Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Lady Faceless
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
Chimere (anonymer Benutzer)
12.01.2014 | 20:37 Uhr
Hey, Lyra. ~

Haha, wie du wahrscheinlich bemerkt hast, stand dein Projekt auf meiner Warteliste und da ich jetzt endlich mal anfangen möchte diese abzuarbeiten, schreibe ich dir jetzt dieses Review. Erst einmal: Ich liebe deinen Titel und den Klappentext - beides ist passend und wirklich gelungen. Wie bist du auf "Monotone World" gekommen? Auf jeden Fall bin ich davon begeistert. Haha, der Titel war auch einer der Gründe, warum ich dieses Projekt von dir lesen wollte. :3

Zu Schwarz & Weiß... Nun. Ich bin nicht wirklich künstlerisch - ehrlich gesagt, ich bin eine Niete in Kunst, obwohl ich relativ akzeptabel zeichnen kann -, aber dennoch mag ich dieses Kapitel, einfach, weil ich Farbsymbolik wirklich faszinierend finde. Obwohl ich eher bei Blau an Ruhe denke, als bei Grün. Aber ist ja normalerweise bei jedem anders. Zumindest finde ich den Text zu Schwarz & Weiß gut. Haha, und bei Liebe & Hass musste ich erstmal wegen dem Zitat grinsen. Bwargh, ich würde durchdrehen, wenn ich jemanden hassen und gleichzeitig lieben würde. Das ... das wären zu viele starke Gefühle zu einem Menschen. Auch wenn ich es wirklich ... heftig von dem Mädchen finde, ihren Ex zu erschießen. Hat da etwas jemand psychisches Potenzial?

Wah, und Ein Schritt vor & Ein Schritt zurück war der zweite Grund, warum ich die Reihe hier lesen wollte. Vielen Dank für diesen tollen, kleinen OS und die Widmung. *glücklichimKreishüpfunddichdannknuddel* Der Traum erinnert mich an die Gen X-36, irgendwie finde ich das toll. Naja, aber ich bin froh, dass sich die Träume in dem Sinne gelegt haben, dass ich jetzt überhaupt nichts mehr träume. Zwar schlafe ich trotzdem schlecht und nur sehr wenig, aber wenigstens brauch' ich keine Angst mehr davor haben. Und yay, mit Feuer & Wasser kommt jetzt das erste Drabble. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich dazu sagen soll. Auf jeden Fall ist er nicht schlecht, aber auch nichts, was mein Herz so richtig erobert. Ich war nie ein Fan von Wasser - von Feuer teilweise, es ist irgendwie faszinierend -, aber ich bin wie eine Katze, total wasserscheu. xD

Uuuh, und jetzt Stark & Schwach. Zu beurteilen, ob etwas stark oder schwach ist, ist schwer. Vor allem, weil es irgendwie dasselbe ist. Wie man besonders an den letzten Sätzen dieses kleinen OneShots sieht. Das Mädchen war stark genug ihr Leben zu beenden oder eben zu schwach, um zu leben. Egal, was man macht, man kann es irgendwie nicht entscheiden. Und das macht mich gerade kirre. Übrigens mag ich die letzte Rede von der Halluzination. Auf jeden Fall ist Stark & Schwach ein OS, der nachdenklich stimmt und im Kopf bleibt. Zu Licht & Schatten kann ich nur sagen; früher, als noch nicht die ganzen Jugendlichen mit ihren Alkoholflaschen durch unsere Wälder gelaufen sind, fand ich es immer toll in den Wald zu gehen und eben solche Lichtspielereien zu betrachten - oder auf Bäume zu klettern und Spaziergänger zu erschrecken xD -, aber heute mag ich es nicht mehr so, eben wegen den genannten Jugendlichen.

Heiß & Kalt ist irgendwie ... keine Ahnung. Ich hab' einen weiblichen OC, der auch irgendwie eine heiße und eine kalte Seite hat, aber nunja, sie ist dann doch anders als dieser Mann. Auf jeden Fall finde ich diese Vorstellung interessant. Und ich werde sie im Hinterkopf behalten, bwargh, hoffentlich hast du mir damit jetzt nicht einen Flo ins Ohr gesetzt. Und jetzt zu Vergangenheit & Zukunft. Ein wirklich schöner Text und er passt zu Sylvester. Der letzte Satz ist so ... argh. Ich hab' Gänsehaut. Und ... fuck, du hast erraten an was ich schreibe. Waruuum? Wäh. Auf jeden Fall kann ich Sagen, dass Nummer 4, 6 und 9 meine Lieblingskapitel bisher sind.

Und jetzt komm ich mal zum Schluss, weil ich gleich noch schlafen muss. Und ich dich mit diesem kleinen Review erfreuen will. :3

Liebe Grüße, Nox'chen. ~

Antwort von Lady Faceless am 12.01.2014 | 22:56 Uhr
Hey,
eigentlich sollte ich auch schon ins Bett gehen, morgen hab ich ja Schule, aber ich muss ja erstmal unbedingt auf dein wahnsinnig tolles, liebes Review antworten. (Denk dir so ein glücklichen Smiley, ich hab mir es abgewöhnt in Review(antworten) Smileys und *getan* zu schreiben)
Beginnen wir mal von Vorne: Die Kurzbeschreibung ist, für meine Verhältnis, ziemlich schlecht. Das einzig, was ich meiner Meinung nach kann, ist Kurzbeschreibungenschreiben. Es geht mir irgendwie leicht von den Fingern. Ich werde dies hier aber nicht verändern, weil es die Mühe nicht wert ist. Das Projekt wird aber trotzdem zu Ende geführt.
Ich bin mir sicher, ich hatte am Anfang einen anderen Titel, aber vielleicht irre ich mich. Die Referenze weiß ich aber noch, dass war ein ein Vocaloid Lied. Persönlich immer noch eins meiner Lieblingslieder zusammen mit "God Slaying Machine" (die Mew Version, Miku hat 'ne zu quitschige Stimme, aber Mew' passt da einfach perfekt) und "Little Red Riding Hood Is Waiting To Be Eaten" von Lily (ja, ich liebe den Titel...).
Aber das zitierte Lied heißt "Monochrome World - Monokuro Sekai - Megurine Luka & Kamui Gakupo". Irgendwie hab ich gerade meine Liebe zu Vocaloid wieder entdeckt.
Interessanterweise weiß ich noch zu jeden dieser Kurzgeschichten die Referenzen.
Also, bei Schwarz & Weiß war ich wenig kreativ und hab die erste Idee genommen, die ich hatte. Wenn ich über Künstlernaturen schreibe, ist es immer eine Künstlerin. Ich kann selber nicht zeichen, nur abmalen, aber wenn ich es mal tue, bin ich extrem perfektionitisch...Keine Ahung wieso. Jedensfalls hab ich vorher auch viele Farbgespräche gehabt mit meiner Mum, einer Freundin und ein wenig im Internet gelesen, so lag es mir ziemlich nah.
Zu Liebe & Hass, ja das Zitat kennen wir. Bin ich ehrlich - ich hab Shippings im Kopf, wo beide Gefühle herrschen. Die Menschen können erstaunlich viel aushalten. Das mit den Erschießen ist auch heftig. Ich kann sagen, dass der Stil hier einer meiner Schreibkollegenin nahliegt, die hat immer solche Art von Texten und Schreibsichten geschrieben. Sie hatte ganz viele Projekte, wo sie so gearbeitet hatte. Und ich tolle Person hab den Kontak zu ihr verloren. Mh. Ich sollte sie wieder anschreiben.
Ja, Ein Schritt vor & Ein Schritt zurück ist auch an Gen X-36 inspiriert gewesen. Und davon, dass du mir über das mit den Alpträumen erzählt hast. Mh. Das klingt nicht gut. Und du weißt nicht, woher du diese Schlafstörung hast?
Kein Wunder, dass du Sandman geschrieben hast. Mein Schlaf ist so unschuldig wie ich selber, da kann ich nicht viel sagen...
Feuer & Wasser war meiner erster Drabble überhaupt und somit auch nicht mein bestes Stück. Aber die beiden Elemente sind sehr wichtig für mich, wenn ich ehrlich bin. Wie gesagt, ich bin ein Wasser-Mensch und finde da meine Ruhe und Kraft. Außerdem trink verdammt viel Wasser. Wenn ich aber schreibe, dann handelt es aber immer über Feuer. Es zeigt temprament und Destruktion, etwas, was ich eigentlich nicht bin. Wasser ist Heilung und manchmal hab ich das Gefühl, dass ich alles überleben könnte. Aber mit einem hohen Preis.
Stimmt, es fast unmöglich zu sagen, ob etwas stark oder schwach sei. Diese Kurzgeschichte ist aus einer Unterhaltung mit Ronja, unsere bekannter Der Hebel!, gewachsen. Sie bedeutet mir deswegen verdammt viel.
Ja, ich hab diese Lichtspiele genommen, weil sie was tolles sind. Es sind Augenblick, die vorüber gehen, aber man muss sie auffangen. Der Text war für eine der kreatives Menschen, die ich kenne, gewittmet und ich bin echt glücklich, dass sie wieder mit mir Kontakt aufgenommen hat. Und ja, ich mag deine betrunken Jungendlichen nicht.
Freut mich, dass dir die beiden Charaktere gefallen. Wieder hat diese eine Referenz auf zwei Schreibstille von Personen, muss aber nicht weiternachgegangen werden. Nur, dass ich gerne eine heiße Seite hätte. Ich bin die kühle, die distanzierte, die denkende, nicht mehr.
Das Drabble war wirklich passend für Silvester gedacht. Aber er richtig sich komplett auf mich. Du wirst merken, ich bin eine Person, die von gar nichts 'ne Ahnung. Ich liebe nur im Heute, wag es nicht weiter an den nächsten Tag zu denken, weil ich so verdammt viel Angst habe. Vor der Zukunft. Vom Erwachsen werden. Vom zerbrochen Glück. Ich will nicht, dass alles, wie es ist, zu Ende geht. Es wird es aber. Und davon hab ich Angst.
Aber Zeit ist tatsächlich nur ein Wort. Das ist wohl das schrecklichste an ihr.
Und ja, du hast mich erfreut und wie!
Hab dich lieb, danke für deine tatkräftige Unterstützung und du bist für mich - nach Ronja und Alessia - zu einer der wichtigsten Personen in meinen Leben geworden.

LG Lyra
Strange Machines (anonymer Benutzer)
11.07.2012 | 17:46 Uhr
Hey,
tja, nach jahrelanger Verspätung kommt jetzt mein Review und ich hoffe, du tötest mich nicht, weil ich nicht sofort kommentiert habe :P
Sieh es mal so, ich würde zumindest die anderen noch lesen wollen, danach kann ich sterben. Diese OS..es (?)sind praktisch wie eine Timeline zu deinem Stil,
und ich finde seine rasante Entwicklung immer noch unglaublich.
Vor allem Stärke & Schwäche gefallen mir sehr gut.
Lese ich hier irgendwie ein wenig meinen eigenen Einfluss?
Jedenfalls finde ich den Text gar nicht so krank, wie du sagtest, eher ist er wirklich schön und irgendwie auch traurig.
Gefällt mir wirklich gut.
Hast noch nen Favo ;)

LG

Antwort von Lady Faceless am 11.07.2012 | 18:49 Uhr
Hey,
DU warst der dritte Favo-Eintrag? Okay...
Ach, Violante, ich bin das an dir gewöhnt, dass du mit Auffoderung Reviews schreibst.
Echt? Interessant. Ne Timeline...
Du kennst ja die Ansicht zur Weiterentwicklung, ich führte schon den Tag, an den das aufhört.
Ach, du entwicklst dich nur nicht so schnell weiter, weil dein Stil toll ist...
Ja, mein persönlicher Liebling. Es ist anders.
Ich meine, nicht unbedingt die 08/15 Idee, ich mags.
Ja, dein Einfluss, eindeutig.
Er ist doch..irgendwie wirklich traurig. Sie tut einem Leid,das namenlose Mädchen.
Danke für das Lob, du weißt wieviel es mir bedeutet.

LG Lyra
15.06.2012 | 15:13 Uhr
Hey.
Als kleines Dankeschön, dass du mir Reviews hinterlassen hast, lasse ich dir auch mal eins da ^^

Also, zuallererst, alles was ich schreibe meine ich Ernst. Sonst würde ich es nicht machen.
Ich mag die Art wie du schreibst und deine Ideen sind echt klasse.
Die meisten Sachen haben mich echt zum nachdenken gebracht.
Am liebsten mochte ich Liebe&Hass, was aber auch an persönlichen Gründen liegen kann.
Aber auch Schwarz&Weiß finde ich sehr interessant.
So hab ich das noch gar nicht gesehen.
Also, ich glaube, das war's auch schon. Ich werd wahrscheinlich mal wieder eins Hinterlassen, wenn mir etwas gefällt und ich Zeit finde.
Ich werde es auf jeden Fall versuchen und freue mich schon auf weiteres.

Lg Ai

Antwort von Lady Faceless am 15.06.2012 | 19:23 Uhr
Hey,
danke. Das ist doch nicht nötig.
Liebe und Hass. Aus der Liebe kann eben ein leidenschaftlicher Hass werden. Ist leider so.
Auch wenn da keine Erfahrungen hab.
Naja, ich hab eben keine Ideen zu Farben. Und ich mags auch nciht besonders.
Aber da kann mich sich schreiben.
Aber trotzdem Danke für dein Review.

LG Lyra
14.06.2012 | 21:24 Uhr
Huhu. :D
Ja, ich schon wieder .. *seufz*
Ich bin mittlerweile schon ziemlich lästig oder?

Zu deinem neuen Kapitel:
Super gelungen! Ich kann dir da in allen Punkten echt nur zustimmen.
Das macht echt Freude auf das nächste Kap. :3
Bin schon sehr gespannt.

Weiter so!

Liebe Grüße, Ina

Antwort von Lady Faceless am 14.06.2012 | 22:09 Uhr
Hey,
nicht wirklich.
Du bist ja die Einzige die das kommentiert, also störst du nicht....
Aber mich stört das nicht, das ich nur eine Reviewschreiberin hab. I-wie sind mir solche Reviews lieber als nur rumgequitesche.
Danke. Ich hatte schon länger mal vor, ein Drabble zu schreiben. Und da ich eh keiner Idee hatte, bot sich die Gelegenheit...
Wirklich? Das nächste Thema ist Stark & Schwach. Ich hab zwei Ideen- Mobbing und Fantasy. Ich glaube die One-Shots werden bald in die Richtung Fantasy rutschen.
Aber es freut mich, dass es dir gefällt. Aber ich kann dir nicht sagen, wann das nächste Kapitel kommt.
Ich schreibe die OS eig. immer wenn ich Lust und Zeit habe- dadurch sind sie einfach und locker. Ein Projekt,das ich aus Leidenschaft mache.
Leider habe ich verdammte viele Sachen an den ich gerade arbeite, als kann das ein wenig kurzkommen...
Naja, ich sollte aufhören einen Roman zu erzählen.
Danke für dein Review und Lob.

LG Lyra
27.05.2012 | 19:31 Uhr
Hey

Ich hab gerade dein neuestes Kapitel hier gelesen.
Die Idee an sich finde ich recht gut, allerdings solltest du deine Texte entweder nochmals überfliegen oder dir nen Beta-Leser zulegen.
Du hast wirklich einige Fehler eingebaut. Fallfehler, einma wechselst du die "Sicht" (ich/sie) und so weiter ...

Schau am besten nochmals drüber. :)

Aber wie gesagt.. Sonst nicht schlecht. Weiter!

Antwort von Lady Faceless am 27.05.2012 | 23:54 Uhr
Hey,
wie gesagt die Idee ist nicht wirklich von mir.
Eine recht begabte Autorin hat mir davon erzählt und ich hab die Sache einfach übernommen.
Naja, Beta-Leserin hab ich nur bei größeren Projekten, das ist was relatives Kleines.
Ich mach das ja ausschließlich für mich.
Perspektivenwechsel hab ich keine entdeckt, aber am Anfang des Traumes ein paar Wortwiederholungen.
Das ist meine größte Schwäche.
Danke für dein Review.

LG Lyra
01.05.2012 | 16:48 Uhr
Ich bin noch so n bisschen unschlüssig.
Irgendwie hat mir dieser OS gefallen, aber irgendwie ... ich weiß auch nicht. Merkwürdig.

Bin jedenfalls auf mehr gespannt! Weiter! (:

Antwort von Lady Faceless am 01.05.2012 | 19:43 Uhr
Hey,
danke für den Review.
Ich selber mag die erste OS nicht, aber die nächsten werden besser.
Verprochen.

LG Lyra
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast