Reviews 1 bis 9 (von 9 insgesamt):
01.10.2014 | 17:14 Uhr
zu Kapitel 1
hey du!
Ich bin positiv beeindruckt von der kleinen FF.
Irgendwie hat man sich ja immer gefragt, wie und ob Barti den Letzten Wunsch von Nat. erfüllt hat.
Lieben Gruß
28.02.2014 | 22:40 Uhr
zu Kapitel 1
Hey :)
Ich finde du hast unsren Bartimäus echt gut getroffen :D
Es war wirklich traurig, und du hast die Stimmung auch perfekt gehalten *-*
Auf jeden Fall eine echt gelungene FF :D
Vorallem das Ende :)
Lg suzume
30.12.2013 | 22:08 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo.

Erst mal eine schöne Idee, eine Fanfiktion zu diesem Thema zu verfassen.
Bartimäus´ Gedanken sind mir dann und wann ein wenig zu umgangssprachlich, aber man erkennt unseren Lieblingsdschinn darin auf jeden Fall wieder.
Desweiteren hast du auch die Evente der Trilogie ganz gut mit in diesen One-Shot einfließen lassen; sei es die Umwandlung von einer reinen Zaubererherrschaft in die geteilte Herrschaft zwischen Zauberern und inzwischen nicht mehr ganz so Gewöhnlichen oder die Beschreibung von Nathanaels Grabstein.
Bei der Tatsache, dass Bartimäus Nathanael nicht mochte, muss ich dir allerdings widersprechen. Für mich hat das ganze Herr-Knecht Verhältnis der beiden schon eine große Zuneigung und gegenseitigen Respekt gegenüber dem jeweils anderen durchblicken lassen, auch wenn beide das mit albernen Kabbeleien zu überbrücken versucht haben. Das war ja ganz besonders kurz vor Nathanaels Tod gegenwärtig, als sich beide nochmal ihre am wenigstens gemochten Eigenschaften des anderen aufgezählt haben. Man sagt ja auch nicht umsonst: "Was sich neckt das liebt sich." Gut, Liebe wäre in diesem Sinne natürlich weitaus übertrieben, aber in jedem Falle war gegenseitige Zuneigung und Sympathie vorhanden; nicht umsonst sind beide so gut als Team während ihrer Vereinigung klar gekommen und nicht umsonst ist Bartimäus erneut in die Bresche gesprungen um Kitty (und auch Nathanael) zu retten. Hätte er erstere nicht dazu animiert, seinen Meister vor dem Golem zu retten, ... naja, sagen wir es so: Teil 3 wäre definitiv langweilig geworden.
Somit finde ich deine Umschreibung, dass Bartimäus nicht Nathanael sondern John Mandrake hasste, wiederum viel angemessener.
Auch Kittys Ähnlichkeit zu Ptolemäus fand ich gut und sehr treffend auf die Charaktere zugeschnitten.
Du hast Kitty wirklich wunderbar Kitty-mäßig dargestellt - ganz exzellent!
Schon ein wenig schade, dass sie in deiner Version so zurückgezogen lebt und statt eines zänkischen alten Weibes blind ist ... aber ein Schuss Realität ist manchmal eben auch angebracht.
Dann und wann kannst du noch ein wenig an deiner Rechtschreibung feilen, aber dein Schreibstil ist wirklich schön!
Besonders der allerletzte Paragraph hat mir gut gefallen - nochmal richtig anrührend und doch so treffend in der Endgültigkeit.


~Destina~
25.12.2013 | 08:48 Uhr
zu Kapitel 1
Ist ja ein echt netter Epilog zu den Bartimäus - Büchern geworden. Vielleicht schafft es deine Story ja in die nächste Auflage?
(in die Neuauflage vom ´vierten´ Buch)

Und eigentlich ist es Schade das man zu Bartimäus so verdammt wenig Fanfiktion findet.
Versuch weiter an deinem (Bartimäus-mäßigen) Sarkasmus zu feilen. Ja?
(war doch schon mal nen guter Anfang hier)

lg, Lifegamer
18.05.2013 | 12:33 Uhr
zu Kapitel 1
Echt toll, gefällt mir super!
Die Gefühle sind echt gut rübergebracht worden und Barti ist total realistisch. Schön, echt!

lg Biene

Antwort von Treulose tomate am 18.05.2013 | 14:44 Uhr
Da freue ich mich ja, dass es dir gefallen hat ^^
Ich habe mir auch mühe gegeben, danke also für deine Rückmeldung =)
27.02.2013 | 16:30 Uhr
zu Kapitel 1
Richtig geil, gefällt mir super!
Ich hab die Bücher VERSCHLUNGEN und bin grad mitten im vierten.... wen das interessiert? Keinen denke ich, aber das wollte ich einfach mal sagen
Auf jeden Fall hat mir dein kleiner OS richtig gut gefallen. Ich fand das Ende eh voll unbefriedigend und wenn man sich jetzt vorstellt, das wäre wirklich noch interher gekommen, macht es das viel erträglicher :D
Ich hasse Bücher ohne richtiges Ende -.-
Dein Stil gefällt mir auch und Bartimäus' Kommentare wirkten richtig echt ;)
LG, Aye

Antwort von Treulose tomate am 01.03.2013 | 22:50 Uhr
Oh, vielen Dank für dieses Nette Kommentar ^^
Ging mir auch so als ich das dritte Band zu ende gelesen habe. Ich musste einfach etwas eigenes schreiben damit ich richtig mit der Geschichte abschließen konnte. Schön zu lesen, dass es dir gefallen hat.
09.11.2012 | 12:08 Uhr
zu Kapitel 1
Sehr schön, wirklich! :) Ich habe es genossen, das zu Lesen! :)

Natürlich ist es schwer an Bartis Sarkasmus ranzukommen, aber alles in allem ist die Geschichte doch ganz ordentlich geworden! ;)
wtf (anonymer Benutzer)
31.10.2012 | 17:59 Uhr
zu Kapitel 1
Kitty war doch am Ende des dritten Bandes eine alte Dame, weil sie am anderen Ort gewesen ist und dort so unglaublich schnell gealtert bla.
Sollte sie denn nicht jetzt schon längst tot sein? Oder zumindest älter als circa 70? Wo sie doch schon, wie erwähnt, am Ende des dritten Bandes so um die 80, körperlich, war?!
Aber was auch immer, sehr lustige Fanfiktion...<3
30.09.2012 | 14:57 Uhr
zu Kapitel 1
Hi Tomate-san^^
Ich liebe Bartimäus und es ist eine bodenlose Frechheit, dass du keine Reviews erhallten hast(Ich weis wovon ich spreche glaub mir.) also muss da ich wohl ran *seufz*
Ich habe mir auch schon ausgemalt was nach den dritten Band mit Kitty geworden ist und du hast es toll gemacht, auch wenn das Ende etwas traurig ist(na ja Menschern streben nun mal leicht was soll man machen?)
Hoffe auf neue Geschichten von dir und las dir von solchen Schwarzlesern nicht die Scheibelaune verderben(Bati hätte jetzt sicher eine höchst lange Liste an passenden Ausdrücken in verschiedenen Sprachen gewusst, aber ich höhle mich in Mantel des Schweigens(die meisten würden die Andeutungen sowieso nicht verstehen))
Lg Alice(Al)
PS Du hast mich übrigens zum nachdenken gebrach ob ich auch etwas über unseren höchst alten, nervigen und liebenswerten Dschinn schreiben soll(Mmmmmmmmmm….)

Antwort von Treulose tomate am 30.09.2012 | 15:47 Uhr
Oh, du glaubst gar nicht wie froh du mich machst...
Mit einem Kommi hatte ich eigentlich nicht mehr gerechnet.
Tja, ich weiß. Die Geschichte ist etwas traurig. Aber mir schwierrte dieser Gedanke im Kopf, als ich das Buch zuende gelesen habe.
Und ich musste es nun mal schreiben.
Und wieso nicht? Schreibe doch auch etwas zu Bartimäus.
Mich würde es schon interessieren ^^

Also, vielen Dank noch mal für dein Kommentar.
LG
Tt