weiterentwickelt hat. Versteh' mich nicht falsch, auch die ersten Kapitel waren toll (Sonst wäre ich bestimmt nicht hängen geblieben :) ), aber im Vergleich zu den letzten Kapitel fällt ein Unterschied auf.

Deswegen sage ich hier noch einmal zusammenfassend DANKE für diese tolle Geschichte. Ich freu' mich schon auf die nächste. :)
Bis bald!

Antwort von raspberrysun am 29.06.2015 | 13:50 Uhr
Soooo, mit ganz schön viel Verspätung möchte ich mich nun für dein liebes letztes Review zu dieser Story bedanken. :)
Du hast dich entschuldigt. Jetzt musst du mir leider einen OS schreiben. :) Und ja, das meine ich ernst. :D

Oh ja, sieh dir Paris an! Ich werde demnächst irgendwann auch noch einmal dort hin fahren. :)
Ja, ich gebe dir recht. Es ist wirklich ziemlich mutig, ins Ausland zu gehen mit dem Vorhaben, da gleich die nächsten Jahre zu verbringen und nicht mal nur eben ein paar Wochen. Ich staune auch, dass sie das durchgezogen hat haha.
Hm das hast du echt gut erkannt. Im Bezug auf Takeru war sie irgendwie die ganze FF durch sehr unsicher. Warum auch immer. :P Aber es hätte mir auch das Herz gebrochen, wenn sie nicht zurückgekommen wäre.
Ich sehe das mit Liebe oder Karriere eigentlich genauso wie du. :) Prinzipiell würde ich mich wohl eher für den Beruf entscheiden, wenn es sich um meinen Traum handelt. Ich würde es sonst mein Leben lang bereuen, mich dagegen entschieden zu haben, denke ich. Oder mich zumindest fragen, was passiert wäre, wenn...
Freut mich, dass dir der Epilog gefällt. Ich brauchte unbedingt einen Friede-Freude-Eierkuchen-Epilog nach dem Drama um Matt. D: Und es hat mir Spaß gemacht, alle noch einmal einzubringen. Und nein, das mit "Fünf Jahre später" war natürlich kein Zufall. :D

Ahhhh vielen Dank für deine lieben Worte zum Schluss. ;_; Und vielen Dank, dass du mir eine so treue Leserin warst! Ich weiß das wirklich zu schätzen. <3
04.06.2015 | 12:21 Uhr
Huhu judeldudelradelwusel!

Heute mal wieder ein Review :3 bin zwar nicht wie geplant zum Ende der Story durch gewesen, aber egal :3 besser spät als nie <3
Und das Kapitel war wieder soooo toll. Ich verliebe mich mehr und mehr in die Story.
Awww, Davis ist also schwul *-* Taito ist zwar meine unangefochtene Nummer eins und wird never geschlagen, aber Davis x Ken mag ich auch total gerne und ist auch Nummer zwei :3 ich bin echt gespannt, wie sich das da weiter entwickelt, auch wegen Nana.
Und Takari bleibt und ist urniedlich. Aya geht mir zwar etwas auf die Nerven, aber es ist schön, dass sich die beiden immer weiter annähern und wieder halbwegs normal miteinander umgehen. Sie soll ruhig mit nach Frankreich *-*

Ich freu mich schon auf mehr <3
Bis bald *-*

Antwort von raspberrysun am 05.06.2015 | 23:52 Uhr
Ach Lenachen,
dank dir bin ich mit der Geschichte doch noch nicht wirklich durch. *_* Also ich bin so traurig, dass es vorbei ist, aber durch dich erlebe ich jetzt doch alles noch mal mit und kann deine Gedanken und Gefühle zu der Story verfolgen, das ist so toll. *O*
Und ach lass dir so viel Zeit, wie du willst. xD Es sind ja auch echt viele Kapitel........... *hust*
Also ich bin ja nicht so der Daiken-Fan... da kann ich Taito mehr abgewinnen. :D
Aya soll ja auch nerven. <3
Also vielen Dank für deinen wundervollen, süßen Kommentar. <3 <3 <3
18.05.2015 | 20:35 Uhr
So, obwohl ich mir fest vorgenommen hatte, wieder öfter ein Review zu hinterlassen, ist doch nichts daraus geworden, aber zum allerletzten Kapitel bzw Epilog muss ich das jetzt einfach machen! Da müssen Hausaufgaben einfach mal kurz warten xD
Ich muss zugeben, dass ich mich bis zum Kapitel davor gefragt habe, wie die FF hier enden würde, da die Stimmung nach Matts Tod ja mehr als betrübt war.
Es ist aber schön zu sehen, dass sie alle letztendlich ihre Trauer überwunden haben und auch füreinander da waren :)
Hach, ich weiß gar nicht, was ich alles schreiben soll, um ehrlich zu sein ^_^;
Mir gefällt es besonders gut, welche Entwicklung Hikari gemacht hat und wie das auch im vorletzten Kapitel noch mal betont wurde. Nämlich, dass ihre Entscheidung mit dem Tanzen zu einem bestimmten Zeitpunkt getroffen wurde, als alles irgendwie Kopf stand und seitdem hat sich ja eine Menge in ihrem Leben und in ihr selbst verändert. Ich finde es gut, dass sie sich am Ende gegen Julliard entschieden hat. Es ist bemerkenswert, dass sie keine Angst davor hatte, einfach das Studium zu schmeißen, weil sie wusste, dass das nicht das ist, was sie will. Dass sie trotzdem für einige Zeit dort war und sie und Takeru sich getrennt hatten, fand ich sogar ganz erfrischend. Natürlich hätte sie auch davor schon sagen können, dass sie erst gar nicht fliegt und für Takeru bleibt, aber dass sie es wenigstens versucht hat (also das Studium), finde ich sehr gut gelungen.
Und natürlich darf man die beiden nach all diesem Drama nicht trennen ;)
Der Epilog ist wirklich süß!
Insbesondere, da es sich nicht nur um die beiden dreht (also natürlich hätte ich auch nichts dagegen gehabt ;)).
Ich bin froh, dass die anderen in der FF auch ihr Happyend bekommen haben, auch wenn mich es etwas traurig stimmt, dass die Beziehung zwischen Davis und Ken nach all diesen Jahren immer noch nicht wieder so ist wie früher. Aber na ja, Dinge und Beziehungen verändern sich nun mal :P
Und ja, arme Mimi ^_^;
Mit drei kleinen Jungs und Tai wird das bestimmt mehr als anstrengend! xD

Hach, und wieder eine FF, die zu Ende geht T_T
Werde es definitiv vermissen, morgens auf dem Weg zur Uni das neueste Kapitel zu lesen :(

LG Butterfly

Antwort von raspberrysun am 30.05.2015 | 11:58 Uhr
Danke für dein Review. :)
Haha ach das macht doch nix. :) Niemand braucht sich verpflichtet zu fühlen, hier ein Review zu schreiben. <3
Also dieses typische Ende von wegen kurz vor Flugzeugstart kommt die Einsicht und ich fliege doch nicht oder ich renne meiner großen Liebe hinterher und erkläre ihr noch im Flugzeug, wie sehr ich sie liebe und dass sie mich nicht verlassen darf wollte ich echt nicht haben, eben schon allein aus dem Grund, weil es so klischeehaft ist für das, was ich hier geschrieben habe. Ich wollte, dass Kari es wenigstens versucht nach all der Anstrengung, die sie auf sich genommen hat, um an der Juilliard angenommen zu werden. :>
Ja, das mit Davis und Ken finde ich auch etwas traurig, aber so ist das halt nun mal. Und es ist ja auch nicht so, dass sie gar nicht mehr miteinander befreundet sind. :)
Haha ach ich bin mir sicher, Mimi wird es sehr gut haben mit ihren vier Männern später. ;)
Freut mich, dass du so eine treue Leserin warst und Spaß mit der FF hattest. :')
18.05.2015 | 12:12 Uhr
ohman wow! Danke für diese tolle geschichte, ich hab mich wirklich jedes mal über ein update gefreut! Es war toll zu verfolgen wie Tk und Kari sich wieder näher gekommen sind, nach der langen funkstille! das ende ist wirklich klasse! besonders gefallen hat mir ja der kleine yamato! hab mich auch gefreut, dass du alle anderen soweit auch mit einbezogen hast und natürlich, dass die beiden heiraten werden! :) und wenn du jetzt eine neue geschichten schreiben wirst, werde ich dort auch ganz sicher vorbei schauen!

Antwort von raspberrysun am 30.05.2015 | 11:50 Uhr
Danke für dein Review. :)
Freut mich, dass dir die gesamte Story so gut gefallen hat. <3 Und es freut mich natürlich auch, dass du bei meiner neuen Story dabei sein willst. :)
18.05.2015 | 09:24 Uhr
Ach schön.
es war wirklich toll diese Geschicht zu verfolgen und die kapitel kamen auch regelmäßig was es leichter gemacht hat.

Danke für die ganzen gefüllten zug fahrten und andere wartezeiten!

Antwort von raspberrysun am 30.05.2015 | 11:42 Uhr
Danke für dein Review. :)
Hach, freut mich, dass du so viel Spaß mit der Geschichte hattest und ich dir ein bisschen die Langeweile vertreiben konnte. :>
18.05.2015 | 00:12 Uhr
Ach Gottchen :-(
Da ist es auch schon ... das lang erwartete aber auch gefürchtete Ende dieser tollen Geschichte :-/

Ich kann mich noch daran erinnern, als ich deine Geschichte hier gefunden habe. Da waren glaube ich die ersten 30 Kapitel oder so bereits draußen. Vielleicht auch ein paar mehr oder weniger. Ich habe wirklich alles am Stück gelesen und dann immer wieder aufs neue gewartet auf ein neues Kapitel. Was meinst du wie ich mich immer gefreut habe wenn die Lampe geleuchtet hat und dann gelesen habe das ein neues Kapitel da ist? :D
Und nun ist es vorbei. Nun gibt es keine Freudensprünge mehr wenn die Lampe blinkt :-(

Aber es war - ach ist es immer noch - eine richtig tolle Geschichte. Eine die richtig viele Emotionen in mir geweckt hat. Sowohl tolle als auch miserable. De Geschichte mit deinem Schreibstil hat mich dazu inspiriert es auch mal mit dem Schreiben zu versuchen.


Ich fand einfach die Harmonie hier ziemlich gut. Die Kapitel haben untereinander harmoniert und sich nicht gebissen. Es war nie wirklich so wo ich mich gefragt habe was da gerade passiert ist, weil die einzelnen Kapitel quasi eine stupide Aneinanderreihung war sondern sie ineinander geflossen sind.
Für mich war es recht interessant zu lesen, wie sich die Beziehung zwischen TK und Kari entwickelt hat. Das anfängliche ignorieren bis hin zur Schwärmerei, weiter den Berg hoch zur Beziehung, dann der Bruch mit Stipendium und dann wieder das Happy End gekrönt mit dem Ende der Hochzeit.

Ich für meinen Teil bin sowohl froh das die Geschichte ihr Ende gefunden hat, als auch darüber traurig. Ich meine: Es sind 73 Kapitel die alle für sich etwas ganz besonderes ist. 73 Kapitel die wunderbar geschrieben sind. 73 Kapitel die ich sehr gerne gelesen habe. Und ich bin froh das es ein Ende gefunden hat einfach nur aus dem Grund, dass mit steigender Anzahl an Kapitel die Chance ja höher wird, dass etwas kommt was dieses wunderbare Bild was man sich aufgebaut hat wieder zerrüttelt wird. Gibt ja zum Beispiel bei Filmen und Serien genügend Fälle wo man zu viel wollte und dann nur Blödsinn bei raus kam. Ich glaube die selbe Angst hatte ich hier.
Aber ich bin auch verdammt noch mal traurig das sie jetzt zu Ende ist. Denn ich weiß, dass du uns nicht enttäuscht hättest :-)
Ich weiß gar nicht so wirklich was ich groß schreiben soll :-((( Bin noch ein bisschen geflashed.


Zum Schluss möchte ich mich bei dir bedanken. Bedanken für diese wundertolle Geschichte. Dafür das du mich zum schrieben animiert hast - auch wenn es eher für mich selber nur ist. Denn ich denke schon das es mir etwas gebracht hat. Mich besser ausdrücken zu können oder auch generell keine großen Probleme mehr habe längere Texte zu schreiben und diese auch einigermaßen gut. Im Vergleich dazu wie es bei mir früher war. Das habe ich jeden Tag in der Schule bei Klausuren oder Zuhause bei Hausaufgaben gemerkt. Man kann also sagen, dass du mich mit der Geschichte nicht nur sehr gut unterhalten hast sondern mir auch indirekt in der Schule geholfen hast. Und für beides möchte ich dir ganz besonders danken. Ich weiß zwar nicht inwiefern es dir etwas bedeutet - wir kennen uns schließlich gar nicht. Aber es war mir an dieser Stelle unglaublich wichtig es dir zu schreiben.

Ich freue mich auch schon auf zukünftige Geschichten von dir die ich liebend gern lesen und kommentieren werde :-))

Ganz viele liebe Grüße
David


P.S. Ich möchte mich auch noch einmal bei dir für meine äußerst unhöfliche und egoistische Reaktion zu dem Aprilscherz entschuldigen. Ich hoffe du kannst es mir verzeihen. Ich kann selber nicht sagen was da in mich gefahren war :-((

Antwort von raspberrysun am 30.05.2015 | 11:36 Uhr
Danke für dein letztes Review zu dieser Story. :)
Also was soll ich sagen. Auch ich bin traurig, dass die Story beendet ist, aber ich bin froh, dass ich sie beendet und nicht unterwegs die Lust verloren habe. :>
Es freut mich, dass ich dich zum Schreiben inspirieren konnte.
Die Entwicklung der Beziehung zwischen Kari und T.K. hat mir auch echt super viel Spaß gemacht, muss ich sagen. Es war irgendwie total aufregend, daran zu feilen und darzustellen, wie ich Karis Gefühle für ihn nach und nach ändern.
Ich weiß, das du mit den Filmen und Serien meinst. Und ein bisschen hatte ich auch hier die Angst, es könnte langweilig oder blöd werden, weil es schon so lang ist, aber so viele Leser (unter anderem ja auch du) haben mir immer wieder gesagt, wie sehr sie die Story mögen. :) Das war echt süß.
Ach du brauchst dich nicht zu bedanken. In erster Linie schreibe ich immer noch, weil ICH schrieben will haha. :D Ich habe eher Grund, mich bei all den LeserInnen zu beantworten, die mich immer wieder auf neue Ideen gebracht haben. Aber es bedeutet mir natürlich viel, deine Gedanken zu lesen und inwiefern die Story dir geholfen hat. Mit so etwas habe ich natürlich überhaupt nicht gerechnet, während ich die Story geschrieben und hochgeladen habe.
17.05.2015 | 22:07 Uhr
Ich muss mich auch bedanken ich kamm immer nicht dazu dir ein review zu schreiben aber nun finde ich ist es angebracht

VIELEN VIELEN DANK für diese wundervolle geschichte die mich manchmal sehr mitgerissen hat oder auch zum lachen gebracht hat

noch mal DANKE

LG
Sere

Antwort von raspberrysun am 22.05.2015 | 23:31 Uhr
Danke für dein Review. :)
Ohhhhh du brauchst dich nicht zu bedanken. T_T Ich habe zu danken für die vielen wundervollen Leser. ;_;
17.05.2015 | 20:28 Uhr
wir müssen uns ganz herzlich bei dir bedanken das du diese Story erschaffen hast das was du geleistet hast ist der Wahnsinn von jedem ist etwas dabei :)
Beim Ende hab ich geweint weil mir vewusst war.shit das war s aber vielen Dank.Ich werde deine Ff in Zukunft weiter verfolgen :)

LIEBE GRÜßE

Antwort von raspberrysun am 22.05.2015 | 23:30 Uhr
Danke für dein liebes letztes Review. :)
Ahhhh vielen Dank für das Lob, aber nee, ich habe zu danken! ;_;
Freut mich, dass du weiter bei mir mitlesen möchtest. :')
17.05.2015 | 18:46 Uhr
So.. Zum allerletzten Mal..
Liebste raspi!

Ich wusste zwar, dass du den Epilog heute hochlädst und somit dann die Story beendest, aber irgendwie traf es mich dann doch, als ich den Alert gesehen hab.. Der letzte Alert bei dieser Geschichte hier ;_; aaah! Ich halte das nicht aus.. Ich heule hier gerade wirklich fast. Es macht mich so verdammt traurig, weil ich fünf Jahre einfach so gerne gelesen habe.. Von Anfang an.. Damals, als ich hier noch nicht einmal angemeldet und auch weit davon entfernt war, selbst etwas hochzuladen oder auch nur eine FF zu schreiben.. Die Briefe, die Kari nie gelesen hat und dann später doch aufgemacht hat. Die Geschenke, die darin waren und auch T.K.s Hartnäckigkeit.. Dass er ihr wirklich immer zum Geburtstag einen Brief geschrieben hat, obwohl sie ihm nie geantwortet hat ;_; Das war so süß von ihm *-* Ich glaube nicht, dass das viele so machen würden.. Das hab ich schon immer so gerne gelesen und gespannt darauf gewartet, bis sie den nächsten Brief öffnet, weil ich einfach unbedingt wissen wollte, was denn darin stand und wie sie reagiert und ob sich dadurch etwas ändert.. Dann ihre langsamen Annäherungen. Da hab ich die eine Szene irgendwie noch so gut im Kopf, wo sie im Park oder so waren und dann gemeinsam am Boden lagen und sich näher kamen *-* aaah, das war irgendwie so romantisch.. Und die ganze Zeit musste man mitfiebern.. Ob aus den beiden etwas wird oder ob die fünf Jahre doch zu lange waren und so weiter. Und man war sich nie sicher, wie T.K. darüber dachte. Die erste Zeit habe ich schon geglaubt, dass er irgendwie nicht so empfindet. Also, dass sie ihm schon wichtig ist, aber halt nicht auf die Art und Weise.

Dann war da ja noch das mit Shinji und dass Kari mit ihm geschlafen hat, weil sie so betrunken war. Das konnte man als Leser auch voll mitfiebern. Überhaupt als der dann auch noch so Bilder von ihr hatte -_- Ich hätte den Trottel am liebsten erwürgt! Oder geschlagen! Aber gut, das hat T.K. ja dann übernommen xD sofern ich mich richtig erinnern kann. (ja, ich guck gerade gar nie nach, also das ist jetzt wirklich alles nur das, woran ich mich erinnern kann :3) Jedenfalls finde ich sowas ja immer irgendwie süß. Also es kam halt so rüber, dass er noch skeptisch ist, was Kari angeht. Vielleicht, weil sie ihm nie auf die Briefe geantwortet hat oder weil sie halt auch so lange keinen Kontakt hatten. Auf jeden Fall war es irgendwie fragwürdig, ob er sie überhaupt noch mag und dann bekommt man das dann doch irgendwie so mit, also dass er sich hinter ihrem Rücken für sie einsetzt und so *-* Und trotzdem weiß man, als Kari, noch nicht was man davon halten soll. Weil sie war ja sauer auf ihn und hat ihm doch deswegen nie geantwortet. Aber ich weiß leider nicht mehr, warum sie überhaupt sauer war. Weil er ihr zu spät oder gar nicht Bescheid gesagt hat? Sowas war es, oder? Irgendwie ist das schon so lange her :O

Naja, dann das mit Aya, wo man sich nie sicher war, was man da denken soll. Ob da vielleicht doch etwas läuft oder gelaufen ist oder was weiß ich. Dann nebenbei auch noch die anderen Handlungen, so wie die Hochzeit von Mimi und Tai und als sie das mit der Schwangerschaft erzählt haben und dann später die Geburt von Kaito und dann zum Schluss das, dass sie noch einen Sohn haben, der Yamato heißt (das war so verdammt rührend ;_;). Einfach auch die kleinen Momente zwischen den beiden und die Trauer, die Matts Tod mit sich gebracht hat. Tai, der seinen besten Freund verloren hat und sich mit dann verstärkt um Kaito gekümmert hat, einfach, damit der Schmerz irgendwie erträglicher wird ;_;
Dann natürlich auch der Plot mit Sora. Dass sie da in Italien rumkrebst und für die Hochzeit Kleider macht und mit Fabio zusammen ist. Die Szene, wo sie dann mit Matt schläft ;_; und sie beide halt noch Gefühle haben und Sora ist sich irgendwie aber nicht sicher und dass sie dann im Streit auseinander gehen und sich nie wieder versöhnen können, weil du Matt unbedingt töten musstest ;_;
Ja, der ganze Plot mit Matts Tod.. Wie du den Freund von Tks Mutter wieder eingebracht hast und auch die Stellen, wo man dann halt langsam mitbekommt, was denn passiert ist und wieso sich die zwei Brüder nicht mehr verstehen.. Aber das sie sich nicht aussprechen konnten, finde ich immer noch schrecklich.. Das ist einfach Horrorr und mega fies von dir. Aber so spielt ja auch das Leben und gerade das mag ich an deiner Geschichte auch so gerne.. Das eben nicht einfach alles immer supergut läuft und alle mit allem glücklich und zufrieden sind. Trotzdem hat mich Matts Tod unvorbereitet getroffen und ich dachte zuerst, dass er wirklich nur angeschossen wurde.. :( so traurig..

Ja, nur eines ist schlimmer als Matts Tod.. Nämlich, dass die Story jetzt wirklich aus ist. Ganz aus. Für immer ;_; Und ich hier nie nie wieder einen Alert bekomme.. Ja, ich will mich von dieser Geschichte nicht trennen!! Nicht jetzt schon.. Sie hätte ruhig noch länger weitergehen können! Ich wollte noch so viel mehr lesen.. So viel mehr süße Momente zwischen Kari und Tk, so wie die Reise nach Paris.. Und auch mehr so schöne Sachen, wie die enge Freundschaft von Kari, Ken und Davis.. Irgendwie war das immer so herrlich zum Lesen, auch dann, als es sich herausstellte, dass Davis in Ken verliebt ist und man nicht wusste, wie sich das noch weiterentwickelt. Ob Nana mit Ken Schluss macht und ob er dann vielleicht auch Gefühle für Davis bekommt :O
Aber schlussendlich hast du einen viel besseren Weg gewählt und ich finde es schön, dass Davis im Epilog dann auch einen Freund hat. Und dass Ken und Nana noch zusammen sind und dass Fabio und Sora wieder zusammen sind und sogar schon ein Kind haben *-*

Generell mag ich den Epilog sehr, sehr gerne, eben auch wegen den Stellen mit Mimi und Tai und den Kindern und dass sie wieder einen Sohn bekommt xD die Arme xD und natürlich wegen dem Heiratsantrag und der bevorstehenden Hochzeit von Kari und Tk. Ich würde den Epilog nur noch lieber mögen, wenn es nicht der Epilog wäre.. Du verstehst, was ich meine.. Ich hasse Abschiede -_- und das hier ist irgendwie so ein großer Abschied.. Die Story, die mich damals am meisten inspiriert hat zu schreiben und durch die ich die Idee für meine allererste Fanfiktion hatte, ist jetzt beendet. Es ist einfach traurig. Obwohl ich mich natürlich auch irgendwie freue, weil das Ende einfach gut passt und nicht zu schnell kam und einfach stimmig ist. Aber trotzdem..
Und ich würde ja auch noch gerne so etwas schreiben wie "Man merkt, dass du dich verbessert hast." oder so.. Aber ich habe die Story von Anfang an geliebt. Ich kann gar nicht sagen, dass mir letzter Kapitel besser gefallen haben, als die anfänglichen.. Und du weißt, dass ich in Kritik ja sowieso schlecht bin, weil ich eigentlich nie wirklich etwas zu kritisieren habe.. Wenn mir eine Geschichte nicht gefällt, lese ich sie nämlich irgendwie auch gar nicht xD Ach, was weiß ich.. Jedenfalls brichst du mir das Herz, indem die Story jetzt wirklich beendet ist.. Ich habe es wirklich geliebt hier zu lesen und werde die Story bestimmt auch nochmal lesen, einfach, weil sie mir irgenwie viel bedeutet hat.. Und anfangs hätte ich niemals gedacht, dass wir uns auch mal so irgendwie kennenlernen würden.. Die Leute, die hier schreiben, waren irgendwie so Welten entfernt für mich und an dieser Stelle will ich dir einfach sagen, dass ich mich freue, dass wir uns halt so irgendwie kennengelernt haben. Ich mag dich nämlich sehr gerne, obwohl du meine Erzfeindin bist und ich wegen dir jetzt traurig bin. Aber ich bin einfach froh, dass sich das mit der Gruppe so ergeben hat und dass wir uns alle irgendwie so gut verstehen und auch privat Kontakt haben. Ihr seid irgendwie schon so zu meinem Alltag geworden, dass es oft schon fast merkwürdig ist, wenn man mal länger nichts von euch hört xD :*

Hier bekommst du mein letztes Review. Wahrscheinlich das längste Review, dass ich hier je geschrieben habe.. Und ich hoffe, dass du meinen Trennungsschmerz und meine Liebe zu deiner Story hier rauslesen kannst. Ich hoffe, dass meine Abschlussworte deiner Story gerecht wurden! ;_;
Aber ich bin zu traurig, um mich davon zu verabschieden! Ich wollte noch mehr wissen! Ich wollte Tks und Karis Hochzeit lesen! Ich wollte wissen, wie es ihnen als Ehepaar geht und ob sie Kinder bekommen und wie alles mit den anderen weitergeht.. Ach, raspi.. ;_;
Ich schicke das Review jetzt einfach mal ab und geh weinen xD nee.. Im Ernst. Ich bin wirklich traurig und ich werde deine Geschichte einfach schrecklich vermissen. Ich hoffe, du weißt das.
Deine, immer noch traurig vor dem Laptop hockende, blue :* <3

Antwort von raspberrysun am 22.05.2015 | 23:29 Uhr
Soooo, mal das Mega-Review beantworten! *___*
Ich hoffe, du bist mir nicht böse, wenn meine Antwort kurz wird. Ich liebe dieses krass lange Review, das ist das längste, das ich jemals gesehen habe. :'D Ich weiß nur nicht so richtig, was ich antwoten soll.
Es freut mich auf jeden Fall nach wie vor total doll, dass ich dich zum Schreiben inspirieren konnte. <3 Ehrlich, das ist so ein cooles Kompliment. Und das ausgerechnet von meiner Erzfeindin. ;_;
*Faust* Und dann schreibst du auch noch so eine tolle Geschichte. Wehe du bringst T.K. um. -_-

Wooooow, ich bin voll beeindruckt, an was du dich alles erinnern kannst und das ist auch noch mal eine Gelegenheit für mich, zu sehen, was in dieser FF nicht alles passiert ist. Schon irgendwie krass, wie viele Handlungsstränge ich da reingeklatscht hab... O_O Und ich habe nie den Überblick verloren ahhhh!

Ohhh ich finde es auch so toll, dass wir uns kennen gelernt haben. ;_; Und ja, so andere Autoren, deren Geschichten man liest, kommen einem immer übelst weit weg vor, wenn man mit denen nur über die Reviews Kontakt hat, aber eigentlich sind sie ja auch nur ganz normale Menschen. xD Also schön, dass das so funktioniert. :) Und ja, mir kommt es auch schon komisch vor, wenn ich mal nicht so viel von der Gruppe höre. Bin so froh, da noch mit reingerutscht zu sein. :)

Also ich hoffe, du liest auch zukünftige FFs von mir. Oder schaust zumindest mal kurz rein. :D *Faust*
<3
17.05.2015 | 18:28 Uhr
Liebe raspberrysun!
Danke, danke, DANKE für diese wundervolle Fanfic story!
Ich habe bisher nur selten solcher FFs gelesen, die so gut sind!
Danke für deine Mühe! Ich habe sie verschlungen! Jedes Mal, wenn es ein neues Kapitel gab, hat mein Herz einen Hüpfer gemacht!
Du hast wundervolle Arbeit geleistet und bei jedem Kapitel habe ich mir gedacht, dass du mit Spaß und Ehrgeiz dabei geschrieben haben musst! Ich freue mich so sehr für T.K und Kari und man konnte wirklich sehen, dass sie sich lieben. Über so viele Hürden sind sie gelaufen, es gab den ein oder anderen Streit, doch dadurch haben sie gelernt, noch viel mehr sich gegenseitig zu vertrauen.

Ich freue mich schon auf die nächste Geschichte mit Takari und bleibe weiterhin dein treuer Schwarzleserin-Fan ;))

Ganz liebe Grüße und ein Taschentuch für deine Tränen
Wünscht dir Lullulalla

Antwort von raspberrysun am 22.05.2015 | 23:05 Uhr
Danke für dein letztes Rreview hier. ;_;
Und danke, dass du die Story verfolgt und kommentiert hast. Ich freue mich soooo sehr darüber, dich als Leserin zu haben. <3
Und ahhhhh es freut mich so sehr, dass dir die Story so gut gefallen hat. *_* Ich sitze schon wieder hier mit Tränen in den Augen bei den vielen süßen Reviews. Hach. :')
17.05.2015 | 17:59 Uhr
Liebste Erzfeindin!

Ich habe dir ja versprochen, dass das letzte Review kein Gemecker beinhalten wird, aber du bekommst ja noch zum vorletzten Kapitel ein Review von mir. Da kann ich dir ja noch sagen, wie doof es ist, dass fünf Jahre jetzt aus ist. -_- also. Ich finde es doof! Sehr, sehr doof! Verdammt doof! Und ich bin traurig! Und versuche mich mit Review schreiben davon abzulenken -_- sogar die arme dattel hab ich schon vollgejammert, dass ich traurig bin -_- und das ist nur deine Schuld -_-
Ich hab doch gesagt, dass das kurze Kapitel nicht zählt! Nie hörst du auf mich! Ich wollte doch so gerne noch weiterlesen! Bäh!
Aber die Abschlussworte und wie sehr ich diese Story geliebt habe, behalte ich mir dann doch für das letzte Review auf xD

Ich wusste es! Kari musste einfach zurückkommen! Ansonsten hätte ich dich aufgesucht und gehaut! Auch wenn ich nicht genau weiß, wo du gerade bist -_- Oder ich hätte nie wieder ein Wort mit dir gewechselt! Also Glück gehabt, liebe raspi xD
Ich fand es irgendwie echt toll, dass du das so eingebaut hast, dass Kari sich dort schon wohl gefühlt hätte. Irgendwie. Also nicht, dass alle gemein waren oder die Schule scheiße oder so. Sondern, dass sie da neue Leute hatte und auch sonst eigentlich alles in Ordnung war. Ich hoffe, du verstehst was ich da sagen will, irgendwie ist mein Gehirn gerade leer, weil ich immer noch traurig bin.. Naja, jedenfalls finde ich es mutig von ihr, dass sie das halt wirklich gemacht hat. Also nach New York zu fliegen und halt da mit dem Studium zu beginnen und dass sie nicht direkt wieder am Flughafen, vor dem Abflug, umgedreht ist. (Ich fand das vorige Kapitel immer noch doof und zu kurz -_-) Gut, dass sie es versucht hat. Das ist ja auch oft besser, damit man später nicht bereut, es nicht wenigstens versucht zu haben. Aber! Ich finde es schön, dass sie wieder zurück ist und sich so quasi für ihre Menschen da entschieden hat und natürlich auch für ihre Liebe *-*
Aber im Ernst.. Ich hätte da irgendwie auch voll Angst gehabt, dass Tk dann eine Neue hat! Überhaupt wenn sie sich doch nie geschrieben und nichts voneinander gehört haben.. Kann ja in der Zwischenzeit alles passieren ;_; Aber zum Glück ist es nicht so passiert und das Treffen von den beiden fand ich dann voll süß *-* Wie er zuerst nicht zuhause war und sie sich dann zufällig eigentlich treffen und sich ansehen und dann *-* aaah, ich mag sowas *-* auch, dass sie dann heult xD hätte wohl jeder in ihrer Situation. Und dass er sich auch freut und keine andere hat *-*

Also, das Kapitel war toll geschrieben, mit viel Emotionen irgendwie. Also das mit Karis Heimweh und so kam einfach so gut rüber, wie es ihr eigentlich theoretisch schon gefallen würde, sie aber immer weniger Sinn darin sieht, weil eben die Leute, die ihr so viel bedeuten, einfach so weit weg sind. Und mit der Entfernung verliert sich dann ja auch der Kontakt meistens..
Gut, ich mache mich mal ans letzte Kapitel.. :( und dann hörst du nie wieder Gemecker von mir ;_; Es wird mir echt fehlen! Und deswegen hasse ich dich gerade ;_; <3
deine, traurig vor dem Laptop hockende, blue :*

Antwort von raspberrysun am 22.05.2015 | 23:03 Uhr
Und noch mal Erzfeindin. -_- *Faust*
Ach, was soll ich noch sagen. Ich bin auch immer noch traurig, dass es vorbei ist. T_T
Haha also um ehrlich zu sein wollte ich Kari einfach gut dastehen lassen. xD Ich wollte sie nicht als Loser hinstellen, die auf der neuen Schule nicht zurechtkommt, weil sie nichts kann und keiner sie mag. Nee nee, sie war ja eine recht beliebte Figur und alle mochten sie immer. Da erschien mir das so logischer. Und ich finde es auch gut, dass sie es wenigstens versucht hat. °_°
Jaaaaa die Wiedersehensszene hat echt Spaß gemacht. ;_; Ich hatte sie auch erst noch weitergeschrieben, aber dann dachte ich mir, eigentlich ist dieses in die Arme laufen der beste Punkt, um mit dem Kapitel aufzuhören. <3
Ahhhh ich hasse dich auch. <3 *Faust*
17.05.2015 | 17:32 Uhr
Heyho liebe raspberrysun,

ich stecke gerade mitten im Abistress und weißt du, was ich gemacht habe? Deine FF komplett durchzulesen. Jaaaa Schande über mich :D
Aber da ich heute ausgelernt habe, dachte ich mir, dass du dir ein Review verdient hast (naja eigentlich viel mehr, aber nimm dieses bitte als Entschädigung für die anderen an ok?).
Zunächst einmal bin ich echt erstaunt, wie diszipliniert du gewesen sein musst! Zwei ganze Jahre an einer FF zu arbeiten ist bestimmt kein Zuckerschlecken und dann auch noch so perfekt durchgeplant. Also ja du hast geschrieben, dass nicht alles von Anfang an stand, aber deswegen finde ich deine Arbeit ja noch besser.
Zu den Pairings: Ich liebe Tai und Mimi in deiner Geschichte! Genauso stelle ich mir das Leben von den beiden vor: Chaotisch mit sehr viel Geschrei, aber wenn es hart auf hart kommt, dann halten die beiden zusammen. Die Hochzeit der beiden hast du echt toll beschrieben und dass Tai so verkatert war, ich habe Tränen gelacht!
Ach die drei Mädels als Brautjungfern war eine klasse Idee! Ich mag die alle vier (auch wenn mich Sora in deiner Geschichte echt ein wenig angepisst hat, ist sie dennoch eine ganz liebe). Du hast mir aber Mimi echt näher gebracht, sie gehört zu Kari mittlerweile echt zu meinen Favoritinnen!
Zu Matts Tod: Ich finde es irgendwie stumpf, dass er gestorben ist. Aber hey, ich mochte ihn schon immer am wenigsten also ist das ok. Trotzdem traurig, dass er sich nicht wirklich mit seiner Familie vertragen hat. Aber ich finde es gut, dass Sora wieder mit diesem möchtegern Schönling zusammen gekommen ist. Jeder verdient Vergebung.
Der Anfang hat mir am meisten gefallen! Mal eine sauere Kari finde ich super. Und ich mochte ihre Beziehung zu Davis und Ken sehr gerne. Aber ich frage mich immer noch, wie du auf die Idee kommst, dass Davis schwul ist? Ich finde es schade, dass Ken und Davis sich dann doch nicht mehr so gut verstanden haben, aber ja, dass lässt sich dann wohl kaum ändern...
Was ist mit den anderen eigentlich geschehen? Also Sora, Mimi, Tai, T.K., Kari, Ken, Nana, (Matt) und Davis hast du ja erwähnt, aber was ist mit Yolei, Izzy, Cody und Joe?
Takari ist mein lieblingspair überhaupt! Ich habe die geshippt, als ich noch nichteinmal wusste, was das ist und ich verstehe einfach nicht, warum die nicht zusammengekommen sind! Deswegen finde ich es gut, dass Kari sich so entschieden hat. Etwas anderes passt auch nicht zu ihr. Sie ist total süß und wird bestimmt eine super Grundschullehrerin ^^
Vielen Dank für diese süße Geschichte es war mir echt eine Freude sie zu lesen ♥

xoxo

Antwort von raspberrysun am 22.05.2015 | 22:57 Uhr
Vielen lieben Dank für dein tolles Review. :)
Es tut mir natürlich Leid, dass ich dich vom Lernen abgehalten habe... xD Aber freut mich, dass dir meine Story so gefallen hast und du mir sogar deine Meinung schreibst. :)
Ich finde es auch cool, dass du in dem Review auf so viele verschiedene Sachen eingegangen bist, die passiert sind. Und da sehe ich, dass doch ganz schön viel passiert ist haha. Aber zwei Jahre an einer FF schreiben ist eigentlich gar nicht so lang... da hatte ich schon Schlimmeres. xD
Wie ich darauf kam, dass Davis schwul ist? Hm, war eine spontane Entscheidung. xD Und im Anime kamen mir die beiden schon irgendwie.. ein bisschen aneinander interessiert vor. :) Da dachte ich, das passt ganz gut.
Und was mit Yolei, Izzy, Cody und Joe passiert ist, ist eine gute Frage. Cody studiert, schätze ich. Und Yolei? Wer weiß, ob sie noch mit Masaru zusammen ist. Und Izzy und Joe hm... die hatten einfach alle vier in meiner FF keine allzu große Rolle, deswegen bin ich auf sie nicht mehr weiter eingegangen. :(
Ohhhh du brauchst dich doch nicht zu bedanken. Ich habe zu danken! <3
13.05.2015 | 22:42 Uhr
Huhu,

was ein tolles Kapitel. Aber das weißt du ja mittlerweile glaube ich das du ein tollen Schreibstil hast ^^
Und ich finde es auch toll, dass - nachdem ich am Ende des vorigen Kapitels tränen in den Augen hatte - in diesem Kari wieder zurück geflogen ist. Dann kann es ja doch noch ein Happy End geben :D Juhuuuuuuuuuu :-))))

Und zu deiner Frage:
Ich persönlich würde glaube ich der Liebe den Vortritt geben. Ich bin zwar in meinem Leben noch nicht in der Lage gekommen mich zwischen der Liebe und meiner Karriere entscheiden zu müssen - vermutlich weil ich noch zu jung dafür bin - allerdings bräuchte ich doch nicht die Karriere wenn ich niemanden hätte für der sich das Arbeiten lohnt. Was bringt es mir schließlich wenn ich ganz groß rauskomme, ein sechsstelligen Betrag auf meinen Konto habe, ein tolles Auto fahre und ein riesiges Haus bewohne wenn ich niemanden an meiner Seite habe mit der ich all dies teilen könnte?
Es würde vermutlich kein Tag vergehen an dem ich mir keine Gedanken darüber machen würde ob es nicht die falsche Entscheidung war ... wenn ich wüsste das all dieser Reichtum dann nur dadurch zustande gekommen ist, weil ich meine Liebe verlassen habe könnte ich es vermutlich auch nicht genießen. Sehr wahrscheinlich wäre ich ein gebrochener Mann. Ohne Spaß am Leben. Mit den Gedanken nur bei ihr und der surrealen Zukunft die ich mit ihr hätte haben können. Kurzum wäre ich lediglich eine leere Hülle, die verzweifelt versucht ihr inneres zu finden um wieder sich vollständig zu fühlen. Eine Suche die kein Ende finden wird und finden kann.
Falls es überhaupt so weit kommen würde. Vermutlich würde es eher so ablaufen, dass ich keine Kraft und keine Motivation besitzen würde diesen steinigen Weg der Karriere zu meistern.
Wieso aufstehen wenn man genau weiß, dass man sich für ein Weg entschieden hat bei der niemand morgens da ist?
Wieso arbeiten gehen, sich ein Imperium aufbauen wollen, für ein Reichtum der nur das Loch füllen soll was die fehlende Liebe hinterlassen hat? Es aber nicht vermag?
Wieso nach Hause kommen? In das Haus in dem niemand auf ein wartet und man alleine ist? Von Einsamkeit begrüßt wird?
Wieso schlafen? Damit man wieder aufstehen kann? In Einsamkeit und Selbstzweifel ob man das richtige macht und sich der Tag wiederholen kann? Den man Kraftlos ausgeliefert ist? Und so den Weg immer und immer weiter geht. Die Kraft immer weiter schwindet bis der Weg der Karriere den man alleine bestreiten wollte dich in die Knie gezwungen hat. Und dann zerstört ...
Aber sich nur für die Liebe zu entscheiden halte ich auch für falsch. Ich für meinen Teil würde ihr etwas bieten wollen. Den Kindern die man früher oder später eventuell haben wird etwas bieten. Und das geht in der heutigen Gesellschaft nur mit Geld. Und das teilweise nicht mit gerade wenig. Also muss eine vernünftige Karriere her.
Also wäre wohl eine gesunde Mischung das richtige.

Ich hoffe mal das man es einigermaßen verstehen kann wie ich es meine. Habe jetzt einfach mal drauf los geschrieben wie ich es sehe.

Ganz viele liebe Grüße
David

Antwort von raspberrysun am 22.05.2015 | 22:52 Uhr
Danke für dein Review. :)
Wuhiiii, vielen Dank für deine ausführliche Meinung! War wirklich interessant zu lesen. :) Ich denke mir dazu eigentlich, dass man ja auch wen Neues finden kann und die alten Gefühle eben irgendwann verblassen, gerade, wenn man sich nicht mehr sieht, aber ob man den Neuen dann genauso lieben kann wie den Alten, ist eine andere Frage. Ich denke, es wird halt kritisch, wenn man sich eines Tages selbst fragt, ob man wirklich die richtige Entscheidung getroffen hat. Dahin sollte man halt nicht kommen. :/ Aber das kann ja bei beiden Entscheidungen passieren.
13.05.2015 | 21:56 Uhr
Wow....jetzt gibt es nur noch den Epilog *schluchz*
Das kannst du mir doch nicht antun!
Aber nun zum Kapitel: Es ist so toll, dass sie wieder zurück ist- ich habe aber auch damit gerechnet! Ich selbst musste mich auch schon zwischen Liebe und Karriere entscheiden und kann das sehr gut nachvollziehen.
Ich hätte mich trotzdem gefreut, wenn die Geschichte länger gehen würde.
Ich finde es so schade, dass es nun fast vorbei ist. Ich hoffe aber, dass du uns (deine FANS) nicht auf dem trockenen liegen lässt und bald eine neue Fanfiktion (vielleicht eine neue Takari) schreibst!

Irgendwann musst du mir nochmal ein Autogramm schicken ^.^

Liebe Grüße Riku

Antwort von raspberrysun am 22.05.2015 | 22:49 Uhr
Danke für dein Review. :)
Irgendwann musste es halt mal zu Ende sein. ;_;
Oh du standest also auch schon vor so einer Entscheidung? Ich hoffe, ich konnte ihre Gefühle einigermaßen gut beschreiben. Ich habe so etwas nämlich noch nicht durchgemacht. x.x
Und die Geschichte ist schon seeeehr lang geworden. Irgendwann muss leider mal Schluss sein. T_T

Autogramm? Ääääähhm..... :D
10.05.2015 | 22:32 Uhr
Nein, ehrlich? -_-
Ich wollte eigentlich nur kurz das Kapitel lesen und es erst später kommentieren, aber dann hörst du halt doch jetzt schon von mir -_- Hab überlegt ob ich dich per Privatnachricht oder so anstinken soll, aber ich verpacke es doch lieber als Review.. -_- Wie du vielleicht merkst, bin ich gerade nicht sonderlich begeistert.. Warum zur Hölle war das Kapitel bitte so kurz? -_- Und dann auch trotzdem noch so tiefsinnig und so traurig?! Raspi! -_- Verdammt! Ich hasse Abschiede! Ehrlich! Ich hasse es, wenn ich mich von irgendjemanden verabschieden muss, wenn ich Filme über Abschiede sehe und wenn ich etwas über Abschiede lese -_- weil es mich einfach jedes Mal so so traurig macht.. Einfach, weil das ganze Leben von Abschieden geprägt ist ;_; Sei es, wenn man sich von einer guten Freundin verabschiedet, die wegzieht oder wenn die Schule aufhört, die man eigentlich bis zum Schluss sowieso doof fand.. Aber Abschiede sind dann trotzdem immer so schrecklich emotional und einfach zum Heulen ;_;
Und am Schlimmsten war einfach die Stelle, wo Kari sich von Tai verabschieden musste! ;_; Weil man da irgendwie voll merkt, wie wichtig sie einander sind und dass sie eine echt gute Beziehung zueinander haben.. Traurig! Und es ist unfair, dass das Kapitel so aufhört. Überhaupt finde ich, dass das überhaupt nicht als Kapitel gilt -_- Es ist zu kurz -_- Wenn man bedenkt, dass es jetzt ja nur noch ein Kapitel und der Epilog sind! Erzfeindin! Das gilt nicht! Das ist Schiebung! Fünf Jahre ist dann doch zu Ende! Und du lieferst hier so ein Mini Kapitel ab! Wieviel Wörter waren das? 500? -_- Tzz! Ich schmolle jetzt und rege mich auf. Und alles nur wegen dir -_- Ich hoffe du hast ein schlechtes Gewissen! -_-
Deine, dich gerade doof findende, blue :*

Antwort von raspberrysun am 22.05.2015 | 22:47 Uhr
Erzfeindin -_- *Faust*
Ich beantworte mal deine tollen Reviews! *_* Vielen Dank für die alle, ich habe mich wirklich seeeeeehr gefreut. <3 <3 <3
Das Review hier ist sehr... naja. Ich musste auf jeden Fall lachen. xD Sooooo viele Piss-Smileys. xD
Ich hasse Abschiede auch. Und ja, den Abschied von Tai fand ich eigentlich auch mit am schwersten. ;_;
Und das gilt wohl als Kapitel. -_- Was hier ein Kapitel ist und was nicht, entscheide immer noch ich. -_- *Faust*
09.05.2015 | 20:10 Uhr
Oh mein Gott Bereits kari in t.K armen lag kam bei mir die Erste Träne :(
Es ist echt Traurig das sie geht..Hoffe sie überlegt sich das nochmal und läuft züruck

LIEBE GRÜßE

Antwort von raspberrysun am 22.05.2015 | 22:45 Uhr
Danke für dein Review. :)
Jaaaaa, diese Szene fiel mir auch schwer zu schreiben, obwohl ich ja das Ende kenne... hach, Herzschmerz.
cabu (anonymer Benutzer)
09.05.2015 | 19:21 Uhr
tja,
hier steh ich nun ich armer tor
und bin so klug als wie zuvor

muss man sich echt zusammenreißen, damit einem hier nicht die tränen kommen. :´(

maaaaaaaaaaaaaaaaaaan

kann man das überhaupt "happy end" nennen?
das licht der hoffnung wartet im epilog^^

grüße :)

Antwort von raspberrysun am 22.05.2015 | 22:44 Uhr
Danke für dein Review. :)
Haha weiß gar nicht, was ich noch sagen soll... den Epilog hast du ja mittlerweile wahrscheinlich schon gelesen. ;) Also happy end yaaaay!
08.05.2015 | 12:43 Uhr
Hallo liebste raspi!

