Reviews 1 bis 17 (von 17 insgesamt):
20.03.2017 | 20:31 Uhr
zu Kapitel 14
Hallo

Deine Geschichte gefällt mir sehr gut und es würde mich freuen wenn du schnell weiterschreibst.

LG Ohnezahn123
Antwort von MelAnnie am 20.03.2017 | 21:30:21 Uhr
Danke fuer dein nettes Review :) Ja, ich befinde mich gerade ein wenig in einer Flaute, aber ich habe vor, so bald wie moeglich auch hier weiter zu schreiben. Ideen sind bereits im Kopf, sie muessen nur noch aufs Papier :)
11.09.2016 | 20:47 Uhr
zu Kapitel 14
Wieder ein schönes Kapitel.

Tja, Eywa ist doch sehr erfinderisch, sich Helfer zu besorgen, die  sie dann "auf Mission" sendet. Daß dabei Toruk als "Maultier" benutzt wird, das Mädel zum Lebensbaum zu bringen und daß Eywa dann auch noch selber Tsaheylu herstellt, das ist doch wieder genial gewesen. Was würde wohl jemand aus ihrem Stamm dazu sagen, wenn das jemand alles gesehen hätte und was würde dann Tsu'tey dann denken? Vielleicht sendet Eywa ihrer Mutter mal nen beruhigenden Traum, daß sie die Tochter "auf Mission" gesendet hat, damit die wenigstens etwas beruhigt ist.

Jetzt freue ich mich schon wieder aufs nächste Kapitel.

Zu Deiner Frage, klar darfst du meine Anregungen aufgreifen und verwerten. Schließlich habe ich meinen Kommi offen reingestellt und NICHT mit einem (C) versehen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Dir helfen konnte.

Doch klar sei gesagt, daß das nur Ideen von mir sind. Was bei dir erscheint, das bestimmst ausschließlich du.

LG, Andromeda
07.09.2016 | 08:19 Uhr
zu Kapitel 13
Na bitte, Eywa ist eben doch viel besser, als es ihre "Kinder" von ihr glauben und es ihr entsprechens so recht machen wollen, wie sie glauben, daß Eywa es will.

Da Eywa Jakes Handeln für gut befunden hat, sollte sie es doch auch den männlichen Stammesangehörigen, voran Tsu'tey , zeigen, in dem sie die Tierwelt zu Hilfe nimmt, wie damals, als diese gegen die Menschen kämpfte.

Wie wäre es denn, wenn sie ein großes Rudel der größten Raubtiere, die normal alleine jagen, dazu bringt, die Krieger einzukreisen und sich dann vor Jake, als Zeichen der Akzeptanz und Achtung, nieder zu knieen und ihm die Füße zu lecken. Dann umringen ihn noch ein paar und zwingen Tsu'tey, sich vor Jake zu knieen, ihm seine Unterwürfigkeit zu erkunden und ihn zu zwingen, daß er den Willen von Eywa anerkennt, daß Jake richtig gehandelt hatte und daß das im Einklang mit dem Willen von Eywa geschah.

So wie die Na'vi im Glauben an die Allmacht Eywas aufgewachsen sind, solte das Tsu'tey und die anderen Stammesmitglieder dazu bringen, Jake sein Handeln zu akzeptieren und ihn nicht mehr zu missachten, sonder auch dessen Bezeichnung "Freund" wieder zu akzeptieren.

Was Eywa dann später noch so mit Jake vor hat, das kann sie dann ja Neytiri n Träumen mitteilen.

Vorteilhaft wäre es noch, wenn Eywa auch das Geschehen bei den Männern Neytiri im Traum zeigt, sodass diese bei deren Rückkehr ihr glauben müssen, daß das, was Neytiri ihnen als den Willen von Eywa verkündet, auch wahr ist.

Wäre doch richtig lustig, wenn den Kerls mal beigebracht wird, daß sie nach dem Willen von Eywa "tanzen" sollen und daß Eywa auch die positiven menschlichen Eigenschaften von Jake für gut befindet. Die Kerls sind zwar das "starke Geschlecht", aber bestimmen tut noch immer eine Frau, Eywa, die Mutter allen Lebens auf Pandora.

Mal sehen, was du für die Kerls vorgesehen hast und welcher negative "Gott" hinter den Feinden steckt, der sowas erlaubt, mit den Kindern und Frauen so umzugehen, wie sie es getan haben. Daß Eywa diesen Ungeheuern dieses eingeredet hat, das kann und will ich mir nicht vorstellen.

LG, Andromeds
Antwort von MelAnnie am 08.09.2016 | 14:39:42 Uhr
Hi - erstmal vielen Dank für dein Review und deine Ideen, die ich sehr interessant finde..

Da ich aber schon ein neues Kapitel fertig habe (das ich gleich einstellen werde ;-) ) wirst du dann ja lesen können, was Eywa geplant hat und mit wem ;-) Lass dich überraschen...

Tsu´tey und die Männer sind (noch) nicht fähig, Eywas Zeichen aufzunehmen und die haben jetzt anderes zu tun, als sich um Wildtiere zu kümmern.. Das wird auch noch folgen... Was dann mit Jake geschieht habe ich auch schon so im Hinterkopf - und da könnte ich deine Ideen - wenn du erlaubst - auch einsetzen, das wird aber noch etwas dauern...

Du kannst jetzt erstmal das nächste Kapitel lesen und mir schreiben, was du davon hältst - Eywa shows the Way.. ;-)

Bis dann und schön, dass dir dir Story noch gefällt :-)
10.04.2015 | 23:03 Uhr
zu Kapitel 1
Eine schöne Geschichte. Bitte schreibe bald weiter, denn die Kaffeepause war doch lang genug. *g*

Andromeda
Antwort von MelAnnie am 17.04.2015 | 15:30:19 Uhr
Hi Andromeda,

danke für dein liebes Review, ich freu mich immer darüber :-).

Ja, jetzt ist die "Kaffeepause" wohl vorbei :-). Zum einen hatte ich leider eine etwas längere "Zwangspause", weil mir nicht mehr so viel eingefallen ist, und dann habe ich hier seit der Umstellung von Fanfiktion etwas Probleme..
Aber ich gebe mir Mühe, sowohl diese, als auch meine anderen Storys ab jetzt weiter zu schreiben.

Gruß,

Mel
05.09.2014 | 22:47 Uhr
zu Kapitel 1
Super cooler Schreibstil!!! Allerdings hätte ich nochmal die letzten Minuten im Film nochmals Revoui passieren lassen so als Prolog oder so um einen guten Einstieg zu bekommen ... aber sonst echt der Hammer
SoloShadow (anonymer Benutzer)
14.02.2014 | 17:40 Uhr
zu Kapitel 9
Hallo ^^

Wow tolle geschichte!

Nur ich fand es vorraussehend das sie plötzlich Angriffen, da ja der andere
Stamm vorher angegriffen wurden und sie ja eigentlich gewarnt
wurden. Aber total gut und spannend geschrieben!

Hab ne Idee wie es mit Samara weiter gehen könnte...

Lg Solo

PS: SCHREIB WEITER !!
Antwort von MelAnnie am 16.02.2014 | 16:40:53 Uhr
Hi,

danke für das Review, deine Mail habe ich gelesen und auch beantwortet...

Ich muss mir noch was mehr einfallen lassen; und im Augenblick hab ich da einfach keine guten Ideen.. Aber das kenn ich auch von anderen Storys, dass die Ideen so langsam irgendwann wieder kommen.. Keine Angst, die Story werde ich noch weiter schreiben. :)

Also was den Angriff angeht; für Jakes und Tsu'teys Stamm kam er überraschend; sie haben nicht daran geglaubt, dass jemand sich trauen könnte, sie anzugreifen und so kurz nachdem der andere Stamm angegriffen wurde; da mussten sie ja erst einmal nach dem Rechten sehen, und da sie jeden Krieger dafür eingespannt hatten, war keiner mehr da als ihre Heimat angegriffen wurde... Auch die Omaticaya machen Fehler...

Ich werde mir was einfallen lassen, und in wieweit ich da deine Idee einbringen könnte, werde ich sehen...

Danke auf jeden Fall,

Mel
30.07.2012 | 19:04 Uhr
zu Kapitel 8
Das Kapitel war sehr gut gelungen. Der Angriff kam irgendwie plötzlich, das war eine sehr schöne Wendung.

Und wie es weitergeht mit Jakes Menschlichkeit und den Angreifern... Ich bin gespannt ;-)

MFG

Jake
28.07.2012 | 22:38 Uhr
zu Kapitel 6
Hi nochmal

(Langsam nerv ich^^)

Mir ist gerade noch etwas eingefallen, ein kleiner kritikpunkt, was du aber irgendwie einsetzen könntest.

Im Film sagt der Quarritch(oder wie auch immer er heißt; der Oberbösewicht mit der Narbe am Kopf) "Die Na'vi lieben es, ihre Pfeile in ein Nervengift zu tauchen."

Hm. Naja, man merkt es nicht wirklich im Film, vielleicht kann man es übergehen. Oder wie gesagt. du setzt es ein.

Ich lass mich gerne überraschen

MFG

Jake
Antwort von MelAnnie am 29.07.2012 | 12:01:31 Uhr
Hi,

erstmal: du nervst überhaupt nicht; ich freu mich ja immer über Reviews ;-). Also keine Angst.

Naja, die anderen benutzen ja Gift; und mal schauen, ob ich die Omaticaya dann auch mit Giftpfeilen kämpfen lasse; soweit ist es ja noch nicht..

Ich stell jetzt den nächsten Teil on; wäre ganz schön, wenn du mir weiter treu bleiben würdest; ich freu mich wie gesagt immer über neue Reviews ;)

Gruß,

Mel
28.07.2012 | 11:18 Uhr
zu Kapitel 5
Naja, in dem Film "Der Diktator" sagt der eine geheimdinestler von den Amis zum Diktator von dem Afrikanischen Land (Ich weiß, das ist ultra rassistisch):

"Und, wie sieht's aus in Arabien?"

"Ähm, ich komme nicht von der arabischen Halbinsel."

"Für uns seid ihr alle Araber. Der ganze Rest der Welt. Die Araber, die Russen, die Chinesen, die Japaner und die blauen Ökoschwulis aus Avatar."
Das meinte ich. Ich denk natürlich auch nicht, dass Jake und seine Freunde Ökoschwulis sind. Aber die anderen scheinen härter zu sein, wenn sie einfach Mädchen abschießen^^
25.07.2012 | 00:10 Uhr
zu Kapitel 5
Hoi

Tja, ich hab die geschichte heute gelesen, und was soll ich sagen?

O My God, ich will das nächste Kapitel! Es ist richtig schön geschrieben, du kennst dich mit dem Film sehr gut aus (meiner Meinung nach) und bis jetzt war es schlüssig. Und ich bin gespannt, wie es weitergeht, weil es neue Na'vi gibt, die keine (das Wort ist aus dem Film "Der Diktator" mit Sacha Baron Cohen, ich persönlich sehe dass ein bisschen anders, aber naja^^) "ökoschwulis" sind, also nicht so edel und toll und überhaupt...

So richtig böse. Oder etwa nicht?
Oh Man, ich will unbedingt das nächste Kapitel!!!

MFG

Jake
Antwort von MelAnnie am 27.07.2012 | 18:11:44 Uhr
Hi Jake,

erst einmal danke für dein tolles Review - es freut mich sehr, dass dir die Story gefällt. Und hier ist ein neues Kapitel, auch, wenn es zugegebenermaßen erst mal ein wenig klein ist... Aber keine Sorge, mir fällt schon wieder etwas mehr ein, vielleicht am Wochenende..

Du meinst also, die anderen sind keine "Ökoschwulis"? Lach.. Na, ich denke, so kann man es auch ausdrücken, grinsel. Allerdings würde ich jetzt die Na´vi (also unsere guten, alten Freunde) nicht als "Ökoschwulis" bezeichnen.. Woher ist der Ausdruck? aus dem Film "Der Diktator?" Nun ja, wie auch immer; schauen wir mal, wie sich unsere Freunde im Laufe der Geschichte noch entwickeln werden; ich bin mir da selber noch nicht ganz sicher... ;-)).

Jedenfalls freut es mich, dass du die Story gut findest und ich hoffe, du bleibst mir ein treuer Leser.

Gruß,

Mel
yxcvbnm (anonymer Benutzer)
20.06.2012 | 13:31 Uhr
zu Kapitel 1
Cooles Kapitel. Mach weiter so. Wir sind gespannt auf die fortsetzung;-)
03.06.2012 | 21:01 Uhr
zu Kapitel 1
Hey (:
Konnte leider aus zeitlichen Gründen nur den Prolog lesen, für's erste ...
Hab aber immer noch Zeit einen Review zu schreiben. ;D
Deine Story gefällt mir echt gut, alles das, was der Film offen lässt, hast du echt toll
beantwortet. Jetzt bin ich, als Avatar- und Cameron-Fan, gespannt wie es weitergeht.
Werde bei Gelegenheit wieder reinschauen.
Liebe Grüße
Nina P (anonymer Benutzer)
27.05.2012 | 14:13 Uhr
zu Kapitel 5
Hey, sorry, dass ich so lange nicht schreiben konnte, aber ich war im Urlaub. :))
Ich muss gestehen, ich bewundere dich. Ich bewundere dich, dass du so gut schreiben kannst, und auch ihre Sprachen( sie sprechen ja irgemndwie anders als wir normale Menschen) so ausgezeichnet nachmachen kannst. Respekt, muss ich schon sagen.
Also schreib bitte schnell weiter! Ich freu mich schon drauf! ♥
lG Nina <3
10.05.2012 | 20:58 Uhr
zu Kapitel 1
coole Geschichte
ich hoffe es kommen
noch mehr
Nina P (anonymer Benutzer)
28.04.2012 | 11:21 Uhr
zu Kapitel 4
Heey!^^
Es tut mir leid, dass ich nicht schon viel früher was geschrieben hab, aber ich war lang nicht mehr on, also...
Naja, jedenfalls ein echt gelungenes Kapitel. Sie wird doch aber überleben, oder?? Wenn nicht, wäre das echt doof..
Denn wenn sie sterben würde, dann würde ja die Story garnicht mehr um sie handeln, und das wäre, wie schon gesagt, doof. -
Wieso musste eigentlich ihr Ikran sterben? Ich mochte den, der sah bestimmt total toll aus.
Schreib schnell weiter!
lG Nina <3
Nina P (anonymer Benutzer)
22.04.2012 | 18:20 Uhr
zu Kapitel 3
Hey!^^
Da bin ich weider. :'D
Also ein sehr gut gelungenes Kapitel, und an Absätzen fehlt es dir ja auch nicht. ;D

Nur ein bisschen was hab ich doch zu bemageln. Ich finde an manchen Stellen machst du '...', wo es überhaupt nicht passt. Und es sind zu viele ... drin.
Aber das ist jetzt meine Meinung, ich weiß ja nicht, ob andere das genau so finden. Aber sonst ist die Geschichte toll. :D
Hoffe ich les bald mehr. :)
LG Nina <3
Nina P (anonymer Benutzer)
22.04.2012 | 11:48 Uhr
zu Kapitel 2
Hey!^^
Ich muss sagen, die Geschichte gefällt mir wirklich richtig gut! Und ich mag deinen Schreibstil, der hat irgendwie sowas bestimmtes. Das mag ich voll. ;'D
Samara, ein wirklich schöner Name...

Ich würde mich freuen, wenn's bald weitergehen würde. ;)
lG Nina :)
Antwort von MelAnnie am 22.04.2012 | 14:20:02 Uhr
Hi,

danke, freut mich, dass es dir gefällt; ja,der Name ist wirklich schön, find ich auch :-).

Es geht bald weiter; jetzt nämlich ;-).

Gruß,

Mel