Autor: Bodiel
Reviews 1 bis 25 (von 44 insgesamt):
02.01.2017 | 23:53 Uhr
zu Kapitel 1
Guten Abend

Ich bin der Depp, der die Geschichte mit einem Stern versehen hat, weil er sie für eine der am besten geschriebenen und durchdachtesten Fanfiktions dieser Seite hielt und der sie dann irgendwie vergessen und erst jetzt durch Zufall wieder entdeckt hat. Dann ist diesem Genie vom Dienst auch noch aufgefallen, dass er nie ein Review hinterlassen hat. Sieh dieses Review also als sehr späte Ehrung deiner literarischen Leistung und deines Beitrages zum Star Wars Fanfitktionuniversums.

Liebe Grüsse, Eldi

Antwort von Bodiel am 11.01.2017 | 22:29:06 Uhr
Hallo,

oh, vielen Dank :)

Da werd ich ja fast rot von so viel Lob und Kompliment ^^ Für eine literarische Leistung halte ich diese Geschichte keineswegs, aber ich freue mich natürlich riesig, dass du sie so positiv siehst ^^ Ich hatte zumindest viel Spaß (und Arbeit) beim Schreiben ;)

Es grüßt Bodiel
24.11.2014 | 21:24 Uhr
zu Kapitel 1
Mann Mann Mann, ich muss schon sagen, ich habe deine Geschichte ganz schön lange vernachlässigt (ich bin's übrigens, die ehemalige Pokerface). Bevor ich mich im Detail zu deiner FF äußere, muss ich dir erstmal eins sagen: Glückwunsch! Eine FF tatsächlich zu beenden, noch dazu eine so lange, ist eine reife Leistung und verdient großes Lob :). Aber kommen wir zur Sache.
Deine Ende hielt einiges an Überraschungen bereit, die ich nicht erwartet hätte. Ich muss gestehen, ich habe keine Sekunde lang die Möglichkeit in Betracht gezogen, dass Anakin vielleicht nicht der Auserwählte ist, und ich denke, das ist es, was in deiner Geschichte zur Sprache kommt - dass wir uns doch manchmal recht schwertun, unseren Horizont zu erweitern. Für Anakin ist es in deiner FF wohl letztendlich gut, dass er doch nicht der Auserwählte ist. Erspart ihm (und dem Rest der Galaxis!) eine ganze Menge Leid. Allerdings musste ich wegen dir ein ganzes Kapitel lang um Anakins Leben bangen - andererseits hättest du ihm vermutlich ein spektakuläreres Ende gegönnt, wenn du ihn wirklich umbringst (würdest du doch, oder?).
Brons Geschichte mit Att'aya fand ich sehr schön, aber ich weiß nicht genau, ob ich seinen Tod bedauerlich finde oder nicht. Er war zwar eigentlich sehr aufgeschlossen und nicht so ignorant wie die meisten seiner Artgenossen, aber am Ende ist er doch über das Ziel hinausgeschossen.
Dass sich hinter Sans Herkunft noch etwas mehr verbirgt, hatte ich fast schon geahnt, wobei ich allerdings keine konkreten Ideen hatte, es war mehr so ein Gefühl.
So, ich bin der Meinung, dass ich auch noch einen klitzekleinen Kritikpunkt hatte, aber leider fällt mir der nicht mehr ein. Es war, glaube ich, ein Wort, das du immer als zwei Worte geschrieben hast. Oder andersherum. Egal, wenn ich es wiederfinde, sage ich dir Bescheid.
Alles in allem war es ein würdiges Ende für deine FF und ein schöner Abschluss der Handlung. Ich freue mich schon auf weitere Geschichten von dir (Ahsoka - Leben einer Sklavin habe ich schon gelesen, dafür bekommst irgendwann auch noch ein Review).
Dir noch einen schönen Abend, nachmittag oder was auch immer,
Marsupilami

Antwort von Bodiel am 08.12.2014 | 22:55:34 Uhr
Hallo ;)

Danke für das Lob, nehme ich gern an ^^

Nun, es ist zumindest so, dass die Möglichkeit in Betracht gezogen wurde, dass es einen anderen Auserwählten gab - direkt festgelegt wurde das aber nicht, soll heißen, dass nicht alle Jedi am Ende glauben, An'nexius sei der wahre Auserwählte gewesen. Es war nur eine Andeutung, eben um diesen Denkanstoß zu geben - der Gedanke, der Auserwählte könne aus einem nicht bekannten Teil der Galaxie kommen und keiner den Bewohnern selbiger bekannten Spezies angehören, hat etwas Reizvolles.
Und natürlich hätte ich Anakin ein spektakuläres Ende bereitet ^^ (In der ursprünglichen Version wollte ich ihn sogar sterben lassen, habs mir dann aber anders überlegt... die Reaktionen der Leser standen mir zu deutlich vor Augen, und wenn man schon eine Alternative anbietet, dann doch mal so eine, wo er etwas entlastet wird.)

Ich wollte Zantab'ron halbseitig gut, halbseitig böse erscheinen lassen. Er sollte zwiespältig sein und keiner Seite angehören, nur seiner eigenen. Freut mich, dass mir das gelungen ist ;)

Ja, solche Worte sind meine Spezialität; war vermutlich etwas in Richtung "Aufsehen erregend"... ^^

Dir ebenfalls einen schönen Abend bzw. gute Nacht ;)

Es grüßt Bodiel
Shadow (anonymer Benutzer)
30.06.2014 | 20:35 Uhr
zu Kapitel 46
¡Hola!
Schade dass diese Story nun auch zu Ende ist. Ich persönlich fand sie wunderschön, auch dass Anakin wieder zur "hellen" Seite der Macht wechselt. Ansonsten keine Rechtschreib-, Grammatik- und sonstige Fehler.
Well done!
Weiter so!
Shadow

Antwort von Bodiel am 06.07.2014 | 18:38:07 Uhr
Hallo,

Danke, irgendwann muss jede Geschichte einmal enden, und es hat ja nun wahrlich lange genug gedauert ;) Es freut mich, dass sie dir gefällt.

Gruß Bodiel
29.06.2014 | 23:43 Uhr
zu Kapitel 46
So so, wir sind also beim Ende angelangt. Das heißt also jetzt kommt die abschließende Review
Erst mal zu diesem Kapitel: Schönes Ende. Ich finde es wirklich nett von Obi-Wan nicht weiter nachzufragen. Und Ani mit seiner kleinen Familie, einfach putzig. Was Annexius angeht, naja ich bin etwas kritisch. Normalerweise mag ich es nicht recht, wenn die Rolle des Auserwählten jemand anderem zufällt, aber der Rest hat diesen Punkt wettgemacht.
Zur FF: Insgesamt großes Lob. Es hat viel Spaß gemacht diese FF zu lesen. Sie war sehr interessant, flüssig zu lesen und Fehler hab ich nur sehr sehr selten gefunden. Diese FF hat es auf Platz 2 meiner beliebtesten Geschichten von dir geschafft. Natürlich war sie zwar auf selber Ebene wie "Anatomie der Macht" aber dort hat mir der Plot und das Vorkommen von Jenna mehr gefallen. Aber Hey, Platz 2 ^^
Ich hoffe, ich kann bald was neues von dir lesen. Gespannt bin alle mal

Lg Enisa

Antwort von Bodiel am 06.07.2014 | 18:37:11 Uhr
Hallo,

Danke, und ich bin froh, dass ich die Geschichte endlich fertiggestellt habe - auch wenn immer ein gewisser Abschiedsschmerz dabei ist.

Zu der Prophezeihung: Eigentlich müsste Zantab'ron der Auserwählte sein, denn er hat außergewöhnliche Machtfähigkeiten und war es letztendlich auch, der Palpatine tötete. Allerdings gab es in Star Wars noch mehr sehr, sehr machtsensitive Geschöpfe, die vermutlich mächtiger waren als Anakin und dennoch nicht als auserwählt betrachtet wurden. Daher schrieb ich bewusst "Ein paar von uns glauben..." ;)

Das mit dem zweiten Platz freut mich außerordentlich zu hören - ebenso, wie mich Platz 1 freut ^^

Bis bald,

Gruß Bodiel
21.06.2014 | 11:44 Uhr
zu Kapitel 44
Wieder ein tolles Kapitel
Bin gespannt, wie es weitergeht
Was wird aus Anakin? Du hast mir einen riesen Schock mit seinem "Tod" eingejagt. Wird er wieder gut, wenn z.B die Zwillinge schon geboren sind und er sieht, dass es Padme gut geht.
Ich kanns kaum erwarten
Und was wird aus Annexius (die Zeichen krieg ich jetzt nicht hin ^^). Scheint ja ziemlich was abbekommen zu haben. Ob er diesen Zustand überhaupt überlebt oder gar zurückkommt, um sein "Werk" zu vollenden. Ich bin gespannt

Lg Enisa

Antwort von Bodiel am 23.06.2014 | 19:52:19 Uhr
Danke ;)

Es geht bald weiter, von daher werde ich mich mit Informationen zurückhalten ;) Es freut mich serh, dass ich neugierig machen konnte.

Gruß Bodiel
Cale Cyris (anonymer Benutzer)
16.06.2014 | 23:00 Uhr
zu Kapitel 42
Dann ist es also soweit. Palpatine hat zum Angriff geblasen, und Anakin ist derjenige der ihn ausführt. Oder vielleicht doch nicht? Die nächsten Kapitel versprechen enorm spannend zu werden.
Was den Plan des armen alten Außenministers angeht frage ich mich ob er aufgehen wird. Die Jedi werden sich wohl kaum auf einen Feldzug gegen die Sii begeben, auch wenn Zantab´rons Ziele sicherlich ehrenhaft sind.
Und dann ist da noch etwas das ich mich frage: Wird Hephist seinen Vater töten? An´nexius ist immerhin nicht der jüngste, auch wenn er die Macht beherrscht.

Antwort von Bodiel am 18.06.2014 | 16:53:43 Uhr
Hallo,

Oh ja, es wird so einiges geschehen in den kommenden Kapiteln - Wendungen, die hoffentlich unerwartet kommen ;)

Hephist wird es auf jeden Fall versuchen - und so alt ist An'nexius für einen Ssi auch nicht (er ist immerhin deutlich jünger als Zantab'ron) ;)

Bis dann,

Gruß Bodiel
13.06.2014 | 20:37 Uhr
zu Kapitel 41
Tolles Kapitel
Die Lage spitzt sich zu und es wird immer interessanter
Ich frage mich, für wen Anakin sich diesmal entscheiden wird. Seine Loyalität dem Kanzler gegenüber ist uns ja allen bekannt. Aber er wollte ja Ep. III auch den Krieg beenden, was einer seiner Beweggründe gewesen ist. Hier ist ein möglicherweise ein anderer in Sicht, den er mit einbeziehen muss. Sein Vertrauen zum Kanzler krieselt eindeutig und ich finde, das stellst du hervorragend da.
Spannend finde ich auch die neue Kaste der Machtnutzer. Ob die Jedi sie irgendwann bekämpfen werden oder ob sie sich ihnen später vielleicht sogar anschließen. Ich muss zugeben, nach dieser etwas längeren Pause hast du wirklich wieder mein Interesse geweckt.
Die wichtigste Frage, die sich mir gerade stellt, ist, was diese Kaste tut, wenn sie von Anakin erfahren, wenn sie das nicht sogar schon haben. Den Auserwählten und die Person mit dem höchsten Midi-Chlorianwert dürfte doch sicherlich ihr Interesse wecken.

Dein Schreibstil ist äußerst angenehm und Fehler hab ich bis auf einen nicht entdeckt. Ich glaube, es war ein "Ihr" was gefehlt habt.
"Aber _ und Meister Kenobi wart doch (...)" so in etwa war der Satz.

Ich hoffe auch, dass die Kapitel nun in kürzeren und regelmäßigeren Abständen kommen. Jetzt muss ich nämlich einfach wissen, wie es weitergeht.

Lg Enisa

Antwort von Bodiel am 16.06.2014 | 21:35:33 Uhr
Danke ;)

Es freut mich, dass ich wieder Interesse vonseiten meiner Leser wecken konnte - inzwischen ist die Geschichte beinahe abgeschlossen und ich kann daher sagen, dass weitere Verzögerungen unwahrscheinlich sind.

So viel mehr als im Film kriselt es in meiner Geschichte zwischen Anakin und dem Kanzler auch nicht - ich bin der Meinung, dass es im Film nur kaum eine Möglichkeit gab, sämtliche Gedanken Anakins zu all den Dingen darzustellen.
Und ja, Anakin wird das Interesse der Kaste wecken, ein sehr starkes Interesse - aber vielleicht anders als erwartet ;)

Den Fehler habe ich bereits behoben, danke für den Hinweis ;)

Gut zu wissen ^^ Ich gebe mir Mühe, alle paar Tage (nicht mehr nur einmal pro Woche) hochzuladen.

Gruß Bodiel
Shadow (anonymer Benutzer)
03.02.2014 | 20:47 Uhr
zu Kapitel 36
Hallo, ich melde mich mal wieder!
Und ich muss sagen die neuen Kapitel sind noch besser als ich erwartet habe. Respekt! Und wieder keine Rechtschreibfehler... Wie machst du das blos????? Und dazu dass "Die Wächter von Shili@ deine erste Geschicht im SW-Fandom war... das meinte ich auch. Du hattest dir Figuren nur so gut getroffen.

GGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGLG Shadow

Antwort von Bodiel am 07.02.2014 | 19:23:10 Uhr
Hallo, und danke ;)

Das mit der guten Rechtschreibung liegt bei mir an einer angeborenen Stärke im sprachlichen Bereich - man kann sagen, ich mache von Natur aus selten Rechtschreibfehler ;) Ich bin z.B. auch gut im Lernen von Fremdsprachen.

Gruß Bodiel
29.01.2014 | 21:30 Uhr
zu Kapitel 35
Salüü!

Ich muss dir für deinen Fleiss ein Kränzlein winden. Es ist bewundernswert, mit welcher Regelmssigkeit du die neuen Kapitel hoch lädst. Sie sind wundervoll und ich verschlinge sie jedes Mal, kaum dass ich die Meldung erhalte. Nur tue ich mich reichlich schwer, ein Review zu hinterlassen, da ich einfach nicht weiss, was ich schreiben soll, ohne mich ständig zu wiederholen. Ich tue es jetzt trotzdem: Ich bin einfach begeistert, auch weil deine Geschichte so erfrischend anders ist.
Ich bin sehr gespannt, was unser roter Krieger mit dem kleinen Menschenmädchen so erleben wird. In Anbetracht der Tatsache, dass der Gute nicht einmal viel über die Hege und Pflege von Küken seiner eigenen Art weiss, dürfte dies eine ziemliche Herausforderung werden – insbesondere, weil Menschen sich viel langsamer entwickeln ...

Antwort von Bodiel am 30.01.2014 | 18:58:11 Uhr
Hallo ;)

Vielen Dank ^^ Allerdings habe ich diese Geschichte eine Zeitlang auch eher unregelmäßig hochgeladen, weil ich nicht zum Schreiben kam; im Moment läuft es einfach gut ;)

Fühl dich bitte nicht gezwungen, mir ein Review zu hinterlassen - ich erfreue mich auch an Clicks und Favouriteneinträgen, von denen ich doch einige habe ;) Dennoch freut es mich natürlich immer, soetwas zu lesen. Dann weiß ich, dass es die Arbeit wert war ;)

Oh ja, er wird sich vermutlich schwer tun - aber die längere Entwicklungszeit kann auch zu einer engeren Bindung führen - insbesondere bei Geschöpfen, die über etwas wie die Macht verbunden sind ;)
Übrigens wird warscheinlich noch ein Mensch auftauchen - ich wollte am Anfang unbedingt noch einen Charakter aus dem Kanon mit in diese Geschichte einfließen lassen ;)

Liebe Grüße und bis bald,

Bodiel
Cale Cyris (anonymer Benutzer)
20.01.2014 | 11:07 Uhr
zu Kapitel 34
Ich hoffe mal das unserem "Minister im Außendienst" sein Experiment glückt.
Aber selbst dann wird es vermutlich gewisse Sturköpfe wie Lucian, den Kinderfresser geben die das Ergebniss anfechten.
LG Cale Cyris

Antwort von Bodiel am 23.01.2014 | 19:56:03 Uhr
Tja, das kann man nur hoffen ;)

Und ja, solche wird es immer geben. Aber vielleicht wird schon bald ein anderes Auge auf Menschen geworfen werden... ^^

Gruß Bodiel
Shadow (anonymer Benutzer)
09.01.2014 | 20:43 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Bodiel!
Ich bin vor einigen Monaten auf der Suche nach einer alternativen Episode 3 auf deine Geschichte gestossen. Ich muss sagen vom Schreibstil könnte das ganze aus einem Buch stammen. Auch deine anderen beiden Star Wars-Geschichten sind sehr gut und bei "Die Wächter von Shili" merkt man nicht wirklich dass es deine erste Geschichte ist, ich fand eher es könnte der Feder von einem der besten Autoren entsprungen sein. Auch "Die Anatomie der Macht" ist genauso gelunungen. Und wenn es mit "Children of Lwhekk" so weitergeht wie bisher wird es ein würdiger Nachfolger der beiden.

GGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGLG und weitere tolle Ideen wünscht Shadow

Antwort von Bodiel am 11.01.2014 | 14:27:06 Uhr
Hallo,

Danke für das Kompliment, soetwas liest man immer gerne ;)

Die Wächter von Shili ist im Grunde genommen nicht meine erste Geschichte; es ist die erste, die im Star Wars Fandom spielt (ich schreibe durchaus auch eigene Sachen, auf Fanfictions bin ich erst aufmerksam geworden, als ich mit den einigen "echten" Romanen unzufrieden war).

Vielen Dank für dein Review; ich freue mich immer, wenn meine Geschichten ankommen ^^

Gruß Bodiel
hasimausi12 (anonymer Benutzer)
02.01.2014 | 23:02 Uhr
zu Kapitel 32
Eine schöne Geschichte und Ahsoka ist auch noch dabei und hat den Orden nicht verlassen ......dennoch bin ich der Meinung das Anakin zur dunklen Seite wächseln sollte ...man sollte die Geschichte nicht ganz verändern .Schreib schnell weiter :-)und lass Ahsoka bitte drin danke

Antwort von Bodiel am 03.01.2014 | 19:32:17 Uhr
Hallo ;)

Ja, Ahsoka ist dabei; ich persönlich bin kein Fan der TV-Serie und habe erst vor kurzem erfahren, dass Ahsoka im Kanon den Orden verlässt. Da es sich hierbei aber ohnehin um eine alternative Episode handelt, behalte ich sie mit drin und mache eigene Pläne mit ihr.
Ich habe nicht explizit gesagt, dass Anakin nicht zu Dunklen Seite wechselt - nur angedeutet ^^ Warte ab, was mit ihm geschieht. Es wird sich einiges verändern.

Danke für dein Review ;)

Gruß Bodiel
Ano (anonymer Benutzer)
14.12.2013 | 18:10 Uhr
zur Geschichte
Eine wirklich schöne, spannend zu lesende Geschichte hast du da^^ Du schreibst so detailliert das man sich die Geschichte derart gut vorstellen kann ... da fühlt man sich fast reinversetzt^^

Antwort von Bodiel am 21.12.2013 | 12:13:44 Uhr
Hallo,

vielen Dank, ich gebe mir große Mühe ^^

Bis bald,

Gruß Bodiel
06.12.2013 | 22:55 Uhr
zu Kapitel 29
Tolles neues Kapitel
Ich freue mich schon sehr auf die nächsten, also schreib bitte schnell weiter.
Was gibt es noch zu sagen? Du machst keine Rechtschreibfehler und benutzt hervorragendes deutsch.
Ich hoffe jedoch, dass es in deiner FF ein Happy End mit Anakin gibt, also das die Ssi-Ruuk dazu führen, dass er nicht der dunklen Seite verfällt.

liebe Grüße Enisa

Antwort von Bodiel am 10.12.2013 | 20:56:28 Uhr
Hallo ^^

Danke ;)

Meine Geschichte wird auf jeden Fall ein ganz anderes Ende nehmen als im Original. Denn wenn von der Grundgeschichte her am Ende dasselbe herauskommen würde, bräuchte es auch keine alternative Episode ;) Du darfst also gespannt bleiben, was aus Anakin wird.

Gruß Bodiel
Cale Cyris (anonymer Benutzer)
05.11.2013 | 21:34 Uhr
zu Kapitel 1
Na sieh mal einer an. Da war Darth Plagueis doch nicht der einzige der aus der Macht Leben erschaffen konnte... Und das noch dazu ohne Jahrelange Experimente und Sith-Alchemie.
Ich bin im übrigen schon gespannt wie das ganze sich weiter entwickelt- sowohl in der Republik als auch auf Lwhekk. Hört sich nach einer Vorbereitung zur Invasion an.
Mfg Cale Cyris

Antwort von Bodiel am 16.11.2013 | 18:35:39 Uhr
Oh ja ;) Die Idee entspringt dem Umstand, dass es im Star Wars Universum Wesen gibt, die von Natur aus stärker in der Macht sind als der Durchschnitt (wie es bei Anakin der Fall ist). Nach oben hin ist diese Skala möglicherweise offen - und hin und wieder entstehen Wesen, die eine selten starke Machtsensitivität aufweisen, so stark, dass sie auf das Leben selbst Einfluss nehmen können.

Was daraus werden wird, zeigt sich im weiteren Verlauf der Geschichte ;)

Gruß Bodiel
20.10.2013 | 09:07 Uhr
zu Kapitel 25
Sodele, habe fertig (gelesen).
Ich bin nach wie vor begeistert. Mir gefällt die Idee die Star Wars Galaxis immer wieder mal durch die Augen eines Aussenstehenden zu betrachten - insbesondere weil diese Augen in dieser Geschichte nicht menschlicher Natur sind, macht es das gleich noch einmal interessanter. Auch wenn die Menschen sehr zahlreich bei Star Wars vertreten sind, so wird den Nichtmenschen in vielen Fällen von Seiten der Autoren zu wenig Beachtung (und vor allem Einfühlungsvermögen geschenkt). Gerade dieser Punkt macht den ganz besonderen Charme deiner Geschichte aus.
Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Antwort von Bodiel am 24.10.2013 | 21:14:50 Uhr
Hallo ;)

Freut mich zu hören ^^ Ich finde einen gewissen Reiz an nichtmenschlichen Protagonisten, denn es ist eine Herausforderung, aus der Sicht eines Ssi zu schreiben, die so anders sind als Menschen. Sie sind mein Lieblingsvolk im Star Wars Universum, und ich finde es schade, dass viele Fans sie durch ihre wenigen Auftritte im Kanon gar nicht oder nur am Rande kennen. Seit ich von ihnen und ihrer Fortschrittlichkeit erfahren habe, habe ich mich gefragt, was wohl passiert wäre, wenn sie früher in die Galaxis expandiert wären - in dieser Geschichte hat nun meine Antwort darauf Ausdruck gefunden. Ich verlege quasi die Handlungen, die es im Kanon wirklich gab, etwas vor und verändere damit den Lauf der Geschichte. Tatsächlich werden nun bald auch Ssi in der Geschichte auftreten, die es im Kanon wirklich gibt. Bislang waren sie alle meine eigene Erfindung.

Ich hoffe, dir wird die Geschichte auch weiterhin gefallen ;) Bis bald,

Gruß Bodiel
29.09.2013 | 14:12 Uhr
zu Kapitel 10
Hmmm, ich überlege gerade was ich schreiben soll. Ich liebe die Geschichte einfach. Gerade die Szenen, welche aus dem Blickwinkel der Ssi geschrieben sind haben es mir angetan. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass ich selbst Echsen schon immer fasziniefend fand. Ich bin sehr gespannt, wie sich das Ganze weiter entwickelt - nicht nur die Beziehung zu den Humanoiden, sondern auch jene untereinander. Möglicherweise wird die Grenze zwischen Herr und Diener so fernab der Heimat unwillkürlich "aufgeweicht" ...

Antwort von Bodiel am 13.10.2013 | 14:46:59 Uhr
Hallo, freut mich, dass es dir gefällt ;)

Ich finde Reptilien und reptilienartige Geschöpfe auch seit meiner Kindheit faszinierend; zudem habe ich eine Schwäche für nichtmenschliche Protagonisten. Mir machen die Szenen mit den Ssi viel Spaß zu schreiben.
Und ja, gewisse Grenzen werden verwischen, nicht nur innerhalb der Reihen der Ssi... ;)

Ich hoffe, du verfolgst die Geschichte weiter ;)

Gruß Bodiel
28.09.2013 | 09:29 Uhr
zu Kapitel 1
Guten Morgen (passt ja perfekt zum Kapiteltitel),

Wow, ich gestehe ich bin geplättet. Dein Schteibstil ist wunderbar plastisch und liest sich sehr angenehm. Ich gestehe, dass mein Curser normalerweise bei Werken, in welchen ich das Wort 'Ahsoka' lese, mit einem dezenten TCW-Allergieschub in Richtung "rettendes X oben rechts" huscht. Wie auch immer: Du hast es geschafft, mich binnen weniger Sätze an deine Geschichte zu fesseln. Das erste Kapitel habe ich verschlungen - und bin begeistert - Danke! Ich stürze mich nun aufs zweite ...

Herzliche Grüsse

Tlana

Antwort von Bodiel am 13.10.2013 | 14:35:35 Uhr
Hallo ;)

Vielen Dank für das Kompliment ^^ Es freut mich sehr, wenn meine Geschichten ankommen.

Ich hoffe, die Geschichte wird dir auch weiterhin zusagen ;) Bis bald,

Gruß Bodiel
Pokerface (anonymer Benutzer)
03.09.2013 | 17:58 Uhr
zu Kapitel 23
Hoho, da ist wohl jemand machtsensitiv. Mal sehen, wie Zantab'ron mit seiner Macht umgehen wird und was die anderen Ssi dazu sagen. Aber er bringt sich doch hoffentlich nicht um, weil er als Soldat abgelehnt wurde, oder? Es wäre wirklich schade um ihn.
Zu Kapitel 22: Ich finde diese Stelle "Hatte der Kanzler nicht behauptet, sie seien alle gleich? Warum hatten sie dann Namen? Oder hießen sie etwa alle Rex?" toll. Ich kann dir beim besten Willen nicht sagen wieso, aber der letzte Satz klingt... irgendwie niedlich. Fast so, als wären die Klone alle kleine flauschige Haustiere, denen man aus Spaß an der Freude einen Namen gegeben hat (obwohl das für die Klone natürlich reichlich diskriminierend ist.)
Bei dem Satz danach hast du "Klon" klein geschrieben. Und bei Kapitel 23 fehlt bei "Es ist sehr interessant, was du erzählst, Ahsoka" das eine Komma. Tut mir leid, ich bin normalerweise nicht so kleinlich, aber mehr Negatives ist mir nicht aufgefallen.
So, ich denke, das war's für dieses mal. Ein Review für drei Kapitel ist ganz schön armselig, ich weiß... Ich habe versucht, als Entschädigung so ausführlich wie möglich zu sein.
Bis zum nächsten Kapitel,
Pokerface

Antwort von Bodiel am 27.09.2013 | 19:58:34 Uhr
Hallo ;)

Ja, Zantab'ron ist machtsensitiv - dies ist das Kernelement dieses Handlungsstranges ;) Und nein, keine Angst, er wird sich nicht umbringen, auch wenn ihn diese Schande sein Leben lang begleitet. Im Gegenteil, er wird in der Zukunft noch für einigen Aufruhr sorgen ;)

Ich wollte vorallem die Verwirrung An'nexius' über geklonte Lebewesen darstellen, die ja für ihn etwas völlig Fremdes sind. Er hält sie tatsächlich für nicht ganz vollwertige Geschöpfe, was auch darin begründet liegt, dass er mit Menschen in hohen Positionen noch immer Probleme hat - die Ssi hätten ja nie erwartet, dass Menschen sich ohne ruukischen Einfluss und Leitung selbst organisieren können, und das auch noch so erfolgreich.

Ich werde das sofort ausbessern, normalerweise passiert mir sowas nicht - das muss bei der Korrektur selbst irgendwie reingerutscht sein...

Ich freue mich über jedes Review und sehe es nicht als Notwendigkeit/Pflicht der Leser an, zu reviewen - wenn ich sehe, dass die Geschichte angeklickt wird, ist mir das genug ;)

Bis bald,

Gruß Bodiel
Pokerface (anonymer Benutzer)
09.07.2013 | 00:43 Uhr
zu Kapitel 20
Klasse, wieder was neues zu lesen! Das Kapitel "Träume" hat mir am besonders gut gefallen. Vielleicht ist es fies von mir, aber so ein bisschen Leid für einen Protagonisten macht eine Geschichte erst recht interessant. Und gerade Anakin eignet sich wunderbar zum Leiden :)
Ich war ein bisschen überrascht, als ich gelesan habe, dass die ganze Geschichte mit Dooku schon war. Es ist nicht weiter unangenehm aufgefallen, aber ich hätte die Stelle auf Dookus Schiffe und die Szene, wo Anakin erfährt, dass er Vater wird, gern gelesen. Und ich bin gespannt darauf zu wissen, was genau es mit Ann'exius' Traum und seiner schlaflosen Nacht auf sich hat. Du schreibst doch schnell weiter, oder? Ich freue mich auf das nächste Kapitel!
LG und fröhliches Weiterschreiben,
Pokerface

Antwort von Bodiel am 15.07.2013 | 19:38:26 Uhr
Hallo ^^

Ich bin derselben Meinung: Ein Protagonist muss leiden, um sympathisch und interessant zu werden ;) Vielleicht liegt das bei mir auch daran, dass ich eine Schwäche für Horror habe ^^ Anakin ist in der Hinsicht wirklich eine perfekte Figur.

Ich glaube, dass ich schon früher angedeutet hatte, dass die Entführung des Kanzlers bereits hinter ihnen liegt. Ich dachte mir, dass das einigen vielleicht nicht so gefallen wird, habe mich aber schlussendlich doch für die Rückblenden entschieden. Szenen aus einem Film zu beschreiben ist immer etwas schwierig, und ich wollte den Hauptwert eher auf jene Stellen legen, die sich im Gegensatz zum Film ändern, anstatt Szenen einzufügen, die völlig unverändert bleiben.
Eine Szene, die ganz sicher vorkommen wird, ist die, in der Anakin zu den Jünglingen geht, um sie zu töten. Diese wird nämlich etwas anders ablaufen ;)

Das nächste Kapitel braucht noch ein bisschen, aber diese Woche kommt es ;) Bis dann,

Gruß Bodiel
Cale Cyris (anonymer Benutzer)
29.06.2013 | 11:18 Uhr
zu Kapitel 18
Da ist also ein Jedi tatsächlich bis in den Wilden Raum vorgestoßen...
Ich bin schon sehr gespannt wie die Sii´ruuk es aufnehmen das Menschen nicht so unterentwickelt sind wie sie glauben- vorausgesetzt Zantab´ro schafft es irgendwie aus der Grube heraus.
Gute Besserung, Bodiel.

Antwort von Bodiel am 01.07.2013 | 15:41:00 Uhr
Du hast es erraten - und er ist (auch kanonisch gesehen) nicht der einzige; auf G'hro gab es tatsächlich wenigstens eine bekannte Jedi, und G'hro ist ohnehin ein von menschlichen Flüchtlingen bevölkerter Planet ;)

Nun, ganz so einfach wird das mit der Anerkennung der menschlichen Intelligenz vonseiten der Ssi leider nicht werden - trotz des vermeintlichen Beweises, den Zantab'ron gefunden hat. Ganz im Gegenteil zeigt sich große Skepsis.

Danke, ich bin schon wieder gesund - allerdings meldet sich seit gestern mein Husten wieder...

Bis bald,

Gruß Bodiel
Pokerface (anonymer Benutzer)
10.06.2013 | 07:31 Uhr
zu Kapitel 17
So, jetzt melde ich mich auch mal wieder. Ich will nicht alles wiederholen, was mir an deiner Geschichte gefällt (obwohl du es durchaus verdient hättest), deshalb fasse ich mich kurz. Deine Randinfos finde ich sehr nützlich, besonders für Leute wie mich, die keine Ahnung vom EU haben. Eine klitzekleine Kritik: Ich glaube nicht, dass ein Ssi das Wort "menschenleer" benutzen würde, wenn sie gar keine Menschen kennen. Ist aber nur eine kleine Spitzfindigkeit meinerseits, es ist ziemlich schwer, bei deiner Geschichte noch Verbesserungsvorschläge zu machen :) Weiter so!
LG, Pokerface

Antwort von Bodiel am 10.06.2013 | 20:28:53 Uhr
Hallo, und wieder mal danke ;) Es freut mich, dass meine Geschichte gut ankommt.

Tja, daran sieht man mal wieder, dass es gar nicht so einfach ist, sich in nicht menschliche Protagonisten einzudenken; das wäre mir auch nach dem zehnten Durchlesen nicht aufgefallen. Aber natürlich passt das überhaupt nicht, werde es umgehend abändern und bedanke mich für den Hinweis. Ich bin eben auch nur ein Mensch (und kein Ssi ^^).

Ich weiß noch nicht, wann das nächste Kapitel kommt; lag die vergangene Woche mit schwerer Grippe im Bett (ja, anfang Juni... Den ganzen Winter war ich gesund...), leider ist es immer noch nicht ausgestanden.

Bis bald,

Gruß Bodiel
Vynton (anonymer Benutzer)
04.06.2013 | 14:15 Uhr
zur Geschichte
Eine wirklich tolle Geschichte^^
Dass du dir die Mühe machst, sämtliche noch so kleine Details zu recherchieren macht es gleich zweimal so Interessant.
Vor allem muss ich mich mal als bekennender Star Wars Fan für eine Geschichte der Sii-ruuk bedanken ;)
Meiner Meinung nach hätten die Autoren die Geschichte um sie um einiges länger machen können :p

P.s: Eine Frage, wird auch der Keeramak einen auftritt erhalten? Schließlich war er ja "eigentlich" noch nicht zu dem Zeitpunkt deinerjetzigen Geschichte geboren, aber da es ja sowieso Zeitlich nicht "ganz" korrekt ist würde sowas ja nicht sonderlich auffallen^^

Antwort von Bodiel am 10.06.2013 | 20:17:36 Uhr
Hallo, danke für dein Review ^^

Ich recherchiere grundsätzlich viel, umso weniger muss ich mir ausdenken ;) Nein, nein, ich versuche schon, nah an der Vorlage zu bleiben, damit es dem SW-Universum entspricht.

Ich bin ebenfalls großer Fan der Ssi, eben weil sie so anders sind (reptilisch, nicht menschlich und dennoch extrem fortschrittlich). Leider habe ich bisher keine Geschichten aus dem Kanon lesen können, in denen sie vorkam. Das meiste Wissen über sie habe ich aus der englischen Wookiepedia, nachdem ich feststellen musste, dass die Jedipedia sehr unvollständig ist.

Ob der Keeramak einen Auftritt haben wird, kann ich nicht genau sagen; gespielt habe ich aber schon mit dem Gedanken.

Bis bald,

Gruß Bodiel
Pokerface (anonymer Benutzer)
14.04.2013 | 22:11 Uhr
zu Kapitel 13
Hochinteressantes Kapitel, hab es förmlich aufgesaugt :)

"Es stellt kein Verbrechen dar, sich einer anderen Art überlegen zu fühlen, wenn dies von der Natur ganz offenkundig so vorgesehen wurde." Auweia. Was für eine Einstellung. Ann'exius wird sich bestimmt noch öfter mit Anakin in die Wolle kriegen. Kann ich ihm aber irgendwie nicht verübeln, mit seiner Vergangenheit...

Was mir gerade einfällt: Es wäre interessant (schon wieder dieses Wort. Nimm's als Kompliment^^), mal ein paar weibliche Ssi kennenzulernen oder etwas über sie zu erfahren. Bisher kamen ja noch gar keine vor (komisch, das fällt mir jetzt erst auf). Oder steht vielleicht was auf Jedipedia darüber?

So, das war's erstmal,
LG von Pokerface

PS: Das mit dem Kiefer tut mir leid, gut, dass es dir besser geht.

Antwort von Bodiel am 21.04.2013 | 14:44:23 Uhr
Freut mich ^^

Oh ja, zwischen Anakin und An'nexius wird es noch einige Reibereien geben, und nicht nur zwischen ihnen ;)

Danke, ich nehme es gern als Kompliment an ;) Was die Ssi-ruuk angeht, kann man die Jedipedia als Quelle leider nur bedingt heranziehen. Besonders in den Artikeln über das Leben einzelner Ssi-ruuk, ihrer Planeten und einiger Details ist die Jedipedia leider in großem Maße unvollständig. Eine sehr viel bessere, ausführlichere Quelle (auch mit schönerem Bildmaterial) ist die englischsprachige Wookiepedia. Da ich mir unsicher bin bezüglich des Urheberrechts, verlinke ich nicht mehr. Leider steht in beiden Quellen nichts über weibliche Ssi; es ist nicht einmal sicher, ob überhaupt je ein weiblicher Ssi im Star Wars Kanon aufgetaucht ist (alle in den Pedias beschriebenen sind tatsächlich männlich). Es wird in meiner Geschichte aber durchaus den einen oder anderen weiblichen Ssi geben ;)

Danke für deine treuen Reviews ;) Sieh es aber nicht als Pflicht an, mir Kommentare zu hinterlassen; ich freue mich vorallem über viele Aufrufe meiner Geschichte und erwarte von niemandem, sich zu meiner Story zu äußern ;)

Gruß Bodiel

PS: Danke, die Entzündung ist mittlerweile dank Medikamenten verheilt - leider kann es immer wiederkommen, da es sich um eine bestimmte Art von Geschwüren handelt. Ich hoffe, es bleibt weg ;)
Pokerface (anonymer Benutzer)
11.04.2013 | 20:31 Uhr
zu Kapitel 1
Ehrlich Bodiel, du tust mir leid. Da schreibt man eine grandiose Geschichte nach der anderen - und wird mit faulen Lesern belohnt, die sich nur alle zwei Kapitel mal dazu bequemen, ein Review dazulassen. Fies. Aber vielleicht kann ich einen Teil wiedergutmachen. Jedenfalls kommt hier mein Rewiew.
Ich muss gestehen, ich war zuerst nicht wirklich scharf auf den anderen Handlungsstrang auf Lwhekk. Ich umgebe mich in FF's irgendwie lieber mit bekannten Charakteren, das war schon immer so. Aber deine beiden Kapitel waren wirklich toll zu lesen, und interessant war's auch. Ich hatte allerdings bisher keine Ahnung von dieser Spezies. Aber eine Frage habe ich: Die einzelnen Ssi, die in den Kapiteln vorkommen, sind das deine eigenen "Erfindungen", oder gab es die schon in den unendlichen Weiten des erweiterten Univerrsums? Wenn ersteres stimmt, würde mich interessieren, wie du auf den Namen Bellarophon gekommen bist, und ob das was mit der griechischen Sage zu tun hat oder Zufall ist. Ich wünschte, ich hätte mehr zu schreiben, aber leider gibt es nicht viel mehr zu sagen. Dein Schreibstil ist übrigens wie immer fantastisch, aber das weißt du ja sicher :) Ich bin schon irre gespannt, was es mit dem leuchtenden ich-vergessen-wie-das-Zeug-heißt auf sich hat und wie das alles mit den Geschehnissen auf Coruscant zusammenhängt.
Liebe Grüße und bis zum nächsten Kapitel,
Pokerface

Antwort von Bodiel am 14.04.2013 | 15:51:52 Uhr
Hallo, und danke für das Kompliment: "grandiose Geschichten", das hört man doch gern ^^

Und nein, ich bin niemandem böse, wenn er kein Review schreibt - ich weiß auch oft nicht, was ich zu einer Geschichte, die ich schon länger verfolge, noch an Reviews schreiben soll, und immer das Gleiche ist ja auf Dauer auch nicht das Wahre. Von daher ist das völlig in Ordnung - ich orientiere mich eher an den Zugriffen bzw. Favouriteneinträgen ;)

Es ist gut, dass viele Leser keine Ahnung von dieser Spezies haben - dadurch kann ich nach und nach alles aufdecken, was es mit den Ssi auf sich hat ;)

Die Ssi, die bis jetzt vorkamen, waren allesamt meine eigenen Erfindungen; es werden aber durchaus noch solche vorkommen, die auch im Star Wars Universum vertreten sind - da diese im Kanon allerdings erst in der Zeit nach der Schlacht von Endor auftauchen (einige wichtige Figuren mitunter auch erst danach geboren werden), werde ich ihr Erscheinen "vorverlegen".

Das hast du gut erkannt: Der Name Bellerophon stammt tatsächlich vom Helden der griechischen Sage ;) Ich baue gern solche kleinen Anspielungen in Geschichten ein, vorallem solche aus der nordischen und griechischen Mythologie. Warum gerade Bellerophon, hat folgenden Grund: Er wird als herausragender Held angesehen (was Zantab'rons Vater auch war), und ich fand seine Darstellungen (besonders die auf Pegasus) immer sehr ehrfurchtgebietend. Auch der Name Graxinius ist eine Anspielung - auf Eschenbäume, die im Lateinischen "Fraxinius" heißen. Ich dachte, das klingt fast so unaussprechlich wie ein Ssi-ruuk Name ^^

Die Dinger heißen übrigens Sapith, und mir fällt gerade auf, dass ich sie falsch geschrieben habe... (^^)
All das hat noch eine große Bedeutung für die bekannte Galaxis - insbesondere Zantab'ron und der Kristall werden die Geschichte entscheidend verändern.

Das nächste Kapitel kommt vielleicht noch heute - ich stand leider die letzten Tage unter großem Zeitdruck und hatte noch dazu eine böse Kieferentzündung, die mich ausgebremst hat.

Liebe Grüße und bis dann,

Bodiel