Autor: Terazuma
Reviews 1 bis 25 (von 181 insgesamt):
30.11.2019 | 14:18 Uhr
zu Kapitel 12
Liebe Tera!
Ist der Ruf erst mal ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.
Aber Vilkas scheint nun durch Affäre zu quasi einem Z-Promi geworden zu sein.
Und die Leute reden über ihn, das ist nicht angenehm, zumal nicht mehr berechtigt.
Wahrscheinlich hat die Jarl schon längst wieder den nächsten Lover.

Hana hat provokant getanzt, aber dass Vilkas ihr zugesehen hat, war ihr dann peinlich.
Und Vilkas seinerseits war eifersüchtig, dass sie sich vor allen so produziert hat.
Man sucht also immer noch nach Hana.

Wie schön, Männer strahlen so viel Wärme ab.
Diese Kuschelszene war wunderschön.
Und Hana liebt Vilkas! Ich hoffe, sie kriegen ein Happy End.
Er ist so zärtlich trotz des Wolfsblutes.

Ich mag deine Charaktere, sie sind so liebenswert und dabei lebendig, sie haben alle ihre Facetten.
Einen ganz lieben Gruß.
R (◠‿◠❀)

Antwort von Terazuma am 01.12.2019 | 20:48:20 Uhr
Hallo liebe R.!

Ja, das hast du gut ausgedrückt. Und bis jetzt hat Vilkas ja wirklich völlig unverschämt und ungeniert damit gelebt.
Aber jetzt stört es ihn und er ertägt es überhaupt nicht mehr.
Hanas Tanz hat wohl alle verzaubert. Und ja, Vilkas ist eindeutig eifersüchtig, was ihm natürlich nicht recht ist.^^

Ja, nach Hana wird immer noch gesucht. Und dahinter verbirgt sich noch etwas anderes als die Vampire.
Also ja, Hana hat so einige Probleme mit sich gebracht. Probleme, von denen sie aber ebenfalls nichts weiß.^^

Und es freut mich wirklich sehr, dass dir diese Kuschelszene gefallen hat!!!
Hana fühlt sich bei Vilkas sicher. Und er gefällt ihr, denn sie sieht wohl in sein Herz.
Die Frage ist nur, ob er sich darauf einlassen wird. Denn er mag sie auch, mehr als ihm lieb ist.
Aber ihn verfolgt zu allem Übel ja auch noch Hircines Fluch, der ihn unweigerlich in dessen ewige Jagdgründe zieht.

Und danke für dein Lob! Ich bemühe mich gerade meine Charaktere vielfältig und lebendig zu gestalten und dennoch glaubwürdig.
Freut mich echt ganz narrisch, wenn mir das gelingt!^^

Ganz liebe Grüße
Tera
26.11.2019 | 20:27 Uhr
zu Kapitel 11
Liebe Tera!
Was für ein Glück, dass Setha mit Madi von Farkas gefunden wurde.
Sie hat wohl Krebs?
Hoffentlich kann Farkas ihr Hilfe besorgen.

Der Kutscher ist ja übel, aber von den Trollen in Stücke gerissen zu werden, hat er nicht verdient.
Gerade noch rechtzeitig für den schwer verletzten und geschwächten Farkas kam Galen zu Hilfe.
Was hat Galen für ein Glück, Farkas zu treffen und all das über seine Familie zu erfahren!

Auch hier wieder ein aufregendes und emotionales Kapitel gleichermaßen. Schön!
Einen ganz lieben Gruß.
R (✿◠‿◠)

Antwort von Terazuma am 26.11.2019 | 22:22:11 Uhr
Hallo liebe R.!

Ja, Setha hat Krebs. Ich versuchte diese Krankheit so gut es geht in einfachen Begriffen zu beschreiben.^^
Und die beiden hatten wirklich Glück auf Farkas zu treffen.
Und sie alle hatten Glück, dass Galen auf sie getroffen ist. Bis auf den Kutscher. Für den kam alle Hilfe leider zu spät.
So ein Ende hat wohl niemand verdient, aber es ist eine raue Welt, in der die Gefährten leben.
Und ja, Galen hat Glück durch Farkas seine Schwester so schnell wieder gefunden zu haben.^^
Leider sind die Kapitel dieser Story sehr lang und es passiert sehr viel darin. Danke, dass du dich denoch so liebevoll dem Lesen dieser Geschichte zuwendest.^^

Liebe Grüße
Tera
24.11.2019 | 08:29 Uhr
zu Kapitel 10
Liebe Tera!
Vilkas und Farkas haben eine schlimme Kindheit hinter sich mit dem alkoholkranken Vater Jörgen.
Noch dazu fügt er als Werwolf über enorme Kräfte und weniger Beherrschung.
Aber auch Jörgen hat sein Päckchen zu tragen seit Kindheit an.
Vilkas har ihn also in Notwehr erstochen, es verfolgt ihn bis heute, vor allem im Delirium.

Verführerisch geschrieben,
aber natürlich gehört Vilkas nicht zu Elisif. Xie hat nicht das reine Herz von Hana, die die Dunkelheit von ihm fernhalten kann. Also ist es gut, dass sie glaubt, dass er verheitatet ist und Vater, auch wenn ihr das egal scheint.

War schön zu lesen.
Alles Liebe!
R ◍

Antwort von Terazuma am 25.11.2019 | 21:06:40 Uhr
Hallo liebe R.!

Ja, die beiden hatten eine furchtbare Kindheit unter ihrem Vater. Zum Glück kamen sie erst nach dem Tod ihrer Großmutter zu ihm. Davor ging es ihnen gut. Sie bekamen zumindest eine gute Basis durch ihre frühe Kindheit, die ihnen wohl geholfen hat. die schreckliche Zeit mit ihrem Vater ohne zu große physische und psychische Schäden durchzustehen.
Vilkas wurde durch den Tod seines Vaters, der durch seine Hand starb, dennoch traumatisiert. Diese Schuld verfolgt ihn immer noch.
Und Elisif ist wirklich nichts führ ihn. Aber Vilkas bildet sich eben ein, als Vatermörder nicht mehr zu verdienen... Schon gar nicht ein liebreizendes Mädchen wie Hana...
Ja, Vilkas und Farkas haben keine gute Ausgangsposition derzeit.
Verflucht von Hircine, dem ihre Seele mit jeder Verwandlung in einen Werwolf mehr verfällt, der Tod von Farkas Frau und Ungeborenem, Vilkas Stigma als Vatermörder ...
Das sind keine guten Aussichten für die Zukunft. Doch die Story beginnt ja erst...^^
Freut mich wirklich sehr, dass sie dir bis jetzt gefällt!^^
Danke für deine lieben Reviews!

Liebe Grüße
Tera
22.11.2019 | 07:56 Uhr
zu Kapitel 9
Liebe Tera!
Hier war sehr gut, dass du das Kapitel erst mal mit allgemeiner Politik begonnen hast, sehr interessant.
Bevor es dann mit Hana weitergeht.
Vilkas und sie verdanken ihr Leben ihren Hilferufen.
Vilkas hat das alles nur so weit in Werwolfsgestalt geschafft.

Nun ist Hana also gesegnet, geheilt, gebadet, neu eingekleidet.
Und Vilkas ist eh ein zäher „Hund“.
Hoffentlich war sie nicht zu großzügig im Kaufrausch, wer weiß, wie lange das Geld für sie 3 reichen muss ;)
Liebste Grüße!
R ❁

Antwort von Terazuma am 23.11.2019 | 16:12:49 Uhr
Hallo liebe R.!

Die beiden haben es gerade noch geschafft, kann man sagen. Und wie es scheint, dürft auch das Baby vom Fluch befreit worden sein, denn im Tempel der Neun, haben alle neun Götter gleichzeitig ihren Heilungssegen gegeben. Etwas, das nur einmal erst stattgefunden hat - als das Drachenblut selbst durch sie gesegnet wurde. ^^

Ja, Vilkas ist ein zäher "Hund". Und zum Glück hat ihm Hana selbst in seinen Alpträumen wohl helfen können.
Etwas, das ihn vielleicht milde stimmen wird - denn du hast es richtig erkannt - das Geld hätte wahrscheinlich länger halten sollen...^^
Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Tera
18.11.2019 | 21:17 Uhr
zu Kapitel 8
Liebe Tera!
Am schlimmsten fand ich das Ziehen, dass ihnen mitteilte, dass wieder ein Werwolf gestorben ist,
ohne dass sie wissen, wer von ihnen. Nur emotional grausam!

Farkas und Aela waren sehr leidenschaftlich und zugleich zärtlich. Schwangere Frauen haben ja eine große Libido.
Farkas Schmerz um Aela ist niemals kleiner geworden.

Wieder sehr gut geworden, dramatisch, erotisch, traurig, schön.
Liebe Grüße.
R ❀

Antwort von Terazuma am 18.11.2019 | 22:03:19 Uhr
Liebe R.!

Ja, die Verbundenheit der Wölfe, ist etwas Wunderbares, doch auch etwas Schauriges, wenn sie damit auch den Verlust und Tod wahrnehmen können.
Farkas hat sich immer schon eine Familie gewünscht. Eine Frau und Kinder. Und er hat in Aela eine wunderbare Wolfsgefährtin gefunden, die ihm auf tragische Weise wieder genommen wurde. Und mit ihr auch seine kleine Tochter. Farkas ist untröstlich über diesen Verlust.
Aber wenigstens weiß er was ihr wiederfahren ist und er hat nach all der Zeit auch ihre sterblichen Überreste gefunden. Damit hat er nun die Möglichkeit ihr wenigstens einen würdigen Abschied zukommen zu lassen.
Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Tera
15.11.2019 | 08:37 Uhr
zu Kapitel 7
Liebe Tera!
Farkas ist ja entsetzlich zugerichtet.
Wenn die Vampire wieder aufstehen, dann droht ihnen eine furchtbare Rache, vor allem auch von Alva.
Farkas hätte wirklich besser Vilkas und Hana begleitet.
Trotzdem war das so beschützend, wie er als Werwolf die blutende Hana getragen hat.
Super geschrieben.
Ganz besonders liebe Grüße.
R ✿

Antwort von Terazuma am 15.11.2019 | 23:39:18 Uhr
Juhu liebe R.!

Ja, sie sind beide ziemlich zugerichtet.
Aber für Farkas ist es wichtig die sterblichen Überreste von Aela, seiner Frau, zu finden. Er wusste nichts über ihren Verbleib. Zumindest dieses Rätsel hat sich für ihn gelöst und - ich will nicht zu viel verraten - aber es wird dir gefallen was am Ende mit Aela dann geschieht. Ganz sicher. Denn es trifft etwas, was dir sehr wichtig ist. ^^

Die Rache der Vampire... auch da werde ich nichts verraten. Gar nichts.^^
Und ja, Vilkas beschützt Hana und den Kleinen mit seinem Leben. Selbst als Wolf.^^
Es gibt da nur ein Problem mit seiner empfindlichen Nase. Aber das kommt noch.*lach*
Freut mich wirklich sehr, dass dir die Story gefällt! Ich hoffe, ich enttäusche dich auch weiterhin nicht!
Danke für dein liebes Review!

Ganz liebe Grüße
Tera
20.10.2019 | 15:42 Uhr
zu Kapitel 6
Liebe Tera!
Dass Alva Farkas auch sexuell belästigt, hat gepasst.
Du schaffst tolle Übergänge zwischen den Kapiteln.
Nun sind sie also frei und voll im Rachemodus.
Vilkas Fokus liegt nun am Ende ganz auf Farkas.
Ein intensives Kapitel.
Lieben Gruß.
R ㋡

Antwort von Terazuma am 21.10.2019 | 18:24:18 Uhr
Hallo liebe R.!

Ja, es gibt auch Frauen, die so etwas tun!^^
Und es sollte auch noch mehr ausdrücken, wie ausgeliefert selbst so mächtige Krieger sein können...
Ja, Farkas ist im Rachemodus und genauso Vilkas, der mit ihm mitfühlt.
Die Geschichte über Farkas Frau, die er unter solchen Umständen hier wieder gefunden hat, wird noch genau geschildert werden.
Und ich glaube/hoffe, dass man dann auch seine Rachegefühle verstehen kann. Und seine tiefe Trauer.
Es ist ein sehr intensives Kapitel. Tut mir leid, wenn es dich mitnimmt!!!
Es kommen auch wieder schöne, fröhliche Kapitel. Auch einige lustige Episoden. Vor allem, wenn das Drachenblut auftauchen wird. ^^
Danke fürs Lesen!

Ganz liebe Grüße
Tera
24.09.2019 | 07:13 Uhr
zu Kapitel 5
Liebe Tera!
Das war ein *wow*-Kapitel, das beste bis jetzt.
Vielleicht wird „Wolfsherz" noch meine Lieblingsgeschichte.
Hast den Übergang vom letzten Kapitel gut geschafft.

Die Szene in der Folterhöhle war natürlich ausgezeichnet beschrieben.
Die armen Werwölfe.
Ist Vilkas nun auch nach dem Biss des Vampirs infiziert?
Was sie mit dem Baby vorhaben, ist entsetzlich, Eine lebende Blutbank.
Hana muss ja durchdrehen. Aber nun ergibt alles ein Bild.
Das Ende mit der Vergewaltigung war grauenvoll. Natürlich ist die aus Eifersucht erfolgt.

Es war trotz aller Grausamkeiten toll geschrieben.
Bei dir hat es von vorne bis hinten gepasst.
Ich wünsche dir eine gute erste Herbstwoche - und gute Besserung.
R ☆

Antwort von Terazuma am 25.09.2019 | 20:44:04 Uhr
Juhu liebe R.!

Das will ich ja doch hoffen, dass das einmal deine Lieblingsstory wird!!!*lach*
Meine ist es. Hier habe ich wirklich alles reingepackt und habe echt frei von der Leber weg geschrieben. Besser gesagt, es hat mich geschrieben. So hatte ich oft das Gefühl. Es ist einfach aus mir rausgeflossen.^^

Nein, Vilkas ist nicht infiziert. Das sagte ja auch Movarth, dass sie als Werwölfe die perfekte Nahrungsquelle für die Vampire sind. Sie heilen schnell und sie verwandeln sich nicht in Vampire. Das heißt, sie können immer wieder ausgesaugt werden... Ein grausames Schicksal...
Genau wie das Baby. Obwohl es für ein Baby noch weitaus schrecklicher ist...

Es freut mich wirklich, dass alles für dich gepasst hat! Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Tera
07.09.2019 | 10:25 Uhr
zu Kapitel 4
Liebe Tera!
Eine Rückblende auf glücklichere Jugendzeiten, nicht wahr.
Vilkas hat auch schlimmes durchgemacht,
vor allem seine erste Liebe Lavinia verloren.

Ich mag die beiden Männer,
aber noch mehr die Art, wie du schreibst!
Liebe Grüße.
R ₪

Antwort von Terazuma am 08.09.2019 | 15:21:16 Uhr
Hallo liebe R.!

Ja, eine Rückblende auf die Jugendzeit der Zwillinge, die leider nicht ungetrübt war.
Ganz im Gegenteil. In späteren Kapiteln erfährt man noch mehr dazu...
Aber in diesem Rückblick sieht man wie Vilkas auf tragische Weise seine erste Liebe verlor.
Ich mag Farkas und Vilkas ebenfalls sehr.^^
Und vielen Dank für dein Lob! Das hört man wirklich gerne! Danke!

Ganz liebe Grüße
Tera
06.09.2019 | 16:33 Uhr
zu Kapitel 3
Liebe Tera!
Fax, das Wiesel, ist also ein zwielichtiger Typ.
Der Gestank des Pestbusches hat ihn gerettet, ich seh das gerne metaphorisch :)
Nun ja, wir wissen ja, dass die Werwölfe Vilkas und Farkas Gute sind :)

Hana hatte keine leichte Jugend. Jeder, der anders ist...
Und nun steht sie da mit einem Säugling.
Hana und ihr kleiner Varis schlafen sehr beschützt.

O je, was ist denn das für ein Betäubungsgas? Wirkt es nur auf Werwölfe?
Ich werde es ja im nächsten Kapitel lesen ;)
Liebe Grüße
und alles gute für morgen!!!! Habt Spaß!.
R ◆

Antwort von Terazuma am 06.09.2019 | 21:09:07 Uhr
Hallo lieber Spatz!

Ich freu mich wirklich sehr, dass du dich auch dieser Geschichte annimmst. Sie ist wirklich eine meiner Lieblingsstorys! Nicht umsonst ist sie so lang...^^

Ja, Fax das Wiesel ist kein Guter. Und die Kräfte, denen er sich anschließt, noch weniger. Aber ja, du wirst es noch zu lesen bekommen, auch was die beiden Werwölfe außer Gefecht setzen konnte. Doch es kommt erst im übernächsten Kapitel!^^
Das nächste ist ein Rückblick. Getriggert durch Vilkas Gedanken an Lavinia, an die er kurz vor der Bewusstlosigkeit noch denken musste...

Nein, Hana hatte es wirklich nicht leicht. Sie hat eine schlimme Zeit hinter sich und steht jetzt allein mit einem Säugling da. Aber sie ist innerlich stärker als Lavinia. Das hat auch Vilkas schon erkannt.^^

Vielen Dank für dein Review!

Ganz liebe Grüße
Tera
21.08.2019 | 08:44 Uhr
zu Kapitel 2
Liebe Tera!
Mir gefällt der Teil sehr gut, wo du den Werwolffluch und seine Auswirkungen beschreibst,
wie ihn manche anders wahrnehmen als Farkas und Vilkas
und Kodlak, mit dem die beiden Jungs Hircine um eine Seele gebracht haben.
Süß, wie sie Hana und das Baby in die Mitte nehmen.

Gut, dass Hana überleben wird.
Ich hab so gelacht, als das Baby "knallrot" geworden ist. Das war so süß geschrieben mit Vilkas (ich nehme an, er war dieser "Gefährte", weil Rorik zu feig war, nach seinem Namen zu fragen) Reaktion darauf.
Auch das mit dem Nuckeln an Farkas Finger war so süß.

Farkas wünscht sich hier so sehr eine Familie, Vilkas ist realistischer.
Aber irgendwas ist mit Hana, das spüren sie beide.
Auch das ist wieder eine sehr gut geschriebene Geschichte bis jetzt.
Liebe Grüße.
R ♪ ♫ ♪♪

Antwort von Terazuma am 04.09.2019 | 20:53:47 Uhr
Lieber Spatz!

Ich musste mir erst das Kapitel erneut durchlesen. Es ist schon zu lange her, dass ich es schrieb.^^
Ja, das Thema des Werwolffluches habe ich hier ein wenig anders gestaltet als in "Drachenblut"
Und der Daedrafürst Hircine macht den Zwillingen in dieser Geschichte das Leben sehr schwer.
Der Werwolffluch bringt Gefahren, doch auch Gaben. Die Zwillinge nehmen beide die Gefahr wahr, die Hana umgibt.
Doch Farkas spürt auch noch etwas anderes in ihr. Und er hat im Gegensatz zu Vilkas noch nicht resigniert. Im Laufe der Story wird so nach und nach noch offenbart werden, was den Zwillingen bereits alles widerfahren ist. Und es war nichts Schönes.
Aber es gibt immer Möglichkeiten. Farkas ist bereit sie zu beschreiten. Vilkas (noch) nicht.^^
Und wie gesagt, die Geschichte beginnt erst ...
Danke fürs Lesen und Reviewen!

Ganz liebe Grüße
Tera
15.06.2019 | 08:56 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Tera!
Nun bin ich bei deiner letzten - von mir noch nicht gelesenen - Story angelangt :)
Du hattest in "Drachenblut" schon angedeutet, dass es über Himmelsrand noch was zu erzählen gibt.
Hier sind aber sehr lange Kapitel, im Durchschnitt 7000 Wörter, hab ich mal errechnet, das werde ich beim inzwischen nun nachträglich Lesen nicht jeden Tag schaffen.
Freu mich aber aufs Weiterlesen!

"Die Gefährten" hier als schnelle Eingreiftruppe für die Probleme des kleinen Mannes.
Es beginnt nach einer Beschreibung der beiden gleich mit dem ersten Kampf.
Aber nicht nur dafür, Vilkas muss gleich ein Baby zur Welt bringen, Farkas kippt lieber gleich vorsorglich um.

Hier sind sie noch vom Werwolffluch belastet, der Segen im Kampf ist, aber großes Risiko für ihre Seele.
Hana ist also tatsächlich geflohen und in Lebensgefahr.
Für Hana muss die Werwolfgestalt von Vilkas ein Schock gewesen sein.

Der Beginn dieser schon fertiggestellten Geschichte war sehr vielversprechend. Stern!
Herzlichst.
R ♡

Antwort von Terazuma am 15.06.2019 | 22:07:56 Uhr
Juhu liebe R.!

Du hast dich also doch gleich über diese lange Story hergemacht! Vielen Dank dafür!!!
Und ja, die Kapitel hier sind ziemlich lange geworden. Keine Ahnung warum ich das hier so gemacht habe.
Ich freu mich wirklich sehr, dass du diese Geschichte von mir liest, die eine meiner Herzblutgeschichten ist. Hier habe ich mich wirklich ausgetobt mit Dramatik, Herzschmerz und allem was noch so dazugehört.*lach*
Ja, unsere beiden Kämpfer, Vilkas und Farkas, haben hier noch ihren Werwolf-Fluch. Diese Geschichte spielt zwar in Himmelsrand und die Gefährten und auch das Drachenblut haben hier ihre Hauptrollen, doch sie spielt zeitlich nach dem Kampf gegen Alduin und geht auch sonst völlig andere Wege als meine "Drachenblut-Story". Es ist damit eine völlig eigene Geschichte und ich hoffe, du magst sie genauso wie "Drachenblut".
Vielen lieben Dank für dein Feedback und das Sternderl!!!

Ganz liebe Grüße
Tera
14.03.2015 | 13:41 Uhr
zu Kapitel 34
Hi ^.^

Ich habe alle deine Geschichten von The Elder Scrolls gelesen und... Wow, einfach nur Wow. Ich konnte nicht mehr aufhören damit. xD Bin sogar deswegen mal zuspät zur Arbeit gekommen weil ich nicht genug bekommen konnte o.O (das ist mir noch nie passiert) :D
Dein Schreibstil ist sehr flüssig und hat definitiv Suchtpotenzial. ^.^
Alles im ganzen hat es mich sogar dazu verleitet selbst eine anzufangen. xD

Danke also für diese inspirierenden Geschichten
Ganz liebe Grüße

Antwort von Terazuma am 14.03.2015 | 20:21:19 Uhr
Hallo Nora!

Was für ein Lob! *strahl*
Das freut mich echt sehr, dass ich dich mit meinen Geschichten so begeistern konnte!
Ich liebe es zu schreiben und andere damit packen zu können. Obwohl ich nicht glaube, dass dein Arbeitgeber, das als Entschuldigung gelten lassen würde! XDDD
Und wenn ich dich dazu inspirieren konnte selbst eine Geschichte zu veröffentlichen, finde ich das überhaupt toll! Ich bin echt gerührt!
In meiner neuen Geschichte - "Die Wölfe von Haven" - habe ich ehrlich gesagt meine eigenen Sucht nach Werwölfen weiter ausgelebt.
Vielleicht hast du ja auch Lust da hinein zu lesen. ^^
Vielen Dank noch für dein Feedback!
Liebe Grüße
Terazuma
-Kalliope- (anonymer Benutzer)
23.10.2014 | 02:52 Uhr
zu Kapitel 40
Hey Terazuma :D

Hach, ja...*gerührt die letzten Freudentränen trocken tupf* - Was für ein wunder-wunderschönes,stimmiges, einfach nur herzerwärmendes Ende *glücklich schnief*
Ernsthaft, ich verspüre gerade den Drang, dich durch unsere beiden Bildschirme hinweg ganz doll vor Freude zu drücken^^! (klingt bestimmt schräg, ...aber das ist mir jetzt gerade total egal ^^)

Obwohl ich ja eigentlich echt nicht mehr viele Kapitel zu lesen hatte, ist ja doch noch so einiges äußerst Dramatisches geschehen O____O !!!
Bei der Stimme hinter Vilkas & Skjor in den Ewigen Jagdgründen Hircines, die sich ja schließlich als die Astrids herausgestellt hat, dachte ich zunächst, das wäre Jörgen... aber der war ja in seiner Jugendform wohl letztlich doch noch ein wenig angenehmer als zu Lebzeiten...
Die Szene mit Vilkas' & Farkas' Mutter in diesem 'Zwischenreich' war wirklich sehr rührend *schnief* ...Schön, dass sie am Ende auch noch ihren Frieden finden konnte & das Glück ihrer beiden Söhne miterleben durfte^^ Und das Geschenk an Suki erst ! ^^
Sowieso war es am Ende soooooooo schön heimelig in Jorvaskr^^! Ganz viele glückliche Leutchen & erst all die herumwuselnden Kiddies *breit grins* , ich hab' zwischendurch schon ganz den Überblick verloren, wer zu wem gehört *lach* ...schön, dass Hana es trotz ihres zarten Körperbaus doch noch zu ein paar mehr Kinderchen geschafft hat^^
Und natürlich Farkas erst ! DER ABSOLUT PERFEKTE SUPER-DADDY *strahl* !!! Ich freu' mich ganz dolle, für die Zwillinge in all ihrem Vaterglück^^ !
Am Ende bei Varis' Bemerkung von wegen 'zu viele Mädchen hier' musste ich wirklich lachen xD - der arme Kleine mit all den Frauen um ihn herum xD

Die Entwicklung der verschiedenen Paare war wirklich noch schön^^
Vilkas & Hana mussten ja echt nochmal heftig was durchmachen O___O ...aber letztendlich haben sie es durch ihre gegenseitige tiefe Liebe ja doch noch schaffen können, die ganze schreckliche Geschichte in der Vampirhöhle (OMG die Vergewaltigung & das verlorene Kind waren echt schlimm *schreck* !!!) & alles Vorangegangene zu überstehen :)
Farkas & Setha haben endlich zueinander gefunden... die Szene, wo beide halbnackt durch Jorvaskr gelaufen sind, war wiedermal zum schmunzeln xD ...Einfach schön zu sehen, dass auch Farkas nach der ehrenvollen Bestattung seiner ersten Frau Aela doch noch seinen Frieden & eine neue Liebe in Setha finden konnte ...^^
Galen & Tapheira fand ich auch zuckersüß^^ ! Das passte irgendwie perfekt - der rebellische, eigensinnige neue Kaiser & die sturköpfige, kämpferische Tochter des Hochkönigs *breit grins*
...Nur natürlich die schreckliche Sache mit dem armen Thorald & seiner gefallenen Gefährtin Ria war echt herzzerreißend *schnief*...aber sein neuer Job als Jarl von Weißlauf wird ihm vielleicht irgendwann den ersehnten Seelenfrieden bringen können... :)
Und, dass doch tatsächlich der sonst so verschwiegene, ruhige Athis auf die lebhafte Ria stand ...*schmunzel*...aber auch für ihn natürlich ein herber Schlag... D':
Auch sonst fand' ich 'deinen' Athis echt ziemlich cool^^! Im Kampf in der Vampirhöhle zum Beispiel O___O Wie ein schwertschwingender Wirbelwind @u@ !!!
Sowieso hast du es echt gut hinbekommen, bei den Lesern (oder zmd. bei mir ;D ) auch bei Nebencharakteren echte Sympathien zu erwecken :D !
So hat mir z.B. auch Herion in seiner schweigsamen, und doch recht mutigen Art sehr gefallen^^ ...und in ihm scheint Evva, das kleine 'Farkas-Fangirl', ja doch letztlich noch einen wahren Bewunderer gefunden zu haben *grins*
...Oder auch Rainus, der aufopferungsvolle, treue Gefährte von Galen...^^ in den turbulenten, gefühlsgeladenen letzten Kapiteln in Windhelm hat er mir echt manchmal sehr leid getan xD ...der Arme muss aber auch bei Galen echt Nerven aus Stahl haben, wie xD?!

Aber zunächst nochmal zum finalen Kampf in der Vampirhöhle: Den fand ich sehr gelungen :D ! Der Kampf war wirklich nochmal sehr spannend geschrieben & eine wahre Zerreißprobe was die Leser-Nerven anbelangt ;)
Erstmal hat mir gefallen, dass Hana trotz ihrer sonst so liebevollen Art, in der schrecklichen Vergewaltigungssequenz doch nochmal richtig badass wurde xD - BAM! Sie hat ja richtig gegen Heimkar, den fiesen Sack, angekämpft - WOW!!! Aber leider war er als Vampir natürlich stärker... :(
...Natürlich waren die vielen Verluste auf Seiten der Gefährten echt bitter... D': ...neben Ria sind ja auch noch Marek & Sarendal gefallen D': ...
Farkas in Rage war aber wirklich ein Leseschmauß @u@ - ENDLICH durfte er diesem widerlichen Morvath die Visage zerfetzen !!! YES XDDDD !!!!
Am Ende nach dem erfolgreichen Kampf, als Farkas & Vilkas sich endlich wiederhatten & noch dazu die süße Suki aus dem Totenreich zurück war, hab' ich doch tatsächlich nochmal ein paar dicke Freudentränen verdrückt *glücklich schnief*
Ach & der Wiederbelebungs-Schrei von Galen war wirklich klasse :D ! Gut, dass er den am kurz zuvor völlig grausam erstickten Vilkas (arme, arme Hana O_O) noch im letzten Moment anwenden konnte - puuuuuh O__O !

Hahaha X'DDDDD Dann war da ja noch diese ober-mega-geile Zwischensequenz mit Arngeir auf Hoch-Hrothgar *sich auf dem Boden kugel vor Lachen*
Arngeir als betagter Mönch tat mir echt leid - da will man ein anständiges Kloster der Meditation & Einkehr führen, und so ein dreister Bote erlaubt es sich echt, immer wieder herzukommen & die heilige Ruhe zu stören ...tsetsetse xD Kein Wunder, dass im irgendwann der Kragen geplatzt ist & er den armen Bradof einfach mal eben quer über den Berg gebrüllt hat xDDDDDD
Bradof der Arme hatte es aber auch nicht leicht, wie?! Die Szene, wo er Galen den Brief von Ulfriks Frau (Name vergessen^^) überbracht hat & dann diese ganzen lustigen Gedanken über die merkwürdige Menschenansammlung da vor ihm hatte xD jaja, die Gefährten sind schon ein lustiger, bunter Mix in deiner Geschichte^^
Und dann natürlich Galen als Sonderling & zukünftiger Kaiser mit bloßen Füßen auf dem Stein hockend xD

Der kleine Nebenhandlungsstrang in Windhelm um Ulfrik, seine Frau & Taph hat mir auch gefallen^^
Dass Ulfrik eine ebenso störische Tochter haben würde, war ja klar xD ...aber sag mal, du hattest garnicht mehr erwähnt von wem sie ist? Also wer war ihre Mutter?
Die ganze Dienerschaft, Galmar, Ralof & Co. taten mir bei all den üblen Ausbrüchen von Ulfrik & Co. ab und an schon ein wenig leid xD Gerade dann, als es in Kapitel 37 so heikel wurde & urplötzlich ein riesiger Odahviing die halbe Palastanlage in Schutt & Asche legt xDDDDD
Tja, mit 'nem Drachen auf so einem unbequemen Gelände zu landen, ist wohl nicht ganz so einfach^^ Da müssen schonmal ein paar Mauern & Türmchen dran glauben xD
Und als dann auch noch rauskam, dass Rainus sich im Flug wohl unglücklicherweise auf den beinahe-angetrauten Ehemann von Taph übergeben hat xDDDDD - herrlich, herrlich X'D !
Gut, dass Ulfrik sich letztlich doch gegen diese bescheuerte Verbindung gestellt hat... als er zuvor noch wegen dieser hochnäsigen Bemerkung über das Volk der Nord ausgerastet ist, dass war echt mal gut^^! Ulfrik tat mir auch schon etwas leid, bei all dem Chaos um ihn herum in diesem Kapitel xD
...Kapitel 37 war bis jetzt, glaube ich, mein allerliebstes Kapitel^^! Einfach super lustig & chaotisch xD! Und DRAMATISCH O____O !!!
Der Kampf zwischen Galen & Ulfrik war noch dazu echt spannend O_O Das Galen so richtig schön drachen-artig anfing zu glühen & zu rasen war super^^!
Ich glaube, würde ich bei allem dabei gewesen sein, ich hätt' mich garantiert sofort in Galen verknallt X'DDDDDD !!! Einfach DER HAMMMER, der Kerl^^!

Mir ist noch aufgefallen, dass alle möglichen Thalmor bei dir echt immer ihr Fett weg bekommen X'DDDD !
Ich muss ja gestehen, dass diese hochnäsigen Typen manchmal schon irgendwie was Amüsantes an sich haben... *schmunzel* ...aber meistens sind es eben wie auch bei dir hier, fiese, rassistische, hochnäsige, machthungrige 'Leutchen'...
...Aber das Ancano ein Veführungskünstler sein soll X'DDDDDD ...NEIN! - DAS. GEHT. GARNICHT !!! X'DDDDDD !!! Der Kerl ist doch voll der üble Verräter-Typ!!! Und noch dazu der ober-megamäßig-nervigste, aufgeblasenstee Sack in Skyrim ever! Mein Gehirn blockt bei deiner Version dabei einfach strikt ab, sry xD

Ich hab' letztlich auch nochmal über den Titel deiner tollen Geschichte nachgedacht... 'Wolfsherz'. Im ersten Moment denkt man natürlich an die Werwolf-Zwillinge... aber ich finde - nachdem ich sie jetzt durch hab' - irgendwie hat der Titel auch etwas von einer Metapher für all die anderen mutigen, aufopferungsvollen & selbstlosen Figuren deiner Geschichte...^^ Fast alle waren immer wieder mutig & haben ihr 'Wolfsherz' unter Beweis gestellt - schön^^

Soooo, ich hab' gesehen, du hast ja auch noch ein paar weitere TES-Stories...^^...die schau' ich mir bei Zeiten natürlich auch nochmal an ;D !

Bis dahin ganz, ganz liebe Grüße & nochmal ein FETTES DANKESCHÖN für diese super-schöne, tolle Reise, an der du mich & all die anderen Leser hast teilhaben lassen^^ !!!

-Kalliope-

Antwort von Terazuma am 23.10.2014 | 21:01:47 Uhr
Hallo Kalliope!

Vielen, vielen Dank für dein tolles Feedback! *megagrins*
Ich kann dir gar nicht sagen wie sehr es mich freut, dass dir diese Geschichte so gut gefallen hat! ^^

Nach all den Geschehnissen haben sich die Brüder und all ihre Freunde ihr Glück wahrlich verdient.
Dass bei dem heftigen Kampf in der Vampirhöhle leider auch Tote zu beklagen waren, tut mir selbst auch zutiefst leid, aber bei solchen Gegnern und so einer Überzahl wäre es meiner Meinung nach zu unglaubwürdig gewesen, wenn alle mehr oder weniger unbeschadet daraus herausgefunden hätten. Und Farkas musste unbedingt die Chance bekommen, den Mord an seiner ersten Frau zu rächen. ^^

Hach, bei der Begegnung von Vilkas mit seiner Mutter musste ich ebenfalls ein paar Tränen lassen. Besonders, dass Suki eine Chance bekommen hat, zu ihrem Papa zu kommen. Farkas ist wirklich der perfekte Daddy! Und mit Setha hat er wohl die richtige Frau an seine Seite bekommen, um ganz viele Babys zu machen. XDDD
Armer Varis... da Farkas so fleißig an seiner Familie bastelt, hat er beinahe nur nervige Mädchen um sich. Sein kleines Brüderchen ist ja noch nicht in der Lage ihm dabei zu helfen. Aber er wird sich schon durchsetzen können bei all der holden Weiblichkeit, als zukünftiges Drachenblut. ^^

Apropos Drachenblut! Galen ist auch mein absoluter Liebling geworden. Der hätte beinahe den Zwillingen den Rang abgelaufen. XDDD
Aber bei all seiner unkonventionellen Art, musste er im Kampf gegen Ulfric seine wahren Kräfte zeigen können. Er ist immerhin der machtvollste Mann Tamriels. Das vergessen die meisten, da er sich so völlig leger und einfach gibt. ^^

Naja und die Sache mit Ancano... ich hoffe, du verzeihst mir diesen Faux pas! So gesehen ist diese Schleimkröte das Allerletzte. Aber da ich einen Hochelfen als Vater für Madi brauchte und er der Einzige war, der mir in Winterfeste eingefallen ist, so kam er eben zu der Ehre verborgene "Fähigkeiten" zu zeigen. Zum Glück blieb er in meiner Story ein Statist. XDDD

Und wenn du in meine andere TES Story sehen willst - nur zu. Ich würde mich sehr freuen, dich auch mit dieser Geschichte zu erfreuen. 'Drachenblut' ist wirklich völlig anders und nicht mit 'Wolfsherz' zu vergleichen. Aber wenn es um Action, Drama, Romanze und humorvolle Einstreuungen geht, so wirst du die in allen meinen Storys finden. ^^

Liebe Grüße
Terazuma
-Kalliope- (anonymer Benutzer)
15.10.2014 | 23:29 Uhr
zu Kapitel 30
Hallihallöchen Terazuma :D

Huuuuuuuuch und da bin ich doch tatsächlich schon fast beim Ende *schreck* - kein Wunder bei der rasenden Geschwindigkeit, mit der ich deine unglaubliche Geschichte regelrecht verschlungen habe @u@
Eigentlich hatte ich dir ja nach etwa 5 Kapiteln immer mal wieder ein Review dalassen wollen... aber in den letzten Tagen kam ich leider nicht an meinen Laptop & obwohl ich immer weiter wie verrückt deine Kapitel per Handy 'durchgesuchtet' (x'DDD) habe, auf ebenselbigem funktioniert das Reviewschreiben doch leider eher schlecht als recht ;D - dementsprechend also hier ein längeres Review, dass noch so einiges nachzuholen hat... hehe ^__^':

Mir hat echt noch nie zuvor eine FF so viel an Emotionen entlockt O__O !!! Sogar bei normalen Romanen, die ich lese, ist es selten, dass mich so richtig fett die Euphorie packt - ich hab' so oft bei den ganzen Kapiteln bis jetzt wie bescheuert herumgegluckst & gelacht, dass ich nur hoffen kann, dass mich niemand dabei gesehen oder gehört hat X'DDDD
Ich versuche mal ein paar 'Oberpunkte' für all das jetzt folgende Gebrabbel meinerseits zu finden ^^...

Also erstmal muss ich nochmal FETT deinen Schreibstil loben *große leuchtende Augen bekomm* !!! Du schreibst schön leserlich, fließend & gerade deine Formulierungen & deine Wortwahl zeugen von schriftstellerischem & allgemein sprachlichem Talent^^ !
Interessant find' ich deinen geschickt miteinfließenden Einbau von 'Rückblende-Passagen/-Kapiteln' ...am Anfang war ich zwar manchmal etwas verwirrt oder überrascht, dass irgendeine deiner Figuren über ihre oder seine Vergangenheit nachsinnt & dann manchmal tatsächlich eine oder mehrere Passagen oder ganze Szenen von damals beschrieben wurden... aber nach & nach hab' ich mich doch an diesen Stil gewöhnen können... und sogar Gefallen daran gefunden^^

Dass ich hellauf von deinen Zwillingen begeistert bin, hatte ich ja bereits mehrfach erwähnt gehabt *breit grins* ...aber es kann nicht genug gesagt werden xDDD!
Vilkas ist super interessant & vielschichtig geworden^^
Seine Vergangenheit bei der Dunklen Bruderschaft war ja wirklich schlimm (OMG O___O - das mit Astrid & dem armen kleinen Ding war ja ECHT heftig O_O)... eine Frage dazu: dieses Tattoo über seinem Oberarm & der einen Brustseite hattest du dir aber dazu ausgedacht, oder hat er das tatsächlich im Spiel ?! Aber ich erinnere mich nicht daran oder daran, dass Körpertattoos in Skyrim überhaupt möglich wären... ô_O So oder so - echt cool die Idee^^!
Ich find' super klasse wie gegensätzlich & doch gleichzeitig auch ähnlich die beiden Brüder bei dir geraten sind :D
Vilkas ist der brummige, verbitterte 'Badboy' (OMG die Sache mit Elisif XDDD), der sich am Tod seiner ersten Liebe Lavinia die Schuld gibt & deshalb glaubt, er sei viel zu schlecht & böse für ein wenig aufrichtiges Glück (dafür hätt' ich ihm am liebsten quer durch den Bildschrim eine geklebt xDDD *kopfschüttel* dieser verdammte Sturkopf x'D).
Dennoch schlummert natürlich auch in ihm ein großer 'Beschützertyp' ^^, wie er ja nicht allzu selten immer wieder unter Beweis stellt (OMG OMG die Szene in der Herberge, als er als 'wütender Ehemann' Hana vor diesen aufdringlichen Thalmor beschützt hat *lach*) :D

Dazu passt natürlich perfekt die kleine, unschuldig wirkende Hana^^ Hana mag ich echt sehr gerne^^ Du hast mit ihr eine interessante Figur geschaffen, die einem (oder zumindestens mir ;) ) irgendwie sofort symphatisch ist & trotzdem nie langweilig wird... obwohl sie selbst eine in keinster Weise 'glückselige' Vergangenheit hinter sich hat (die Hinrichtung ihres Vaters, das Verschwinden ihres Bruders, die ganze Sache mit Heimkar, seiner Verwandlung & natürlich ihrer Flucht & der schweren Geburt) ...ist sie trotzdem weiterhin ein warmherziger, aufrichtiger 'Sonnenschein' geblieben, wie Galen einmal sagt^^ ...Irgendwie ist sie wirklich das strahlende, wärmende Licht, dass den brummigen Vilkas aus seiner eigenen Dunkelheit befreit & seinen Eispanzer zum Schmelzen bringt^^ - schön, schön *strahl* Noch dazu ist sie immer wieder so herrlich sympathisch schüchtern & auch immer mal wieder richtig mutig. Und nicht zu Vergessen ihr liebvoll mütterlicher Umgang mit Varis - einfach schnuckelig der Kleine x3
Bei Varis find' ich übrigens echt klasse, dass du seine Bedürfnisse & auch seine Weiterentwicklung immer wieder miteinbringst... macht alles sehr authentisch ;D Außerdem ist er immer wieder für einen herzhaften Lacher für zwischendurch gut xD , z.B. als er alle vollstinkt, während Vilkas & Hana sich in wohlige Mäntel eingehüllt unterm Mondschein das erste mal etwas näher kommen wollen ...armer Vilkas mit seiner 'Super-Spürnase' X'DDDDD !!!
Ach, und auch die Sache mit Hanas Alchemisten-Fähigkeiten & ihrer Hilfe bei der Bekämpfung des 'bösen Fleisches' (echt ekelig diese merkwürdige Krankheit *schüttel* e_e) hat mir gut gefallen^^

Dann hätten wir auf der anderen Seite natürlich noch den unglaublich liebevollen Farkas *knuddeln will* x3 Farkas ist einfach in allem so wunderbar knuffig & lieb & toll & - ach ich fang' schon wieder an X'DDD !!! Jedenfalls ist er immer so super herrlich hilfsbereit & zuvorkommend - z.B. eben mit Setha & der kleinen, super-mega süßen Madi^^ Wie er den beiden einfach ungefragt hilft & sich rührend um die Kleine sorgt^^ *schwärm schwärm* Ein richtiger Daddy eben ^^

Setha gefällt mir auch echt gut *strahl* !!! Sie passt irgendwie auch echt klasse zu Farkas, in ihrer direkten, offenherzigen Art^^ Bei der Szene mit ihren 'Lieblingen' (XDDD) & dem völlig verängstigten Farkas ('Hühner-Phobie' - klasse X'DDD) hab' ich mich wohl ähnlich scheckig gelacht wie Galen & Njada xD Einfach zum Verrücktwerden dieses ständige 'Ach nein, ich bin doch viel zu gefährlich & grob für Setha' von Farkas & Sethas 'Ach nein, ich bin doch viel zu unehrenhaft für Farkas' ...testsetse *doppelt den Kopf schüttel* dieses ständige Herumgedruckse immer x'D
Ich persönlich hab' ja schon nach ihrer ersten Begegnung insgeheim innig gehofft, dass die beiden irgendwann zueinander finden^^ ...Versteh' mich nicht falsch - ich fand' Farkas' Verlust seiner Frau Aela & ihrer gemeinsamen, noch ungeborenen Tochter einfach nur schrecklich zum Heulen D'x - aber ehrlich gesagt mag ich Aela nicht besonders :s ...aber das ist ja Geschmackssache ;)
Madi ist wirklich cool @u@ magisches Gespür & dann noch Halb-Altmer - ABER, ABER O__O ! Dass ausgesrechnet unser 'Dreikäsehoch' Ancano aus Winterfeste der Vater ist - W.T.F. O____________________________________O XDDDD ich hab' mich nicht mehr eingekriegt vor Lachen X'DDDD (gerade, als Setha, dann noch von seinen angeblichen 'Verführungskünsten' erzählte *prust*, sry aber: NEIN ! DAS - GEHT - NICHT XD) ...seltsam, wo er doch so typisch-thalmormäßig 'Anti-Nord'-eingestellt wirkte...hmm...Sachen gibt's *lach*

So einen richtigen Riesen-Narren hab' ich auf jedenfall an Galen gefressen *schwärm* Einfach ein saumäßig cooles Drachenblut XD ! Herrlich, einfach mal nicht so einen typischen Streitaxt-schwingenden Nord-Deppen als legendäres Drachenblut zu haben... sondern einen charmanten, humorvollen Kerl mit allerhand Lachanfall-verdächtigen Macken X'DDDD Ich glaube, bisher habe ich nichts an ihm gefunden, was mir nicht gefallen hätte^^ Seine Drachen-Augen sind EXTREM cool *große Augen mach* !!! Und erst die Sache mit dem auf-allem-Herumhocken X'DDD Erinnert mich immer total an L aus DeathNote X'DDD (gerade wegen der Szene mit dem 'Mandelkuchen' ;D) Und natürlich erst diese ganze Elsweyr & Khajiit-Geschichte O__O: Toll dieses Volk... aber Galens vergangene Liebe ist wirklich sehr, sehr traurig gewesen *schnief*
Die Idee mit diesem 'von-den-Göttern-für-Höheres-auserkoren-sein' gefällt mir sehr gut ...dieses ganze 'Suchen' nach der eigenen Bestimmung & die Ungeduld in ihm etc. hat echt was^^ Und jetzt ist er auch noch der neue Kaiser von Tamriel - WTF !!!! Aber ich glaub' der Gute könnte diesen verstaubten Laden aber echt mal etwas aufmischen X'DDDD
Hahaha, ich stell' mir grad' vor, wie er die Sitte einführt, dass alle Ratsmitglieder genau wie er als Kaiser auf den Stühlen im großen Ratssaal im Kaiserpalast rumhocken müssen: "So und nun zur Tagesordnung...werte Ratsherren..." - X'DDD wäre echt zum Kugeln XDDD

Richtig gut gefallen haben mir bisher auch deine Versionen von Athis & Hircine^^
Athis fand' ich im Spiel eigentlich immer eher unscheinbar, aber hier bei dir ist er richtig toll^^ ! Quasi der (uralte XD) 'Fels in der Brandung' unter den Gefährten, der so manchen Streit löst & alle irgendwie zusammenhält^^
Und dann erst die Sache mit seinem Sohn... bzw. war es überhaupt jetzt sein Sohn ô_O? Egal. Als 'Teilzeit'-Daddy für Varis hat er sich aber auch gut gemacht XD

Bei Hircine will mein Verstand zwar einfach nicht akzeptieren, dass er bei dir einen richtigen Hirschkopf als Haupt hat... (uääääh - 'Waldgott' aus Prinzessin Mononoke lässt grüßen e_O)... aber der Rest ist dir wirklich authentisch gelungen^^ Dampfende Nüstern, eine riesen Gestalt & ein herrisches Gemüt^^

Hmmm... mal überlegen *grübel grübel* ...ich glaub' die meisten Schocker hatte ich wohl bei Vilkas Mord an 'Obersau'-Jörgen (ECHT, der Kerl hatte eigentlich einen viel, VIEL grausameren Tod verdient, Himmel! *finster dreinblick*) ...& bei der 'Fast-nicht-mehr-Zurückverwandlung' von Farkas O____O
Hilfe, da hab' ich echt ein paar dicke Tränen vergossen *heul* ...als Vilkas völlig verzweifelt nach seinem Bruder geschrien hat -oh ich hör besser auf, bevor ich hier noch meine Tastatur flute ...xD

Zusammengefasst in einige wenige Worte: Bis hierher hat mir deine Geschichte wirklich, wirklich SEHR viel Spaß gemacht^^ !!! *strahl* Vielen Dank dafür schonmal^^!
Aber, aber...*verschwörerisch grins* es geht ja noch ein Weilchen weiter bis zum Schluss ;)

Auf jedenfall bin ich schon riesig gespannt, wie Vilkas es in den Jagdgründen Hircines (OMG die Jagd - huijui^^ & Ysgramor WTF :O) nun schaffen will, den Übergang zu den Aedra-Ebenen zu erreichen... & was wird wohl aus seiner süßen Nichte werden *verzweifelt hoff*
...Aber mir schwant bereits Übles, bei meiner düsteren Vermutung, wer sich wohl hinter Vilkas & Skjor geschlichen hat... *düster dreinblick*

Ganz liebe Grüße natürlich & bis zum nächsten Review dann^^ !!! (Entweder nach Kapitel 35 oder erst ganz am Schluss nach Kapitel 40 ;) )

-Kalliope-

Antwort von Terazuma am 17.10.2014 | 22:51:23 Uhr
Juhu Kalliope!

Vielen, vielen Dank für dein ausführliches Review und all dein Lob! *erröt*
Es freut mich echt irre, dass dir meine 'kleine' Story so gut gefällt! Vor allem, dass dich gerade die Emotionen so mitreißen!
Das ist das schönste Lob für mich, denn ich schreibe voll aus dem Bauch heraus und will genau all diese Gefühle wecken. Ich kann dir versichern, dass ich beim Schreiben ebenso voll mitlebe. Bei dem, was ich über Jörgen geschrieben habe, sind mir ebenfalls die Tränen gekommen (Bei Lavina und anderen Stellen ebenso) und als Astrid den unschuldigen Kleinen umbrachte gruselte mir vor mir selbst. Das war echt grenzwertig und ich zögerte wirklich lange das so zu lassen, doch genau in dieser Härte musste es leider sein, um Vilkas extremen Hass ihr gegenüber zu zeigen und sein völliges Ausrasten, als er die ganze Bruderschaft ausrottete.

Was Vilkas Tätowierungen angeht: die sind erdacht. Im Spiel gibt es das nicht. Ich neige leider dazu mich von meinen Geschichten immer mitreißen zu lassen und so sehr viel zu verändern und anders zu gestalten. Bei meiner Drachenblut Story ist das noch ärger. So gesehen ist es keine 1:1 Nacherzählung des Spiels. Im groben Rahmen schon, aber eben nur grob. *zwinker*

Das mit den Rückblenden mache ich wirklich gerne, wenn auch in anderen Geschichten nicht gar so exzessiv wie hier. Ich liebe es meinen Figuren damit noch mehr Hintergrund und Tiefe zu geben, mehr Verständnis über ihre Entwicklung und ihren Werdegang. ^^

Dass dir Galen gefällt freut mich echt ungemein! Diesen Kerl wollte ich nicht einmal in der Geschichte haben, doch er hat sich einfach aufgedrängt und ist zu einem der Hauptcharaktere geworden. So passiert es mir oft. Ich habe zwar einen groben Rahmen für die Story, doch da ich aus dem Bauch heraus schreibe, fallen mir die besten Ideen während dem Schreiben selbst ein und dann entsteht so eine Monstergeschichte wie diese hier. XDDD
Hehehe... ich kenne zwar L aus Death Note, doch an ihn dachte ich keineswegs, als ich Galen entwarf. Nicht einmal, als ich ihn so unkonventionell 'hocken' ließ. Das entwickelte sich daraus, dass ich ihn zu den Khajiit schickte und in meiner Vorstellung alle dort in Ermangelung von Sesseln eben 'hockten'. Diese Gewohnheit hat er sich beibehalten. XDDD Aber ja, L tat das ja ebenfalls.
Ehrlich gesagt liebe ich Galen. Ich bin echt froh, dass er sich so in meine Geschichte hineingedrängt hat. Ohne ihn wäre es viel zu ernst geworden!^^

Es sind ja jetzt wirklich nicht mehr viele Kapitel, die noch vor dir liegen.
So einiges wird auf unsere Helden aber trotzdem noch zukommen. Mehr sag ich nicht, sonst verrate ich vielleicht noch etwas. Es soll ja bis zum Schluss spannend bleiben! ^^ Und auch lustig. Ich bin neugierig, ob du bei einer bestimmten Stelle, oder mehreren Stellen (die jeweils zwei bestimmte Personen im Mittelpunkt haben), ebenfalls so lachen musstest wie ich. XDDD

Viel Spaß beim Weiterlesen!
Liebe Grüße
Terazuma
-Kalliope- (anonymer Benutzer)
11.10.2014 | 16:53 Uhr
zu Kapitel 4
Hey Terazuma :D

OH-MEIN-GOTT O____O !!!
Ich kann meine Begeisterung kaum in Worte fassen, wie schnell du es binnen weniger Kapitel bereits geschafft hast, eine mitreißende Story zu erzählen *schwärm schwärm*
Eigentlich hatte ich ja vorgehabt, bei der großen Kapitelanzahl schön langsam & gewissenhaft jeden Abend, wenn ich Zeit & Lust finde, mir 1 Kapitelchen deiner schönen Geschichte zu gönnen ...aber bei all der Spannung & Dramatik sind's dann doch irgendwie immer mehr als eins geworden x'D
Hach ich LIEBE deine Werwolf-Zwillinge^^ !!! Farkas & Vilkas sind so knuffige Brüderchen ...und so lustig xD
Haha, am meisten gelacht hab' ich in Kapitel 2, als Vilkas nach einem erfrischenden Bad nahe Rorikstatt erstmal dieser alten Frau beinahe einen Herzinfakt beschert hat x'DDDD
...Aber mal ehrlich, die arme Frau tat mir fast schon leid x'D - wie soll man auch als betagte Dame reagieren, wenn auf einmal beim Wasser-Holen am Fluss ein stattlicher, muskolöser Kerl splitterfasernackt den eisigen Fluten entsteigt x'DDDDD
Farkas Kommentar beim Stillen war auch echt herrlich x'D - "irre ich mich, oder sind die größer geworden...?" - xD so was fast schon 'Jungenhaftes' kann aber auch echt nur von Farkas kommen *breit grins*
Sowieso sind die beiden sowohl als erwachsene Männer, als auch in den Rückblick-Kapiteln als Teenager wirklich knuffig x3 Die beiden erinnern mich wirklich an zwei kleine Wolfs-Welpen, die miteinander spielerisch rauffen, kämpfen, wetteifern und sich in 'Mädchen-Angelegenheiten' versuchen zu necken & zu übertrumpfen^^ Wie du selbst an einer Stelle geschrieben hast "was der eine erlebt, erlebt der andere gleich mit" :D
Wahnsinnig gelungen ist dir auch dieser extrem harte Kontrast zwischen der brüderlichen, liebevollen Beziehung zwischen Farkas & Vilkas und auf der anderen Seite die schreckliche Jugendzeit bei ihrem Vater O_O - Himmel, der Kerl ist aber auch ein wirklich ekelhaft fieser Kerl !!! So 'n richtig versoffener Schläger-Verschnitt - schlimm O__O !!! Kein Wunder, dass Vilkas nachher so ein ernster, oftmals verbitterter Kerl geworden ist... *schnief* ...gerade wo er sich doch auch noch immer, um seinen kleinen Bruder sorgen musste... D':
Und dann auch noch diese ganze Sache mit Lavinia O_O - das Ende von Kapitel 4 war wirklich schrecklich ergreifend ...ich hab' vor Schreck am Ende erstmal die Hände vor den Mund geschlagen & gedacht "NEIN!" ...gerade weil sich Vilkas doch endlich mal ein wenig Zuwendung & Liebe verdient hätte *doppelt schnief* !!!

Nach diesem fiesen Cliffhanger kann ich natürlich gar nicht anders, als weiterzulesen ;D

LG & bis zu meinem nächsten Review nach ein paar weiteren Kapiteln^^

-Kalliope-

Antwort von Terazuma am 12.10.2014 | 19:01:51 Uhr
Hallöchen Kalliope!

Vielen Dank für deinen Kommentar! Freut mich echt riesig, dass ich dich mit der Story so begeistern kann! *strahl*
Ja, die Zwillinge haben es mir ehrlich gesagt schon beim Spiel selbst angetan. ^^
Eigentlich konnte ich mich nie entscheiden, wen von beiden ich lieber hatte. Dieses Dilemma habe ich bis heute. XDDD
Freut mich, dass man auch in meiner Story ihre besondere Beziehung, die sie miteinander haben, gut herauslesen kann. Vilkas würde für seinen Bruder alles tun.
Umgekehrt natürlich genauso. Und ihr Vater... nun, ich will dir nicht die Spannung nehmen, aber er wird noch einmal einen besonderen Auftritt haben.

Lavinias Tod hat Vilkas wirklich zutiefst getroffen. Vor allem, da er sich dafür auch die Schuld gab, da er sie weggeschickt hatte.
Vilkas hat es in meiner Geschichte wirklich nicht leicht. Aber auch Farkas muss so einiges durchmachen. Ich hoffe, dir gefällt auch weiterhin, was ich mir für die beiden alles ausgedacht habe! XDDD

Liebe Grüße
Terazuma
-Kalliope- (anonymer Benutzer)
10.10.2014 | 17:48 Uhr
zu Kapitel 1
Hey Terazuma :D

Das erste Kapitel war bis jetzt schon richtig toll^^! Auch wenn ich schon das ein oder andere mal an deiner spannend-klingenden Kurzbeschreibung vorbeigestolpert bin... ich konnte mich irgendwie erst jetzt richtig aufraffen, mal einen genaueren Blick zu wagen^^ - und es hat sich gelohnt :D
Du schreibst wirklich toll ! Und alles beginnt direkt so spannend & dramatisch O__O Eine Geburt... Wow, sowas hatte ich glaube ich noch nie in einer FF ^^
Am besten hat mir bis jetzt die Stelle gefallen, als Farkas erst mal beim Anblick der Gebärenden ohnmächtig geworden ist x'D - hach herrlich ^^
Vilkas & Farkas hats du gut eingefangen... gerade, dass du auch die negativen Seiten des Fluches ansprichst, hat mir sehr gut gefallen :D

Ich bleib' auf jedenfall an dieser tollen Story dran (auch wenn ich wohl noch so einige Kapitelchen aufzuholen hab - hehe ^__^') ...lass dir natürlich dafür erstmal ein Favo da & werde versuchen, in gewissen Kapitelabständen hin & wieder ein weiteres Review zu schreiben^^

LG & weiter so^^ !!!

-Kalliope-

Antwort von Terazuma am 10.10.2014 | 21:33:23 Uhr
Hi Kalliope!

Vielen Dank für dein Feedback!
Freut mich wirklich sehr, dass du zu meiner Geschichte gefunden hast! Ich kann mir gut vorstellen, dass einen die Länge des Werkes schon abschrecken kann. Dass du dich dann aber dennoch dazu aufgerafft hast und es dir auch noch gefällt, mach mich echt happy, denn gerade diese Story ist mein Herzensbaby!^^
Es würde mich auch sehr freuen, weiter von dir zu hören. Wann immer du Lust dazu hast oder dich vielleicht etwas besonders bewegt. Auch wenn die Geschichte schon fertig ist, höre ich noch gerne wie die einzelnen Abschnitte oder Plotwendungen gefallen, oder auch nicht gefallen, entsetzen oder vielleicht sogar zum Lachen bringen. Es sollte eigentlich von allem etwas dabei sein und wenn möglich nicht langweilig werden! XDDD
Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Weiterlesen! ^^

Liebe Grüße
Terazuma
19.05.2014 | 18:58 Uhr
zu Kapitel 40
Hallo c:

Ich glaube, ich habe noch nie eine Fanfiction so sehr verschlungen wie diese xD
Innerhalb von kürzester Zeit hab ich die Geschichte hier durchgelesen und kann einfach keine negative Kritik äußern.
Ich liebe Skyrim total und du hast alle Charaktere so unglaublich gut rüber gebracht °^°
Noch dazu hast du eine total tolle Haupthandlung gehabt und die kleinen Nebenhandlungen haben mir auch total gut gefallen ^-^
Außerdem fand ich's auch toll, dass die Geschichte sowohl dramatisch wie auch teilweise lustig und auch echt traurig war, ich kann dich eigentlich gar nicht genug loben :D
Ich werd mir auf jeden Fall noch weitere FFs von dir durchlesen x3 Mach weiter so! c:

Gaanz liebe Grüße
Tada

Antwort von Terazuma am 19.05.2014 | 21:15:53 Uhr
Hallo Tada!

Vielen Dank für dein Feedback und dein Lob!
Das freut mich ungemein, dass ich dich mit meiner Geschichte so fesseln konnte! ^^
Das Spiel Skyrim - besonders die Gefährten - hat mich auch total begeistert, darum konnte ich ja gar nicht anders, als darüber zu schreiben! XDDD
Und Dramatik, Tragik sowie Humor, wirst du sicherlich überall in meinen Geschichten finden! ^^ Davon lebe ich! XDDD
Ich hoffe sehr, dass ich dich mit all meinen anderen Storys ebenso begeistern kann!

Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen
Terazuma
02.05.2014 | 20:19 Uhr
zu Kapitel 40
Hey Terazuma!

Gelesen hab ich das neue und leider auch letzte Kapitel schon vor einigen Tagen, aber bisher kam ich noch nicht dazu, ein Review zu hinterlassen. Nun, jetzt habe ich endlich die Muße und Muse dafür gefunden ;)
Einerseits habe ich mich sehr gefreut, endlich mal wieder etwas von dir zu lesen, auch weil Wolfsherz so eine unglaublich tolle Geschichte war, aber es war auch eine unterschwellige Trauer dabei, denn dies ist das letzte Kapitel ... und das ist alles andere als schön! Schön irgendwie auch doch, denn endlich sind die ganzen Gefahren und Bedrohungen gebannt und unsere lieb gewonnenen "Helden" haben ihre ersehnte Ruhe und den Frieden. Ich bin ganz hin und her gerissen xD

Es ist toll, dass Farkas und Vilkas mit Setha und Hana ihr neues Glück gefunden haben und auch ihre Schatten der Vergangenheit ablegen konnten. Sie hatten es beide nicht leicht, umso schöner ist es, dass sie nun in absoluter Glückseligkeit leben können. Hoffentlich zumindest XD Wenn da nicht Galen wäre, würde es wahrscheinlich wirklich ruhig und friedlich werden ;)
Wo wir auch gleich bei Galen sind ... also ich weiß nicht, ob es gut für einen Menschen wie ihn ist, diese Teleportfähigkeit des Psijic-Ordens zu haben - seien wir mal ehrlich, wenn der Kerl auftauchen kann wo er will und wann er will, richtet er nur wieder mehr Chaos an als alles andere. Er ist die pure Personifikation des Chaos und er zieht Probleme magisch an. Und er bringt auch gleich wieder Unruhe mit, als er auftaucht.

Schade, dass Galen und Tapheira keine eigenen Kinder bekommen können, aber so kann Hanas Sohn wenigstens der nächste Kaiser werden, das ist doch mal eine coole Sache. Vilkas sieht das ja etwas anders, aber ich denke mit Galen als "Mentor" wird der kleine Varis ebenso ein Chaot, der die Adeligen in Cyrodiil so manche graue Haare und Nerven kosten wird. Oder er wird das genaue Gegenteil xD

Hach, das war wirklich eine spannende und auch extrem fesselnde Geschichte. Nach all dem, was passiert ist, kommt es mir fast unlogisch und untypisch vor, dass das Ende nun so schön und friedlich ist. Es haben sich aber ausnahmslos alle verdient.

Ich hoffe, dass du auch mal wieder ein wenig Zeit und die Muse findest, hier ein neues Projekt zu starten. Ich bleibe dir auf jeden Fall ein treuer Leser, egal wo :)
Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochende,
Nienna

Antwort von Terazuma am 03.05.2014 | 20:57:44 Uhr
Juchu Nienna!

Vielen Dank für dein Feedback! ^^

Jaaa, es ist zu Ende! Auch ich habe ein lachendes und ein weinendes Auge dabei! Sie haben sich aber alle den Frieden und das Glück wirklich verdient, nachdem, was sie bei mir alles durchmachen mussten! XDDD
Und Galen durfte trotz seines Kaisertums ebenfalls noch Galen bleiben! Ich finde, auch wenn er eine wandelnde Katastrophe ist, hat er es sich ebenfalls verdient, mit dem Teleportzauber seine 'Fluchtmöglichkeit' zu haben! Auch wenn das für den Rest von Tamriel eine zusätzliche Bürde ist! XDDD

Es freut mich wirklich ungemein, dass ich dich mit meiner Geschichte so gut unterhalten konnte. Das ist für mich wirklich der schönste Lohn.
Ich hoffe ebenfalls, dass ich noch irgendwann wieder dazukommen werde eine neue Geschichte zu schreiben, alleine schon deshalb, damit ich ein paar liebgewonnenen Charakteren, das Leben wieder schwer machen kann! XDDD

Liebe Grüße
Terazuma
Aliizah (anonymer Benutzer)
20.04.2014 | 22:26 Uhr
zu Kapitel 1
Hey ^^
Nun ist es also zu Ende... Wirklich schade, die Geschichte war die schönste die ich je über Skyrim gelesen habe *thumps up* Aber alles muss ein Ende haben, nicht wahr? Und ich finde du hast ein passendes Ende für das ganze gefunden!
Meine Güte, so viele Kinder in Jorvaskr ^^ Schade das Galen und seine Tapheira keine Kinder kriegen können. Die hätten bestimmt einen interessanten Charakter xD Hm, ein Kampf zwischen Galen und Vilkas wäre bestimmt ziemlich episch. Wie wäre es wenn du mal irgendwann einen One Shot dazu schreibst? Was ist eigentlich mit Rainus passiert? Hast du etwas darüber geschrieben oder hab ich das nur vergessen/überlesen? Er ist mir in der Zeit in der er da war irgendwie ziemlich ans Herz gewachsen. Schade das er schon vergeben ist ;) *Rainus-Fangirl* Ich finde er und Galen sind ein tolles Duo.
Hach ja, sie fehlen mir jetzt schon alle.
Zum Schluss kann ich nur sagen, ich hab es genossen diese Geschichte zu lesen, und hoffe darauf, irgendwann noch eine dieser Art lesen zu können :D
GLG Aliizah

Antwort von Terazuma am 26.04.2014 | 21:08:32 Uhr
Hallo Aliizah!

Vielen Dank für dein Review! ^^
Und vielen Dank für dein Lob! Das freut mich, dass ich dich mit meiner Geschichte fesseln konnte und auch ein passendes Ende dafür gefunden habe!

Du hast völlig Recht! Rainus habe ich im letzten Kapitel nicht erwähnt, aber für mich war klar, dass er nicht mehr von Galens Seite gewichen ist und wahrscheinlich schon einen hohen Posten bei ihm eingenommen hat.
Zu zweit haben sie den armen Lordkanzler sicherlich schon öfter zur Weißglut gebracht. ^^

Danke auch für deine Idee zu einem weiterführenden One-shot! Das spricht mich wirklich sehr an, auch wenn ich noch nicht weiß, in welche Richtung ich ihn wohl gehen lassen werde, oder auch nur wann ich ihn je schreiben soll! (Im Moment habe ich echt ein Zeitproblem) Aber die Idee gefällt mir wirklich! ^^

Liebe Grüße
Terazuma
15.04.2014 | 22:31 Uhr
zu Kapitel 40
Huhu :D

Das war es also... :D
Und Galen scheint weiterhin schön alle zu nerven mit seinen neuen Teleportfähigkeiten... Mich hat mal so ein blöder Psijic halb zu Tode erschreckt, als der mich plötzlich von der Seite angequasselt hat. Da kannte ich das Spiel noch nicht halb auswendig...
Hach, und jetzt ist echt Friede Freude Eierkuchen. Damit hab ich gar nicht gerechnet, so, wie es in der FF teilweise zuging. Wenigstens hat der einzige Troll, der je in einer meiner FFs eine nennenswerte Rolle spielte, einen guten Zweck erfüllt *kicher* Vilkas darf glücklich sein, Farkas auch (dem gönne ich es total), und in Galen bin ich ja sowieso genauso verliebt wie in Larnsax.
Nur... Hab ich irgendwo was überlesen? Irgendwie war mir nicht ganz klar, wieso Galen und Taph keine Kinder haben können. Oder ist das wie bei Arri geregelt im Sinne von "Geht halt einfach nicht!"?
Na, egal.
Jedenfalls kommt alles zu einem Schluss, das ist gut, und Vilkas darf endlich mal glücklich sein. Im Endeffekt hasse ich mich ja immer noch fürs Trollen. Vilkas hätte besser zu Rienn gepasst, aber das ist ja jetzt eh egal, da ich die Lieder komplett zerstückelt hatte am Ende... :D

lg Kazu

PS: Lachen muss ich ja immer über den armen alten Kanzler. Der wird an Galen echt nicht viel Freude haben...

Antwort von Terazuma am 19.04.2014 | 21:03:13 Uhr
Heiho Kazu!

Vielen Dank für dein Feedback! ^^

Oh, ja! Galen kann schon ordentlich nerven! Und er scheint es auch voll zu genießen! XDDD (Ich gönne es ihm!!!)
Und dass die beiden keine Kinder bekommen können hast du nicht überlesen. So etwas passiert eben. Obwohl nicht klar ist, wer von ihnen unfruchtbar ist. Es ist halt so.

Aber alles in allem herrscht wirklich Friede Freude Eierkuchen!^^ Nach allem, was sie durchmachen mussten, haben sie es sich verdient! Vilkas hat seine Dämonen besiegt und ja, alles davon hatte seinen Anfang bei gewissen drei Eistrollen in einer gewissen, leider bereits gelöschten Story von dir...

Und keine Sorge wegen dem armen, alten Kanzler! Der ist zäh! XDDD

Liebe Grüße
Terazuma
13.04.2014 | 21:02 Uhr
zu Kapitel 40
Heyho! ^^

Schaaaade, dass kein epischer Krieg gegen die Thalmor Platz in deiner Story gefunden hat, habe mich schon so sehr darauf gefreut xD

Aber hey, so schlimm ist das nicht. Außerdem hätte ich es nicht ertragen, wenn du Galen, Vilkas oder sonst wen noch weiter so gefoltert hättest, die hatten schon so ein schwieriges Leben und haben sich ihr Happy End allesamt verdient! :D

Der einzige Kritikpunkt ist für mich jetzt einfach nur, dass ich das Ende ganz schön abrupt fand. Ich dachte wirklich, dass vielleicht noch eeeetwa 5 Kapitel kommen, ehe es vorbei ist. Oder können wir noch auf eine Fortsetzung mit der ganzen Kinderschar als Hauptcharaktere hoffen? :D

Alles in einem muss ich aber sagen, dass Wolfsherz eine wunderschöne Story ist, die wirklich jeder Fan der Gefährten einmal gelesen haben muss! Und danke dafür, dass du so eine gute Geschichte geschaffen hast, bei der man wirklich an vielen Stellen auch die ein oder andere Träne vergießen konnte, oder auch einfach mal herzhaft mitlachen konnte. Also ich habe es wirklich keine einzige Sekunde bereut, diese Geschichte gefunden zu haben, zu mal du mich durch Wolfsherz selbst zu einer weiteren Geschichte inspiriert hast!

Da ich gerade über Tränen gesprochen habe, ich muss mir auch gerade welche verkneifen, weil ich mich so dermaßen in die Charaktere verliebt habe und das jetzt vorbei ist :,D

Deswegen höre ich jetzt mal auf, weiß nicht mehr was ich noch schreiben soll weil mir die Worte fehlen und weil ich auf's Heulen verzichten kann xD

Liebe Grüße,
Goldmädchen ♥

Antwort von Terazuma am 15.04.2014 | 10:48:13 Uhr
Juhuu Goldmächen!

Vielen Dank für dein Review! ^^

Ein epischer Krieg hätte wohl - so wie ich mich kenne - noch weitere 200 000 Wörter in Anspruch genommen! Davor habe ich mich echt gefürchtet. Darum musste einfach der Psijic-Orden einspringen und das alles abkürzen.
Dass es dennoch ein wenig zu kurz für dich war tut mir leid.
Andererseits war ich froh, wenigstens diesen Abschluss geschafft zu haben. Und ja, ich wollte ebenfalls nach all den Plagen welche meine Charaktere mitmachen mussten, ein Happy End schaffen. Ganz nach dem Motto: Ende gut, alles gut! XDDD

Eine Fortsetzung mit all den Kindern? Ehrlich, reizen würde es mich schon, doch ich weiß wirklich nicht ob sich die Zeit dafür ausgehen würde. Momentan natürlich. Aber vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt. Man soll ja bekanntlich niemals 'nie' sagen! ^^

Dann danke ich dir nochmals für deine Treue! Es freut mich wirklich sehr, dass ich dich mit dieser Story so gut unterhalten konnte!

Liebe Grüße
Terazuma
Mashiara (anonymer Benutzer)
07.03.2014 | 09:13 Uhr
zur Geschichte
Hallo Terazuma!

Ich möchte Dir gerne ein Kompliment aussprechen. Mich hat noch keine Fanfiction so sehr gefesselt wie Dein Wolfsherz. Du hast wirklich die Gabe des Storytellings... man taucht komplett in die Story ein; kein grammatikalisches Geholper, keine Fehler, über die man stolpert. Dein Erzählstil ist flüssig, lebendig und baut in wenigen Sätzen ein komplettes Bild, eine komplette Welt - selbst für jene, die Skyrim nicht kennen.
Hut ab!
Traurig zu hören, dass es bald zuende gehen soll... ich hab das Gefühl, nun fängts erst richtig an..! Vielleicht überlegst Du es Dir ja nochmal. :-)

Liebe Grüße,
Mashi

Antwort von Terazuma am 11.03.2014 | 21:50:24 Uhr
Hallo Mashiara!

Vielen Dank für dein liebes Review und dein Lob!
Da werde ich doch gleich Rot!
Es freut mich aber wirklich sehr, dass ich dich mit meiner Erzählung so gut unterhalten konnte! Was will man als Hobbyautor mehr?^^
Was das Weiterschreiben angeht: Lust hätte ich schon, aber im Moment leider absolut keine Zeit mehr! Ich hoffe, ich komme wenigstens bald dazu das nächste Kapitel fertigzustellen.
Bis dahin noch viel Vergnügen beim Weiterschmökern hier! ^^

Liebe Grüße
Terazuma
Aliizah (anonymer Benutzer)
29.01.2014 | 10:57 Uhr
zu Kapitel 39
Hi... *schüchtern um die Ecke guck*
Tut mir leid das ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe, aber ich bin zwischenzeitlich umgezogen und hatte privat ein paar Probleme >.<
Es freut mich, das du schon so viel weitergeschrieben hast. Die Geschichte ist wirklich toll, und ich finde das du alles sehr realistisch beschreibst (so realistisch wie es für Skyrim eben geht xD)
Galens Drachenblutkräfte sind einfach nur... wow. Ich hatte echt Gänsehaut als er sagte ,,Ich brauche niemanden, der mich beschützt. Ich bin es, der gekommen ist, die Welt zu schützen."
Ehrlich gesagt finde ich es Schade das die Geschichte sich langsam dem Ende neigt, von mir aus könnte sie ewig weitergehen ^^
Ich hoffe du schreibst bald weiter ^^
LG Aliizah

Antwort von Terazuma am 29.01.2014 | 19:46:45 Uhr
Juhu Aliizah!

Vielen Dank für dein Feedback! *freufreu*
Macht ja gar nichts, dass du bis jetzt nicht dazugekommen bist etwas zu reviewen! Ich freu mich echt über jede Meldung, egal wann sie kommt! XDDD

Dass selbst Skyrim einen realistischen Touch bekommt, war mir wirklich ein Anliegen. Natürlich gibt es hier Magie, Werwölfe, Vampire, Drachen und mehr, doch selbst diesen Fantasy-Gesetzen wollte ich einen nachvollziehbaren Ton geben. Das freut mich dann natürlich umso mehr, wenn mir das geglückt ist! ^^
Ja, der gute Galen hat schon was! Aber gerade der Bezwinger des erstgeborenen Sohnes eines Gottes muss über übermenschliche Kräfte verfügen. Das ist ja sein Dilemma. Er will ein Mensch sein, hat aber eben monströs anmutende Fähigkeiten. Sicher kein leichtes Erbe. Wenn ich diese Ambivalenz so ein bisschen rüber bringen konnte, bin ich echt stolz!

Leider neigt sich die Story wirklich ihrem Ende entgegen. Ich selbst bin momentan auch anderweitig sehr beschäftigt, somit verzögert sich das Update. Es soll ja auch gut werden und nicht nur schnell ein Ende finden. Darum dauert es eben ein bissl. Ich hoffe du hast noch ein wenig Geduld!

Liebe Grüße
Terazuma
06.01.2014 | 20:36 Uhr
zu Kapitel 39
Hey Terazuma!

So endlich hab ich Zeit.

Da dachte ich, so viel kann ja nicht mehr passieren, alles klingt ruhig und entspannt aus. Bei den Gefährten sind viele verletzt und sie müssen alle erst wieder richtig genesen... dann kommst du wieder und lässt Vilkas noch mal einen Kampf machen, der auch tödlich hätte ausgehen können!
Aber es war ja permanent Spannung und Action vorhanden. Verschnaufpausen hast du den Charakteren ja selten gegeben, wieso sollte sich das ändern? Gehört einfach zur Geschichte und macht sie eben so besonders :)

Mir gefiel auch die kleine Szene zwischen Setha und Farkas, die ja nun auch endlich zusammengefunden haben. Länger hättest du damit nicht warten dürfen, es war allerhöchste Zeit. Ich freue mich für die beiden und sie haben ja schon zwei wundervolle Kinder, die ihnen mit Sicherheit viel Freude bereiten werden. Wer weiß, vielleicht wird Farkas noch eines Tages passionierter Hühnerwirt XD

Die Thalmor machen aber auch alles verkehrt und kriegen ihre gerechte Strafe, nämlich Vilkas' Zorn. Es hat zwar nur zwei von ihnen getroffen, aber die Warnung sollte ja eindeutig sein. Zum Glück werden sie nicht über Tamriel herrschen, es reicht, wenn sie ihr Heimatland haben, der Rest kann ruhig von ihnen verschont bleiben. Wenn sie wenigstens eine Demokratie oder so errichten wollen würden ...^^ Okay das ist abwegig XDD

Ach... es macht mich traurig, bald nicht mehr von Vampiren, Thalmor, einem verrückten Drachenblut und seinen Freunden lesen zu können bzw. keine neuen Geschichten mehr über sie lesen kann. Aber die Geschichte braucht ein würdiges Ende und ich bin mir sicher, dass du ihr eines geben wirst. Eine schöne Hochzeit! Ich freue mich drauf!

Liebe Grüße
Nienna

Antwort von Terazuma am 07.01.2014 | 20:30:06 Uhr
Hallöchen Nienna!

Vielen Dank für dein Feedback! *freu*

Hehehe... Ruhig und entspannt - ich glaube diese Attribute gibt es in dieser Geschichte gar nicht. Oder sagen wir so gut wie gar nicht.XDDD Außerdem musste Vilkas noch einen großen Auftritt als Herold und Leitwolf haben. Verletzt oder nicht, niemand vergreift sich an seiner Familie und an seinem Rudel. Das hat er eindeutig klar gemacht. Er ist jetzt wirklich mit ganzer Seele ein Werwolf geworden, der seinen Fluch beherzt annehmen kann. Jetzt, wo er seine Seele nicht mehr Hircine vermachen muss. XDDD

Du sagst es - Setha und Farkas waren wirklich schon überfällig! Außerdem liebe ich solche Szenen, in denen Farkas nackt und völlig aufgelöst durch Jorrvaskr stürmt. ^^

Thalmor und Demokratie ist wie Burenwurst für einen Vegetarier! XDDD (echt abwegig! *rofl*)
Zum Glück ist der Psijic-Orden eingeschritten um diese Burenwürste zur Raison zu bringen!

Jaaaa, das verrückte Drachenblut, die Werwölfe, Vampire und selbst Hircine werden mir auch abgehen. Vor allem, weil man so gut über sie schreiben konnte! *snief* Da muss ich mich wirklich am Riemen reißen um dem allen einen würdigen Abschluss zu bescheren! Aber ich bemühe mich! ^^

Liebe Grüße
Terazuma