Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Izzy Evans
Reviews 1 bis 25 (von 113 insgesamt):
23.08.2020 | 13:58 Uhr
Hey :) Erst einmal vielen lieben Dank, dass du diese Geschichte mit uns geteilt hast. Ich habe sie innerhalb eines Tages gelesen oder besser verschlungen. Wirklich toll geschrieben mit der perfekten Mischung aus Spannung und “Erholung”. Der durchdachte Verlauf und dein Schreibstil machen das lesen zum Genuss. Wirklich in jeglicher Hinsicht toll gemacht!

Antwort von Izzy Evans am 23.08.2020 | 15:13 Uhr
Hi.
Ehrlich gesagt hätte ich nicht damit gerechnet, dass überhaupt noch jemand die Geschichte liest und sich dann auch noch die Zeit für ein Feedback nimmt. Also vielen Dank dafür. Freut mich, dass sie dir gefallen hat.
Wow.
Also noch einmal vielen Dank und vielleicht bis zur nächsten
04.08.2016 | 20:19 Uhr
Wie familiär und schön ist es zu Ende gegangen. Sadie scheint alles gut überstanden zu haben, ist auch wirklich eine nette Idee die Story mit ihrem Geburtstag ausklingen zu lassen. Dean und Clark sind in der Akademie, Winnie und Spike - aka Onkel Ike ,) - sind dabei, keiner wird vergessen. Und Jules schafft es allmählich mit kleinen Schritten in den Alltag zurück. Das ist ein gelungenes Ende!
greets

Antwort von Izzy Evans am 04.08.2016 | 22:47 Uhr
Hallo,
freut mich, dass dir das Ende zusagt. Ja, das hat sie. Irgendein Ende musste ich ja finden, und da kam Sadies Geburtstag gerade Recht.
Kleiner Zukunftsausblick und eine verträumte Winnie.
Ja, langsam aber sicher schafft Jules den Weg zurück. Sie ist stark, also wird ihr das auch wirklich gelingen.

Danke, dass du das Ende als gelungen empfindest. Wie geschrieben, hatte ich mich damit wirklich schwer getan.

Auch danke ich dir für deine kapitellange Treue und dein wie immer motivierendes Fb. Bis zur nächsten Story, hoffe ich.
02.08.2016 | 21:49 Uhr
Ein Happy-End!! Ich muss gestehen, zeitweise war ich echt nicht sicher, wer aus deiner Geschichte noch wohlbehalten rauskommen würde. Von daher: Schön, dass es einen so runden, friedlichen und stimmigen Abschluss gibt. Sadies Geburtstag ist ein toller Schlussmoment, finde ich, und dass Greg auftaucht - wunderschön. Süß. Auch der Spinnie-Anklang...hat mir sehr gut gefallen.

Antwort von Izzy Evans am 02.08.2016 | 22:53 Uhr
Hallo,
wieso so überrascht von einem Happy-End?!? Ehrlich gesagt, war ich mir dessen auch nicht sicher. Aber allen geht es gut, Jules kehrt in die Normalität zurück ... freut mich aber, dass du es als runden, friedlichen und stimmigen Abschluss findest - und wenn nicht Sadies Geburtstag, was denn sonst?
Diese Kaffee-Szene fand ich damals schon klasse und wieso sollte man es nicht wieder aufleben lassen, selbst wenn sie nicht mehr im selben Team sind.
Spike ist ein guter Onkel, hat er ja auch selber gesagt. Sadie auf Spikes Armen und Winnie, die ihm verträumt nachsieht. Freut mich, dass es dir gefallen hat.

Vielen Dank für dein regelmäßiges Fb.
21.05.2016 | 20:25 Uhr
Ed überlegt immer gut ehe er eine Erklärung abgibt. Ist ja nett von Ben dass er die Schuld auf sich nehmen will. Na ging ja glimpflich aus.. und es ist eben doch irgendwie auch Familie, nicht nur Team. Jules ist ein guter Cop, wäre ein Verlust für Team Eins.
Spike und Winnie sind sweet zusammen, hätten ruhig mehr Zeit in der Serie bkeommen können. Na gut dass jetzt alle alles geklärt haben. mal ein ruhiger Abschluss, so ungewohnt. bleibt sicher nicht lange so...

Antwort von Izzy Evans am 27.07.2016 | 23:19 Uhr
Hallo,
ja, das ist bei Ed wirklich so. Aber ist doch auch gut. War für Ben vermutlich aber auch nicht einfach. Aber ja, das ging noch einmal gut. War es das nicht immer? Nicht nur Team, sondern auch Familie.
Ja, ich fand die beiden auch so süß zusammen. Vor allem, als Spike ihr die Fotos von der Hochzeit gezeigt hat. Hoffen wir, dass alles geklärt ist. Wieso ist das so ungewohnt, wenn es mal ruhige Momente gibt?

Wie immer danke ich dir für das Fb
19.05.2016 | 08:48 Uhr
Ich wage es kaum zu glauben, du bist ja mal nett zu den armen Charakteren! ;-)
Sehr schönes Kapitel, hat auf mich sehr stimmig gewirkt. Ich glaube, Eds Worte haben nicht nur Jules gutgetan.

Antwort von Izzy Evans am 27.07.2016 | 22:51 Uhr
Huhu,
wann bitte war ich denn mal nicht nett zu den armen Charas?!? Aber nur nett wäre doch auch langweilig, oder?
Freut mich, dass alles stimmig wirkt und auch Ed die richtigen Worte gefunden hat.

Vielen Dank fürs Fb
01.04.2016 | 18:30 Uhr
Sam fand die richtigen Worte, oder es war schlichtweg seine Präsenz, die Jules aus dem Wahnsinn geholt hat. und die anderen sollten ihr Verhalten nachvollziehen können. Die haben schon ganz andere Geschichten gesehen und erlebt, und man bedenke, was Jules alles durchgemacht hat.. Zumindest der gute Spike zeigt Verständnis. Jules braucht jetzt weniger eine Rüge als Ruhe.
könnte jetzt kritisch werden.. mal gespannt ob Greg und Ed eine Erklärung parat haben
nice cut!

Antwort von Izzy Evans am 18.05.2016 | 20:34 Uhr
Auch dir einen guten Abend,
letztendlich ist es egal, was nun dazu geführt hat, was Jules zurück in die Gegenwart geholt hat - sie ist wieder da.
Spike hat ja auch die Videos und somit mehr gesehen als die anderen. Sicher, dass nur er Verständnis zeigt?
Hoffen wir jetzt einfach, dass sie zur Ruhe kommen kann.
Lass dich überraschen

Wieder einmal vielen Dank
30.03.2016 | 13:31 Uhr
Ja, das frage ich mich auch... aber ich vermute mal, es wird nichts allzu Geheimes oder Verbotenes gewesen sein. Mich würde interessieren, wie genau Ed drauf war, wenn wie Spike sagt, wütend nicht der richtige Ausdruck ist - ich schätze, es wird sehr wohl eine gehörige Portion Wut dabei gewesen sein, wahrscheinlich auf die meisten Beteiligten. Gut, dass Sam Jules zur Vernunft gebracht hat, wie auch immer er das geschafft hat - immerhin wäre Paul bei weitem nicht der erste Mensch, den sie erschießt, und wer weiß, ob sie in dem Moment als zurechnungsfähig gegolten hätte. Andererseits, natürlich wäre sie dadurch irgendwie von Sadie getrennt worden, und sobald sie wieder ruhig ist (ganz die Alte kann sie nach alledem wohl nie mehr werden, dafür glaube ich, hat er ihr zu viel angetan), hätte sie den Schuss wohl bereut - nicht weil Paul tot ist, denke ich, sondern weil sie ihn nicht anders bezwingen konnte. Und klar, Menschen erschießen ist auch einfach nicht in Ordnung.
Na jedenfalls... ich hoffe, dass sie jetzt endlich ein bisschen Zeit und Ruhe findet, um das Muttersein zu genießen. Und vielleicht in Therapie zu gehen.

Antwort von Izzy Evans am 18.05.2016 | 20:16 Uhr
Einen schönen guten Abend,
ob es etwas Geheimes oder Verbotenes gewesen ist - darüber überlasse ich jedem selbst ein Urteil. Ich hoffe, dass man Eds "Gefühlsleben" durch die Erklärungen nachempfinden kann. Stimmt, Paul wäre nicht der Einzige, aber ob man ihr "nicht zurechnungsfähig" bescheinigt hätte, wenn sie ihn erschossen hätte?!?
Ganz die Alte wird sie vermutlich wirklich nie wieder, aber hoffentlich soweit wieder in Ordnung, dass sie ihr Leben wieder normal Leben kann.
Wollen wir sehen, ob sie nun ein wenig Zeit und Ruhe findet

Vielen Dank für dein Fb
27.02.2016 | 18:52 Uhr
Verständlich dass er meint sie wird ihm nichts tun, und verständlich dass Jules Sam nicht dabei haben will. Ihr ist bewusst wie ungut ihr Vorhaben ist. Gut dass Greg noch ein letztes Mal Sam unterstützt. Immer zur Stelle. Und Sam spricht auch klug, erst beginnt er positiv, immerhin ist es wahr, sie hat ihn noch nicht erschossen.. und dann zieht er sie in die Realität zurück. da gibt es noch Sadie, die ihre Mutter braucht. mal hoffen dass Sam sie zur Vernunft bringt!

Antwort von Izzy Evans am 30.03.2016 | 00:48 Uhr
Hi,
erst einmal ist es wieder an der Zeit dir zu danken, dass du weiterhin mitliest und auch so treu kommentierst

Der gute Greg - immer zur Stelle. Ich bin echt erleichtert, dass ich alle und vor allem Jules und Sam so nachvollziehbar rüber bringe. Und nun hoffe ich, dass ich es auch glaubhaft und nachvollziehbar auflöse.
24.02.2016 | 10:16 Uhr
Yeah, gute Taktik, Sam. Und gottseidank hat er Sadie bei Spike gelassen!!! Ich glaube zwar nicht, dass Jules ihr etwas getan hätte, aber es hätte sie ziemlich sicher aus der Bahn geworfen und dann wäre jetzt entweder Paul tot oder sie selbst oder Paul hätte die Waffe erwischt und Sam umgebracht... gute Entscheidung. Und wie gesagt, mir gefällt Sams Ansatz. Darauf sollte sie reagieren, wenn sie noch halbwegs bei sich ist.

Antwort von Izzy Evans am 30.03.2016 | 00:37 Uhr
Hi,
erst einmal danke ich dir wieder mal für dein immer so treues Fb.
Ich bin echt erleichtert, dass du die Taktik gut findest. Und wenn Sam nicht selbst auf die Idee gekommen wäre, Sadie nicht mit zu nehmen, wäre es irgendein anderer. Vielleicht nicht absichtlich, aber es hätte durchaus noch einiges passieren können: Jules schießt doch noch auf Paul, einer aus dem Team wird durch eine Handlung von Jules gezwungen auf diese zu schießen oder ein Querschläger, weil sich unbeabsichtigt ein Schuss löst, oder auch dein Szenario wäre vorstellbar gewesen.

Mal sehen, ob du es mir auch weiterhin abnimmst.
30.01.2016 | 14:10 Uhr
Sehr stark, wie du Jules beschreibst, war wirklich beeindruckend. Bin gespannt, wie Sam die Situation ändert - und Sadie. Ich verstehe die Idee, aber die Tatsache, dass er ein Baby zwischen lauter Kugeln nimmt, und zu Paul, das ist... naja. Verzweifelt.
Schön auch Eds Gedanken dazu, wer Jules (an?er?)schießen muss. Letztlich bleibt es an ihm hängen.
Das mit dem Protokoll habe ich nicht ganz verstanden - hat Greg nicht Team 4 gesagt, sie hätten sich des Einsatzes angenommen? Dann kann er doch offziell nicht vorbei sein, oder? Und selbst wenn die Aufzeichnungen noch mitlaufen, bis jetzt hat das Team sich vorbildlich geschlagen. Und Jules gehört ja im Moment (zum Glück, in diesem Fall) nicht dazu.
Es bleibt spannend.

Antwort von Izzy Evans am 24.02.2016 | 00:11 Uhr
Einen schönen guten Abend/Morgen (je nach Uhrzeit oder so)
vielen Dank. Ich hoffe, dass es auch weiterhin glaubhaft bleibt. Aber freut mich, dass es dich beeindruckt hat.
Ob Sam/Sadie die Sache ändern kann ... und ja, es ist Verzweiflung - wirst weiter lesen müssen.
Genau, es bleibt an ihm hängen, vor allem nach der Sache mit de Protokoll. Vielleicht war es etwas ungenau ausgedrückt, aber der Anruf von Team 4 kam fast zur selben Zeit, in der Team 1 rein ist ... aber ich hoffe, ich löse das mit besserem Verständnis auf - später.
Ed sieht das vermutlich ein wenig anders als du.

Hoffe, es bleibt auch weiterhin zumindest so spannend, dass du/ihr dabei bleib(s)t
23.01.2016 | 16:06 Uhr
Hi!

Also Paul will sogar dass die Cops reinkommen..und das nachdem er alles immer so kontrolliert hat. muss ja verzweifelt sein.
Die Szene und Gedanken von Ed als er nicht weiß was er mit Jules machen soll, erinnert mich an die Folge mit Donna’s Hochzeit.
war sicher gut dass sich Sam um Sadie kümmert, aber noch besser dass er jetzt Jules doch helfen kann. Bin nur gespannt wie Greg erklären wird weshalb er sich erklären ließ wie die Protokollaufzeichnung abzuschalten ist. Sam ist ein ausgebildeter Officer, mit Interessenskonflikt, aber sie ziehen ihn ja mit gutem Grund in die Verhandlung hinein. Na mal sehen wie das weiter geht!

Antwort von Izzy Evans am 24.02.2016 | 00:02 Uhr
Hallo,
ist das nicht schön, einen sonst so kontrollierten Paul, mal so zu erleben? Ja, er ist wirklich verzweifelt.
Die Situation finde ich schon schwierig. Momentan will ich nicht mit Ed tauschen wollen - vermutlich will das in diesem Moment niemand.
Sadie ist nun einmal da. Es sind auch genügend Officer da, aber nach allem, was passiert ist, will Sam Sadie offensichtlich in seiner Nähe haben. Die Frage ist, ob Sam ihr helfen kann.
Der Vorteil der Protokollaufzeichnung ist, dass sie automatisch stoppt, sobald alle Headsets des Teams ausgeschaltet sind ("Sie hatten vergessen, ihre Headsets auszuschalten."). Offiziell ist der Einsatz ja auch schon vorbei - und der Rest wird hoffentlich noch verständlich aufgelöst.
Stimmt, sie beziehen Sam aus einem guten Grund mit ein - sie sind am Ende ihres Latein.

So, ich hoffe, ich kann dich weiterhin bei Laune halten und bedanke mich für dieses Fb mit einem neuen Kapitel.
29.12.2015 | 20:03 Uhr
hey!
war wieder ein nettes chap! man merkt wie hin und hergerissen Jules ist.. das zeigt sich schon daran dass sie unsicher über die Anzahl der ausgelösten Schüsse aus Pauls Waffe ist. In jeder anderen Situation hätte sie wohl die volle Aufmerksamkeit. Es steht im vorhergehenden Rev von agentgreen auch sehr schön beschrieben.. sie fiebert in einer Welle von Vernunft und Wahnsinn. da kann sie evtl nur noch Sam herausreden. na bin gespannt!

Antwort von Izzy Evans am 20.01.2016 | 23:40 Uhr
einen schönen guten Abend,

ich weiß, momentan brauche ich wieder ewig für ein Kapitel. Nervt mich selber, aber meine Muse macht leider zu viel Urlaub.
Super erleichtert bin ich, dass man mir Jules so abnimmt. Stimmt, wenn sie ganz sie selbst wäre, hätte sie vermutlich wirklich einen Überblick über die abgegebenen Schüsse.

Wieso sollte Sam der Einzige sein, der sie da wieder heraus reden kann? Ich hoffe, dass ich dich weiterhin unterhalten kann.

Und auch dir herzlichen Dank für dein treues Fb
28.12.2015 | 10:52 Uhr
Ja, hat mir gefallen, das letzte Kapitel...und das hier auch. Dass Paul bis zum Ende so sicher war - immer noch ist - dass Jules ihn nicht töten wird. Total verrückt, aber gleichzeitig vollkommen logisch.
Gefällt mir, wie du sie auch zwischen Vernunft und Wahnsinn schwanken lässt (kommt mir vielleicht nur so vor), dass sie einerseits nicht der Versuchung erliegt, es zu beenden, andererseits aber nicht mitbekommt, wie ihr Team kommt.

Antwort von Izzy Evans am 20.01.2016 | 23:15 Uhr
Hi,
freut mich, dass es dir noch immer gefällt. Auch wenn die Updates nicht mehr so schnell kommen, wie eigentlich mal geplant war. Umso mehr freut es mich, dass du noch immer dabei bist.

Da bin ich ja erleichtert, dass es glaubhaft rüber kommt - sowohl Paul (der ja noch immer denkt, dass er und Jules zusammen gehören) und Jules, die momentan wirklich ein wenig neben sich steht - um es mal so auszudrücken.
Ich bin echt erleichtert, dass es wirklich so rüber kommt, wie es sein sollte. Dann habe ich ja alles richtig gemacht.

Vielen Dank für dein - wie immer - treues FB
25.11.2015 | 22:16 Uhr
Puh, also Sam wird so richtig an die kurze Leine genommen. Und dann muss er sich auch noch die Schüsse anhören, der Arme.. man denkt ja schon dass die beim Schussgeräusch nicht stürmen ist riskant. könne ja sein dass bei jedem weiteren Schuss jemand stirbt. aber ist sicher keine leichtfertige Entscheidung vom Team, ohne gute Einsicht usw.
na Paul ist ja bestens gelaunt ,)
ah, sie gehen also doch rein... und wieder ein netter cut!
greets

Antwort von Izzy Evans am 27.12.2015 | 21:20 Uhr
Hi
Und danke dir für das 100ste Review.
Ehrlich gesagt finde ich die Entscheidung in Bezug auf Sam mehr als nur richtig. Er ist immerhin persönlich betroffen. Und auch Team Eins ist fast persönlich betroffen, wenn auch nicht so stark wie Sam. Genau genommen dürfte keiner von denen jetzt dort sein - aber das hatten wir ja schon oft genug angeführt.
Das könnte durchaus sein, aber es könnte auch sein, dass gerade dann jemand erschossen wird, wenn sie stürmen.
Wärst du an Pauls Stelle vermutlich auch, wenn du raus findest, dass man dich offensichtlich die ganze Zeit verarscht hat.
Ja, tun sie. Ob die Idee so gut ist?
Muss euch ja am Ball halten.

Danke fürs Fb
25.11.2015 | 09:03 Uhr
Whoa...jetzt geht's Schlag auf Schlag. Scheint, als wären wir beim großen Showdown... :) :)

Antwort von Izzy Evans am 27.12.2015 | 20:40 Uhr
Hi,

offensichtlich hat dir das Kapitel gefallen. Scheint vielleicht nur so.

Danke fürs Fb
27.10.2015 | 10:41 Uhr
Ooohh, böser Cliffhanger! Wen hat er denn jetzt angeschossen? (ich geh mal von angeschossen aus, erschossen will ich mir gar nicht vorstellen).
Starkes Kapitel. Als Paul Kyle nach dem Foto gefragt hat, hatte ich echt Angst...aber zum Glück war er geistesgegenwärtig genug.
Auch ein nettes Bild - Sam mit Sadie auf dem Arm fragt sich, warum es keine Sierraposition gibt. Ich nehme an, er hat nicht vor, selbst zu schießen - zumindest nicht, so lange er Sadie hält - aber die Kombi ist schon witzig. Und sagt mir, dass er sich ein Jahr Auszeit hätte nehmen sollen, seit er Vater ist. Aber dann hätte Jules sich wahrscheinlich überwacht gefühlt...
apropos Überwachen, hat Paul clever gemacht. Muss ich schon sagen. Hoffen wir, dass er die Schlangenkamera nicht bemerkt.

lg Mona

Antwort von Izzy Evans am 24.11.2015 | 23:04 Uhr
Einen wunderschönen guten Abend

Cliffhanger können wirklich fies sein, aber andererseits halten sie einen bei der Stange - nicht wahr?
Ob wer von irgendjemanden er- oder "nur" angeschossen wurde, erfährst du schon bald.
Findest du? Vielen Dank. Das musste sein. Paul scheint langsam die Geduld zu verlieren bzw. vielleicht sogar zu ahnen, dass man ihn verarscht. Oh ja, das war wirklich geistesgegenwärtig - alle Achtung.

Ja, ich das als Bild in meinem Kopf irgendwie süß, also musste das mit rein und ich hoffe, dass ich deine Frage verständlich beantwortet habe. Na ja, so einfach war das auch nicht. Vermutlich hätte Jules sich wirklich überwacht gefühlt. Das andere Problem war ja, dass Sam erst einige Zeit vorher zum Teamleiter ernannt wurde ... wäre also etwas früh, sich eine Auszeit zu nehmen und vor allem könnte es für Jahre auch seine letzte Chance gewesen sein, eines zu übernehmen.

Ja, ganz doof ist Paul nun wirklich nicht.

Und wieder vielen Dank für dein Fb. Immer wieder motivierend.
Iz
26.10.2015 | 17:34 Uhr
Hey!

Jules hätte die Gunst der Stunde nutzen sollen und Paul eine überziehen gg die bräuchte keinen Kyle dazu. Brenzlig jedenfalls die Sache mit dem Foto.. Paul kommt langsam dahinter dass er angelogen wurde.
Ja genau, an diese Schlangenkamera habe ich auch gedacht! jede Sekunde, die sie blind sind, ist zum Vorteil von Paul.
schön dass Leah Sam einweiht. Er könnte immerhin die rettende Idee haben.. nur Ed ist nach wie vor nicht happy darüber, aber als Teamleader trägt er auch die meiste Verantwortung.

und genau an der richtigen stelle ein cut ,)
greets

Antwort von Izzy Evans am 24.11.2015 | 22:53 Uhr
Einen schönen guten Abend,
hätte sie das wirklich sollen? Immerhin waren noch Geiseln anwesend. Aber stimmt, einen Kyle hätte sie vermutlich nicht dafür gebraucht. Ja, Paul scheint langsam dahinter zu kommen, dass da irgendwas nicht stimmt bzw. er vielleicht sogar angelogen wird.
Ich hoffe, ich bekomme das gut genug aufgedröselt, dass alles logisch bleibt.
Keine Ahnung, ob es besser ist, Sam einzuweihen oder nicht. Leah tut nur das, was sie hofft, dass andere das in ihrer Situation auch tun würde. Und der Vorteil ist, dass sie bei Sam durchaus auch Fachchinesisch nutzen kann und ihm auch nicht erklären muss, wieso sie jetzt nicht rein gehen können.
Kann man auch verstehen, dass Sam nicht happy ist und vielleicht bei einem weiteren Schuss oder irgendwas, was er hört, ihn dazu veranlasst, jede Vorsicht zu vergessen und rein zu gehen.

Japp, irgendwie scheine ich Cliffhanger zu mögen
Bis dann und danke dass du treu bleibst
03.10.2015 | 20:22 Uhr
Wundert ein wenig dass Ed gar nicht auf seiner Sniper Position ist, andererseits hat er guten Dienst geleistet beim Eingang. Ist ja gut dass Paul dabei blieb die Geiseln frei zu lassen, auch wenn es für Matt nur unter Schmerzen verlief.
für Sam ist die Qual ein wenig besser geworden. Er sieht dass das Jules unverletzt scheint..und dann das Weinen seiner Tochter. bis er sie endlich in seinen Armen hält! ein kleines zwischen happy ending!

ja war ein nettes chap!
greets,
c.

Antwort von Izzy Evans am 25.10.2015 | 20:44 Uhr
Ein Hallo auch in deine Richtung,

wieso wundert dich das mit Ed? Ok, doch ... ein wenig verstehen kann ich es schon, aber er ist nun auch einmal für die Taktik zuständig, was er schlecht von einem Dach aus machen kann. Nun ist die SRU am Zug - die Frage ist, wie das gelöst wird.

Das ist wahr. Sam hat nun wenigstens den verletzlicheren Teil seiner Familie da wieder raus, denn Jules könnte sich im Falle eines Falle wehren, vor allem jetzt, wo Sadie raus ist und Paul kein Druckmittel mehr in Form eines wehrlosen Kleinkindes hat.

Ja, ein wenig Happy End wurde mal Zeit, auch wenn es nur ein kleines Zwischen-Happy-Ending ist, denn nur düster ist auch frustrierend.

Danke und bis dann
02.10.2015 | 17:34 Uhr
Das ist ja mal ein richtig nettes Kapitel :) Gut, dass Sadie in Sicherheit ist. Sams Reaktion war sehr süß.
So, jetzt hat Paul seinen Teil eingehalten... ich vermute, lang wird er nicht mehr friedlich sein, wenn er nicht verschwinden kann. Mit Jules. Was wohl weder Team Eins noch Team Drei zulassen werden. Aber wenigstens sind Emma und Matt mal in Sicherheit. Zumindest Emma kann wohl auch als Zeugin vielleicht was erzählen...

glg

Antwort von Izzy Evans am 25.10.2015 | 20:38 Uhr
Hi,
sorry hat ein wenig länger gedauert.
Das Kapitel hat die gefallen? Das freut mich. Hatte echt schon arge Bedenken, dass es langweilig werden könnte. Ich fand Sams Reaktion eigentlich verständlich: die Erleichterung, dass Sadie in Sicherheit ist, aber der sture Bock an Polizist, der ihn erst nicht durch lassen will.
Tja, jetzt haben sie ein Problem, denn Paul hat seinen Teil wirklich eingehalten und zwei bzw. sogar drei Geiseln gehen lassen. Mal sehen, wie lange er noch ruhig bleibt oder wie man ihm verkaufen will, dass er seinen Sohn nicht sehen wird.

Vielen Dank für dein Fb. Motiviert wirklich sehr
23.09.2015 | 23:07 Uhr
Oje, da ging ja etwas ganz schön schief. Da hat Jules natürlich alle Hände voll zu tun, um Paul zu beruhigen. Das mit der Schere war riskant. Paul hat es aber sicher nicht unangenehm empfunden Jules wieder so nahe zu sein.. das Szenario ist mittlerweile echt komplex. Nur Jules ist ein starker Charakter..ihre Tochter in den Händen eines Fremden, eine verletzte Person, gestresste Geiseln und ein bewaffneter Irrer, ihr ehemaliger Entführer. Und sie bleibt so ruhig. Erinnert mich ein wenig an Priority of Life.

ja, lasst Sam in den Truck. Da kann er nicht allzu schlimmes anrichten.. sofern nicht gerade was Schlimmes passiert ist..

Antwort von Izzy Evans am 01.10.2015 | 23:21 Uhr
Auch dir ein Hallo.
Oh ja, da ging wirklich etwas schief. Paul beruhigen und sich dann auch noch überwinden, bei ihm nach der Schere zu suchen und den Drang zu unterdrücken, ihm das Teil nicht wer weiß wo rein zu stechen. Aber er hatte ja noch Sadie in Reichweite. War Jules vielleicht einfach zu riskant, irgendwas zu versuchen, denn wer weiß, ob sie beim ersten Versuch so getroffen hätte, dass Paul Handlungsunfähig gewesen wäre und nicht etwa noch auf die Geiseln zu schießen oder Sadie einfach von ihrem Sitz runter zu schubsen.

Ja, sie ist wirklich stark, in der ganzen Situation. Da gebührt ihr wirklich Respekt.

Sam würde bestimmt eine Möglichkeit finden, irgendwas schlimmes anzustellen, wenn er wirklich will.

Wieder herzlichen Dank für die Zeit, die du dir für das Statement genommen hast.
23.09.2015 | 12:36 Uhr
Was ist dort vorne los? Jetzt bin ich neugierig... ich vermute mal, es könnte was mit Sam zu tun haben...
Schön, dass Matt noch Lebenswillen hat - die Szene fand ich ziemlich genial, wie er sich in die Vorstellung von Emma und Jules einklinkt.
Paul kommt mir im Moment - dem Himmel sei Dank - ziemlich vernünftig vor. Einigermaßen paranoid, aber um ehrlich zu sein, nicht unbegründet - ein als Sanitäter verkleideter Cop wäre nicht das Ungewöhnlichste, zumal ja doch alle Polizisten einen Erste Hilfe-Kurs machen müssen.
Ich hoffe, Paul kommt nicht noch auf die Idee, Sadie einfach zu "adoptieren", damit er und Jules eine glückliche Familie sein können.

Antwort von Izzy Evans am 01.10.2015 | 23:16 Uhr
Hi,
was da los ist, wird sich vielleicht ja bald klären und dann weißt du auch, ob du mit deinem Verdacht richtig liegst.
Wieso sollte er auch keinen Lebenswillen mehr haben? Jules hat ja auch alles dafür getan, dass er nicht an Ort und Stelle verblutet. Freut mich, dass du die Szene genial fandest. Für mich musste die da einfach rein, keine Ahnung, wieso genau.
Ja, da hast du Recht. Vernünftig, und ein wenig paranoid und es wäre wirklich nicht das erste Mal, dass da irgendwelche Leute mit Waffen als Sanitäter, Monteure oder was auch immer irgendwo hinein marschieren.
Das mit Sadie: daran hatte ich so eigentlich noch gar nicht gedacht, aber was nicht ist, kann ja noch werden, oder nicht?

Vielen Dank für das Review. Freut mich immer, wenn sich jemand die Zeit nimmt, wenigstens ein kurzes Statement da zu lassen.
07.09.2015 | 15:28 Uhr
Hey!
Hat mir gefallen, wie Sam die Nerven verloren hat... vor allem, dass ihm zwar aufgefallen ist, was er da tut, aber dass er es trotzdem nicht stoppen konnte.
Arme Sophie. Man sieht ja in der Serie, wie hart es ist, wenn der Ehemann dauernd mit Verbrechen zu tun hat, und jetzt ist sie selbst in eines hineingeraten. Klar, dass sie total fertig ist - und tapfer, aber unnötig, dass sie sich schuldig fühlt.
Hoffen wir, dass Ed und Parker Sam besser im Griff haben.

Antwort von Izzy Evans am 23.09.2015 | 01:12 Uhr
Einen wunderschönen guten Abend/Morgen (such es dir aus, ist in diesem Fall besser *g*),

ehrlich gesagt, finde ich seine Reaktion mehr als verständlich. Sophie hat nur vage Andeutungen gemacht, war zu geschockt um ihm eine klare Auskunft zu geben und Winnie verweigert ihm diese und er weiß nicht, was genau da nun los ist. Horrorvorstellung (mit ein Grund, wieso Partnerschaften innerhalb des Teams verboten sind/waren).

Ich rede mich in Bezug auf Sophie und die Schuldgefühle einfach mit "Schock" heraus. Na ja, aber größtenteils war ihr erscheinen in der SRU ja nur von Nöten, weil ich Sam irgendwie informieren musste *g*.

Ich hoffe auch, dass Ed oder Greg oder beide zusammen Sam besser im Griff haben werden, aber momentan ist er ja noch harmlos, denn er versucht ja nicht mit allen Mitteln, an der Absperrung vorbei zu kommen - würde aber auch keinen guten Eindruck machen.

Vielen Dank für dein Fb, wie immer sehr nett und zeugt davon, dass ich euch noch nicht langweile.
06.09.2015 | 12:11 Uhr
Sophie hat schon so einiges mitmachen müssen. daher mehr als verständlich dass sie so aufgewühlt ist..

hätte ich von Winnie nicht gedacht dass sie ihm keine Antwort gibt. Ist doch klar dass er vor Ort sein möchte um jederzeit seine Familie in die Arme zu schließen. So fährt er nun völlig aufgebracht durch die Straßen, fragwürdig ob das besser ist. Kann man auch nachvollziehen dass er erstmal sauer ist auf seine Kollegen. Immerhin geht es hier um seine Liebsten. und Jules war ja nicht im Einsatz.
so, jetzt hat er den Supermarkt gefunden. Man kann nur hoffen die Situation eskaliert nicht!

Antwort von Izzy Evans am 23.09.2015 | 01:03 Uhr
Einen schönen guten Abend,
ja, das dachte ich mir auch. Und meistens kommt der Schock ja ein wenig später. Deshalb dürfte ihre Reaktion mehr als verständlich sein.

Könnte sein, dass Winnie das nicht bedacht hat, als sie ihm keine Antwort gegeben hat. Könnte aber auch sein, dass Ed ihr die Anweisung gegeben hat, ihm nichts zu sagen, denn ob Sam so 100% Cop bleiben könnte, wäre die nächste Frage. Gut, er hat es ja schon mal bewiesen, aber hier geht es immerhin auch um seine Tochter (die sich nicht selber wehren kann) und Jules, die auch ein Trauma hinter sich hat. Und so aufgebracht war er ja zum Schluß nicht mehr, denn er hat ja rational gedacht und nicht blindlings drauf los gesucht, sondern hatte ja einen Plan. Klar ist er sauer, aber ich verstehe beide Seiten (aber gut, ich bin schließlich der Autor *g*)

Ja, das kann man wirklich nur hoffen


Danke für dein Fb
26.08.2015 | 14:08 Uhr
Wow... das sieht doch nach einem großen Fortschritt aus. Gut, dass der Mann so geistesgegenwärtig war - ich könnte mir vorstellen, dass er wirklich Vater ist.
Und immerhin redet Paul mit Greg, das klingt auch schon mal gut.

Antwort von Izzy Evans am 05.09.2015 | 23:51 Uhr
Hi,
drück die Daumen, dass es nicht nur nach einem großen Fortschritt aussieht, sondern tatsächlich auch einer ist.
Ob der Mann wirklich selber Vater ist oder einfach nur ein guter Onkel, ist in diesem Falle nicht so wichtig. Die Reaktion von ihm war zumindest sehr klasse, aber immerhin geht es hier schließlich um ein Kleinkind. Irgendein anderer hätte vielleicht auch noch reagiert, aber er war halt der Erste.

Ja, Paul mochte Greg, denn immerhin hat Greg ihn damals in Bezug auf Jules verstanden. Hat Ed in Pauls Augen ja nicht und Sam erst Recht nicht.

Wieder einmal herzlichen Dank für das Fb
LG Iz
25.08.2015 | 22:16 Uhr
Hey!

war ja wieder einiges los! Ist eiine gute Idee von Jules sich nicht noch verwundbarer zu machen und Sadie jemandem anderen als Kind zuzuordnen. aber ein wenig ist es doch komisch dass Paul sie so oft beobachtet hat und Sadie trotzdm nicht erkennt.

Yes, der Sarge ist wieder da, und schon gehts bisschen weiter. Paul erscheint richtig nett dass er gleich zwei Geiseln gehen lässt..bei den meisten hätte Greg dafür verhandeln und argumentieren müssen. Der lebt echt in seiner eigenen Welt wenn er meinte die Polizei lässt ihn dann mit 'seiner' Familie gehen. na hoffe es gibt ein gutes Ende. Zwischenfall klingt ja nicht gut..

war wieder angenehm zum Lesen, gibt ja fast nie Tippfehler oder sowas! =)
schönen abend noch!
c.

Antwort von Izzy Evans am 05.09.2015 | 23:46 Uhr
Hi,

hoffen wir einfach mal, dass Jules´ Plan auch wirklich aufgeht. Da Paul Sadie ja nie aus der Nähe gesehen hat, finde ich es nicht wirklich verwunderlich, dass er sie nicht erkennt. Vielleicht kommt es Jules ja auch ein wenig mehr zu Gute, dass Paul sich einredet, dass es ein Junge geworden ist.

Natürlich hat der Sarge da auch einen gewissen Anteil dran, dass Paul zwei Geiseln gehen lassen will, aber auch Jules hat Paul ja Nahe gelegt, von sich aus etwas zu machen, damit seine Verhandlungschancen besser stehen. Paul lebt wirklich in seiner eigenen Welt. Hoffen wir, dass es nicht so schlimm ist, wie es momentan klingt.
Wann klang das Wort "Zwischenfall" jemals wirklich gut?

Freut mich, wenn es sich angenehm lesen lässt. Den einen oder anderen Tippfehler kann ich scheinbar nicht vermeiden und wenn du somit welche findest, darfst du sie gerne behalten.

Vielen Dank für die Rückmeldung
LG Iz
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast