Autor: jyorie
Reviews 1 bis 8 (von 8 insgesamt):
27.04.2014 | 13:39 Uhr
zu Kapitel 4
Ich fand die FF echt super
Armer Toboe hat es doch nicht geschaft, aber irgendwann wird er das schaffen

GLG Seele

Antwort von jyorie am 27.04.2014 | 14:41:22 Uhr
Hey (ツ)旦

vielen dank für dein Kommi, ich
freu mich das es dir gefallen hat.

Ja, mir hat Toboe auch ziemlich
leid getan^^ Aber wenigst hatte
Tsume ihn dann nicht noch von der
Bettkante gestubst. Und von Tsume
mal etwas Aufmerksamkeit zu bekommen
ist doch auch ein kleiner Erfolg ^^

CuCu, Jyorie
Sally826 (anonymer Benutzer)
25.02.2014 | 10:20 Uhr
zu Kapitel 4
boar wie süß *-* ich finde das richtig putzig mit toboe und tsume aber auch traurig weil nur tsume da ist, um mit toboe seinen geburtstag zu feiern, da hat man das gefühl, als ob die anderen sich nich um toboe kümmern würden ._. aber trotzdem richtig niedlich geworden, bitte schreib mehr solche geschichten x33

Antwort von jyorie am 25.02.2014 | 11:06:22 Uhr
Hi^^

ganz vielen lieben dank für dein Kommi.

XD das es traurig ist das die anderen nicht
da sind, darüber hab ich noch nicht nach-
gedacht - aber stimmt auffallend, jetzt wo
du es sagst...

Der Grund warum alle weg sind, war, das
es nicht ganz schlüssig war ob ich nur Freund-
schaft schreibe oder eine Slash-Geschichte
daraus mache ... aber weil die Beta für diese
Geschichte absolut keinen Slash mag, habe
ich dann das Ende gewählt, wer mag kann
sich das so denken oder es als Freundschaft
oder Rudel/Brüderliches-Aufpassen verstehen.

Danke.
LG Jyorie
30.07.2013 | 16:12 Uhr
zu Kapitel 4
Oh man, das war ja richtig süß, allerdings kann ich persönlich mir im Wolf's Rain Fandom nicht so gut Slash vorstellen, zumindest nicht bei Tsume und Toboe xD Oder doch, naja ich weiß nicht, hängt davon ab ob der "Lemon" dann in Menschenform oder Wolfsform geschrieben wird, wobei so wie ich das bei Wolfsrain mitbekommen habe, sind die Wölfe ja eigentlich dauernd in ihrer Wolfsform und "spielen" den Menschen durch eine Illusion nur ihre Menschengestalt vor, die sie eigentlich nicht haben xD

Antwort von jyorie am 30.07.2013 | 18:08:31 Uhr
Hi^^

ich könnte mir schon gut Slash bei WR vorstellen, allerdings war es hier bewust nur
Freundschaftlich das Ende. (auch Ruffyfan zur liebe, da sie kein Slash korrigiert).

Allerdings wie du schon sagt, ich würde mit auch überlegen, ob ich die Wölfe bei
so einer FF dann vielleicht komplett Mensch sein lassen würde und in ein AU
stecken würde. Im Kontext der Serie ist das eher schwierig, obwohl es auch da
ein paar gute Storys gibt :D

Ganz vielen lieben dank für dein Kommis nochmal und danke fürs Lesen.

CuCu
Jyorie
30.07.2013 | 16:07 Uhr
zu Kapitel 3
Oh man, die Szene mit Toboe und Tsume war ja richtig niedlich *_* Ich mag die beiden sowieso voll gerne, und Tsume ist ja auch viel netter als er im ersten Moment rüber kommt, nicht? xD Mir kommt Kiba viel bösartiger vor, als Tsume das jemals sein könnte <.< zumindest würde ich ihn nicht wütend erleben wollen xD

Antwort von jyorie am 30.07.2013 | 18:05:56 Uhr
XD ich mag Tsume auch am liebsten (ja und Toboe auch) wenn wir die mal cosen
würden ist meine jüngste Schwester Tsume und ich soll Toboe machen meint sie.
*hö hö*

Ja ich finde auch das Tsume das eigentlich nur nicht zeigen will, aber er in echt
doch auch ein goldenes Herz hat um das eine raue Schale liegt. Kiba verfolgt mehr
seine Ideale ... *grinst* ich möchte beide nicht wütend erleben :)

Danke^^
30.07.2013 | 15:57 Uhr
zu Kapitel 2
Ohje, ja, so ein Gefühl des stolzes hatte ich auch, als ich meinen ersten Horrorfilm kaufte und darauf hin folgten sicher 10 Nächte ohne anständigen Schlaf, dicht an Mama und Papa gekuschelt xD
Wieder mal ein tolles Kapitel :O Bin schon mal gespannt was die anderen Wölfe dazu sagen werden ^^

Antwort von jyorie am 30.07.2013 | 18:03:25 Uhr
*grinst* deshalb schau ich mir so was auch erst gar nicht an^^"
aber wenn man nicht schlafen kann und immer wieder die Bilder
in Augen hat, sobald es dunkel und ruhig ist - nee - echt nicht ;)

Danke^^
30.07.2013 | 15:29 Uhr
zu Kapitel 1
Oha, das ist die erste Wolf's Rain FF, die ich lese, warum eigentlich xD
Dein Schreibstil hat mich wieder mal überzeugt und ich konnte mir die Szenen im Anime bildlich vorstellen, so wie du es hier geschrieben hast, auch die Charaktere hast du meiner Meinung nach perfekt getroffen :D Mal sehen wie es weiter geht ^.^

Antwort von jyorie am 30.07.2013 | 18:02:02 Uhr
Hi^^

*blush* ich bin froh, das du findest die Wölfe sind getroffen, war bisher
meine erste und einzigste zu WR.

Danke für die ganzen Kommis :D
Spheria (anonymer Benutzer)
19.04.2013 | 02:51 Uhr
zu Kapitel 4
Hallöchen :)
Nun, die Geschichte ist zwar schon etwas älter, aber ich habe sie gerade erst gefunden. Erstmal werde ich schreiben, was mir beim Lesen der Kapitel aufgefallen ist und dann einen Gesamtüberblick meiner Meinung verfassen, ja?

Zu Kapitel 1:
Anmerkungen:
"(...), maulte ihn der Jüngste an. Toboe wich einen Schritt zurück (...)" Finde dieses hintereinander von 'Jüngste' und 'Toboe' leicht irreführend, weil es erstmal so wirkt, als würde 'Toboe' auf das anmaulen von 'delm Jüngsten' reagieren, auch wenn ich wusste, dass es sich natürlich um die selbe Person handelt.
"(...), dass er es endlich geschafft hatte, sich loszustrampeln, knurrte er (...)" Ich glaube (bin mir aber nicht sicher), die Kommas vor 'sich' und 'knurrte' können weg.

Zu Kapitel 2:
"(...), dass er mit seinem nächsten Winter, den er jetzt erreicht hatte, (...)" Diese Formulierung finde ich sehr sehr toll! Klasse, dass du nicht einfach "Jetzt, wo er ein Jahr älter war" oder so geschrieben hast. Deine Wortwahl gibt dem ganzen etwas Eigenes.

Anmerkungen:
"Denn das Leben hatte durchaus seine Vorzüge." Ich bin ein wenig pingelig und es ist eher geschmackssache, aber: mit dieser Formulierung könnte einfach das Leben an sich gemeint sein, aber Toboe meint ja das spezielle, welches sie gerade führen, was mit 'dieses Leben' statt 'das Leben' herausgehoben werden würde.
"(...)wilden Jagd durch die kühle Luft, nicht so schnell zu halten,(...)" Das Komma nach Luft muss meines Erachtens weg.
"(...)bevor er schließlich und endlich hechelnd, kurz vor dem nächsten Zivilisationsunratsberg zum Stoppen kam." Nach 'Zivilisationsunratsberg' muss ein Komma.
"Erneut in der Erscheinung seiner zweiten Gestallt,(...)" Bei 'Gestalt' hat sich ein L zu viel eingeschlichen.
"(...) eine ganze Reihe von Horror und Gruselfilmen,(...)" Nach 'Horror' fehlt der Bindestrich.
" Dieser klägliche Mensch sollte ihm einfach nur die DVD (...)" Ja, ich bin kleinkariert, aber zwischen 'ihm' und 'einfach' ist eine Leerstelle zu viel.
"Mit positivem, mentalem Rückenwind (...)" Hier bin ich mir unsicher, aber ich glaube, dass das Komma weg muss.
"Es dauerte in Menschengestallt natürlich viel länger,(...)" Erneut ein L zu viel bei 'Gestalt'.

Zu Kapitel 3:
"Andererseits war er sich sicher, dass Tsume ihm schon nichts tun würde, auch wenn er momentan nicht wirklich danach aussah." Geniale Stelle, der Zusatz hat mich schmunzeln lassen und klingt extrem nach Toboe :P
"Nur sagen durfte man ihm das nie. " Auch hier eine Stelle, die wunderbar zu den Charakteren passt. Gefällt mir.

Anmerkungen:
"Dieser war derartig abgelenkt und versunken,(...)" Hier fehlt ein Wort bzw. die genaue Bestimmung, worin Toboe denn versunken ist (auch wenn klar ist, dass die Gedanken gemeitn sind, Treibsand oder ähnliches würde ja keinen Sinn machen).
"(...), schon vergessen?“, Tsume lehnte (...)" Keine Ahnung, ob dies vorher auch schon gemacht wurde, mir ist es erst hier aufgefallen: Statt des Kommas nach der wörtlichen Rede gehört ein Punkt, weil danach kein Redewort (ich weiß gerade nicht, wie man es nennt, 'sagte, fragte, maulte, knurrte' etc.) folgt. Ist mir danach noch einige Male aufgefallen.

Zu Kapitel 4:
Ist nur ein Detail, aber mir gefällt, dass du das Wort 'Fähe' anstatt 'Frau' genutzt hast, es lässt das Szenario authentischer wirken.

Anmerkungen:
"Das Licht anzuschalten, war das Erste,(...)" Das Komma vor 'war' kann weg.
"Ohne Worte hob der Ältere seine Decke ein Stück an, er drehte sich dann bewusst weg und knurrte." Ist geschmackssache, aber würde man das 'er' nach dem Komma weg lassen ließe sich der Satz flüssiger lesen. Das gleiche ist es mit diesen beiden Sätzen:
"Er rollte sich ganz am Rand der Matratze ein und fühlte sich gleich schon viel sicherer. Was sich darin äußerte, dass er ganz schnell tief und fest einschlief. " Anstelle des Punktes ein Komma nach 'sicherer' würde dieses schnelle Gefühl von Geborgenheit unterstützen und die Aktion etwas "weicher" lesen lassen.
Obriges gilt ebenso für "Damit zog er ihn etwas an sich heran. Leckte ihm über die Wange und nuschelte:(...)"

Insgesamt:
Nun, erstmal muss ich sagen, dass du Toboe gut getroffen hast. Mal kommt seine bockige Natur zum Vorschein, mal sticht seine kindliche Seite heraus. Jeweils auch immer schön mit der Wortwahl untermauert, nichtnur mit dem dargestellten Verhalten an sich.
Ich gebe zu, zuerst war ich etwas enttäuscht, nicht in den Genuss der direkten Reaktion Toboes auf den Film gekommen zu sein, aber beim zweiten Lesen fand ich es gut, dass du es so gehandhabt hast.

Von der Wortwahl her sind der Prolog und Kapitel 1 am stärksten, von den Formulierungen ganz klar Kapitel 1+2. Mein Lieblingskapitel ist deutlich das zweite, weil mir die Interaktion Toboe-Tsume gefallen hat.
Kapitel 3 ist von allem am schwächsten, weil es sprachlich schächer auf mich wirkt als die anderen.


So, bitte entschuldige, dass ich immer in den Zeiten gesprungen bin bei meinen Formulierungen, ich schaffe es einfach nicht, dies abzustellen.

Normalerweise schreibe ich kein Review, wenn explizit darum gebeten wird, und besonders nicht, wenn der Autor in seinen anderen Geschichten überdurchschnittlich viele bekommt (was du, wie ich nach einem Blick auf dein Profil festgetsellt habe, zweifellos tust), aber es gibt kaum Wolfs Rain FF und diese fand ich ganz solide.

Oh, und: jeder Autor muss für sich selbst entscheiden, ob er (sei es nur oder vor allem) für sich oder für sein Publikum schreibt. Keins von beidem ist besser oder schlechter als das andere, aber ist je nach Charakter des Autors geeigneter.Wer veröffentlicht will, dass es seinem Punblikum gefällt, klar.
Ich persönlich finde es schade, dass du fragst, ob deine Leserschaft lieber X oder Y lesen (und im Endeffekt kommentieren) würde, es nimmt den folgenden Geschichten Herzblut und Authentizität. Wenn dir passende Geschichten einfallen, gut. Aber bitte verbiege nicht deine Ideen um der kommentierfreudigen Masse willen, denn darunter leidet leider die Idee.

Gut, damit beende ich mal mein Monsterreview. Ich hoffe ich wirke nicht als wolle ich dich angreifen, das ist keinesfalls der Fall.
Liebe Grüße und noch eine schöne Nacht,
Spheria
dasBabykuh (anonymer Benutzer)
01.02.2013 | 12:17 Uhr
zu Kapitel 3
Ich fand die FF gut. Es hat spaß gemacht sie zu lesen und Toboe fand ich sehr süß dahr gestellt.

Antwort von jyorie am 01.02.2013 | 14:28:22 Uhr
Hallo^^

vielen Dank für dein Kommi, ich war mich schon ganz
unsicher, ob es was geworden ist mit der WolfsRain
Geschichte.

Liebe Grüße
Jyorie