Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Lia Zachert
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt) für Kapitel 22:
12.11.2018 | 09:40 Uhr
Liebe Lia,


... Pia schien das genauso zusehen, denn sie war den Tränen nahe, während Marcel einen Arm um sie gelegt hatte und ihr die ganze Zeit sanft ins Ohr flüsterte. ...

Hach, ist das süß. Pia hat bestimmt Prüfungsangst.


... In seinen Händen hielt er einen großen braunen Umschlag, der sofort mein Herz in die Hose rutschen ließ. Oh Gott, oh Gott, oh Gott! Ich würde sterben. Ich würde versagen! Ich würde kein Arzt werden! Ich würde als arbeitsloser Penner enden, der sich von seinem Freund finanzieren ließ! Ich fand das scheiß Traubenzucker nicht! ...

So, ich setz mich jetzt neben Benny und halte seine Hand, vielleicht beruhigt ihn das.


... Beim Verlassen des Raumes warf ich einen Blick zu Marcel und Pia und staunte nicht schlecht, als ihre verschlungenen Hände immer noch auf dem Tisch lagen. Marcel war Rechts- und Pia Linkshänder, sodass sie problemlos die Hand des anderen halten konnten. Heute war wirklich ein schräger Tag...

Na, dann besteht ja Hoffnung, dass die beiden zueinander finden.


... „Wo warst du eigentlich die letzten Tage, Benny? Pias Eltern sind nicht so großzügig, dass du gleich mehrere Nächte hintereinander bei ihnen bleiben kannst und bei Marcels Familie hättest du es keine 48 Stunden ausgehalten. Also raus mit der Sprache." ...

Sag es einfach gerade heraus. Sie wird dir schon nicht den Kopf abreissen.


... „Ich habe einen Freund." Prüfend linste ich nach oben und sah in ihr schmunzelndes Gesicht. ...

Siehst du, war doch gar nicht so schwer.


... „Es ist der, der mir am besten gefallen hat." Meine Mama strahlte nun und rutschte ein ganzes Stück zu mir näher. Ein Kreuzverhör in einem stickigen Raum mit einer Neonlampe im Gesicht hätte nicht schlimmer sein können. ...

*lach*


... Oh, oh, da war aber jemand richtig down und ich sollte Recht behalten, als ich meine beste Freundin heulend in ihrem Berg aus Kissen vorfand. ...

Oh nein, wieso ist sie denn traurig? Wegen Marcel?


... „Er meinte, dass er mich sehr schätzen würde und sehr gern hätte und dass ich mir keinen Kopf machen sollte. Er würde alles schon wieder gerade biegen. Ich solle mich beruhigen und auf die Prüfungen konzentrieren. Dann hat er meine Hand genommen und nicht mehr losgelassen. Nachdem du weg warst, hat er so lange draußen auf mich gewartet, bis ich auch abgegeben hatte ...

Das ist doch sehr lieb von Marcel, warum ist sie wütend?


... und dann hat der Holzkopf mich doch allen Ernstes nach einem Date gefragt! Denkt der ich bin so blöd und falle drauf rein? Ich weiß nicht, was er vorhat, aber ich lasse mir von ihm nicht das Herz brechen. ...

So wie sich Marcel die ganzen Jahre verhalten hat, kann ich Pia verstehen, dass sie ihm nicht glaubt, dass er es ernst meint.


... Er hat dich schon immer anders behandelt als die anderen Mädchen. Es heißt ja auch, was sie liebt das neckt sich...

Genau! Meine Rede!


... „Pia? PIA! PIA HÖRST DU MICH?" Die ganze Straße hörte dich, Marcel.
„Gino, mach mal die Musik etwas leiser. PIA! PIA, ...

Oha! Jetzt bin ich gespannt.


... ICH HABE BLUMEN FÜR DICH MITGEBRACHT! IST SOGAR FAIR TRADE! ICH HABE MICH AUCH BEIM WWF PER SMS ANGEMELDET! ICH SPENDE JETZT JEDEN MONAT FÜNF EURO UND RETTE DEN TIGER! WIR KÖNNEN IHN AUCH ZUSAMMEN RETTEN, WENN DU WILLST! ...

*lach*


... WIR KÖNNEN AUCH DEN PANDA RETTEN, WENN DU DEN TIGER NICHT MAGST! ...

*prust*


... und blickten in den üppigen Vorgarten. Oder zumindest was davon übrig war. Gino hatte seinen Golf mitten auf dem Rasen geparkt und eine dunkelbraune Bremsspur in das sonst so saftige Grün gebrannt. Die Fuchsien von Pias Mutter hatten auch dran glauben müssen. ...

Oh nein! Warum parken sie nicht auf der Auffahrt oder am Straßenrand!?


... „Marcel! Marcel, verschwinde! Mein Vater ist da! Bist du wahnsinnig?!"
„Ja! Nach dir!" ...

Jetzt sollte Pia klar werden, dass er es ernst meint.


... „Marcel! Bitte geh! Ich gehe mit dir aus ...

Strike!


... Die Protestschreie der Nachbarn gingen nur noch in dem Gekeife von Pias Vater unter, welcher mit seinem Golfschläger bewaffnet aus der Haustür rannte. ...

Fahr Marcel, fahr!


... Am Tor machte das italienische Gespann dann noch mal kurz halt, um den Blumenstrauße ganz romantisch in den Briefkasten zu stopfen. Während die bunten Blütenblätter zu Boden segelten, Pias Vater mit dem Golfschläger dem Auto hinterherjagte und man das italienische Liebeslied noch fünf Straßen weiter hören konnte ...

Ich krieg schon keine Luft mehr vor Lachen!!!


LG niccy25
09.06.2014 | 16:06 Uhr
*lach* ach marcel. Mein süßer kleiner italienischer Marcel.
So kann man natürlich auch ein Date ergattern xD
Erpressung ist dabei der beste Weg!
Ich bin unglaublich stolz auf dich *kicher

Aber auch Bennys Mutter ist genial. Dieser Verhörmethode mit Lasagne und Fragen über das Sexleben, sollte ich mir für meine Kinder später merken *lach
Ich liebe diese Story. Wirklich und wahrhaftig!!!
Sie ist großartig!!!!

*zum nächsten Kap flitz* wusaaaaaaaaaaaaaa~
Meeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehhhhhhhrrrrrrrrrrrrrr
26.05.2014 | 14:11 Uhr
Schrecklich wie selten ich in letzter Zeit dazu komme hier was zu lesen, geschweige denn zu reviewen. Aber jetzt nehm ich mir mal wieder die Zeit

Gott, wie ich Marcel und seine Sprüche vermisst habe! Ganz zu schweigen von seinen Aktionen. Aber diesmal hätte er sich wirklich kaum eine noch dämlichere ausdenken können. Trotzdem denke ich, dass Pia ihn, wenn sie über den ersten Schock hinweg ist gerade dafür ganz besonders lieben wird<3 (in Zusammenhang mit Pia ist das L-Wort doch erlaubt, oder?!;)) Vorausgesetzt sie muss ihn nicht im Knast besuchen kommen... XD
Ja, ich hoffe wirklich, Pia und Marcel retten zusammen den Tiger...oder den Panda.

"Lars" Auftritt war diesmal ja sehr kurz, aber meiner Meinung nach durchaus erwähnenswert. Herr Bäumler ist lustigerweise eine von den Nebenfiguren die mir irgendwie ans Herz gewachsen sind, auch wenn er ja wirklich keine große Rolle spielt. Aber ich mag Figuren, die soviel mehr mitbekommen als die Anderen erwarten und es nicht gleich jedem auf die Nase binden müssen. Die kleine Spitze mit dem Gruß an Daniel hat mich echt zum Grinsen gebracht. Ja, das musste sein, der liebe Lars wird ja bald genug keine Gelegenheit mehr dazu haben. Schade eigentlich.


Hihi jetzt natürlich noch zur Mutter. Das Benny in dem Punkt Pech gehabt hat, stimmt wohl wirklich. Ich meine, kannst du dir dieses Gespräch mit einem VATER vorstellen?! "Vater und Sohn sitzen am Tisch und unterhalten sich über Sex"... Das würde schon ein ungewöhnlich enges Verhältnis voraussetzen denke ich.
Aber irgendwie süß, dass Benny ja doch recht "bereitwillig" auskunft gibt. Und seine Mutter... Ja, wirklich süß.
Auch wenn sich ihre Begeisterung, dass ihr Sohn nicht asexuel ist xD wohl erstmal dämpfen wird, wenn sie Daniel kennenlernt. Aber ich denke und hoffe, dass sie es recht schnell aktzeptieren kann, solange ihr Sohn glücklich ist.

Bin schon echt gespannt auf das Essen und wie es mit Pia und dem Chaoten weiter geht.

LG,
Bis dann:)
25.05.2014 | 20:13 Uhr
Hey ... mak wieder ein Super Kapi ... ich hab nur eins zu sagen;
" OH MARCEL !!!!!!!!!! Hast du ein Gehirn oder machst du nur so ?!? war das wirklich dein Ernst ^^ ."
its lime time (anonymer Benutzer)
25.05.2014 | 20:05 Uhr
Hahaha Marcel der Knallkopf!xD
Und freu mich schon aufs Schwiegermutter-Treffen! :D
25.05.2014 | 12:48 Uhr
hallo,

*hust* ähm... ja... also.... ähm.
tjaa marcel ist schon... ich glaube wenn er sich was in den kopf gesetzt hat,
dann durchbricht er jede mauer, die sich ihm und seinem schädel in den weg stellt.
aber das war schon eine klasse für sich *lach*
ich glaube das liebesgeflüster auf dem flur.... war sowas wie "mein gott, bewerf mich bitte noch mit deinem schuh!!
dann mache ich uns 10 kinder gleich hier auf der stelle!". *lach*
vielleicht verrät er es uns ja irgendwann.
... aber wow . er gibt so viel geld aus... für ein date.
er hat es wirklich verdient. *smile* außerdem fühle ich mich pia irgendwie verbunden und kann mich gut mit ihr identifizieren...
*hohoho*
ja die lieben eltern... die wollen auch immer alles haar genau wissen... ist schon sehr nervig.
da hat benny einmal pech, weil ich finde väter sind da.. nicht so direkt.
(bei mir zumindest hehe)
aber ich denke, wenn der anfangsschock, die moralpredigen,die herzattaken, sowieso schimpftiraden und die bratpfannen wieder zurück gelegt worden sind...
dann könnten sie sich sehr gut verstehen.
und ich glaube daniel ist bestimmt auch neugierig, wie bennys zimmer so aussieht...
hauptsache fr. mama krammt nicht die ersten nacktbildchen von benny raus... *hust* das wäre schon sehr... nun ja.... xD
ich glaube dann sehen wir benny nie wieder außerhalb seines schrankes und du müsstes den titel ändern.... "schüler aus/ in schränken ,gehören nicht immer zu narnia, und sind auch nur menschen"
*lach*
pia's date wird bestimmt ... intensiv?
mal gucken wie sie sich schick macht.
schließlich hat sie anscheinend einen ziemlichen minderwertigkeitskomplex und will bestimmt auch gut für den "don juan" der heutigen generation aussehen.
*groß grins* ich glaube da könnte benny ihr ein wenig helfen.... den greenpeace pulli mal gegen was schwarzes einzutauchen *zwinker*

ich freue mich auf das nächste kapitel schon wieder unheimlich
lieben gruß
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast