Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Erina
Reviews 1 bis 25 (von 163 insgesamt):
03.10.2017 | 15:20 Uhr
Kapitel 47.
Ich möchte nicht mehr weiterlesen. Ich hab einige Tränen vergossen als Adara die Entführung erfahren hat. Und, ich bin ehrlich, ich hab mir gewünscht man hätte diesem Mero noch mehr schmerzen zugefügt :D
Einerseits brauch ich ne pause andererseits will ich weiterlesen .... Andre ist ein verdammter ......
Ich trink jetzt erstmal nen Kaffee zur beruhigung :D
15.03.2017 | 09:30 Uhr
Hallo Erina,

ich bin wirklich ein Fan deiner Geschichten geworden. Sie sind wirklich spannend kurzweilig und sehr mitreißend geschrieben.
Hat auf jeden Fall einen Stern verdient.

Liebe Grüße Una Mia
23.01.2015 | 14:41 Uhr
Ave!

Bin grad' dabei Deine Fortsetzung zu Wüstenrose zu lesen, und muss mich wohl vorab entschuldigen, das ich Deine Geschichten nicht früher entdeckt habe, um Dir ein paar motivierende Reviews hinterlassen zu können. Habe mich nun doch dazu entschlossen, mal einen zu schreiben, auch wenn ich gerade noch am Lesen bin.
Grundsätzlich fällt mir an Deinen Geschichten N I C H T S verbesserungswürdiges auf, das Ganze trifft offenbar ziemlich genau das was ich mir von einer guten Geschichte erwarte. Die Story ist spannend, nachvollziehbar und vor Allem gut ausformuliert. Trotzdem ist vom Anfang von "Wüstenrose" bis jetzt (bin ca. in der Mitte beim Erbe der Assassinen) eine Wandlung/Fortentwicklung Deines Schreibstils erkennbar, so kommt es mir jedenfalls vor.
Du beschreibst die Gefühle Deiner Charaktere auf eine Weise, wie sie ansonsten im FF Archiv wohl kaum zu finden ist. Man kann sich in deren Lage versetzten und fühlt mit den Personen mit. Das ist es wohl auch, was die vielen neuen Charaktere überhaupt nicht befremdlich wirken lässt, sondern so als ob sie bereits immer da gewesen wären.
Was ich mit den ganzen Lobpreisungen für Deine Arbeit wohl bewirken will, liegt wahrscheinlich auf der Hand und ist ziemlich offensichtlich:

Schreib schnellstmöglich am nächsten Teil der Story weiter!!!

Werde Dir zukünftig des Öfteren einen Review hinterlassen, dessen kannst Du dir sicher sein. Dann kann ich auch zur Handlung selbst meine Gedanken kund tun, was so natürlich schwer ist, immerhin ist die Geschichte bereits fertig erzählt. ;)

All the best,

TheChainsmoker
11.11.2014 | 18:14 Uhr
Hey,
ich muss jetzt doch nochmal ein Review hinterlassen, da heute morgen es doch etwas hektisch
war und ich nicht alle meine Gedanken loswerden konnte.
Ich werde die Geschichte auf jedenfall sehr vermissen. Und ich bin mir sicher, dass ich sie so wie
Wüstenrose auf jedenfall (mindestens einmal) noch einmal lesen werde. Ich hab all die Charaktere
so lieb gewonnen und es ist für mich ein schwerer Abschied, obwohl so viel neue spannende
Menschen in der neuen Geschichte auf mich warten. Die ganzen süßen Babys - seufz...
Adaras Angst war letztendlich ja unbegründet, aber ich konnte verstehen, dass sie sich nach einem
Baby gesehnt hat. Jetzt hat Fidelio ein kleines Geschwisterchen. Er wird sicher sehr gut auf sie
acht geben.
Draven tut mir so leid. Man merkt jetzt schon, dass sein Weg nicht leicht wird. Er weicht vor
Liebesbekundungen zurück und zieht sich in sich zurück. Warum müssen die Menschen so
grausam sein? Was kann schon ein Kind für seine Herkunft! Vielleicht wäre es besser gewesen,
wenn sie ihn unter einem neuen Namen und fern von Menschen, die seine Eltern kannten
hätten aufwachsen lassen. Ich mach mir Sorgen um ihn.
Um so mehr brenne ich darauf zu erfahren, was mit allen passieren wird!
Bis ganz bald hoffentlich und dann mit einer ganz neuen Geschichte ... wow...
Allerbeste Grüße!
11.11.2014 | 10:39 Uhr
Hey!
Ich weis gar nicht was ich schreiben soll und ich bin soooo traurig, dass die
Geschichte wirklich vorbei ist! Sie war einfach nur wundervoll, einzigartig und
wird immer in meinem Herzen bleiben.
Ich werde die neue Geschichte selbstverständlich lesen! Und dir auch wie
immer ein Review hinterlassen, denn das hast du dir wie immer sooo sehr
verdient.
Ich muss leider los und habe keine Zeit noch mehr zu schreiben! Dabei
kribbelt es in meinen Fingern. Es war so ein wunderschönes Ende, so viel
Ausblick auf mehr und ich will so dringend wissen, was noch passieren wird.
Danke! Für jedes einzelne Wort, dass du immer so perfekt gezaubert hast.
Ganz liebe Grüße und bis hoffentlich bald wieder!
11.11.2014 | 10:23 Uhr
Hey!
Endlich komme ich dazu weiterzulesen.
Was für ein wunderschönes Kapitel. So voller Glück und Frieden,
selbst wenn die Probleme wieder wie schwarze Gewitterwolken
aufziehen. Noch haben sie in bisschen Zeit es zu genießen und
sich etwas zu erholen.
Faris ist ein stolzer Vater und Ceres und er haben ihren Platz
gefunden. Genauso wie Gavin und Vittoria. Wer hätte gedacht,
dass Gavin einmal Papa werden würde von einem kleinen
Mädchen. Und das er so liebevoll und wunderbar glücklich
werden würde. Es ist so viel passiert und ich werde ganz
wehmütig.
Nur Adara hat mit Gabriel ihren Platz nicht gefunden. Er wird
einfach nicht voll akzeptiert und aufgenommen und beide
sind nicht glücklich. Es ist richtig, dass sie nach Jerusalem
gehen und die Aufgaben übernehmen, in denen sie gebraucht
werde. Es war lieb von Gabriel es zu versuchen, aber Adara
hat auch verstanden, dass sie sich ein neues gemeinsames
Leben aufbauen müssen und dazu brauchen sie einen
Neustart. Sie werden es schaffen. Da bin ich mir sicher.
Bis gleich!
10.10.2014 | 16:29 Uhr
Hey,
oh wie schön noch ein weiteres Kapitel bevor es dann wohl doch irgendwann
endgültig vorbei ist.
Die Hochzeit war traumhaft :). Wie aufgeregt Gabriel doch war - so süß.
Als ob Adara ihn jemals stehen lassen würde. NIEMALS! :D
Und ich wusste es! Eine Art Kleidrobe - Adele kann echt zaubern. In meiner
Vorstellung sah Adara jedenfalls atemberaubend aus.
Alle sind glüüücklich und es ist einfach nur ein wunderschönes Kapitel
gewesen.
Noch ist kein Nachfolger gefunden für den Orden, da Gabriel nicht will, aber
sie werden sicher jemanden passenden finden. Und Robin scheint zwar noch
etwas überfordert zu sein, aber ich finde er macht seine Aufgabe echt gut.
Und sie haben natürlich den süßen kleinen Draven aufgenommen. Adele
hätte es niemals zulassen können genauso wie Robin, dass er für die Fehler
seiner Eltern hätte büßen müssen. Er wird sowieso schon genug leiden
müssen. Da bin ich mir sicher.
Ich hab mich sehr über diese romantische Kapitel gefreut!
Vielen Dank!
12.09.2014 | 13:50 Uhr
Hey,
beim Gedanken, dass nur noch ein einziges Kapitel folgt werde ich traurig
und kann es ganz ehrlich kaum glauben!
Ein schönes Kapitel! Uuuund schon bald werden gaaanz viele Hochzeitglocken
läuten.
Adele und Robin .... Faris und Ceres ... Gavin und Vittoria uuuund natürlich
Adara und Gabriel.
Adele wird bestimmt etwas passendes nähen. Eine Mischung aus Robe und
Kleid. Etwas das Adaras Weiblichkeit unterstützt und gleichzeitig aber
auch ihren Charakter beibehält. Sie ist nicht ihre Mutter.
Altair und sie haben auch endlich die Chance genutzt miteinander zu sprechen.
Ihnen beiden ist es auf dem Herzen gelegen.
Es ist furchtbar, dass Yvette sich umgebracht hat. Sie ist eine der tragischen
figuren in dieser Geschichte. Gemeinsam in der Hölle vereint - das war es
doch, was die beiden immer gesagt haben. Ihren Sohn hat sie in sicheren
Händen gewusst und sie konnte das Leben ohne ihre Liebe nicht mehr
ertragen, also ist sie gegangen.
Das heißt dann wohl, dass Adele und Robin ziemlich schnell Eltern geworden
sind, oder? Selbst wenn sie wohl mehr durch Zufall in diese Poistion gekommen
sind haben sie beide den kleinen schon lieb gewonnen. Er wird ein gutes
Leben mit den beiden haben. Nur Adele wird wohl das eine oder andere
Kleid an Babybrei verlieren :D.
Faris - ooohh maaaannn das kann ja nicht sein! Auf einem Begräbnis grinsen :D.
Aber er bekommt ja auch ein BABY! Heheh! Jetzt muss sich nur noch Adara
"anstecken" obwohl sie und Adele haben ja eigentlich schon ihre Babys ;).
Gavins Heiratsantrag war ja grauenvoll! :D! Aber ich musste sooo lachen und
es ist eben er und Vittoria weis das auch. Die beiden sind ein Traumpaar.
Und man kann es kaum glauben - aber der erste Schritt zu einem Frieden
zwischen Templern und Assasinen ist getan.
Es ist sicher noch ein langer Weg und noch lange nicht vorbei, aber ein
Anfang.
Ich freue mich schon sehr auf das nächste und letzte Kapitel. So sehr ich es
so schnell wie möglich lesen will, so sehr will ich es auch herausschieben,
um dem unvermeidlichen Ende zu entgehen.
Ganz liebe Grüße!
10.09.2014 | 20:50 Uhr
Huhu Erina!

Das neueste Kapitel gefällt mir sehr sehr gut! Eigentlich ja nichts spannendes, einfach eine schöne Abrundung der letzten aufregenden Erlebnisse. Auch die vielen Gespräche und Aussprachen einfach toll eingewebt. Sehr nostalgisch, wie noch einmal an den Anfang der Geschichte zurückgedacht wird, auch wenn das alles ein wenig klischeehaft wirkt.
Mich freut es für alle Charaktere, dass sie endlich ihr glückliches Ende gefunden haben, zumindest kurz davorstehen. Ich kann mich noch genau erinnern wie sehr ich mit Lia gelitten habe, als die Geburt von Faris so kompliziert war, jetzt ist er verlobt und bald Vater! Einfach toll.
Yvettes Selbstmord war wohl eine sehr sehr geschickte Wendung, gut gelöstes Problem, sozusagen. Du hast doch mal erwähnt, dass du noch mehr Stoff für einen weiteren Teil hättest? Da würde ich gern Draven drin sehen! Wäre wirklich interessant, seinen Lebensweg ein wenig begleiten zu können ^.^
Zu guter Letzt interessiert mich da noch eine Sache: Was zur Hölle will Adele schneidern lassen?! Ich glaube da bekommen wir noch eine letzte überraschende Wendung!

Ich hoffe man liest sich bald wieder zum Abschluss einer tollen Geschichte,
Liebe Grüße

~ M.C.W
08.09.2014 | 16:11 Uhr
Hallo,
ich bin jetzt bei Kapitel 20 angekommen und ich muss sagen ich liebe deine Geschichte *-*
Ich finde sie ist mal was anderes und man kann sie gut und flüssig lesen.
Mach weiter so ;)

Lg Lisa
08.09.2014 | 13:00 Uhr
Oh mein Gott! Was für ein Kapitel!
Mit standen die Tränen in den Augen ...
und ich hatte Gänsehaut....
was für ein Kapitel!!!
Danke!
Danke, dass Adara am Leben ist. Sie hätte einfach
nicht sterben dürfen. Das wäre einfach auf gar keinen
Fall gegangen.
Altair hat Gabriel wohl nun endlich in sein Herz
gelassen. Aber wie hätte er es auch nicht machen
können! Ich meine bei diesen selbstlosen Worten
und der so offen gezeigten unsterblichen Liebe
für seine Tochter.
Draven ist so ein süßes kleines Kerlchen. Adele ist
so lustig, Robin und sind echt ein einzigartiges Paar.
Yvettes Herz ist gebrochen und sie tut mir leid,
trotz allem was passiert ist tut sie mir echt leid.
Ich frage mich, ob sie am nächsten Morgen noch
da ist. Wie sie wohl Draven erziehen wird?
Ich meine sie ist kein guter Mensch - aber eine gute
Mutter.
Es geht dem Ende zu nicht wahr?
Ich will nicht dass es vorbei ist. Es war einfach so ein
wundervolles atemberaubendes gigantisches
Abenteuer und ich werde sie alle soooo sehr vermissen.
Bis hoffentlich bald wieder!
06.09.2014 | 10:33 Uhr
Hey!

Oh mein Gott!!!

Nein.

Das kannst du nicht getan haben! Adara??! Sie darf nicht tot sein!?!
Was tust du mir nur an ...
Wieso nur? Wieso hat er sie getötet - in seinem letzten Atemzug hat
er es noch geschafft sie mit sich zu nehmen.
Ich hoffe auf Ceres. Vielleicht hat sie es ja geschafft wenigstens einen
Teil abzuwenden? Das darf nicht passiert sein.

Yvette hat sich also wirklich gegen ihren Liebsten gestellt, denn die
Mutterliebe war größer und selbst sie hat erkannt zu was für einem
Monster ihr Mann geworden war. Es wäre fast ein perfekter Tod
gewesen. Er hat ihr gesagt, dass er sie liebt, obwohl sie ihn umgebracht
hat - ich liebe diese Szene - und er hat ihr verziehen ... und dann tötet
er Adara!

Es ist immer noch nicht in meinen Kopf angekommen und ich kann es
unmöglich wahr haben. Das kann nicht passiert sein.

Du hast keine Ahnung, wie sehr ich auf das nächste Kapitel zitter.
Es ist nun wohl vorbei . Der große Kampf ist geschlagen - nur das
wichtigste fehlt. Adara.

Ich hoffe bis bald!
22.08.2014 | 15:04 Uhr
Hätte man die nicht farblich markieren können? .......
19.08.2014 | 21:22 Uhr
Wunderbar wie du jedem einzelnen Charakter leben eingehaucht hast, stärken und Schwächen hervorgebracht hast. Bemerkenswert auch die stimmige Story dazu( vorallem durch die vielen Personen die miteinander verknüpft sind, ist es auch sicher nicht einfach den Fäden zu verlieren. Super koordiniert)..man kann gar nicht oft genug betonen wie toll du das gemacht hast.und nun auch noch zu wissen, daß es eine weitere Fortsetzung geben wird...lässt mein herzchen hüppeln vor freude. Wünsche einen angenehmen Abend...und weiter so, danke
Die Feldmaus
19.08.2014 | 02:30 Uhr
Huhu.
Ja von mir hört man auch mal wieder. Habe in den letzten Wochen nur einfach verdammt wenig Zeit gehabt mich durch deine Kapitel zu lesen. Wollte jetzt einfach ein Kommentar abgeben, gute Arbeit muss eben mal belohnt werden.
Yvette als Charakter hat mir sehr gefallen, vor allem weil sie in gewisser Weise widerspiegelt, wie sehr DeSable sich unter dem Einfluss des Artefakts und auch sonst verändert hat. Dass er mal unbeschwerter war und weit aus menschlicher als er jetzt zu sein scheint. Das Kind ist natürlich was ganz was besonderes für sie, klare Mutterrolle in dem Sinn. - Allein deswegen will ich wissen wies weitergeht, weil ich wie NobodyIsPerfect vermute, dass diese Frau noch verdammt wichtig wird. Sie hat irgendwas vor, muss sie ja schon fast, weil sie ihren Sohn und sich in Gefahr sieht. Wer weiß, vielleicht kommt was ähnliches wie ein kurzfristiges Bündnis zwischen ihr und den beiden Assassininnen raus. ;)
Die Entwicklung zwischen den einzelnen Pärchen ist einfach super, du stellst es toll dar, es ist kein 08/15 Programm, beide müssen viel durchmachen, um schlussendlich zusammen sein zu können. - Dieser Realismus ist einfach bemerkenswert schön. Jedes Paar, sei es denn Gabriel - Adara, Faris - Ceres, Vittoria - Gavin, Adele - Robin, alle sind individuell und unglaublich spannend zu verfolgen!

Mehr fällt mir auch gar nicht mehr ein. Viel Motivation und Zeit zum weiter schreiben und hoffentlich dauert das ganze Projekt noch ein paar Kapitel an ;)

~ Au Revoir, MCW.
18.08.2014 | 12:14 Uhr
Diese Stelle wie Faris Ceres bewundert, hast du sehr schön beschrieben. Man kann sich die figuren bildlich vorstellen.bin nach wie vor gefangen...muss aufpassen, daß mein Mittagessen nicht anbrennt.und wenn es nur ein paar Zeilen sind..die man zwischendurch lesen kann.sowas hat man selten . dafür echt ein fettes lob.auch wenn ich mich vll manchmal wiederhole, hach ja *Schwärm
Hihi lg und einen schönen tag
17.08.2014 | 23:14 Uhr
Da hat wohl jemand sein Gegenstück gefunden *freu .
17.08.2014 | 20:39 Uhr
Adara ist etwas ruhiger und besonnener als ihre eltern.nicht aber einfältig. Man merkt das zwischen ihr und Gabriel etwas zu sein scheint, so wie bei Altair und aurelia.wenn auch etwas zahmer(da flogen ja richtig die fetzen)
17.08.2014 | 16:33 Uhr
Wow kann man nur sagen so traurig natürlich der teil mit lias Eltern ist, find ich es dennoch gut das du darauf noch mal eingegangen bist. Bin so neugierig wie es weiter geht. Deinem Stil beim schreiben bist du treu geblieben, was es sicher zum Genuss machen wird, weiter zu lesen.und zu erfahren wie es mit Altair und lias Kindern weiter geht. ☆☆☆☆☆ lg die feldmaus
11.08.2014 | 17:06 Uhr
Hi!!
Natürlich haben sich Lia und Altiar vetragen, bevor sie sich selbst
ausgeliefert hat. Sie können sich nicht lange böse sein und er hat
eingelenkt. Sie hat Angst um ihn. Es stimmt, zu viel erinnert an das,
was damals geschehen ist und da hat Lia ihren Vater verloren.
Ich habe auch Angst um ihn - um alle.
Natürlich liebt Fidelio Lia! Er spürt, dass sie in guter Mensch ist und
vertraut sich ihr auch an. Soso Gavin ist also der Drache :D!
Das ist wirklich passend!
Yvette plant immer noch etwas, oder? Sie hat Angst vor diesem
Stab und wird ihr Kind beschützen, also muss der Stab weg.
Wieso hat sie sonst diese Andeutung gemacht. Irgendetwas geht
in ihr vor. Ich kann sie verstehen. Ich hätte an ihrer Stelle auch
Angst vor dem was der Stab mit DeSable macht.
Der Kampf hat begonnen ... und jetzt beginnt der Anfang vom Ende.
Es steht so viel auf dem Spiel und ich fürchte um alle, die ihr Leben
lassen könnten! Du wirst doch nicht zu hart mit ihnen sein, oder?
Ich bin schon sehr gespannt auf das nächste Kapitel!
Ganz liebe Grüße!
06.08.2014 | 22:36 Uhr
Hi!
Schon wieder ein neues Kapitel!!!
Und was für ein tolles mal wieder ;).
Adele hat Mut bewiesen selbst wenn es vielleicht nicht die
schlauste Aktion war ... ich kann sie verstehen und ich fand
es super. Robin und sie haben sich eeendlich ausgesprochen.
Die beiden sind so ein süßes Paar. So chaotisch und verschieden
und doch so perfekt für einander.
Ich bin gespannt, was Yvette zu der Planänderung sagt und
vor allem DeSable. Wahrscheinlich wird er sich einfach eine
andere Frau suchen und dann hat er sich Yvette wirklich
zum Feind gemacht.
Altair kämpft mit sich, aber letztendlich weis er ja, dass er im
Unrecht ist. Er wird sich mit Lia sucher versöhnen bevor sie
in die Höhle des Löwen verschwindet.
Der Endkampf rückt wirklich immer näher und ich kann es
kaum glauben. Und ich bin so aufgeregt.
Ich freue mich schon sehr auf ein weiteres Kapitel!
LG
05.08.2014 | 20:40 Uhr
Hi!
Ein neues Kapitel! Ich habe mich sehr gefreut!!
Ceres lernt endlich Altair und Lia kennen und natürlich
nehmen sie sie von ganzen Herzen auf. Ich hätte mir
auch nichts anderes vorstellen können.
Faris und auch seine Eltern sind so glücklich wenigstens
halb wieder vereint zu sein.
Nur außer Ceres ist da nunmal auch Gabriel ...
Ohhh ohh ohh ... Altair macht es ihm und sich selbst sehr
schwer. Er und Faris sind sich so ähnlich. Aber wenn Faris
es geschafft hat, dann schafft es Altair auch.
Und Lia hat so recht! Was wenn ihr Leben anders verlaufen
wäre.
Es ist schön zu sehen, dass wenigstens Lia Hirn beweist
und ihrer Tochter vertraut. Aber das hat sie ja auch schon
mal getan. Und sie werden Fidelio sicher lieben.
Trotzdem nimmt sie Gabriel mit all den Fragen ganz schon
unter BEschuss. Sie liebt ihre Tochter und macht sich
wirklich Sorgen um sie und das Leben, dass den beiden
bevorsteht. Altair wird sowieso nicht lange den Streit mit
seiner Frau ertragen und dann auch noch die fehlenden
Argumente. Letzendlich wird ihm nur wieder sein dickkopf
im Weg sein.
Es wird schwer eine Balance zu finden und von den anderen
akzeptiert zu werden. Es scheint unmöglich zu sein.
Yvette ist für DeSable ein ziemlich unsicherer Faktor. Er
rechnet nicht damit, aber er ist dabei sie sich zu seiner Feindin
machen. Sie liebt ihn, aber er hat sich verändert und es
macht ihr Angst zu was er inzwischen fähig ist.
Ohne den stab wäre DeSable angreifbar und die Chance ihn
zu besiegen wäre da. Vielleicht wird Yvette noch zu einer
seltsamen Verbündeten.
Adele hat Liebeskummer und wie. Sie hat Angst, dass Robin
doch nicht das für sie empfindet, was sie hofft. Dabei ist
das kompletter Blödsinn. Natürlich liebte er sie. Er ist nur
genauso unsicher, wie sie.
Es neigt sich dem Endkampf zu und ich zitter schon.
Ich bin so gespannt, was du noch mit allen vorhast.
Bis hoffentlich bald wieder!
16.07.2014 | 10:04 Uhr
Hey,
oh es ist so süß und lustig, wie Gavin sich um seine Vittoria sorgt.
Ich kann verstehen, dass sie genervt ist, aber sicherlich würde sie
gleichzeitig um nichts in der Welt wollen, dass er damit aufhört.
Es ist seine Art sich um sie zu kümmern und zu versuchen sie zu
beschützen und seine Liebe zu zeigen.
Und ich bin mir sicher, dass Gabriel und Faris jetzt noch lachen ...
aber das wird vielleicht bald nicht viel anders bei ihnen sein.
Adara hat also endlich eingesehen, dass Adele wirklich die Schwester
von Gabriel ist mit all den Eigenschaften, die sie an ihm auch liebt.
Und Fidelio hat sie sowieso schon gern. Es wird mit den beiden schon
noch. Adele ist eben manchmal anstregend, wenn man weis, dass sie
das eigentlich nicht so meint dann ist sie ein ganz anderer Mensch.
Adara ist total angespannt und hat Angst. Ich kann sie verstehen.
Auf ihr lastete ziemlich viel Verantwortung.
Ceres hat nun jetzt auch ihre Rolle und Aufgabe im Krieg gefunden.
Uuuuund ich kann Faris verstehen! Ich mach mir Sorgen um sie.
Aber es ist die Chance und einzige Möglichkeit, die sie haben.
Ich bin jetzt so gespannt auf das nächste Kapitel! Wie Lia und Altair
wohl auf alle reagieren werden? Auf Ceres ... und den auf den ersten
Eindruck echt gruseligen Gavin!
Man merkt das Ende der Geschichte rückt näher ... und ich weis, dass
ich sie sehr vermissen werde. Und ich hoffe und bestehe gerade zu
auf eine neue Geschichte! Ich verspreche dir auch hoch unf heilig
ein Review für jedes einzelne Kapitel :D ... nicht dass ich das nicht
sowieso schreiben würde...
Also bis bald hoffentlich!
LG
08.07.2014 | 11:39 Uhr
Hey,
Lia und Altair haben wirklich den Verantwortlichen für dieses
Massaker verschont. Aber wie hätten sie es auch tun können.
Wo wäre dann noch der Unterschied zwischen diesen Monstern
und ihnen selber gewesen.
Keine leichte Entscheidung, die sicherlich auch nicht jeder
nachvollziehen wird aber die Richtige.
Altair und Lia haben sich kein bisschen geändert außer, dass
sie älter geworden sind benehmen sie sich immer noch wie
zuvor. Ich hoffe das wird sich auch nie ändern.
Robin und Adele ... die beiden riskieren ihr Leben! Wenn
irgendjemand sie gesehen oder gehört hat! Was dann?!
De Sables Reaktion will ich mir an dieser Stelle nicht ausmalen.
Sie sollten vorsichtiger sein ...
Und Adele gesteht sich selbst ein, dass sie Robin liebt.
Wie unsicher er ist. Er weis, dass sie sich jemand anderen
vorgstellt hat.
Yvette hat die Gunst der Stunde genutzt, um sie umzubringen.
Ich wusste, dass sie das nicht auf sich sitzen lassen würde.
Eine tote Adele kann auch niemand mehr heiraten.
Aber Adara hat sie gerettet.
Die beiden sind schlimm. Sie schaffen es einfach nicht
über ihren Schatten zu springen. Adele fühlt sich in Adaras
Nähe als ein Nichts und um das zu überspieln benimmt sie
sich ... wie ein Miststück ... da hat sie schon Recht.
Ganz liebe Grüße und Danke für dieses suuuper Kapitel!
28.06.2014 | 18:55 Uhr
Hey,
Adara hat sich also entschuldigt ... es war auch an der Zeit.
Sie hat mehr Freunde an Bord, als sie glaubt. Nicht jeder
dort ist schlecht, dass hätte sie nach Gabriel auch wissen
sollen, aber manchmal ist es schwer aus der Gewohnheit
heraus zu kommen.
Es macht Hoffnung, dass es so viele nette Templer an Bord
gibt und das sich Adara mit Robin versöhnt hat, stimmt
vielleicht auch Adele etwas versöhnlicher und sie hat
endlich genug vom Gezicke ;). Nicht das es nicht einfach nur
Adele ist ... fragen wir da nur mal Raph :D.
Gavin macht sich Sorgen um seine Vittoria und macht ihr
das schönste Liebesgeständnis, das es gibt. Sie hat sich
endlich getraut es ihm zu sagen und irgendwie kann ich
seine Reaktion auch nachvollziehen. Gerechtfertigt ist es
sicher nicht, aber Die Sorge gilt nun noch einer Person
mehr. Und sie sind unterwegs in ein Kriegsgebiet.
Wie sollen sie das alles ohne einen Kratzer überstehen, wo
doch bisher Vittoria noch kein Kind behalten hat.
Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sie es diesesmal
behält, denn die Umstände sind ganz anders, als die
letzten beiden male. Sie hat ein Kind von jemanden, den
sie liebt und der sie liebt. Sie wird beschützt und begleitet.
Sie werden das schon schaffen.
Yvette hat also wirklich nicht zu sehen können, wie das
unschulidige Kind stirbt. De Sable ist besessen von dem
Traum Lia zu stürzen. Einfach nur, weil er seinem Vater
beweisen will, dass er besser ist als er. Das er das
geschafft hat, woran sein Vater gescheitert ist.
Obwohl er ihn hasst.
Irgendwie traurig.
Ich freu mich schon sehr aufs nächste Kaptitel!!!!
LG
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast