Autor: LadyAmelia
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
05.10.2014 | 11:44 Uhr
zu Kapitel 12
Servus!
Ich hab heute deine Geschichte entdeckt. Du hast es geschafft, mit dem ersten Kapitel richtig rein zu hauen. Dass sie Mitchell so kurz vorher noch erkennt und es doch nichts mehr hilft... tragisch. Dass der darauf hin beschließt, Evan zu finden, ohne einen Plan zu haben wie's weitergeht, kann ich mir richtig vorstellen. Gerade diese innere Zerrissenheit macht die Rolle ja aus. Du triffst die wunderbar, finde ich.
Nancy nervt tatsächlich - aber das soll sie ja. Dafür mag ich Gordon. Der war eine wirklich nötige Überraschung zur rechten Zeit... Wäre schön wenn du weiter schiebst - lass dich nicht entmutigen. Du hast dir ein Fandom ohne eigene Rubrik rausgesucht und nur eine Geschichte online - es dauert einfach bis die Leute dich finden. Aber ich bin mir sicher, eine mitreißende und gut geschriebene Being Human Geschichte findet hier noch ein paar Leser. Dein Stil ist flüssig und fesselnd, hier und da ist mal ein Buchstabe falsch, aber das kommt vor und ich schiebs mal auf zu schnelles Tippen ;-).
Das einzige was mich gelegentlich verwirrt - und ich glaube das hat schon mal jemand bemerkt - sind deine Wechsel in der Perspektive. Vor allem wenn verschiedene Personen kurz mal zu sich selbst sprechen. Vielleicht hilft da eine andere Formatierung, oder ein Absatz, Gedankenstiche - irgendein Hinweis an den Leser eben. Aber das tut der Story keinen Abbruch.
Jedenfalls will ich jetzt zwei Dinge wissen: Wie geht es Evan - und wie geht es Mitchell damit? Und wer findet dieses Blutbuch, oder auch nicht?
Und ich hoffe, Gordon lenkt Nancy nicht wieder von ihrem Doc ab...
Liebe Grüße
Meika
07.07.2014 | 21:46 Uhr
zu Kapitel 12
Endlich hab ich etwas über Being Human gefunden und vor allem über Mitchell...
Hmmm...nun frage ich mich ob die Geschichte weiter geschrieben wird??

Fände es schade wenn nicht...denn ich mag deine Story wirklich...
mein Problem ist nur da ich keine Englischkenntnisse habe...
habe ich über den Zusammenhang der vielen wesen und deren Geschichte
fast keine wissenswerte Informationen...

Dennoch konnte ich dem verlauf deiner Geschichte sehr gut folgen


lg Zerne
30.12.2013 | 17:06 Uhr
zu Kapitel 12
Halli Hallo.

Also. Deine Geschichte gefällt mir super gut und auch der Schreibstil ist gut.
Hier und da hapert es mit der Zeichensetzung, aber mal ganz ehrlich, bei mir auch.
Du stellst Mitchell wirklich super da. Mir tut bloß Nancy etwas Leid.
Die Arme macht sich solche Hoffnungen und dabei will er gar nichts von ihr.
Ich hoffe wirklich, dass es bald noch ein neues Kapitel gibt, ich finde die FF nämlich
wirklich klasse.

Na ja, liebe Grüße <3
01.11.2013 | 20:45 Uhr
zu Kapitel 1
Meine Fresse. ;)
Jetzt bin ich endlich mal dazu gekommen wenigstens das erste Kapitel dieser FF zu lesen. Also schreiben kannst Du, auch wenns ab und an mit der Zeichensetzung durcheinander geht. Auch der Satzbau ist nicht immer optimal. Manchmal könnte man aus einem Satz locker mehrere machen. Aber ich find die ganzen Sachen gut beschrieben, ich konnte mir die Szenerie bildlich vorstellen. Dass es dann tatsächlich noch wie in BH aussah, ist natürlich super.
Was ich vielleicht im ersten Kapi machen würde (wie die anderen aussehen, weiß ich ja noch nicht), die Sprünge zwischen den Sichtweisen deutlicher kennzeichnen. Man liest aus Mitchells Sicht und dann ist es plötzlich ohne Überleitung Keanen. Das verwirrt ein bisschen.
Aber Mitchell hast Du gut getroffen, wie ich finde. Seine schnoddrige Lebenmann-Art, wie er nicht so wirklich nachdenkt und ihn dann das wieder voll reinreitet. Ich find, dass hat den Serien-Mitchell sehr gut getroffen. So würde ich ihn mir vorstellen, als er noch nicht einer von den Guten war und erst recht weniger nachgedacht und auf andere Leute gegeben hat.
Was ich ein bisschen unlogisch fand, war, dass Keanen einem wildfremden Kerl gleich jede Einzelheit von ihrem verkorksten Leben erzählt. Dass sie ihn gleich mit nach Hause nimmt, weil sie sich trösten will, das ist ok und der Zeit angemessen, aber diese privaten Dinge sofort zu erzählen... Hmmmm, ich weiß nicht. Wenn Du damit zeigen wolltest, dass da sofort irgendne Vertrautheit ist, dann könnte ich das noch nachvollziehen, aber dann würde ich genau das irgendwie mehr ausformulieren. So und jetzt zu Meine Fresse. ;) Mit dieser absolut genialen Wendung über das Foto hast Du mich komplett weggeflashed. Damit hatte ich null gerechnet und ich finde es eine traurig-geniale, wunderschöne, grauslige Idee. Ich komm mir in meinem Begeisterungssturm gerade etwas blöde vor, aber es ist einfach nur der Hammer.
Also ich les bei Gelegenheit weiter!
LG
Tami
20.07.2013 | 22:42 Uhr
zur Geschichte
Hy,
ja ich freu mich total ich fang auch gerade an eine Geschichte mit Being Human
zu schreiben leider glaube ich das ich nicht so gut bin wie du
aber ich versuche es und auserdem spielt der schauspieler von Mitchell im Hobbit mit und selbst da
mag ich ihn so sehr :))

Bis dahin freu mich riesig :*

Antwort von LadyAmelia am 22.07.2013 | 08:23:04 Uhr
Hey,

finde ich toll, das du auch was darüber schreibst!

Ich freu mich schon, was zu lesen von dir. Wenn du mmit Herzblut schreibst, dann ist deine Geschichte ganz sicher toll :-*

Lg Amelia
19.07.2013 | 21:05 Uhr
zu Kapitel 2
omg das ist ja mal so eine geniale geschichte ich
mag deinen schreibstil sehr und als ich die ersten paar zeilen gelesen
hatte fühlte ich mich schon mittendrin echt supi *0*

auch ich mag Being Human und zufälligerweise ist Mitchell mein lieblingscharackter
weil er so toll ist :))
schreib bitte weiter ich würd mich so sehr freuen :D

bis dahin alles gute
deine Melle :*

Antwort von LadyAmelia am 20.07.2013 | 21:45:22 Uhr
Hey Melle,

es freut mich riesig, das dir meine Geschichte gefällt^^
Ich mag Mitchell auch am liebsten, vor allem, weil es so viele Farcetten hat und damit kann man so toll herumspielen...


Ich schick den armen Kerl zwar gerade durch die Hölle, aber es wird auch lustig, versprochen!

Das nächste Kapitel kommt am Montag ;-)

Liebe Grüße Amelia