Reviews: Fanfiction / Bücher / Zamonien / Mad

 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: EvyTheFox225
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
28.10.2013 | 22:45 Uhr
Heyho auch hier ^^

Man, diese Geschichte ist wirklich sehr traurig.
Gerade kommt er da an und dann sein Spiegelbild.
Es erinnert an eine Textstelle im Buch, aber dennoch hast du es wunderbar geschrieben!
Eben wieder wie er fühlt, denkt und doch sehr leidet!
Hut ab!
Den Schluss fand ich sehr traurig. Eben das mit dem Spiegelscherbenbett. Und seinen Alpträumen.

Wiedermal gut beschrieben udn die Gefühle kamen sehr gut zum Vorschein. Auch konnte ich mir alles bildlich vorstellen :)

Liebe Grüße
Katzenkrieger ^^

Antwort von EvyTheFox225 am 29.10.2013 | 11:14 Uhr
Ja, die Szene gibt es auch im Buch, Homunkoloss erzählt davon.
Das hier ist meine Version davon, wie sie sich abgespielt haben könnte, als er sie wirklich erlebt hat.
Danke für das Review^^
LG
Evy
11.05.2013 | 20:42 Uhr
Ich habe übrigens auch einen OS über diese Szene geschrieben, vielleicht lade ich es ja auch mal hoch... So wie alles andere handschriftliche, was ich zu Homunkoloss verfasst habe...

Übrigens, bist du schon dazu gekommen, meine Geschichte anzufangen? :)

Antwort von EvyTheFox225 am 11.05.2013 | 20:48 Uhr
Hm, ich denke den OS würde ich auf jeden Fall lesen :)
Und ja, ich habe schon angefangen zu lesen (das erste Kapitel)
11.05.2013 | 20:40 Uhr
An der Stelle "Alles Ansichssache" sind mir unter einer Art traurigem Lachen, die Tränen in die Augen gestiegen... Ich muss immer weinen, wenn ich an Homunkoloss denke, und wie er sich fühlen muss... Und vor allem am Ende des Buches breche ich regelmäßig in hemmungslose, sturtzbachartige Tränenfluten aus... Schnief...
Ich WEIß, dass er noch lebt. Die Indizien sprechen dafür.

1. Dieser stichelnde, provozierende Brief, unter dem als Postskriptum stand: "Der Schattenkönig ist zurückgekehrt."
2. Das die Bewohner von Buchheim ihn noch immer höhren.
3. Das die Librinauten ihm begegnen
4. Das die Schreckse Inazea veranlasst, dass Hildegunst in das Labyrinth geht
5. Der Zettel, auf dem steht "Hier fängt die Geschichte an", diesen Satz kann Corodiak nicht kennen, er stammt eindeutig von Homunkoloss.

Fazit: Er MUSS einfach noch leben. Er MUSS einfach! *auf Tisch hau*

Antwort von EvyTheFox225 am 11.05.2013 | 21:17 Uhr
Die Indizien sprechen anscheinend wirklich dafür. Aber ich kann das noch nicht soo gut beurteilen, weil ich "Das Labyrinth der träumenden Bücher" noch lesen muss (und des gibts nicht in der Schulbibliothek ... awrrrr *verärgert ist*) Aber ich werde noch einen Weg finden es zu lesen und wenn es das Letzte ist, was ich tue! :)
Ich fänds auch schön, wenn Homunkoloss doch noch am Leben wär, aber wenn nicht, ist er doch immerhin "friedlich" gestorben (aslo er hat sich irgendwie damit abgefunden und so....*sich fragt, wie sie das besser ausdrücken kann...* *keine Antwort findet*)
lg
Evy
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast