Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Cath Aeslin
Reviews 1 bis 25 (von 43 insgesamt):
09.01.2013 | 21:39 Uhr
Ende?!? Schade eigentlich.
Die Erklärung, weshalb Sam die beiden nicht anzeigen will, ist sogar sehr plausibel. Wenn die anderen wüssten, was er weiß, würden sie es vermutlich sogar verstehen.

Kreuzfahrt?!? Ernsthaft? Also bitte. Die Diskussion über Flitterwochen rief doch Dr. Toth wieder auf den Plan. Aber in ihrem Zustand einen"Action-Urlaub" ist wohl auch nicht das Richtige. Ich hoffe, dass es jemanden gibt, der eine Telefonnummer hat, falls irgendwas ist (sei es ein Unfall eines Familienmitglieds oder einfach nur zur Sicherheit).

Ein Prequel? Ich hoffe, dass die Kreuzfahrt wenigstens ohne Probs über die Bühne geht. Aber das wäre langweilig. Tracey und Ray auf dem selben Kutter und Charles stolpert über sie?
09.01.2013 | 21:24 Uhr
Und nochmal - süß!!
Ich muss schon sagen, Ray schreibt sein Tagebuch sehr einfühlsam gg.
Sam und Jules auf Kreuzfahrt will ich mir zwar lieber nicht vorstellen, aber das liegt wohl eher daran, dass mir diese Riesenschiffe Angst machen - zu viel Titanic gesehen. Schön auf jeden Fall, dass die zwei mal ein bisschen Zeit für sich vier haben. Und typisch, dass Ed alles mitkriegt. Ich hoffe nur, er wird nicht allzu misstrauisch und lässt das Team genauer nachforschen, solange Sam weg ist.

Ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen!!! :)

lg
04.01.2013 | 20:26 Uhr
Aww...ist das süß!
Ok, zuerst Tracy - arm. ich finde es mutig, wie sie mit dem Ganzen umgeht, und dass sie noch mit Sam spricht und so. Ich hoffe, das klappt irgendwie mit ihr und Ray und Charles - für den sie anscheinend immer noch Gefühle hat, oder war das ironisch? Theoretisch scheint er ja auch ein ganz netter Kerl zu sein (zumindest nett zu ihr).
Und das mit Jules - süß!! Zwillinge sind natürlich das Tüpfelchen auf dem i, und im Nachhinein denke ich mir, ich hätte es mir wirklich denken können. Jules und gefühlsduselig :), das macht plötzlich alles Sinn.
Schade, dass die Geschichte bald vorbei ist, aber es scheint ja noch mindestens einen Epilog zu geben. Ich hoffe, wir erfahren noch etwas über Tracy, etwas Gutes, wenn möglich.

lg

Antwort von Cath Aeslin am 09.01.2013 | 19:45 Uhr
wie es mit Tracy, aber auch mit Jam weitergeht kommt vl in einer bisschen kürzeren Folgestory..
ich finde Zwillinge auch super süß, mal sehen was der Storch bringt... gg
danke auch fürs fb!
27.12.2012 | 13:38 Uhr
Epilog eins?
Das heißt, wir kriegen noch einen zweiten? Der Anfang war gut geschrieben: "Sie will dich nicht wieder sehen." Ich dachte erst, dass wäre Tracy, die es als Feststellung Sam gegenüber ausspricht und Jules sich getrennt hat. Bis ich ich dann weiter gelesen habe und verstand, dass Sam das zu Tracy sagte.Ok, ich kann Jules auch ein wenig verstehen, denn es war offensichtlich, dass Sam Tracy mag.
Was meinte Sam eigentlich sinngemäß damit, dass es für ihn und Jules besser wäre, wenn er Tracy nicht ausliefert?
Charles, stimmt, da war ja noch jemand. Oder ist er in einem anderen Land fest genommen worden? Wäre zumindest gur für Ray und Tracy.
Zwillinge? Ein Junge und ein Mädchen? Dann wäre es ausgeglichen und Sam müsste nicht noch mal wieder ran *g*. Da wird das Team sich aber freuen. Offensichtlich brauchen sie doch nen dauerhaften Ersatz für Jules.

Antwort von Cath Aeslin am 09.01.2013 | 19:43 Uhr
Ui, also so fies wäre ich doch auch nicht – Sam und Jules bleiben schon zusammen ;) aber lustig, man könnte es wirklich erst anders interpretieren.
Hoffe die restlichen Fragen haben sich mit Epilog Zwei auch geklärt.
Muss ich noch schauen, was die beiden kids werden gg..
jedenfalls wieder danke fürs fb!
19.12.2012 | 17:19 Uhr
Hoppla, das ging jetzt aber schnell!
Gut, dass alles okay ist. und sehr schön, dass du Jules ein bisschen Zeit gelassen hast, um die freudige Realität zu begreifen - dass Sam wirklcih lebt und so.
19.12.2012 | 11:16 Uhr
ein ganz großes Danke, dass du sie nicht mehr zu lang hast warten lassen.
ein klein wenig gemein von dir, dass du ihn vorher noch hast abwenden lassen um das Kind an Mama zu übergeben. Aber gut, auch verständlich.
ich stell mir das gerade so bildlich vor: Schutt, Asche, Staub und seine Silhouette taucht da auf, mit dem Kind auf dem Arm und langsam begreift sie, dass es wirklich Sam ist. Ein fantastisches Bild.
13.12.2012 | 22:35 Uhr
Oh Mann, bitte ja, wird sie! Wie wird ihn wiedersehen, biiiiiiitte!!! Ich bin völlig fertig, gerade hab ich noch die vorletzte Folge gesehen, wo - naja, sag ich nicht, für den Fall, dass das jemand Spoilerunffreudiger liest, aber ....jetzt das...oh Mann nein....
12.12.2012 | 20:56 Uhr
Ed und der Searge kamen ja sehr passend, und dann, als sie gesagt hatten, dass Sam da sein müsste, fliegt das Haus in die Luft.
Arme Jules. Zu Wissen, dass Sam vielleicht in dem Haus gewesen sein könnte. Ich hoffe, du bist nicht so gemein, und lässt uns lange auf ein Wiedersehen der beiden warten.
08.12.2012 | 11:24 Uhr
Sam schafft es also zum Hintereingang. Nur dumm, dass Spike, Jules und Paige vorne raus sind. Knapp verpasst, würde ich sagen.

Guter Übergang zwischen Afgahnistan und der Situation jetzt. Und sam hat scheinbar doch mitbekommen, was die Frau ihm hinterher gerufen hat, wenn auch nur im Unterbewusstsein.
03.12.2012 | 23:30 Uhr
Hey,

oh Mann, das wird ja immer vertrackter... ich muss sagen, was Paige anbelangt, bin ich mir auch nicht sicher. Wer sie ist, was sie will, ob ihre Schwester wirklich existiert.
Und von Tracy bin ich fast ein bisschen enttäuscht, beziehungsweise verwirrt. Entschuldigen und dann einfach auflegen? Was weiß sie wirklich?
29.11.2012 | 11:38 Uhr
Ehrlich gesagt: ich habe keine Ahnung, wohin ich Paige stecken soll. Einerseits war sie zu ruhig, als Jules und Spike dort ankamen, obwohl ihre Schwester im Haus gewesen sein soll. Sie bekam erst Panik, als Jules sie im Haus gefunden hat. Von daher könnte ich mir durchaus vorstellen, dass es von ihr durchaus Absicht war, die beiden ins Haus zu kriegen. Nur dass es so ausgeht, war vermutlich auch etwas, dass sie nicht geplant hatte. Andererseits behauptet sie noch immer steif und fest, dass ihre Schwester noch im Haus ist. Aber wieso sollte sie das tun, wenn es nur darauf ankam, die Beiden zu beschäftigen?
Unglaublich, dass Jules noch so rational denkt.

Ok, nun wissen wir, wie der Unfall zu Stande kam und scheinbar war das Absicht.

Die Szene der Beiden in der SRU war süß.

Ok, das mit der Absicht werfe ich – wenn auch nur kurzfristig, denn wenn es Absicht war, wäre das andere Fahrzeug nicht mehr an der Unfallstelle. Also Ed war der Einzige, der sich nicht selbst befreien konnte. Und nun sammelt Sam seine letzte Kraft um zu Jules zu kommen. Nur das Problem wird sein, dass er so auch keine große Hilfe sein wird, denn er ist mit seiner Kraft ja auch am Ende
29.11.2012 | 11:14 Uhr
Ja, Ed und Soph. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass sie seine Sätze beendet hat.

Und die Enttäuschung oder Wut von Sam in Bezug auf Tracy und ihre nicht Bereitschaft, ihm zu helfen. Und es ist auch verständlich, dass er Ray nicht wirklich glaubt.
24.11.2012 | 00:26 Uhr
Tut mir leid, ich hab igendwie nicht wirklich gewusst, was genau ich dazu schreiben soll, deshalb ist das FB ein wenig spät

Danke für die Auflösung in Bezug auf Sam. Jetzt weiß ich zumindest, woher er wusste, wo sein Team zu finden ist ... zumindest 3 von 5.
Ich speulier jetzt einfach mal in den Bezug auf den Unfall: entweder es gibt ein Nachbeben, was zu dem Unfall führt. Zweitens: Ed muss jemandem ausweichen und crasht in ein anderes Auto oder vor ihnen tut sich ein Loch in der Straße auf, was ihn zum Ausweichen zwingt oder jemand anderer crasht sie.

Na klasse: Spike kann das Ding nicht entschärfen, Jules ist eingeklemmt und jedes weitere leichte Nachbeben kann zur Explosion führen. Das ist nicht wirklich toll

So hatte Ray das vermutlich auch nicht wirklich geplant, oder?
20.11.2012 | 09:50 Uhr
Oh, das war gut!

Einerseits diese schweißtreibende Spannung mit Spike, der verzweifelt versucht, zu retten, was noch irgendwie zu retten ist, und für den jede Sekunde zählt -
und auf der anderen Seite Jules, gebannt in ihrer (wunderschönen!!!!) Erinnerung an Sam, für die im Moment Zeit keine Bedeutung hat... *seufz*
Super Mischung!!!

lg

Antwort von Cath Aeslin am 22.11.2012 | 19:02 Uhr
schön zu hören, dass es gefällt gg Thanks fürs Feedback!
greets
17.11.2012 | 18:11 Uhr
Hallo?!? Bin ich hier die einzige, die noch liest, oder nur die Einzige, die hier FB hinterlässt?

Doch noch ein Nachbeben? Und dann kappt Spike auch noch das falsche Kabel deshalb? Zumindest scheint es keinerlei weiteren Konsequenzen zu haben. Vielleicht war es einfach nur eine sehr echt aussehende Attrappe. Wenn ich mir auch noch immer nicht vorstellen kann, wieso jemand eine Bombe in einem Abbruchhaus verstauen sollte, außer um das Team zu trennen, aber dann war das nicht Ray, denn seine Leute sind ja in der Bib. Was ich auch nicht verstehe ist, wieso Spike das Ding überhaupt entschärfen will, da das Haus ja eh vermutlich in sich zusammen fallen wird, bzw. es doch eh abgerissen werden soll. Würde natürlich die Arbeit des Sprengkommandos überflüssig machen.

Keine guten Aussichten für Jules, wie es scheint. Aber wenigstens ist das Mädel nett und versucht wenigstens, sie aus den Trümmern zu ziehen. Die Szene mit de Geb-Ständchen kann ich mir ser gut vorstellen. Und sowas am frühen Morgen *grusel* *g*.

Erst die Verletzten? Tja, hier kommt der Priority wieder zum Einsatz "Erst Geiseln (und falls verletzte Geiseln darunter sind, die zuerst), dann Officer, dann Täter. Hoffen wir, dass das Team es auf einem schnellen Weg zu Jules und Spike schafft.

Außerdem hoffe ich, dass wir erfahren, was es nun mit Sam und diesem Unfall auf sich hat.

Antwort von Cath Aeslin am 22.11.2012 | 19:02 Uhr
Danke wiedermal für die vielen Feedbacks!
immer wieder spannend zu lesen, welche Gedanken du dazu hast .)
greets
08.11.2012 | 22:33 Uhr
Ed war wirklich sauer. Und durch das Ablenkungsmanöver ist ja eigentlich niemand wirklich zu Schaden gekommen - wenn man von der Frau abieht, die vielleicht später zum Seelenklempner muss. Aber die Täter könnten noch sehr gut davon kommen, zumal sie ja auf Ed gehört haben und wenigstens mit angefasst haben, um Raf unter dem Regal hervor zu bekommen.

Es war ein Erdbeben, nichs weltbewegendes. Mit einem Anruf (sofern die Kommunikation wieder funktioniert) sollte Ed sich informieren können, wie es der Familie geht. Hoffen wir einfach, dass die Waffe dieses Mr Cole unter dem Regal vergraben bleibt und die anderen Mittäter soviel Grips haben, die Waffen dort zu lassen, wo sie jetzt sind. Denn letztendlich haben sie alle andere Sorgen und zwar: wie kommen wir hier raus?
04.11.2012 | 13:18 Uhr
boah, das ist nun wirklich fies. Wir wissen, was mit Spike ist, und aus deinen vagen Beschreibungen, kann ich mir zusammen reimen, dass Jules mindestens 1 Stockwerk tief gefallen und unter diversen Gebäudestücken begraben worden sein muss.
Diese Paige hat also wirklich nur ihre Schwester gesucht?!? Rosige Aussichten für Spike und Jules. Ich hoffe einfach, dass es nicht diese drei Optionen sind, sondern das Haus erst zusammen bricht, wenn alle 4 (ich rechne Paige´s Schwester dazu) das Haus verlassen konnten.
Wenn ich jetzt richtig zeitlich nachrechne, passierte Sam´s Unfall also während des Bebens? Aber so kam dann der Kollege her, der mit ihm im Auto saß. Oder stolpert Sam einfach unwissentlich, dass aus seinem Team welche in diesem Haus sind, dran vorbei und sieht den SRU-Van vor der Tür stehen und will nachsehen, ob alles soweit in Ordnung ist?
Lass mich nicht zu lange warten
28.10.2012 | 11:54 Uhr
Freund oder Feind - wer ist nun was? Das Mädchen, was noch einmal ins Haus gelaufen ist: lief sie wirklich noch mal rein, um ihre Schwester zu suchen, oder war das geplant? Aber seien wir mal ehrlich: wenn ihre Schwester wirklich in dem Haus ist, dann hätte sie schon früher was gesagt oder wäre gar nicht raus gekommen, ehe sie ihre Schester gefunden hätte. Und als Spike und Jules ankamen, war sie einfach zu ruhig. Denn sie ging ja erst wieder ins Haus, nachdem Spike allein drin war und Jules keinerlei Anstalten gemacht hat, ihm zu folgen.
In der Bib läuft auch nicht alles so geplant, denn es scheint zumindest eine echte Geisel im Lesesaal zu sein.
Sie hatten lange genug Zeit, um das vor zubereiten: ein Erdbeben kann man nicht planen, somit müssen sie ja irgendwas prepariert haben, um das Team ausser Gefecht zu setzen und das zeitgleich. Ich bin schon auf das neue Kapitel gespannt
26.10.2012 | 17:01 Uhr
Hey,

erstmal: Yeah!!! Kapitel 15 war absolut super! Soll nicht heißen, dass die anderen Kapitel nicht gut waren - das waren sie nämlich - aber ich war ja schon sehr gespannt auf dieses spezielle Kapitel, und weil du gesagt hast, du weißt nicht, ob du das richtig zu Papier bringen kannst...also, das hast du. Meiner Meinung nach zumindest. Beim ersten Lesen bin ihc erschrocken, weil nach dem Satz "Meine letzte Order" mein Blick zwei Zeilen tiefer zu dem Wort "Schläfen" gerutscht ist und ich plötzlich Angst hatte, dass Ray Selbstmord begeht... aber glücklicherweise war das ein Riesenirrtum, und er hat es Tracy endlich gesagt!! Das war sooo süß! Zweiter Höhepunkt des Kapitels waren eindeutig Sams Überlegungen zum Vortag - dass er ihn als so selbstverständlich gesehen hat und wie dann immer seine Gedanken zu Jules zurückgekehrt sind... *schmelz*
Und zu Kap. 16 - spannend!! Armer Greg, ich bin echt froh, dass Ed immer aufpasst (kann nicht viel zu Raf sagen, weil ich ihn nicht kenne - ich bin erst bei Staffel 3).
Bin gespannt, wies weitergeht!

lg

Antwort von Cath Aeslin am 28.10.2012 | 10:10 Uhr
finde ich genial dass mit der schnellinterpretation von ‚letzte order‘ und ‚schläfe‘ gg
und auch der Rest vom review. freut mich zu hören, dass dir die Sam-Szene gefallen hat.
dickes Danke,
(btw, dass du Raf nicht so kennst, ist kein problem. Es kommen keine spoiler vor, und kann ohne s4 verstanden werden)
greets
23.10.2012 | 13:04 Uhr
Ok, du hast es versprochen und die Zeit aufgelöst. Ehrlich gesagt war ich viel zu sehr mit Sam beschäftigt, als mich daran zu erinnern, dass das Team getrennt wird, bzw. wurde. Und jetzt die Frage aller Fragen: ist die Sache mit der vermeintlichen Bombe von Ray eingefädelt oder nicht? Und wenn ja, wieso weiß sein angeblicher Geiselnehmer nichts davon?
Vor allem: was soll um 17:30 passieren, ausser das das Ding hoch geht?
Auch nicht sonderlic gut, dass der angebliche Geiselnehmer zu viel über das Team weiß und wieso will er das ganze Team da haben?
Fragen über Fragen, die hoffentlich noch von dir aufgelöst werden.
Danke für das neue Kapitel.

Antwort von Cath Aeslin am 23.10.2012 | 18:35 Uhr
alles guute Frage gg und ja, was soll schon großartig passieren... hehe
danke auch fürs review =)
greets
20.10.2012 | 12:08 Uhr
ok, du hast es geschafft, denn ich bin verwirrt.
Sam ist zur Tür raus, aber wie in Gottes Namen schaffte er es in einen der SRU-SUVs? Oder ist er jetzt völlig daneben und denkt nur, dass es eienr seiner Kollegen ist? Sie hätten ja schon längst an der Bib angekommen sein müssen. Und auf einmal hat Sam einen Unfall mit einem der Kollegen? Zumal sie ja eigentlich über Funk in Kontakt stehen müssten, selbst wenn Sam die anderen an der Bib getroffen hat, hätten sie wa von dem späteren Unfall mit bekommen müssen.
Oder wird das alles noch aufgelöst?
Hä? Gerade nur Bahnhof versteh.
18.10.2012 | 21:58 Uhr
Hey,

ich muss zugeben, jetzt bin ich verwirrt... wieso "am besten fange ich von vorne an"? Nochmal Anfang? Oder meinst du den Anfang von Sams Tag?
Jedenfalls bin ich schon sehr gespannt auf das nächste Kapitel. "Daylight in dark" klingt erstens super, und zweitens kenne ich das Gefühl, dass es da ein Bild gibt, einen kurzen Moment, der die ganze Geschichte trägt. Und ich liebe es, wenn solche Momente dann wirklich auch explizit beschrieben werden!

Antwort von Cath Aeslin am 19.10.2012 | 13:27 Uhr
Nein, nicht ganz von vorne gg. vom Anfang dieser zweiten Storyhälfte, dh bei Ray in der Wohnung..
Na hoffe dass ich nicht enttäusche... gerade bei solchen Bildern, die man richtig durchleben kann, ist es schwierig für mich sie auch so zu Papier zu bringen.
na mal sehn ;) heut oder morgen folgt das nächste chap,
glg
18.10.2012 | 11:09 Uhr
wie jetzt?
So lange gewartet, bis was neues von dir kommt und dann nur das bisschen?
Zumal es ja nicht wirklich was gibt, wozu man jetzt etwas sagen könnte.
Ich hab nur soviel verstanden, wie Unfall, Wrack und Falle für Team Eins.
Hoffe auf baldige Fortsetzung
15.10.2012 | 12:26 Uhr
Für Tracy war der Ort der Geiselnahme zumindest ein Hinweis, wo sie nach Sam suchen soll und wird ja auch fündig.
Eine Bombendrohung? Ich glaube, die ist nicht unbedingt auf Ray´s Mist gewachsen.
Aber seien wir mal ehrlich: sie waren schon öfter mal getrennt, nur kann ich mich nicht entsinnen, bei er Bombe, die Lou das Leben gekostet. Sam und Spike waren noch bei der ersten, während die anderen drei Lou beruhigt haben. Aber waren es sonst jemals nur zwei bzw drei?!?
Ich bin mal gespannt, wie man die Situation in der Bibliothek nun auflösen will, ohne dass einer von Ray´s Leute in den Knast muss. Aber ich denke, sie haben einen Fluchtweg parat, denn ich schätze, dass auch Charles nicht sonderlich begeistert sein wird, wenn auch nur einer seiner Leute in den Knast wandern wird - den wer weiß, was er bei dem Verhör ausplaudern wird, oder was er für sich für einen Deal raus schlagen will. Obwohl, wenn es darum geht, seine Frau wieder zu finden, würde Charles vielleicht wirklich lle Register ziehen und einen seiner Leute sogar in den Knast schicken lassen.
Wenigsens will Antonia, dass Sam gehen kann. Aber jeder, der Sam kennt, weiß, dass er sowas persönlich nimmt. Zumal auch noch sein Team und somit auch Jules bedroht wurde. Sam ist auch noch sauer. Keine gute Kombi.
14.10.2012 | 21:23 Uhr
Stark!!
Tracy und Jules - die Szene ist genial, vor alllem dieses "Jules agierte immer so klug. Ich liebe das. An mir ja auch." Oh Mann, die zwei sind schon coole Konkurrenntinnen!
Und Ed, der immer gleich sauer wird, wenn er sich Sorgen macht...einfach cool.
Aber wer ist der Geiselnehmer? Bitte schnell weiterschreiben!
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast