Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 15 (von 15 insgesamt):
Voodoki (anonymer Benutzer)
23.08.2014 | 20:52 Uhr
Ich muss sagen das ich es schade finde das dudle Geschichte abgebrochen hasst. Ich finde sie sehr spannend und wüsste wirklich gerne wies weitergeht und wann phantomias seinen Auftritt hat
25.08.2012 | 18:37 Uhr
Hi! Ich bin so glücklich endlich eine Geschichte wie diese gefunden zu haben! Es gab so viele Momente bis jetzt, in denen breit grinsen musste, wenn ich den einen oder anderen Insider-Witz wiedererkannt habe, oder die liebevollen Details die du in deine erzählung bringst, wie etwa der Mafia-Boss Khan, oder Gundel Gaukeley (die übrigens mit ihrem Temperament *perfekt* zu Bertel passt, endlich habe ich dieses paring gefunden! :D) oder die Panzerknacker!
Es gibt Tippfehler, und ich weiß nicht ob Fiesoduck jemals in einer Folge Sch*** gesagt hat, aber andererseits ist das Setting deiner Story estaunlich erwachsen, besonders wenn du Donalds Firmenkarriere beschreibst, hat man das Gefühl, dass ein Taschenbuch einfach gesagt hätte, Donald hätte im Lotto gewonnen - und ich bin ein Riesenfan von Storys in denen man Comic/Cartoon-Figuren einen ernsteren Tick gibt, und dann wieder die gewohnte und allseits beliebte kindische Comedy reinwirft :) Die Atmosphäre bekommt (meiner Meinung nach) dadurch etwas ganz Eigenes, es gibt schwarzen humor (meistens mit unserem bertel: „Ach es geht um Geld! Sag das doch gleich.“ :'D ) aber dann gibt es auch die wundervoll gemeinen momente mit fiesoduck („Möchte zufällig noch jemand wissen, ob wir bald da sind?“ - #1 bester spruch xD)!
Bis jetzt hat deine Geschichte alles was ich an meinem Lesestoff liebe - Humor, eine symphatische Daisy, eine angenehme Atmosphäre, einen beachtenswerten Wortschatz, eine nachvollziehbare Handlung, Spannung und Fiesoduck! ich kann es kaum erwarten weiter zu lesen, vor allem von Phantomias' erster Verbrecherjagd nach seiner langen Auszeit!
lg
CaroLina1104
19.08.2012 | 12:23 Uhr
Ich hatte die Hoffnung ja schon beinahe aufgegeben O_O Endlich geht es weiter!
Da hat es meine Bande von Lieblingsschurken ja ganz schön erwischt. Ich hoffe nur, sie kriegen noch die Kurve und zeigen diesen Entenhausener-Mafiosi was wirklich in St. Erpelsburger Schurken steckt! *die Bande anfeuert* Mach die Stadt platt, Negsy!
Hoffentlich kommst du in nächster Zeit dazu, schnell weiter zu schreiben.
Gruß
Mara
18.08.2012 | 01:09 Uhr
Juhu, das neue Kapitel, wie du es angekündigt hast. ^^
Eine überraschende und gute Idee, dass die Fürchterlichen Fünf bei ihrem "ersten großen Ding" in Entenhausen so gar keinen Erfolg haben und eher verspottet werden, was ihnen ja ziemlich fremd sein dürfte. Mal schauen, wie sich die vier, die sich zurück in den Unterschlupf begeben, davon erholen werden. Fiesoduck hast du mit einer Emotion ausgestattet, die für ihn absolut neu ist: leiser Selbstzweifel. Du treibst seine Charakterentwicklung in eine neue, interessante Richtung, verfälscht dabei aber nicht seinen Kern, da er immer noch von Grund auf überzeugt ist, ein echter Superschurke zu sein --- nur an der Umsetzung in Entenhausen mangelt es noch etwas. Auf das kommende Aufeinandertreffen von Fiesoduck, Daisy und Donald bin ich schon gespannt. Klärst du eigentlich noch auf, wer da so brutal die Bank ausraubt? Ich freue mich auf mehr!
16.08.2012 | 11:30 Uhr
Ich freu mich total das du mal weiter geschriieben hast ^^
Danke dafür. ^^
Ich hab mir gerade Fieso in extrem sauer vorgestellt... O.O Autsch. Da möchte ich echt nicht die Person sein auf die er sauer ist! XD
Und das die Benni mit ner Topfpflanze verwechselt haben XDDD
LG Xiani ;3
16.08.2012 | 10:12 Uhr
Hey
Schön das du weiter Schreibst. Und die Geschichte ist toll, mal ein harter Phantomias? :)

Gruß uhrwerk orange
15.08.2012 | 22:22 Uhr
Hallo Fenris, schön mal wieder was hiervon zu lesen. Nicht schlecht das Kapitel, aber bloß zu kurz. ^^
Ich hoffe aber auf baldigen Nachschub. Bis dann.
16.07.2012 | 21:52 Uhr
Ich bin durch Zufall auf diese Geschichte gestoßen und sie hat mich von Beginn an mitgerissen! Der Einfall, dass es die fürchterlichen Fünf nach Entenhausen verschlägt und sie dort (später) auf Phantomias treffen, gefällt mir richtig gut.
Das Setting ist ausführlich von dir durchdacht und man kann sich alles wunderbar im Kopf vorstellen. Der Figuren, besonders die fürchterlichen Fünf, sind absolut passend von dir dargestellt. Es macht unheimlichen Spaß, ihre Gespräche und Aktionen zu verfolgen, denn der Humor, der sowohl zwischen den Zeilen als auch ganz direkt zu Tage tritt, ist richtig witzig. Manche Momente sind einfach nur zum Ablachen. Ich fand es absolut hammer, dass Fiesoduck Quackerjack aus dem Auto geworfen hat, der sich nun allein durchschlagen muss und andere Leute Fahrzeuge klaut. ^^
Interessant sind deine eigenen Ideen, die du plausibel in die Story einbringst, und dass du alles langsam aufbaust und schließlich ineinander zu verweben beginnst. Das steigert kontinuierlich die Spannung und zwingt den Leser regelrecht dazu, weiterzulesen.
ich würde mich freuen, wenn du irgendwann diese Geschichte wieder aufnimmst, weil ich finde, dass hier noch viel Potential drin steckt und ich gerne erfahren würde, wie du die Story-Fäden weiter verknüpfst.
Morgana (anonymer Benutzer)
23.11.2011 | 23:19 Uhr
So mögen die fürchterlichen Vier (fünf, wenn Quackerjack sie jemals wieder findet ^^) zeigen, dass man echte Schurken aus Sankt Erpelsburg nicht mit denen aus Entenhausen vergleichen kann! War wieder ein tolles Kapitel. Vielen Dank dafür! LG
Muttervongargamel (anonymer Benutzer)
05.11.2011 | 08:02 Uhr
Bisher gefällt mir Deine Geschichte, besonders der Teil wo Dagobert seinem Neffen Donald erklärt, das er Gundel nun liebt! Ja, Entenhausen ist wahrhaftig die falsche Wahl für die Superschurken aus Sankt Erpelsburg! Aber wer ist dieser Typ, der der Superheld aus Entenhausen ist? Meines Wissens nach ist dies doch die Stadt des legendären Phantomias, oder irre ich mich da?
Morgana (anonymer Benutzer)
24.09.2011 | 21:01 Uhr
Oh nein - das wars schon!? Die Story ist so geil. Es sind alle dabei, die man dabei haben will. Allen voran Shir-Khan (er ist einfach der coolste) - mit seinem Bodyguard. ^^ Im Ernst, du musst unbedingt zu Ende schreiben! Tut gut zu sehen, dass Legenden wie Darkwing Duck nie aussterben! Weiter so!

Antwort von Fenris Yggdrasil am 03.10.2011 | 22:50 Uhr
Danke für dein Review
und keine Angst da kommt noch mehr, ich bin nur etwas langsam.
Shir Khan war aber eigentlich nur ein Lückenfüller, aber mal sehen,
vielleicht mache ich mehr aus ihm.

Gruß

Fenris Y.
21.08.2011 | 16:59 Uhr
Fenris, oh Fenris was machst Du nur!

Erstmal schönen Sonntag und das Wetter ist ja besser geworden. *g*
Finde das Kapitel sehr gut besonders die Besprechung in der Bank war höhst interessant, die Gewissensbisse des Professors sind auch nicht ohne.
Freue mich schon auf die weitere Entwicklung.

Gruß Stinkstiefel
19.08.2011 | 15:30 Uhr
Heyy, ich finde die Geschichte schonmal echt gut.
Wow, Donald der Lieutenant hätte ich nicht gedacht.
Ich finde das mit dem "sind wir schon da" richtig lustig :D
Auch die Charakter hast du gut getroffen.
Ich wusste gar nicht das Donald auch ein superheld ist und erst recht nicht, milladär.
Sonst ich freue mich wenn es weiter geht und erst recht, wenn die Sicht von Fisoduck und denn anderen weiter geht. Dass ist immer total super ^^

Lg DeathKairi
09.08.2011 | 09:02 Uhr
Moin Fenris,

wie ist das Wetter so? ^^
Kommen wir zu deinem Text. Zwei gute Kapitel finde ich, besonders die 4. lässt die Vorfreude auf die nächsten Kapitel steigen. Hat auch den passenden Kapitelnamen dazu. ^^
Witzig fand ich ja die Szene im Geldspeicher, ach was schreibe die gesamte Geschichte lässt einen doch mit einem Dauergrinsen zurück.
Okay dass war es für diese mal, freue mich auf mehr.

Gruß Stinkstiefel
oder alter Seewolf wie Du sagtest. ^^
26.07.2011 | 21:54 Uhr
Nabend Fenris!

Nett, ganz Nett. Als Erstes wie wäre es mit Bootsmannmaatenpfeife statt Schiffspfeife, wird eher bei der der Seite benutzt. ^^
Ansonsten wie schon gesagt ganz Nett, besonders das Hobby von Donald wird sicherlich recht interessant sein.
Okay, dass war es erstmal freue mich schon auf mehr.

Gruß
Stinkstiefel

Antwort von Fenris Yggdrasil am 27.07.2011 | 18:36 Uhr
Oh ihr Götter, was wären wir ohne die Deutsche Marine.

Moin, Herr Ka-leu
War ja klar das es einem alten Seewolf auffällt, wenn was an Bord nicht paßt.
Schiffspfeife! Wie konnte ich mir auch bloß diesen Fehler erlauben.
Aber danke für die Aufmerksamkeit.

Salut

Fenris
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast