Autor: Myera
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
26.10.2014 | 15:04 Uhr
zu Kapitel 1
Wie bist du denn auf Tao gekommen?
xD
Hei ist chinesisch für schwarz und Bai für weiß, das ist schon sein echter Name
Das mit den Sternen wird am Ende von der OVA geklärt, für einen kurzen Moment ist der Himmel da schwarz, als Yins zweites Ich fast alle Contractor getötet hätte

Antwort von Myera am 26.10.2014 | 15:32 Uhr
Hallo!
Danke für die Mühe, ein Review zu verfassen.

Ich hab das so interpretiert, dass Hei lediglich sein Deckname war, so wie Pai eigentlich Xing hieß... Wird in der letzten Folge der ersten Staffel erwähnt, daher erschien es mir logisch, dass Hei ebenfalls ein Deckname ist - eben weil in dem Syndikat kaum jemand seinen echten Namen trägt. (Auch Yin trägt eigentlich einen anderen Namen, ebenso wahrscheinlich Huang und Mao) Daher brauchte er einen anderen Namen für den Zeitpunkt der Erscheinung des Gates. Deswegen eben Tao.

Und ich hatte eigentlich darum gebeten, alle Informationen bezüglich der OVAs und der 2. Staffel zu ignorieren, da ich diese nicht gesehen habe und wahrscheinlich auch in naher Zukunft nicht tun werde. Daher habe ich absolut keine Ahnung, was im OVA passierte. Dies hier ist eh ein AU, daher weicht es stark vom Normalplot ab. Nenn es künstlerische Freiheit, aber ich bevorzuge diese Version der Ereignisse.

LG Myera
KuroSP (anonymer Benutzer)
19.03.2014 | 22:59 Uhr
zu Kapitel 1
Ich muss zugeben dass ich eigendlich überhaupt kein fan von OS bin.
Ich bevorzuge ganze Geschichten die wenn möglich nichts mit der Hauptstory zu tun haben.
ABER. Dieser OS war einfach nur tragisch und emotional.
Normalerweise handle ich so rational wie ein Contractor und empfinde bei solchen Szenen nicht die geringste Emotion. Aber es gibt manchmal Ausnamen, solche wie dieser OS.
Ich konnte mir nie vorstellen dass Hei stirbt. (zumindest nicht vor staffel 2)
So wie du es beschrieben hast hätte es durchaus passieren können.
Ein Tod als letzter Contractor, als letzter Stern am Himmel hat etwas einsames und trauriges.
Meiner Meinung nach wurde das Traurige leider durch das Glück über den echten Sternenhimmel am Ende zerstört. Wenn ich es geschrieben hätte dann wäre der Himmel am Ende in vollkommener Schwärze versunken. Und die Menschen hätten begriffen wie überflüssig es war die Contractors zu vernichten. Denn so haben sie das letzte Licht am Himmel verdunkelt.
Aber das ist nur mein persönlicher Geschmack.
Sorry für dieses unnötige Review.
Lg Kuro

Antwort von Myera am 07.04.2014 | 22:49 Uhr
Mach dich nicht lächerlich, als wäre dieses Review unnötig :)

Ich danke dir erst einmal für deine Zeit. So etwas zu hören ist ein großes Kompliment und ich hab mich gefreut wie'n Schnitzel, dass du dir extra für mich Zeit genommen hast. Danke.

Ich bin persönlich auch kein Fan von OS, da bei mir meistens die Geschichte ausartet und viel zu lang wird, als dass sie noch eine Kurzgeschichte nennen können. Allerdings finde ich vor allem Darker than Black ist wie geschaffen dafür. Kurze, emotionale Ausschnitte aus dem Leben der Figuren drängen sich mir einfach auf. Außerdem finde ich es toll, dass es so viel Interpretationsspielraum gibt. Im Prinzip ist alles möglich.
Daher glaube ich auch, dass deine Variante, die Story zu beenden, durchaus möglich gewesen wäre. Mir erschien mein Ende einfach logischer, weil dieser Himmel an die Existenz der Contractor geknüpft ist - und ohne Gates gibt es keine Überreste mehr. Außerdem neige ich zwar zu traurigen OS, habe es dann doch nicht über mich gebracht, das Ende so apokalyptisch zu gestalten. Obwohl es sicherlich seinen Reiz hätte - ich mag es, meine Leser zu schocken. (Hab wohl zu viel Stephen King gelesen.)
Obwohl ich daran zweifele, dass das Leben ohne Contractor traurig und sinnentleert wäre - die meisten wussten ja nicht einmal etwas von ihnen. Die Idee an sich ist aber gut. Vor allem Kirihara und Co würden sicherlich den Verlust deutlich spüren. Vielleicht kannst du ja mal einen OS so schreiben? Sozusagen als Alternative? Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn es ein paar mehr Geschichten hier geben würde :)

Interessanterweise hatte ich lange schon das Bild vom sterbenden Hei im Kopf - jedes Mal, wenn ich die Openings (ich glaube, das erste war es) sah, drängte sich mir diese Bild auf. Außerdem habe ich eine Schwäche für so etwas.

Nun, auf jeden Fall nochmal: Danke, dass du dir Zeit genommen hast, und entschuldige, dass meine Antwort so spät kommt.
Man liest sich :)
LG Myera
21.04.2013 | 15:15 Uhr
zu Kapitel 1
Hey :)

Ich fand den OS wirklich schön. Er hat mich vom ersten bis zum letzten Satz mitgerissen. Dieses alternative Ende war zwar nicht schön für Hei und trotzdem war es das irgendwie. Ich denke, das lag daran, dass du den Himmel zurückgebracht hast.
Ich fand die Stelle gut, als Kirihara überlegen musste, wie der Mond hieß.
Ein wenig traurig war der OS schon. Aber dennoch wirkte das Ende friedlich. "Hei lächelte." Ich weiß nicht, besser hättest du es wohl nicht abschließen können. :)

Und ich weiß nicht, was ich dir für konstruktive Kritik mit auf den Weg geben sollte. Dein Schreibstil hat mir echt super gefallen. Fehler (außer der ein oder andere Tippfehler) waren auch nicht drin. Und deine Wortwahl war abwechslungsreich und strotzte nicht so vor Wiederholungen.
Die Charaktere hast du meiner Meinung nach auch gut getroffen. Inhaltliche oder Logikfehler gab es auch nicht.

Echt toll gemacht :)

Liebe Grüße
Fray
16.02.2013 | 20:24 Uhr
zur Geschichte
hey du...
noch als kleine Ergänzung... das mit dem Himmel war wirklich eine sehr gute Idee.^^
Ich denke auch, dass wenn der letzte Contractor stirbt, wirklich der ursprüngliche Sternenhimmel zurück kommt.:)
Ist ganz klar eine schöne Vorstellung^^
lg anon
16.02.2013 | 15:53 Uhr
zu Kapitel 1
Hey, bis jetzt kenne ich auch nur die erste Staffel :) und finde deine Geschichte sehr gut geschrieben. Ich bin ein bissl traurig dass alle Contractor und Dolls gestorben sind, fand aber gut herausgearbeitet dass Hei kein Contractor ist und sich seine Gefühle meistens nicht erlaubt.
10.02.2013 | 15:45 Uhr
zu Kapitel 1
hey du...
die Geschichte ist wirklich sehr schön, zwar ein bisschen anders als das Original, aber das ist ja nicht so schlimm.^^
es ist sehr schön geschrieben und auch die Idee ist sehr gut. Schade, dass alle Contractors gestorben sind:(
Lg anon

Antwort von Myera am 16.02.2013 | 20:05 Uhr
Freut mich, dass es dir gefallen hat :)
Ich hab versucht, mich am Orginal zu orientieren, aber na ja, in so was war ich noch nie wirklich gut und hoffe, ich habs einigermaßen hingekriegt. :D
Wie gesagt, ich hab mich gefragt, was gewesen wäre, wenn er sie alle nicht gerettet hätte - und das kam halt dabei raus. Außerdem wollte ich wenigstens das Ende (wegen dem Himmel) noch einigermaßen schön gestalten, sozusagen eine Art letzter Lichtblick. Ich meine, kann natürlich sein, dass ich total daneben liege und das so nie hätte sein können, aber na ja :D
Danke für das Review, hab mich wirklich gefreut :)

LG Myera