Autor: xXLeaXx
Reviews 1 bis 17 (von 17 insgesamt):
10.02.2018 | 23:07 Uhr
zu Kapitel 1
Wow, schöne Zusammenfassung. Auch wenn's schon so viele geschrieben habe, deine Auswahl an Worten fängt die Beziehung der beiden sehr gut ein. Ich war wieder voll beim Buch :)
Lilacool123 (anonymer Benutzer)
06.12.2016 | 20:32 Uhr
zu Kapitel 1
Dieses Letzte Wort...Bruder...
Ich Liebe diese beiden....Will und Jakob....
Ich war über glücklich das Jake es geschafft hat ihn zu heilen...aber im Zweiten Teil war ich geschockt das er sterben wird
Und im Dritten Teil dachte ich mir nur...Are you Kidding me Funke?!
Ganz gut gemacht wirklich ^^
Lg Lilacool123
07.04.2016 | 22:51 Uhr
zu Kapitel 1
Hallihallo!
Ich liebe die Reckless Bücher und habe auch selber schon von dem 20 words Projekt gehört. Ich finde, du hast das super hingekriegt und die vielen Seiten der Beziehung zwischen den beiden Brüdern alle gut eingefangen! Viel mehr gibt es glaube ich nicht zu sagen, also einfach Danke für deine Arbeit! :D
Lg, Johanna
09.11.2015 | 19:03 Uhr
zu Kapitel 1
Hey!
Ich hab zwar noch nie von diesem Projekt gehört, aber es gefällt mir. Sehr sogar.
Normalerweise bin ich nicht die Art Mensch, die Wörter zählt, dafür fesseln sie mich meist zu sehr. Auch im Elfchen schreiben bin ich ziemlich mies, es sind immer entweder zu viele oder zu wenig Worte.
Deshalb finde ich bewundernswert, wie du das hier geschrieben hast.
Wirklich, hat mir sehr sehr gut gefallen. Ich liebe die Reckless Bücher und die Beziehung zwischen Jacob und Will hat mich schon immer berührt. Noch mehr aber ganz am Schluss. Bruder.
LG Bookworm
11.04.2015 | 23:24 Uhr
zu Kapitel 1
Hey, das ist voll cool geworden sich wenn ich nicht weiß, warum es mich irgendwie so stark berührt hat...

LG, Lilybeth
chocolock (anonymer Benutzer)
01.03.2015 | 00:30 Uhr
zu Kapitel 1
Das ist wirklich gut! Es ist sehr eindringlich geschrieben und hat mir sehr gefallen.
missix (anonymer Benutzer)
13.12.2014 | 21:14 Uhr
zu Kapitel 1
Hi:)))))

wie süüüß- genau so, wie ich mir 20 words that began forever für Reckless vorgestellt habe!:)))))))) das ist genial!:))))) danke dafür:))))))

glg missix
Walhai (anonymer Benutzer)
22.11.2014 | 19:09 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo!
Wie kannst du mir das antun?? Hab ne Gänsehaut beim Lesen bekommen!
ECHT SUPER!!!
GLG, Walhai
20.08.2014 | 11:47 Uhr
zu Kapitel 1
Ich muss sagen, das ist mehr als toll geschrieben! Irgendwie spiegelt es genau diese seltsame Beziehung zwischen Will und Jacob. und das nur in so kurzen Satzfetzen.
Du hast wirklich meinen vollen Respekt dafür!
LG Nelle
wert (anonymer Benutzer)
18.06.2014 | 14:53 Uhr
zu Kapitel 1
Das ist wahnsinnig, wahnsinnig toll geschrieben. Vor allem das mit dem Bruder am Ende gefällt mir. Es ist schon erstaunlich, was ein einziges Wort alles ausdrücken kann.
08.01.2014 | 17:13 Uhr
zu Kapitel 1
Hey,

das ist so schön. Ich musste wirklich anfangen zu weinen. Da hast du uns aber was sehr schönes gezaubert. Irgendwie ist es so berührend was du geschrieben hast.
Tut mir Leid, dass es so kurz ist, aber wirklich Reviews schreiben kann ich nicht. Ich hoffe du verstehst das.
Mach weiter so!

GGLG Charly
18.12.2013 | 09:06 Uhr
zu Kapitel 1
Das ist so .... Ohne Worte .... kann dir gar nicht sagen wie begeistert ich bin !
Wie eine kurze Zusammenfassung von Jakobs und Wills Beziehung .
Das ist wirklich schön ♥
16.06.2013 | 14:12 Uhr
zu Kapitel 1
Oh wie schön!*-*
Vorallem das letzte! Oh man ich liebe Reckless! Iwie scheiße das es hier nur so wenig dazu gibt!._.
Naja jedenfalls ist dir das hier wirklich sehr gut gelungen!:]
LG
17.12.2012 | 14:47 Uhr
zu Kapitel 1
Ich liebe es
Ich kann nicht genug von Reckless kriegen und
ich freue mich immer wieder aufs Neue FFs über dieses
Buch zu entdecken :)
sehr gelungen
Alles Liebe
24.06.2012 | 15:17 Uhr
zu Kapitel 1
Es ist zwar schon ein wenig her, seit ich deinen Projektbeitrag zum ersten Mal gelesen habe, doch vergessen habe ich ihn seither jedenfalls nicht.

Ich kann dir nicht genau sagen, was genau mich so beeindruckt hat - ich meine das sind ja eigentlich nur winzig kleine Gesprächsfetzen -
aber das Gesamtbild, das du mit ihnen erzeugt, hat mich wahrlich umgehauen und ungemein fasziniert. Du triffst mit diesen winzigen Dialogbruchstücken wirklich den Kern der Erzählung und wegen dieser Leistung muss ich vor dir einfach den Hut ziehen, weil das nicht jeder schafft und ich es, gerade wegen der begrenzten Anzahl von Worten, wirklich schwer finde, das genauso hinzukriegen.

Ich liebe es, wie du die Beziehung der beiden Brüder darstellst. Jake, der Unabhängige, derjenige der beiden, der Abstand sucht, verbittert ist, frei sein will und seinen Bruder dennoch über alles liebt und Will, der zurückgelassen wurde und trotzdem zu seinem Bruder aufsieht. Sie entfernen sich voneinander und können sich doch nie ganz loslassen. Ich mag die Art und Weise, wie du sie wieder zusammenfinden lässt.

Ich glaube, diese beiden Aussagen haben mich am meisten berührt:
“Es tut weh, Jake. Aber du bringst das in Ordnung, oder? Du schaffst das?”
“Ich verspreche es dir. Alles wird gut werden, Will. Ich werde dafür sorgen.”

“Alles wird gut.
Ich verspreche es…
Ich verspreche es…”
In Verbindung mit dieser Aussage, die so verdammt verzweifelt und herrlich stur klingt, kreierst du einfach eine starke, traurigschöne Atmosphäre.

Besonders schön formuliert fand ich diesen Teil: “Alles, was dir wirklich Angst macht, hast du hinter dem Spiegel gelassen.”
Das ist wirklich ein richtiger dunkler Leuchtesatz. So schön, so bitter, so wahr...

Ein wirklich rundum gelungenes Werk. Ich bin wirklich begeistert!
Mach ja weiter so!

viele liebe Sonnenscheingrüße
Sternengreifer :-)
15.06.2012 | 23:33 Uhr
zu Kapitel 1
Wow! Echt toll! Endlich mal etwas zu "Reckless."
Am besten gefallen mir die "drei Worte": Jacob ist verreist."
Denn ich glaube, dass Will diese Worte wirklich gehasst hat.
Schön geschrieben und unterhaltsam.
Liebe Grüße,
Fanfiktionfreak
29.04.2012 | 14:02 Uhr
zu Kapitel 1
Hi,
ich find das Buch schon toll aber du hast die beiden Brüder auch hervorragend getroffen.
Lg, Sheila