Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: aislingde
Reviews 1 bis 21 (von 21 insgesamt):
04.06.2020 | 11:11 Uhr
Hi,

das kommt jetzt vielleicht etwas spät, aber besser spät als nie!

DAS ist mit weitem Abstand und obwohl ich mir am Ende die Augen ausgeweint habe, die beste Geschichte hier!

Sprache und Inhalt sind top, und der Ausgang vollkommen passend und schlüssig!

Aho!
Grashüpfer
07.04.2019 | 12:05 Uhr
Ja so kanns gehen. Doch Beth hat es geschaft, sie hat den Mann fürs Leben gefunden.
Auch wenn sie über Winnetous Tod traurig war, war er eben nur ein flüchtiger Bekannter und helfer in der Bedrängnis. Nun habe ich auch diese Story gelesen.

LG
Onlyknow3
Himmelskristall (anonymer Benutzer)
11.12.2016 | 17:55 Uhr
Was für eine Geschichte. Du hast deine Idee super umgesetzt, die Geschichte ist richtig gut geworden, dafür das es nur drei Kapitel sind. Man konnte sich gut vorstellen wie sich die Charaktere fühlten und du hast ein schwieriges Thema gut mit reingebracht. Winnetou hatte eine echt tolle Rolle, der Vater hat mir auch gefallen und die Idee mit den kleinen Bruder auch. Ich glaube das könnte wirklich ein kleines Märchen sein. Ich würde mir aber wünschen, das die Zuneigung zu (wie heißt er nochmal) etwas deutlicher wird und das du die hereit vielleicht noch etwas beschreibts. Aber wie gesagt, die Geschichte war spitze und hat ein echt tolles Ende
Liebe Grüße.
Himmelskristall
19.05.2016 | 19:17 Uhr
hallo du,
habe diese Geschichte schon seit einem ganzen Weilchen in meinen Favoriten, bin bisher aber noch nie dazu gekommen sie zu lesen.
- bis jetzt, offensichtlicherweise.
Ich finde es schön, wie du aus der Sicht dieses jungen Mädchens geschrieben hast, ohne dass du irgendwelche Merkmale ihres Aussehens betont hättest oder etwas in der Art.
Dadurch hätte es JEDER sein können.
Gleichzeitig hat mir dein Erzählstil sehr gut gefallen. Es kam sehr natürlich rüber und hat einen guten Einblick in Gedanken und Gefühle gegeben.
Insgesamt waren da drei, vier Rechtschreibfehler drin, allerdings nichts gravierendes, hauptsächlich fehlende Wörter oder sowas in der Art. Das hat aber nicht weiter gestört ;)
Es ist eine schöne Geschichte gewesen und es hat mir Spaß gemacht, sie zu lesen.
Mich persönlich hat die Geschichte - vor allem gegen Ende hin - ziemlich berührt.
Schönes Werk!

lg
sara
24.07.2015 | 23:24 Uhr
Super Geschichte :)

Vor allem das Ende gefällt mir wirklich gut, auch dass die Prota Winnetou nicht besonders oft gesehen hat, aber er für sie dennoch eine große Rolle gespielt hat.

Der Titel ist gut gewählt, weil er die eben erwähnte "Distanz" sehr gut ausdrückt.
13.02.2015 | 14:49 Uhr
Hallo, ich wollte nur mal sagen (bzw. schreiben ^^) wie gut mir deine Geschichte gefällt. Du hast einen guten Blick für Details, ich habe mich wirklich in den Wilden Westen versetzt gefühlt. Deine Charaktere sind fein gezeichnet und kommen sehr realistisch rüber. Man fühlt mit ihnen, und möchte Ihnen am liebsten helfen. Ich gebe zu, ich werde Beth vermissen, sie ist mir wirklich abs Herz gewachsen. Auch die Geschichte ist schön, gut aufgebaut, sehr realistisch, detailliert. Geschichte verbindet sich mit Fiktion und Fantasie, und doch bin ich mir sicher, das es so eine Beth irgendwann mal gegeben hat.
Es hat wirklich Spaß gemacht, deine Geschichte zu lesen. Sie zählt vom Können, der Idee, der Umsetzung und ihrem Gesamtbild definitiv zu dem besten was ich bis jetzt gelesen habe.

Lg & Danke

Galexis
01.08.2014 | 17:00 Uhr
Wow, die Geschichte ist einfach toll! Sie hat mich vor allem am Ende richtig ergriffen gemacht, sie hat so etwas Wehmütiges und ist gleichzeitig total schön! Danke, dass ich das Lesen durfte, du schreibst klasse! Man konnte richtig mit Beth mitfühlen und ihre starke Persönlichkeit ist sehr authentisch dargestellt! Winnetou hast du ebenfalls ausgezeichnet getroffen, was gar nicht so leicht ist, finde ich!
lg
Glimmer
06.04.2013 | 20:54 Uhr
Wow ... Eine wunderbare Geschichte! Bei den ersten Absätzen hatte ich ja das übliche "Mädchen schwärmt für Winnetou und aus beiden wird am Ende ein Pärchen" erwartet. Es hat mir aber sehr gefallen, dass es etwas ganz anderes wurde. Die Geschichte von Beth, immer wieder von Begegnungen mit ihm durchsetzt, wie es im realen Leben auch sein könnte. Eine sehr realistische, authentische Geschichte.
Sachita (anonymer Benutzer)
11.12.2012 | 13:49 Uhr
Hey,
es ist ziemlich lange her, dass ich mich in diesen Teil des Internets verirrt habe. Umso mehr freue ich mich unter der Karl May Sektion eine so realistisch anmutende und gut geschriebene Geschichte zu finden. Dass du dafür einiges recherchiert hast, merkt man deutlich. Die Geschichte ist wirklich gut geworden. Besonders die Vorstellung von Winnetou im Buchladen hat mir gut gefallen. Kompliment!
Sachita

Antwort von aislingde am 12.01.2013 | 08:23 Uhr
Huhu

Dankeschön für das Lob - die Story hat mich einiges an Arbeit gekostet, aber es hat mir auch unheimlichen Spaß gemacht, das zu recherchieren.

Liebe Grüße

Aisling
08.10.2012 | 19:41 Uhr
Wirklich eine gute Fanfic - die Sprache ist zwar moderner als die Karl Mays, aber die Story ist richtig gut und authentisch. das ich erst zwei Kapitel gelesen habe werde ich mir Kritik erst mal warten - wenn dann werden es höchstens Kleinigkeiten sein da bin ich mich Sicher. Freue mich schon darauf wie es weitergeht^^.

Antwort von aislingde am 10.10.2012 | 21:22 Uhr
Vielen lieben dank für dieses Lob (das authentisch hat besonders gut getan, denn ich habe wie eine Verrückte für diese Story recherchiert. Die Sprache ist nicht ganz so altertümlich wie die von Karl May, es erschien mir für Beth nicht passend.

Ich bin schon gespannt, was du von dem Rest denkts.
Xenia-Serafina (anonymer Benutzer)
23.08.2012 | 16:53 Uhr
Ich finde deine Geschichte fehlerlos und ausserdem an manchen Stellen extrem ergreifend, was ich aber sehr gut finde, denn fast alle geschichten weichen vom wirklichen Geschehen ab.
Deine nicht.

Antwort von aislingde am 06.09.2012 | 12:49 Uhr
Huhu,

vielen lieben Dank für deinen Kommentar.

Es hat mich einiges an Recherchearbeit gekostet, den historischen Kontext zu erarbeiten, aber ich wollte auch mal eine 'wirklichkeitsnahe' Story schreiben.

Ich freue mich, dass ich dabei auch alle anderen Knöpfchen drücken konnte.

LG

Aisling
04.08.2012 | 14:31 Uhr
Ju ^^

Bin gerade über deine Geschichte gestolpert.
Es hat großen Spaß gemacht sie zu lesen, du hast eine sehr angenehmen Schreibstil und auch die Art wie du erzählst gefällt mir sehr gut.
Eine rundum gelungene Geschichte. Hab nix zu meckern gefunden. ^^

lg Kiya

Antwort von aislingde am 06.09.2012 | 12:47 Uhr
Huhu,

vielen Dank für dein Feedback.

Es freut mich, dass dir die Geschichte gefallen hat und du dabei Spaß gehabt hast.

LG

Aisling
15.04.2012 | 17:40 Uhr
Also ich finde die Geschichte rund um gelungen und es ist wiklich mal eine andere Weise, über Winnetou zu lesen!
Mach weiter so, ich habe nämlich keine Kritik!
LG,
Schoko-MoNster

Antwort von aislingde am 06.09.2012 | 12:46 Uhr
Huhu,

besser spät als nie:


Vielen Dank für dein Feedback. Es ist selten, dass niemand etwas an einer Story zu meckern hat, deswegen freu ich mich, dass sie nichtnur in meinen Augen rund geworden ist.

LG

Aisling
09.02.2012 | 18:29 Uhr
Moin,

ich habe die Geschichte entdeckt und wirklich gern gelesen. Wirklich eine andere Sichtweise über den Indianer der Indianer.
Was mir gefallen hat, ist die Erzählung aus der Sicht des Kindes, des Mädchens und der ehrbaren Frau. Du zeigst nachvollziehbar ihre Entwicklung und die Bedeutung von Winnteou in ihrem Leben, ohne aufdringlich zu sein.
Aus meiner Sicht eine gelungene Story.

LG die Kalypso

Antwort von aislingde am 06.09.2012 | 12:45 Uhr
Besser spät als nie:

Vielen Dank für dein Feedback.

Ich habe schon einige Storys im Karl May Fandom geschrieben, doch einfach weil ich hier aus Sicht eines Aussenseiters schreiben konnte, gehört sie zu meinen Lieblingen.
Winnetou ist halt mehr gewesen, als der Edle Wilde, der Old Shatterhands bester Freund war.
Er war Häuptling und Vorbild für viele andere.

Dass er auch für Beth ein Vorbild war, war mir sehr wichtig zu erzählen.
04.02.2012 | 21:12 Uhr
Ein überraschendes Ende.
Nicht so wie erwartet. Aber gerade deswegen gut.
Schade das es schon vorbei ist.
Ich habe mich sehr über die Kapitel gefreut.
LG
Mary

Antwort von aislingde am 06.09.2012 | 12:43 Uhr
Besser spät als nie:

Schön, dass ich dich überraschen konnte. Da Winnetou in den Büchern gestorben ist, konnte ich leider kein richtiges Happy End schreiben. Das hätte ich so gern getan.

Vielen Dank für deinen Kommentar.
04.02.2012 | 15:03 Uhr
Hy,
also ich muss sagen das Ende betrachte ich gerade mit einem lachenden und einem weinende Auge,
Aber es war eine wirklich schöne Geschichte, du hast wirklich ein sehr gutes Talent zum schreiben.
Ich glaube Karl May währe Stolz

lg LucifersTochter

Antwort von aislingde am 06.09.2012 | 12:41 Uhr
Besser spät als nie:

vielen lieben Dank für dein Feedback, ich hoffe, dass Karl May stolz wäre, wenn er diese Story liest.

Und ich war auch traurig als ich das Ende geschrieben habe, aber da Winnetou nun mal in Band III gestorben ist, konnte ich daran nicht viel tun.
01.02.2012 | 01:04 Uhr
Hallo,

also das ist wirklich eine Geschichte im Geiste Karl Mays. Sehr gut recherchiert, die Moralvorstellungen des 19. Jahrhunderts treffend dargestellt und zugleich unterschwellig kritisiert. Das Bild des "edlen Wilden", nicht zuletzt, sehr zart und freundlich gestaltet. Dazu noch aus der Sicht einer "ehrbaren" Frau geschrieben ... wenn das Epitheton nicht so abgenutzt wäre, würde ich deine Geschichte als "genial" titulieren ;)

Schreib schnell weiter, Liebes, deine Charaktere erzeugen so viel Mitgefühl ... da wäre selbst der alte Karl dahin geschmolzen wie Butter in der Sonne.

Außerdem wünsche ich Beth (hmm, lässt da etwa Tom Sawyer grüßen?), dass sie mit ihrem netten Ladenbesitzer glücklich wird. Happy End ist schon angelegt? Auch dies ein Erbe von Karl May.

Wunderschön und packend geschrieben, Liebes. Ich wünsche dir noch viele gute Ideen dazu.

GlG
- einNeuerAnfang

Antwort von aislingde am 03.02.2012 | 22:23 Uhr
Huhu!

Vielen lieben Dank, für dieses umwerfende, fantastische Feedback, das mich vollkommen vom Hocker geworfen hat.

Beth würde sich selbst niemals als eine ehrbare Frau bezeichnen. Sie hat auch Probleme bei den Nähkreisen der Damen der besseren Gesellschaft, weil sie zu viele andere Dinge zu tun hat, als sich mit solchen Kinkerlizchen abzugeben.

Sie will nur, dass ihr Bruder anständig aufwächst und kämpft dafür mit allen Mitteln. Ob es ihr gelingt, wirst du im nächsten Kapitel erfahren, das auch das letzte ist.

Ich poste es gleich.
29.01.2012 | 10:14 Uhr
Och nöööö,
da habe ich mir einen Saloon immer so schön vorgestellt...
Naja, verraucht, schweisig, Akoholduft... Aber erbrochenes?
Schade das du vermutlich Recht damit hast.
Wirklich mutig von Beth in diese Hölle zu gehen!
Das nichts draus wird war ... klar?
Egal.
Ich danke dir für deine Antwort!
LG
Mary

Antwort von aislingde am 03.02.2012 | 22:12 Uhr
In meiner Kindheit habe ich mir Saloons auch hübscher vorgestellt, aber leider hat meine Recherche ergeben, dass es keine ganz so angenehme Sache war - jedenfalls dann, wenn der Wirt nicht so viel Wert darauf legt. Was hier auch der Fall ist.

Und da Beth jetzt Unterstützung hat, wird sie es vielleicht schaffen - das nächste, letzte Kapitel kommt gleich.
28.01.2012 | 14:06 Uhr
Hy,.

also wie schon das erste fand ich auch das zweite Kaopitel wirklich sehr schön
vorallem der Cliffhänger *Angst*
Ich freue mcih schon wenns weiter geht, ich fiebere wirklich richtig mit

lg LucifersTochter

Antwort von aislingde am 03.02.2012 | 22:05 Uhr
Huhu,

dir gefallen Cliffhanger? Ok, das werde ich mir merken...

Das nächste Kapitel kommt gleich.
26.01.2012 | 19:48 Uhr
Die Story is wunderschön!
Ich freue mich richtig wenn die anderen Teile auch hochgeladen sind ;)
Wie du Winnetou und sie beschreibst ist toll, nur könntest du mir schreiben wie alt sie ungefair ist?
Das würde es einfacher machen...

Antwort von aislingde am 27.01.2012 | 22:01 Uhr
Vielen Dank für dein Lob.

Winnetou ist toll! Sie braucht ihn da noch nicht einmal besonders zu beschreiben :-)

Beth ist ganz zu Anfang etwa 7-8 Jahre alt und am Ende des ersten Kapitels etwa 14-15 Jahre...
22.01.2012 | 21:10 Uhr
Hy,

also ich bin ein riesiger Winnetoufan und ich finde deine FF einfach nur super spannend.
ch finde es traurig das es hier so wennig Winetouffs gibt und freue mich daher sehr.
Ich freue mcih schon aufs nächste Kapitel

lg LucifersTochter

Antwort von aislingde am 27.01.2012 | 21:44 Uhr
Hiho,

Freut mich, dass sie dir gefällt - ja, Winnetou ist sehr rar, und ich suche auch ständig nach neuen Geschichten.

Der nächste Teil ist jetzt online.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast