Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: minamia
Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt):
02.09.2020 | 14:12 Uhr
An sich finde ich die Idee sehr gut - auch die Umsetzung ist nicht schlecht...
Aaaaber… ein paar Formulierungen bzw. die gesprochenen Worte haben für mich nicht so gepasst... z.B. nennt Natalie ihren Chef "Mr. Monk" und nicht nur "Monk". Auch würde Randy seinen Chef nicht beim Vornamen nennen - auch nicht, wenn er ÜBER ihn spricht. Und zu guter Letzt: Nach deiner eigenen Beschreibung müsste es nicht "... er küsste sie tatsächlich!" sondern "... sie küsste ihn tatsächlich!" heißen. ;-)
16.01.2017 | 21:57 Uhr
Hey!
Habe dein kleine Geschichte gelesen und finde du hast einen Moment eingefangen, den ich Randy auch in der Serie gegönnt hätte! Die beiden wären ein echt süßes Paar geworden!
Du hast sowohl Natalie als auch Randy perfekt getroffen, nur würde ich Monk, Monk nennen und nicht Adrian!
Wie auch immer!
Ich finde du hast alles, was wichtig war in diese kleine Story bekommen! Respekt!
LG!
25.10.2016 | 19:42 Uhr
Hallo minamia,

das hast Du wirklich gut geschrieben. Gerade der Anfang hat mir gefallen, Du hast Randy tatsächlich haarscharf getroffen. Seine Selbstzweifel, seine Tollpatschigkeit, wie er sich selbst sieht, aber auch wie er glaubt von anderen wahrgenommen - und oft eben auch nicht ernstgenommen - zu werden. Schön das ihm auch mal eine Erfolgserlebnis vergönnt ist und dass er eine minimale Chance bei Nathalie erhält. Das sie ihn küsst und ihn mit rein bittet, macht ihn gewiss stolz. Diesen kleinen Glücksmoment gönne ich ihm vom Herzen. Denn eigentlich ist Randy gar nicht so schlecht. Er hat halt doch immer wieder seine Momente. Ohne ihn wäre das Team um Monk deutlich schlechter dran. Schöne kleine Fanfiction!

Viele Grüße
Ramona
Han on Skype (anonymer Benutzer)
16.09.2014 | 17:26 Uhr
hi
ich bin totaler Monk Fan und fand schon immer, dass Nathalie und Randy ein süßes paar wären. Ich finde du hast das echt schön beschrieben, besonders wie er sich am Anfang fühlt. Vielleicht könntest du noch ein paar tage weiterschreiben, zum Beispiel wie die beiden versuchen es geheim zu halten oder wie die anderen darauf reagieren.
Gefällt mir auf jeden fall richtig gut.
ciao Han on Skype
AlliFerris (anonymer Benutzer)
18.12.2013 | 17:38 Uhr
Großes Lob für deine sehr gelungene Einleitung. Ich bin seit Jahren ein großer Monk-Fan und es ist schön, dass du eine Geschichte über eine der - wie ich finde - großartigsten TV-Serien aller Zeiten schreibst. Bleib dran, es lohnt sich!!!
Was mir sehr gut gefällt, ist das Feingefühl, mit dem du auf Randy eingehst. Du kannst dich sehr gut in Leute hineinversetzen und ich sehe ein tolles Potential für viele weitere gute Geschichten. Respekt!!!
05.08.2013 | 15:53 Uhr
Klingt bis jetzt ganz interessant. Ich bin gespannt wie es weitergeht und was sich so entwickelt.
Ich kann mir gut vorstellen das Monk sie in den Wahnsinn getrieben hat und sie leicht sauer auf ihn ist.
Ich würde aber auch bei der bezeichnung Monk bleiben.
Ansonsten ist sie bis jetzt gut geschrieben.
Lg Plume
05.08.2013 | 12:31 Uhr
Hayllo =)
Schöne Fanfic :) Die Idee von Randy und Natalie kam mir auch schon oft, ich finde die beiden sehr süß zusammen. Dass Monk Natalie mal wieder zu Weißglut treib, ist sehr realistisch ^^ (allerdings würde ich ihn im Text auch "Monk" nennen, denn keiner der Anwesenden spricht ihn mit "Adrian" an ^^)
Das Innenleben von Randy hast du gut geschildert, ich kann mir gut vorstellen, dass er so denkt. Und auch, wenn ich mir nicht ganz vorstellen kann, dass Natalie Randy direkt mit zu sich nimmt- wo doch auch Julie wahrscheinlich da ist-, hast du es schön geschildert.
Was auffällt, ist, dass du wahrscheinlich noch keine/n Beta hattest, nicht? ein paar Rechtschreibfehler sind drin, z.b. schreibst du die Anrede "Sie" jedes Mal klein. Es muss aber groß sein ;)
Im dritten Absatz hast du noch "NoNormalerweise " stehen ^^
Ungefähr in der Mitte schreibst du, dass Randy "ein 100-prozentigess ehrliches Lächeln" aufsetzt, weil er versteht, dass er keine Chance hat. Das macht, finde ich, nicht viel Sinn, v.a. weil Natalie im gerade erlaubt, ihm heimzufahren. Würde Randy sich nicht eher Hoffnungen machen? Und wenn er schon alle Hoffnungen begräbt, wie bekommt er dann ein ehrliches Lächeln zu Stande? (btw, es reicht, wenn du schreibst ein ehrliches Lächeln ^^ mehr als ehrlich sein geht nicht ;) und wenn dus drinlassen willst, dann muss zumindest ein s noch weg ^^ "hundertprozentiges" ^^)
Alles in allem gefällt sie mir sehr gut, der Stil passt, die Personen sind alle InCharacter, es ist realistisch, und es ist das süßeste Paar der Welt ^^ Was will man mehr? ;)

LG, Resa

Antwort von minamia am 05.08.2013 | 21:41 Uhr
Hallo und vielen Dank für dein ausführliches Review. Ich muss sagen, ich war erstaunt, überhaupt eins zu bekommen, es gibt praktisch keine Storys in diesem Fandom, ich dachte, es interessiert wohl niemanden. ..

Die Fehler kann ich erklären, ich habe gestern Nacht im Bett den Einfall gehabt und war zu müde und zu faul noch an den Rechner zu gehen ;-) Jedenfalls habe ich die Story im Halbschlaf geschrieben, bis zum nächsten Morgen wäre ich rausgeflogen und all die schöne Arbeit wäre für die Katz gewesen. Habe eben nochmal notdürftig korrigiert, den Rest mache ich dann morgen.

Das mit dem 100 Prozent sollte bedeuten, dass Randy Natalie nur aus Kollegialität nach Hause fährt, da er weiß, dass sie nicht interessiert ist und nur mitfährt, weil Monk sie tierisch aufregt.

Über Julie habe ich nicht wirklich nachgedacht, aber wenn der Fall mitten in der Nacht war, war Julie vielleicht woanders untergebracht, bei ner Freundin oder der Tante... der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt... ;-) ob es zwischen den beiden noch weiter geht als der gemeinsame Tee, darf auch jeder für sich entscheiden.

Vielen Dank also noch einmal fur deine Mühe und alles Gute

minamia
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast