Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 25 (von 225 insgesamt):
MISS KAEDE (anonymer Benutzer)
29.11.2020 | 23:39 Uhr
Der Ärmste Jetzt Hat Er Ja Zwei Um Die Er Sich Kümmern Muss
MISS KAEDE

Antwort von Art-Master of Drums am 30.11.2020 | 03:17 Uhr
Hehehe, jup hat er. Aber sie werden ja dafür versuchen etwas auf ihn aufzupassen.

LG
Art
MISS KAEDE (anonymer Benutzer)
29.11.2020 | 00:58 Uhr
Wieder Einmal Recht Anschaulich Beschrieben Ich Konnte Es Mir Bildlich Vorstellen Dieses Szenario
MISS KAEDE

Antwort von Art-Master of Drums am 30.11.2020 | 03:12 Uhr
Freut mich sehr, dass es diesen Effekt hatte! Fragt sich nur, du dir das ganze überhaupt bildlich vorstellen wolltest

LG
Art
27.11.2020 | 23:16 Uhr
Hi Art,

bei dem Namen Holder of Afterlive hatte ich schon große Hoffnungen und für mich wurden sie auch erfüllt.

Ein super interessantes und spannendes Kapitel. Mir scheint dieser Halter ist der Tod selbst. Dass das Kapitel aus der Sicht des Holders geschrieben ist, macht es besonders. Und dass das Baby aus der früheren Prüfung nochmal auftaucht fand ich auch toll.

Das Objekt die Krankheit ist faszinierend und beängstigend zu gleich, ob man sie überhaupt nutzen kann, ohne bei den fürchterlichen Schmerzen den Verstand zu verlieren?

VG,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 30.11.2020 | 03:11 Uhr
Hey ho :D

Ja, dieser Halter ist super und sein Objekt ist auch eins von den ganz besonders spannenden! >: )

Ich liebe es auch, wenn Kapitel auf andere Halter und ihre Objekte anspielen, diese größere Verbundenheit zwischen all dem kann faszinierend sein.

Die Holder und ein heiler Verstand gehen ja ohnehin nicht unbedingt Hand in Hand, dass bisschen mehr Verlust kann da auch keinen großen Unterschied mehr machen

LG Art
27.11.2020 | 23:06 Uhr
Hi Art,

tut mir leid, jetzt habe ich einige Kapitel gelesen ganz ohne Kommentare dazulassen. Aber ich bin weiterhin gespannt dabei. :-D

Auch die Specials zwischendrin mit dem Seeker lese ich immer gern, nun haben wir ja auch erfahren, dass er einen Storyteller hat, der ihm die Anleitungen zum Suchen der Objekte liefert. Eine interessante Idee und auch spannend, dass der Storyteller selber gar nicht will, dass die Objekte zusammenkommen.

Besonders gefallen hat mir auch das Special mit den Fragen an den Seeker. Mega lustig. xD

Genauso auch dieses Kapitel, ja es war sinnlos, aber irgendwie auch cool. Mich hat es auf jeden Fall zum Lachen gebracht.

Zwischendrin waren auch wieder ein paar interessante Holder dabei. Aber keiner der mich so richtig schockiert oder verängstigt hat. Diese Holder-Serie härtet einen irgendwie auch ab, am Anfang kamen zum Teil so extreme Geschichten, dass einem nun vieles Schreckliche im Vergleich fast harmlos erscheint. Ist es aber natürlich nicht, vermutlich würde ich keine einzige der Suchen überstehen, da mache ich mir keine Illusionen.
Bin gespannt was noch kommt. Ich hoffe auf ein paar experimentellere Holder, an anderen Orten oder wieder eine Geschichte eines gescheiterten Suchers.
Am meisten im Gedächtnis blieb mir the Holder of Bloom. Ich mochte sie, irgendwie sehr mysteriös und fast schon freundlich. Das war auch mal was anderes, mit dem Traum.

VG,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 30.11.2020 | 02:57 Uhr
Hey ho :D

Alles gut, ich freue mich sehr, dass du überhaupt so viel kommentierst und bin für jedes einzelne Review sehr dankbar : )

Freut mich, dass dir die Idee mit dem Storyteller zusagt. Ja, ich dachte mir 'wenn dich die Objekte für so einen Job aussuchen, ist es ihnen wohl recht egal, ob du willst dass sie zusammen kommen oder nicht'

Oh, das freut mich sehr xD Falls du Lust auf ein anderes solches Fragen-Special hast, kannst du mir gerne per PM welche schreiben : )

Oh man, dieses Kapitel. Es ist einfach voller stupfsinniger Insider, aber ich bereue bis heute nicht es geschrieben zu haben. Die Person der es gewidmet war hat es sogar vertont! Hach, das waren Zeiten.

Ja, man härtet so sehr ab. So leicht schocken einen die Sachen einfach nicht mehr (zumindest beim lesen. Würden wir uns an so eine Suche wagen...Tja...)
Oh ja, sie war sehr interessant. Es gibt später noch einige Holder, die selbst sehr interessante persönliche Geschichten zu haben scheinen.

LG
Art
22.11.2020 | 21:01 Uhr
Hi Art,

beide Geschichten gefielen mir richtig gut. Die erste war mal was anderes, kurzweilig und dennoch intensiv.

Die zweite hat mich echt gepackt. Ich habe Höhenangst und immer totale Panik in Achterbahnen. Daher war diese Vorstellung, dass der Achterbahnwagon verschwindet echt zutiefst beängstigend.

Und Clowns finde ich sowieso unheimlich. o.O

VG,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 28.11.2020 | 03:17 Uhr
Hey ho :D

Ja, hier war die erste etwas ganz besonderes.

Uff, ja. Gerade mit Höhenangst und einem guten Vorstellungsvermögen muss das Kapitel intensiv sein.
Clowns sind das schlimmste!

LG
Art
22.11.2020 | 19:10 Uhr
Hi Art,

die Vorstellung des Halters, mit all den Nägeln und unmenschlich verrenkt ist schrecklich. Tatsächlich habe ich Schwierigkeiten mir das überhaupt bildlich vorzustellen. Besser man versucht es auch gar nicht.

Dass das Objekt die Zunge ist finde ich super eklig. o.O

VG,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 28.11.2020 | 02:19 Uhr
Hey ho :D

der Halter zählt zu denen, die man sich nicht unbedingt bildlich vorstellen sollte xD

Oh es gab da schon ein paar Objekte, die ich bedeutend ekelhafter fand, aber jup eine Zunge ist auch unangenehm.

LG
Art
22.11.2020 | 18:59 Uhr
Hi Art,

oh, dass mit dem Halter der Perspektive war super spannend! Endlich mal eine Suche aus der Sicht von jemandem der es versucht. Und dabei scheitert.

VG,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 23.11.2020 | 20:53 Uhr
Hallo : )

Ja, den fand ich auch super! Diese 'anders' erzählten Halter immer super interessant!

LG
Art
22.11.2020 | 18:46 Uhr
Hallo Art,

dieses Kapitel fand ich wieder sehr gelungen. Mysteriös und schaurig.

Ob das überhaupt irgendjemand schaffen kann, solche Qualen zu erleiden und dabei keine Miene zu verziehen. Ich würde es als unmöglich betrachten.

Babys sind immer gruselig, dass finde ich selbst so schon. xD

VG,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 23.11.2020 | 20:26 Uhr
Hey ho : )

Ja, das klingt wirklich reichlich unmöglich! Man muss sich halt gut überlegen, ob man so eine Suche wirklich wagen will.

Die Babys hier sind so verdammt creepy xD

LG
Art
21.11.2020 | 15:48 Uhr
Hi Art,

freut mich, wenn meine Reviews dir ein wenig Motivation geben konnten. :-)
Es ist ja auch wirklich ein Mammut-Projekt, dass du hier in Angriff genommen hast, Respekt für dein Durchhaltevermögen.

Und du hast völlig recht, ja die sich wiederholenden Motive verlieren ein wenig an Schrecken. Aber spannend und interessant bleibt es allemal. Und wie du schon schreibst es gibt ja auch immer mal wieder experimentellere Ansätze, die dann umso mehr überraschen. Also ich lese die Geschichten auf jeden Fall noch immer gern.

Manchmal frage ich mich wie jemand das überhaupt schaffen will alle Objekte zu finden. Es gibt ja bei vielen Haltern immer wieder Dinge, die willkürlich scheinen. Wie hier das Verstummen des Kicherns oder die Person im Raum, die dem Sucher den Rücken zuwendet.

Ist es dann der falsche Sucher? Der falsche Zeitpunkt oder einfach nur Pech? Wahrscheinlich wird man das nie erfahren.

VG,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 23.11.2020 | 20:19 Uhr
Hi : )

Danke Danke xD

Ja, man kann nie genau sagen ob diese vermeidlich willkürlichen wirklich so willkürlich sind, oder nicht vielleicht doch vom Schicksal bestimmt werden.
Aber diese Ungewissheiten gehören einfach zu diesen Geschichten.

LG
Art
20.11.2020 | 06:33 Uhr
Hi Art,

und wieder eine scheinbar endlose Treppe. Das verpasst mir immer eine Gänsehaut.
Davon mal abgesehen fand ich die plötzlich sichtbar gewordenen Dämonen sehr cool.
Der Grusel nimmt insgesamt für mich aber ein wenig ab, vielleicht weil sich doch einiges wiederholt.
Aber du hast auf jeden Fall Recht, dass einige wirklich herausragende Grusel-Kurzgeschichten dabei sind.
Und trotz sich wiederholender Motive gibt es immer wieder neue kreative Ideen.

LG,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 20.11.2020 | 11:54 Uhr
Hallo

Stimmt schon, dass sich viele Motive durch das häufige wiederholen an Schrecken verlieren.
Aber gerade dadurch werden die Geschichten die etwas experimenteller sind so richtig spooky : )

LG
Art
20.11.2020 | 06:26 Uhr
Hi Art,

ich habe mich über deine Review-Antworten sehr gefreut. :-)

Mittlerweile bin ich beim zweiten Special angekommen.
Auch dieses hat mir gefallen, diesmal sieht man, dass Jacob trotz allem noch Menschlichkeit besitzt. Ob er sich diese auf seiner weiteren Suche wohl bewahren kann?

Auch einige der vorherigen Holder fand ich wirklich gelungen. Das Kapitel mit der Unschuld und das mit den Katzen fand ich besonders spannend.

LG,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 20.11.2020 | 11:52 Uhr
Hallo :D

Ich habe mich auch wahnsinnig über all deine Reviews gefreut.
Weil ich das ganze Jahr so unproduktiv war versuche ich jetzt bis ende des Jahres jeden Tag ein Kapitel rauszubringen und dafür war das ungemein motivierend^^

Hach, mit dem guten Jacob werden wir noch eine Menge Spaß haben denke ich

LG
Art
MISS KAEDE (anonymer Benutzer)
19.11.2020 | 23:20 Uhr
Wieder Einmal Ein Düsteres B3drückendes Szenario Aber Dennoch Recht Verständlich
MISS KAEDE
MISS KAEDE (anonymer Benutzer)
19.11.2020 | 23:18 Uhr
Eine Recht Bedrückende Gar Melanholische Stimmung Ich Bin Begeistert^^
MISS KAEDE

Antwort von Art-Master of Drums am 20.11.2020 | 11:49 Uhr
Vielen Dank für das Review, freut mich, dass es dir so gefallen hat! :D

LG Art
19.11.2020 | 10:32 Uhr
Hi,

interessant. Jemand der die Objekte sucht, kann wohl wirklich nur wahnsinnig sein, oder es bei dem Versuch werden.

War mal eine spannende Abwechslung. :-)

VG,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 19.11.2020 | 16:57 Uhr
Hallo : )

Ja, ich dachte mir das diese kleinen Specials ab und zu mal ganz gut tuen können : )

LG
Art
19.11.2020 | 10:24 Uhr
Hi,

hier fand ich die Wendeltreppe am gruseligsten, weil ich schreckliche Höhenangst habe.

So etwas ist bei mir ein wiederkehrender Albtraum. Also eine scheinbar endlose Treppe bei der ich in die Tiefe stürze, sobald ich hinabblicke, aber es gibt keinen Boden.

VG,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 19.11.2020 | 16:51 Uhr
Hallo.

Waah, das ist wirklich ein furchteinflößender Traum D:

LG
Art
19.11.2020 | 10:06 Uhr
Hi,

oha, diese Suche nach den Objekten wird immer grausamer.

Das hier nun ein, vermeintlich unschuldiges, Baby verletzt werden muss, ist extrem.

Würde es mich so unschuldig anlächeln, ich könnte es niemals tun, hätte also wohl zwangsläufig mein Herz verloren. Selbst mit dem Wissen, dass es wohl eine Art dämonisches Wesen ist.

Aber ich glaube ich wäre auch schon zuvor gescheitert.

Bisher sehe ich auch nicht wirklich einen Grund warum irgendjemand das versuchen sollte, also ein Sucher zu sein. Vielleicht Neugier, aber wer da nach der ersten Horror-Erfahrung noch weiter macht, muss schon sehr abgebrüht sein.

Vielleicht wird es hier nie aufgeklärt, aber mich würde schon interessieren, wer das quasi überhaupt erzählt, also innerhalb der Geschichte. Denn diese Person weiß ja offenbar alles über die einzelnen Objekte. Aber, wenn er/sie alle Objekte gefunden hätte und das überlebt hätte, dann könnten sie ja tatsächlich zusammengefügt werden.

Was dann wohl passieren würden? Ich denke nichts gutes... Wohl das Ende der Welt wie wir sie kennen.

VG,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 19.11.2020 | 16:49 Uhr
Hallo :)

Ja, das ist ein wirklich extremes Objekt! Ausgerechnet die Erscheinung eines Babys zu wählen...

Von wem das alles erzählt wird ist eine wirklich interessante Frage, mit der in späteren Kapiteln auch noch ein wenig gespielt werden wird. Wie so vieles, gibt es auf diese Frage allerdings keine eindeutige Antwort ; )

LG
Art
19.11.2020 | 04:13 Uhr
Hallo nochmal :-)

Dieses Kapitel hat mir eine Gänsehaut verpasst, wahrscheinlich sollte ich aufhören zu lesen, wenn ich heute noch schlafen will. xD

Bin ein riesiger Horror-Fan und es ist eigentlich nicht so einfach mich noch zu erschrecken.

Aber diese einzelnen, und doch zusammenhängenden Kurzgeschichten, haben es in sich. Sie sind kreativ und atmosphärisch.

Diese hier fand ich nun sogar gruseliger als die erste.

VG,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 19.11.2020 | 16:06 Uhr
Hallo : )

Ja, das stimmt. Diese in sich Abgeschlossenheit, trotz des größeren Zusammenhangs gibt ihnen wirklich einen ganz besonderen Reiz.

Schön, dass ich dir Gänsehaut bescheren kann.

LG
Art
19.11.2020 | 04:02 Uhr
Hallo :-)

Nachdem ich das zweite Kapitel nicht ganz so spannend fand, hat mich dieses wieder gepackt.

Ziemlich grausam was dieses Objekt erleiden muss. Das Skalpell herauszuziehen klingt nach einem Akt der Gnade.

Nur, ob es überhaupt jemand wagen würde?

VG,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 19.11.2020 | 15:47 Uhr
Hallo

Ja, es stimmt leider, dass nicht alle Geschichten Überflieger sind (bei dieser Anzahl aber auch kein Wunder) Dafür sind ein paar echte Gems! :D

LG
Art
19.11.2020 | 03:50 Uhr
Hallo,

oha, dieses erste Kapitel fand ich bereits sehr gruselig, vielleicht liegt es auch ein wenig daran, dass ich mitten in der Nacht lese. xD

Sehr interessante Thematik. Das englische Original kenne ich nicht, aber deine Übersetzung liest sich für mich sehr gut und flüssig.

Bin gespannt auf die weiteren Kapitel.

Viele Grüße,

Isabell

Antwort von Art-Master of Drums am 19.11.2020 | 15:42 Uhr
Hallo! :D

Das freut mich sehr zu hören. hehehe, schön das du dich gegruselt hast :D

Das man es mittlerweile so flüssig lesen kann, ist größtenteils meiner Beta-Leserin zu verdanken.

Liebe Grüße
Art
MISS KAEDE (anonymer Benutzer)
03.09.2020 | 23:17 Uhr
Wieder Einmal Ein Hervorradendes Kapitel Mit Vielen Wirrungen & Irrungen Bezüglicher Der Halter Als Auch Der Objekte
MISS KAEDE
09.08.2020 | 23:46 Uhr
Hach, da kriege ich richtige Nostalgie-Flashbacks zu den guten alten Creepypasta-Zeiten. ich finde das richtig cool, dass du dir die Arbeit machst, die Geschichten hier alle zu übersetzen. Habe zwar noch nicht alles gelesen, aber wollte dir erst mal Lob und Zuspruch dalassen.

glg

Antwort von Art-Master of Drums am 13.08.2020 | 01:09 Uhr
Ja, damals als man diese Geschichten das erste mal entdeckt hat... Lang ist es her.
Vielen, vielen dank dafür! Es tut so gut, so ein freundliches Review zu bekommen! Da kommt meine Motivation gleich zurück (die mal wieder am verschwinden war)

LG Art
23.03.2020 | 21:08 Uhr
Hi
Ich glaub das ist der bist jetzt mit Abstand am besten geschriebene Halter. Aber es ist auch irgendwie blöd, dass man nur einen winzigen Teil des Halters zu Gesicht bekommt (also von den Aufgaben die man erfüllen muss )
Ich hab irgendwie erwartet das sie am Ende der Halter ist und es einfach nicht wahrhaben will. Das wäre auch interessant gewesen.
LG
Ghost

Antwort von Art-Master of Drums am 24.03.2020 | 15:38 Uhr
Hallo^^

Ich liebe in auch! Das Übersetzten dazu hat auch selten viel Spaß gemacht.
Das hätte auch gut sein können. Aber die Geschichte einer der Personen an der Rezeption finde ich auch sehr interessant.

LG Art
19.03.2020 | 09:13 Uhr
Hi
Der Halter der Stille...
Er ist wahrscheinlich einer der am besten geschriebenen Halter in der ganzen Serie. Er folgt nicht der bekannten Formel und er ist intense und gruselig ohne unnötig viel Blut. Irgendwie mag ich ihn total und irgendwie so überhaupt nicht. Ich finde es .... fehlt einfach irgendwas, aber ich kann nicht genau sagen was.
Ich frage mich irgendwie, wie die folgenden Seeker Special ausgesehen hätten wenn es immer der Holder of Silence gewesen wäre.
LG Ghost

Antwort von Art-Master of Drums am 24.03.2020 | 15:34 Uhr
Hallo
Das verstehe ich xD Ich bin was ihn angeht auch relativ zwiespaltigen. Einerseits ist er so besonders, aber andererseits...wie du schon sagtest, irgendetwas fehlt.
Ich glaube, ich hätte die Stille einfach zum letzten Objekt gemacht... Nach dem Motto: "Wenn die Stille eintritt ist die Vereinigung vollbracht"

LG Art
19.03.2020 | 08:13 Uhr
Hi
Sorry das ich mich solange nicht mehr gemeldet habe.
Der neue Halter ist sehr interessant, vor allem weil es die Dinge aus der Perspektive eines gescheiterten Suchers zeigt. Ausserdem finde ich spannend, dass der Titel so interessant in die Geschichte eingearbeitet wurde.
Toll das du die Übersetzung der früheren Version noch behalten hast. Es wäre wirklich schade gewesen, wenn die verloren gegangen wäre.
LG Ghost

Antwort von Art-Master of Drums am 24.03.2020 | 00:43 Uhr
Hey ho^^
Vielen Dank für die Reviews!
Das ist kein Problem, ich freue mich jederzeit über Kommentare. :D
Es freut mich sehr zu lesen, dass du so denkst. Ich war unsicher, ob es okay ist die beiden Halter in einem Kapitel zu behalten oder nicht.

LG Art
08.03.2020 | 10:06 Uhr
Ah okay.
Nur darf man die dann für sich selbst nutzen?
Werden die vertont wird ja denke ich mal vorher beim Autor gefragt.

Antwort von Art-Master of Drums am 08.03.2020 | 13:42 Uhr
Ich habe, wie im ersten Kapitel erwähnt, bei einem Admin der Seite gefragt, ob ich ihr Übersetzungen davon hochladen darf.
Wenn du noch weitere Fragen hast, kannst du mir diese dann bitte per PN schicken anstatt sie als Reviews zu schreiben?
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast