Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 16 (von 16 insgesamt):
30.05.2021 | 23:14 Uhr
Moin!

Deine Geschichte hat mir wirklich richtig gut gefallen. Man merkt, dass du dir um die Umsetzung sehr viele Gedanken gemacht und Herzblut hineingesteckt hast. Das ist auch nicht selbstverständlich und liest man auch gewiss nicht überall. Schade, dass die Geschichte nicht mehr weiterging. Ich hätte verdammt gerne noch mehr gelesen, aber das tut dem gelungenen Projekt an und für sich keinen gänzlichen Abbruch.

Liebe Grüße,
Finchen ❈
AuctrixMundi (anonymer Benutzer)
19.02.2014 | 17:39 Uhr
Endlich mal eine Drabblegeschichte mit Würze! Dein Erzähler hat Fehl und Tadel und doch ganz menschliche Regungen. Ein Charakter mit mehr Tiefgang als die meisten anderen hier in diesem Projekt, die ich schon las. Es macht ihn mir sehr symaptisch, dass er nicht von seiner alten, verlorenen Liebe lassen kann und sie immer und immer wieder in seiner neuen sucht, auch wenn sie vielleicht nicht wirklich oder nur mit Augen zudrücken dort zu finden ist.
Darüber hinaus hällst du dich an die Drabbleform, es weicht nur ein, zweimal ab. Bei so wenigen Worten um die 100 kann es zwar auch am Schreibprogram liegen, da es aber so selten ist, ist es doch auffällig.
Bezieht sich in Kapitel 11 deine Frage hierauf: "Celia war aufgewacht, Celia hatte mich angesehen, Celia hatte mich geküsst. Celia war zur Arbeit gefahren."? Wenn ja, so ist es hier nicht störend, denn diese Parataxe hier macht einen gewissen Alltagstrott und den Lauf alltäglicher Gewohnheiten deutlich, mit anderen Worten: Es passt. Ebenso gefällt mir die abwechslunsgreiche Form des 12. Drabbles, bringt noch einmal neuen Wind in die Geschichte.
So, der erste Beitrag dieses Projektes, der es in meine Favoritenliste schafft, weil er sehr viel bietet! Sehr abwechslungsreich gestaltet, kreativ umgesetzt, Charaktere mit Tiefgang, Konflikte. Alles, was rein sollte.
lg Auctrix

Antwort von Chocolateheart am 25.02.2014 | 14:11 Uhr
Hallo, AuctrixMundi!
Ich fühle mich geehrt! Dies hier ist/war ja mein erster Versuch, Drabbles zu schreiben und mich haben die anderen Beiträge zu diesem Projekt wirklich verwirrt, weil sie so verschieden waren. Also habe ich einfach drauf los schreiben müssen ;)

Bei einem klassischen 100-Drabble zu bleiben, ist mir zum Teil schwer gefallen und kleine Ungenauigkeiten sind da meinem Schreibprogramm und meinen Fehlern beim Nachzählen zuzuschreiben. Mittlerweile benutze ich jedoch Bluedoc und hoffe, in Zukunft nicht 102, nicht 103, sondern 100 Wörter auf den Punkt zu finden.

Ich danke dir für die Kritik, die Beantwortung der Frage und die lieben Worte! Wie gesagt- ich fühle mich geehrt, es in deine Favoritenliste geschafft zu haben!

LG, Chocolateheart
13.11.2013 | 15:52 Uhr
Hallo!

Traurig und schön. Trotz der wenigen Worte ist es, als ob man eine Seitenlange Geschichte gelesen hat. Man taucht ein in eine andere Wirklichkeit und fast ist es so, als wolle man den Weg hinaus nicht finden, denn man will weiter bei den Protagonisten bleiben.

Sehr gut gemacht.

lg ender

Antwort von Chocolateheart am 13.11.2013 | 16:26 Uhr
Hallo, Ender!
Vielen Dank für dein Review! Genau das macht Drabbles ja so wunderbar besonders :)
Ich find's schön, wie wenige Worte manchmal einfach mehr ausdrücken können, als viele.

LG, Chocolateheart
25.09.2013 | 11:23 Uhr
Hey!

Okay, das war wirklich mal was anderes, aber genau das ist es, was ich an Drabbles so mag. Sie sind nicht immer gleich und sie können auch in ein und dem Selben Unterschiede in Art und Stil aufweisen. ich fand das wirklich gut. Hätte den letzten Teil sogar noch so gestaltet, dass nur ein Wort pro Zeile steht. Aber das bin ich. Du musst so schreiben, wie du bist, wie du empfindest, wie du empfinden lassen willst.

Nun ist es mal wieder soweit, ich muss auch mal wieder ein Quietschie loslassen: Oh, wei toll. Schreib rasch weiter. ^^

lg Ender

Antwort von Chocolateheart am 25.09.2013 | 19:42 Uhr
Hallo, Ender!
Und wieder freue ich mich wie ein kleines Mädchen an Weihnachten. Sechs neue Reviews! Vielen lieben Dank :)

Mir gefällt, wie du die Geschichte nicht einfach nur liest und mir mitteilst, welcher Teil dir am meisten zugesagt hast, sondern interpretierst und mir deine Eindrücke präsentierst :)
Mit dem letzten Satz im 7. Kapitel habe ich mir, wie ich später feststellte (Die Sätze wollten geschrieben werden, da habe ich nicht zugehört und einfach nur getippt) praktisch selbst ins Bein geschossen. Als ich das Drabble fertig hatte, fragte ich mich, ob ich mich mit dem Protagonisten, der in einigen Punkten mein komplettes Gegenteil ist, nicht ein wenig übernehme. Schlussendlich finde ich den Gedanken, dass sich das 7. Kapitel so ziemlich allein geschrieben habe, aber so angenehm, dass ich das Alter meines Ich-Erzählers nicht verändern wollte. Und scheinbar stört es ja auch nicht.

Für den "Ich hasste mich"- Satz könnte ich mich ja auch hassen :D Quatsch, mögen tu ich ihn auch nicht allzu sehr und die zwei Wörter, die ihn abschließen, habe ich nicht mit Bedacht gewählt, aber nun gehört er zu meinen Drabbles. Im Nachhinein etwas daran zu ändern, würde mir nicht richtig vorkommen, aber das hast du ja auch nicht gefordert.

Dass dir auch die kürzeren Sätze gefallen, freut mich! Der erste Geistesblitz und die Worte, die mit ihm kommen, schreibe ich hier fast immer in einem Rutsch und verändere danach nicht mehr viel.
Wie mir gerade auffällt, sind Drabbles ziemlich genial :D An diesem Punkt muss ich dir nochmal für die große Motivation danken! Ich war mir ziemlich unsicher, ob ich da überhaupt "richtige" Drabbles schreibe bis du mir das Review geschrieben hast.

Danke für deine netten Reviews, ich werde mich so bald wie möglich an neue Kapitel setzen ;)

LG, Chocolateheart

P.S.: Keine Sorge, meine Antworten fallen ja auch gern "quietschig" aus!
25.09.2013 | 11:18 Uhr
Hallo!

Keine Kritik nötig. Sowohl ausformulierte Sätze, als auch "Kurzsötze" sind nicht nur erlaubt, sondern sie bringen auch eine willkommene Abwechslung. Je nach Gefühl, welches ausgedrückt werden soll, sind die Kurzsätze sogar manchmal eher angebracht. Ich selbst verwende manchmal nur einzelne Wörter pro Zeile um etwas auszudrücken.
Wenn du also, in dem was du erzählst, atemlos bist, dann lieber kurze Sätze, wenn du etwas ausfühlich betrachtest ruhig auch ausformulierte Sätze. ganz nach Empfinden, aus dem Bauch heraus. Du machst das sehr gut, finde ich.

lg ender
25.09.2013 | 11:13 Uhr
Hey!

So, nun kommt er endlich weiter mit seinen Gedanken. Nun muss er ihn nur noch fassen und begreifen und vielleicht Schlüsse daraus ziehen.

Hier ist wieder alles perfekt. Gut gemacht.

lg ender
25.09.2013 | 11:10 Uhr
Hey!

Weiter geht es mit dem beobachten. Muss schwer sein, so ein Leben zu führen. Niemals abgeschlossen mit der alten Liebe und diese stört die Neue. Ganz schön kompliziert.

Der Satz: Ich hasste mich,...., so oft ist, finde ich, etwas holprig. Das hast du sonst besser hinbekommen. nein, er ist nicht schlecht, doch ungewohnt von dir.

lg ender
25.09.2013 | 10:45 Uhr
Moin!

Schön, dass er geschossen ist. Also ich habe nicht eine Sekunde gedacht, dass es nicht dazugehört. ich finde das alles bislang eine Einheit ist und nicht jeder Satz ijn einer Geschichte hat immer direkt etwas mit dem Titel zu tun.^^
Die Fragen müssen wirklich quälend sein. Und es beweist wieder einmal, dass manche Liebe unvergänglich ist, auch wenn irgendwo eine neue entsteht. Mir gefällt nicht nur der Stil, sondern auch der Gedanke.

lg ender
25.09.2013 | 10:41 Uhr
Hey,

also mir ist es deutlich geworden, wer "sie" ist und gefallen hat es auch. Ich finde es faszinierend, wie du diese zwiespältigen Gefühle verdeutlichen kannst und finde die Geschichte einfach nur lesenswert. Vor allem macht es neugierig, den letzten Satz meine ich.

Auch her wieder: Nichts fehlt, nichts ist zuviel. So als wären es nur zufällig 200 Worte.

lg ender
06.09.2013 | 12:34 Uhr
Hi!

Was für eine Idee und was für eine Umsetzung! Das hier sind wirklich Juwelen in der FF Landschaft und erst im Drabble-Bereich. Ich hoffe sehr, dass du genug Leute hast, die dich nominieren werden. Ich würde es sofort tun. Schade, dass ich es nicht darf.

lg ender

Antwort von Chocolateheart am 06.09.2013 | 16:10 Uhr
Ender, du bist doch verrückt! Vier Reviews am Stück und so liebe Worte. Danke, ich freu mich wahnsinnig! :)
Ich hoffe, es ist für dich in Ordnung, dass ich nicht auf jeden einzelnen Kommentar antworte, dass würde mir vorkommen, als würde ich diese Antworten rein aus Prinzip verfassen und nur, um sie "abhaken" zu können.

Es macht mich sehr glücklich, dass du meine Wortwahl als fantastisch empfindest und anscheinend großes Gefallen an meinen Drabbles gefunden hast! Ich achte noch immer peinlich genau darauf, genau 100 Wörter zu finden, was schönerweise auch dazu führt, dass ich unwichtige Wörter nach dem Schreiben direkt wieder aussortieren kann. (Jedenfalls versuche ich es.)
Im dritten Kapitel habe ich dabei ein bisschen zu viel gekürzt und habe mich für die Wiederholung entschieden, die zwar geschrieben nicht sehr schön aussieht, dich hoffentlich aber nicht allzu sehr gestört hat. Da war mir das "nie" schon ziemlich wichtig ;D
Demnächst werde ich wohl noch einmal ein Doubledrabble einschieben müssen, um dem Kapitel einen Hauch mehr Würze zu geben und nicht nur die Gedanken meines Protagonisten zu schildern.

Mit einer Nominierung für deinen Award rechne ich nicht, danke dir aber dafür, dass du mich wählen würdest. Wie gesagt hätte ich mich auch für deine Drabbles entschieden, wenn du dich nicht selbst ausgeschlossen hättest ;)

Danke noch einmal für die lieben Reviews, you just made my day!

LG, Chocolateheart
06.09.2013 | 12:31 Uhr
Hi!

Oh Mann! Da sage ich mal: Leider nur ein Drabble. Diesen Worten könnte ich viel länger zuhören.
Gut, am Ende die Wortwiederholung, aber auch sie sieht wieder so aus, als sei dies Absicht und nie anders geplant gewesen.

100 Worte Gefühl - was will man mehr?

lg ender
06.09.2013 | 12:28 Uhr
Hi!

Ein bisschen Gänsehautfeeling. Und wieder gelungen. Ich konnte es ja diesmal gar nicht recht glauben, aber es sind 100 Worte. Ein erstaunliches Talent.

lg ender
06.09.2013 | 12:24 Uhr
Hey,

wieder ein toller Bogen zwischen Lied und Geschichte. Voll Gefühl, voll Erinnerungen. Fantastische Wortwahl und wirklich so, wie es sein sollte: Nirgendwo klingt es abgehackt, nirgends in die Länge gezogen. So als sei es nie anders geplant gewesen.

lg ender
22.08.2013 | 15:19 Uhr
Erst habe ich überlegt, ob ich in Form einer Mail antworten soll...
Aber diese Story hat ungerechter Weise so wenig Reviews, also kann ich dir auch einfach als Antwort auf deine Antwort ein Review schreiben! (:
Ich fand es genau so gut wie es war... ich habe die ersten Kapitel gelesen und immer weiter Vermutungen angestellt und geraten und geraten, aber so richtig wusste ich natürlich gar nichts! (:
Es war fast so wie Detektivarbeit! (;
Und hat mir sehr viel Freude bereitet, auch wenn die Erkenntnis und Entdeckung am Ende nicht schön war!
Ich hoffe das hat deine Frage beantwortet?!
Nochmal ein großes Lob und GLG <3

Antwort von Chocolateheart am 30.08.2013 | 07:51 Uhr
Hallo, Devils Cherry!
Entschuldige bitte, dass ich erst jetzt antworte. Danke für ein weiteres Review und die Antwort :) Damit ist die Frage natürlich beantwortet und ich freue mich, dir ein bisschen Detektivarbeit gelassen zu haben!

LG, Chocolateheart
22.08.2013 | 00:05 Uhr
Wow... also ich habe wirklich jedes Wort in mich aufgesaugt. Und habe immer versucht so viele Informationen wie möglich zu sammeln, aber bis zum vorletzten und so richtig eigentlich bis zum letzten Kapitel hatte ich echt keine Ahnung!
Und dann kam es wie ein Schlag ins Gesicht! Und ich muss gestehen meine Augen waren leicht nass! :/
Das ganze ist dir wirklich unglaublich gut gelungen und ach das einzige was deinen Worten gerecht wird ist: WOW!!!! *-*
Wirklich genial! Und so super geschrieben! <3
Hat mir echt gut gefallen!
GLG

Antwort von Chocolateheart am 22.08.2013 | 13:14 Uhr
Hallo, Devil Cherry!
Das Review hat mich jetzt wirklich berührt. Es freut mich sehr, dass meine kleine Geschichte dir gefallen hat.
War es für dich denn in Ordnung, dass du alle Informationen auf einen Schlag bekommen hast oder hättest du vorher gerne Stück für Stück eine Information entdeckt? Wie bereits gesagt, ist dies mein erster Versuch mit Drabbles und mir ist jede Kritik willkommen!

Danke für dein Review :)

LG, Chocolateheart
13.08.2013 | 23:25 Uhr
Hey,

wie jetzt? Hier ist noch kein Review? Das sollte man ändern!

natürlich ist das nicht der Grund für ein Review. ^^ Drabbles gehören zu den liebsten literarischen Werken, aber man kann auch eine Menge falsch machen.

Zunächst das offensichtliche: Es sind 100 Worte! (Du glaubst gar nicht, was ich da schon alles entdeckt habe)

Gut, aber die 100 ist nur ein Aspekt eines Drabbles. Man muss in diese 100 Worte auch etwas hineinlegen, es muss einen etwas anspringen und man muss die Charaktere der Akteure kennenlernen. Das ist bei weitem nicht einfach, denn die meisten Autoren haben kapitellang Zeit soetwas aufzubauen. Und wie bei jeder Geschichte muss einen das gelesene berühren. Es muss einen die Gedanken verdeutlichen, die hinter den Worten stehen und man muss als jemand hervorgehen, der man vorher nicht war. Nein, keine komplette Verwandlung, das wäre zuviel verlangt, aber ein Gedanke, ein Gefühl, eine Meinung sollte hinzugekommen sein.

Dieses Drabble hat mich angesprungen, es hat mich berührt, es hat mir die Personen nahe gebracht und es hat ein Gefühl ausgelöst. Etwas Melancholie, etwas Wehmut und das ganz starke Gefühl, dass hier zwei sind, die zusammengehören. Und das wichtigste: Es hat Lust auf MEHR gemacht.

Na toll, habe es mal wieder geschafft mein Review doppelt so lang werden zu lassen, wie die Geschichte ist.

Kurzum: Es hat mir gefallen und ich werde mich das nächste mal kürzer fassen. ^^

lg ender

Antwort von Chocolateheart am 14.08.2013 | 14:50 Uhr
Hallo, Ender Wiggin!
Drabbles sind für mich noch etwas ganz neues und ich freue mich über jeden Ratschlag. Bei den 100 Worten war ich peinlich genau, musste dann jedoch das Doubledrabble einschieben. 100 Worte sind ja oft viel schneller geschrieben, als man denkt.

Mich stört es absolut nicht, dass du dich länger fasst, das zeugt ja nur davon, dass du gewillt bist, mir konstruktive Kritik zu hinterlassen ;)
Danke für dein Review, die Hinweise und die Ermutigung! Ich hoffe, du störst dich nicht daran, dass meine Antwort kürzer als dein Kommentar ausfällt (Ich habe mich wirklich sehr über das Review gefreut, die Länge meiner Antwort soll keine Gleichgültigkeit ausdrücken.)

LG, Chocolateheart
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast