Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Baggeli
Reviews 1 bis 25 (von 31 insgesamt):
03.02.2015 | 15:02 Uhr
Wie du siehst, hab ich im Moment viel Zeit. :) Ich verschlinge deine Stories förmlich.
Und diese hier ist wirklich grandios. Ich gebe zu, zu Anfang hast du mir wirklich einen Schrecken eingejagt. Ich dachte Boerne wäre tot. Und dann am Ende auch nochmal. Du versteht es wirklich, Spannung aufzubauen.
Boerne muss ja bei dir so manches einstecken, aber ich mag solche Geschichten.

Das Kommentieren ist für mich Ehrensache! Ich bin ja selber ein Schreiberling und freue mich über jeden Kommentar zu meinen Sachen. Egal, ob es gelobt wird oder es konstruktive Kritik gibt. Nur dadurch kann man an sich und seinem Schreibstil arbeiten, finde ich.

Antwort von Baggeli am 03.02.2015 | 18:33 Uhr
Hui, mach lieber mal ne Pause, sonst bist du so h/c-übersättigt, dass du nie wieder was von mir lesen magst! *lol*
Ich freu mich, wenn dir diese Geschichte gefällt. Ich mag sie tatsächlich auch sehr, ist eine meiner liebsten, wenn ich das so sagen darf. Eben wegen des Anfangs und des Endes. :D Danke dir nochmals!!
Baggi
tatort-fan (anonymer Benutzer)
21.03.2014 | 17:48 Uhr
Ein Wort:DER HAMMER! Es reißt mich immer wieder mit wie überzeugend du die Gefühle der einzelnen Figuren darstellst, als wäre es ein richtiger Tatort und alles wäre genau so passiert!:) Das gelingt dir einfach sehr gut:D Die Gechichte gefällt mir besonders gut (auch weil sie so lang ist*lol*)
PS:Das mit dem Namen "der Hammer" war nicht beabsichtigt!!(falls es dir aufgefallen ist*lol*)

Antwort von Baggeli am 23.03.2014 | 23:36 Uhr
Danke! *hüpf*
Ich glaube, diese ist neben "Herzrasen" die, die mir persönlich die liebste ist. Weiß auch nicht, das hat so Spaß gemacht, sie zu schreiben... und mit dem Epilog habe ich tatsächlich dem ein oder anderen einen Schreck eingejagt, das macht immer besonders viel Spaß. ^^ Kann selber nicht glauben, dass ich damals jeden Tag ein Kapitel geschrieben habe (im LJ, nicht hier. Hier habe ich glaube ich alle 2 Tage gepostet).
Zu solchen Schreib-Marathons fehlt mir momentan die Muße. Schade eigentlich.
21.10.2013 | 16:37 Uhr
irgendwie kann ich grad keine message schreiben... egal

naja... soooo schlecht fand ich die folge auch nicht, aber das erzaehltempo war mehr als mangelhaft.
die story war ok, die charaktere wunderbar (wobei man bei boerne keine auswirkungen ausm knast hat, find ich...naja... war ja auch nur nen halben tag da....)

das erzaehltempo. war. mies. entweder es is geschlichen, oder alles passiert gleichzeitig... DAS hat mich gestoert.
es waren viele sachen dabei die mir gut gefallen haben, aber das waren einzelne szenen. und das aneinanderreihen eben dieser ist mein problem.

und haette man ein fsk 16 zugelassen, haette boernes knastepisode nicht so laecherlich gewirkt. denn das hat sie fuer mich.


wirklich "realitaetsnah" ist weder dein werk, noch die folge. aber deins ist besser gestaltet und die wirkung ist daher besser.


der bigbang ist dran, sobald er in fanfiktion fertig ist, dann kannn ich den als eine datei (bei ner freundin) runterladen.
bei der hab ich auch gestern und jetzt geschrieben... mit glueck hab ich in 3 monaten wieder nen rechner

Antwort von Baggeli am 21.10.2013 | 18:29 Uhr
Oh Mann, bist du immer noch ohne Rechner? Das ist natürlich ein Supergau!
Ja, naja, die Folge gestern... ich sag ja, mir hat sie trotzdem gut gefallen. Aber warum sie sich die Mühe mit dem Knastbruder überhaupt gemacht haben, weiß ich auch nicht. Das war nichts halbes und nichts ganzes, da stimme ich dir zu.
Und das mein Werk nicht realistisch ist, darüber brauchen wir nicht zu reden. *lol* Aber das steht ja auch in fetten Lettern vorn davor. ^^

Der BigBang ist jetzt bald durch, lass mal nachdenken; Kapitel 13 ist raus, es geht bis Kapitel 15 plus noch Epilog. Die Oneshots, die noch so nachkleckern, sind ja nicht wichtig. Heißt also, 3 Kapitel noch, ist in sechs Tagen gegessen.
20.10.2013 | 22:52 Uhr
muss ma grad nochma was hierlassen:
deine story is (seltsamerweise (obwohl...)) viel besser als der tatort...

haetten sie ihn besser doch zum Frisör geschickt...
die story war ja ok, wirklich, aber das storytempo war scheisse...

Antwort von Baggeli am 20.10.2013 | 23:51 Uhr
Ich fand ihn nicht so schlecht, wie alle schreiben. Ich habe aber auch vor allem auf die Interaktionen zwischen den Darstellern geachtet. Ich LIEBE Thiel in der Folge. Er war von Anfang an so besorgt und kein Arsch, das war, was ich so sehr befürchtet hatte! Und ich fand Alberich einfach super. Die Staatsanwältin, Nadeshda... alle miteinander sind einen Schritt weitergegangen.
Der Fall war aber nicht realistischer als meine Stories. *prust*

Schön, noch mal von dir zu hören! Hast du mal in den BigBang reingesehen? Müsste Wasser auf deiner Mühle sein. ;o)
19.10.2013 | 21:38 Uhr
Uff!

Ich bin, seit ich vor einigen Tagen auf Boerne und Alberich aufmerksam geworden bin, recht schnell auf Deine Geschichten gestoßen und arbeite mich gerade in deinen Veröffentlichungen von unten nach oben vor.

Um es kurz zu machen... Ich LIEBE Deine Geschichten. Sie sind witzig, treffen die Charaktere, so wie ich sie sehe, sind spannend und mit genau der perfekten Mischung h/c und Romantik, die ich so mag.

"Licht" ist da keine Ausnahme und doch hat mich die Geschichte bisher am meisten gefesselt. Ich konnte sie leider aus Zeitgründen nicht in einem Rutsch durchlesen, was mir eine ziemlich unruhige Nacht beschert hat. Was mir da alles in den Sinn kam... Auf jeden Fall habe ich eine ganz schöne Achterbahn hinter mir. Der Epilog hat mich dann aber wieder beruhigt und mit einem warmen "Hach... war das jetzt schööööön" zu diesem Review veranlasst.

Auch der eigentliche Plot war gut ausgedacht und gut ausgearbeitet. Das ist gar nicht so einfach. Deshalb also auch hier ein dickes Lob!

Überhaupt finde ich die Epiloge genial. Sie runden die Geschichten wunderbar ab, ähnlich wie in den TV-Folgen.

Jetzt werde ich mir genüsslich die Oneshots zu Gemüte führen und dann so nach und nach die anderen Geschichten.
Schreib also schnell weiter, damit mir der Lesestoff nicht so bald ausgeht!

Viele Grüße, T'Sihek

Antwort von Baggeli am 20.10.2013 | 13:45 Uhr
Hallo T'Sihek, ich danke dir ganz ganz herzlich!!! *hüpf*

Ich gebe zu, dass 'Licht' auch immer noch eine meiner liebsten Sachen ist. Weiß selber nicht warum, das Teil hat einfach Spaß gemacht. Es ist auf einer meiner täglichen Radrunden im Kopf entstanden und dann habe ich jeden Tag ein Kapitel veröffentlicht, bis die Geschichte fertig war. Das hat echt gut geklappt, ich war selber ganz baff. :D Umso mehr freue ich mich, wenn du sagst, dass Plot, Spannung und Charaktere in Ordnung waren. Das war nämlich ein absoluter Schnellschuss aus der Hüfte das ganze Ding.
Und ich freue mich, dass du die Epiloge erwähnst. Das hat mir schon mal jemand gesagt und das tut mir gut. Ich gebe mir immer viel Mühe damit, mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg natürlich - aber ich finde es immer super, mit einem guten Gefühl und einem Lächeln aus einer Story rauszugehen. Gerade zum Tatort Münster passt das ja nun auch ausgezeichnet. Und da während meiner oft zu h/c-überschwemmten, Angst/Dramen keine Zeit für das übliche Geplänkel zwischen Boerne und Thiel bleibt, muss ich das halt im Epilog voll ausleben - denn da können sie ja (meistens :o) wieder so richtig loslegen, da ist die Welt wieder in Ordnung.

Was die Oneshots angeht: naaaajaaaaa... also, da muss ich zu meiner Verteidigung anbringen, da sind ganz ganz viele Sachen dabei, die ich nur wegen der Bingokarte geschrieben habe und sonst nie veröffentlicht hätte... also erwarte da bitte nicht zu viel davon. Ich sollte mal eine allgemeingültige Warnung drüber schreiben, nach dem Motto: Achtung, grenzdebiler Blödsinn!
Lola (anonymer Benutzer)
12.04.2013 | 14:20 Uhr
Ich habe jetzt auch die letzten Oneshots gelesen. Ich stehe wohl nicht allein mit der Meinung, dass besonders "Allein" nochmals so richtig unter die Haut geht. :) Wirklich, man leidet mit Boerne mit. Und mir gefällt einfach wunderbar, dass Thiel bei ihm sitzen bleibt. Selbstverständlich würde es das in einem Tatort niemals geben, aber diese ganze fasznierende Geschichte ist ja auch mit dem üblichen Schabernack aus dem Fernsehen in keiner Weise zu vergleichen. Und trotzdem habe ich die ersten Kapitel am Stück geradezu gefesselt gelesen und konnte die weiteren bis zum Eiplog kaum abwarten. Insgesamnt hatte ich keinerlei Schwierigkeiten damit, mir die Figuren in dieser Situation vorzustellen und ihr Handeln und Verhalten nachzuvollziehen.
Und auch "Machtlos" ist sehr bedrückend geschrieben. Dieses sich wiederholende "Er hatte versprochen, er würde ihn im Auge behalten" nimmt einen fast so mit wie den Charakter Denninger.
Irgendwie schade, dass die Geschichte jetzt als abgeschlossen markiert ist, es hätte mir sehr zugesagt, wenn es hier noch weitergegangen wäre.
Ich hoffe, es kommt bald noch etwas neues von dir!

Antwort von Baggeli am 12.04.2013 | 22:21 Uhr
Auch hier vielen Dank! Mir selber gefallen "Allein" und "Machtlos" auch am besten, klar. Ich bin da ja wirklich ganz schrecklich in der Beziehung. Wahrscheinlich schütteln wer weiß wie viele Leser darüber den Kopf und sind nur freundlich genug, die Stories nicht in der Luft zu zerfetzen. ;o)

"Ich hoffe, es kommt bald noch etwas neues von dir!"
-> Im Moment schreibe ich kaum und male nur viel. Aber kommt Zeit, kommt Rat. An sich will ich im August beim Deutschen BigBang antreten, da muss dann schon noch mal was längeres her...

Danke dir nochmals! =)
08.04.2013 | 22:12 Uhr
kannst von mir auch das c weglassen... ^^

selbst aus nem außenstehenden POV schreibst du so dermaßen fesselnd...
der hammer
der ganze aufbau der szene wunderbar, das hat mir ehrlichgesagt ind er geschichte ein wenig gefehkt, aber hier ist es ^^


und unkaputtbar? eher unverwüstlich ^^
außerdem brauch ich immoment dringend den ausgleich, sons dreh ich durch

Antwort von Baggeli am 08.04.2013 | 22:22 Uhr
"kannst von mir auch das c weglassen... ^^" -> nee, tut mir leid, das wirst du bei mir nicht so oft finden. Ich lege meistens Wert darauf, mit einem guten Gefühl aus einer Story rauszugehen. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. ;p

"der ganze aufbau der szene wunderbar, das hat mir ehrlichgesagt ind er geschichte ein wenig gefehkt, aber hier ist es ^^" -> meinst du damit die Szene an sich, den Überfall, also die Erklärung was genau passiert ist? Oder was hat dir an der Geschichte gefehlt?

"außerdem brauch ich immoment dringend den ausgleich, sons dreh ich durch" -> Na dann lies noch etwas, bist ja vielleicht noch nicht ganz durch. =)
08.04.2013 | 21:22 Uhr
das ist bis jetzt mein lieblings oneshot ^^
einfach nur wunderbar

Antwort von Baggeli am 08.04.2013 | 21:58 Uhr
Du bist echt unkaputtbar, was extreme-h/c angeht, was? xD ...damit bist du bei mir genau richtig, ich bin da gnadenlos.


"Allein" finde ich ehrlich gesagt auch den gelungensten Oneshot, und einen der wenigen ernstzunehmenden.
08.04.2013 | 17:37 Uhr
ich muss ja sagen, ich habe grade einen moment mit dem gedanken "ich bring sie um" gespielt
ich geb dir "falsch negativ anzeige"
so ein herzinfarkt beim lesen kann nämlich auch tödlich ausgehen...
weisst du wie sich mich das bild von alberich in nem schwarzen kleid mit ner rose auf boernes beerdigung ins hirn gebrannt hat?

absolut unverantwortlich

(falls es nicht durchkommt, es ist ein ultimatives lob, weil du genial bist und diese story so perfekt geschmiedet hast)

ich geb mich ma an die oneshots

Antwort von Baggeli am 08.04.2013 | 18:36 Uhr
"so ein herzinfarkt beim lesen kann nämlich auch tödlich ausgehen... weisst du wie sich mich das bild von alberich in nem schwarzen kleid mit ner rose auf boernes beerdigung ins hirn gebrannt hat?" -> ich schließe daraus, dass ich dich voll erwischt habe ^^. Fein fein... umso schöner, wenn dann alles gut ist, oder?

"(falls es nicht durchkommt, es ist ein ultimatives lob, weil du genial bist und diese story so perfekt geschmiedet hast)" -> vielen vielen Dank!! Das bedeutet mir wirklich viel, denn diese Geschichte ist selber im Moment auch meine liebste. Da habe ich jeden Tag viel Mühe reingesteckt.

Viel Spaß bei den Oneshots. Da ist aber viel Unsinn dabei, musste die Bingokarte vollkriegen. xD
08.04.2013 | 17:29 Uhr
aber, aber, das kannst du nicht machen....
das ist einfach unfair
ich mein, ich hab echt kein problem mit toten oder sterbenden lieblingscharakteren, aber du machst es so, dass es richtig wehtut. so richtig richtig.




und was ist überhaupt dieses regenbogen dings?

Antwort von Baggeli am 08.04.2013 | 18:34 Uhr
"ich mein, ich hab echt kein problem mit toten oder sterbenden lieblingscharakteren, aber du machst es so, dass es richtig wehtut. so richtig richtig." -> schön, wenn es so intensiv rüberkommt. Ist so beabsichtigt, aber sicherlich nicht für jeden gleich eindrucksvoll

"und was ist überhaupt dieses regenbogen dings? " -> Regenbogen ist ein Prompt auf meiner Bingokarte. 25 Begriffe, zu jedem macht man etwas (schreiben, malen, Manips, ein Video, einen Kuchen backen... der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt). Ich schreibe oder male/mache Fotomanips, etwas anderes kann ich nicht. Auf meiner ersten Bingokarte hatte ich schon einmal den Regenbogen und die Story ist - sagen wir, 'anders' geworden... sie ist unter "Großes und Kleines aus Münster" zu finden, heißt Hoffnungsschimmer. Wirst du vielleicht noch lesen, musst mal sehen.

Der Regenbogen macht Sachen mit mir, die ich selber kaum verstehe; die Geschichten verselbständigen sich einfach beim Schreiben. Diese auch. Sie ist auf meiner täglichen 20km Radrunde entstanden, dann habe ich jeden Tag ein Kapitel rausgehauen bis sie fertig war, Schlag auf Schlag. Das war schon irgendwie etwas Besonders für mich, ich habe noch nie geschrieben und am gleichen Tag veröffentlicht (in meinem Livejournal, hier alle zwei Tage und etwas verspätet)
08.04.2013 | 17:18 Uhr
I sooooo knew it ^^

absolut wunderbar
wobei ich noch auf boernes wutausbruch warte

Antwort von Baggeli am 08.04.2013 | 18:28 Uhr
"wobei ich noch auf boernes wutausbruch warte" -> wie du inzwischen weißt, bricht da erst einmal was ganz anderes...
08.04.2013 | 17:13 Uhr
du steigerst dich immer weiter ^^

jetzt (nach der halbzeit des kapitels) muss ich mich allerdings deutlich fragen, ob der diebeck boerne den mordversuch angehänngt hat.. motiv is einwandfrei ^^

darf ich sagen, wie erliechtert ich bin, dass es immer mehr leute werden, die boerne für unschuldig halten?

Antwort von Baggeli am 08.04.2013 | 18:28 Uhr
"jetzt (nach der halbzeit des kapitels) muss ich mich allerdings deutlich fragen, ob der diebeck boerne den mordversuch angehänngt hat.. motiv is einwandfrei ^^" -> das haben sich viele vor dir an der Stelle auch schon gefragt! xD Er ist aber auch wirklich abstoßend, oder? xD
08.04.2013 | 15:44 Uhr
klasse tatansatz ^^
so wie es sich darstellt MÜSSEn sie ja glauben, dass boerne es war....
aber wie war das immer schon? fakten, fakten...
aprospos... der unbekannte dritte?

Antwort von Baggeli am 08.04.2013 | 18:26 Uhr
"aprospos... der unbekannte dritte? " -> da spricht der Krimikenner... =)
08.04.2013 | 15:40 Uhr
hm... also ich dachte wenn boerne in den kanst gehen würde, dann am ehesten wegen nem mord....aber dafür sind 5 jahre wohl zu wenig....
Aber, dass boerne sich nich wehrt... naja, mensur is wohl doch was anderes als ne dreckige prügelei. und warum sagt er denn um himmels willen nichts?

Antwort von Baggeli am 08.04.2013 | 18:26 Uhr
"und warum sagt er denn um himmels willen nichts? " -> in meiner (schlimmen, ich weiß) Fantasie sind da zu viele gegen ihn organisiert und er weiß, dass er immer den Kürzeren ziehen würde. Deshalb schweigt er; er ist vieles, aber nicht dumm
08.04.2013 | 15:30 Uhr
meine reaktion:
häääää? besucht????
dafuq?

hungerstreik... klick klick klick klick
verdammt, boerne im knast?


ok, du hast eindeutig was schlimmeres gemacht als ihn umzubringen, viel schlimmer

aber du hast es gut getan ^^

Antwort von Baggeli am 08.04.2013 | 18:25 Uhr
"ok, du hast eindeutig was schlimmeres gemacht als ihn umzubringen, viel schlimmer" -> auch wenn du es an dieser Stelle noch nicht wissen konntest... ja, habe ich =)
08.04.2013 | 15:15 Uhr
du kannst doch nicht einfach schon vor storybeginn boerne umbringen... also ich muss jetzt auch sagen, hab die kurzbeschreibung nich gelesen, mach ich gleich aber....

du hättest ihn wenigstens ordentlich fotlern können wie sich das gehört

Antwort von Baggeli am 08.04.2013 | 18:24 Uhr
"du hättest ihn wenigstens ordentlich fotlern können wie sich das gehört " -> *geier*
Inzwischen müsstest du mich doch kennen...
Dantes Peak (anonymer Benutzer)
11.03.2013 | 00:28 Uhr
Ich bin kurz nach dem Tatort heute Abend hier gelandet und habe alles in einem Rutsch gelesen. Da hast du mich in ein ganz eigenes Universum entführt, ich konnte gar nicht aufhören. Respekt!
Mir gefällt sehr, wie du die Charaktere beschreibst, das deckt sich ziemlich mit meinem Empfinden.
In der "Hauptgeschichte" waren ein paar ganz besonders tolle Stellen drin, aber ich meine, am gelungensten war der Epilog mit Boerne, Thiel und Alberich. Einfach zu schön wie sich das alles auflöst, ich war da ganz erleichtert!
Und auch die einzelnstehenden Sachen hinterher sind alle auf ihre Art noch wieder schön. Auch da sind ein paar ganz feine, tolle Stellen drin, ich mag da auch sehr die Teile, die von Außenstehenden erzählt werden.
Mensch, jetzt hab ich so viel geschrieben, ich bin noch ganz begeistert. Weiter so!

Antwort von Baggeli am 11.03.2013 | 09:07 Uhr
Hallo und vielen Dank für dein Review! *hüpf*
Das macht Spaß zu hören, dass es dir gefallen hat!

"...am gelungensten war der Epilog mit Boerne, Thiel und Alberich" -> Das ist ehrlich gesagt auch so ziemlich mein liebstes Ding an der ganzen Sache. Es hat jedenfalls viel Spaß gemacht, den zu schreiben. =) Und die Outsider-P.O.V.s ebenfalls!
"Mensch, jetzt hab ich so viel geschrieben, ich bin noch ganz begeistert. Weiter so!" -> danke nochmals und ich versuche es!! :D
Steffi (anonymer Benutzer)
21.02.2013 | 00:30 Uhr
Wie schade, dass es jetzt hier zu Ende ist. Aber vielleicht kommt noch was sagst du? Mach das mal! Ich habe mich richtig dran gewöhnt gehabt, hier alle zwei Tage mit einem neuen Text verwöhnt zu werden, das hat wirklich Spaß gemacht.
Aber ich habe eben gesehen, dass es an anderer Stelle weitergeht. Ich werde mich gleich mal durchklicken und schauen, was das für eine Story ist.

Antwort von Baggeli am 21.02.2013 | 14:25 Uhr
Danke dir sehr!! Ich sag ja, wenn die andere Story fertig ist, will ich hier nochmal ansetzen. Aber das dauert noch ein paar Tage.
20.02.2013 | 03:49 Uhr
"Allein" finde ich auch gaaanz toll *sniffle* - und ich würde mich freuen, wenn noch ein paar Nachschläge später kommen! Beim selber Schreiben tue ich mich furchtbar schwer mit h/c, aber ich lese es einfach furchtbar gerne... (beim selber Schreiben steigere ich mich da ziemlich rein und das geht mir dann sehr nah, und dann bekomme ich Hemmungen, es auf die Welt loszulassen - aber ich habe mir fest vorgenommen, auch mal irgendwann etwas h/c zum Fandom beizusteuern)

Antwort von Baggeli am 20.02.2013 | 09:20 Uhr
Danke dir! =) Ich gebe mir Mühe, da demnächst noch etwas weiterzuspinnen. (Spinnen ist ein treffendes Wort, fürchte ich. Ein wenig spinnen wir wohl alle, oder?)

Und was das h/c angeht: schlimmer als ich kannst du doch gar nicht werden! Also, von daher: trau dich, es auf die Welt loszulassen. Hier sind den Klicks nach zu schätzen allerhand Menschen, die das lesen, auch wenn die eher spärlichen Reviews das nicht vermuten lassen.
Je mehr Leute schreiben, desto besser! Gerade jetzt, wo auch ein paar Autoren damit abgeschlossen haben, wie wir ja auf LJ bemerken mussten.
17.02.2013 | 20:15 Uhr
Ach du meine Güte! Ich hab nicht weiter in diese Geschichte hineingeschaut, weil ich dachte, ich hätte sie in deinem LJ schon zu Ende gelesen und plötzlich sehe ich, dass es ja noch jede Menge Nachträge gibt. Hab gleich mal ein paar durchgelesen. Am besten hat mir - ich weiß ich bin böse - "allein" gefallen, weil es einem wieder richtig mitnimmt. Es ist schön zu sehen, dass Thiel sich so um ihn kümmert und das Boerne an diesen Erfahrungen noch eine Weile zu knabbern hat, ist nur verständlich.
Auch "Noch ein weiter Weg" hat mir sehr gefallen, weil man da auch erfährt, wie so dieser gemeinsame Abend verlaufen ist, den du ja vorher schon beschrieben hast. Und dort hat mir natürlich besonders der letzte Abschnitt mit Boerne und Alberich gefallen ;-) Kannst es dir ja denken *g*.

Antwort von Baggeli am 17.02.2013 | 21:20 Uhr
Ja, hab' noch ein paar Sachen nachgereicht. Es sind insgesamt zehn, zwei kommen noch. Vielleicht auch noch mehr irgendwann, Ideen habe ich noch einige und die Bingokarte ist noch nicht voll. Aber jetzt erst sind die "48 Stunden" dran, da geht es gerade mächtig zur Sache.

Ehrlich gesagt ist "Allein" auch mein Lieblingsding unter diesen Nachfolgern. Und Alberich und Boernes Zusammenspiel mag ich immer, das weißt du ja. Leider liegen Romanzen mir noch weniger als alle anderen Geschichten, sonst hätte ich sie schon längst mal verkuppelt. ;o)

Schön, dass du noch mal vorbeigeschaut hast! *hüpf*
Tatortfan (anonymer Benutzer)
14.02.2013 | 00:44 Uhr
Selten so geschluckt wie bei "Allein". Das geht aber ganz schön unter die Haut. Man würde Boerne am liebsten in die Arme nehmen also ich zumindest. ich liebe so intensive Geschichten, echt cool.

Antwort von Baggeli am 14.02.2013 | 09:43 Uhr
Ich wollte es einigermaßen bedrückend hinbekommen. Schön, wenn das deiner Ansicht nach geklappt hat! Danke dir!! :D :D
Steffi (anonymer Benutzer)
09.02.2013 | 12:09 Uhr
Meine Güte, ich bin noch fix und fertig.
Ich will gar nicht viel sagen, es ist schon viel geschrieben worden hier, die Geschichte ist grandios. Aber eins steht fest: das erste Kapitel und der Epilog sind einfach nur ein Meisterstück!
Es ist unglaublich, was du damit für Gedanken und Gefühle auslöst.
Die Oneshots machen auch Spaß, man kann gar nicht so schnell abschließen mit der Geschichte und es ist schön, dass es in dem Geist der Story irgendwie noch weitergeht.


Hut ab, das ist ganz großes Kino.

Antwort von Baggeli am 09.02.2013 | 21:50 Uhr
Oh wow... *schluck* Danke dir!! *freu*
Schön, wenn du das als so intensiv empfunden hast, ich hatte gehofft, den einen oder anderen mitzureißen mit dieser Geschichte. Das ist anscheinend bei dem einen oder anderen zumindest gelungen. *hüpf* Ich denke, es schlägt vor allem bei denen an, die Boerne gerne mögen und den Gedanken unerträglich finden, dass ihm etwas passieren könnte. Geht mir ja im Prinzip genauso (auch wenn man es sich manchmal kaum vorstellen kann...)

Auf jeden Fall freue ich mich sehr und danke dir vielmals für deine lieben Worte!!
08.02.2013 | 04:40 Uhr
Ich finde ja, die Oneshots sind das Tüpfelchen auf dem "i" - da steckt noch so viel Potenzial drin, da möchte ich noch mehr lesen von! (Obwohl ich bei dem Kommentar mit den Netzhosen jedesmal kichern muss- mein Vater hat mir seine bei seiner Knie-OP unbedingt zeigen müssen, mit ähnlicher Entrüstung - ich glaube, für Männer sind die Dinger so *richtig* unbequem und peinlich!)

Antwort von Baggeli am 08.02.2013 | 10:14 Uhr
Danke für das Tüpfelchen auf dem "i"! =D

Als alte Krankenschwester kann ich sagen, Männer HASSEN diese Einmalhosen. Wobei es da unterschiedliche gibt, aber die Uni Köln hat wirklich so schreckliche, bei denen man ständig mit den Fingernägeln hängen bleibt. Ganz ganz grausam. So eine hatte ich vor Augen, deshalb Boernes verzweifelter Hilfeschrei. :D Und diese Hemden gehen echt auch gar nicht!! *schüttel* Sie sind natürlich praktisch, aber beim Aufstehen hinten blank zu sein finde ich derart erniedrigend... nee nee. Die sind auch fies.

Was die oneshots ageht, sind es zehn; jetzt gerade schreibe ich an der Stelle nicht weiter, du kannst dir denken, warum. Ich sag nur "48 Stunden."
Einen elften shot hätte ich noch, aber ich traue mich gar nicht, den zu veröffentlichen, der ist wieder bis unter die Decke voll mit h/c. Das liest irgendwann keiner mehr. ;o) (Ich habe das Gefühl, ich verarbeite hier gerade ein Krankenhaustrauma nach dem nächsten - die ich zum Glück nicht im Bett erlebt habe, sondern auf der anderen Seite. Aber trotzdem lässt einen das nicht unberührt.)
Lola (anonymer Benutzer)
06.02.2013 | 12:42 Uhr
Ich habe nach der Warnung wirklich gehadert ob ich weiterlesen soll bis ich gesehen habe daß noch oneshots nachkommen. Da habe ich einen vorsichtigen Blick riskiert und zum Glück hast du Boerne dieses Mal nicht sterben lassen. Aber es war ja wieder sehr knapp. Und der Epilog war mindestens so gemein wie die ersten Kapitel, wenn ich nicht vorher gewusst hätte daß er lebt hätte ich die Krise bekommen.
Also eine sehr fesselnde Sache diese Geschichte und auch die beiden Nachfolger gefallen mir.
Hut ab!

Antwort von Baggeli am 06.02.2013 | 17:12 Uhr
Hallo Lola, vielen Dank!
Schön dass du bis zum Ende gelesen hast. Du bist wohl nicht die Einzige, die ein wenig geschummelt hat und nicht das Ende der Reihe nach liest. Ich freu mich, dass ihr alle wirklich so skeptisch wart! xD
Und dass die beiden Oneshots dir gefallen, freut mich auch. Da werden in den nächsten Tagen noch acht weitere folgen.
Ivona (anonymer Benutzer)
02.02.2013 | 17:15 Uhr
Hi!
Du liebes Bißchen, das war wirklich sehr spannend! Ich mochte mir Boernes Verletzungen am Ende gar nicht genau vorstellen - ich dachte auch, dass er stirbt. Na, es ist ja nochmal gutgegangen! Eine unglaublich starke Story!

Antwort von Baggeli am 02.02.2013 | 19:15 Uhr
Schön, dass du dabeigeblieben bist und noch schöner, dass es dir gefallen hat, ich freu mich echt!
Ja, ich habe den guten Boerne ziemlich leiden lassen, das mache ich ja irgendwie fast immer. *räusper* Aber deshalb stand ja auch eine dicke Warnung über den letzten beiden Kapiteln, damit wasche ich meine Hände in Unschuld. ;o)
Vielen Dank für dein Review!!! *hüpf* =D
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast