Autor: Maire
Reviews 1 bis 25 (von 35 insgesamt):
02.01.2017 | 14:49 Uhr
zu Kapitel 13
Hallo!

Ich habe das neueste Kapitel leider nicht gelesen, weil ich schon gar nicht mehr weiß, worum es in dieser Geschichte überhaupt geht. Könntest du mir Bescheid sagen, wenn du die Geschichte abgeschlossen hast? Danach werde ich sie wieder lesen und ein Gesamtreview schreiben ^^ (Ich habe die Geschichte erst mal aus meinen Favoriten gelöscht, füge sie aber gerne wieder hinzu, sobald du die Geschichte zuende geschrieben hast.)

Liebe Grüße,
Tatjana

Antwort von Maire am 02.01.2017 | 21:49:34 Uhr
Kein Thema, wusste ja selbst kaum mehr worüber ich eigentlich geschrieben hab, daher vollkommen nachvollziehbar.
Aber auf jeden Fall schön nach so langer Zeit mal wieder was von dir zu hören :) Hätt ich gar nicht mehr mit gerechnet.

Im Prinzip habe ich die Story sogar jetzt schon fertig geschrieben, sie hat 16 Kapitel (Sprich 15 + Epilog).
Ich lade jetzt regelmäßig jede Woche ein Kapitel hoch. Ich lasse mir die Zeit weil ich gemerkt habe, dass es mir hilft wenn ich einige Tage später - über etwas bereits Geschriebenes - noch einmal drüber lese, um es nochmal unter die Lupe zu nehmen.

Deadline wird also der 17. / 18. Januar sein ~
11.03.2014 | 11:57 Uhr
zu Kapitel 1
Hey
is ja jetzt schon ne lange zeit her aber kommt vielleicht noch das Ende der Geschichte?
Es wäre echt schade wenn du das nicht zu ende machst.
Bitte poste wieder :))
GLG <3

Antwort von Maire am 27.12.2016 | 22:56:54 Uhr
Die kommt jetzt... reichlich spät.

Und auch wenn du vielleicht hier inzwischen gar nicht mehr aktiv bist, vollende ich sie - auch für mich selbst ^^
OceanGypsy (anonymer Benutzer)
16.09.2013 | 17:34 Uhr
zu Kapitel 8
Hey ^^
Ich find deine Fanfiction richtig gut!! *schwärm* Ich liebe die Beschreibungen - insbesondere die der Gefühle der beiden. Du triffst glaube ich ziemlich perfekt den Charakter der zwei. (ich finds super, dass Fye und Kurogane die Hauptrolle spielen ^^ wuuhu ) Am Anfang muss ich sagen, war ich ein wenig skeptisch, der Titel der Story ist vielleicht nicht ganz so passend für den Verlauf der Geschichte nach den ersten beiden Kapiteln (obwohl du ja immer wieder auf Fyes neue Fähigkeiten zurückkommst). Aber ganz im Ernst: Hut ab! Ich hätte noch eine Frage: Du hast doch sicherlich die Mangas gelesen bzw. liest generell ganz gerne oder? Kann es sein, dass du Eragon gelesen hast? xD Ich liebe die Kapitel mit dem Drachen!! *lach*

Antwort von Maire am 27.12.2016 | 22:55:29 Uhr
Heyho und danke für das Kompliment :)

Eragon hab ich trotz meiner großen Liebe zu Drachen tatsächlich noch nicht gelesen ^^
Aber dafür genug andere Drachenbücher <3
25.02.2013 | 17:55 Uhr
zur Geschichte
Hey
naaa wann gehts denn mal wieder weiter??
LG <3
19.10.2012 | 17:41 Uhr
zu Kapitel 12
Hallooooo :)
Ach gott fand ich das Kapitel süß *_*
Vorallem das Ende, Kurogane kann ja richtig lieb sein *lach*
Schade das es bald zu Ende ist aber ich mag es auch nicht wenn eine Geschichte sooo lang geht und sich das sooo hin zieht.
Freu mich wenns weiter geht mit den beiden ;)
GLG <3

Antwort von Maire am 19.10.2012 | 20:42:36 Uhr
Schön, dass es dir auch dieses Mal gefallen hat^^
Joa, der mürrische Ninja in einer etwas anderen Version *schmunzel* xD
Jetzt muss ich allerdings erst einmal auf eine neue Idee zum nächsten Kapi kommen :'D

viele liebe Grüße x3
19.10.2012 | 16:20 Uhr
zu Kapitel 12
Hallo!

Die Beschreibung der Welt am Anfang war irgendwie komisch. Man hat eine Vorstellung davon, wo die beiden sind, aber dennoch wurde es nicht zu genau beschrieben. Ich weiß selbst nicht, ob das gut oder schlecht ist *nervös lacht*

Interessant, dass Fye eine Feder bei Regen nicht spüren kann, das hätte ich nicht gedacht. Er hat im Manga doch mal gesagt, dass er immer spüren konnte, wo sich eine (potentielle) Feder befand, oder? Nun ja, Fye ist auf jeden Fall witzig. „Ich hatte Familienprobleme.“ Ich musste bei diesem Satz extrem lachen :D Die Untertreibung des Jahrhunderts. Familienprobleme. Familienprobleme! Fye, du bist wirklich genial :’D Zum Glück muss er nach dem Handel mit Yûko nur dann in seine Welt zurück, wenn er es will.

Kuroganes Satz „Aber die Wolken sollten sich auch verziehen, damit die Sonne wieder scheint“ war sehr süß! Er hat recht, die „Wolken“ in Fyes Charakter sollten Platz für die Sonne machen. Falls ich das richtig verstanden habe. Ich hoffe, solche symbolischen Sätze kommen noch öfter!

Die Szene am Ende wirkt für mich leicht so, als würde Kurogane Fye indirekt dazu zwingen, seine Gefühle zu gestehen, anstatt ihm Zeit zu lassen. Bei Fyes Charakter hätte ich es ihm auch nicht zugetraut, so etwas wie einen Kuss zu wagen. Süß war er zwar beschrieben und ich hätte ihn gerne noch länger gelesen, aber absolut IC war die Szene meiner Meinung nach nicht^^“ Zumindest nicht aus Fyes Sicht – Kuroganes Reaktion, die ich jetzt nicht komplett zitieren will, war super! *__*

Danke, dass du das baldige Ende der Geschichte ankündigst. Ich persönlich mag Endlos-Geschichten nicht so gerne und habe es ohnehin lieber, wenn ich weiß, wie lang eine Geschichte ungefähr ist ^^

Liebe Grüße,
Tatjana

Antwort von Maire am 19.10.2012 | 20:40:08 Uhr
Huhu^^
Ja, diesen Satz von Kurogane wollte ich schon länger mal einbringen, war bisher einfach noch nicht der richtige Zeitpunkt :D
Zudem hast du vollkommen recht, er beschreibt Fyes Charakter, bzw. seinen Zustand, also hast du ihn richtig verstanden^^
Eigentlich wollte ich auch erst, dass Kurogane ihn küsst, aber dann wollte ich mal Fye im Vordergrund lassen^^
Weiß noch nicht genau, bei welchen Kapi die Story aufhören soll, aber evtl. so ums 15. Kapi.
Genug geschwafelt, danke für dein Review und deine richtige Vermutung^^

gglg^^
10.10.2012 | 15:13 Uhr
zu Kapitel 11
Halloooooo :)
Jaaaaa schön das es weiter ging.
Ich freue mich jedesmal :D
Bin gespannt was jetzt so kommt mit Kurogane und Fye.
Schön das es Ryo gut geht und zu seinem Ei kann und er den beiden geholfen hat.
Bin ja echt gespannt wie es weiter geht.
GGLG <3

Antwort von Maire am 10.10.2012 | 16:19:18 Uhr
Schön dass du dich freust und stets ein Review hinterlässt :)
Ich freue mich irgendwie selbst auf mein nächsten Kapitel, keine Ahnung, ist halt so xD
Jetzt brauche ich erst einmal Zeit für die restlichen Schultage, aber da danach Ferien sind, kommt das nächste Kapi nicht ganz so spät.

Viele viele Grüße^^
09.10.2012 | 19:57 Uhr
zu Kapitel 11
Hallo!

Die Kapitelüberschrift fand ich ein wenig seltsam, weil sie so ganz anders als die anderen ist – nicht kurz und knackig, sondern ungewöhnlich lang und ausführlich o.ô

Fyes Gedanken angesichts Kuroganes Entscheidung, weiterzureisen, stellst du gut dar. Die Fragen, die er sich stellt, passen zur Situation; jetzt würde ich nur noch die Gefühle etwas mehr beschreiben. Freut er sich denn gar nicht? Ist er schockiert? Überrascht? Hat er ein schlechtes Gewissen?

Schön, dass es noch ein Drachenei in Ryos Welt gibt! Hoffentlich können die Drachen irgendwann zurückkehren. Die Szene danach, in der Kurogane eine Lüge Ryos entlarvt und Fye ihn schützt, ist witzig XD Das Kapitel allgemein ist sehr lustig und gleichzeitig IC ^^

Außerdem hast du das Problem „Wie soll Ryo Sakura ihre Feder bringen?“ gut gelöst. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Fye wirklich eine Energiespur legen könnte.

Gut, dass du endlich Sakura und Shaolan ansprichst! Sie machen sich, wie im Nachhinein zu erwarten war, ebenfalls Sorgen um ihre Reisegefährten. Die Szene wirkt wegen der Ankunft Ryos auch nicht unnötig, sondern wichtig. Und wieder hat Sakura eine weitere Feder zurück ^_^ Jetzt wundere ich mich nur noch, wieso Fye Ryo keine Botschaft á la „Wir sind in Sicherheit“ hat übermitteln lassen, das wäre die perfekte Chance gewesen. Nun ja, ein andermal vielleicht.

Liebe Grüße,
Tatjana

Antwort von Maire am 10.10.2012 | 16:15:17 Uhr
Ja mit dem Namen der Überschrift hatte ich tatsächlich ein Problem^^
Schön, dass dieses Kapi trotz des Stresses gut passt, hab mir schon Sorgen gemacht, es hätte ein ganz anderes Schema als die vorigen.
Danke für dein Review! ^^

Ganz liebe Grüße :3
25.09.2012 | 20:03 Uhr
zu Kapitel 10
Hey
toll das es so schnell schon weiter ging. :)
Fye hat das richtige getan es war gut das er sich Kurogane anvertraut hat.
Echt süß geschrieben und am Ende wie er zu Fye schaut und dabei sagt das er weiter reisen wird. *-*
Man kann sich richtig gut Fye Gesichtsausdruck denken ;)
Freu mich schon wenns weiter geht. :)
GLG <3

Antwort von Maire am 25.09.2012 | 21:48:57 Uhr
Guten Abend :3
Ja, das Kapi hat mir sehr spaß gemacht, es zu schreiben^^ Meist dauert es bei mir nur deshalb so lange, weil mir nicht einfallen will, wie ich bestimmte Sachen (Gefühle, Reaktionen, etc.) beschreiben soll. Und wnen ich dann lange überlege, dann vergeht mir die Lust^^ Und bis man endlich wieder zum Weiterschreiben kommt...naja das kennt glaube ich jeder xD
Toll, dass dir die Storie immer noch gut gefällt^^
Bis dahin, ebenfalls ganz liebe Grüße :3
Myoko (anonymer Benutzer)
24.09.2012 | 21:58 Uhr
zu Kapitel 10
Hi, Ryo`s Vergangenheit ist Grausam. Ich hoffe er findet neue Freunde. Huhu Kuro reist weiter. Freu mich aufs nächste Kapitel.
Gruß Myoko
Ps: Danke für die Info. Da meine e-Mail Adresse Wiederhergestelt ist werde ich mich am Wochenénde Anmelden.*griens*

Antwort von Maire am 25.09.2012 | 18:45:54 Uhr
Danke dir :) Toll wie du die Storie verfolgst^^
Schön, dass du dich anmelden willst^^ Ich hoffe du schreibst auch etwas xD

Liebe Grüße^^
23.09.2012 | 20:03 Uhr
zu Kapitel 10
Hallo!

Hach, der Anfang gefällt mir. Du hast Fyes Gedanken und Gefühle wunderbar ausführlich dargestellt – manchmal etwas zu schnell und dafür, dass währenddessen nur wenige Sekunden vergehen, etwas zu lang –, doch diese Dinge sind nicht so schlimm, als dass ich sie kritisieren würde, schließlich dürfen wir in Fyes Kopf schauen ^.~ Außerdem hast du so die Tatsache, dass er offen zu Kurogane spricht, logisch dargestellt.

Sehr gut finde ich, dass Fye Kurogane vertraut, obwohl er selbst sagt, dass es schwer für ihn ist. Die Verbindung zwischen den beiden ist zu schön …!

Die Informationen, die Ryo zu dem gibt, was damals passiert ist, kommen so plötzlich, dass man denkt, dir wäre mitten in der KuroFye-Szene eingefallen, dass du ja auch noch die Geschichte des Drachen beschreiben musst^^“

Zu Geschichte selbst … „einzigster Drache“ gibt es nicht. Das Wort „einzig“ kann man nicht steigern, von daher muss es „einziger Drache“ heißen (denn wie kann etwas einziger sein als einzig?). Kleiner Fehler, der mich immer enorm aufregt, entschuldige. Also, jetzt zu Geschichte. Die Drachen war ja erstaunlich gutmütig, wenn sie sich nicht einmal verteidigen wollten, aus Angst, dann die Gerüchte über sie zu bewahrheiten – das wundert mich etwas. Dass keiner der Menschen sich für die Drachen ausgesprochen hat, ist ebenfalls merkwürdig – wenn nur gesagt und nicht gezeigt wurde, dass Drachen böse sind, sollte es immer ein paar Skeptiker geben.

Das Ende ist süß! Wie Kurogane „Tomoyo“ und dann „Ich werde weiterreisen“ sagt … Himmlisch! Ich kann richtig seinen und Fyes Gesichtsausdruck dabei sehen und spüre seine Treue zu Fye. Wunderbar subtile Romantik *__*

Das war es dann auch schon. Tschüss!
Tatjana

Antwort von Maire am 23.09.2012 | 20:54:53 Uhr
Schön, dass du erneut reviewt hast :) Weiß gar nicht, wie ich mich noch bedanken soll^^
Ja, ich glaube Ryos Geschichte ist echt etwas...schnell aufgesetzt worden. Ich werde in Zukunft versuchen, die Sachen mehr miteinander zu verknüpfen^^
Eine Frage nebenbei...wofür brauche ich noch Deutschunterricht, wenn ich hier alles lerne ;D? Danke für die Erklärung für "einzig", durch so eine Erklärung kann ich mir das gut merken^^
So, ich bedanke mir nochmal für alles und wünsche dir noch einen schönen Abend^^ Liebe Grüße :3
14.09.2012 | 20:03 Uhr
zu Kapitel 9
Hey
schön das es weiter ging :)
Ja schön das du wieder etwas mehr mit Kurogane und Fye geschrieben hast.
Bin gespannt ob Kurogane in Japan bleibt aber ich glaube nicht weil was wird dann aus Fye?
Fye könnte ja auch mal einfach sagen das er mit ihm mit kommen soll :D
Freu mich schon wenns weite geht.
GLG <3

Antwort von Maire am 14.09.2012 | 22:48:54 Uhr
Na du^^ Danke fürs Reviewn <3
Ja Fye soll im nächsten Kapi endlich mal zu Wort kommen^^ Ich glaube dieses Kapi wird aber nicht so lange brauchen, wie das vorige^^
glg :)
13.09.2012 | 20:27 Uhr
zu Kapitel 9
Hallo, Maire!

Schön, dass wieder ein neues Kapitel da ist. Bereits der Anfang ist spannend: Der Drache bringt die beiden in eine andere Welt und benutzt dabei dieselben Runen wie Fye. Oder benutzt Fye die Runen und es sieht nur so aus, als würden sie vom Drachen ausgehen?

Dass das Ziel jedoch Japan ist, nehme ich eher zwiespältig auf. An sich habe ich nichts gegen Japan, aber bisher wurde dort fast immer der Konflikt behandelt, ob Kurogane hier bleiben und Fye allein lassen soll – und das habe ich zu oft gelesen^^“

Was das Gute an Japan ist? Prinzessin Tomoyo natürlich. Ich liebe sie und habe mich sehr gefreut, dass sie gleich am Anfang vorkam <3 Das kleine Detail, dass Kurogane jetzt, wo er endlich wieder da ist, alles ein wenig verändert vorkommt, gefiel mir ebenfalls. Er ist ein neuer Mensch geworden. (Zumindest ein bisschen.) Toll, wie Kurogane daraufhin darüber nachdenkt, wieso Fye wohl nicht in seine Heimat zurückwill, das beweist, dass Fye für Kurogane relativ wichtig ist.

Die Handel mit Yûko sind auch typisch, ebenso die Träume Tomoyos. Auch das hat mir gefallen, was vermutlich damit zusammenhängt, dass ich immer gerne etwas lese, was so oder so ähnlich schon im Manga vorkam ^^

Was das Blutsaugen angeht … Ich bin froh, dass du daran gedacht hast, aber Fye lässt sich ziemlich schnell überreden, Kuroganes Blut zu saugen. Wenn er es wirklich nicht gewollt hätte, hätte er dem Verlangen länger widerstanden und wenn er inzwischen akzeptiert hat, dass er es braucht und Kurogane ohnehin einen Weg finden wird, um es ihm zu geben, würde er nicht so kategorisch „Nein“ sagen.

Das Ende beschreibt leider genau das, was ich zu Anfang gesagt habe: Die Frage, ob Kurogane hier bleiben soll. Dass Kurogane es Fye fragt gefällt mir zwar ebenso sehr wie die Art, wie Fye antwortet, aber das Thema ist an sich schon etwas alt.^^“ Nichtsdestotrotz bin ich gespannt, wie es weiter geht und ob Kurogane Fye die Wahrheit entlocken kann.

Btw: Wo sind eigentlich Sakura, Shaolan und Mokona die ganze Zeit?

Liebe Grüße,
Tatjana

Antwort von Maire am 13.09.2012 | 20:56:11 Uhr
Gleich mal bedanken für dein tolles Review :) Auch schön, dass es dir gefallen hat^^
Hilfreich sind besonders die Fragen in deinem Review, weil ich so weiß worauf ich näher eingehen sollte :)
Die drei, die du unten genannt hast; wollte erst noch etwas darüber schreiben, aber irgendwie fand ich, dass es keine gute Stelle gab um sie einzubringen.
Mal schauen wie ich das dann hinbiege im nächsten Chapter xD
Bis dahin, viele liebe Grüße^^
26.08.2012 | 20:25 Uhr
zu Kapitel 8
Huhu
tolles Kapitel aber armer Fye.
Ich hoffe mal das der Drache ihnen nichts tut und sie heil rausbringt, das Fye geholfen werden kann.
Ach ein Tipp hätte ich da noch es würde sich einfacher lesen wenn du ein paar Absätze rein machen würdest. :)
Bin gespannt wie es weiter geht.
LG <3

Antwort von Maire am 27.08.2012 | 19:38:32 Uhr
Danke erneut fürs Lesen und Reviewn^^
Deinen Tipp werde ich höchst wahrscheinlich annehmen, da ich selbst merke, dass ich zu wenige Absätze einbaue^^"
Hoffe auch, dass ich mal wieder zum Schreiben komme :3
Bis dahin, liebe Grüße^-^
23.08.2012 | 14:32 Uhr
zu Kapitel 8
Hallo!

Ahh, ausgerechnet bei ekligen Sachen sind deine Beschreibungen sehr bildlich o__o Ich musste mein Gesicht verziehen, als Fyes Wunde am Anfang beschrieben wurde. Meine Fantasie ist gerade äußerst lebhaft, aber selbst, wenn meine Fantasie auf „aus“ gestanden hätte, hätte ich mir die Wunde, die Schmerzen etc. dank deiner Beschreibungen sehr gut vorstellen können. *schluck*

Ich bin froh, dass du bei Kuroganes Sicht erwähnst, dass es seltsam ist, dass Fye die Fallen nicht bemerkt hat und ausgewichen ist ^^ Vielleicht waren die ja irgendwie magisch, so, dass man sie nicht spüren kann? Denn ich glaube nicht, dass Fye sich freiwillig hat aufspießen lassen o_O An Kuroganes Stelle würde ich allerdings nicht an der Stange ziehen, das macht es doch nur noch schlimmer. Die Formulierung „und von einer ca. 4-5cm dicken Metallstange durchbohrt wurde“ hat mich irritiert – ist es in dem Moment wichtig, wie dick die Metallstange ist? Es hätte auch gereicht, „und von einer dicken Metallstange durchbohrt wurde“ zu schreiben ^^

Auch wundere ich mich, wieso Kurogane nicht weiß, was passieren könnte, wenn er die Stange raus zieht. Er ist doch ein Ninja, er müsste doch am besten wissen, wie ein Körper reagiert, wenn er gerade von was-auch-immer durchbohrt wurde o_o Deshalb habe ich in der Szene, als Kurogane die Stange herausgezogen und Fye noch mehr Schmerzen durchlitten hat, was Kurogane nicht wollte, nur gedacht: „Selber schuld.“

Dafür gefiel mir die Szene mit dem wütenden Drachen ^^ Ich glaube, Kuroganes Pendant in dieser Welt hat den Drachen etwas Schlimmes angetan und da Kurogane logischerweise genauso aussieht wie sein anderes Ich, beschuldigt ihn der Drache dieser Taten. Anscheinend hat Fye vorhin gesehen, was früher passiert ist – ich hoffe, er kann dieses Missverständnis schnell beseitigen.

… Oder auch nicht. Wieso zum Teufel springt der Drache jetzt auf Kurogane und Fye zu O__O? Er hat dazu doch gar keinen Grund, weshalb ich mir auch keine Sorgen um die beiden mache. Wäre ein Grund genannt worden, weswegen der Drache die beiden hätte anspringen sollen, würde ich jetzt mehr mitfühlen, so aber bin ich mir sicher, dass der Drache in Wirklichkeit etwas Anderes will, als die beiden zu fressen/töten/aufzuspießen/was auch immer.

Resümee: Deine Beschreibungen in diesem Kapitel von Fyes Zustand waren wirklich genial, aber die Logik habe ich nicht in allen Handlungen gesehen :/

Bis dann!
Liebe Grüße,
Tatjana

Antwort von Maire am 23.08.2012 | 17:27:56 Uhr
Hey duuu :3
Was ich zuerst mal sagen muss wäre: Ich glaube du bist jemand, der so ein Talent hat Dinge sehr gut zu interpretieren ^.^
Daher kommt die Frage, wieso soll ich ein weiteres Kapitel schreiben wenn du ja doch schon alles weißt x'D ?
Hast eine echt gute Auffassungsgabe, muss ich zugeben :D

Ps: Ja mir ist auch irgendwie aufgefallen, dass ich bei ekligen Szenen so genau bin o.o" Vielleicht kommt das ja daher dass ich gerne so viele Arztserien schaue ^^

Ganz liebe Grüße ^.^
Myoko (anonymer Benutzer)
22.08.2012 | 20:08 Uhr
zu Kapitel 8
Hi, tut mir leid wird kurz. Muss für Deutsch lernen. Bin auf deine Erklärung gespannt. Freu mich aufs nächste Kapitel.
Gruß Myoko
PS: Ist die Anmeldung hier kostenlos?

Antwort von Maire am 22.08.2012 | 21:26:42 Uhr
Danke dass du ein Review schreibst, obwohl du lernen musst :3
Die Erklärung dazu ist nicht das Problem, die hab ich ja schon xD Nur wie ich das möglichst verständlich schreibe...naja wird schon :)

Ja, die Anmeldung ist vollkommen kostenlos^^
Ganz liebe Grüße :3!
10.08.2012 | 10:51 Uhr
zu Kapitel 7
Hi
tolles Kapitel hat mir gut gefallen :)
Aber wie kannst du an so einer gemeinen Stelle aufhörn :D
Ich will wissen wie Kurogane jetzt reagiert und wie es weiter geht :D
Bin sooo gespannt, ich hoffe du postest noch bevor ich eine Woche wegfliege :))
GLG <3

Antwort von Maire am 10.08.2012 | 11:34:33 Uhr
Schön, dass es dir gefallen hat :)
Also ich könnte dir schon deinen Wunsch erfüllen und das nächste Kapi posten bevor du wegfliegst, allerdings müsste ich mal den Termin wissen XD
Schreiben nach zeit hört sich interessant an, mal ausprobieren :D
Also bis demnächst mal^^ lg und danke :)
09.08.2012 | 19:44 Uhr
zu Kapitel 7
Ahh, in mein gerade geschriebenes Review hat sich ein böser Fehler geschlichen:

"[D]a durch Menschenhand geschaffenen Baum".

Ich meinte natürlich "Raum"! Tut mir leid, den Fehler finde ich so peinlich und Missverständnisse auslösend, dass ich jetzt extra noch einmal ein kleines Review schreiben musste^^"

Liebe Grüße,
Tatjana
*dieses Review dafür extra drei Mal gelesen hat*

Antwort von Maire am 09.08.2012 | 20:38:46 Uhr
Huhu^^ (Wollte mal meinen Hey-sage-Drang unterbrechen o.o") Also ich antworte mal bei deinem oberen Review ^^ Typisch Tippfehler, geben wir der Tastatur die Schuld ! xD Ich hab gerade ein bisschen gelacht und nicht, weil es unsinnig war sondern weil ich das amüsant fand xD Z.B. habe ich dieses Kapitel mehrmals durchgelesen, um es auf Rechtschreibfehler zu überprüfen und dann schreibe ich ein Vorwort und BANG! Was ich jetzt gelernt und vorher nicht gewusst habe ist, dass "beide" immer klein geschrieben wird. (*hust* und da sagen Lehrer, wenn man vorm PC sitzt wird man dumm) Danke dafür ^^
Was ich noch amüsant fand war: In meiner anderen Storie hat mir jemand gesagt ich würde viel zu viele Absätze einbauen, hier wiederum baue ich zu wenige ein *lach* Aber ja stimmt du hast recht, der Kuchen-Absatz wird gleich mal in Krümel zerlegt :3
Bei einer Sache muss ich dir aber widersprechen xD...Fye ist doch nicht tot nur weil eine Metallstange in seinem Bauch steckt o; Auch ist er ja noch immer ein Vampir ^^
Die Auslösersache, naja gut, hätte er bemerken sollen, aber das ist halt auf meinen Mist gewachsen xD
Vielen vielen dank für dein/e Review/s , freut mich natürlich, wie sonst auch immer :)
Liebe Grüße ^^
09.08.2012 | 19:37 Uhr
zu Kapitel 7
Hallo!

So ein Zufall, dass du ein Kapitel rein stellst, bevor ich für eine Woche verschwinde :) Allerdings nimmst du uns ein wenig die Vorfreude, da in deiner Einleitung bereits zwei Rechtschreibfehler sind („riengestellt“ und „a und zu“) und das normalerweise n i c h t heißt, dass es besser wird.^^“

Ich finde es gut, dass der Drache vor Kurogane reagiert! Das ist wunderbar logisch (Tiere haben allgemein ein besseres Reaktionsvermögen als Menschen, glaube ich) und verhindert, dass allzu Schlimmes passiert.

Dass sich die beiden nicht verständigen können, hatte ich ganz vergessen, deshalb gut, dass du uns daran erinnert hast. Natürlich muss Fye sich ausgerechnet in so einer Situation fragen, was Kurogane dazu bewegte, mitzukommen. Apropos Kurogane, was hat der Drache gegen ihn? Es ist vollkommen klar, dass da e i n d e u t i g mehr als der Angriff dahintersteckt. Sogar Kurogane benimmt sich verdächtig, wobei ich aber glaube, dass er von Natur aus misstrauisch gegenüber magischen, mächtigen Wesen ist. (Btw: „allerdings fiel ihm auf, dass die Beiden irgendwie miteinander redeten“. Äh … „irgendwie“? Na, wie denn? Mittels Gebärdensprache, mittels Gedanken, mittels Blicken? Mit seiner Magie könnte Fye bestimmt feststellen, ob sich zwei gerade per Gedanken unterhalten, aber dann sollte das „wie“ auch erwähnt werden und woran genau er es merkt.)
Dafür gefällt es mir, dass Fye und Kurogane sich relativ gut auch ohne Worte verstehen.

Wie Fye das „magische Objekt“ bzw. die Feder spürt, könnte allein der Fremdartigkeit wegen genauer beschrieben werden, aber da ich selbst weiß, wie schwer das ist, freue ich mich lieber darüber, dass du seine magischen Kräfte nicht vergessen hast, wie es mir manchmal passiert ^_^ Oh, und der Vergleich der magischen Aura der Feder mit einer Schneekugel war sehr schön! Ich liebe Schneekugeln.

Gut beschrieben fand ich den „seltsamen“, da durch Menschenhand geschaffenen Baum, da hat man auch gemerkt, dass er von Menschenhand geschaffen ist – und das ist, wie Fye treffend ausdrückt, seltsam. Nur: Wieso denken die beiden, dass die Feder nicht von alleine in den Raum gekommen sein kann? Sie kann ja – plopp! – einfach dort erschienen sein. Zugeben, bei all den Fallen, die aufgestellt wurden, ist es logisch, aber den „Feder-kam-nicht-von-allein-hierher“-Gedanken hatten sie schon vorher. Die Fallen finde ich gut konzipiert – immer, wenn einer einen Auslöser betätigt, muss der andere sich in Sicherheit bringen.

Das Aufspießen Fyes war zwar brutal, aber richtig mitleiden konnte ich dank der Logik nicht, denn Fye ist, Überraschung, ein Magier, da hätte er die Auslöser doch sehen/spüren/was auch immer müssen. Lässt man diese Möglichkeit außer acht, gefällt es mir aber, denn du hast es „schnell“ beschrieben, so dass der Effekt noch schockierender/größer wirkt, als wenn du erst absätzelang eingeleitet hättest, dass Fye einen messerscharfen Pfeil fast wie in Zeitlupe auf sich zurasen sieht, sein Herz vor Aufregung klopft und ihm der Schweiß herunterläuft, er fieberhaft überlegt, wie er ausweichen könnte, … *gähn* Siehst du? Du hast es richtig gemacht und es so kurz und knackig wie möglich beschrieben ^_^ Schade, dass Fye jetzt tot ist, denn selbst als Magier lebt er nicht lange, wenn sein Herz aufgespießt wird und die Wunde dadurch, dass er mit den Füßen den Boden nicht mehr erreichen kann, noch schlimmer wird. … Ahh, ich zeige irgendwie keinerlei Bedauern, tut mir Leid^^““ Aber ich muss eben daran denken, dass Fye die Auslöser hätte spüren können/müssen/sollen und wenn das der Fall gewesen wäre, hätte er selbst Schuld an seinem Tod. Aber immerhin ist der letzte Satz „Ja, das war definitiv durch Menschenhand erschaffen worden.“ herrlich sarkastisch, so dass ich grinsen muss *nervös lacht*

Noch ein paar kleinliche Fehler bzw. Stilfragen:

Zweimal ist von „lilafarbenen Augen“ die Rede. Ich finde, dass „violette Augen“ schöner klingt, „lila“ hat so einen umgangssprachlichen Klang.

Du hast mehrmals „die Beiden/beiden“ geschrieben, manchmal groß und manchmal klein – jedoch gehört das Wort „beide“ in jeder erdenklichen Kombination klein geschrieben, wenn ich mich der neuen Rechtschreibung entsinne (außer natürlich am Satzanfang).

Nebenbei: Wo sind die leeren Zeilen zwischen Absätzen? Sie wären der Leserlichkeit des Kapitels förderlich gewesen, vor allem im letzten Monster-Absatz.

Liebe Grüße,
Tatjana
03.08.2012 | 10:36 Uhr
zu Kapitel 6
Hi
ja das ist wirklch ein tolles Kapitel.
Ich liebe auch Drachen <3
Klar sieht das Kurogane falsch hoffentlich kann Fye ihn rechtzeitig aufhalten.
Bin gespannt wies weiter geht. :)
LG

Antwort von Maire am 04.08.2012 | 20:07:18 Uhr
Hey, schön dass so viele Drachen mögen^^
Bin auch fast fertig mit dem nächsten Kapitel, nur irgendwie gefällt mir manches noch nicht so gut, muss ich auch noch abändern^^
Bis dahin, lg :D
28.07.2012 | 15:24 Uhr
zu Kapitel 6
yaii, neues kapitel *O*
ich liebe drachen, insbesondere wasserdrachen...demzufolge gefällt mir dieses kapitel also sehr gut^^
ich hoffe du schreibst schnell weiter,
bis dahin
Scissorluv *wink* ^^

Antwort von Maire am 28.07.2012 | 16:10:52 Uhr
Hey, find es toll, dass so viele Drachen mögen :D
Schön, dass es dir gefällt^^
Liebe Grüße :)
Myoko (anonymer Benutzer)
27.07.2012 | 19:38 Uhr
zu Kapitel 6
Hi, wie süüßßß ein Wasserdrache. Ich liebe Drachen. Wahrscheinlich ist der Magische Gegenstand die Feder. Oh nein Kuro darf den Drachen nicht wehtun. Freu mich aufs nächste Kapitel.
Gruß Myoko

Antwort von Maire am 27.07.2012 | 21:47:19 Uhr
Hey, danke für dein Review *,-*
Ich liebe Drachen auch :D Bin total fasziniert und besessen von denen xD
Schön dass du auch dieses Kapi gelesen hast :3 Freu mich da immer sehr
Liebe Grüße^^
26.07.2012 | 13:35 Uhr
zu Kapitel 6
Hallo!

Um ehrlich zu sein, hat mich die Überschrift „Missverständnis“ nicht sonderlich begeistert, weil ich Missverständnisse nicht mag. So viele Missverständnisse wären in Büchern nicht entstanden, wenn die Charaktere offen miteinander reden würden und deshalb sind sie unnötig.

Fye merkt ja wirklich schnell, dass man Dinge nicht nach dem Äußeren beurteilen soll. [/sarkasmus] Ähm, hat er das denn jemals getan?^^“ Ich habe den Manga zwar seit einer Weile nicht mehr gelesen, aber es wäre unlogisch, wenn Fye die Dinge jemals nur nach dem Äußeren beurteilt hätte. Genau genommen hat man ihn und seinen Bruder auch nach dem Äußeren beurteilt, von daher würde er nicht denselben Fehler machen.

Aber zu Fyes Situation. Jemand hat ihn also gerettet, wie schön ^_^ Allerdings hat dieser ihn auch in die Höhle hinter dem Wasserfall gebracht, so dass er nicht gefunden werden kann. Andererseits weiß der Retter vermutlich nicht, dass Fye gefunden werden will.

Den Wassergeist hast du wirklich toll geschrieben, so hast du sein Aussehen auch mit ihn Fyes Gedanken/die Handlung/was auch immer eingebracht. Übrigens stelle ich mir unter dem Wasserdrachen Haku aus Chihiros Reise ins Zauberland vor *grübel* Aber wieso redet der Wasserdrachen zwischen Tilden (~)? Gedankenlesen finde ich auch eher unheimlich XD Und dem Drachen würde ich trotz seiner Tat erst einmal nicht hundertprozentig vertrauen, auch wenn er tatsächlich nett zu sein scheint.

Die Szene, in der Fye ihn berührt, war einerseits süß und andererseits seltsam. Schließlich besitzt der Drache augenscheinlich einen Geist und steht damit auf der Stufe eines Menschen, wahrscheinlich sogar noch höher. Würde Fye den Drachen, wenn er z.B. ein Mensch mit Algenhaaren wäre, auch berühren? Sicher nicht.^^“

Und zwar ist es nett vom Drachen ohne Namen (Subtile Kritik ist immer noch am Besten *lacht*), Fye trotz Bedenken zu Kurogane zu bringen, aber das „Du könntest etwas für mich tun“ wirkt leider so, als hätte der Drache Fye nur aus diesem eigennützigen Grund gerettet. Wobei ihm das auch ein wenig Tiefe verleihen würde.

Das Missverständnis mit Kurogane, Fye und dem Drachen war, wie ich befürchtet hatte, unnötig. Hätte Kurogane besser aufgepasst – und normalerweise passt es immer sehr gut auf – oder wenigstens noch ein bisschen gewartet, hätte es sich locker vermeiden lassen, dass er mit dem Schwert auf den Drachen losgeht.

Was das Fantasy-Element angeht: IST Tsubasa nicht Fantasy? Und den Auftritt des Drachen an sich habe ich auch gemocht ^^ *Fantasy-Fahne schwenk* Du könntest, anstatt dich mehr Fye und Kurogane zu widmen (Auch, wenn man das ebenfalls tun sollte), sogar mehr Fantasy-Elemente einbringen.

Das war’s auch schon. Den Drachen mochte ich wie gesagt, aber das Missverständnis scheint eins dieser typisch Unnötigen zu sein ._.

Liebe Grüße,
Tatjana

Antwort von Maire am 26.07.2012 | 20:34:09 Uhr
Heey^^ Du bist mal wieder die Erste, die das neue Kapi liest, super, danke ^.^
Du hast wahrscheinlich Recht mit dem, dass Fye Andere nicht nach dem Äußerden betrachtet, aber bei Kurogane war er ja nie so sicher, also wie ER die Dinge betrachtet ^^ (merkt man auch in Band 14 Kapi 103 und Band 15 Kapi 112, nur zum Nachschauen hehe xD)
Ach und Chihiros Reise ins Zauberland is ja echt ein geiler Film >o<y und ja, so ähnlich solltest du dir den Wasserdrachen vorstellen^^ *hust* hab auch mal nen Versuch einer Zeichnung als Profilbild reingestellt x'D Normale Drachen kann ich ja zeichnen, aber so chinesische...naja war mein erster Versuch^^" Und das auch nur, damit ihr euch den mal Bildlich vorstellen könnt XD
Genauer betrachtet...stimmt, TrC ist Fantasy :O xD Gut, dann werde ich ab und zu auch so was mit einbringen ^^
Übrigens habe ich seine "Worte/Gedanken" in Tilden geschrieben, damit man besser erkennen kann, wer wer ist^^ (*räusper* oder dass ich das dann nicht durcheinander bringe, wer weiiiiiß xD?) Vor allem aber hast du da was sehr gut interpretiert mit "Du könntest etwas für mich tun."
Ansonsten sage ich nur eins noch: "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!" Wirst sehen was ich damit meine :3
19.07.2012 | 21:49 Uhr
zur Geschichte
Hi
Bin gerade auf deine Geschichte gestossen.
Mir gefällts echt gut.
Dein Schreibstil gefällt mir, es lässt ist auch flüssig lesen.
Ich mag das Paar ja sowieso die beiden sind einfach süß. :D
Am witzigsten ist es immer wenn sie sich ärgern. ;)
Bin gespannt wies weiter geht.
Freu mich schon wenns weiter geht.
LG <3

Antwort von Maire am 20.07.2012 | 00:00:09 Uhr
Hey, danke fürs Lesen und Reviewn :D
Schön, dass dir meine Storie gefällt^^
Ich hab das nächste Kapi schon angefangen und versuche, wann immer ich kann daran zu arbeitem^^
Danke nochmal :3
Lg
19.07.2012 | 14:55 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo!

Schön, dass du so regelmäßig schreiben kannst. Ich selbst habe zwar nie etwas gegen lange Wartezeiten, aber bei kurzen hat man selbstverständlich mehr der vorigen Kapitel in Erinnerung :)

Die Wirkung der Luft beschreibst du sehr gut, das Durcheinanderwirbeln wird schön in Worte gefasst. Und es ist irrsinnig komisch, wie die beiden sich selbst im Fallen noch darüber streiten, dass Fye nichts gegen ihre Situation tun kann X’D

Beschreibungen der Umgebung lese ich persönlich nicht so gerne in von Charakteren ausgesprochenen Sätzen (Hier sagt Kurogane, dass er eine „grün-blaue Ebene“ sieht), aber das ist wirklich nur mein ganz persönlicher Geschmack ^^ Nur Sätze wie Fyes „Hey, sieh mal! Da unten ist ein riesiger See“ mag ich, weil davor ein „sieh mal“ steht, was auch rechtfertigt, wieso etwas in einem ausgesprochenen Satz beschrieben wird. An sich hätten See und Wasserfall ruhig früher beschrieben werden können XD

Gut, dass du den Druck auf den Lungen, sobald die beiden ins Wasser fallen, erwähnst und sogar Fye Probleme damit hat – hier finde ich es besonders erwähnenswert, dass du zwar schreibst, dass er Schwierigkeiten hat, es normalerweise aber nicht so wäre. So sind Stärken und Schwächen des Vampirdaseins gut vereint.

Die Beschreibungen ihrer Umgebung (die man übrigens noch teilweise in die Handlung verweben könnte) waren halb gut, halb ungenau. So etwas wie „er [der Wasserfall] hatte mindestens die Größe von drei aufeinander gebauten Schlössern“ finde ich sehr gut, da du die Größe des Wasserfalls vergleichst, so dass man sich das vorstellen kann. Unter Beschreibungen wie „Viele verschiedene Bäume“ und „komische Vögel“ kann ich mir allerdings nichts bis wenig vorstellen. Die „verschiedenen Bäume“ kann man so lassen, aber was versteht man unter einem „komischen Vogel“? Ein Vogel mit regenbogenfarbenen Federn? Einen Vogel mit Fischschuppen? Einen Vogel, so groß wie ein Kissen? Einen Vogel mit drei Augen? Einen Vogel mit fünf Flügeln? Eine genauere Beschreibung wäre da wirklich hilfreich ^^°

Eine gute Idee, dass Fye sich einen Überblick verschaffen will, allerdings hätte ich erwartet, dass er erst einmal mit Kurogane schimpft, da dieser unfreiwillig mitgegangen ist. Der Dschungel wurde relativ gut beschrieben und die verbesserte Sehkraft Fyes hast du schön mit der Handlung verwoben. Dafür finde ich die Erwähnung seiner Körperkraft nicht ganz so gut eingebracht, da Fye währenddessen im Wasser geht – denn wieso sollte er im Wasser gehen wollen? Deshalb habe ich auch kein Mitleid mit ihm, als er den Wassermassen nicht mehr standhalten kann, schließlich ist es seine eigene, unverständliche Entscheidung gewesen.

Auch mache ich mir trotz Fyes Verletzung an der Schläfe und der Tatsache, dass die Wellen ihn nach unten drücken, keine Sorgen, weil ja eben erst seine erstaunlichen Körperkräfte etc. erwähnt wurden, mit denen er sich sicher befreien kann; und wenn nicht, ist immerhin Kurogane noch da. Mal schauen, was du uns für eine Lösung bietest ^^ (Vielleicht rettet ihn ja eine Meerjungfrau, DAS wäre unerwartet im Dschungel XD)

Liebe Grüße,
Tatjana

P.S.: In der Gegendbeschreibung wirst du immer besser, auch wenn man sich nicht alles hundertprozentig vorstellen kann. ^^

Antwort von Maire am 19.07.2012 | 15:39:49 Uhr
Hey, erstmal danke :D
Schön, dass du immer mal vorbeischaust und dann gleich dein Review dazu gibst :3
Wie gesagt; Gegendbeschreibung mein größtes Problem, von daher finde ich es toll, dass du mir diese Tipps noch dazu gibst^^
Die Vogel- und Baumsache werde ich auch gleich nochmal verbessern ^^
Wer wird ihn retten? Oder eher was? Abwarten^^
Liebe grüße :3