Autor: Amira Flavia
Reviews 1 bis 25 (von 363 insgesamt):
27.05.2020 | 12:56 Uhr
zu Kapitel 54
WOW!!!
Also Wirklich, diese Geschichte ist unfassbar genial! Ich habe sie verschlungen....
Wunderbare Story, toll geschrieben! Ein Riesen Kompliment!

Lg darkdragon27
11.05.2020 | 19:54 Uhr
zu Kapitel 21
Hey,
deine Fanfiction ist absolut wundervoll, ich kann gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören. Ich mag deinen Schreibstil, die Art wie du detailreich beschreibst aber nicht zu viel. Aber oh Gott, so oft wie die erwähnen, dass sie nur Freunde sind... Das ist ja nimmer normal *lach*.
user21 (anonymer Benutzer)
02.05.2020 | 21:44 Uhr
zur Geschichte
Hey,
die ff ist so was von gut geworden! Ich hab schon viele Dramione stories gelesen aber diese war echt was besonderes. Vielen Dank für diese schönen Lesestunden.
LG
w/14
11.02.2020 | 00:59 Uhr
zu Kapitel 54
Hi , also ich habe die Geschichte neu angefangen,weil sie mir empfohlen wurde und ich endlich mal wieder was richtig gutes lesen wollte und du hast meine Überwartungen wirklich übertroffen.
Ich liebe die Geschichte und vor allem Belinda ( ein richtig süßer ,kleiner Engel) . Ich liebe es das es nicht so schnell losging und du alles richtig gut ins Detail beschrieben hast sodass man sich das richtig gut vorstellen kann und das du dich dazu gut informiert hast ( das war definitiv anstrengend vermute ich) . Ich hoffe das du weiter schreibst sonst wäre ich richtig enttäuscht aber ich habe gerade erfahren das das der Schluss ist . Besteht die Chance das noch ein Epilog kommt
Lg
xD
Bella (anonymer Benutzer)
09.08.2019 | 10:23 Uhr
zur Geschichte
Ich fand die Story anfangs wirklich viel versprechend. Allerdings hab ich irgenwann aufgehört weiter zulesen, weil der Status auf abgebrochen steht und ich normalerweise nur Geschichten lese, die bereits abgeschlossen sind, besonders wenn die einen solchen Umfang erahnen lassen, wie diese.
Dann hab ich in deinem Profil gesehen, dass da nur noch der Prolog fehlt. Aber meinst du nicht eher der Epilog? Denn der Prolog steht am Anfang einer Geschichte...
Kommt da jetzt noch was?

Antwort von Amira Flavia am 09.08.2019 | 21:03 Uhr
Hallo Bella,

ich habe die Geschichte im Mai auf "fertiggestellt" gesetzt, weil ich der Meinung bin, dass das letzte Kapitel auch einen guten Schluss abgibt.
Gleichzeitig habe ich in meinem Profil auch darüber informiert, dass ich den Epilog nicht mehr schreiben werde. Ich dachte eigentlich, dass damit klar sei, dass da nichts mehr kommt.

Viele Grüße
Amira
07.08.2019 | 01:49 Uhr
zu Kapitel 25
Ist der Titel eine Anspielung auf Molly Weasley, als sie mit Bellatrix kämpfte? Sie sagte allerdings 'bitch', was sowohl auf Bellatrix als auch Robinia hervorragend passt, so vom Verhalten her.
LG Bihi

Antwort von Amira Flavia am 09.08.2019 | 21:00 Uhr
Eigentlich nicht, nein.
Robinia ist halt einfach eine Hexe, auch im unmagischen Sinne dieses Wortes.

LG
07.08.2019 | 01:42 Uhr
zu Kapitel 4
Hallo!
Sind in dieser Beschreibung des ersten Arbeitstages Deine persönlichen Erfahrungen mit Amerikanern eingeflossen? Das würde mich einerseits wundern und andererseits für Dich Leid tun. Ich habe festgestellt, dass das 'Sorry' den Amerikanern sehr viel häufiger über die Lippen kommt als uns Deutschen. Und ich habe auch noch nie erlebt, dass mein absolut unenglischer Name so abwertende Reaktionen hervorgerufen hatte. Man bemühte sich, den Namen richtig zu lernen, selbst, wenn man sich nur für einen oder zwei Tage sah, und ich habe im Gegenzug dann ein 'close enough' gesagt, wenn ich merkte, dass es offenbar besser nicht geht. Aber mit 'Whatever' oder 'If you say so' habe ich nie zu tun gehabt.
Die amerikanische Art der Dekoration hast Du aber sehr gut beschrieben. Ich sah es so richtig vor mir.
LG Bihi

Antwort von Amira Flavia am 09.08.2019 | 20:59 Uhr
Hallo Bihi,

ich wollte Draco einfach nur ärgern, einen anderen Grund gibt es nicht für das Verhalten seiner Kollegen und seines Chefs an seinem ersten Arbeitstag.

LG
Amira
30.07.2019 | 17:50 Uhr
zur Geschichte
Liebe Amira Flavia,
zu aller erst: wunderschöne Geschichte!

Ich war auf der Suche nach einer längeren Fanfiktion, die mich wieder in das Harry Potter Reich entführt, da ich die letzten zwei Jahre kaum FF gelesen habe. Die Suchfunktion hat mir dann deine Geschichte an oberster Stelle ausgespuckt. Anfangs war ich etwas skeptisch, da ich früher nur FF mit Harry Potter gelesen habe. Aber dann habe ich sie doch heruntergeladen und auf meinen E-Reader geladen. Die ersten paar Kapitel war ich immer noch skeptisch, wahrscheinlich aus reiner Gewohnheit (eine FF ohne Harry Potter, oh mann, warum lese ich das? ;) )
Aber dann haben mich die drei in den Bann gezogen! Ich fand die Geschichte toll erzählt. Zwischendurch hast du mal erwähnt, dass der eine oder andere Leser ein Kapitel zu langatmig gewesen sei, aber das fand ich nie! Ich habe es genossen, dass du detailreich erzählt hast. Ich konnte mich in die einzelnen Figuren gut hineinversetzen.
Und wegen dem fehlenden Epilog: wenn du es nicht erwähnt hättest, wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass du noch ein weiteres Kapitel hättest schreiben wollen. Ich fand den Abschluss wunderschön. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich schon etwas neugierig bin, was du dir noch für den Epilog überlegt hast ;)

Vielen Dank, dass du mir mit deiner Geschichte drei tolle Unterhaltungstage geschenkt hast!
War sehr spannend!

Lg Birdie

Antwort von Amira Flavia am 09.08.2019 | 20:58 Uhr
Liebe Birdie,

vielen lieben Dank für dein ausführliches Feedback und schön, dass ich dich mit dieser Geschichte so gut unterhalten konnte. Das freut mich wirklich sehr.
Ja, eine Fanfiction so ganz ohne Harry, das ist ggf. wirklich gewöhnungsbedürftig für einige. Ich habe ihn ja auch nicht aus all meinen FFs rausgeworfen, aber hier musste es leider sein, damit die Story funktioniert. Schön, dass dich die Geschichte dann trotzdem gefesselt hat.
Was die Kapitellänge angeht, da gibt es sicher immer irgendwem, dem irgendwas nicht passt (zu lang, zu kurz...), aber ich liebe Details einfach. Zugegeben, manchmal verliere ich mich vielleicht auch etwas darin.
Ach ja, der Epilog... ich hatte fest vor ihn zu schreiben und habe sogar damit angefangen und dann lag das ganze einfach brach, weil ich im real life einfach zu viel um die Ohren hatte. Das Ende vom Lied war, dass ich einfach nicht mehr in den Schreibfluss gekommen bin und ich niemandem diesen Versuch eines Epilogs vorsetzen möchte. Deshalb bleibt der schön unter Verschluss ;)

Nochmals danke für dein Review!

LG
Amira
19.07.2019 | 23:36 Uhr
zur Geschichte
Hallo Amira,
Wie fasse ich Deine Geschichte am besten zusammen?
Hm … zwei schlaflose Nächte, viel geschmunzelt, viel gelacht, manch eine Träne verdrückt, einige male regelrecht geheult … und mich gefreut, dass mich eine Freundin auf Deine Geschichte aufmerksam gemacht hat.
Also insgesamt ein Text, wie man ihn nur selten findet.
Vielen Dank für diese Geschichte!
Übrigens: Wenn Du es nicht so betont hättest, wäre das mit dem fehlenden Epilog gar nicht aufgefallen. Die Geschichte hat einen stimmigen, schönen Abschluss.
LG Bihi

Antwort von Amira Flavia am 09.08.2019 | 20:51 Uhr
Hallo Bihi,

das mit dem Epilog hatte ich eigentlich nur betont, weil ich den tatsächlich schon angefangen hatte... Aber dann kam das Leben dazwischen und dann war ich irgendwie total raus aus dem ganzen und bin einfach nicht mehr reingekommen. Deshalb habe ich es am Ende einfach weggelassen, weil ich euch das wirklich nicht vorsetzten kann, was ich da zusammengeschmiert habe.

Danke auf jeden Fall für dein Feedback und es freut mich natürlich sehr, dass ich dich gut unterhalten konnte mit meiner Geschichte.

LG
Amira
28.06.2019 | 17:06 Uhr
zur Geschichte
Hey,

eine wirklich schöne Geschichte die du da geschrieben hast *-*

Ich bin sonst kein Fan von Dramione, aber durch deinen langsamen Aufbau der Beziehung hat es sich nicht gequält oder gezwungen angefühlt. So konntest du mich völlig von dieser Geschichte überzeugen und ich musste sie einfach durchsuchten wie sonst was und habe mich über das Glück der beiden gefreut XD

Du hast mich mit deinem Schreibstil und deiner Kreativität echt überzeugt.
Das fehlende letzte Kapitel hätte ich gerne noch gelesen und deine Gedanken wie diese Geschichte zuende gehen soll, aber eigentlich finde ich den Abschluss wie er jetzt ist auch ganz überzeugend und nicht unbefriedigend. Er lässt auf eine gute Zunkunft der beiden hoffen :)

Jedenfalls eine tolle Geschichte und ich lese bestimmt noch in ein paar andere Sachen von dir rein.

LG
Lyssia

PS: ich fand es sehr lustig dass du das Geschlecht gewürfelt hast, aber das wurde super eingebaut und so wusste man bis zum Ende nicht was es wird :')

Antwort von Amira Flavia am 09.08.2019 | 20:48 Uhr
Hallo Lyssia,

danke für dein Feedback, ich habe mich sehr über dein Review gefreut, insbesondere, da du ja schreibst, dass du sonst kein Fan von Dramione bist. Da ist es natürlich noch mal doppelt so schön, dass dir meine Geschichte gefallen hat.

Ja, das letzte Kapitel... der Epilog... mir ist einfach das reale Leben dazwischen gekommen und dann war ich irgndwann so lange raus aus dem Schreibfluss bei dieser Geschichte, dass sich alles, was ich abgetippt habe, irgendwie steif und hölzern gelesen hat. Das wollte ich euch auf keinen Fall antun.

Was das Würfeln des Geschlechts angeht, man weiß ja in echt auch nicht, was man bekommt ;) Da schien mir das angebracht.

LG
Amira
12.06.2019 | 09:38 Uhr
zur Geschichte
Hey,
Da hast du wirklich eine tolle, fesselnde Geschichte geschaffen.

Mir gefällt es sehr gut, wie Draco und Hermine sich zu Beginn so überhaupt nicht leiden können und dann immer mehr annähern und letztendlich zusammen kommen. Ich finde es super, wie du die Charakterzüge der Figuren beibehalten hast und nicht plötzlich alles Friede Freude Eierkuchen war bzw. ist.

Du hast auf jeden Fall einen sehr tollen Schreibstil, der sehr flüssig ist und den man einfach mögen muss.

Ich hätte mich gefreut, wenn das Finale Kapitel auch noch gekommen wäre, aber da die Geschichte den Status fertiggestellt hat, gehe ich nicht davon aus, dass es noch kommt. Doch auch so ist es ein schönes Ende und die vier werden sicher noch ein schönes Leben zusammen haben.

LG Kitchengirl

Antwort von Amira Flavia am 09.08.2019 | 20:44 Uhr
Hallo und lieben Dank für dein Review.

Da es mich selbst als Leserin immer sehr stört, wenn bei Draco und Hermine alles viel zu schnell Friede Freude Eierkuchen ist, habe ich es hier ganz bewusst langsam angehen lassen. Es freut mich sehr, dass das gut ankommt.

Das finale Kapitel, was ja auch nur ein Epilog wäre, kommt nicht mehr. Mir tut das leid, v.a. weil ich eigentlich schon angefangen hatte, es zu schreiben, aber dann kam mit der Masterabeit und dem neuen Job so viel dazwischen... und nun bin ich schon so lange aus der Story raus, dass ich mich einfach nicht mehr so ins Schreiben reinfinde, dass der Epilog entsprechend gut werden würde. Bevor ich euch so etwas vorsetze, dachte ich, dass das letzte hochgeladene Kapitel auch ein schöner Abschluss ist.

Liebe Grüße
Amira
Herkarior (anonymer Benutzer)
04.06.2019 | 13:50 Uhr
zu Kapitel 54
Tolle Geschichte ich habe diese Geschichte früher schon mal gelesen. Damals war sie aber noch nicht fertig. Jetzt bin ich zufällig wieder auf die Geschichte gestoßen. Und diesmal habe ich sie bis zum Ende gelesen. Es hat mir sehr gefallen.

Schöne Grüße Herkarior

Antwort von Amira Flavia am 09.08.2019 | 20:38 Uhr
Das freut mich sehr, dass du meine Geschichte wiederentdeckt hast und dass sie dir gefallen hat.
Danke für deinen Kommentar.
24.02.2019 | 20:05 Uhr
zur Geschichte
Sehr schöne Geschichte! Schade, dass du das finale Kapitel nicht mehr geschrieben hast aber trotzdem irgendwie ein schönes Ende :)

Antwort von Amira Flavia am 09.08.2019 | 20:37 Uhr
Danke für dein positives Feedback :)
Ich hatte den Epilog bereits angefangen, aber ich bin nun so lange raus aus der Story, dass ich einfach nicht mehr in den Schreibfluss gekommen bin... Das wäre kein qualitativ für mich vertretbares letztes Kapitel geworden.
icecream21 (anonymer Benutzer)
01.12.2018 | 17:01 Uhr
zu Kapitel 54
Ich liebe diese Geschichte sooo sehr!!!♡wollte fragen ob es weiter geht oder ob die Geschichte jetzt schon zu Ende ist...Würde mich auf jedenfall freuen wenns weiter gehen würde!
Anna (anonymer Benutzer)
26.09.2018 | 11:44 Uhr
zur Geschichte
Ich warte nun schon sehnlichst seit über zwei Jahren auf das letzte Kapitel. Ich hab deine Geschichte schon gelesen da gab es die letzten 5 Kapitel noch garnicht und habe immer gebannt gewartet.
Ich weiß nicht ob 'abgebrochen' bedeutet du wirst das letzte Kapitel, von welchem du selbst gesagt hast du hättest es schon angefangen, nie hochladen oder beenden, doch ich hoffe sehr, dass du das tust. Du hast das alles so wundervoll geschrieben und so viel Zeit darein investiert. Beende diese Geschichte dich richtig.
Ich kann verstehen, dass das Leben in den Weg kommt, aber Versuch es doch bitte noch einmal.
20.08.2018 | 16:12 Uhr
zur Geschichte
Hey :)

Heute ist einer meiner Reviewtage und da dachte ich mir, ich hinterlasse dir auch mal eines, immerhin lese ich schon sehr lange an deiner Geschichte und bin ein sehr großer Fan von dem 'What If ...' Szenario, das du hier maßgeblich hingezaubert hast.
Sowohl im Bezug auf das Ende der Geschichte, als auch auf die amerikanische Zauberwelt, die mir bei dir tatsächlich besser gefällt, als bei Rowling selbst. Zugegeben, als ich das erste mal begonnen habe deine Geschichte zu lesen, ergo auch als du zu schreiben begonnen hast, gab es die Version von Rowling ja noch nicht - zumindest nicht für die breite Öffentlichkeit.

Die magische Welt Amerikas bzw. New Yorks gefällt mir sehr gut. Sie wirkt realistisch. Ich fühle mich dort direkt heimisch und hineingezogen - wie in die Winkelgasse. Nur dass hier halt doch alles größer und amerikanischer ist.
Beschreiben hast du wirklich drauf. Ich war noch nie in Amerika, aber ich habe das Gefühl gehabt.

Abgesehen von der Darstellung der Welt finde ich die Charakterdarstellung sehr schön.
Draco und Hermine sind wie im Buch - aber irgendwie auch nicht. Und in diesem Fall finde ich das super gelungen. Sie haben gelitten im Krieg, sind gewachsen, zerbrochen und haben irgendwie überlebt, jeder mit seinem eigenen Trauma - in das man sich hineinversetzen kann, das man mitfühlen kann.
Und ich kam nicht umhin jedes Mal mitzufiebern, wenn sie sich näher gekommen sind, ich habe mitweinen wollen, wenn es Streit gab und die Charaktere verzweifelt sind. Ich musste manchmal ein wenig über die Absurdität mancher Situationen lachen - Stichwort Weasleyhochzeit - aber auch eine positive Art und Weise, keinesfalls, weil du es verhauen hast.

Neben Draco , Hermine und generell den Canoncharakteren habe ich mich aber umso mehr in deine OCs verliebt. Ich meine, Belinda ist ein absolutes Goldstück, wer könnte sie nicht gern haben, die kleine Prinzessin?
Und Valerie - oh Gott, ich liebe dieses verrückte Weibsbild. Sie ist wirklich toll.

Zum Ende der Geschichte war ich wegen dem tollen Setting und der genialen OCs richtig zwiegespalten. Natürlich habe ich mich gefreut, dass beide ihr Trauma sogar soweit verarbeiten konnten, dass sie nach England zurückgehen konnten, gleichzeitig war ich unglaublich traurig, weil sie New York verlassen haben.
Aber ich gönne ihnen dieses Happy End sehr - und ich freue mich auf den Epilog, den du ja noch schreiben willst.

lg Andelia
17.08.2018 | 17:48 Uhr
zu Kapitel 54
Hey. Das ist echt ne super Fanfic :)
Ich hoffe, dass du schnell weiter schreibst, denn das kannst du echt gut. Ich freu mich auf jeden Fall auf das letzte Kapitel ;)
25.05.2018 | 16:35 Uhr
zur Geschichte
Guten Tag:)
Nun nach über 2 Jahren habe ich mich wieder auf diese Webseite verirrt. Ich habe früher schon deine Geschichte verfolgt. Ich muss ehrlich gestehen, dass sie eine der wenigen war die mir wirklich im Gedächtnis geblieben ist. Wirklich schade, dass du die Geschichte nicht mehr weiter verfolgst. Dein Schreibstil hat mir immer super gefallen und deine Story ähnelte immer mehr einem Buch als einer klassischen Fanfiction. Habe danach noch einige Draco und Hermine Geschichten gelesen, doch so richtig überzeugend waren die nie.
Ich hoffe du hast die Lust am Schreiben nicht für immer verloren und findest irgendwann mal wieder die Zeit und die Muse zum Schreiben.
Alles Gute für deine Zukunft!
26.03.2018 | 21:41 Uhr
zu Kapitel 54
Hallo:)
Boah die Geschichte ist soooooooo cool. Ich habe sie vorgestern angefangen zu lesen und bin jetzt quasi durch.
Ich musste so oft schmunzeln während des Lesens und manchmal war ich fast etwas traurig.
Super geschrieben, ich bin mitgekommen, keine gravierenden grammatischen Unzulänglichkeiten (ich denke, dass die Struktur bei den Kindern so gewollt war)
Ich bin gespannt, ob Lucius noch seinen Erben bekommt :O
Ich freue mich auf mehr
LG
16.09.2017 | 15:49 Uhr
zu Kapitel 1
Bitte schreibe sie weiter, ich will so gerne wissen wie es weiter geht
Unbekannt (anonymer Benutzer)
16.03.2017 | 23:30 Uhr
zur Geschichte
Hey, ich bin nicht wirklich ein Fanfiktionfan, die Dramione-Geschichten waren glaube ich die ersten Fanfiktions die ich je gelesen habe. Ich habe einige Dramionestorys gelesen, aber ohne zu übertreiben finde ich deine die beste Story. Du nimmst dir nicht nur Zeit die Geschichte zu entwickeln und sie so auch glaubhaft zu machen (Viele Dramione-Geschichten kommen zu schnell zur Sache), sondern steckst wirklich auch was in die Charakterentwicklung. Ich habe deine Kapitel verschlungen wie einen richtigen Harry-Potter-Roman und was du hier schreibst könnte ich auch so im Laden als richtiges Buch kaufen. Die Geschichte ist auch überhaupt nicht kitschig und besonders gefallen mir deine Ideen zur Zaubererwelt in New York und zur Zauberergemeinschaft insgesamt, auch wenn ich manchmal dachte, dass manches vielleicht ein wenig zu nah an der Muggelwelt ist, wenn ich da an "Ultraschall"-Zauber denke, aber das ist nur eine Kleinigkeit. Du hast wirklich ein großes Talent und auch wenn ich das letzte Kapitel auch gerne lesen werde, ist es schon fast traurig, dass die Geschichte zu Ende ist....

Antwort von Amira Flavia am 09.04.2017 | 14:51 Uhr
Hallo und danke erstmal, dass du dir die Zeit genommen hast, mir ein Feedback zu meiner Fanfiction zu geben und dann auch noch so ein positives! So ein Lob hört doch jeder gerne und ich habe mich auch sehr darüber gefreut.
Zu dem Punkt mit der Zauberwelt in New York und dass das vielleicht manchmal etwas zu dicht an der Muggelwelt ist, das kann sein. Meine Absicht war es, Draco in eine vollkommen andere und zur Zauberwelt in England konträre Gesellschaft zu stecken. Und was wäre konträrer zu einem Malfoy als die Muggelwelt? Es ist aber schön, dass du deine Meinung hier in dem Punkt so ehrlich anmerkst :)

LG Amira
07.03.2017 | 14:38 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Amira
Ich finde deine Geschichte ist echt wunderschön und total super! Du hast genau das Mittelmaß getroffen zwischn dröge und kitschig und es ist einfach wunderbar dargestellt. Du hast lange, schöne und gut durchdachte Kapitel, die einen prima Schreibstil haben. Ich persönlich habe das Paaring Draco und Hermine immer nur für abartig gehalten, aber da ich bei deiner Geschichte nicht wusste welches Paaring es geben würde, habe ich sie angefangen zu lesen. Als dann rauskam, dass es um Draco und Hermine gehen würde, wollte ich die Geschichte fast weglegen, habe sie jedoch dann doch weitergelesen. Richtige Entscheidung ;-) Bei manchen Szenen musste ich so dolle lachen, du hast Belinda wirklich toll dargestellt! Sie entspricht genau dem Charakter eines 4-jährigen Kindes und tsellt einfach so gute Fragen! Deine Geschichte ist wirklich gut gelungen und ich freue michn schon auf das finale Kapitel.
LG Luna
Hermine7643 (anonymer Benutzer)
01.01.2017 | 23:38 Uhr
zu Kapitel 54
Das ist einer die besten Geschichten,die ich je gelesen hab.Du schreibst wirklich toll.Geht die Geschichte noch weiter?Wäre wirklich schön wenn die Geschichte weiter gehen würde.
Lg Hermine7643

Antwort von Amira Flavia am 09.04.2017 | 14:40 Uhr
Liebe Hermine,

vielen Dank für den Feedback und ja, die Geschichte geht noch weiter. Na ja, es fehlt noch ein Kapitel.
Das Schreiben ist bei mir seit letztem Jahr nur leider ziemlich auf der Strecke geblieben, aber ich habe mir fest in den Kopf gesetzt, diese Fanfiction noch zu beenden.

LG
Amira
16.11.2016 | 19:17 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Amira,

ich wollte dir bloß einmal miteilen wie sehr ich deine Geschichte liebe. Ich habe sie schon vor einigen Wochen gelesen und bin immer noch begeistert von der Handlung. Das Hermine und Draco sich in einer anderen Stadt und aus einer zufälligen Begegnung heraus neu kennen lernen, finde ich so schön. Besonders hat mir auch die kleine Belinda gefallen, gerade zu Beginn der Geschichte hat man durch sie Dracos gute Absichten und seinen Wunsch sich zu ändern bemerkt.

Das Hermine jemals eine Tätigkeit als Erzieherin annimmt und dies auch noch gern macht, hätte ich nie gedacht. Aber durch deine Erzählungen, wie Hermine mit den Kindern umgeht, war es sehr glaubwürdig.

Ich mag auch das Tempo, in welchem sich die Handlung abgespielt hat. Die Liebesgeschichte war an keiner Stelle zu schnell oder unverständlich, sondern hat sich wie es halt so ist, nach und nach entwickelt. Du hast die kleinen Dinge, die in der Entwicklung einer Beziehung zwischen Menschen relevant sind, wunderbar dargestellt. Die kleinen Ausflüge durch New York waren so mega schön beschrieben, auch wenn sie die Geschichte nicht weitergebracht haben, waren sie doch mega schön und authentisch.

Ich hoffe du liest das, denn ich habe außerdem eine Frage an dich: Ist die Fanfiktion tatsächlich abgebrochen? Ich habe mich sehr auf das letzte Kapitel gefreut und war nun ein wenig irritiert. Obwohl ich sogar verstehen könnte, wenn nach 54 Kapiteln Schluss wäre. Aber wäre es dann nicht besser die Geschichte als 'beendet' zu kennzeichnen?

LG Sunalja
20.10.2016 | 20:34 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Amira

Zuerst einmal will ich dir sagen, dass ich nicht oft Reviews schreibe und hoffe, dass diese nicht abgedroschen klingt.

Also ... Was finde ich gut? Alles! Und schlecht? Nichts!

Ich finde toll, was du aus den Charakteren bzw. Figuren -speziell natürlich Hermine und Draco gemacht hast. Okay Lucius mag ich immernoch nicht, aber ich weiß auch, dass ein toleranter Mr. Malfoy unglaubwürdig wäre.

Der eigentliche Grund,dass ich dir die Review schreibe, ist, weil ich maßlos von deinen Ideen beeindruckt bin. Du hast es geschafft, mich von einer "Harry-Potter-Welt" ohne Harry und Ron zu überzeugen.

Viele Grüße von Juliane, die sehr gespannt auf das letzte Kapitel wartet.

Antwort von Amira Flavia am 11.11.2016 | 18:42 Uhr
Hallo Juliane,

oh je, jetzt habe ich dich wirklich ziemlich lange auf eine Antwort warten lassen. Das tut mir leid, aber ich war kaum online in letzter Zeit.
Das klingt überhaupt nicht abgedroschen. Ich freue mich sehr, dass du mir ein Review da gelassen hast - Danke dafür - und dass dir meine Geschichte so gut gefällt :)

Nun ja, Lucius ist eben kein Charakter zum Mögen und ja, ein toleranter Mr. Malfoy wäre wirklich unglaubwürdig, da gebe ich dir recht. Dafür gibt es ja genug Charaktere, die man mögen kann und es ist schön zu hören, dass dir gefällt, was ich aus den Figuren gemacht habe.

Ich denke, dass die Geschichte die meiste Zeit in New York spielt, macht es etwas einfacher, dass Harry und Ron nicht dabei sind. Das war halt irgendwie neutralerer Boden, sag ich mal. Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, ob das in London von Anfang an auch so gut funktioniert hätte, aber vermutlich nicht. Ich freu mich auf jeden Fall gerade über dieses große Kompliment :)

Liebe Grüße
Amira

PS: Das letzte Kapitel ist in Arbeit ;)