Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt) für Kapitel 1:
02.03.2018 | 14:19 Uhr
Hallo Dextro,
ich habe ja schon ein paar Geschichten von dir gelesen, kannte deinen authentischen Schreibstil und war auch nicht überrascht, dass es sich bei deinen Protagonisten um raue Kerle handelt.
Ich bin sicher, ein paar Dinge haben und werden sich doch noch ändern und Daan wird auch die kalten Füße von Joost wärmen.
Sie sagen es vielleicht nicht, aber es ist „Liebe“.
Herbstlady
06.01.2015 | 21:27 Uhr
Hey,

manchmal lohnt es sich wirklich sehr, auf die Empfehlungen anderer zu vertrauen.
Seit langem habe ich nicht mehr so geschmunzelt wie bei deiner kleinen Geschichte.
Es ist gut, wenn sich nichts ändert. Viel zu oft, tut es das doch, wenn aus Freundschaft mehr wird.
Ist es Liebe, ist es Sex, ist es einfach nur mehr als das, was sie vorher hatten ... eine besondere Freundschaft?
Sich die Freiheit zu erhalten, auch wenn man immer zusammen ist, ist wohl der Schlüssel zum Glück.
Dass Finn ohne Vorbehalte bei seinen besonderen Vätern lebt und sie ganz schön in der Hand hat, macht
das ganze noch interessanter.
Ich bin schon sehr gespannt, was mich noch erwartet, aber ich möchte dir zumindest hierfür schon einmal danken.

LG
Martina
26.05.2014 | 16:51 Uhr
Hallo (^o^)y

das die beiden das wirklich so durchgezogen haben, das sich
zwischen ihnen nichts ändert?! Oder ob sie es sich nur einreden
das es so wäre? ... hm ...

Hatten die beiden den früher schon mal „Kontakte“ dieser Art miteinander,
das war irgendwie so ... na ja ... machen wir es halt mal, egal ... als wenn
es ihn nicht stört das er etwas mit Daan hat, oder als wenn auch egal wäre,
wenn sie nichts miteinander hätten ... ein wenig wie eine Zweckgemein-
schaft unter Kumpeln, als weniger wie ein „Paar“.

Aber es hat sich auch irgendwie so selbstverständlich angehört und beide
waren ja nicht abgeneigt von einander ... vielleicht liegt es ja auch einfach
daran das sie nicht schwul sein wollen, aber doch zusammen.

Irgendwie möchte ich das einfach nicht glauben, dass die beiden wirklich
nichts füreinander empfinden was romantisch sein könnte, dazu war es
mir einfach zu schnell, wie sie ihr Einverständnis gegeben haben.

Liebe Grüße, Jyorie
28.01.2014 | 08:42 Uhr
Moin Moin Dextro,
hab gerade gelesen, dass das ein 'typischer Dextro' war... na wenn dieser Einkapitler typisch für dich ist, dann lese ich mal weiter bei deinen Machwerken nach. Es war unterhaltsam, locker leicht - trotz 220 Kilo Männlichkeit - und macht Lust auf mehr.
LG Komet :-)
ChaosKekzz (anonymer Benutzer)
30.07.2013 | 12:55 Uhr
Eine verdammt gute Geschichte ;)
Joost und Daan und auch Finn sind total toll :D
28.05.2013 | 16:22 Uhr
Hallo Dextro !
Eindeutig dein Schreibstil.
Ich glaube, es ist diese Authentizität, die ich bei dir mag.
Deine OneShots gefallen mir immer besonders gut.

Hier gefiel mir auch, dass es keine Jungens mehr waren, sondern schon gestandene Mannsbilder, die schon eine Vorgeschichte im Leben hatten.
Ihre Liebe liest sich für die beiden und die Band so selbstverständlich, das war das Schöne dran.

Und ich muss Munro voll recht geben, was die kalten Quadratlatschen betrifft ;)
Liebe Grüße aus Wien.
R ₪
27.05.2013 | 16:55 Uhr
Hallo Dextro,

na, war mal wieder ein echter Dextro fällig? Ich grinse mir einen Ast.
Deine Stories brauchst du nicht mit Autorennamen zu posten, ich würde sie immer als deine erkennen.
Daan und Joost, die schon manchen Scheiß miteinander getrieben haben, raue Kerle, die zusammen in der Band spielen und sich absolut nicht normkonform verhalten. Wilde Gesellen, die lieber handeln, als zu viel quatschen.
Wenn die sich näher kommen, muss alles beim Alten bleiben, nur nicht zu viel darüber schwafeln, sich die Liebe schwören, geht gar nicht.
Muskeln spielen lassen und ran an den Speck, natürlich sind sie auch schon sehr erwachsen, aber sie verhalten sich gerne mal wie Kinder.

Vier Jahre später und siehe da, es klappt mit den Beiden. Geändert hat sich nichts, der Sohn liebt seine Väter, darf schon einen Iro tragen und wird, wenn er will, in die Fußstapfen der Alten treten.

Ja, Dextro, so sind sie deine Kerle, ich mag sie, auch wenn sie mir ein wenig unheimlich sind, aber das weißt du ja längst schon. Natürlich kommt Joost schneller, wenn Daan lauter ist, höhö. Eines hat sich aber bestimmt geändert, das weiß ich einfach besser, da bestehe ich drauf: wenn Joost kalte Füße hat, darf er seine Quanten bei Daan zwischen die Beine schieben und der wird ihn wärmen und kein Wort darüber verlieren! Basta!

Munro
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast