Autor: - Leela -
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
15.06.2018 | 15:53 Uhr
zu Kapitel 2
Halllöchen
Ich mag Sylvien. ^.^ Das ist eine wirklich sympathische Geisterlady, bei der ich es verstehen kann, dass sich Jake ein bisschen in sie verguckt hat.
Gleichzeitig kann ich aber auch verstehen, dass sich Tracy und Eddy ziemlich geschockt zeigten. *gg* Denn dass sich Jake unter die Hauskäufer begibt um einem Geist zu helfen, ist wirklich ziemlich verrückt.
Wie das alles wohl ausgeht? Das bleibt bei dieser Geschichte ja offen, auch wenn man wenigstens weiss, dass sich Sylvien jetzt wertgeschätzt fühlt. Denn endlich hat sie, der Geist, eine Stimme erhalten in der Welt der Lebenden. Darauf musste sie ja wirklich sehr lange warten.
Tolle Geschichte. Da kann ich nur sagen DAUMEN HOCH.
LG Anna

Antwort von - Leela - am 15.06.2018 | 18:46:12 Uhr
Heyho Anna! ^^

Ja, ich finde Sylvien auch sympathisch - und es steckt ja auch eine tragische Geschichte dahinter. Daß Jake ihr helfen möchte, ist nur allzu verständlich, auch wenn dank seines allzu stark vernebelten Geistes (*gg*) etwas… unrealisierbare Ideen dabei rauskommen. Aber der Ansatz ist schon mal gut! Und das geben und nehmen zwischen Geist und Sterblichen ist auf jeden Fall schon mal ein Gewinn. Ich finde es schön, daß beide Seiten aufeinander zugehen - und dann daraufhin auch Zugeständnisse machen.

Übrigens habe ich eine Theorie, was die Kräfte von Sylvien angeht: Denn wenn sie schon so lange ein Geist ist, dann haben sich diese Kräfte sicher über die Jahrzehnte entwickelt und sind immer besser und eindrucksvoller geworden. Sie hat sozusagen Übung! Da sollte man vorsichtig sein!

Wie es weitergeht? Naja, ich weiß schon ein bißchen, aber die Fortsetzung ist noch nicht fertig geschrieben. Aber ich hoffe, daß ich die dann hier auch hochladen kann. ^^

Aw, ich freue mich sehr, daß dir die Geschichte so gut gefällt! Vielen, vielen Dank für dein tolles Review! <(^^<)
Herzlich-geisterhafte Grüße, und bis bald mal wieder,
Lee
15.06.2018 | 15:23 Uhr
zu Kapitel 1
Hallöchen
Ansabone live, würde ich zum Anfang der Geschichte sagen. ^.^ Denn der Spruch von wegen die Ghostbusters sind nicht mehr, war doch reichlich typisch. Aber Jake hat schnell geschaltet und gleich mal dafür gesorgt, dass sich Ansabone als nicht all zu übermütig zeigt. Ist aber auch bööööööööse, mit dem Schrottplatz zu drohen.
Witzig auch GBs Spruch mit den Fettklopse. Wer damit wohl gemeint ist? *hüstel* ;) Jaja, bei den Ghostbusters geht es schon nett zu und her. Aber zum Glück kann man GB ganz gut mit Heisswachs und Unterbodenwäsche milde stimmen. Das Drama aus dieser Ecke konnte also erfolgreich gebannt werden.
Der Geist in dieser alten Villa, hat es aber schon in sich. Für einen Moment dachte ich wirklich, dass es Jake, Tracy und Eddy ans Leder ginge. Die Kräfte dieses Geistes waren aber auch zu stark und durchaus faszinierend. Mit so viel Gegenwehr, haben die Ghostbusters nämlich nicht gerechnet. Aber ich bin ganz froh, dass sich Jake dann dazu entschlossen hat, mit dem Geist erst mal nur zu reden. Scheint bei ihm wohl ein Groschen gefallen zu sein, dass sie es waren, die den Geist zuerst angriffen. Jake ist eben doch ein schlauer Junge. ;) Auch wenn ich mal annehme, dass diese Geisterlady ihm jetzt noch einiges beibringen wird.
Bin mal gespannt, was das zweite Kapitelchen alles in Petto hat. Denn das scheint mir eine total spannende Geschichte zu sein.
LG Anna

Antwort von - Leela - am 15.06.2018 | 18:37:16 Uhr
Heyho Anna!

Da bist du ja direkt in meine allererste Ghostbuster-Fanfiction reingestolpert, die ich je geschrieben habe! Holla, was hat sich mein Schreibstil mittlerweile doch geändert…

Jaah, bei den Ghostbustern gehen alle nett miteinander um. Das Telefon und das Dienstfahrzeug… Aber gut, GB hat immerhin Recht! Das darf man nicht außer Acht lassen. Schön, daß er Heißwachs und Unterbodenwäsche als Entschuldigung annimmt! Und was Jake und das drohem mit dem Schrottplatz angeht: Auch er hat damit Recht! Denn wenn die Firma erst mal pleite ist, brauchen sie kein Ansabone mehr!

Oh ja, dieser Geist hat Power, welche die Ghostbuster noch nicht einschätzen können! Und zu lernen gibt es auch noch einiges. Schön, daß Jake hier - relativ schnell - schaltet. (Die Geschichte war noch sehr an die Serie angelehnt, das merkt man. ^^) Zumindest ist aber erst mal ein Kontakt hergestellt! Und was daraus wird…

… nun, das schauen wir uns mal im zweiten Kapitel an! ^^

Dir aber hier schon mal vielen lieben Dank für dein absolut tolles Review!
So eine größere Geschichte ist ja doch nicht mal eben so schnell gelesen wie eine Handvoll Drabbles. *lach*

Bis gleich,
Lee