Autor: Lillian Raven
Reviews 1 bis 17 (von 17 insgesamt):
11.08.2019 | 21:17 Uhr
zu Kapitel 1
Stilistisch sehr schön, und gerade die ersten Küsse passen zu Michel, wie man ihn in den Geschichten kennenlernt. Neugierig, wagemutig, entschlossen ...
Dass er dann aber tatsächlich homosexuell sein soll, passt nicht so recht in meinen Headcanon. Ich denke, als Prosa-Geschichte mit einem Jungen, der Michel charakterlich ähnelt, und doch eben nicht er ist, hätte es mir besser gefallen :)
Aber das soll der Qualität deines Werks keinen Abbruch tun - denn sie ist definitiv da!
29.10.2018 | 16:08 Uhr
zu Kapitel 1
Das hat mir mega gut gefallen <3
Es ist schade, dass es nur so wenig Geschichten zu Astrid Lindgren hier gibt. Die meisten davon sind dazu noch schlecht. Aber das hier ist besser, DANKE

Antwort von Lillian Raven am 03.11.2018 | 20:17:12 Uhr
Hi,

vielen lieben Dank für dein Review. Freut mich, dass dir meine Geschichte gefallen hat. Falls du Interesse hast, ich hab auch ein Ficlet zu Pippi Langstrumpf geschrieben. :)

LG
Lilly
22.09.2016 | 18:45 Uhr
zu Kapitel 1
Das ist soooooo süß <3 <3 <3
Er und Alfred wären auch süß gewesen aber der Neue passt echt gut *o*

Aja und supi geschrieben natürlich ^^

Antwort von Lillian Raven am 10.11.2016 | 12:58:07 Uhr
Hallo,

vielen lieben Dank für dein Review. Alfred/Michel wäre jetzt nicht so meins gewesen (wie überraschend, da ich Altersunterschied-Pairings über alles liebe), darum musste was Neues her. ;)
Freut mich, dass dir der Neue auch gefällt.

LG
Lillian
16.03.2016 | 19:06 Uhr
zu Kapitel 1
An sich schön geschrieben,aber mir gefällt der Gedanke,dass Michel schwul ist nicht.
08.06.2015 | 18:26 Uhr
zur Geschichte
Hej!

Mir hat dein kleiner OS gut gefallen. Du beschreibst Michels Gedanken und Gefühle sehr anschaulich. Besonders toll fand ich sein Hinterfragen der Bibel, sein Bestreben auf Erden seinen Mitmenschen zu helfen und die Trotzreaktion, dass - wenn er schon in der Hölle landet - dass es dann dafür auch einen triftigen Grund geben soll, er also seine Gefühle ausleben will.

Stilistisch haben mir die Wiederholungen innerhalb der einzelnen Kussszenen gut gefallen.

Gruß

Arkia

Antwort von Lillian Raven am 13.06.2015 | 19:01:52 Uhr
Hallo Arkia,

vielen lieben Dank für dein liebes Review und deinen Komplimenten bezüglich dem Inhalt und meinem Schreibstil! Dein Review hat mich zum Lächeln gebracht! Vielen Dank dafür. :D

LG
Lilly
03.06.2015 | 23:03 Uhr
zu Kapitel 1
Schön. Mehr kann ich gar nicht sagen.
Einfach schön. Richtig gut geschrieben und macht sehr nachdenklich. Gut gemacht.
Hätte auch noch weiter gehen können und detailierter werden können, aber so ist es einfach ein schöner OS. Danke dafür.

xxx Lene

Antwort von Lillian Raven am 04.06.2015 | 16:21:35 Uhr
Hallo,

vielen lieben Dank für dein Review! Stimmt, es hätte ruhiger länger und detailierter sein können, aber ich kenne mich. Irgendwann wird ein kleines Ficlet zu einer ellenlangen FF und darauf hatte ich keine große Lust bzw. nicht die Zeit und/oder Energie. Darum hab ich versucht mich bei dieser FF kurz zu halten. Es freut mich, dass er dir trotz der Kürze gefallen hat. :)

LG
Lilly
Cat (anonymer Benutzer)
15.05.2015 | 18:25 Uhr
zu Kapitel 1
Hi Lillian,
der OS ist echt süß, die Geschichte ist sehr stimmig- ich meine, irgendwie passt das zu dem Michel, den man im Buch kennen gelernt hat. Ich finde es toll, wie du die Skrupel schilderst, die er hat, und auch, wie er sich schließlich darüber hinwegsetzt. Außerdem bin ich froh, dass es kein Kitsch-Happy-End mit Alfred gab ;-)
Lg,
Cathryn

Antwort von Lillian Raven am 04.06.2015 | 16:39:57 Uhr
Hallo Cathryn,

vielen lieben Dank für dein liebes Review! Es freut mich, dass dir meine Geschichte gefallen hat. Besonders da ich nicht nur hier per Review sondern auch auf anderen Seiten Kritik für diese Geschichte eingesteckt habe. Leider ist meine Liebe für sie deshalb etwas abgekühlt. Doch jedes Mal, wenn ich ein Review wie deines bekomme, freue ich mich wieder und erinnere mich warum ich diesen One-Shot geschrieben habe. Danke dafür. :D

Dieser Teil mit Alfred wäre nie weitergegangen als ein Kuss. Mein persönlicher Headcanon ist, dass Alfred für Michel so etwas wie Vater, Bruder und bester Freund in einem ist. Als Michel älter wird und die Hormone Überhand nehmen bzw. er seine sexuellen Neigungen für sich entdeckt, passiert ist, dass er kurzzeitig die Liebe, die er für Alfred empfindet, als romantisch deutet. Je älter Michel wird, desto klarer wird ihm aber auch, dass er nie mehr für Alfred empfunden hat als eine Verliebtheit. Eine Verliebtheit, die er eben für Alfred empfunden hat, da Alfred da war und sicher war. Bei Alfred musste er nie fürchten, dass dieser a) die romantischen Gefühle erwidert und b) ihn aus seinem Leben verstoßt. Er konnte seine "Liebe" also für sich entdecken, aber war sicher, dass er diese nie richtig ausleben muss bevor er dazu bereit ist. Alfred und diese Verliebtheit gaben ihm die Chance sich selbst und seine Gefühle zu erkunden, zu deuten und zu analysieren. Mehr nicht. Und mal ehrlich. Wer kennt das nicht? Wer hat nicht als Teenager so einen Crush gehabt, der unerreichbar war? Ob nun Star, Lehrer oder der ältere Freund vom Bruder/von der Schwester. Man hat sich in diese Person verguckt und zum ersten Mal Schmetterlinge im Bauch und es ist fantastisch und furchterregend, aber man weiß es wird nie mehr sein. Auch, wenn man natürlich was anderes hofft. Jahre später ist einen diese Verliebtheit meist eher peinlich.
Meist war diese Person einfach auch nur der erste Hinweis für einen selbst in welche sexuelle Richtung es für einen selbst geht.

So habe ich zumindest diese ganze Alfred/Michel-Sache für mich ausgelegt und ja, ich hoffe dies lesen auch alle die Leute, die mir Hate-Kommentare geschrieben haben, wegen dem Alfred/Michel-Kuss. *augenroll*

Sorry für die lange Antwort! Danke auf jeden Fall für dein liebes Review!

LG
Lilly
07.10.2014 | 18:23 Uhr
zu Kapitel 1
WOW. Einfach nur geil geschrieben! Ich bin sprachlos...
14.09.2014 | 18:10 Uhr
zu Kapitel 1
Hey

Oh man was war das denn für ein dummer Kommentar?
Das ist wirklich zum lachen.
Wieder mal einer dieser tollen Menschen, die den Sinn nicht verstehen!

Ich habe deinen OneShot gerade schon zum zweiten Mal gelesen und wollte dir nur nochmal sagen, wie toll er ist. Du hast Michels neugierigen und rebellischen Charakter beibehalten, aber auch die Eigenschaft, dass er sich schlecht fühlt, wenn er etwas Verbotenes getan hat

Echt toll! ★

Antwort von Lillian Raven am 29.09.2014 | 15:43:38 Uhr
Hallo!

Vielen, vielen lieben Dank für deinen tollen Kommentar und dein Lob! Besonders nach dem letzten "Review" freut mich das. :)

LG
03.08.2014 | 12:31 Uhr
zu Kapitel 1
Machst du Michel grad schwul?
Dein Ernst?
Michel muss frech sein, nicht schwul! Das passt wirklich nicht zu ihm.

Antwort von Lillian Raven am 03.08.2014 | 17:42:54 Uhr
Omg, ich krieg mich nicht mehr ein. Das war einer der dümmsten Kommentare, die ich seit Jahren gelesen habe. Danke für diese Lachnummer. Ich brauchte so etwas mal bei der Hitze. ;)

Aber jetzt mal eine richtige Antwort.

Du hast den Sinn von Fanfiction nicht verstanden, oder? Fanfiction ermöglicht es den Fans mit geliebten Charakteren zu spielen, wobei natürlich diese immer noch IC bleiben sollen. Wenn es in meiner Vorstellung passt, dass Michel homosexuell ist, dann ist es so. Nicht jeder teilt meine Meinung, aber das muss und soll ja auch nicht so sein. Aber, wenn man die Meinung nicht teilt, drückt man die Zurück-Taste (oder klickt gar nicht auf eine FF mit dem Vermerk Slash). Was man aber nicht macht, ist ein Review darüber zurückzulassen. Das ist mehr als sinnlos. Ich habe mit dieser Fic meiner Interpretion von Michel ein Statement gesetzt, wobei ich gleichzeitig mit dem Thema Homosexualität in früheren Zeiten experimentieren konnte. Wenn dir das nicht gefällt, ist das deine Meinung und natürlich möglich, aber du brauchst kein Review diesbezüglich zurücklassen. Speziell, wenn dein Review auch keine richtige Kritik bzgl meines Schreibstil etc beinhaltet, sondern nur ein Ausdruck deiner Kindlichkeit ist. Im Fandom gilt das Prinzip: Ein jeder muss das Fandom so genießen wie er/sie/es will. Dies zu kritisieren, zeigt weder von Reife noch von Erfahrungen im Fandom.

Aber egal. Ich bedanke mich noch einmal für den Lachfaktor und zuletzt will ich nur noch eins sagen. Frechheit ist kein Zeichen, dass jemand nicht schwul ist. Überraschung, Überraschung. Homo-, bi-, pan-, demi- oder asexuell kann jeder sein. Auch, wenn man frech ist, kann man vom gleichen Geschlecht angezogen sein. Ich weiß es ist eine Überraschung für manche Leute, aber WAHNSINN. Es ist die Wahrheit.

Und hiermit wünsche ich dir noch einen schönen Tag!!

MfG
Lilly
01.06.2014 | 20:16 Uhr
zu Kapitel 1
Hey


Es ist richtig richtig gut.

Aber du schreibst immer Ina, Michels Schwester heißt Ida!

Lg :)
24.10.2013 | 19:26 Uhr
zu Kapitel 1
Das ist total schön :') Ich liebe Michel von Lönneberga und die Geschichte war echt toll :)
LG Pipedream
22.05.2013 | 00:02 Uhr
zu Kapitel 1
Gott sei dank ging es doch noch gut aus! :) (Sonst wäre es schwer zu ertragen gewesen.)
Vor allem der erwachsene Michel gefiel mir, der hier auf Erden wenigstens noch etwas Gutes für andere tun wollte, wenn er schon selber verdammt war... Sehr überzeugend.

Kleiner Hinweis trotzdem noch: meiner Meinung nach hieß Michels Schwester Ida.
Und mir fehlte ein bisschen der Kuss mit der Lehrerin: "Das tat ich in meiner Güte!" ;)
21.04.2013 | 18:46 Uhr
zu Kapitel 1
Gna, weiß doch jeder, dass Michel später Gemeinderatspräsident wird. Und er küsst die Lehrerin mitten auf dem Mund, weil ihm so danach war. So. Insgesamt bin ich der Idee nicht völlig abgeneigt und hätte es schön gefunden, dass ganze mehr als richtige Geschichte zu lesen, aber es scheint mir einfach..nicht richtig, dass Michel groß wird. Und so.
08.10.2012 | 15:41 Uhr
zu Kapitel 1
Das ist süß, aber auch traurig...
Besonders traurig ist ja auch, dass sich bis heute nicht sehr viel daran geändert hat,
wie die meisten Menschen es aufnehmen, wenn jemand "anders" als sie ist...
Ich wünsche allen, denen es wie Michel in dieser Geschichte geht, dass sie stark genug sind, all das zu überstehen.
Dass sie sich annehmen, wie sie sind und sich nicht deshalb verdammen!
lg Sophia
27.08.2012 | 12:21 Uhr
zu Kapitel 1
Süß :)
Wirklich toll geschrieben.
hat mir sehr gut gefallen :)
Mach schön weiter so.
LG ShadowFire
Peya Luna (anonymer Benutzer)
25.08.2012 | 19:53 Uhr
zu Kapitel 1
so schön...und so traurig, aber für die zeit in der es spielt absolut realistisch! und michel ist total in character, wie er die bibel und ihre verbote hinterfragt...kudos das er am ende dann doch noch liebe findet! und irgendwie bin ich auch froh, das ich nicht die einzige bin die slash über ein kinderbuch schreibt - nur in meiner fic haben michel und alfred ihr happy end. mal ehrlich, die stelle wo michel den halbtoten alfred durch den schweren schneesturm zum arzt schleift schreit doch danach ;-)

Antwort von Lillian Raven am 02.09.2012 | 16:48:17 Uhr
Hi,

vielen lieben Dank für dein Review! Ja, die Szene ist wirklich toll, aber ich weiß nicht. Irgendwie kann ich die Beziehung der beiden nur als einseitigen Puppy-crush sehen. Hmm, schade das du anon bist. Ich hätte mir gern deine Geschichte angesehen...

LG
Lilly