Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt) für Kapitel 1:
16.07.2014 | 12:35 Uhr
Hallo,
die Geschichte ist wirklich traurig.
Sie beginnt wirklich schön: Ein Junge ist verliebt.
Aber da sieht man wieder, Liebe hat gute und schlechte Seiten.
Ich werde sie auf jeden Fall unter meinen Favoriten abspeichern :)
Bis dann
NachtEngel

Antwort von Irrlichtertanz am 24.07.2014 | 14:51 Uhr
Hallo NachtEngel,

ich danke Dir vielmals für Dein Review!
Ich freue mich, dass Dir diese kleine Kurzgeschichte gefällt!
Ja, das ist wahr, manchmal bleibt einfach nicht alles so schillernd rosarot, wie es anfangs scheint.

Liebe Grüsse
Kate.
11.05.2013 | 19:29 Uhr
Okey das ist verdammt traurig... aber auch so schön.. also anfangs.. ok am ende auch aber da ist es dann traurig :O und dabei beginnt es wie ein Märchen :D
auch wenn es traurig ist, und mich traurig macht, finde ich es schön. Eine kurze Geschichte wie eine kurze Geschichte eben sein sollte. Ich liebe sowas ^^
Danke fürs schreiben
lg.

Antwort von Irrlichtertanz am 11.05.2013 | 22:16 Uhr
Hey Deedingin,

ich freue mich, dass Dir die Geschichte gefällt, und dass ich Dich berührt habe!
Ja, wie gesagt, ich habe mit Absicht so ein "heftiges" Ende gewählt...
Eigentlich soll dieser OneShot wachrütteln und zum Nachdenken anregen.

Nichts zu danken:)
Und vielen Dank für Dein liebes Review :)

Liebe Grüsse
Stella.
13.10.2012 | 23:42 Uhr
Hi

also dass du die Zeitung gewählt hast und nicht Facebook ist schon mal SEHR gut ;) Aber das hätte ich da nicht reingeschrieben, wenn dann drunter oder so als Notiz, das stört da drin irgendwie... ansonsten hast du nämlich einen sehr flüssigen, mitreißenden Schreibstil. Dazu, beide Darsteller der Geschichte sterben zu lassen gehört einiges an Mut, ich habs bisher gerade mal geschafft ein einzelnes Pferd sterben zu lassen in einer meiner zahllosen Geschichtenversuche auf dem Laptop ;) Irgendwie tun sie mir leid, denn in meiner Phantasie existieren sie ja. Ich finde, es ist eine echt schöne Geschichte, die nochmal deutlich macht dass man vielleicht erst nachdenken sollte, bevor man irgendeinen blöden Kommentar abgibt oder jemanden auslacht. Selbst wenn es harmlos scheint, für diesen jemand kann es viel mehr bedeuten als wir jemals ahnen. Und irgendwann ist es dann zu spät- wie in deiner Geschichte.

Liebe Grüße
Laura

Antwort von Irrlichtertanz am 14.10.2012 | 02:21 Uhr
Hey Laura-
vielen Dank für dein Review. Ja, du hast recht, in meiner ersten Version, sind die beiden Hauptakteure auch nicht gestorben, aber in dieser Version habe ich es dann so gemacht, da ich dachte, dass ein etwas drastischeres Ende den Hintergrund dieser Geschichte mehr verdeutlicht. Eigentlich soll sie nämlich aufrütteln, dass wir lernen mehr HINTER die Fassade zu schauen, dass wir mehr mit dem Herzen sehen und nicht mehr so sehr nach dem Aussehen zum Beispiel oder nach dem Bankkonto oder ähnlichem urteilen. Sonder, dass wir mehr mit dem Herzen sehen.
Und jetzt wo du es sagst, da stört mich dass auch, dass ich das mit facebook und der Zeitung direkt in die Geschichte hinein geschrieben habe.
Ich glaube, ich werde das bei nächster Gelegenheit mal ändern. Danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast.
Ich bin aber froh, dass es dir ansonsten gefällt.
Also, noch mal danke für dein Kommentar.
Liebe Grüsse
Blacky :)
11.06.2012 | 22:07 Uhr
Heyho erstmal ;D

Also ich finde deine Schreibweise sehr gut und vor allem die Idee wie der schüchterne Junge Gedichte heimlich dem Mädchen gibt also per Briefkasten meine ich.. finde ich einerseits romantisch und naja was soll man schon machen wenn man kann Mut hat es direkt zu sagen ;D .. Nun ja.. ich hab auch gemerkt das wenn die meisten.. also nicht alle sondern nur wenn die meisten Mädchen (ich rede jetzt nicht gegen die Mädchen oder so bitte nicht falsch verstehen) von anonymen Jungs Gedichte oder Liebesbriefe bekommen, sie es sofort mit "coolen" und "gut aussehenden" Typen sich vorstellen.. Das mit in der Zeitung ausstellen fand ich sehr gut und ist auch ehrlich gesagt besser als "Facebook" .. Was ich recht traurig fand und naja auch Sinn der Sache wie sich das Mädchen gegenüber vom Jungen sich verhielt.. Hm sie hat es wenigstens gemerkt.. nachdem er gegangen ist und sie darüber nach dachte.. Er brachte sich aber auch um was sie das Herz brach und auch starb.. Ich finde bei der Liebe sollte man sich nicht zu schnell alles überstürzen lassen.. Man sieht das der Junge das Mädchen sehr geliebt hat aber ich finde diese Liebe bis zum Tode zu bringen finde ich allgemein noch "brutal" .. nichts gegen deine Story keine Sorge die mag ich sehr :) .. ich meine nur.. das vielleicht manche Leser wissen sollen, durch deine Story, wie man sich gegenüber von den "liebenden" oder wenn man schon weiß welche Person die liebt, sich richtig verhalten sollen. Ich könnte jetzt noch mehr schreiben aber ich verschone dich mal hier mit :D ..

Also im vollen und ganzem *thumbs up* ich mag deine OS ;)

weiter so ;D

Ice ;D

Antwort von Irrlichtertanz am 11.06.2012 | 22:34 Uhr
Hey Ice, vielen Dank für deine Review :) Es freut mich, dass dir mein Stil und mein OS gefällt. Es stimmt schon, dass das Ende der Kurzgeschichte manchen "heftig" und "brutal" erscheinen könnte. Aber so ist es eigentlich auch gedacht. Es soll quasi "wachrütteln", dass man Menschen vielleicht nicht nur nach seinem Aussehen beurteilt und nach dem, was andere Leute über ihn denken und sagen.
Ich weiss auch nicht so genau, es ist halt irgendwie einfach so über mich gekommen und ich habe drauf los geschrieben:)
Und naja, ich fand es halt romatischer und tiefgründiger die Gedichte in der Zeitung zu veröffentlichen, als auf einem Social Network.
Ich meine, würde man so etwas in Wirklichkeit machen, würden sich dort die meisten Spinner melden.
Noch mal vielen Dank für deine Kritik ;) Ich freue mich wirklich, dass die mein OS gefällt :)

Liebe Grüsse CrazyRox ;D
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast