Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 25 (von 547 insgesamt):
27.05.2018 | 18:43 Uhr
Hei,
ich bin mit der Geschichte doch schon schneller durchgewesen, als gedacht, weil ich unbedingt wissen wollte, wie sie ausgeht.
Sie hat mir total gefallen und ich war schon etwas traurig, als ich fertig mit lesen war.
Schön, dass Rune und Heikki am Ende zu einander gefunden haben. Sie sind ein süßes Paar.
Du hast mir echt einige Fahrer und Paare näher gebracht, mit denen ich bisher nichs anfangen konnte.

Wie du weißt mag ich deine Formel 1 und Formel E Geschichten total gerne und hatte auch keine Zweifel, dass mir die Geschichte nicht gefallen könnte, auch wenn ich am Anfang erst dachte, was wird das denn für eine Geschichte, aber das hatte sich gelegt, als Rune als Rennfahrer in Erscheinung trat. Ab das war ich gefesselt.

Es hat viel Spaß gemacht sie zu lesen. Ich mag Rune als Chara.

LG
Rosalie
23.05.2018 | 20:06 Uhr
Hei,
ich schreibe dir jetzt schon mal ein Review. Bis zum Ende ist ja noch etwas.
Erst dachte ich noch, okay was ist das denn für eine strange Geschichte, aber mittlerweile muss ich sagen, dass sie mir total gefällt. Rune gefällt mir. Ich finde ihn klasse ebenso den Kindergarten. Die sind echt ne Klasse für sich. Es freut mich auch, dass Nico häufiger vorkommt.

Du schaffst es auch noch, dass ich Romain nach deiner Geschichte mag, auch als Paar mit Kimi.

Läuft das langsam auf eine Partnervermittlung hinaus? Seb will Rune mit Heikki verkuppeln und Kimi Rune mit Seb? Ich bin gespannt, wem es am Ende gelingt und was aus Kimi und Romain wird.

Kann es sein, dass Sergio etwas von Valtteri will? Sergio ist ja nicht gerade beliebt. Was Daniels Problem ist, habe ich irgendwie auch noch nicht so raus.

Ich freue mich auf die nächsten 33 Kapitel.

Ich bin froh die Geschichte im Zuge meines "Jobs" zulesen. Das war einer der Gründe, wieso ich mich beworben habe, so lese viele Sachen(aber in Fandoms), die sonst wohl nie gelesen hätte.

LG
Rosalie
27.07.2016 | 23:29 Uhr
Hej!

Ich habe es tatsächlich geschafft - 54 Kapitel sind (leider) vorbei und ich habe damit auch meinen persönlichen Rekord hier auf FF geknackt *lach*. Weil ich nämlich nur dann aufhören konnte, wenn ich entweder schon mindestens 10 Minuten zu spät war (nicht sehr förderlich wenn der Bus nur alle 30min kommt) oder ich so müde war, dass ich mehr oder weniger im Sitzen eingeschlafen bin.

Wow. Das trifft es eigentlich ganz gut.
Ich muss sagen, dass ich zutiefst davon beeindruckt bin, wie du es schaffst, viele Personen immer wieder so lebendig zu beschreiben und die unterschiedlichen Handlungsstränge am Ende zu einer wirklich tollen Geschichte zu verbinden.
Normalerweise schreibe ich in Reviews gerne über Stellen, Handlungen oder Gespräche, die mir besonders gefallen haben, aber wenn ich jetzt damit anfange bin ich vielleicht in 4 Tagen fertig und du hast danach einen Text, der zum einen verwirrend und abschweifend und zu alledem auch noch ellenlang ist. Also beschränke ich mich einfach auf das Gesamtpacket!

Zuallererst: Ich fand die Geschichte wirklich super. Das ganze war ne wirklich tolle Idee, aus der man viel machen konnte und das hast du auch getan (zu dem Flaschengeist komme ich später nochmal, sobald meine Tastatur wieder funktioniert, denn ein Buchstabe streikt mal wieder).
Und mal ehrlich: Wenn mal selbst klein ist, dann muss man Rune einfach auf den ersten Anhieb mögen :D. Ansonsten fand ich schon den Einstieg wirklich gut. Ich hab es super geschafft mich auf Rune einzustellen und damit war der erste - und für mich oft wichtigste - Schritt schon getan. Eigentlich 3 nette Wünsche die er da äußert. Ganz ehrlich, ich hätte da auch auf ein Kamerateam gewartet, vor allem bei einem Geist mit einem Barcelonatrikot xD.
Tja kam dann ja doch anders.
Der Barkeeper-Joakim hat mir deutlich besser gefallen als der Physio-Joakim, gleich mal vorneweg *grins*. Und dann ging's los im Rennzirkus.
Mir persönlich hat es Spaß gemacht, diese Entwicklung von Rune zu verfolgen, die ja auch deutliche Auswirkungen auf sein Umfeld hat.
Du hast mal gesagt, dass du nicht so auf Beschreibungen stehst, was so Gegenstände, etc. angeht. Brauchst du auch gar nicht. Denn das was da ist, reicht völlig aus um einen selbst ein klein bisschen in die Welt der Formel 1 einzutauchen und sie aus den Augen der jeweiligen Fahrern zu sehen. Das Training, das Briefing, das Rennen und die Zeit im Hotel (oder eben nicht im Hotel sondern in Restaurants/Bars) bringt das ganze wirklich sehr nah und glaubwürdig rüber und hin und wieder wollte ich auch nicht aufhören zu lesen, weil ich einfach noch ein bisschen in der Welt bleiben wollte.
Und irgendwie waren da so viele Fahrer(Physios/sonstige Menschen die was mit dem Sport zu tun haben, die alle mehr oder weniger unterschiedliche Ziele verfolgt haben (und alle von ihren eigenen Problemen verfolgt wurden) und doch hat alles zusammen gepasst.
Da waren so viele schöne/lustig (ich mag deinen Humor, bzw. halt den Humor den du in deine Geschichten einbaust *lach*)/traurige/spannende/etc. Momente und ich war wirklich traurig, dass es jetzt vorbei ist.

Ich mag es auch, dass es nicht für alle ein absolutes Happy-End gab, manche Figuren eher noch ein paar Fragen aufgeworfen haben und manche eben genau das bekommen haben, was man sich am Anfang für sie gewünscht hat.

So nun kommen wir aber doch mal zu Enrique (hahaha, das q geht wieder! Sonst hättest du jetzt durchgehend ein ,,Enriue" gehabt).
Wer so einen Flaschengeist hat, braucht keine Feinde mehr. Weiterempfehlen würde ich den auf gar keinen Fall! Ich mochte den sogar noch weniger als Bottas oder Checo (in dieser Geschichte). Wirklich, wirklich unfair und mies, was der so abzieht!
An sich ist die Sache mit dem Paralleluniversum ja ne nette Sache. Nur hat er eben vergessen, das ein oder andere zu erwähnen.
Das ganze lässt aber auch Platz für ein paar eigenen Gedanken, die aber bei mir eher ins philosophische abrutschen xD

Vielen, vielen Dank für den Tipp, denn die Geschichte hat mich wirklich gefesselt und ich habe sie unheimlich gerne gelesen - werde ich bestimmt auch nochmal machen *lach*
Du hast meinen vollsten Respekt, für diesen Schreibstil, für deine Sprachkenntnisse und für deine Art Handlungen zu verbinden.

GLG
Lynn
Flying Finn (anonymer Benutzer)
23.05.2016 | 20:36 Uhr
Hei,

ja, was für ein Chaos. Da weiß ich gar nicht mehr genau, wo ich jetzt anfangen soll.
Jedenfalls Glückwunsch an Jean und Charles, aber ob das so optimal war wie es sich anfühlt, das wird sich wohl noch rausstellen müssen und Kimi scheint da auch erst spät klar geworden zu sein, was er an Romain eigentlich hatte. Man könnte natürlich drastisch sagen, dass das wohl die gerechte Strafe war, aber verdient hat’s ja eigentlich niemand, enttäuscht oder verletzt zu werden.
Na wie auch immer. Für Heikki ist das natürlich ganz furchtbar blöd gelaufen. Einerseits weiß er jetzt zwar, dass da als Mann wohl doch eine Chance besteht, aber das wird ihm ja nicht viel nützen, wenn er jetzt denkt, dass Rune was mit Kimi ist.
Im Übrigen stimme ich Heikki aber zu, dass es eigentlich unverantwortlich ist, dass Joakim da seinen Job nicht gemacht hat. Da sollte er wirklich professioneller sein, gerade weil es sein Job ist, sich darum zu kümmern und nicht ihm zu sagen, wie er zu fahren hat. Ich bin mal gespannt, was Joakim da jetzt auf den Weg bringen will. Okay fand ich sein Verhalten bisher nämlich nicht.

So, ich hab nicht alles geschafft, was ich wollte, aber ich denke doch mal, dass das zumindest ein Anfang ist.

LG,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
23.05.2016 | 20:35 Uhr
Hei,

also bei Joakim muss ich gerade schon irgendwie aufpassen, dass sich meine Kopfschmerzen nicht verschlimmern. Okay, ja, ich kann vielleicht noch nachvollziehen, dass dieses „Sicherheitsrisiko-Argument“ auftaucht, gerade wenn man bedenkt, dass Runes Eltern ja schon einen Sohn verloren haben. Aber denn fällt es mir extrem schwer, Joakims Verhalten zu verstehen.
Gut, es stimmt, dass man Anweisungen zu befolgen hat und wäre das Team Rune nun böse deshalb gewesen, nachdem ja alle Seiten ihren Standpunkt erklärt hatten, dann würde ich auch verstehen, wenn Joakim noch ein paar Worte dazu zu sagen hätte. Aber ich würde mir als Rennfahrer von meinem Physio wohl auch nicht sowas erzählen lassen wollen, erstrecht nicht, wenn mein Team und meine Vorgesetzten ja trotzdem stolz auf mich sind und ich gerade einen großen Erfolg errungen habe. Was das angeht bin ich also voll auf Runes Seite und wenn da bei Joakim nicht noch deutlich mehr dahintersteckt, dann ist dieses Verhalten wirklich unbegreiflich.
Jedenfalls hat das Kapitel wieder einiges bereitgehalten und ich bin jetzt natürlich gespannt, ob Jean und Charles ihren komischen Plan noch in die Tat umsetzen können und ob Romain Kimis Verhalten da wirklich richtig gedeutet hat. Ganz sicher bin ich mir da nämlich noch nicht.
Und ein Fehlerchen hat sich eingeschlichen in Form eines vergessenen Wortes, als Heikkis Sicht geschildert wird, im ersten Absatz, letzter Satz, da fehlt hinter dem „Es“ ein „ist“.

LG,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
23.05.2016 | 20:34 Uhr
Hei,

hat mir gut gefallen. Dem Rennen so zu folgen, das hast du ganz spannend aufgebaut, auch mit den ganzen Problemen und Schwierigkeiten, mit denen Rune dann so zu kämpfen hatte und ein bisschen stellt sich da eben auch die Häme ein, denn Valtteri hat Rune bislang nur Schlechtes gewünscht. Ist irgendwo zwar logisch, wenn man diese Team-Rivalität hat, aber ein bisschen Schadenfroh darf man dann wohl auch sein.
Joakim… nun ich will nicht sagen, dass er mich nervt, aber trotzdem musste ich schon etwas die Augen verdrehen. Ich werde das Gefühl nicht los, dass er gewisse Dinge einfach total überbewertet und dass er jetzt mit einem Gesicht wie sieben Tage Regenwetter dasteht (oh man, kommt mir gerade wie ein furchtbar dämlicher Wortwitz vor, nach so einem Kapitel…), das ist irgendwie auch nicht so schön.
Aber nun ja… ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergehen wird.

LG,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
23.05.2016 | 20:33 Uhr
Hei,

und weiter geht’s…
Also, manchmal weiß ich wirklich nicht, was ich von Joakim halten soll. Es ist einerseits ja schön, dass er sich so um Rune bemüht und sich kümmert – was unter Freunden schon normal ist und als Physio ja eben auch zu seinem Job gehört – aber wenn ich dann seine Sicht der Dinge so lese…
Bisschen paranoid kommt er einem schon vor, wie er sich so vollkommen auf Rune fixiert und dann noch dieses… Ich weiß gar nicht wie ich das nennen soll. Auf jeden Fall liest es sich hier zwischen den Zeilen so, als ob bei Rune wirklich alles nur auf die Leistung abzielen würde, Druck vom Vater usw. und Joakim sich diesen Anforderungen natürlich anpasst und eben alles versucht, Rune dahin zu bringen, wo sein Vater ihn haben will. Ich kann’s nicht genau erklären, aber diese Art und Weise macht keinen besonders gesunden Eindruck, aber das kann sich ja im Laufe noch ändern…
Tja, Heikki macht sich das Leben auch alles andere als leicht, aber vielleicht hat es auch eben das gebraucht, damit er mal vorankommt. Kann ja nicht ewig so weitergehen. Ich hoffe jedenfalls sehr für ihn, das er zumindest etwas Gewissheit erlangen kann.
Mal sehen, wie sich das Chaos noch so weiterentwickelt…

LG, Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
23.05.2016 | 20:32 Uhr
Hei,

so, letzte Woche habe ich fleißig gelesen und diese Woche versuche ich mich an ein paar Reviews. Da kam mir am Wochenende leider ein Schmerzschub in die Quere und ich hoffe, dass es heute soweit wieder geht, dass ich wenigstens das, was ich gelesen habe, auch kommentiert bekomme.

Also: Das Kapitel hat mir selbstverständlich wieder Freude gemacht. Die Story ist und bleibt klasse und glücklicherweise fängt hier gerade ein neues Rennwochenende an. Da bin ich also nicht ganz so sehr raus, wie ich anfangs noch befürchtet hatte.
Ist wohl besser, dass es mit Heidi jetzt endgültig vorbei ist. Auch, wenn sie einem fast leidtun kann, weil sie eben nichts für diese Situation kann und es sicher scheiße ist, wenn dein Freund sich von jetzt auf gleich so verändert, aber Rune kann da schließlich auch nichts erzwingen.
Gefallen hat mir auch der kleine Austausch mit Heikki K. und Rune und auch mal wieder entspannte Seiten an Joakim hatten etwas für sich. Nur dass Heikki H. hier irgendwie so gar nicht vorwärts zu kommen scheint… nun für ihn selbst kann ich das gut nachvollziehen, aber es ist natürlich schade, wenn man sich da immer so ein abbrechen muss und sich außerstande fühlt rauszufinden, was man eigentlich will bzw. haben könnte.
In jedem Fall verspricht’s spannend zu werden!
Und da hat sich noch ein kleiner Fehler eingeschlichen, als du das zweite Mal auf Runes POV gehst, da ist nämlich im zweiten Absatz unter den Sternchen in der dritten Zeile von unten (zumindest nach meinem Bildschirmformat) ein „hätte“ vor dem „säße“, das da nicht hingehört.

LG,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
05.12.2015 | 17:52 Uhr
Hei,

gleich weiter machen, wenn man schon mal auf einen Samstag so unverschämt viel Zeit hat.
Ich hab mich gefreut auch mal wieder etwas aus Joakims Sicht zu lesen und auch Claire hat mir wieder richtig gut gefallen. Auch, wie sie Joakims Verhalten infrage stellen, welche Gedanken sie sich machen, das fand ich gut gemacht.
Aufschlussreich auch diese ganze Anti-Haltung, die durch Joakim deutlich geworden ist, vor allem Heikki gegenüber. Da bin ich wirklich schon sehr gespannt, was einen da in den nächsten Kapiteln erwarten wird.

Ansonsten fand ich auch noch den kleinen Part zwischen Heikki und Sebastian sehr amüsant und es stimmt ja irgendwie auch. Jetzt bleibt ja nur die Frage, ob Heikki es endlich schafft und vor allem, ob Joakim das rausbekommt und wenn, was dann passieren wird.

Liebe Grüße,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
05.12.2015 | 17:51 Uhr
Hei,

so, da es gestern nicht geklappt hat, werde ich eben heute wieder fleißig. ;)
Schön, wie Rune sich langsam an sein "neues Leben" gewöhnt und dass es aber trotzdem immer noch nicht ganz leicht ist und er sich immer noch viele Gedanken macht. Ich denke, das ist ganz normal, dass er damit nicht so sorglos umgeht und gerade sehr darauf achtet, was er sagt. Was mich gleich zu der niedlichen Runde bringt und wie süß dieser Versprecher von Rune war. Sehr treffend und solche Kleinigkeiten gefallen mir immer sehr gut.

Romains bestimmtes Auftreten hat mir auch gefallen. Es sieht im Moment sehr danach aus, dass die beiden etwas über ihre Beziehung lernen und vielleicht bringt sie das am Ende ja tatsächlich wieder näher. Das wäre ihnen wenigstens zu wünschen. Aber klar, dass Kimi damit erst mal gar nicht zurechtkommt. Schließlich kennt er dieses Verhalten ihm gegenüber ja nicht und vielleicht fällt da der Groschen ja noch.

Da kann ich mich ja nur auf das nächste Kapitel freuen. Will schließlich wissen, wie das weitergeht und ob Charles und Jean ihre beklopptes Vorhaben noch in die Tat umsetzen.

Liebe Grüße,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
03.12.2015 | 23:30 Uhr
Hei,


so es wird mal wieder Zeit auch hier fleißig zu werden.
Das Kapitel hat mir auch wieder ausgesprochen gut gefallen. Vor allem, weil hier sehr viele, verschiedene Fäden verlaufen sind. Zum einen finde ich diese ganzen Verkupplungsversuche immer noch sehr herrlich zu lesen. Vor allem, weil es immer so scheint, dass der eine dem anderen ganz unbewusst wieder ein Bein stellt und das wird einfach niemals langweilig.

Sehr amüsant finde ich auch Charles und Jean-Éric. Wirklich eine gelungen bekloppte Mischung, die du da mit den beiden geschaffen hast. Man möchte wirklich die ganze Zeit nur den Kopf über die beiden schütteln, aber ihre herrlich lockere Art passt hier einfach ganz gut rein und es macht einfach Spaß, ihre Szenen zu lesen, weil ihre Dialoge und Gesten einfach zu genial sind.

Wie sich das mit Valtteri und Checo entwickelt finde ich auch interessant, dass es da Veränderungen und Geheimnisse gibt und langsam bekommt man ja auch eine Ahnung davon, was dahinter stecken könnte. Aber auf jeden Fall gefallen mir diese beiden Rollen ausgesprochen gut. Sie wirken so Anti, dass man sie schon wieder mögen muss, weil sie das ganze einfach so spannend machen.

Aber noch viel besser als das alles hat mir der Abschnitt von Claire gefallen. Ich fand es sehr interessant mal einen Einblick in ihre Welt zu bekommen und zu verstehen, weshalb sie sich für Rune einsetzt. Sie wird mir immer sympathischer, mit jedem Kapitel und auch die kleine Geschichte mit Inga, die du hier erschaffen hast, hat mir sehr gut gefallen.

Da möchte man einfach sofort weiter lesen! :)
(Das schaffe ich vielleicht morgen nach der Arbeit oder während der Arbeit wenn es ruhig ist.)


Liebe Grüße,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
10.11.2015 | 15:09 Uhr
Hei,

und noch ein sehr cooles Kapitel. Auch wenn Enrique auf den ersten Blick immer wenig hilfreich und mürrisch erscheint, so treffen seine Worte im Kern doch immer die Wahrheit und manches lässt sich nicht durch die Blume sagen bzw. entwickelt seine Wirkung nur, wenn es direkt ist. Auf jeden Fall schön, dass er sich mal wieder hat blicken lassen.

Jenson weiß nun also über Heikki Bescheid, naja es ist in einer Beziehung auch immer schwer, den Partner gar nicht mit einzubinden oder immer den Mund zu halten, aber was soll's. Auf jeden Fall bin ich gespannt ob das was wird oder nicht. Gefreut hab ich mich aber für Rune. Gut ein P11 ist nicht die Welt und schade, dass es am Ende nicht ganz gereicht hat, aber ein erster Erfolg ist es schon mal und seine Reaktion am Funk auch absolut verständlich.

LG,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
10.11.2015 | 12:14 Uhr
Hei,

so ich werde meine Wartezeit mal sinnvoll nutzen (sind ja auch erst fast 2 Stünden...)
Hach ja... Teenie-Spiele. Und aus dem Alter sind sie ohnehin noch nicht so lange raus. Aber werden Männer zumeist nicht selten gar nicht erwachsen? Und es zu sein und sich zu benehmen ist ja noch mal ein Unterschied. Aber was soll's? Ich find den Abend der Vier sehr gelungen. Besser hätte man es wohl nicht schreiben können. Lustig, interessant und mit einer guten Portion Verwirrung.

Heikki und Kimi fand ich auch gut. Da bin ich auch schon sehr gespannt, wie das weiter geht und ich liebe es nach wie vor,
wie du mit den unterschiedlichen Sprachen spielst. Mal sehen ob ich noch so lange warten muss, dass ich noch ein Kapitel schaffe. ;)

LG,
Lumii
02.11.2015 | 09:04 Uhr
Sehr schoene Geschichte. Sehr gut geschrieben und mal wirklich was ganz anderes. Ich habe richtig mitgefiebert und war fast zu spaet zur Arbeit :-)
Flying Finn (anonymer Benutzer)
15.10.2015 | 17:25 Uhr
Hei,

immer wieder herrlich zu lesen, dass es eben doch Dinge gibt, die selbst Kimi ein bisschen aus der Ruhe bringen, aber das wird wohl ganz normal sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass immer alles so sein soll, wie die Presse es einem gerne verkauft. Man erwartet eben nicht, dass er sich um solche Dinge wie hier Gedanken macht und da ist es schön zu lesen, dass es eben doch so ist.

Valtteris Standpunkt kann man ja nachvollziehen, aber seine Abneigung gegen Rune schlägt auch jedes Mal wieder mit durch. Kein Wunder. Er kann ihn nicht leiden, ist sein ärgster Rivale und dann ist es ja eben auch so, dass er von Rune eigentlich ein vollkommen anderes Bild hat. Auf jeden Fall bin ich hier immer besonders gespannt, wie das mit den beiden noch weiter geht und wohin das noch führt. (Hatte ich im letzten Review eigentlich gesagt, dass es mich grundsätzlich freut, dass Pastor auf dem Weg der Besserung ist? Falls nicht, eben an dieser Stelle. Man wünscht ja keinem etwas schlechtes, auch wenn es Runes Chancen auf seinen Platz verschlechtert.)

Ja, Kimi und Arbeit im Simulator. Das war ja immer ein Kapitel für sich, aber Romain ist hier natürlich in einer ganz doofen Situation. Wie man ja damals auch merkte, hatte er sich selbst wohl wenig Chancen ausgerechnet und er hat es ja auch erst sehr spät erfahren, dass es doch noch weiter gehen soll. Da musste er ganz schön zappeln und ich denke, dass er sich zu der Zeit sehr wohl schon überlegt hat, was er stattdessen machen soll. Ich finde, dass du seine Stimmung hier ziemlich gut eingefangen hast.

Das Gespräch zwischen Rune und Kimi fand ich dann auch wirklich gelungen, weil ich es mir einfach verdammt gut genau so vorstellen konnte. Es hat irgendwie gepasst und es ist schön, dass Kimi hier an seinem äußerlichen Eindruck wieder nichts einbüßt. Auf jeden Fall hat mir diese Stelle des Kapitels besonders gut gefallen beim Lesen und jetzt freue ich mich einfach schon auf das nächste Kapitel. Ach ja... und Jean gefällt mir auch jedes Mal total.

LG
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
15.10.2015 | 17:24 Uhr
Hei,

so dann nutze ich meine Zwangspause von der Arbeit mal, um auch hier endlich wieder weiter zu lesen. Ich bin ja echt zu gar nichts mehr gekommen.

Rune und Max finde ich zusammen immer wieder putzig. Die kleinen Wortgefechte machen echt Spaß und überhaupt gefällt mir die lockere Art der beiden total. Auch die kleine Autopanne von Claire, die du mit eingeworfen hast, fand ich zum Schmunzeln. Ich mag sie sowieso, weil sie eben so ist, wie sie ist. Man merkt ihr den Stress sehr an, aber das ist bei Managern auch nicht ungewöhnlich. Sie kann sehr hart sein, aber das wird sie in ihrem Job brauchen und dann merkt man ja auch auf der anderen Seite wieder ihre guten Eigenschaften und dass Rune ihr sicher nicht egal ist. Also ich finde sie ist dir sehr gelungen.

Genauso wie die Arbeit am Simulator. Schön, dass du das hier mit einfließen lässt, weil es heute ja ein wahnsinnig bedeutender Teil der Formel 1 ist, gerade seit die Testtage erheblich verkürzt worden sind und während der laufenden Saison ja gar nicht mehr getestet wird. Schön auch, dass Valtteri einmal mehr feststellen wird, dass Rune inzwischen sehr wohl gute Vorarbeit leisten kann. Der arme Kerl bekommt aber auch gar keine Gerüchte bestätigt.

Jenson fand ich ja wieder klasse. Okay, ein bisschen gemein ist er irgendwie schon, aber auf eine sehr niedliche Art und Weise. Der Tipp war natürlich wirklich nicht besonders hilfreich, aber das wäre ja auch zu dumm, wenn er doch noch drauf kommen würde, wo es hingehen soll und es stand ja auch nur im Raum, dass er einen Tipp bekommt. Davon, dass er obendrein noch gut ist war ja nie die Rede.

LG
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
09.08.2015 | 12:38 Uhr
Hei,

also die Tagebucheinträge sind dir schön gelungen, die gefallen mir immer wieder und sind eine gute Möglichkeit, um über viele Dinge Aufschluss zu geben. Es ist sowohl schön als auch traurig, wie er damit die Verbindung zu Erik immer gehalten hat und man liest ja sehr deutlich raus, wie einsam er sich immer fühlt. Das erklärt schon einmal einen guten Teil seines früheren Verhaltens.

Schön finde ich auch immer wieder diese kleinen verborgenen Pläne zwischen Kimi, Romain und Sebastian. Wenn da der eine vom anderen wüsste... Ist aber nach wie vor schön zu sehen, dass es im Moment noch aufzugehen scheint. Ich bin gespannt ob das so bleibt, denn Romain macht sich selbst ja auch viele Gedanken und das ist ja auch sehr verständlich.

Tja, das mit Heidi wird wohl nicht ganz so einfach. Aber wer würde sich da nicht schwer tun? Es ist doch so schon nicht einfach, mit jemandem Schluss zu machen und unter besonderen Umständen ist das eben auch nicht unbedingt besser. Na mal sehen, wie das weitergehen wird, denn leicht wird es sicherlich nicht.

Hach, Jean und Charles... Auch eine schöne Idee und die beiden haben schon etwas für sich. Auf jeden Fall niedlich, wie Charles ihn da so einfach überfährt. Auf die beiden freue ich mich auch schon wieder sehr.

LG,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
08.08.2015 | 21:01 Uhr
Hei,

na endlich hat es geklappt, auch wenn ein Ausfall ja mehr als ärgerlich ist und man denjenigen dann nicht so wirklich geschlagen hat, denke ich, dass Rune sich darüber freuen darf. Nur Valtteri dürfte jetzt erst so richtig miese Laune haben.

Romains Strategie, von der er weniger weiß als Sebastian, scheint ja auch aufzugehen. Immerhin beginnt Kimi sich gedanklich schon mit ihm zu beschäftigen und kommt ins grübeln. Das ist ja schon ein Anfang, aber mal schauen, wie sich das noch entwickelt.

Das Telefonat am Anfang fand ich auch süß. Das hatte echt was für sich. Tja, ich weiß gar nicht, was ich noch zu diesem Kapitel schreiben kann, außer, dass es mir wieder richtig gut gefallen hat und auch das Rennen zu verfolgen hat mir Freude gemacht.

LG,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
06.08.2015 | 16:23 Uhr
Hei,

und weiter geht's...
Das Checo seine Worte schon erst gemeint hat, habe ich mir gedacht, aber da hat er sich ja gerade noch mal aus der Affäre ziehen können. Ist nur die Frage, wann und wie Valtteri das beim nächsten Mal mitbekommen wird.

Dass Valtteri auf die Entschuldigung keine Lust hatte, das kann man verstehen und man muss ja auch immer bedenken, dass er einen vollkommen anderen Rune kennengelernt hat, wobei ich immer noch sehr gespannt bin, was da wohl noch alles so hinter steckt. Dass Rune darauf aber genauso wenig Lust hat, besonders wenn man seinem Gegenüber so deutlich ansieht, dass er darauf keinen Bock hat, ist auch irgendwie verständlich. Tja... da lässt es nicht eben hoffen, dass die noch mal Freunde werden. Zumindest bis hierhin nicht.

Tja, für Jean und Charles natürlich eine blöde Situation, aber es ist ja dann noch glimpflich ausgegangen. Hoffen wir mal, dass das auch so bleibt.

LG,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
06.08.2015 | 14:48 Uhr
Hei,

ui, da war ja wieder eine ganze Menge los, hat mir aber gut gefallen. Besonders der Auftritt von Heikki Kovalainen. Man, ich vermisse den so... Aber es sieht wohl eher nicht danach aus, dass der noch mal ein F1-Comeback gibt. Na, was soll's...

Mir haben die unterschiedlichen Sichtweisen wieder richtig gefallen, auch das Bewerten von Joakims Verhalten. Klar, dass das seltsam auf die Umwelt wirkt, aber andererseits wissen die ja auch nicht, wie extrem Rune sich in den Augen seines Physios gewandelt hat und dass der sich schon etwas mehr Gedanken drum macht. Trotzdem gewinnt man gerade zum Ende des Kapitels sehr den Eindruck, dass Joakim Rune ziemlich einengt und ich frage mich nach wie vor, wie viel dahinter eigentlich wirklich steckt.

Schön fand ich Charles und Jean. Das war eine tolle Stelle in der Geschichte, obwohl der Film dieses furchtbar ernste Thema behandelt hat, aber warum sollte so etwas nie zur Sprache gebracht werden? Ich möchte nicht wissen, wie viele Menschen sich diese Filme anschauen, ohne sich darüber Gedanken zu machen, was sie da eigentlich sehen. Da kann ich auch verstehen, dass Jean das ein wenig aufwühlt, obwohl mir Charles leid tut, aber nur ein bisschen, denn wie man sieht, weiß er sich ja gegen Jeans Spitzen zu wehren.

LG,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
06.08.2015 | 13:42 Uhr
Hei,

hach, ich liebe es, dass in jedem Kapitel wieder neue kleine Fragen aufgewirbelt werden. Das hält aber die Spannung gut am Leben, dass sich das eine klärt und etwas Neues aufkommt. Das finde ich gut gelungen.

Schön, dass es bei Romain mal wieder läuft und ich bin sehr gespannt, ob es ihm weiterhin gelingt, an seinem bzw. Sebastians Plan festzuhalten.

Durch das Verhältnis zwischen Joakim und Rune, welches sie zuvor einmal gehabt haben müssen, blicke ich derzeit gar nicht durch. Ob es nun an mir liegt oder daran, dass du es grade sehr gut verschleierst, weiß ich nicht, aber umso interessanter wird es sein, an dieser Stelle weiter zu lesen. Ist aber schon echt nicht schön, Rune während eines Gesprächs zu unterbrechen. Das sollte man niemals tun. Störfaktor eben...

Gefallen hat mir auch, Rune mal aus Heikkis Augen analysiert zu bekommen. Ich mag immer diese Kleinigkeiten, die einem so auffallen und wenn Kimi da seine Finger im Spiel hat und Sebastian und beide eine andere Strategie verfolgen und überhaupt... na ich bin gespannt auf dieses Chaos.

LG,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
02.08.2015 | 18:22 Uhr
Hei,

und wieder ein Kapitel aufgeholt...
Da zeichnen sich die einzelnen Lager ja immer deutlicher ab und ja, Kimis Plan hat hier mal überhaupt nicht funktioniert. Konnte aber irgendwie auch nur schiefgehen. Aber wer hätte auch ahnen können, dass Valtteri gleich so ausholen würde? Naja, nächstes Mal sollte man sich wohl besser umschauen.

Die bunte Truppe gefällt mir allerdings ganz gut und die einzelnen Charaktere, die je ihren ganz eigenen Platz haben. Wer kennt das nicht? Wobei man mit Daniel ja schon fast wieder Mitleid haben kann. Ich glaube es ist immer ziemlich doof, wenn man so zwischen allen Stühlen hängt, aber nun ja...

Tja und Valtteris Laune hat sich ja nun kein Stück verbessert und er scheint Rune aus früheren Zeiten ja sehr genau zu kennen, wenn er meint so viel über ihn wissen zu können. Ist natürlich ein sehr fieser Nebeneffekt, dass er plötzlich auf einen Rune trifft, der Finnisch kann, aber irgendwie hat er das ja auch verdient.

LG,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
02.08.2015 | 13:43 Uhr
Hei,

so weiter machen hier... :)
Mir gefällt es immer noch, diese ganzen Kleinigkeiten und Rätsel nach und nach zu erfahren, die sich für Rune stellen. Besonders auch wieder, was Joakims Verhalten angeht. Schön, dass sich diese Verwirrung immer noch nicht ganz gelegt hat, denn dadurch kann man sich besser bewusst machen, dass es immer noch dieses Paralleluniversum gibt.

Schön, dass nun auch geklärt ist, wie Rune zu seinem seltsamen Spitznamen gekommen ist, den Max ihm so gerne verpasst. Mal sehen, welche Geheimnisse sich da noch so ganz nebenbei aufdecken lassen.

Tja, vermutlich ist es das Beste, was Romain tun kann, denn immerhin hat er damit schon einmal erreicht, dass Kimi sich über ihn wundert. Ich bin gespannt ob er lange genug durchhalten wird und wie das mit den beiden weiter geht.

Ohje, Valtteri klingt hier fast so wie die Zicken aus meiner alten Schule. Da kann man ja fast Mitleid mit Rune bekommen - und mit Kimi, der sich das anhören darf. Manchmal bereut man es eben nachgehakt zu haben, aber ich frage mich schon, ob da nicht von Runes Seite aus auch noch irgendetwas Gravierenderes war. Immerhin sollte die Tatsache ein "Pay-Driver" (Gott, ich kann das Wort nicht leiden) und ein vermeidliches "Crash-Kid" zu sein, noch lange kein Grund, eine so schlechte Meinung zu haben, wobei... Es gab ja auch schon Fahrer, denen zum lästern weniger gereicht hat. Also ich bin jedenfalls gespannt.

Irgendwie war es da herrlich zu lesen, dass Rune jedes Wort mitbekommen hat, auch wenn er sich schlecht fühlt und ganz besonders nachdem auch sein Rennen nicht so gut gelaufen war. Aber wenigstens war das mal ein kleiner Schock für Valtteri, denn egal was war, die Aktion war nicht besonders nett und wenn Rune, wie er sagte, in Jerez gelästert haben soll, dann sollte Valtteri sich wirklich fragen, was er gerade bei Kimi getan hat.

Alles in allem wieder ein sehr schönes Kapitel und ich freu mich schon riesig, wenn ich Zeit habe das nächste zu lesen.

LG,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
29.07.2015 | 20:17 Uhr
Hei,

da hab ich doch glatt noch ein Kapitel geschafft!
Es hat ja richtig viel Spaß gemacht, Runes kleinen Deutsch-Kurs mit Nico zu verfolgen. Das hebt gut die Stimmung und man kann sich das so herrlich vorstellen. Auch so die Kleinigkeiten raus zuarbeiten, an denen es dann eben hapern kann, das war echt herrlich. Überhaupt schön, dass diese Lockerheit entstanden ist, nach der schweren Kost der vergangenen Kapitel, aber ich mag es sowieso, wenn sich das Ernste und das Humorvolle ein bisschen abwechseln.

Dass Joakim nun wieder ins Grübeln kommt, das hat schon fast etwas Niedliches, aber ich frage mich mehr und mehr wie viel hinter seiner fürsorglichen Art tatsächlich steckt, denn es ist schon irgendwie auffällig, wie oft ihm durch den Kopf geht, dass er es Runes Vater versprochen hat. Da vermutet man als Leser schon, dass da mehr hinter steckt.

Daniel und Valtteri haben mir auch gefallen. Ich denke es wird nicht verkehrt sein, wenn Valtteri mit Checo noch mal in Ruhe darüber spricht und ihm zumindest die Chance gibt, es ihm zu erklären. Auch da freu ich mich schon auf mehr.

LG,
Lumii
Flying Finn (anonymer Benutzer)
29.07.2015 | 20:17 Uhr
Hei,

so, jetzt komme ich hier auch endlich mal weiter.
Den Artikel, indem Kimis Mutter mal ein paar Dinge erzählt hat, den habe ich damals auch gelesen und kann mich noch gut dran erinnern. War schön, an dieser Stelle mal wieder daran erinnert zu werden und es lässt sich in diesem Fall auch ganz wunderbar mit der Geschichte verbinden, ohne dass es zu gewollt aussieht.
Ein netter Zug von Sebastian, dass er Romain helfen will, aber mit ihren momentanen Partnerinnen... Ich glaube, das unterschätzen sie doch beide ziemlich. So leicht wird das wohl nicht werden, aber ich bin schon sehr gespannt auf das weitere Drama.

Was Joakims Andeutung angeht, da frage ich mich auch schon, was er damit wohl gemeint haben könnte. Es ist aber auch kompliziert, wenn man sein eigenes Leben und sein eigenes Umfeld eigentlich gar nicht mehr wieder erkennt. Da freu ich mich auch schon auf mehr.

Oh je, da ist ja eine ganz schöne Bombe geplatzt. Dass Valtteri davon nicht begeistert ist, das ist ja nur verständlich. Jetzt fehlen nur noch Checos Motive dazu, aber egal wie sie lauten mögen, hat Valtteri dennoch recht, dass solche Sachen verflucht gefährlich sind und das hätte er nicht tun dürfen. Trotzdem besteht da ein Fünkchen Mitleid, denn... Naja, Checo wird hier augenscheinlich von keinem gemocht und wenn er damit nun auch noch Valtteri vergrault, dann steht der Gute ziemlich alleine da.

Na ich bin mal gespannt...

LG,
Lumii
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast