Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt):
28.01.2015 | 18:24 Uhr
Guten Abend^^

Ha, ich bin gut! Sofort gewusst, dass es um das verschwundene Bernsteinzimmer geht!

Als Kind habe ich mich auch immer gefragt, wie man so viele Kisten einfach mal verlieren kann und jetzt haben wir die Antwort: Gilbert. Die Nation, die so awesome ist, dass sie das Unmögliche schafft, sowohl in Sachen Feldzügen als auch in der Kategorie "Dinge, die so dämlich sind, dass man nicht einmal im Traum darauf kommen würde". Ich persönlich würde ja auf von einer russischen Einheit erbeuteten Wodka tippen, den er etwas zu gründlich auf seine Echtheit überprüft hat. Ohne eine gehörige Portion Alkohol kann ich mir das jedenfalls nicht erklären... und dann ist es auch noch Ludwig, der sich für den Fehler seines Bruders verantworten muss. Na bravo!

Aber in Gilberts Haut möchte ich jetzt wirklich nicht stecken, so wütend, wie Ivan (verständlicherweise) ist...

Liebe Grüße,
Kahori

Antwort von Sternenschwester am 29.01.2015 | 20:34 Uhr
Nun ja du hast mich einst auf die Idee gebracht... war einst bei meiner ersten Übernachtung bei dir... und eine Dokumentation hat das ganze abgerundet...
Die Umsetzung hat nur ein wenig gehapert...
Nun ja danke für das Kommi (ich bin heute echt kreativ unterwegs - -°)
lg, Sternenschwester
28.01.2015 | 16:50 Uhr
Warum war mir das irgendwie von Anfang an klar, dass es um das
Bernsteinzimmer geht, sobald Russland einen Schatz erwähnt hat?
Möglicherweise, weil ihm Ludwig gegenüber gegessen hat...und weil
mir mal eine Doku darüber über den Weg gelaufen ist...
...und wegen Gilbert, der nun wahrscheinlich eine ziemlich haarige
Situation in Aussicht hat.
Das Ganze an sich ist eigentlich schon eine...

Jedenfalls wieder gut geschrieben und als kurzes Textchen mit
historischem Hintergrund für zwischendurch sehr zu empfehlen :D


GLG Phantasia puella

PS: Der Ausruf über Mexx war der Moment, wo bei mir der Groschen
gefallen ist...und zwar exakt

Antwort von Sternenschwester am 29.01.2015 | 18:46 Uhr
Keine Ahnung^^... vielleicht kennst du mich auch einstweilen zu gut, das ich historische Kontexte einfach liebe^^
Danke auf jeden Fall fürs Kompliment... der Aufbau und der Inhalt spuckten einfach zu lange in meinen Schmierrein als das ich es dann nicht hochstellen wollte...
lg, Sternenschwester
PS: der Ausruf auf Mexx?
rettet den wald (anonymer Benutzer)
12.11.2013 | 12:48 Uhr
Tja, bevor du mit jemandem eine Beziehung anfängst, solltest du dir idealerweise im Klaren sein, ob du wirklich an ihm interessiert bist, oder ob da nicht irgendein anderer Grund hinter deinen Gefühlen steckt (was schlecht wäre). Ich glaube Mathias tut hier das Richtige, wenn er sich erstmal zurückzieht und drüber nachdenkt... Sollte er aber zu dem Schluss kommen, dass seine Gefühle echt sind, würde hier eigentlich nichts dagegen sprechen, zumindest meiner Ansicht nach.

Antwort von Sternenschwester am 12.11.2013 | 19:49 Uhr
ich liebe es einfach wenn du versuchst den Inhalt psychologisch auseinander zu nehmen^^... Meine Komplimente dafür...
Die Idee war eigentlich eine der ältesten der Sammlung, weil es selten aufgegriffen wird, was ich so mitbekommen habe...
Danke auf jeden Fall für die Rückmeldung^^.
lg, Sterenschwester
09.11.2013 | 21:08 Uhr
OMG
Ich liebe dieses Pair! Leider gibt es von ihnen zu wenig :-(
Heracles macht sich zu viele Gedanken....
ist auch verständlich..... Ich hätte auch nichts anderes gemacht. Gut, ich war noch nie in einer solchen Situation und....
ich komm vom Thema ab. XD
Also gute Geschichte (wie immer)
Genau wie die anderen, ich find Mexiko symphatisch

lg saphira ;-)

Antwort von Sternenschwester am 10.11.2013 | 21:03 Uhr
in der Tat TruGre ist eher selten... leider deswegen, wollte ich auch unbedingt einen OS über die beiden hier einbringen... und nachdem ich mich auch weiterhin mit der Geschichte der Homosexualität Auseinader setze habe ich auch diesen Aspekt hier eingestreut^^.
Mexiko ist dir sympathisch o o? mhm hätte ich nicht gedacht, aber dennoch beziehe ich ihn gerne mit ein, auch wenn ich es noch nicht so häufig getan habe....
Danke für dein Kommi^^
lg, Sterneneschwester
23.10.2013 | 19:24 Uhr
Hallo !

Also, langsam muss ich dir hierzu etwas schreiben!

1. Oha. Wie Russland dazu kommt, sich mit General Winter zu verbünden. Die Darstellung von G. Winter als unheimlichen alten Geist, der eine zweiseitige Waffe in deiner Hand wird, wenn auch eine – tja, wirkungsvolle, gefiel mir richtig gut.
2. Jaja, Rom kann bestimmt einiges erzählen, und hat wohl so einige weibliche Persönlichkeiten kennen gelernt. Brix‘ Charakterisierung kommt gut, und haha, ich wäre zu gerne dabei gewesen, wie Rom von einfach jeder seiner großen Eroberungen eins auf die Nase bekommt – vor allem das Seemonster! XD Wirklich, man erkennt die Damen und wen sie darstellen / wer wohl etwas von ihnen vererbt bekommen hat wieder.
3. Oh süß. War das Kapitel da, um die Charaktere ein bisschen mehr zu beleuchten? Jedenfalls gefällt mir die Kleine. Baden ist schon schön, und die ganze Szene war putzig. Und du hast etwas zu dem Adjektiv gefunden, das ist sicher auch nicht immer einfach!
4. Ohhh jaaa. General Winter, der auf Amerika (und Amerika als Teenager – also zwischen Bürgerkrieg und Imperialismus / Big Stick – Phase, richtig? – ist auch mal was anderes!) eifersüchtig ist, oder allgemein auf jeden, der ihm Russlands Herz wegnehmen könnte, und er ausgerechnet gegen Alfred, der 1. Noch nicht so erfahren ist und 2. Angst vor Geistern hat. Das Thema gibt einiges her, inklusive Schauer…
5. Ohaa, das ist ja süß. Hätte ich von Ungarn eigentlich nicht erwartet. Wobei es eigentlich nicht schlecht zu ihr passt, mal gar keine Erfahrung mit Männern außerhalb der Krieger / des Militärs und Politik + Jagd / Unterhalt hat.
6. Aha. Interaktionen zwischen Leuten, die die Geschichte eines Landes beeinflusst haben und der Personifikation des Landes selber finde ich immer gut. Inwiefern verursachte der Mensch denn Chaos? Konflikte auf politischer Ebene, oder anderes?
7. Gefiel mir auch gut!
8. Also, das ist auch eine gute Idee, Feliciano, der anders sein will als er ist. Und der letzte Satz – ist – aua. :(
9. Auch nicht schlecht.
10. Das fand ich interessant. Und stimmungsvoll. Und passend.
11. Auch nett geschrieben. – Leopolda? Wie kamst du auf den Namen?
12. Ich habe mir die Doku angesehen, und in dem Kontext passt der kurze OS echt gut!
13. Selbe Zeit, selbe Thematik, und wie die Charaktere auf den Wandel ihrer Gesellschaft reagieren, gefiel mir auch sehr gut.
14.Haha. XD Also, 1. Dass kaum jemand kommt und Bonifatius versucht, allen ein schlechtes Gewissen zu machen (damals war das Interesse an Rom / der Macht der Kirche geringer, oder warum genau hast du das geschrieben?) war schonmal echt unterhaltsam zu lesen, und, also, mit Gilbert habe ich zuerst mal gar nicht gerechnet. Aber, tja, dass er der endgültige Tiefpunkt des Tages für den armen Bonifatius ist, kann ich mir vorstellen. XD

Antwort von Sternenschwester am 23.10.2013 | 22:14 Uhr
Wow damit hätte ich echt nicht gerechnet...
Also..
1. Nun ja wie immer markieren meine ersten Beiträge die anfänglichen Ideen die ich für diese Sammlung hatte und ich schreibe gerne über die Beziehung zwischen dem General und Russland^^.
2. Das mit Nessie musste sein^^außerdem hat ich schon länger vor gehabt etwas über die zahlreichen Affären Roms zu schreiben und da eben wollte ich einen Kontrast zwischen Brix und den restlichen Frauen ziehen. Gaul macht auch auf mich eher (auch wenn die Gallier ihre Druiden und Co hatten) den Eindruck einer Kriegerin, aber nicht eines magischen Weibleins (wie die anderen)
3. Yo das war eher ein Os um auch mal die beiden Charaktere auftreten zu lassen, außerdem wollte ich schon länger was über Franziskas Liebe zum Wasser schreiben.
4. Ich mag halt dieses Beziehungsdreieck der Drei und finde es schade dass es nichts drüber im deutschen Fandom gibt (auf jeden Fall hätte ich einstweilen nichts gefunden). Yo mit Amerikas Einschätzung liegst du richtig.
5. Die Idee kam mir als auf eine Freundin wartete, die mir einen Tag davor eröffnet hat, das der Walzer am Anfang als sehr unsittlich wahrgenommen wurde.
6. oh Friedrich II von Österreich, verdiente den Beinamen (den er jedoch erst später bekam, also nach seinen Tod) den Streitbaren nur allzu recht. Um es Salopp auszudrücken war er ein ziemlicher Arsch, aber er bleibt dennoch mein Liebling unter den Babenbergern und er wird auch noch in der Zeitreise-FF vorkommen. Sein Tod führte zum Aussterben der männlichen Line der Babenberger und vier Jahre Chaos in Österreich bis Ottokar kam.
7. fein^^
8. Nun ja der ganze Os liegt auch eher im Dramaberreich aber der Schupser zu dieser Idee kam von einer Freundin, die normalerweise eher weniger solch düstere Gedanken hat.
9. ^^
10. Eigentlich hatte ich was anders vorgesehen, aber dann entstand dieser OS eher spontan.
11. Leopold war in Ö lange Zeit ein sehr beliebter Name, da unser Schutzheiliger (und auch der Schutzheilige von NÖ und Wien) der heilige Leopold ist (also der Babenberger Leopold III). Wäre finde ich für Österreich ein passender Vorname gewesen als Roderich aber so habe ich eine weibliche Variante genommen und sie NyoAustria verpasst. ^^
12. Der Begriff lag schon seit längerer Zeit für Bonifatius aus, aber die Doku hat mir mit einem Interview auf die richtigen Sprünge geholfen^^ fein das auch jemand sich die Empfehlungen auch anschaut (oder ich besser gesagt von jemanden weiß der es tut)
13. Es musste sein^^, außerdem wollte ich mal die zwei mit der Lage konfrontieren
14.Nun ja wieder ein spontan Einfall den ich aber endlich heute fertig geschireben habe.

Danke auf jeden Fall für diese Sammlung an Kommi^^.
lg, Sternenschwester
rettet den wald (anonymer Benutzer)
28.09.2013 | 03:35 Uhr
Wenn andere Leute von dir erwarten, jemand zu sein, der du nicht sein kannst, dann setzt dich das natürlich unter massiven Druck. Was sollst du in so einer Situation machen? Du willst die anderen nicht enttäuschen, aber du kannst ihre Erwartungen auch nicht erfüllen. So wie ich das sehe gibt es aus dieser Situation zwei mögliche Auswege: Die erste Möglichkeit ist, dass du selbst falsch liegst in der Annahme, dass du es niemals schaffen kannst. In diesem Fall musst du deine Selbstzweifel und deine bisherigen Grenzen überwinden. Die zweite Möglichkeit ist, dass die anderen falsch liegen in der Annahme, dass du es doch irgendwie schaffen kannst. In diesem Fall müssen die anderen ganz einfach akzeptieren, dass sie bestimmte Dinge von dir nicht erwarten können.

Antwort von Sternenschwester am 30.09.2013 | 16:23 Uhr
yo dass stimmt, aber ich glaube das schwierigste dabei ist sich selbst zu akzeptieren.
lg, Sternenschwester
rettet den wald (anonymer Benutzer)
28.09.2013 | 03:16 Uhr
Persönliche Meinung von mir: Wenn du dich zu sehr zu Partnern hingezogen fühlst, die dich verprügeln wollen, dann hast du ein leichtes bis mittelschweres Problem.

...Es sei denn natürlich du hast Spaß am verprügelt werden.

Antwort von Sternenschwester am 30.09.2013 | 16:01 Uhr
Mhm hier war mehr der Ausschalg das Brix sich durch ihre "Nicht-Magie"-Seite sehr von den andere unterschied, zudem sie es nicht scheut selbst wenn es sein muss Hand an zu legen^^.
lg, Sternenschwester
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast