Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Servala
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt) für Kapitel 67:
Kafrine (anonymer Benutzer)
01.01.2018 | 03:17 Uhr
J'ai commencé à lire "Dark Effect" sur DevianArt et j'étais triste de ne pas pouvoir lire la suite, et j'ai découvert que vous étiez ici et je suis très heureuse de pouvoir continuer à lire vos histoires !!
Nordhalan (anonymer Benutzer)
28.03.2014 | 13:06 Uhr
Sevus

Eine sau geie storry die ich jedem empfelen kann wennver sich nicht an rechtschreibfehlern stört.

Danke für diese story und freue mich, das ich weitrrlesen kann

Antwort von Servala am 28.03.2014 | 13:10 Uhr
Danke

ach bei 140142 Wörtern können schon mal ein paar Fehler passieren. Wie ja bei Feedback eben auch mal ;)
22.01.2014 | 05:48 Uhr
Wahnsinn! Ich bin mir nicht sicher ob du das noch liest, aber ich habe jetzt fast die ganze Nacht damit verbracht, die Story zu Ende zu lesen.

Bei Dark Effect 1 und Zwischen den Jahren habe ich mir mit diesem düsteren Paralelluniversum schwer getan. Alle sind irgendwie Schurken. Alles ist düsterer. Aber dieser Teil zeigt wohin die Reise geht. Leute können sich ändern und aus Schurken können Helden werden. Das sieht man auch an Shepard. Am schwersten tat ich mir mit dieser kalten und berechnenden Liara. Aber nach längerem lesen ist sie gar nicht so kalt. Sie ist intrigant und tötet, weil sie nichts anderes gelernt hat, aber sie hat eigentlich ein gutes Herz. Genau wie Aria. Dieses Paar hast du echt toll hinbekommen. Teilweiße hatte ich Tränen in den Augen, teilweise wurde mir richtig heiß. Liara hat wirklich ihre eigene Familie aufgebaut. Und genau darin liegt die Hoffnung, dass sich auch in dieser düsteren Galaxie die Dinge zum besseren wenden. Nur traurig, dass Shepard außen vor ist. Ich kann ihre Wut verstehen. Aber sie sieht nur die berechnende schauspielernde Liara und ihre ergebenen Agenten. Sie weiß nicht wie Liara und ihre Familie wirklich sind. Ich hoffe sie erkennt das noch und ich würde mir wünschen sie könnte zu dieser Familie dazugehören statt die ahnungslose Marionette spielen zu müssen.
Benezia eignet sich wirklich perfekt als Oberbösewicht und dass die Protheaner die Galaxie überfallen ist auch ein interessanter Gedanke, zumal ihre Zeitgenossen im "echten" ME-Universum wohl ähnlich über sie gedacht haben.
Ich bin gespannt wie der sprichwörtliche Flitzebogen auf den dritten Teil und werde ihn so bald wie möglich in Angriff nehmen. Ich bin irgendwie froh, dass ich erst so spät lese, denn so weiß ich jetzt, dass Liara und Aria noch leben. Ich freue mich darauf und wenn ich endlich alles aufgeholt habe, melde ich mich wieder. Bis dahin alles Gute!

Grüße!
Drachenritter
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast