Autor: misanthrop
Reviews 1 bis 13 (von 13 insgesamt):
Htn37 (anonymer Benutzer)
29.07.2016 | 14:55 Uhr
zu Kapitel 1
Wenn ich etwas lese stellen sich mir die Nackenhaare auf, ich atme tief ein und aus. Ich habe ein Bild vor mir (sinnbildlich) wie sein ein elender Mistkerl über einer Wölfin steht vielleicht noch lässig das Gewehr haltent und in einer Höhle in der Nähe hört man nur das verängstigte und herzzereizende Jaulen eines Welpen. Da möchte ich mich am liebsten in einen Wolf verwandelten und dem verantwortlichen "Jäger" an die Kehle gehen aber leider bin ich nur ein Mensch. Schön geschrieben da bekommt man wieder richtig schön WUT auf seine eigene ach so tolle Rasse (hätten wir keine Waffen oder Maschinen währen wir ganz schön im Anschluss hehe) Ich hoffe das sich Mutter Natur, die Wölfe und alle anderen Tiere nie und nimmer vom Menschen vollständig unterdrücken lassen (und das nur wegen der grenzenlosen Gier nach Papier und Stahlmünzen mit Kupfer- und Goldummanttlung mit Nummern drauf, Macht und Ansehen) und irgendwann mal zurück schlagen. Damit die Menschheit merkt wie verwundbar sie eigentlich ist. Sorry hab mich ein bisschen in rage geschrieben.
yuki-chii (anonymer Benutzer)
29.06.2015 | 00:42 Uhr
zu Kapitel 1
Hey. :)

oh man. Diese Songfic geht mir sehr ans Herz. Vor allem das letzte Wort: Mama. Das tat wirklich weh, das zu lesen und traf mich mitten ins Herz. Der arme, kleine Wolf - hoffendlich überlebt er es irgendwie ohne seine Mutter. Hier bekommt man ein weiteres mal vor Augen geführt, wie grausam Menschen sein können. Da könnte ich glatt wieder wütend auf meine eigene Rasse werden.

Na ja, jedenfalls hat deine wundervolle Songfic ihren Weg in meine Favorietenliste gefunden und sich eine Empfelung verdient. :D Schade eigentlich, dass man eine FF nur einmal empfelen kann, sonst würde ich den Empfel-Button zu deiner Sonfic hier einfach mal so richtig misshandeln. xD Ich finde sie einfach derbst toll. Die Lyrics (der Song allgemein) sind so wunderbar passend gewählt und ich ziehe meinen imaginären Hut vor deiner Gabe, durch eine schlichte Songfic so starke und traurige Gefühle vermitteln zu können, diese mein Herz teilweise echt zerf*ckt haben. Ich werde mir auf jedenfall noch deine anderen Werke durchlesen, das steht fest!

Ach ja, die Art und Weise, wie du den OS formatiert hast, fande ich im übrigen auch sehr schön und angenehm zu lesen. Normalerweise mag ich es in FF's ja nicht, wenn man nach jedem Satz ein Absatz macht. Aber ich habe gerade festgestellt, das ich diese Formatierung bei Oneshots eigentlich doch ganz nice finde. :D

wie gesagt; deine Songfic hat mich total begeistert! ♥

in liebe,
y.

Antwort von misanthrop am 29.06.2015 | 17:59:53 Uhr
cherio!
ich freue mich immer, neue leser in meinen reviews zu entdecken. vielen dank für dein feedback, schön, das es dir so gut gefällt!
ich habe meinen hass schon lange gegen die menschheit gerichtet. ich verstehe einfach nicht, wie man gnadenlos sich selbst, gegenseitig und alles um sich herum niedermetzeln und sich keiner schuld bewusst sein kann. das man so blind seinen eigenen lebensraum zerstört. tiere würden so etwas niemals machen, so dumm können nur menschen sein.
es freut mich so, diese ganzen komplimente zu lesen! ich hoffe, dass ich mal wieder so eine kreative phase habe, denn ich würde gerne wieder so etwas ähnliches schreiben. es macht mir nämlich wahnsinnig freude und euch gefällt es ja scheins auch sehr.
mit der formatierung habe ich mir sehr viel mühe gegeben, schön, das es dir positiv auffällt!

ich wünsche dir noch einen wunderschönen tag, nochmals vielen lieben dank!
gez
shinishi.
26.11.2012 | 21:52 Uhr
zu Kapitel 1
Noch ein tolles Gedicht.
Manchmal hasse ich die Menschen. Nur wir/sie können so grausam sein und ein sterbendes, fühlendes (noch) atmendes Wesen verspotten. Manchmal schäme ich mich für diese Gattung.
Der arme Kleine. Hoffentlich schafft er es irgendwie, zu überleben.
Wenn ich bedenke, dass manche Hinterwäldler den Wolf wieder ins Jagdrecht aufnehmen wollen....ich könnte kotzen.
Nicht SIE verursachen die Probleme. Wir sind es in unserer blinden Sucht nach Macht und Geld.
Ich schweife ab.
Wie gesagt, super Gedicht, mach weiter so.
GLG,
Cobra

Antwort von misanthrop am 29.11.2012 | 18:46:08 Uhr
Und nochmal ein so tolles Review. ♥
Ach. Mir geht es genauso. Ja, Menschen sind einfach grausam. Du hast so recht. Schämen.
Das ist wohl der beste Ausdruck.
Ich danke dir nochmals für dein Review und die Motivation. Ich freu mich immer wieder, dass meine Gedichte bei euch so gut ankommen. :)
Danke. ♥
Ganz liebe Grüße
Gez
Shinishi. ♥
15.10.2012 | 17:11 Uhr
zu Kapitel 1
Hallöchen!
Du hast dir immer so lieb Zeit für mich genommen, um eine Review oder in meinem Fall mehrere zu schreiben. Daher werde ich mir nochmal Zeit nehmen und die Geschichte NACH MEINER HARTEN ZEIT erneut lesen.

Zuerst habe ich mal das Lied angeklickt und denke mir, ich hör mir das zuerst an, bevor ich zu lesen anfange. Ich hör's mir an.
Ich denke, dass mir dieses Lied irgendwie Angst macht. Ich weiß nicht wieso, aber es hat mir ganz plötzlich Schauer über den Rücken gejagt. Vielleicht waren es die Stimmen, vielleicht war es der Text?
Nein. Es waren die Erinnerungen aus meiner Kindheit, die in mir hoch gekommen sind. Es ist das Gefühl, Freunde verloren zu haben und die Person, die für dich da sein sollte, nicht für dich das war.
Und als sie dann angefangen hat "SO KEEP BREATHING, GO ON BREATHING".
Ich hab plötzlich Tränen in den Augen gehabt, Shinishi. TRÄNEN. Mir ist eingefallen, wie gut es mir jetzt geht. Dann hab ich den Rest des Liedes über nur gelächelt.

Dann hab ich zu lesen angefangen. Mir ist zuerst aufgefallen, dass die Geschichte TALKING TO THE MOON ein bisschen ähnelt. Wahrscheinlich, weil du auch hier mit Schmerzen angefangen hast. Ich hab diesen Gedanken aber nicht lang gehabt, weil sich die Storyline geändert hat. Du musst einem Freund zusehen, wie er dich verlässt. Das Gefühl kenne ich. So gut. Und der Mann, der deinen Freund auslacht, hat mich irgendwie sofort an meine Mutter erinnert. An meine Mutter, die alles tut, um meine Freunde von mir weg zu bekommen.

Und das letzte Wort. MAMA. Autsch. Das hat mir irgendwie einen Stoß versetzt. ICH war die Mama in dieser Geschichte? Und meine Mama war sie... etwa nicht?

Es hat irgendwie richtig weh getan, die Geschichte zu verstehen und sich in die Rolle des Schreibers hinein zu versetzen. Weil ich die Rolle so gut nachempfinden konnte. Eigentlich hätte ich so eine Geschichte schreiben können. Hab ich auch. Aber ich hab sie niemals jemanden lesen lassen.

Schwer zu beschreiben, was ich da empfunden habe. Aber ich konnte mir das so gut vorstellen, wie meine Mutter auf meinen Freund losgeht und ich nichts tun kann. Schmerzhafter Gedanke. Ich glaube, nicht nur der Freund würde Schmerzen haben, sondern ich würde auch leiden. Seelisch. Ich würde es nicht verkraften, ihn zu verlieren.

Bevor ich hier noch ganz melancholisch werde, lobe ich lieber erstmal. Die Form ist sehr schön. Das ist mir schon aufgefallen, als ich das Kapitel angeklickt habe und die Seite gesehen hab. Mich kostet es immer eine Menge Mühe, um eine schöne Form hin zu bekommen und so wenige Rechtschreibfehler wie möglich in der Geschichte zu haben.
Daher sage ich zu der Form: DAUMEN HOCH.

Dann kommt die Geschichte selbst. Meine Gefühle dafür habe ich ja schon beschrieben, so gut es eben ging. Man merkt an einer Geschichte immer ganz genau, wie die seelische Verfassung des Schreibers ist, was er durchgemacht hat und was für eine Persönlichkeit er besitzt. Shinishi, man merkt, dass du eine Menge durchgemacht hast, aber der Zukunft voller Enthusiasmus entgegen blicken willst. Wir haben einen ähnlichen Schreibstil, weißt du?
Auch für die Geschichte bekommst du: DAUMEN HOCH.

Du hast wie immer mit den Gefühlen des Lesers gespielt und das kann nur ein richtig guter Autor. DAUMEN HOCH.

Ich bitte dich, mach immer so weiter, du bist großartig.
Kel-chan~!
27.08.2012 | 21:47 Uhr
zu Kapitel 1
Hey,

und ich nochmal xD
(Wer hättes das gedacht? ;-)
Wieder eine sehr schöne, gefühlvolle Songfic von dir, die direkt ins Herz geht! ♥
Auch wenn sie vom gleichen Thema handelt und der ersten Songfic sehr ähnelt, so ist es doch irgendwo auch etwas ganz anderes.
Einfach, weil es diesmal aus der Sicht des kleinen, hilflosen und verzweifelten Welpens ist :'-(
Dennoch werde ich hier nicht so viele Worte verlieren, da es eben doch starke Parallelen zum ersten Songfic hat ;-)
Aber trotzdem ein weiteres großes Lob an dich, für diese ergreifende Kreation :)
Perfekter Song zum Text und fast keine Rechtschreibfehler, Hut ab! :D
(Ich glaube, du hattest lediglich an einer Stelle eine Wortwiederholung: "wie du wie du" oder so ähnlich, wenn ich mich nicht täusche?!)
Sowas kann aber immer mal passieren. Egal, ob beim Tippen oder Hochladen ;-)
Vielleicht hab ich es aber auch nur falsch gelesen *verlegenes Lachen*
Auf jeden Fall wieder super und die Songfic kommt ebenfalls zu meinen Favoriten :)

Liebe Grüße,
Strawberry

Antwort von misanthrop am 29.08.2012 | 20:23:03 Uhr
Hallöchen. :D Hehe, vielen Dank für deine Review, ich freu mich immer so über neue Gesichter. :D Erstmal vielen Dank für dein Lob, freut mich wahnsinnig, dass es dir so gut gefällt. ^_^ Immer wieder motivierend, wenn man so liebes Feedback bekommt. (:
Mhm ? ''wie du, wie du'' ? Echt ? Ist mir gar nicht aufgefallen, ich schau gleich mal nach. :D Danke für den Hinweis, wenn es wirklich so dasteht, werde ich es gleich ändern. (: Nochmals vielen Dank für deine super liebe Review, ich hab mich wieder sehr gefreut. :) ♥
Ganz liebe Grüße,
Gez
Shınıshı ♡
04.08.2012 | 22:12 Uhr
zu Kapitel 1
Hier kommt nun auch endlich mein Review!
Ich finde dieses Songfic wirklich ATEMBERAUBEND.
Du hast mir Eine neue Lieblingsband gegeben! *-*
Ich finde es wirklich traurig, diese FF aber ich mag sowas, mit viel Gefühl. Du hast die Gefühle wirklich wie immer sehr schon zum Ausdruck gebracht, Shinishi.
Ich wünsche mir immer so gut schreiben zu können wie du, aber dafür muss ich noch viel lernen^^'
Zurück zum Thema;
Alles passt, der Text passt zum Lied, die FF, alles ist dir gelungen!
Mir tut der Welpe unendlich leid...
Ich bin ziemlich einfallslos, tut mir leid das mein Reviue so kurz ist! *winsel*
Ich freue mich schon auf das nächste Songfic *.*
lg
TDM♪
22.07.2012 | 15:18 Uhr
zu Kapitel 1
Hallöchen!
Shini-chan, ich... ich hab wirklich keine Ahnung, wie ich meine Gefühle beschreiben soll. Das war so... wunderschön und so schmerzhaft zu lesen zugleich! Ich bin nicht gut darin, meine Gefühle für eine Story zu beschreiben, naja, ich finde es einfach nur KLASSE! Man sieht, dass du dir Mühe gegeben hast. Wirklich toll geworden!
Tut mir leid, dass es so ewig gedauert hat, bis ich endlich meine Review abgebe. Ich hatte kaum die Chance, ins Internet zu kommen...
Aber wow. Sobald ich die erste Zeile gelesen habe, wurde ich ganz ruhig und hab gebannt auf den Bildschirm gestarrt, obwohl ich zuvor noch so laut gequietscht und gelacht habe.
Am Ende war ich einfach nur... like: "OMG Wow.....!"
Echt jetzt, du bist so toll wenn es um solche Sachen geht und ich bitte dich, einfach weiterzuschreiben!!!
Kel-chan~!

Antwort von misanthrop am 22.07.2012 | 15:37:24 Uhr
Oh Bei Keramiko's Vatan, Kellie ist wieder da ! :D Yeash, freut mich wirklich wahnsinnig, dass es dir so gut gefällt :] Hehe, ich werde auch immer ganz ruhig, wenn ich das lese ... Liegt an diesem wunderschönen Lied *nochmals Dream Huntress dank :]* Mhm ... Du hast gelacht ? Ein Schritt in die richtige Richtung, schön, wenn es wieder mal was zu lachen gibt :) ♥ Ich danke dir, Kellie :* Ich hab mich wahnsinnig gefreut, vielen, vielen Dank :] Wir schreiben uns, ja ?
Ganz liebe grüße,
Gez
Shinishi ♥
11.07.2012 | 17:10 Uhr
zu Kapitel 1
Konnichi wa Shinishi^^,
deine zweite Songfic ist genauso schön und traurig wie die erst T.T *zu tiefst gerührt sei*.
Wie du die Gefühle des Welpen rüber bringst, wie traurig und verzweifelt und wie änstlich er ist, einfach genial beschrieben.
Auf all die Fragen des kleinen Welpen kann man eigentlich keine richtige Antwort geben, man kann nur die Gegenfrage: Ja, warum geben.
Ja, warum sind die Menschen so grausam? Wieso töten sie unschuldige Lebewesen? Wieso habe sie ihre Freude am töten? Ich kenne einen tollen Spruch zu diesem Thema:
"Nichts fürchten die Menschen so sehr wie ihren Tod, aber nichts üben sie mehr, als das töten von Mensch und Tier."
Und ich gebe diesem Spruch recht, jeder hat ein Recht auf leben, egal wie anders er auch sein mag! Keiner hat das Recht einen anderen einfach zu töten!
Durch deine Beschreibung, deine Wortwahl und deinen Schreibstil hast du uns Lesern gezeigt, wie sich der Wolf beim Anblick des Todes fühlt. Der Tod trägt für den Wolf nur einen Namen: Mensch.
Danke für dieses wundervolle Werk, ich hoffe es werden viele noch lesen und es wird endlich einigen die Augen öffnen.
Man liet sich.
Sayonara:Luna

Antwort von misanthrop am 14.07.2012 | 17:22:03 Uhr
Ach, kaum lese ich den ersten Satz, fang ich schon wieder damit an, so bescheuert meinen Bildschirm anzugrinsen :D Danke, danke, danke, vielen Dank für dieses wahnsinns Lob ! Und das auch noch von einer solch talentierten Autorin :] Du hast vollkommen recht. Meschen sind einfach grausam. Daran wird sich auch nie etwas ändern. Wenn etwas nicht läuft wie sie es wollen, oder ihnen etwas nicht passt, führen sie Kriege und metzeln die Gegnerische Seite nieder. Das Zitat ist so wahr. Ich hatte es vor einiger Zeit einmal gelesen, es aber wieder vergessen. Tja, und jetzt mit dieser Songfic ... da kommen die Erinnerungen hoch, was ? »Der größte Feind des Tiers ist der Mensch.« Schade, dass das die Wahrheit ist. Wir töten Wölfe, obwohl sie uns niemals grundlos [wenn überhaupt einmal !] angegriffen haben. Wir töten Delphine, obwohl man immerwieder hört, dass Taucher, Seefahrer und andere Menschen von Delphinen aus den Fluten gerettet worden sind. Wir töten Elefanten, nur um an Ihr Elfenbein zu kommen, obwohl sie in Indien die größten Helfer der Menschen sind. Es ist einfach zum heulen. Manchmal hat man doch einfach das Gefühl, dass die Menschheit es gerade zu darauf anlegt, die Natur und sich selbst so lange niederzumetzeln, bis sie alles zu nichte gemacht haben. So ist das Leider.
Ich danke dir nochmals inständig für diese Review und freue mich, dass es dir wieder so gut gefallen hat ♥
Ganz liebe Grüße,
Gez
Shinishi ♥
Todesengel (anonymer Benutzer)
09.07.2012 | 01:17 Uhr
zur Geschichte
Und schon wieder eine super FF von dir


ich kann den anderen nur zustimmen ..
man kann sich echt super in den welpen hinein versetzen und es geht einem echt nah
und das obwohl man ihn garnich kennt ...


es ist erstaunlich wie du das immer machst ...

ich mag es deine FanFiktions zu lesen und ich hinterlasse dir auch immer gerne ein Review ...

mach so weiter

liebe grüße ...

Todesengel

Antwort von misanthrop am 09.07.2012 | 18:25:54 Uhr
Woah, so spät hingesetzt und eine Review für mich geschrieben ? Danke, danke Todesengel :) Und vielen Dank für deine lieben Worte, es freut mich, dass mir auch diese Songfic gelungen ist und du sie gerne gelesen hast :] Ich gebe mir für euch alle die größte Mühe, vielen Dank für deine Worte :) ♥
Ganz liebe Grüße,
Gez
Shinishi ♥
08.07.2012 | 23:07 Uhr
zu Kapitel 1
einfach nur spitze ich habe andauernt das lied im kopf passt nähmlich zu meiner jetzigen situation
aber das steht auf einem anderen blatt ich muss sagen du hast wirklich talent ich bin nur noch begeistert
mach weiter so
LG
Okami

Antwort von misanthrop am 09.07.2012 | 18:23:17 Uhr
Hallöchen und vielen, vielen Dank Okami :] Es freut mich riesig zu hören, dass meine Sonfices so gut ankommen :) Mhm. Das das Lied zu deiner Situation passt, ist ja eigentlich traurig, ich hoffe, es ist nichts allzu schlimmes passiert :[ Ich kann mich trotzdem nur nochmals bei dir für deine Ermunternden Worte und deine super Liebe Review bedanken, Arigatou <3 Danke, Okami :)
Ganz liebe Grüße,
Gez
Shinishi ♥
07.07.2012 | 18:11 Uhr
zu Kapitel 1
Waah, ist das schön XD
Ehrlich, ich bin wirklich niemand der bei Geschichten nah am Wasser gebaut ist, aber als ich das Lied angehört
und deinen Text gelesen habe, musste ich echt schlucken.
Dickes Fettes Lob!
Man versinkt wirklich in dieser melancholische Stimmung, und kann die ganzen Emotionen in sich aufsaugen, man fühlt sich in den Welpen, den man
so ja noch gar nicht kennt, heißt, zu dem man auch noch keine 'Beziehung' aufbauen konnte, hineinversetzt.
Z. B. Fand ich Toboes Tod im Anime damals furchtbar, aber einfach weil man diesen Chara schon so lange mitverfolgt hat und ihn irgendwo lieb gewonnen
hat.
Du hast quasi das, wofür man bei Toboe Dutzend Folgen brauchte, in wenige Zeilen gepackt. Und das in deinem Alter... Ich bin traurig, und jetzt auch noch neidisch *lach* ;D
Toll, und ich darf jetzt noch auf einen Geburtstag :P

Was mir auch extrem positiv aufgefallen ist, ist, dass du keinen einzigen Fehler drin hast. Sei es Rechtschreibung, Zeichensetzung oder Satzbau.
Je kürzer der Text, umso störender sind Fehler, also auch hier noch mal Hut ab.

Hoffe das war nicht deine letzte Songfic,
Auf ein baldiges,
GGLG Dream Huntress

PS: Ich wurde schon wieder namentlich erwähnt *freu*

Antwort von misanthrop am 07.07.2012 | 20:39:17 Uhr
Woha, danke, danke, danke, vielen Dank :) Ach, wegen dir grinse ich jetzt meinen Laptopbildschirm so dämlich an XDD Es freut mich wirklich wahnsinnig, dass es dir so gefallen hat :) Das ich dich mit dem Text so berührt habe, ehrt mich. Mehr als du dir vostellen kannst :)
Vielen Dank :) Das war mit das netteste, was ich jemals in einer Review gelesen habe :) ♥ ich bin wirklich baff und unglaublich glücklich darüber, dass mir diese »Bindung« so gut gelungen ist.
*Seufzt* Ach ja ... Meine Stimmung kippt immer von einer Sekunde auf die andere, wenn ich an den Tod von Toboe denke ... Ich bin auch niemand der nah am Wasser gebaut ist, im Gegenteil, die schlimmsten Ereignisse stecke ich weg, aber bei dieser Stelle habe ich bitterlich geweint. Es hat mich so gerührt, ich habe soviele Tränen in den Augen gehabt, dass ich kaum noch etwas erkennen konnte, habe nur noch Tsume's Stimme gehört, als er Toboe erzählt hat. Als ich mich dann endlich wieder halbwegs gefangen hatte, hab ich still meinen Bildschirm angestarrt und gewartet. Und dann, als Tsume kurz vor seinem Ende stand ... ich kann einfach nicht ausdrücken, was für eine Trauer ich gespürt hatte. Und so bescheuert es jetzt auch klingen mag, aber Tsume's letzte Worte hallen noch immer in meinem Kopf herum. »Let's meet up again in Paradise«. Als ich diese Worte gehört hatte, bin ich in Tränen ausgebrochen.
Verzeihung, dass ich hier so schlechte Stimmung mache *sich über sich selbst ärger* Ach ... Wolf's Rain hat das traurigeste Ende, welches ich bis jetzt gesehen habe. Nur »Air« kommt noch halbwegs da heran.
Ich kann mich nur nochmals tausendmal bei dir bedanken, ich fühle mich zu tiefst geehrt, von einer solch fantastischen Autorin wie dir, ein deratiges Lob zu bekommen, vielen, vielen Dank. Wirklich.
Hehe, Ich wünsche dir viel Spaß auf dem Geburtstag, dann bekommst du wieder gute Laune :D
Es freut mich riesig, dass kein Fehler drin war :D Haha, jetzt geht das Lob aber an meine Mum die heute meine Beta gespielt hat, obwohl ich sonst nie eine habe :D
Meine letzte Sonfic, wird das auf keinen Fall gewesen sein, denn dafür macht mir das alles viel zu viel Spaß :D
Ich kann mich nur nochmals für deine liebe Unterstützung und Worte bedanken :) Also nochmals vielen Dank, für all diese netten Dinge und deine riesen Hilfe. DANKE !
Ganz, ganz Liebe Grüße,
Gez
Shinishi ♥
RavensDarling (anonymer Benutzer)
07.07.2012 | 17:10 Uhr
zu Kapitel 1
Das ist voll schön ^^ ernsthaft das eine richtig schöne geschichte ( auch wenn es ein song ist) aber sie erzählt so viel.
Und traurig ist das auch.
Ich finde es trotzdem super und ich finde es toll wenn du so schöne lieder übersetzt

GGLG deine Raven<3

Antwort von misanthrop am 07.07.2012 | 20:07:22 Uhr
Hallü Raven <3 Danke, für deine lieben Worte, schön wenn mir das alles so gut gelungen ist :) Nur, übersetzt habe ich nichts, der Liedtext, ist das einzige, was ich einfach eingefügt habe, sonst ist alles aus meiner virtuellen Feder :) Das Lied und der wunderschöne Text, waren meine Inspiration, die restlichen Worte sich alle von mir :) ♥ Es freut mich sehr, dass es dir so gut gefällt :) Vielen Dank nochmals für deine lieben Worte :)
Ganz liebe Grüße,
Gez
Shinishi ♥
WolfAndFox (anonymer Benutzer)
07.07.2012 | 16:55 Uhr
zu Kapitel 1
Mi: Hello :D
Ki: Yo
Mi: Das war super *w* Danke, dass du andere Menschen in die Welt der Wölfe führst ^///^
Ki: Schön geschrieben
Mi: Ja klar. Kitsu kann nix, außer den Schreibstil zu beachten -.-
Ki: Bin eben nicht so eine Heulsuse wie du :P
Mi: Du bist gemein -.-
Ki: Gemein ist mein zweiter Name ^^
Mi: Das hast du sicher von Ayumi -.-
Ki: Ach, was. Sie hat alles von mir gelernt >:D
*Ayumi kommt*
Ayu: Wovon du redest, also wirklich! *Ki ins Schienbein tret*
Ki: Itai.. *sich in die nächste Ecke verkriech*
Mi: ... Ayumi... Das war... Fies.
Ayu: Fies ist mein zweiter Name >:3
Mi und Ki: Kein Kommentar...

LG Wolf, Fox and Little Miss Satan Ayumi *Torte hinstell*

Antwort von misanthrop am 07.07.2012 | 20:03:23 Uhr
Hallöchen Ihr beiden ^_^ Hehe, haltet Ayumi bloß von mir weg :'D Ki, dass ist mies, lass die Arme Mi doch einfach xD Ja *seufzt* Die Menschen wieder in die Welt der Wölfe führen ... Schön, wenn es mir so gut gelungen ist, freut mich wirklich wahnsinnig :) Vielen, vielen Dank für eure Lieben Worte, Ihr zwei :) Immerwieder schön, wenn meine Texte auf so viel begeisterung stoßen :) ♥
Haha, klar Ayumi alles von Ki xD Gut zu wissen, ich weiß an wen ich mich wende, wenn ich das Böse persönlich ausbilden muss xD
Aber mal im Ernst, vielen Dank nochmals Leute :*
Ganz liebe Grüße,
Gez
Shinishi ♥