Ich weiß, dass du schon sehnsüchtig auf ein Review von mir gewartet hast und tadaa, hier bin ich! :3
Also ich finde das Kapitel irgendwie echt süß. Am Anfang, wo Tk ihr alles zeigt, wo er gewohnt hat, wo er zur Schule gegangen ist usw und dann wie sie romantisch am Eiffelturm stehen *-* so süß! Und die Stelle mit „Einmal auf dem Eiffelturm rumknutschen: abgehakt." mochte ich irgendwie voll gern xD Ich musste schmunzeln und konnte mir das ganze so gut vorstellen *-* wie sie da oben stehen und Kari ihn umarmt und sie gemeinsam die Aussicht genießen und wie sie ihn dann küsst.. Hach, so romantisch *-*
Und dann das ganze mit Isabelle. Am Anfang tat mir Kari soo leid! Und ich habe mit ihr gelitten, als sie sich wie das fünfte Rad am Wagen gefühlt hat, weil alle fast die ganze Zeit nur Französisch gesprochen haben. Mit dem Gedanken, dass sie die Ex-Freundin von Tk ist, muss das Ganze wirklich fast nicht zu aushalten gewesen sein :O Ich glaube, ich wär durchgedreht und nicht so cool geblieben wie Kari. Aber gut, dass sie ihn dann gleich darauf anspricht, so kann das Missverständnis wenigsten schnell aufgeklärt werden xD aber okey, ich war auch mega verwirrt, dass er so nett ist zu ihr und Kari fast links liegen lässt, wo die Tussi ja seine Ex-Freundin ist. Hätte ja auch sein können, dass die zwei irgendwie so in tiefer und inniger Freundschaft auseinander gegangen sind, aber ich war dann fast erleichtert, dass es die Cousine ist xD Tk wurde mir da nämlich schon irgendwie immer unsympathischer xD Zuerst lässt er sich von ihr auf die Wangen küssen und unterhält sich dann ewiglange mit ihr und lässt Kari alleine schlafen gehen und kommt erst irgendwann nach. Als krönender Abschluss begrapscht er sie dann auch noch, sobald er sich ins Bett legt. So ein Arsch. Aber gut, da es nur die Cousine ist, mag ich Tk jetzt wieder xD
Die Unterhaltung von den beiden dann im Restaurant gefiel mir irgendwie auch echt gut. Also das mit dem Wein und aaah, das ganze Gespräch halt! Das ließ sich irgendwie so toll lesen und es kam einfach irgendwie so.. ja keine Ahnung! So normal rüber! Ich mag sowas. So Stellen. Da hat man bei einer Geschichte gleich das Gefühl, dass das alles viel realistischer ist und dass man irgendwie selbst sowas erleben kann (bis auf Matts Tod! -_-). Und ja. Das hat mir auch irgendwie so richtig gut gefallen: "Und ich werde in den Bücherregalen dieser Welt Ausschau nach deinen Romanen halten." Ich weiß gerade gar nicht wieso. Vielleicht, weil die Stelle irgendwie so viel aussagt. Also, dass sie sich eigentlich nicht trennen will und von ihm weg will und so. Und man konnte sich da auch irgendwie Kari so gut später vorstellen, wie sie wirklich seine Bücher sieht und kauft und ja.. Bei meiner Lieblingsserie gab es da auch mal so eine ähnliche Stelle. Also wo sie halt dann jedes Exemplar seines veröffentlichen Buches gekauft hat *-* Und das war irgendwie so schön :3 und bei dieser Stelle in deiner Geschichte hatte ich dann das wieder vor Augen. Vielleicht gefällt es mir auch deswegen so gut.
Aber jetzt bin ich traurig. Weil nur noch so wenig Kapitel sind.. Und weil ihr erster gemeinsamer Urlaub auch ihr letzter war.. ;_; Erzfeindin! Irgendwie lässt du mich hier fast nur leiden..
Ich bin schon so auf das Ende gespannt! Ob sich Kari jetzt noch umentscheidet! Oder Tk! Oder sonst irgendwas! aaaah! Ich habe keine Ahnung! Also hopp! Hochladen! <3

Antwort von raspberrysun am 09.05.2015 | 14:47 Uhr
Liebste Erzfeindin! *_*
Vielen Dank für dein tolles Review! <3 Es ist sooooo toll toll toll. Ich habe es echt verschlungen. :3
Haha also das Knutschen auf dem Eiffelturm MUSSTE einfach sein. xD Ich bin zwar kein besonders romantischer Mensch und kann mit Kitsch nicht so viel anfangen, aber das da musste mit rein. <_<
Also in deinem Mitgefühl für Kari kann ich dir nur zustimmen, ich sehe das eigentlich so wie du. (Oh Wunder!! Ich streiche den Tag im Kalender an! xD) Aber mit dem Glauben, es handele sich bei Isabelle um seine Ex, muss das wirklich ein grauenhafter Abend für sie gewesen sein und ich wäre auch sauer geworden. Aber zum Glück gehört Kari nicht zu der Sorte "ich hab nichts"-Mädchen, obwohl sie doch was hat. xD
Freut mich, dass dir das Gespräch gefallen hat und dass es natürlich rüberkam. :)
Oh haha freut mich, dass dich dieser Satz an etwas anderes erinnert hat. :) Für mich sollte die Stelle eigentlich einfach nur traurig rüberkommen, also dass sie eben nur noch Kontakt über seine Bücher haben werden. x.x Also dass Kari quasi seine Bücher verfolgt, um zu wissen, was aus ihm geworden ist und dass es ihn noch gibt. ;_;
Du lässt mich auch nur leiden, weil du so selten ein neues Kapitel hochlädst. -_- Ich will endlich weiterlesen!!!
Ich lade heut ein neues Kapitel hoch! O_O
01.05.2015 | 23:38 Uhr
Wie romantisch :)
Ich hoffe Kari bleibt in Japan es wäre echt traurig wenn die beiden sich trennen würden :(

2 Kaptiel noch echt Schade :(

Liebe grüße :)

Antwort von raspberrysun am 09.05.2015 | 14:39 Uhr
Danke für dein Review. :)
Ja, eine Trennung wäre wirklich sehr deprimierend. T_T Auch für mich.
Und ich finde es auch schade, dass es fast vorbei ist. Q_Q
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast