Autor: LadyCharena
Reviews 1 bis 25 (von 151 insgesamt):
23.07.2019 | 08:32 Uhr
zu Kapitel 62
Liebe Lady!
Adam ist sehr nachsichtig mit den beiden Verliebten.
Vielleicht ein Halsband für Lizzi-Louie, dann würde man zumindest ein Halsband herumlaufen sehen.
Wenn, dann war es sicher Jacks Socke, und er war wohl nur ohnmächtig, un d deswegen hat er gebissen. *lol*

Ich glaube auch, dass ianto mit Louie weniger Probleme haben wird als er von Jack gewöhnt ist.
Eine Eidechse mit Namen ist also gleich liebenswerter für Ianto.
War süß geschrieben, ich mochte Louie wirklich!
Herzlichst.
R ♡
26.05.2019 | 17:40 Uhr
zu Kapitel 61
Liebe Lady!
Das würde Ianto nicht aushalten, wenn er von Jack strafweise getrennt würde.
Über eine "Baby-Tardis" musste ich lieb schmunzeln.
Dieser ganze Stubenarrest ist doch kaum auszuhalten, ich würde die wände hochgehen.
Hier thematisierst du wieder gut Retcon.

Ich liebe Jacks Innuendos!
Seit du wieder angefangen hast, neu zu schreiben, also nach der 2jährigen Pause, finde ich die Milennium-Story sogar besser!
Liebe Grüße.
R ◍
29.04.2019 | 11:01 Uhr
zu Kapitel 60
Liebe Lady!
Hier war wieder so viel Wortwitz dabei zwischen Ianto und Adam.
Jeder einzelne Absatz war zum Grinsen.
Der Wackelpudding mit (geschmacksverbessernden?) Augen, vielleicht hat Jack sogar mit ihm geschlafen...
Ja, Adam gewährt ihnen Freiheiten, und das wissen sie trotz losem Mundwerk.

Jack hingegen hatte einen aufregenderen Auftrag mit Alex,
Jack kam, sah und wurde vollgeschleimt.
Schade, dass er nicht mit nacktem Hinter durch den Hub spazieren darf, aber Jack in Müllsack gewandet hat auch seinen Reiz, vor allem vielleicht für Ianto beim Auspacken, sie sind ja eh eingesperrt.
Und frisch geduscht ist Jack schon!
Er fühlt sich nackt eh am wohlsten, er würde nackt sogar einbrechen gehen.

Na wenigstens hat sich ihr Raubzug ausgezahlt, nun haben sie ein Stück Tardis, das sicher noch eine weitere Rolle spielen wird.
Alex konnte es zumindest dank Retcon wieder geradebiegen, dass sie von Agent McCarthy erwischt wurden.
Adam wird auch nicht erfreut sein über ihre Unzuverlässigkeit. Aber hat jemand je was anderes über die gedacht?

Ich hab gesehen, du hast es ganz neu geschrieben... und ich freu mich.
Du klingst wieder so locker wie in ganz alten Zeiten!
Die kreative Pause hat dieser Geschichte gut getan.
Ganz liebe Grüße.
R ⋈
17.09.2017 | 11:07 Uhr
zu Kapitel 59
Liebe Lady!
Ah, Ianto hat auch hier Aktenschränke im Keller, die seiner Aufmerksamkeit dringend bedürften.
Ein preisgekrönter Hintern von Jack also. Tja, könnte durchaus sein :D

Ich hab erwartet, dass Ianto mehr in den Gewölben finden wird,
und frage mich jetzt, was in der "Schatzkiste" sein wird.
Ich hoffe, er macht sie nicht alleine auf ohne Jack oder Adam oder Alex.

Das war spannend geschrieben.
Vor allem hat mir das Stimmungsbild der Gewölbe gefallen.
Ganz liebe Grüße.
R ♥
09.06.2017 | 20:31 Uhr
zu Kapitel 58
Liebe Lady!

Fido ist ja ein schnuffiger neuer Mitbewohner.
Vielleicht solltest du ihn nochmal aus der Zelle ausbrechen lassen und durch den Hub wandern lassen. Die Szene, wo Jack zurückspuckt, ist sicher sehenswert *lol* (Wenn auch zugegebenermaßen ein bisschen eklig...)

Aber Ianto hat den Job in der Touristinfo. Das sind doch gute Neuigkeiten.
Es geht also aufwärts und die beiden leben sich ein.
(Oh Moment, bedeutet das, die Geschichte geht zu Ende? Dann ist es doch nicht gut und wir brauchen dringend eine Katastrophe... wie wäre es mit ... einem amoklaufenden Fido??? *g*)

gglg
Patroklos

Antwort von LadyCharena am 10.06.2017 | 21:50 Uhr
Hallo,

Jack hätte vielleicht seinen Spaß daran, mit Fido durch den Hub zu toben und so viele Pheromone zu verteilen, bis das ganze in einer Massenorgie endet... Aber ich denke, das würde mir nicht nur Ianto übel nehmen ;)

Keine Sorge, auch ohne amoklaufende Fidos ist die Geschichte noch nicht zu Ende. Es gibt noch einiges für die beiden zu erleben. Und dann wären da noch einige Kapitel, die ich zur Adventskalenderstory schon geschrieben hatte, aber dann dort nicht unterbringen konnte, weil Weihnachten vorher kam. 'g' Die spielen in einer Zukunft, in der Tosh und Owen zu den beiden stoßen - aber ich verrate jetzt gemeinerweise nicht, wie es dazu kommt. 'eg'

lieben Dank fürs Mitlesen & die Review,
lg
C
tiger82 (anonymer Benutzer)
22.05.2017 | 17:19 Uhr
zu Kapitel 58
Ich liebe deine Fanfiction! Ich hoffe Du schreibst noch ganz lange weiter. Nun muss ich mir die Zeit irgendwie anders vertreiben bis zum nächsten Kapitel.

Antwort von LadyCharena am 22.05.2017 | 18:47 Uhr
Dankeschön!
Leider zieht sich die Zeit zwischen den einzelnen Updates, weil ich so viele verschiedene Storys gleichzeitig schreibe und meine freie Zeit leider beschränkt.
Ich freue mich, dass es dir gefällt.

liebe Grüße
C
07.05.2017 | 16:34 Uhr
zu Kapitel 58
Liebe Lady!
Angespuckt, mit Pheromonen, und Jack findet es sexy > ich lach mich kringelig.
Dass Jungenhafte, Begeisterungsfähige ist ja das, was Jacks Charme ausmacht.

Auch wenn Ianto so tut, aber er allein hat Tiefgang für 2, ihm tut jemand wie deinem Jack hier einfach gut.
Und diesem Jack schadet es nicht, wenn er ein bisschen gebremst und runtergeholt wird.
Du weißt, ich liebe deine Geplänkel!

Ich hoffe, du hast alles gut überstanden -
alles Gute für die neue Woche.
Deine R ♥

Antwort von LadyCharena am 22.05.2017 | 19:04 Uhr
ich denke, alles was Ianto dazu bringt, sich auszuziehen, kommt bei Jack gut an ;)
In diesem Universum sind sie beide so jung, und trotz allem, was sie bislang erlebt haben, weniger belastet als Jack und Ianto in der Serie. Das bietet ganz andere Möglichkeiten als im Canon.
Aber sie ergänzen sich wunderbar.

lieben Dank fürs Lesen & die Review,
lg
C
18.02.2017 | 13:50 Uhr
zu Kapitel 57
Liebe Lady!

Der Blowfish war wirklich ein faszinierendes Wesen, da muss ich Adam Recht geben.
Wobei ... wenn man sich aussuchen kann, was man untersucht, dann ist Jack und hier in dieser FF auch Ianto, sicherlich auch ein interessantes Forschungsgebiet.
Ich frage mich, ob du eine Idee hattest, wie man erklärt, woher die Unsterblichkeit bei den beiden kommt. So genau wurde es ja nie erklärt ... es sind ja wenn, immer nur Vermutungen.
Aber eine schlüssige Theorie wäre schon mal echt spannend.

Die Geschichten aus Iantos Kindheit waren so ... banal und trotzdem so traurig.
Etwas, mit dem sich jeder identifizieren kann, irgendwie. (Nicht, dass wir alle schlechte Väter hätten!)
Ein bisschen Normalität und Halt - ich kann verstehen, dass Ianto gerade das vermisst, dieses ganz normale Leben und das es ihn traurig macht.
Sicher ist sein Leben mit Jack so ... abwechslungsreicher und vielleicht auch besser, weil er geliebt wird. Trotzdem bringst du diese Sehnsucht nach einer Konstanten gut rein.

Liebe Grüße,
Patroklos

Antwort von LadyCharena am 22.05.2017 | 19:10 Uhr
Hallo,

ich habe in Bezug auf ihre Unsterblichkeit auch keine andere Erklärung, als den Dr-Who-Canon: das Rose das "Herz" der Tardis geöffnet hat und diese "Vortex-Energie", die dabei frei wurde, Jack reanimierte, weil sie es sich wünschte. Nur dass es im Fall dieses Universums Jack und Ianto waren, die "für immer" zurückgeholt wurden. In der Ursprungsstory, aus der Millennium-Edition dann entstanden ist, wollte ich einfach eine Story schreiben, in der Jack nicht alleine unsterblich sein muss.

lieben Dank fürs Lesen & die Review,
lg
C
22.01.2017 | 21:12 Uhr
zu Kapitel 57
Liebe Lady!
Ich mag es, über Iantos Traumata zu lesen,
leider hatte er gar keine schöne Kindheit.
War gut geschrieben, der Blowfish ein verbindender Faden,
und die Länge war auch angenehm.
Liebe Grüße.
R ✎
02.10.2016 | 20:38 Uhr
zu Kapitel 56
Liebe Lady!
Rosenstolz ist natürlich ein schöner Text.
Manches war früher viel besser, und ich wette, das gilt auch für spätere Jahrhunderte :)
Dabei ist Ianto ja gar kein hochemotionaler Mann.

Adam lässt ich nicht so leicht von Jack provozieren.
Timelord-Technologie macht doch perfekten Sinn in diesem Setting.

Und unsere beiden haben es gerade ruhig, wenn Ianto nicht einen Albtrum hat,
der war ja eh nur, weil Jack weg war.
Essen, Sex und lesen, so lässt es sich zusammen eine Weile aushalten.
Ein Balkon oder Garten mit frischer Luft wäre schön dazu.

Die Geschichte entwickelt sich ruhig aber schlüssig.
Lieben Gruß.
R Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
02.10.2016 | 14:09 Uhr
zu Kapitel 56
Liebe Lady!

Sehr interessant zu beobachten, wie sich diese Geschichte entwickelt.
Der Arzt wird mir langsam immer sympathischer, aus irgendeinem Grund mochte ich den zu Anfang nicht.
Und jetzt beginnst du mit den Handschuhen mehr und mehr von der Seriengeschichte einzubauen?
Dann bin ich mal gespannt, wie weit du damit gehen willst oder ob es sich anders entwickelt als im TV.

Liebe Grüße,
Patroklos
10.04.2016 | 11:49 Uhr
zu Kapitel 55
Lebe Lady!
Das hat bei allen Spuren hinterlassen, verletzungsbedingt, aber vor allem emotional.
Klar gibt Jack sich immer die Schuld, wenn jemand in seinem Umfeld verletzt oder getötet wird.
Lassen wir sie schlafen, morgen... äh nächsten Sonntag... ist auch noch ein Tag. *lol*
Ich wünsche dir einen geruhsamen Sonntag!
Deine R ♥
27.03.2016 | 19:00 Uhr
zu Kapitel 54
Liebe Lady!
Ianto ist noch ziemlich geschockt und erschöpft.
Immerhin seine 1. "Wiederauferstehung".
Passt irgendwie zu Ostern.

Es war ein schönes Kuschel-Kapitel mit vielen Jack-Gedanken.
Sehr gut gelungen.
Frohe Osterfeiertage!
R ♪ ♪♪
20.03.2016 | 21:37 Uhr
zu Kapitel 53
Liebe Lady!
Dieses Kapitel war einfach nur.... wow!
Ganz großes Hurt/Comfort!
Natürlich nur, weil Leserlein ja weiß, dass sie nun beide unsterblich sind.

Vor allem Iantos Tod war ganz großes Kino - obwohl ich ja weiß, dass du das nicht so gerne schreibst.
Und btw., das Warning ist ja der Brüller, vor allem für Nicht-Fans :)

Nun weiß Ianto, wie sich Jack nach dem Aufwachen immer fühlt.
Und wie wichtig es ist, wenn man nicht alleine aufwacht.
"Enseve", das war schön, sowas zu hören.

Jack ist es wohl gewöhnt, zu sterben, Ianto steht ein bisschen unter Schock, scheint mir.
Das war eine Panikattacke in der Dusche: Er fühlte nichts. Er fühlte zu viel.
Toll beschrieben.

"...aneinander satt gefühlt..." Das ist eine wundervolle Beschreibung.
Du hast es genannt: Kommen um zu vergessen. Wie eindeutig zweideutig.

Spüren wollen, dass sie leben!
Schöner könnte ich das Kapitel nicht zusammenfassen.

Was für ein tolles Hurt/Comfort-Kapitel.
Ich habs mir auf der Zunge zergehen lassen
und hätte beide gerne geknuddelt.

Es war für mich auf jeden Fall das beste Kapitel dieser langen Geschichte.
Ich weiß gar nicht, wie ich entsprechend loben soll, außer:
Danke für das emotionale Lesevergnügen.

Gute Besserung
und alles Gute für die neue Arbeitswoche.
Deine R ♡
01.03.2016 | 14:53 Uhr
zu Kapitel 52
Ein spät entdecktes kleines Meisterwerk.
Durch Zufall - oder war es Langeweile - bin ich auf deine Story gestoßen und finde sie klasse.
Am Anfang fand ich sehr seltsam, dass beide Unsterblich sind, und wie dazu gekommen ist, aber mittlerweile mag ich den Gedanke, dass Jack nicht mehr alleine ist.
Sehr schöne Kapitel. Ausgewogen und sehr fantasievoll.
Besonder toll finde ich die walisische und die Muttersprache von Jack an machen Stellen - passt einfach.
Auch deine Ideen zum Zusammenleben und Verhalten von Jack und Ianto in einer Beziehung finde ich sehr gut und trifft meinen Geschmack.

Ich freue mich sehr auf weitere Kapitel und bin gespannt was noch alles kommt...

herzlichst Shampoo92
07.02.2016 | 19:14 Uhr
zu Kapitel 52
Liebe Lady!
Bamblien war eben doch ein Haustier und Ianto hat eine Bindung zu ihm aufgebaut.
Es war ja doch ein Baby und schutzbedürftig.
Ianto wird die Akten sicher interessant finden.

O ja, Jack ist wirklich eine Art Peter Pan.
Passt, du hast immer so treffende Ideen.
Ianto ist also Wendy? *lol*

War ein gutes Kapitel.
Lieben Gruß.
R ♥
25.10.2015 | 13:47 Uhr
zu Kapitel 51
Liebe Lady!
Na ja, mit so einem süßen und noch dazu armen Bamblien kann eben selbst ein noch so charismatischer Captain nicht konkurrieren.
Mutterinstinkte schlagen eben sexuelle Bedürfnisse, wenn Babies in der Nähe sind ;) Aber nur temporär.
Lieben Gruß.
R ♥
BabyDragon25 (anonymer Benutzer)
21.09.2015 | 20:13 Uhr
zu Kapitel 1
Ich schreibe es gerne unter jeder deiner Geschichten :)
Ich lese alles was du schreibst und warte auch gerne länger auf Updates :)
20.09.2015 | 15:11 Uhr
zu Kapitel 50
Liebe Lady!
Huch, sie haben ein „Baby“.
Ein Bamblien.
Ianto gibt bestimmt eine gute Pflegerin ab.
Vielleicht prägt sich Bamblien noch auf ihn?

Was immer du mit deinen Geschichten machst,
alle haben sich einen ordentlichen Schluss verdient und nicht einfach ein „abgebrochen“.
Ich denke, sie haben alle ein solides Maß an Reviewern und noch mehr Lesern,
dass du nicht denken musst, dass du nicht gelesen wirst.
Was wäre FF-Torchwood ohne dich? Will ich gar nicht dran denken.
Liebe Grüße.
R ♀
30.08.2015 | 17:32 Uhr
zu Kapitel 49
Liebe Lady!
Viel von Jacks Erinnerungen, eine interessante von Ianto.
Ja, bei ihren "Peep Shows" wäre ich auch gerne Mäuschen. Wer nicht von den Lesern hier?

Insgesamt hat sich die ganze Situation sehr beruhigt und ist einem fast normalen Tagesablauf gewichen.
Aber sie sind nicht frei!
Einen ganz lieben Gruß !
R இ
Myra (anonymer Benutzer)
10.07.2015 | 06:43 Uhr
zu Kapitel 48
Worship in the bedroom alles klar, grins.

Ja, du kannst es. Ausführlich, gute Sprache!, logisch, bildhaft, baut sich auf... Du kannst sehr warm und kuschlig schreiben, so dass es nicht peinlich wird. Das ist schon toll. Das ist gutes Handwerk. Und du schaffst sogar, ganz ohne Ahs und Ohs eine schöne Stimmung aufzubauen.
28.06.2015 | 07:02 Uhr
zu Kapitel 48
Liebe Lady!
Ein wunderschönes Kapitel, zärtlich, liebevoll, hier passte alles.
Und es war ein reines Janto-Kapitel, wie in den besten Torchwood-Zeiten hier!
Jack lässt sich nehmen.
So sinnlich geschrieben... Duft und diese Verbindung durch Nähe.
In dieser Geschichte eindeutig mein Lieblingskapitel.
Liebe Grüße.
R ♥

Antwort von LadyCharena am 28.06.2015 | 20:35 Uhr
Herzlichen Dank.
Ich wollte nicht "einfach nur Sex" schreiben, sondern eine Fortsetzung zum Gespräch im Kapitel davor - nur ohne viele Worte...

liebe Grüße und erhol' dich gut.
C
24.05.2015 | 13:55 Uhr
zu Kapitel 47
Liebe Lady!
Dieses Kapitel, das sich auf die beiden konzentrierte, hätte direkt alleine stehen können, darum hab ich es wohl so gemocht.
Es war wieder ein Geplänkel der beiden, wie ich es liebe.
Charena in Bestform, fand ich.
Schöne Pfingsten!
Deine R ♥
10.05.2015 | 11:18 Uhr
zu Kapitel 46
Liebe Lady!
Ianto nimmt das Leben immer diesen 1 Tick zu schwer.
In vielem von Ianto kann ich mich immer wieder finden.

Ein weiteres Trauma von so vielen schon.
Ich hoffe, es wird irgendwann verblassen.
In Jacks Armen bestimmt.
Alles Liebe dir.
R ♥
03.05.2015 | 10:40 Uhr
zu Kapitel 45
Liebe Lady!
Da isses, das neue Kapitel!
Ist dir gut gelungen.

Ein Blowfish also.
Sag mir bloß, wie ich die Bilder von Straßenköter-Jack jetzt jemals aus meinem Kopfkino kriegen soll? :P
Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
Deine R ♥