Autor: Crazy Horse
Reviews 1 bis 25 (von 44 insgesamt):
Ghost Love Score (anonymer Benutzer)
10.10.2015 | 08:59 Uhr
zu Kapitel 1
Ende was?
Ich kann mich den anderen nur anschließen, es bleiben sehr viele fragen offen. Nach dieser perfekten Geschichte mit viel Gefühl würde ich schon gerne noch einiges wissen:D
Wie wäre es mit zwei kapitel Prolog?
Aber wenn es nach mir geht und es nichts zusätzliches gibt;)
Nightwish gibt es wieder:D
Tarja und Tuomas heiraten:D
Aber ein großes Lob an dein gesamtes Meisterwerk:D
LG
10.10.2015 | 04:51 Uhr
zu Kapitel 23
Ende?? Neeeeiiiin =,( Ich dachte es geht noch weiter. Wenn man bedenkt wie die Zeit nach der Trennung war, große Gefühle, viele böse Worte, dann war dieser "an Wahnsinn grenzende Plan" tatsächlich wahnsinnig. Wenn es nach mir ginge, könnte deine Geschichte noch ein, zwei Kapitel weitergehen. Ich hab so mitgefiebert. Und jetzt ist sie aus... Trotzdem bleibt deine FF in meiner Favoritenliste =) DANKE!
10.10.2015 | 00:46 Uhr
zu Kapitel 23
Es ist zu Ende? Omg nein x.x wie geht's denn weiter? Ich meine nimmt Tarja das Angebot an und was ist ihr und Tuomas? Zu viele Fragen und keine Antwort x.x klar kann man selbst weiter spinnen, aber du musst eine weitere Geschichte anfangen *~* bitte das wäre wunderbar. Du hast einen so tollen Schreibstil. Ich würde deine Version gerne lesen wollen :D du gehörst jetzt schon zu meinen Lieblingsautoren. :3
04.10.2015 | 08:28 Uhr
zu Kapitel 22
Jetzt hörst du schon wieder auf wenns am besten wird :D das nenn ich einen cliffhanger.
Die Reaktionen der Jungs, ahhhh so süß <3 und man konnte die Spanning zwischen Tarja und Tuomas so richtig spüren. Und als Marco Tarja "altes Mädchen" genannt hat, konnt ich nicht mehr.
Anyway, ich bin SO GESPANNT ob du das geplant hast das ich erwarte (ich sage nicht was).
Keep going, ich liebe es!!!
26.09.2015 | 09:35 Uhr
zu Kapitel 21
Neeeeeein ich war grad so drin! Nicht aufhören :'(
Ich bin ja soooooo gespannt wie's weitergeht!!!
25.09.2015 | 18:14 Uhr
zu Kapitel 21
Ich verfolge deine FF schon länger, bis auf einmal beim 15. Kapitel Schluss war. Und endlich gehts weiter! Juhuu =) Deinen Schreibstil finde ich gut, einfach zu lesen, ich weiß um was es geht. Mich hat die Geschichte wegen der Kurzbeschreibung interessiert. Bin sehr gespannt auf den "an Wahnsinn grenzenden Plan". Bitte mach schnell weiter =)
14.09.2015 | 02:15 Uhr
zu Kapitel 19
Ich liebe deine Geschichte immer noch wie verrückt :)
Natürlich stimme ich wie vielen anderen auch zu, das ich es selber auch kaum erwarten kann, wie das nächste zusammen treffen zwischen Tarja und Tuomas verläuft :)
Auch zwischen Tarja und der Rest der Band :)
Es macht mich ganz hibbelig und ich freue mich auf jedes weitere Kapitel <3
Immerhin folge ich deiner Story schon seit dem Kapitel, als Tarja zugestimmt hatte, wieder bei Tuomas in der Band einzusteigen und das ist Ewigkeiten her ^^
Daher bin ich echt glücklich das du deine Geschichte, nach der langen Pause weiter führst.
Du hast einen wundervollen Schreibstil und lässt meine Fangirlseite richtig erblühen :)
Mach weiter so, ich freue mich sehr auf das nächste Kapitel ^^

mgfg: Kirien
04.09.2015 | 18:33 Uhr
zu Kapitel 18
Du schreibst so wundervoll <3
Ich hab bei Sleeping Sun mitgesungen. Wahrlich, eines der besten und schönsten NW-Lieder. Ich bin schon so gespannt auf das nächste Zusammentreffen von Tarja und Tuomas, ehrlich. Und ich hoff' so sehr dass aus den beiden was wird! *seufz*
Ich liebe diese Story <3
Mrs Holopainen (anonymer Benutzer)
03.09.2015 | 12:14 Uhr
zu Kapitel 17
Ich hab das alles in einem Zug gelesen. WOW! Als ob man dabei wäre! Als ob das alles echt passiert wäre!! Wow!! Richtig gut geschrieben! Freu mich mega auf das nächste Update! Ich habe so eine Idee was Tuomas vorhaben könnte und bin echt gespannt ob ich richtig liege. Liebe Grüße!
Ghost Love Score (anonymer Benutzer)
01.09.2015 | 07:42 Uhr
zu Kapitel 17
Hi,
So wie es aussieht bringst du die Geschichte doch noch zu Ende und hälts damit das Versprechen.
In den lezten beiden Kapitel (auch in den vorherigen) bringst du Tarjas gefühle sehr schön zu geltung.
Bin gespannt wie Tuomas Plan ausieht.

LG
31.08.2014 | 20:57 Uhr
zu Kapitel 15
Awwww ... dich gibts ja noch!
Ich hab fast gar nicht mehr damit gerechnet, dass nochmal ein neues Kapi kommt, aber ich freue mich tierisch!
Übrigends auch darüber, dass du beschlossen hast, die Geschichte zu Ende zu schreiben ... ich werde also doch noch erfahren, wo das ganze hinführen soll ^.^
Ach herjeh ... tun mir die lieben Leute immer leid. Du hast schön rübergebracht, wie sich Tarja in ihrer eigenen Wohnung als Fremdkörper fühlt.
Damit steht das Kapitel in einem richtig krassen Kontrast zu dem schnuckeligen"Im Haus meiner Kindheit"- Kapitel.
Obwohl sie sich dort, ebenfalls einbisschen komisch vorkam. Ich finde, die beiden Kapitel zeigen total gut, wie Tarja im Moment auf der Suche nach dem richtigen Ort für sich, nach dem Ortfür ein neues Leben ist .... das kommt echt super rüber
(falls du das zu vermitteln versucht hast und ich nicht schonwieder die halbe Welt zwischen die Zeilen interpretiere... dann hättest du das unbewusst gut vermittelt :P)
Na na na ... der gute Tuomi fängt wohl wirklich langsam an den Verstand zu verlieren ... dabei sollte er sich docheigentlich darüber im Klaren sein, dass man manche Dinge einfach nicht ungeschehen machen und die Zeit nicht zurück drehen kann .... Ich bin ja mal gespannt, was das noch gibt :D
Aber Tarja hat die Geschichte mit den Kostümen ja vergleichsweise gelassen aufgenommen ... sie ist weder mit einer Schere ammok gelaufen, noch hat sie Tuomas angerufen und die ganze Sache abgesagt ... also spielt sie bei was auchimmer da auf sie zu kommt mit? Statt einem Wutausbruch Sorge um Tuomas ... eine schöne Überraschung ^.^
Dann hoffe ich, dass dir die Muse wohlgesonnen ist ... und ich bin derweilen mal eine Runde geduldig ... ich warte auch noch nen Jährchen auf das Ende ... aber wehe ich bekomme das nicht ... meine Rache wird fürchterlich sein *muhaha*. Ne, ich glaub dir ja, dass du deine Versprechen hältst ;)

lg
B.B
25.08.2013 | 16:08 Uhr
zu Kapitel 14
Da ist man mal kurz im Urlaub und du schäumst über vor Produktivität
- Gleich zwei neue Kapitel - ich freue mich ! :D
Am Anfang findet Tarja endlich mal ein bisschen Frieden,
das traute Heim, Kindheitserinnerungen und ein harmonisches Miteinander in der Familie.
Ich hab ihr die Ruhe wirklich mal gegönnt, aber du ihr ja mal so gar nicht :
Alles ist schön und dann Bambadamdam - Emppu :D
Klingt ja richtig bedrohlich ;)
Tarjas Beweggründe für ihren Schreck und ihr biestiges Verhalten hast du klasse rüber gebracht.
Man muss sich wirklich extrem schutzlos fühlen, wenn einem so ziemlich jeder Zufluchtsort genommen wird.
Allerdings war Emppu so ziemlich der beste Überraschungsgast, den sie hätte bekommen können.
Ich glaube, es hat ihr ganz gut getan mal getröstet zu werden und symbolisiert zu bekommen, dass jemand da ist.
Zumal sie ja anscheinend versucht vor ihrer Familie kein anzeichen von Schwäche zu zeigen.
Das Kapitel hat mir wirklich super gefallen. Es war richtig emotional und total mitreißend.

Bei Kapitel 14 hatte ich die ganze Zeit den Mission Impossible Soundtrack im Kopf :D
Ich fand es spannend wie du den Leser erstmal das halbe Kapitel ohne jeglichen Plan darüber,
was gerade passiert zurück gelassen hast.
Allerdings hast du die Gebäude für meinen Geschmack ein bisschen zu detailliert beschrieben, das
hat die Spannung zwischenzeitlich ein bisschen gedämpft, finde ich.
Als Tuomas angefangen hat die Kostüme auszupacken war diese aber schlagartig zurück.
Ja ja, immer dieser Keyboarder mit seinen Masterplänen. Und Woah da ist sie....die Verbindung zum Titel der Geschichte :D
Emppu nimmt die ganze Sache erstaunlich gefasst auf. Mich hätte das ganze schon ein bisschen schokiert vor allem, weil
er bei seinem Besuch gemerkt haben sollte wie empfindlich Tarja noch immer bezüglich ihrer "Kündigung" ist.
Ich bin auf ihre Reaktion echt gespannt. Mir an ihrer Stelle würde es ganz schön zu setzen und ich würde vermutlich ein
Freudenfeuer damit veranstallten. Aber ich lass mich überraschen. Die Reaktionen der Charaktere sind bei dir immer so
schön unvorhersehbar, aber letztendlich doch immer logisch.
Mich würde echt interessieren wie es weiter geht *hust* Zaunpfahl *hust*

lg
B.B
KGuarani (anonymer Benutzer)
08.08.2013 | 16:19 Uhr
zu Kapitel 14
Hey, danke für die neuen Kapitel, bin ziemlich lange nciht zum lesen/Reviewn gekommen.
Die letzten Kapitel gefallen mir sehr gut, weil sie zeigen das doch noch eine -bande zwischen den Figuren existieren, trotz der Trennung und dem danach.
Ich mag es wie du deine Figuren agieren lässt und auch die Idee das Thousas Tarja die wahl lässt.
Es gibt bei dir immer wieder unerwartete wendungen. Besonders gratulieren möchte ich dir zu der Idee mit den End of an Era klamotten. Mal sehen wie Tarja darauf reagiert.
Ich hoffe es gibt ein Happy end.
Ich hoffe das es bald weitergeht und du trotz des wenigen Feedbacks weinterschreibst.
LG Karin
25.07.2013 | 22:40 Uhr
zu Kapitel 12
Es geht weiter ^.^
Ich finde es einfach total knuffig wie Emppu nach dem Rechten sieht ( auch, wenn er das tut, weil Tuomas ihn darum gebeten hat).
Das zeigt ein bisschen, dass den Bandmitgliedern trotz der relativ "krassen Trennung" doch noch etwas aneinander liegt und all die
Jahre der Zusammenarbeit und Freundschaft nicht spurlos an ihnen vorbeigegangen sind. Tuomas und Emppus Sorgen tragen auch dazu bei.
Das macht Hoffnung, dass sie ihm Laufe der
FF, wenn die ein oder andere Hürde überwunden ist, nicht nur wieder gemeinsam Musik machen, sondern wieder Freunde werden...
da kommt der "Happy End - Fan" durch. Aber soweit ist es ja hoffentlich noch nicht allzu bald.
Ist ja klar - kaum ist etwas passiert und schon ist die Presse schon wieder am Start. Tarja kann einem da echt Leid tun. Es gibt in ihrer Situation
wohl kaum etwas, dass sie weniger gebrauchen kann als Medienrummel. Aber Emppus letzter Satz lässt vermuten, dass er nach ihr suchen könnte.
Vielleicht steht er ihr also bei.
Aber bevor ich in Spekulationen versinke, zurück zum Kapitel:
Dieses mal ist mir wieder besonders aufgefallen, wie menschlich du die Nightwishler machst. In dem Telefonat zwischen Emppu und Tuomas zum Beispiel.
Für die Handlung selbst ist es vermutlich nicht weiter von bedeutung, aber die Interaktion zeigt einfach, dass sie wirklich Freunde sind und nicht nur berufsbedingt
mit einander zu tun haben. Das sind einfach so Kleinigkeiten, die ich total mag.

"Tuomas hatte heute Mittag, in einem Anflug von Heldenmut, bei Tarja angerufen, um sie nach ihren Maßen für die Kostüme zu fragen. Als Tarja nicht ans Telefon gegangen war, hatte der Keyboarder Emppu angerufen und ihn gebeten mal nach dem Rechten zu sehen. Soweit hatte Tuomas Heldenmut dann doch nicht gereicht. "

Die Passage habe ich total gefeiert. Ich kann mir total gut vorstellen wie Tuomas all seinen Mut zusammen sammelt und sich mental vorbereitet, um mit Tarja zu telefonieren...und dann geht sie eiskalt einfach nicht ran. (Was man ihr der Situation wegen auch nicht verübeln kann.) Der arme Kerl xD Wie er sich einfach nicht traut, bei ihr vorbei zu schauen. Verständlich, aber ich finde es knuffig ;)
Das hat mir das sonst eher düstere Kapitel ein wenig aufgelockert.
Soweit wars das auch von meiner Seite. Ich freu mich darauf, weiter zu lesen.
Hoffentlich geht meine "ich gebe ganz viel Feedback, damit du zum weiter schreiben motiviert wirst" - Masche auf :P

lg
B.B
23.07.2013 | 23:07 Uhr
zu Kapitel 12
Huhuuuu *wink*

*hoch und ruter scroll.... nach versteckten Links such.... am Kopf kratz*
Wie jetzt?! Das wars schon?! Wo ist der Rest?!

.......
Das ist nicht witzig.....-.-

Sorry, aber das muste sein :P

Das Chapi war gut, aber irgendwie zu kurz :(

Schreib bitteeeeee gaaaaaaaaanz schnell weiter, ja? *Hundeblick aufsetz*

LG
Kitty Lestrange
28.03.2013 | 16:22 Uhr
zu Kapitel 11
Das Kapitel hat mich jetzt aber mal so richtig schockiert....was micht nicht daran hindert es gut zu finden.
Allein die Art und Weise wie du das Ganze aufgebaut hast ist klasse:
erst mal die allgemeine Verwirrung und der Schreck darüber, dass es Tarja so schlecht geht und natürlich die Frage nach dem "Warum".
Danach die Aufklärung durch den Flashback, die irgendwie nicht weniger erschreckend war.
Junge, Junge ...Marcelo ist aber ganz schön abgedreht...damit hätte Tarja, nachdem die Sache mit Nightwish geklärt ist nun wohl ein neues
Problem: einen ziemlich wütenden Marcelo. Du lässt der Frau auch keine ruhige Minute ;) Mal sehen, was du noch daraus machst.
Trotzdem ergibt sich aus der Situation etwas, dass mich irgendwie freut: Tarja besucht ihre Famile.
Und ich fand es total knuffig wie ihre Nachbarn sich um sie gekümmert haben :)
Bin wie immer gespannt wie es weiter geht.

lg
B.B
26.12.2012 | 22:55 Uhr
zu Kapitel 10
Wow - viel mehr Worte brauche ich dieses Mal eigentlich gar nicht, um dieses Kapitel zu beschreiben.
Du musst wirklich eine sehr gute Menschenkenntnis beseitzes, ein gutes Einfühlungsvermögen, so
wie du Tarjas Gefühle beschreiben kannst. Manchmal sind ihre Gedankengänge überraschend, doch
letztendlich ergibt doch alles eine Sinn und man kann es nachvollziehen...unglaublich...
Man kann ihre Angst verstehen, weil ihre Entscheidung nun nicht mehr nur eine Sache zwischen ihr und
der Band, sondern auch für alle Welt bekannt ist. Plötzlich ist es amtlich und trotzdem traut sie Tuomas auf
Grund der vergangenen Geschehnisse noch nicht so ganz über den Weg.
Du erklärst die Gefühlslage, ohne eine direkte Erklärung abzugeben. Es macht einfach den Anschein, als
wären es wirkliche Gedanken...
Dabei wirkt nie etwas überzogen oder zu melodramatisch. Das Gespräch zwischen Tuomas und Tarja zum
Beispiel. Das es nach dieser Vergangenheit und nach der fehlenden Aussprache nicht direkt wieder zu einem
"normalen" Gespräch kommen kann erscheint logisch. Sie nähern sich einander ganz vorsichtig wieder an.
Das wirkt realistisch, aber irgendwie auch knuffig.
Dann bleibt mir eigentlich nur noch zu sagen, dass ich mich wie immer über ein neues Kapi freuen würde.

lg
B.B
06.12.2012 | 11:46 Uhr
zu Kapitel 10
Es geht weiter:) Freut mich sehr!! Auch in diesem Kapitel finde ich, kann man die Situation und die Gefühle gut nachempfinden. Du bescheibst sehr sensibel, was in Tuomas und vor allem Tarja vor geht! Gefällt mir sehr gut! Und ich finde es gut, dass sie sich nicht gleich versöhnen! Das wäre schon irgendwie unrealisitisch!

Ich freue mich darauf, eine neues Kapitel zu lesen!

LG InMemoriam
20.11.2012 | 22:31 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo! Ich habe deine Geschichte erst kürzlich gelesen und ich hoffe wirklich wirklich sehr, dass du weiterschreibst! Ich finde deinen Stil sehr schön und stimmungsvoll! Du beschreibst sehr toll das Innenleben der Charaktere und kannst dadurch gut Gefühle vermitteln!

*In der Hoffnung, bald ein neues Kapitel lesen zu dürfen, verbleibe ich*

LG InMemoriam
KGuarani (anonymer Benutzer)
26.10.2012 | 17:33 Uhr
zu Kapitel 9
hi , endlich ein neues Kapitel, ich freu mich wirklich
Mir ist beim lesen mal wieder aufgefallen wie sehr ich deinen Streibstil mag er verbindet Emotionen und Gedanken mit der Realität und fiktion so perfekt das man das Gefühl hat , man taucht in eine ganz andere Welt ein.
Auch finde ich es sehr gut gelungen wie du beschreiben hast das Tarja von Toumas unerreichbar ist obwohl sie doch tatsächlich es nicht ist. Diese Grenze die er nicht überschreiten kann zumindest nicht im Moment.
Ich freue mich schon auf weitere Kapitel
kGuarani
26.10.2012 | 16:16 Uhr
zu Kapitel 9
Endlich! Ich freue mich so, dass es weiter geht :)
Vorneweg möchte ich mich mal kurz dafür entschuldigen, dass mein Review relativ spät kommt,
aber ich wollte alles noch mal lesen, bevor ich mich wieder zu Wort melde und das hat sich in
dieser Woche ein bisschen schwierig gestaltet.
Auf jeden Fall ist mir beim Lesen mal wieder aufgefallen wie unglaublich gerne ich deinen Schreibstil mag
und obwohl ich das bereits gefühlte 500 mal erwähnt habe, weise ich an dieser Stelle doch nochmal darauf hin.
Aber jetzt zu dem aktuellen Kapitel:
Dieses Kapitel ist ebenso traurig, wie das letzte fröhlich war.
Ich finde, dass es einen echt mitnimmt, wenn Tuomas sich bewusst wird welche Auswirkungen sein Handeln auf
Tarjas Leben hat bzw. hatte und wie sehr es ihm Leid tut. Und mir gefällt die Vorstellung wie Tuomas sich in die
Musikschule "eingeschlichen" hat, um Tarja spielen zu sehen. Außerdem hast du ein paar Sätze fallen lassen, die
ich unglaublich schön fand:
"Der Frau seines Herzens so nahe und doch unerreichbar fern. Getrennt durch etwas, das keinen materiellen Körper hatte.
Das man nicht einfach mit niederreißen konnte. "
Ich kann gar nicht genau sagen, warum es mir diese Passage so angetan hat. Vielleicht liegt es daran, dass sie nicht nur
poetisch ist sondern ein Gefühl in Worte fasst, dass ich selbst nicht beschreiben könnte.
Die letzten Sätze deuten eine Begegnung an...darauf freue ich mich jetzt schon :)
lg
B.B
AkuRokufan (anonymer Benutzer)
16.09.2012 | 15:29 Uhr
zu Kapitel 8
ichhab deine ff jetzt durchgelesen udn ich bins chwer beeindruckt.. dein schreibstil ist spitze und ich fühle richtig mit, aber deine anmerkung das diese ff nun pausiert.. ist für mich der horror..möchte gerne weiter lesen und schwrmen..w ei es doch weiter geht..die beiden sind sooo süß zusamen tuomas und tarja *-* schreib bitte weiter..ich muss wissen wie es weiter geht.. nicht aufhören..>.<... dafür ist es zu tollig :o
ich willw eiter mit fiebern >____< duhast sone tolle idee gehabt mit dieser ff, das ich davon nicht gut los komm.. scheib wieter bitte bitte..so schnell es geht o_O
mggglg.: AkuRokufan
Cid Highwind (anonymer Benutzer)
19.06.2012 | 02:39 Uhr
zu Kapitel 6
"ob er das Telefon nun doch aus dem Fenster scheißen sollte." ich weiß es ist ein Typo, aber... OMG die vorstellung :D :D :D nicht zu vergessen die Szene, wie er mit den Füßen hampelt *rofl*
Ghost of a Rose (anonymer Benutzer)
05.05.2012 | 15:08 Uhr
zu Kapitel 8
Ich hab gerade die gesamte bisherige FF durchgelesen und bin absolut begeistert.

Du schreibst wunderschön, es macht Spaß deine Sachen zu lesen.

Ich bin gespannt, wie's weitergeht, bitte beeil dich mit dem neuem Kap, ja?


glg Schmolli
17.04.2012 | 20:54 Uhr
zu Kapitel 8
hei, schönes Kapi!
ich weiß nicht ob ich das schon gesagt habe, aber dein schreibstil ist wirklich super!
naja, also die vorstellun, das Tarja so in ihrer Wohnung wüstet, vor freude, nur wegen der tatsache, das tuomas ihr zugeguckt hat ist iwie süß ;)
bin gespannt wie das wird, wenn sie erstmals wieder miteinander sprechen!
ich freu mich schon auf nächste chap,
lg lady t