Autor: Millijana
Reviews 1 bis 25 (von 61 insgesamt):
31.07.2020 | 20:38 Uhr
Hallo Millijana!

Was für ein schönes Kapitel! <3 Die zwei sind aber auch knuffig!
Scheint, als hätten sie die Kurve gekriegt.

James Kuss im Hangar – so süß!
Die arme Ella, eigentlich konnte sie sich ja gar nicht dagegen wehren, so kaputt wie sie war. James hat das schamlos ausgenutzt. ;-) Quatsch, wir wollten das alle endlich lesen!
Ich kann James auch absolut verstehen. Vermutlich hat er Todesängste ausgestanden. Es muss furchtbar sein, wenn man weiß, dass die geliebte Person in einer Schlacht ist und dabei sterben kann. Gut, wir wussten alle, dass sie es überlebt, aber James nicht.

Ich musste so lachen, bei Ellas Gedanken Kaidan und Garrus Abführmittel unterzujubeln.
Die zwei haben nichts falsch gemacht, aber das Schlimme ist, ich traue es Ella zu. xD

Ella passt auch überhaupt nicht auf sich auf, kann das sein? Zuerst lässt sie sich quasi freiwillig verprügeln und dann noch dieses Missions-Martyrium. James braucht da wirklich starke Nerven. Ich will nicht wissen, wie hoch ihr Schmerzmittellevel war, aber Aria hat scheinbar guten Stoff.^^

James wird rot! Hihihi, würde man dem großen Kerl gar nicht zutrauen. Total süß, wie Ella ihn vor dem Medbay stehen hat sehen. <3
Dr. Chakwas kommt mir etwas wie eine Mama vor, die den „Kindern“ sagen muss, dass sie keinen Unsinn machen. xD Wobei ich glaube, dass die beiden viel zu müde waren.

Ellas letzte Worte erinnern mich – verrate es ihr nicht, sonst dreht sie vielleicht wieder durch - an ein etwas unbeholfenes Eheversprechen.
*seufz* Was soll ich sagen? Ich will mehr von den beiden lesen!

Bis zum nächsten Kapitel!
VLG
Taia

PS: Nachdem ich James so fertig gesehen haben, denke ich, du hättest das letzte Kapitel aus seiner Sicht schreiben können. Die Geste, wie er ihr die Kette schenkt und was sie ihm bedeutet und dann seine Ängste, die er ausstehen muss. Nachdem Ella wieder auf der Normandy ist, hätte Ella ihm sagen können, dass sie eine zweite Chance will – also James ihre Erkenntnis von der Mission mitteilen und ihm die Kette zurück geben. Nach dem Motto „Ich habe mein Versprechen gehalten.“
Nur so ein Gedanke. ;-)

Antwort von Millijana am 31.07.2020 | 22:30 Uhr
Huhu Taia!

Ich danke dir wirklich sehr. Ja, die beiden Sturköppe sind in der Tat was besonderes und ich habe ganz viele unglaublich niedliche Bilder und headcanons in meinem Kopf für die beiden.

Ja, das war schon etwas gemein von ihm. Wobei ich ihm da nur bedingten Vorsatz unterstelle. Ich glaube er war sich einfach gar nicht bewusst, was er tun würde, bis er es am Ende wirklich tat ;) Und ja ich denke auch, dass er da die Hölle durchlebt hat... weshalb ich auch gleich dein PS vorwegnehme: Das ist eine ganz grandiose Idee. So grandios, dass ich unter dem Gesichtspunkt wirklich in Erwägung ziehe das Kapitel zu überarbeiten. Ich habe dazu auch schon ein paar Gedanken. ICh möchte hier nichts versprechen aber das war wohl der Gedanke der mir gefehlt hat. Tatsächlich ist mir das nicht einmal in den Kopf gekommen, während ich darüber saß und geflucht habe.Dafür danke ich dir wirklich sehr!

Ja ich traue Ella das auch zu... und dann sitzt sie da nippt an ihrem Kaffee und winkt den beiden mit einem süffisanten Grinsen auf den Lippen zu.... xD

Ella ist... manchmal in gewisser Weise rücksichtslos. Sie erreicht ihr Ziel, koste was es wollte, zumindest wenn es um ihre eigene Sicherheit geht. Sie nimmt keine Rücksicht auf die Folgen, die es für sie haben könnte, und vertraut stattdessen darauf, dass sie es hinbekommt. Natürlich nicht völlig blauäugig oder wirklich leichtsinnig, aber halt etwas leichtsinnig.
Gleichzeitig ist sie aber auch schlau genug, um zu wissen, dass es wirklich dumm von Aria wäre, ihr etwas zu geben, das sie längerfristig kampfuntauglich machen würde.

James wird auch im Spiel immer mal wieder rot, wenn Shep auf seine flirterei entsprechend antwortet. Beim Tattoo.. zauberhaft <3
Und ist Karin das nicht auch irgendwie? Ich lese die Kapitel immer gerne laut um zu hören, ob siech die Dialoge wenigstens halbwegs flüssig und glaubhaft anhören und ich habe sie da echt gut hören können. Im tumblr RP hatte ich eine keine Weile einen Chakwas account und ich habe es sehr geliebt. Und wenn du dich an das erste Gespräch mit ihr erinnerst, das mit Jenkins.. sie ist wie eine Mama...

Naja, es ist ja ein wenig, so wie er sagt, manchmal weißt du einfach „das ist es“ und hier haben sie es das erste mal ausgesprochen, jeder auf seine Weise. Ich liebe ja diese softie-Kapitel sehr :D da fangirle ich immer ganz arg xD

Ich danke dir wirklich sehr für dein Review und werde daran arbeiten, damit du auch noch etwas mehr von den beiden bekommen wirst. Vielen dank, das ist ein tolles Kompliment <3

Allerliebste Grüße
Milli
24.07.2020 | 13:43 Uhr
Hallo Millijana!

Als Garrus sich so viele Sorgen gemacht hat, dachte ich mir: Vielleicht versteckt er sich in Ellas Koffer. xD
Danke Joker, du nimmst mir die Worte aus dem Mund. Da ist nichts kostenlos an Arias Deal!

Ist dir aufgefallen, dass du nur zwei wörtliche Rede Sätze in dem ganzen Kapitel hast?
Es liest sich leider wie eine Zusammenfassung. Sehr viel Tell und wenig Show. Eine spannende Geschichte lebt jedoch vom Show. Außer James Anhänger gab es keine wichtigen Szenen, was sehr schade war. Du weißt, ich meines es dir nicht böse!
Ich liebe deine Geschichte, lese sie sehr gerne und habe Spaß dabei. Ich will sehen wie es mit Ella und James weiter geht und wie sie sich ganz am Ende beim Katalysator entscheiden.

In diesem Sinne freue ich mich auf das nächste Kapitel!
VLG
Taia

Antwort von Millijana am 26.07.2020 | 17:16 Uhr
Huhu Taia!

Ja, das wäre vorstellbar gewesen, oder dass er mit nem eigenen Shuttel hinterher reist und heimlich wie Legion in ME2 einfach mit dem Sniper alle abknallt, die Ella ans Leder wollen xD (das ist dann wohl die Omega Edition für eine Garrus-Romance ^^)

Zum Kapitel: Du hast vollkommen Recht mit deiner Kritik zu dem Kapitel - darum nehme ich es _überhaupt_ nicht übel. Ich war mir beim Posten des Kapietsl bewusst, dass es irgendwie Murks ist. Aber ich woll total ehrlich sein: ich habe ca 3,5 Wochen versucht einen sinnvollen Ablauf hin zu bekommen und bin, egal, was ich versucht habe nicht auf nen grünen Zweig gekommen. Aufgrund der Sache am Anfang und der Kette wollte ich es aber auch ncihteinfach komplett in die Tonne kloppen... Ich habe hier wirklcih keine ahnung, warum ich so ein blödes Brett vor dem kopf hatte. Aber ich verspreche, dass das wider steil besser wird, denn das nächste Kapitel ist schon seit 2 Wochen fertig (manchmal wenn es hängt, lege ich das aktuelle bei Seite und schreibe schon mal weiter, was danach kommt, das löst meine Blockaden manchmal).

Danke, also für deine Ehrlichkeit und dass du dich von dem Kapietel nicht vergraulen lassen hast <3
allerliebste Grüße
Milli!
17.07.2020 | 12:11 Uhr
Hallo Millijana!
Da hatte Ella einen richtig harten Tag.
Zuerst mit Jack in der Arena, sich dann im Untergrund verprügeln lassen und am Schluss noch Aria. Könnte nicht besser laufen. xD

Jack und Ella sind Schwestern im Geiste, kann das sein? Die beiden ähneln sich stark. Ich bin bei Jack immer etwas hin und her gerissen. Ihre forsche Art, mit der sie auftritt schüchtern mich schon etwas ein. Aber andererseits ist sie eine tolle, tragische Figur und wenn man eine Romanze mit ihr anfängt, bekommt man auch ihre verletzliche, weiche Seite zu Gesicht.
War klar, dass Zaeed Ella ärgert und sie vom Siegertreppchen schubst .^^

Dass Ella so hart ist und gleich an vermutlich illegalen Kämpfen teil nimmt, hätte ich nun nicht gedacht. Die armen Jungs und Mädels, die gegen sie angetreten sind. Die hatten ja keine Ahnung!
Für einen Moment dachte ich sogar, dass sie am Schluss gegen James kämpft. Aber den hätte sie vermutlich erkannt. ;-)

Die Mission mit Aria habe ich nur einmal durchgespielt und fand sie total nervig. Keine Squadmitglieder und die Mission an sich, haben mir einfach nicht gefallen. Kein Vergleich zum Citadel-Addon.

Das Gespräch zwischen Ella und James ging sehr ruhig von statten. Mann, Ella, so schwer war das doch nicht! <3

Bin schon gespannt, wie es weiter geht!
VLG
Taia

Antwort von Millijana am 18.07.2020 | 15:58 Uhr
Huhu Taia!

Haha, oh ja, den hatte sie wohl. Ich würde sagen, das war ein typischer Abend mit Shepard :D ...oder so ;)

Alos, ja, gewisse Ähnlichkeiten sind vorhanden und wenn Ella mit Jack zusammen ist, kommt ihre schlurrige Sprache nochmal gleioch viel mehr raus, da sie sich da eben in nix nachstehen. Sie können miteinander halt die kleinen Kern-Assis sein, die sie aufgrund ihrer Erfahrungen zumindest in Teilen manchmal sind :D ;) Da nimmt niemand dem anderen etwas übel.
Ich liebe Jack wirklich sehr und war immer schon unfassbar traurig, dass sie als FemShep nicht romanceable war :( Ihr Story Arch ist genial und absolut glaubwürdig. Und sie ist so schön! Im Ernst ich bin ein riesen Jack-Fan.

Was soll ich sagen, sie kann bei einem guten Kampf nicht nein sagen. Es gab eine Phase in ihrem Leben wo sie Kämpfe relgemäßig provoziert hat, einfach um nicht an die Dämonen denken zu müssen, die sie im kopf hatte. Das ist also etwas, das sie in gewisser Weite bebehalten hat. Hier war es wohl eine Schnapps-Laune. Ein Typisches "Was soll schon schief gehen." ;) Zum Glück ist halt auch alles gut gegangen, außer einiger Hämatome am ganzen Körper. Das sind die Momente, wo sie die Cerberus-upgrades zu schätzen weiß.

Echt? Ich mag den dlc. Für mich ist es in der Miene angenehm gruselig und: Nyreen <3 Aber es ist weit weniger emotional als der citadel dlc. Ich finde Omega angenehm fordernd und mit nem angenehmen Tempo in den Kämpfen. Aber das emfpindet jeder total anders.

Die beiden befinden sich da gerade auf einer kleinen Wolke zwischen Profi-Modus und ihrem Persönlichem Scheiß. Offenbar, haben sich aber beide wieder abgekühlt, was wohl ein Fortschritt sein dürfte ;)

Ich danke dir für dein Review! Bis zum nächsten Kapitel :D
Allerliebste Grüße
Milli!
08.07.2020 | 20:36 Uhr
Huhu Milliana!

Dieses Kapitel habe ich herbeigesehnt und Mann, es hat mich fertig gemacht! Lass mich zu Kaidan, ich tröste ihn. xD

Du hast Kaidan wunderbar getroffen, er gefällt mir unglaublich gut. Oh mein Gott, als er angefangen hat mit seiner "Liebeserklärung", dachte ich nur: Nein Ella, reiß ihm nicht den Kopf ab! Er schüttet dir gerade das Herz aus!
Und wie süß er das gemacht hat, ich fand ihn richtig verletzlich dabei. Mein Fangirl in mir rennt immer noch quietschend durchs Zimmer.^^'
Aber Ella war sehr zartfühlend und Kaidan kennt sie ja auch. Haben die beide super gemacht.
Es entsprich voll Kaidan, James Vorzüge aufzuzählen, anstatt ihn schlecht zu machen. <3
Es ist richtig schön zu sehen, wie nahe sich die beiden sind - als Freunde.
Kaidan hat sie dann auch noch sehr behutsam in die richtige Richtung geschuppst. Das war vermutlich genau der "Tritt", den sie gebraucht hat.

Und das Ende! Ich schmeiß mich weg. Schön, dass sich da in Ellas Brust doch etwas regt. Jetzt komm schon Mädel, mach endlich den Mund auf und sprich mit ihm!
Ich weiß schon, was James da macht. Fängt mit T an und hört mit attoo auf.^^ Aber ich verrate es Ella nicht. ;-)

Freue mich schon auf das nächste Kapitel!
VLG
Taia

Antwort von Millijana am 09.07.2020 | 20:49 Uhr
Huhu Taia!

hihi das freut mich wirklich ungemein, dass es dir so gefällt. Wirklich herzlichen Dank für dein Lob und die lieben Worte. Der Dialog ist frei übersetzt der, den er mit Shep hat, wenn es voerher keine Romanze gibt, den fand ich so unglaublich wundervoll unbeholfen und so perfekt Kaidan, dass ich da wirklcih kaum was ändern musste. Ich mag diese Seite an Kaidan sehr und war so froh, dass es hier mal schreiben konnte. Er ist ein toller Mann, aber halt für eine andere Sehpard. Bei mir ist es Ronja.

Ich denke auch, dass Kaidan lieber den Mann unerstützen würde, der es schafft sie glücklich zu machen, als ihm die Tour zu vermiesen. Er ist einfach einer der Guten und schämt sich dessen nicht.

haha, ja natürlich ist es das, was du sagt, das er dort tut, das wissen wir alle, aber Ella weiß es nicht und kann das gerade auch nciht sehen. Aber wir sollten die Hoffnung nciht aufgeben, dass sie die Wahrheit noch erfahren wird. Also zumindest vor dem Ende des Krieges ;)

Ich bin ganz happy über dein tolles Feedback!
Ganz liebe Grüße
Milli!
02.07.2020 | 16:35 Uhr
Hallo Millijana!

Harter Tobak, den deine Ella da durchstehen muss mit ihren jungen 16 Jahren. Die Auf-der-Erde-geboren-Vergangenheit hat mir auch immer am besten gefallen. Da kann Shepard immer so schön abtrünnig sein. *hehe*

Ella hatte auch schon als Teenie ihre Prinzipien, finde ich gut. Drogen an Kinder verkaufen, macht sie nicht und ist auch gut so. Im Grunde ist sie selbst noch ein Kind.
Der Tod ihrer ersten Liebe bricht ihr vermutlich das Herz oder lässt es hart werden. Kein Wunder, dass sie sich in Beziehungen schwer tut.
Ich bin gespannt, wie es mit James und Ella weiter geht.
Ella müsste aus ihrer Komfortzone raus, auf James zugehen und wird dadurch sehr verletzlich. Und das in einer Zeit, in der Krieg herrscht, jeder Tag der letzte sein könnte und Ella sich weder Ablenkung noch Verletzlichkeit leisten kann.
Jetzt tut sie mir richtig leid und am liebsten würde ich James die Ohren lang ziehen, dass er so gemein zu ihr war.
Ich weiß, wie die zwei das hinkriegen. Ich gehe zu James, erklärte ihm Ellas Vergangenheit und der entschuldigt sich bei ihr. Dann geht er sensibler mit ihr um und Ella kann sich Stück für Stück aus ihrem Schneckenhaus wagen. Und alles ist wieder gut.^^

Was mich an dem Kapitel etwas gestört hat, war, dass du Ella kaum Platz für Entwicklung lässt. Klar, sie kann ihre Biotik ohne Implantat nicht benutzen. Ist aber im Nahkampfgerangel gut, flucht genauso und wirkt sehr erwachsen.
Man denkt zwar, man ist mit 16 erwachsen, ist es jedoch nicht. Mir hätte ein Machtgefällt zu einem erwachsenen Gangmitglied besser gefallen. Darin hätte man deutlicher darstellen können, dass sie immer noch ein Kind ist, oder unsicher, hormongesteuert, unkontrolliert, naiv oder hilflos. Nur so eine Idee. ;-)

Freue mich schon auf das nächste Kapitel!
VLG
Taia

Antwort von Millijana am 03.07.2020 | 12:49 Uhr
Huhu Taia!

So, jetzt komme ich endlich dazu, dir zu antworten - war etwas viel los hier.

JA, das stimmt. Ich habe mir immer vorgestellt, wie hart und zuweilen auch traurig es sein muss in einem Gang-Umfeld aufzuwachsen. J, ich denke auch, dass ein Shep mit dem Hintergrund einfach abgestumpft sein kann, wenn man es so schreiben/spielen will. Man kann jedwede Moral einfach aus dem Fensterwerfenund ist vollkommen in character.

Darum auch: ich nehme deine Kritik an und schreibe es auch meinen schreibfähigkeiten zu, dass es an den Stellen an denen es dir gefehlt hat, nciht ganz durch kam, dass das ein "dummer" Teenie ist, der dort agiert, aber ich glaube auch, dass es die Teenager schneller reifen lässt. Wie Kinder von kranken Eltern, die viel eher erwachsen sind, als andere.
Das mit der Biotik hatte ich damals, als ich mich mit ihren Fähigkeiten Prä-Implantate auseinandergesetzt habe recherchiert. Tatsächlich ist dieses unkontrollierte explodieren wohl recht typisch für unoperierte Biotiker. Die Kraft und eine gewisse Schnelligkeit, ist alles, was es ihr gibt. Ich stimem dir aber zu, dass es wohl gut und gerne noch deutlicher hätte beschrieben werden können, da es ja auch das erste Mal ist, dass es in der Geschichte so explizit zur Sprache kommt.
Über das mit dem Machtgefälle mus sich nochmal etwas nachdenken. Da verstehe ich vielleicht auch gerade nicht was du meinst. Schreib mir dazu aber gerne nochmal, wenn du magst :D <3 Ich freue mich über input!

Puh, war James gemein? Oder hatte sie einfach nur nen Pfeil im Helm und völlig überreagiert? Sie hat die Situation in ihrer Kabine erst so richtig eskalieren lassen. Ich denke einfach, dass beide nicht unschuldig sind, an der Situation in der sie gerade stecken, also werden wohl auch beide etwas dafür tun müssen, dass es wieder gut wird, oder besser, oder whatever. Wie eben im echten Leben auch. Aber du hast recht, sie muss sich verletzlich machen - das gehört aber auch einfach dazu, wenn man mit jemadnem zusammen sein möchte und nennt sich Vertrauen.

Ich danke dir, sehr für dein Review und deine Kritik! Wenn du magst auch gerne mehr dazu per pn oder hier, wie du magst, falls du magst :D<3
ganz liebe Grüße
Milli
25.06.2020 | 18:25 Uhr
Hallo Millijana!

Garrus, mein Lieblingsturianer! Er ist wirklich der beste Freund von Shepard und vermutlich der einzige, der Ella den Kopf geraderücken darf, ohne dafür von ihr angemault zu werden.

Ich frage mich immer, welchem armen Kerl die Flasche auf den Kopf knallt. Oder sie erwischt Udinas Skycar. XD Ach warte, der ist ja schon weg vom Fenster…

Ich liebe das Citadel-DLC, es ist eines der besten DLCs. Und es hat wahnsinnig Spaß gemacht, sich mit allen zu treffen und seinem eignen Klon hinterher zu jagen. Vor allem die Szenen, in denen sich Shepard selbst etwas auf den Arm nimmt. „Ich höre mich doch nicht so an, oder? Oder?“
Kommt der Klon in deiner Geschichte auch vor?

Bin gespannt, ob Garrus Predigt geholfen hat und Ella über ihren eigenen Schatten springt.

Freue mich auf das nächste Kapitel!
LG
Taia

Antwort von Millijana am 26.06.2020 | 01:43 Uhr
Huhu Taia!

Ja ich liebe Garrus auch wirkclih sehr. Er ist einfach der Kumpel, den Shepard braucht, der perfekte Partner in Crime.

Haha, stimmt., Da habe ich noch nie wirklich dran gedacht. Das wäre ein riesn LAcher, wenn sie das eingebaut hätten. irgedn eine keline Nachricht auf der Citadel oder so xD

Oh aber na klar, wird es den Citadel dlc geben! Da habe ich.. Ideen :D Mal sehen wie gut sich dasn umsetzen lässt oder ob es dann geschrieben blöd klingt.

Ich danke dir für dein Rewiev <3

ganz liebe Grüße
Milli!
18.06.2020 | 21:22 Uhr
Hallo Millijana!

Oh, ja, die Ardat-Yakshi-Mission ist so übel. So gegruselt habe ich mich in sonst keiner Mission in ME.
Dass das selbst Ella an die Nieren geht, kann ich gut verstehe.
Das Ende ist auch heftig. Entweder Samara tötet sich selbst oder ihre Tochter muss sterben oder bleibt ganz allein auf einem Planeten zurück. Da gibt es keine gute Wahl.

XD Alle stolpern, so geil! Bei Kaidan fand ich das im Spiel so ulkig und so realistisch. Für diese kleinen Details liebe ich den 3 ME Teil, auch wenn das Ende total doof war. Aber wir können uns ja ein eigenes, besseres Ende schreiben. ;-)

Hätte nicht gedacht, dass sie James mit auf die Mission nimmt. Scheint aber alles gut gelaufen zu sein. Schön zu sehen, das James das Ganze trotz seinem arglosem Getue auch an die Nieren geht. Hatte ich auch nicht anders erwartet. Er leidet vermutlich genau so sehr wie sie.
Ach, Kinder, vertragt euch und alles ist gut.

Scheint, als wäre es Ella lieber, wenn James sie an mault, anstatt so zu tun, als wäre nichts.
Ich finde es toll, dass sie gegen ihre Schatten kämpft und gewinnt. Zumindest steht das Glas noch. Gut gemacht, Ella!

Hatten die beiden ihr Sparring? Kann mir gut vorstellen, dass James danach auf die Krankenstation muss.^^

Ha, ich wusste es! Sie geht mit Kaidan essen. Kommt dann von Kaidan eine kleine Liebeserklärung, kann es unangenehm werden. Entweder er fängt sich ein blaues Auge ein, oder landet mit ihr in der Kiste, weil es eine gute Ablenkung für Ella ist. XD
Ich bin gespannt!

Freue mich auf das nächste Kapitel!
LG
Taia

Antwort von Millijana am 18.06.2020 | 22:24 Uhr
Huhu Taia!

Ja, das ist unfassbar creepy und so bitter dort. Neben der ohnehin schon schwierigen Stellung, die Ardat-Yakshi in der Asari Gesellschaft haben, werden sie hier nun noch zu Monstern gemacht. Ganz bitter.
Ich hatte durch Zufall, bevor ich das Kapitel geschrieben hatte einen interessanten Blog-Eintrag zu dieser Mission gelesen, warum es durchaus sinnvoll sein könnte aus sicht einer*s vollkommen rationalen Shepard, denn Wie ich ja schireb, sie ist dort nun ganz alleine und die Reaper könnten wieder kommen. Es ist auchcnith klar ob die Ardat-Yakshi am leben sein müssten für die Wandlung.. und es sind noch einige Leichen dort... Naja, hoffen wir einfach das Beste.

Ich liebe diese stelle in der Mission. Wie du schon sagst, es passt so wunderbar zu ihm und so stelle ich ihn mir gerne vor. Trotz seiner ganz gefassten und zuweilen Ernsten Fassade is ter manchmal leider ein wenig trottelig., HAst du dir mal den Dialog beim Sanity-Check mit der Male Chepard romanze angesehen? Dieses herrliche gestammel? <3 Einfach wundervoll. Zumindest eim o-Ton ist er ganz wunderbar überfordert und babbelt da vor sich hin.

Naja, sie vertraut ihm. Also nimmt sie ihn mit. Er ist ein Soldat nach ihren Maßstäben und auch wenn sie gerade persönlich Klärungsbedarf haben, so verlässt sie sich drauf, dass er das ausblenden kann. Denn das hat er vorher auch gekonnt. Bei einem Soldaten wie James ist nicht zu erwarten, dass er in einer Mission rebelliert oder seinen Auftrag vergisst, weil er gerade mal Auser auf seinen CO ist. Alles weitere müssen wir abwarten.

Naja ich glaube nciht, dass sie ihn so arg verletzt, dass er ernste Belssuren davon trägt. Das würde ihrer Sache nicht dienen ;)
Naja mit schlechter Laune kann sie umgehen. Ist ja nunmal ihr zweiter Vorname ;) Im Moment ist das für sie leichter, als wenn er sich weider annähern würde.

Natürlich geht sie mit Kaidan essen. Ich werde jetzt natülich nichts zum Verlauf sagen, da musst du noch etwas warten. Aber ich schätze dass es sich lohnt, zumindest hat es mir die letzten 2 Stunden spaß gemacht daran zu schreiben.

Ich freue mich, dass du dabei bist, und immer so fein ausfühlich reviewst. Das ist mir wirkich immer ein Fest <3
Ganz liebe Grüße
Milli
11.06.2020 | 11:15 Uhr
Hallo Millijana!
Man, bist du schnell! ;-)

So läuft das eben, wenn man seine Arbeit der Liebe vorzieht. Vor allem als Soldat in Ellas Zeit stelle ich es mir extrem schwer vor, eine Beziehung zu führen – und dann auch noch mit einem anderen Soldaten. Ganz zu schweigen davon einer Familie zu gründen. Ich kann Ella verstehen (meine Shepard ist ähnlich gestrickt). Aus ihrer Sicht kann sie nur ihr Bestes geben, wenn sie auf niemanden Rücksicht nehmen muss. Wie sollte das auch gehen? Du führst deinen Trupp in ein Gefecht und im Hinterkopf denkst du an deinen Freund/Familie und fängst an Fehler zu machen.

Ich denke, wenn Derek über die Situation nachgedacht hätte und ehrlich zu sich gewesen wäre, hätte er es ähnlich gesehen, wie Ella.
Sein Tod ist weitreichend, verstärkt Ellas Ansicht über ihre Entscheidung ja noch mehr. Sie trägt Verantwortung für ihre Leute und schickt sie im schlimmsten Fall in den Tod, diese Entscheidung kann sie aber wiederum auch nicht treffen, wenn ihr Herz an einem ihrer Squadmitglieder hängt.
Also entweder, bricht Ella jetzt komplett mit James, oder sie nimmt ihn nicht mehr auf Einsätze mit. Oder sie nimmt ihn auf einen Einsatz mit und bemerkt, dass sie eine falsche Entscheidung trifft, weil sie ihn schützen will.
Ich bin echt neugierig, wie es weiter geht.
Entschuldige meine Spekulationen, aber das läuft schon automatisch in meinem Gehirn ab. ;-)
Kommt davon, wenn man selbst schreibt.

Was ME im englischen Original angeht, mein Englisch ist nicht so gut. Ich verstehe mehr, wenn ich es lese, als höre. Aber wie gesagt, ich habe mich in die deutsche Syncro von Kaidan verschossen.^^
Aber das stimmt schon, manche Sprüche sind im Original wesentlich besser, als in der Übersetzung.

Ich bin auch eher ein Discovery-Writer. Planung ist zwar wichtig, aber die Geschichte und die Figuren müssen mich während dem schreiben noch überraschen können. Ansonsten ist es mir viel zu langweilig.
So zu schreiben ist bei einer FF wesentlich einfacher, da du ja die Hauptgeschichte hast, an der du dich entlang hangeln kannst. Bei Prosa habe ich festgestellt, dass ich ein grobes Gerüst planen und Fixpunkte festlegen muss, ansonsten komme ich irgendwann nicht weiter.

Freue mich schon auf das nächste Kapitel!
Liebe Grüße
Taia

Antwort von Millijana am 11.06.2020 | 20:41 Uhr
(buuuuh. ich darf die antwort nun zum dritten Mal schreiben, weil meine Katze ein Idiot ist.... oO)

Huhu!

Naaajaaa, das Kapietl gibt es schon eine ganze weile (lies: Jahre) in Englisch, darum brauchte ich hier nur übersetzen. Ich habe Ella ja auch eine lange Zeit im tumblr RP gespielt und die One Shots aus der Zeit werde ich so weit es passt hier einbinden, da es eben schölne Einblicke auf ihre Vergangenheit außerhalb der Spiele gibt. Die Entscheidungen aus 1&2 versuche ich ja so immer mla hier und da zu erwähnen, damit wir wissen wo wir stehen.

Ja, da hast du vollkommen recht. Verantwortung außerhalb der Befehlskette für ander Menschen zu haben oder sich eben außerhalb selbiger vor anderen zu rechtferigen, hann sie sich (offensichtlicherweise) nciht vorstellen.
In der REalität schaffen es viele Soldaten tatsächlich prime, Freund eund Familie zu haben. Auch in Mass Effect.
Was Ella sich nciht eingestehen will und was wir aber bei Thane bereits gesehen haben: Ihr Herz hängt an all diesen Leuten auf der "SSV Daddy-Issues". Mit einigen ist sie zur Hölle und zurück (mehrfach) und sie sind halt alles, was sie an Familie hat ;)
Mal sehen, wann das durch ihren dicken Schädel sickert. Oder sie es zugibt.

Naja es besteht ja immer die Option die Untertitel anzumahcen, was ich im Grunde auch fast imemr habe, weil es immer mal ne Redewendung oder eben spezifische Wörter gibt, die ich eben nicht kennen kann, als Nicht-Muttersprachlerin. Das mit den Sprüchen ist gar nciht so eine Sache, die damit zu tun hat, dass es Englisch ist, sondern eben, dass bei Übersetzungen generell oft etwas verloren geht. Supernatural ist da auch ein sehr gutes Beispiel für. Oder eben Gothic... um ein deutsches Beispel zu nennen.

Ich muss ganz klar fixe Punkte haben, auf die ich hin arbeite. Oft habe ich das Kapitel sogar schon mindestens angefangen zu schreiben. Tahens Tod hatte ich schon laaaange fertig eh ich auch nur im Ansatz dort angekommen war. Das motiviert mich in kleinen Etappen ohne mich zu überfordern. Aber ja du hast Recht der generelle Kurs ist bei FF klar.
Der nächste Schritt für mich wird eine AU sein, die ich hier schon lange liegen habe (war eine NaNoWriMo Project), was eine Generalüberholung und Übersetzung braucht. Da bin ich schon viel freier und das überfordert mich schon arg viel mehr und braucht viel mehr Planung, damit ich nicht von all dem, was ich erzählen möchte erschlagen werde.
abe ruach bei FF brauche ich bestimme Fixpunkte der Story, meist schnittpunkte, Wendepunkte oder ähnliches.


Ich Danke dir sehr für deine regelmäßigen Reviews und nochmehr für ihre Ausführlichkeit. Und spekuliere ruhig gerne weiter :D Es ist sehr schmeichelnd, dass meine ff dich zum nachdenken anregt <3
allerliebste Grüße
Milli!
07.06.2020 | 18:53 Uhr
Hallo Millijana!

Juhu, ein neues Kapitel! Und verdammt, ich muss öfters meine E-Mails checken! Ich verpasse lebenswichtiges! XD

Kaidan als moralischer Wegweiser, damit hat er Ella sicherlich öfters auf die Füße getreten.^^
Sie mit ihrer Kopf-durch-die-Wand-Methode und Kaidans überlegtes Gehen-wir-nicht-den-Gang-entlang? Sehr schön erzählt, wie die beiden Moralvorstellungen aufeinander treffen. Am Ende hat sie ihn aber übelst schockiert. Er soll sich ruhig ihre Aufzeichnungen ansehen, bevor er wieder rum meckert.
Interessant, dass sie Kaidans Absolution will. Hatten die beiden eigentlich was im ersten Teil miteinander? Falls du es erwähnt hast, weiß ich es nicht mehr.

Toller Satz: Ihr Leben war so viel einfacher, wenn niemand sie daran erinnerte was für ein beschissenes Monster sie sein konnte. Und Kaidan hatte ein verdammtes Talent dazu.

Bin gespannt, ob Kaidan sein Talent nochmal einsetzt. Bei Ella scheint er sich ja nicht zurückhalten zu können.

Lt. Muskelprotz Maj. Biotic Booty – Die Spitznamen sind klasse. XD

Sie will also nicht mit Kaidan essen gehen? Nach dem Theater mit James überlegt sie es sich vielleicht noch. Alte Kameraden sind dazu da, sich bei ihnen auszuheulen. ;-)

Wow, Ellas Mundwerk kann echt verletzend sein!
Mit James und Ella krachen aber auch zwei explosive Geschosse aufeinander. Wäre James es nur etwas diplomatischer angegangen, wäre Ella auch nicht so ausgerastet.

„Mit Anlauf in die Fresse treten“ – tolle Metapher und genau das sollte man nicht tun.
Am Schluss tut mir Ella richtig leid, weil sie im Grunde den gleichen Fehler immer wieder begeht und dabei hilflos ist. Wenn sie sich treu bleibt, spricht sie sich mit James nicht aus.
Ich hoffe jedoch, sie springt über ihren Schatten, oder zumindest James geht wieder auf sie zu. Er war ja gerade auch nicht ein Ausmaß an Sensibilität – Sorge hin oder her.

Freue mich schon auf das nächste Kapitel!
LG
Taia

Antwort von Millijana am 08.06.2020 | 18:09 Uhr
Hallöchen :D

Ja, die beiden sind (in meinem Headcanon) häufig da aneinander geraten. Aber, was ihre Bezihung auszeichnet ist, dass sie wie hier offen zueinander sind. Und das ist die beste Gunrdlage um kritische Gespräche zu führen. Und das tut er dann auch. Wennman sich nach der Jacob Mission im Spiel mit Kaidan unterhält stellt er Fragen zu TIM. Und daist Shepard ähnlich offen zu Kaidan. Auch, wenn er wirklcih schwiereige Fragen stellt, weil er sich aus Mancham einen Reim machen möchte, besonders der Tatsache, dass nciht jeder der bei Cerberus arbeitet ein schlechter Mensch ist.
Und mal sehen, was das mit dem Essen gehen angeht.

Jaah.. das mit den Koasenamen ist so ein Ding, dass ich aus meiner Zeit im tumblr rpg so übernehmen wollte <3

Hm ja, leider ist Ella's große Klappe gern mal schneller als ihr HirnDann kommen diese Situationen dabei heraus. Und ja das hast du gut erkannt. Das ist eine Situation, die ihr immer wieder passiert mit teilweise schrecklichen Auswirkungen. Sowohl, was ihre Klappe angeht, als auch ihren Stolz. Du hast aber Recht, sie stehen sich da im Grunde in Nichts nach. Auch James war nicht gerade eine Ausgeburt des Fingerspitzengefühls und hätte er nur kurz nachgedacht, hätte er ahnen können, dass sie da empfindlich reagiert. aber.. wie Ella.. wenn er gerade Wut im Bauch hat, kann er schonmal eher nen Panzer sein... Das wird also nciht einfach für die beiden werden. Aber einfach wäre ja auch langweilig. Paare, oder solche die es gerne wären (oder so) haben es bei mir nie leicht.

Ich freue mich auch schon auf das nächste Kapitel <3 Toll, dass du da so angefixt bist.

Allerliebste Grüße
Milli!
05.06.2020 | 00:02 Uhr
Aloha Milijana
Da freue ich mich doch, dass du an deiner Story weiterschreibst. Ich habe mir noch ab udn zu gedacht gehabt, ob da noch was kommt (James ftw!!!) Danke dafür <3 Ich mag James' Spitznamen für Javik. Buggy is einfach herrlich.
Und dann hab ich auch noch 3 Kapitel nachholen können. Lovely <3
Werden sich Kaidan und James mal noch annähern, oder wird es eher so weitergehen, wie bisher?
Ich finde es ja bei den letzten paar Missionen auf der erde echt schwierig mich zu entscheiden, wen ich mitnehmen soll. James is ja eh immer dabei udn ich muss mich dann immer zwischen Garrus und Kaidan entscheiden. Fies!
Und ja, das mit Gavin Archer ist da so ne Sache. Der kerl ist einfach.... Bäh

Jedenfalls ich freu mich, dass es weitergeht udn ich bleib auf jeden fall dabei^^

Grüsse
Aniron

Antwort von Millijana am 05.06.2020 | 17:09 Uhr
Hallo liebe Aniron!

Auch bei dir freue mich mich wirklich, dass du noch weite rmit dabei bist. Ich habe oft an die beiden Gedacht und es immer wieder mal versucht, aber die Muse war einfach nicht so recht da. Bis jetzt. Ich habe auch noch ein anderes Projekt in der Hinterhand mit den beiden, was ich aber vollständig überarbeiten muss, da freue ich mich auch schon drauf. Aber das gibt es erst, wenn hier ein guter Fortschritt (lies: Das Ende) in sicht ist. Und das dauert offensichlich noch etwas.

Ja, ich stimme dir total zu, dass es zum Ende des Spiels immer schwer wird, zu entscheiden wen man mittnimmt. Gerade weil Ella ja Vanguard ist und das mit Kaidan eben feine Explosionen gibt :D aber ja, ich mag auch die Chamie als Personen zwischen Garrus und James. Die haben nämlich den gleichen Pfeil im Helm ;)

Ja, ich komme da gerade uach nicht drüber weg. Und Ella wird da auch niemals nicht nachgeben. Selbst mit dem Wissen dieser Mission, denke ich, dass sie wohl immer wieder die gleiche Entscheidung treffen wird.

Ich danke dir in jedem Fall für den Review und freue mich wirklich sehr, dass du mit an Board bist <3

Allerliebste Grüße
Milli
01.06.2020 | 21:08 Uhr
Hallo Millijana!
Na, wenn das so weiter geht, bist du bis Ende des Monats durch mit der Geschichte! XD

Oh, Javik. Mit dem Guten bin ich nie richtig warm geworden. Ich mochte die Mission und ich fand die Idee toll, einen lebenden Protheaner auszubuddeln, aber er ist leider so gar nicht sympathisch. Liara tat mir da tatsächlich auch leid, wie er sie immer abgefertigt hat. Liara als aufgeregter Groupie und Javik als total genervte Diva, was für ein Paar.^^

Jacob Mr. ich-bin-ein-Soldat-und-habe-keine-Zeit-für-sowas. Sehr Geil! XD Und so passend. Ich habe die Mission nur noch vage im Kopf, ist lange her, dass ich Mass Effect das letzte Mal komplett durchgespielt habe. Aber dieser Dr. Archer. Kann man den echt dort drauf gehen lassen?
Das Overloard Projekt war zwar nervig wegen diesem neuen Mako, aber das Ende richtig übel. Kann man den Typen nicht gleich am Ende von Overload töten? Ich glaube, bei mir kam der gute Doktor erst gar nicht bis ME3. Kein Wunder, dass er mir dort nie begegnet ist. ;-)

Ella handelt schon richtig, vor allem für jemanden der abtrünnige Charakterzüge hat. Dass Kaidan da etwas mault ist klar. James akzeptiert das, ist eben ein braver Soldat. Oder wirft er es ihr auch vor?

Übrigens, wer hat die Wette gewonnen? Ella? Ganz klar Ella. Sorry, James, du bist gut, aber nicht so gut.

Die Szene war schön, als sich die drei über Shepards Umgang mit ihren Waffen amüsiert haben. James scheint sich so langsam mit Kaidans Anwesenheit anzufreunden und das ganz ohne, dass es richtig kracht zwischen den beiden.

Der Schluss des Kapitels gefällt mir auch richtig gut. Ella bereut es zwar nicht, aber es setzt ihr zu, dass Kaidan es nicht gefällt und ihr die Schuld gibt. Sie hat ja auch ein bisschen Schuld daran… ein kleines bisschen… Man muss dennoch Dr. Archer zugutehalten, dass er seine Tat bereut. Da ist Ella dann doch eiskalt. Ach, ich liebe deine abtrünnige Shepard!

Antwort von Millijana am 01.06.2020 | 21:55 Uhr
Huhu!

Nein, nein, Keine Sorge, das wird noch eine Weile dauern, da ist noch ein bisschen was auf den hpolprigen Weg zu erzählen ;) Zum Glück möcht eich sagen, denn ich hänge sehr an dieser Shepard und schreibe sie sehr gern.

Ja, ach, mir geht es da wie dir, wenn ihr ehrlich bin. Ich finde ihn cool, auch die Idee ist klasse, aber aufrund seiner Arschloch-Art werde ich leider nicht warm mit ihm. Nicht, das sich ihn nicht verstehen könnte, aber naja.. Und ja, obwohl ich ja bekennender "Nicht-Liara-Fan" bin, tut sie mir hier schon wieder echt leid. Endlich werden ihre Träume war und dann das... Arme Nervensäge.

Hehe, Danke! Ich mag Jacob im Grund echt gut leiden, finde seine Romanze in ME2 aber arg awkward und bin schockiert darüber, wie sie das in ME3 gelöst haben. Da bin ich froh, dass ich mit meinen Sheps aus diversen (lies: 2) Gründen nie in ME2 jemanden romance. Außer mir Garrus schaut man doch am Ende echt ganz mies in die Röhre - mal abgesehen von Kaidan, Ash und Liara, di emal außen vor sind.

Ja, ich meine auch, dass das ging. Ella hatte sich da aber arg unter Kontrolle. Wollte das auch nicht vor dem Kind tun. aber ja, man kann das in ME3 "korrigieren". Ich stehe auch voll dahinter, dass es für sie die richtige Entscheidung in der Situation war. Vor allem, weil sie - wie so oft - erst später an Konsequenzen denkt. Zu dem wer wem Vorwürfe macht, werde ich an dieser Stelle mal nichts sagen. Da würde ich vorweggreifen ;) Noch sind wir damit nämlich nicht durch.

Tja, auch zur Wette kann ich zu diesem Zeitpunkt leider ncihts sagen, aber ich verspreche, dass es nur aufgeschoben und nicht aufgehoben ist ;)

Hat er es wirklcih bereut? Ich weiß es nicht. Ja, es klang so, aber hm. Ja, es kam auch früher schon mal zur Sprache: wenn es darum geht, dass Kinder schlecht behandelt werden, kennt sie kein Pardon. Empfindliches Thema. ;)

Ich danke dir sehr für sein super ausfühlches Review <3
Allerliebste Grüße
Milli
28.05.2020 | 20:54 Uhr
Hallo Millijana!

Das ging aber schnell! Juhu, mehr für mich zum lesen! :D

Ja, ja James, das nennt man Eifersucht. Ist schon eine blöde Situation, die er sich da ansehen muss. Ich warte auf den Moment, in dem Kaidan und Ella vor James über die guten alten Zeiten quatschen und James hinter Kaidans Rücken Grimassen schneidet. XD
Die beiden hatten ja auch eine gute Zeit miteinander und ich glaube, James ist das gar nicht richtig bewusst. Er sieht Kaidan nur als den Typen, der seine Frau abknallen wollte.
Da hat Kaidan auch keinen leichten Stand. Wie wäre es, wenn du die beiden auf eine gemeinsame Mission schickst, muss auch nicht freiwillig sein. Lass einfach das Shuttle mit den beiden abstürzen... oder so. Da kann eine wunderbare Männerfreundschaft daraus entstehen.

War klar, dass James´Gedanken ganz wo anders waren und Ella ist schon auch eine kleine Streberin. So gar keine Fehler? Wird schon gut sein, sie soll doch heil wieder auf dem Schiff landen. ;-)

Freue mich schon auf´s nächste Kapitel!
Liebe Grüße Taia

Antwort von Millijana am 28.05.2020 | 21:16 Uhr
Guten Abend!

hehe joar, ich bin gerade im Flow und mag mich motiviert halten. Was soll ich sagen, diese woche lief es ganz gut & hat viel Spaß gemacht. Das darf so bleiben.

Naja klar, der Typ da nimmt gerade seinen Platz ein. Und dann mit dem was er von ihm gesehen hat. Da war Mars, wo er Ella hart kritisiert hat und das mitten in einer Mission. Und dann kam auch schon die Citadel. Das Treffen vor Shepard's Anhörung auf der Erde lassen wir mal außen vor. zu dem Zeitüpunkt war James nicht mal bewusst, dass die beiden sich kennen. Und selbst ohne Romanze, wäre James wohl kritisch ihm gegenüber, dass er sein Idol so angeht. In der nicht eomtional involvierten Variante, würde er vermutlich nur schneller alles sortiert bekommenund erkennen, das Kaidan nicht im Unrecht ist und vor allem auf der Citadel nichts falsch gemacht hat.
aber ja, Kaidan und Shep hatten eine gute und hefitge Zeit miteinander, niemand der ihnen glaubt.. Sie haben sicherlich ihre Reibungs-Pnkte aufgrund ihrer Moral-Sets, aber sie stehen einander nah und waren damals sehr wichtig für einander.

Das ist keine schlechte Idee. ich behalte das mal im Hinterkopf und werde sehen, was ich damit machen kann. Die Vorstellung wie sie sich über sie austauschen und beide etwas daraus über Shepard lernen.. klingt interessant :) Danke!

Keine Fehler? das mit dem Briefing und keine Notizen war so gemeint, dass James es einfach drauf hat. Er hat das Ding gerockt, ohne sich nen Zettel zu machen ;) Er ist ja nunmal lange nicht der Idiot als der er sich hier aufgeführt hat :D
Da gucke ich aber in jedem Fall noch mal drüber, sofern ich dich nun richtig verstanden habe :) Als gerne immer ansprechen wenn etwas awky ist.

Ich danke dir sehr für deinen Review <3 Hab noch einen feinen Abend!
Allerliebste Grüße
Milli
24.05.2020 | 16:37 Uhr
Hallo Millijana!

Lang ist es her, aber was soll ich sagen?
Ich warte immer noch fleißig auf weitere Kapitel von Ella und James und habe mich heute so richtig darüber gefreut!^^

War klar, dass Kaidan jetzt im Weg steht. Bin schon gespannt, was da noch kommt. ;-)

VLG
Taia

Antwort von Millijana am 24.05.2020 | 16:52 Uhr
Hallo Taia <3

Und ich freue mich gerde mega, dass du echt nach so langer Zeit noch reingesehen hast und mir auch sogar das Review hier gelassen hast! Echt toll & motivierend.
mich juckt es schon seit einer kleinen Weile wieder mehr zu schreiben und da dachte ich, dass ich das kline Herz-Projekt hier einfach mal wieder aufgreifen kann. Außerdem habe ich so eine Ausrede wieder ME zu spielen :D

Naja, "im Weg" bleibt abzuwarten, aber die beiden haben nunmal eine Vergangenheit und ne Menge wieder aufzuarbeiten. Da haben beide ziemliche Narben vom anderen. Dass das James gleich auf mehreren Ebenen verunsichert ist nachvollziehbar. Das würde mir echt ganz genauso gehen.

Ich danke dir in jedem Fall wirklich von Herzen, für dein Feedback und freue mich, dass du echt weiter mit an Board bist <3 (macht mich echt unfassbar happy gerade)
allerliebste Grüße
Milli
Alice Island (anonymer Benutzer)
06.02.2015 | 19:26 Uhr
Hallo Millijana,

vielen Dank für diese tolle Fanfiction! Ich habe sie gestern entdeckt und konnte nicht aufhören zu lesen. Das ist mir doch glatt meinen ersten Review wert! Ich treibe mich schon seit Monaten hier rum und habe schon unzählige FFs gelesen, aber diese hier muss ich einfach kommentieren. :-D

Die Dynamik zwischen den beiden ist absolut fesselnd und die Atmosphäre sehr dicht. Dein Schreibstil ist toll. Ich mag es, wie präzise du schreibst. Du bemühst nicht 100e von Ausschmückungen, wenn ein simpler Fluch reicht, um die Gefühle auf den Punkt zu bringen. ;-) Es ist schön, dass sich die Dinge zwischen den beiden langsam entwickeln und der Ernst der Lage, in der sie sich befinden, nicht von zuckersüßer Platitüde verkleistert wird. Wie die Mauer zwischen den beiden ganz langsam abgetragen wird - absolut zauberhaft. Die gesamte Entwicklung ist glaubwürdig und in sich so plausibel, wie ich es selten gelesen hab.
Auch die ungehaltene Art von Ella finde ich sehr spannend. Und natürlich die Sturheit der beiden. Überhaupt kommen die Charaktere sehr gut rüber. Selbst die dramtischen Szenen hast du dargestellt ohne zuviel auf die Tränendrüse zu drücken. Wirklich toll.

Wie gesagt, ich konnte die Geschichte nicht weglegen. Als Thane- und jetzt auch James-Fan muss ich sagen: Absolut großartig. <3 Gerne mehr!

Grüße
Alice
13.11.2014 | 23:50 Uhr
Hallo Millijana

so, jetzt bin ich endlich dazu gekommen dein neues Kapitel zu lesen. Und dann auch noch so eines, das versüsst mir den Einstieg in die Ferien, die ab dem Samstag nun endlich beginnen.
Jeah, zwei Wochen keine dummen Kunden, die einen nerven^^

Na holla, da haben sich James und Ella doch endlich mal ihren Emotionen hingegeben. Ich bin mir teilweise beim Lesen der vorherigen Kapitel vorgekommen, als würde ich Castle gucken. Da war so richtig diese Anziehung zwischen ihnen, dass ich mich öfters mal gefragt habe, wann du sie denn ins bettchen hüpfen lässt. (Ich will damit deine FF auf keinen Fall nur auf das reduzieren, ich hoffe du verstehst mich nicht falsch)

Jedenrfalls danke, dass ich hier auch mal wieder stimmungsvollen Verkehr lesen darf udn das sogar noch auf deutsch. Sowas lese ich sonst eigentlich nur noch auf englisch, da klingts weniger kitschig.

Das passt auch iwie zu Ella, das sie dieses Abenteuer erst mal geheim halten will, jedenfalls so, wie ich sie einschätze. Aber nur nicht aufgeben James, ich denke, du bist auf einem guten Weg^^

So viel mehr kann ich gar nicht sagen, ausser dass auch dieses Kapitel mir wirklich sehr gut gefallen hat udn ich auf jeden Fall am Ball bleiben werde.

Grüsse
Aniron
04.11.2014 | 21:19 Uhr
Hallo Millijana!

Hab mich heute riesig über das neues Kapitel gefreut und dann gleich so eines! :D
Die Beiden haben sich endlich, wobei ich befürchte, dass James noch einige kleinere und größere Problemchen mit Ella ausstehen muss.
Sie ist wirklich anstrengend und kompliziert, aber da muss er durch wenn er sie haben will.^^

Freu mich schon aufs nächste Kapitel!
VLG
Taia

Antwort von Millijana am 04.11.2014 | 23:36 Uhr
Hallo Taia!!

Vielen Dank!
Ja, sie haben sich, mehr oder weniger zumindest ;)
Und ja, wäre ja auch langweilig, wenn es von nun an einfach werden würde.

Ja sie ist kein einfacher Mensch und er braucht da echt gedult, aber ich glaube er schafft das schon und wer weiß, vielleicht lohnt es sich ja auch am Ende ;)

Vielen Dank nochmal für dein nettes review.
Allerliebste Grüße
Milli
02.11.2014 | 01:29 Uhr
Hallo Millijana

Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie dankbar ich dir dafür bin, dass du in dieser FF James eine Hauptrolle gegeben hast. Sehe mich begeistert, wie gut du ihn meiner Meinung nach getroffen hast. Ich liebe ihn in dieser FF.
Danke vielmals dafür <3
Mir fehlen die Worte, weil ich einfach von dieser FF überwältigt bin (und nein, ich übertreibe nicht) und sie zu meinen liebsten FFs hier zähle^^
Wie er sich langsam in Ellas Herz hineinschleicht und sie in seines finde ich einfach nur toll geschrieben, hast du wirklich toll gemacht. Auch die Mischung aus dramatischen Szenen und humorvollen Sprüchen und Auflockerungen ist wirklich klasse.
Du siehst mich schwärmen <3
Ich würde mich wirklich total freuen, wenn diese FF iwann mal weiter gehen würde^^

Grüsse
Aniron

Antwort von Millijana am 04.11.2014 | 07:57 Uhr
Hallo Aniron!

Mensch, da war ich ja von den Socken, als ich gesehen habe, dass es ein review zu dieser Geschichte gab. Nicht zuletzt, weil ich in letzter Zeit immer wieder an sie gedacht habe und daran sie endlich weiter zu schreiben.

Und wenn dein fantastisches Review mal kein Anspron ist, dann weiß ich auch nicht.
also, vielen Dank dafür! Ich bin bei jedem der mir hier schreibt immer wieder so unfassbar überrascht, wie gut die Geschichte angenommen wird and kann es kaum glauben, dass andere so viel Freude an einer Geschichte haben die ursprünglich nur für mich selbst gedacht war.

Also vielen, herzlichen Dank für deine Worte. Gerade jetzt habe ich das Word-Dokument offen und versuche ein bisschen was zu papier zu bringen ehe ich mich wieder meinem NaNo zuwende. Aber dein Review war einfach zu ermutigend, als dass ich auch meinen eigenen Wunsch mal wieder was in dieser Geschichte zu dein beiden zu schrieben ignorieren könnte (mein Nano ist nämlich auch James/Ella allerdings eine AU).

Vielen, vielen Dank!
allerliebste Grüße
Milli
23.03.2014 | 15:01 Uhr
Hallo Millijana!!!!!!

Ich freue mich, dass du wieder zurück bist und mit dir Ella und James. :D
Ich hab euch richtig vermisst und deine Geschichte mehr als einmal in den vergangenen Monaten gelesen!
Ich hoffe dir geht es wieder gut und freue mich wie wahnsinnig darauf jede Woche ein Kapitel von dir verschlingen zu dürfen.^^

Alles oder Nichts ist richtig passend, immerhin riskiert Shepard oft ihr Leben und diesmal ihr Herz. *seufz* James hat es endlich geschafft und sich unter Ellas harte Schale geschlichen. Naja, eigentlich hat er das schon vor Wochen geschafft, aber Ella würde es niemals zugeben. XD
Dickschädel eben.

Freu mich schon auf das nächste Kapitel!

VLG
Taia

Antwort von Millijana am 23.03.2014 | 17:09 Uhr
Hallo Taia!

vielen l ieben Dank für dein Comment. Ich habe jetzt schon eine ganze Weile wieder versucht meine Muse für die Geschichte zu finden. neben dem Rollenspiel und einer fantastischen James-Spielerin ist das manchmal nciht so einfach ;)
Aber ich bin überglücklich, dass ich das Kapitel heute beenden konnte. Ich kann nur nicht versprechen, ob ich wirklich jede Woche in Kapitel veröffentlichen kann, werde das aber versuchen. Das Ziel ist in jedem Fall wieder regelmäßier hier dran zu schreiben.

Wirklich, vielen Dank dass du noch mit dabei bist, nach der ewigen Pause!! Du weißt gar nicht, was mir das bedeutet.

Und: nein, sie würde das NIEMALS zugeben! Und er fragt auch besser nicht danach, wenn er klug ist. Wie sie schon selbst denkt: es wird nicht einfacher werden. Nicht viel zumindest ;)

Nochmal vielen Dank und ich freu mich riesig, dass es dir gefallen hat!
Allerliebste Grüße
Milli!
18.10.2013 | 20:33 Uhr
Aloha milli!

Ich habe lange nach einer mass effect ff Gesucht die mir zusagt und bin schließlich auf deine gestoßen. Ich find es unheimlich toll wie du auf die Charaktere eingehst und deine Geschichte aufbaust. Dein Stil geht wunderbar leicht von der Hand zu lesen und ich habe bis gestern Nacht um eins davor gehangen.

Ich bin beim letzten Kapitel ziemlich fangirl mäßig ausgeflippt, was meinen Mann ziemlich konisch hat gucken lassen aber egal! ^^

Schade, dass es bisher nicht weiter ging. Trennungen sind hart und ich hoffe du hast es gut überstanden, wenn nicht wünsche ich dir viel Glück und Kraft!

Ich schicke dir jetzt haufenweise Motivation, Muse und gute Gedanken damit Du voran kommst ^^

Liebe grüße,

Mass effect-Neuling Jule
12.09.2013 | 20:47 Uhr
Hallo,

eine echt tolle Geschichte. Bin ich Heute drauf gestoßen und habe sie schon verschlungen.
Bin zwar eigentlich FenShepXGarrus-Fan aber diese Geschichte hätte ich auch sofort gespielt und James würde Garrus als Lieblingspartner echt Konkurrenz machen! Thane war beim ersten Durchgang mein Partner und ich war in ME3 so traurig das er gestorben ist.
Dein Stil ist klasse und wie du dir die Story vorstellst habe ich auch oft gedacht. Niemand ist so verdammt beherrscht. Bin schon gespannt wie es weiter geht und bleibe dran. Auch wenn ich verstehen kann warum du im Moment nicht so weiter machen kannst hoffe ich das es bald weiter geht.

Ich hoffe du fühlst dich bald besser und das nicht nur weil ich gerne neue Kapitel lesen möchte :)

Liebe Grüße

Jessica
Sabrina (anonymer Benutzer)
09.09.2013 | 15:26 Uhr
Hey

ich finde die Geschichte von dir sehr schön und nach Mass Effect Maßstäben sehr realistisch umgesetzt.
Auch wenn Liebe zwischendurch sich schnell entwickeln kann; Um wirklich Bestand zu haben muss es sich entwickeln können und das
bringst du sprachlich sehr gut rüber - es fühlt sich einfach an, als wäre das wirklich so möglich. Nicht wie diese ONS Geschichte, die Bioware mal eben so schnell eingebaut hat zwischen James und femShep....
Lass es weiter so angehen, lass es ruhig zwischen beiden auch mal knallen - wie im wahren Leben!
Egal wie lange es dauert, ich werde es weiterlesen ;)
09.07.2013 | 17:42 Uhr
Au weia. Wenn Shepard schon ihr Quartier auseinander nimmt, dann muss es schon echt heftig sein.

Nichts desto trotz finde ich es sehr schön, dass die beiden sich allmählich einander annähern. Auch wenn es nur eine indirekte Annäherung ist, es ist ein Fortschritt. Lang genug gedauert hats ja, wie ich finde.

Jetzt bin ich nur mal gespannt, wies weiter geht mit den beiden.

LG Meiya

Antwort von Millijana am 10.07.2013 | 16:50 Uhr
Hey!

Ja, Kontrollverluste in dieser Größenordnung sieht man bei ihr selten. Thane hat ihr viel bedeutet.
Ich habe mich ehrlich drauf gefreut, diese Kapitel online zu stellen, nicht weil ich Ella gerne quälen möchte, sondern weil ich die beiden auch gerne zusammen sehe. Allerdings ist das für meine Verhältnisse noch fast schnell. 14 Kapitel sind okay. Zwischenzeitig hatte ich wirklcih befürchtet, dass es noch wesentlich länger dauern würde.

Ich danke dir für den Comment!
Allerliebste Grüße
Milli!
Sarkina (anonymer Benutzer)
08.07.2013 | 14:05 Uhr
Hey
Arme Ella, der Tot von Thane war schlimm und ich muss da wirklich
immer wieder weinen.
Das Gebet was Kolyat vorliest ist wirklich schön und zeigt sehr gut,
was Thane für ein wunderbarer ''Mensch'' war, selbst in den letzten Minuten
seines Lebens denkt er noch an Shep und betet für sie und bittet seine
Gottheit um schutz für sie. Das ist ein selbstloser und großartiger
Charakterzug.
Ich finde Ellas Charakterentwicklung einfach toll. Wie sie sich Stück
für Stück weiterentwickelt und James immer weiter hinter die Mauer blicken lässt.
Dieses Kapitel finde ich bis jetzt das beste Kapitel. Es hat so viele Emotionen
und Ella öffnet sich so weit sie kann für ihn und diesmal steht sie nicht
unter Drogeneinfluss :) Sie macht es von sich aus.
Auch james ist in diesem Kapitel klasse in Szene gesetzt und man entdeckt neue
Facetten an ihm. Besonders gefällt mir immer noch an ihm, das er nie aufgibt. Er will sie und er
setzt alles daran, das sie es endlich zulässt. Er will eine Zukunft mit ihr und dafür kämpft er.
Ich liebe die Szene wo sie dann im Bett liegen und er einfach nur ihre Hand hält.
Er hält sie fest und ich denke, das ist genau das, was Sep jetzt am dringensten braucht.

Lg Sarkina

P.S. Tut mir echt leid wegen deiner Trennung. Ich weiß wie hart das ist, vorallem dann
wenn man schon lange zusammen ist. Ich konnte da selbst vor 3 jahren ein Lied davon singen.
Wir waren 4 jahre zusammen.
Deshalb denke ich, das dir hier niemand übel nimmt wenn du nicht mehr jede Woche
ein Kapitel online stellst. Und wie du ja schon gesagt hast, wenn du dich zwingen würdest
dann würde die Qualität drunter leiden.
Ich werde auf jeden Fall weiterlesen auch wenn es dauert bis das nächste kapitel on kommt.
Ich wünsche dir auf jeden Fall alles gute und hoffe das du nicht allzu sehr unter
der Trennung leidest. Kopf hoch, es geht auch irgendwann wieder aufwärts.

Antwort von Millijana am 08.07.2013 | 19:53 Uhr
Hey!

Ja, das ist für mcih immer einer der schlimmsten moment im ganzen Spiel. Ich akzeptiere sienen Tod an deser Stelle und auf diese Weise, was aber wohl auch zum Teil mit meinem Beruf zu tun hat, aber das machtes nciht weniger traurig, ich kann das blöde Gbet kaum lesen ohne schon wieder traurig zu sein.

Vielen, vielen Dank, für dein positives Feedback. Ja, das ist was da passiert. Ich freue mich we ein Schneekönig, dass ich das ausdrücken konnte. Das ist mir in anderen Geschichten nicht immer so gelungen und darum ist das ein hammer Kompliment" Danke.
Ich mag diese ruhigen Szenen auch, ich schreibe sie gerne, wie das auf dem Bett liegen.
Ja ich glaube auch, dass sie jemanden gebrauchen kann, der sie stabiliesiert, sie hält. Aber sie wäre nciht Ella, wenn sie das so einfach zulassen würde, nicht wahr?

zu deinem PS: Vielen Dank. wir waren 10 Jahre zusammen und das ist alles gerade nciht so einfach. Wohnung finden, Haushalt auflösen etc. das ist wirklcih nciht leicht.
Danke, dass du mit am Ball bleiben möchtest!

Allerliebste Grüße
Milli!
07.07.2013 | 19:19 Uhr
Hey,
Ich hab jetzt die ganzen Kapitel, die es schon gibt, durch gelesen & find die FF wirklich, wirklich toll :))
Dein Schreibstil ist wirklich cool und du baust die ganzen, ich nenne sie jetzt einfach mal Kraftausdrücke, wirklich gut in die FF ein. Das passt einfach voll gut.
Ich finde auch die Art wie die Geschichte sich entwickelt wirklich gut: Wie abweisend sie anfangs ist und wie sie immer mehr auftaut in der Nähe von James. Find ich wirklich klasse und besonders hat mir dabei das letzte Kapitel gefallen *.*
Eigentlich hab ich nicht mehr wirklich mehr zu sagen, außer: Ich liebe deine FF und verfolge sie auf jedenfall weiter, ein Review gibt's bestimmt auch ab und zu mal von mir ;))

Tori xxx

Antwort von Millijana am 08.07.2013 | 19:44 Uhr
Hey!

Ich freu mich riesig, dass es dir so gefällt! vielen Dank für das viele Lob. Hm ja mit den Kraufausdrücken bin ich geübt, ich fluche selbst recht viel ;)
Ja, die charaktere müsse einiges durchmachen, bis sie am Ende das bekommen was sie wollen.

Ich freue mich, dass du mit dabei bist!
Allerlisbest Grüße
Milli!
07.07.2013 | 16:06 Uhr
Hallo Millijana!

Ich verfolge deine Geschichte schon länger und finde sie wirklich gut. Mit diesem Kapitel hast du dich selbst übertroffen. Umso beeindruckender in deiner Lage. Von daher kann ich nur sagen: lass dir ruhig Zeit. Ich bin sicher wir alle können warten. Die Muse ist ein wankelmütiges Biest und alles andere kann sowieso nur die Zeit regeln. Wünsche dir jedenfalls alles Gute!

Grüße!
Drachenritter

Antwort von Millijana am 08.07.2013 | 19:41 Uhr
Hey!

Danke schön für das fantastische Lob. Ich muss zugeban, dass das Kapitel schon seit wochen geschrieben war. Ich muste nur kleinigkeiten ändern, als die Kapitel davor geschrieben waren.
Ja meine muse ist wirklich schwierig, wie ich bereits geschrieben habe. Sie ist nebenbei auch noch sehr selektiv.

Danke für deine Lieben Wünsche und, dass du mit dabei bist, hier in der Geschichte.
Allerliebste Grüße
Milli!