Autor: Dreamer--
Reviews 1 bis 17 (von 17 insgesamt):
31.10.2012 | 14:40 Uhr
zu Kapitel 17
Hey,

ein sehr starker Kapi-Schluß.
Du hast eine Mika beschrieben, die einem neu über sie nachdenken läßt.
Ihre bis Dato für mich überzogene Reaktionen -einige jedenfalls- vergessen oder verzeihen läßt.
Hm...
Ein wirklich gutes Kapitel. Und was mich freute, ein "erwachsener" Sam, der zeigen dürfte, dass mehr in ihm steckt,
als ein auf Clique- machender Teen. Mit so einer liebenvollen Familie im Hintergrund...
Da bis jetzt von einem Vater nie die Rede war, gehe ich mal davon aus, dass die kleine Familie so über die Runden
kommen muss. Wie gesagt, mit so einem Hintergrund bleibt nicht aus, dass Sam über sein Alter weit hinaus denken kann. Er scheint ja auch eine liebevolle Veranlagung zu haben.

Was mich etwas verwirrte, ich dachte Mika wäre sehr viel älter!!! Fast so alt wie Josef, aber doch mindestens 200 Jahre.
Sonst verwundert mich die Aufregung der letzten Kapis wegen diesen Vampirmorden doch sehr.
Denn 85 Jahre, genauer nur die Jahre in denen Mika bei dieser speziellen Gruppe war, ist keine Zeit, dass sich die anderen Vampire und sollten diese "Säuberungen oder Ausrottung" auch nur in Europa stattgefunden haben, sich
nicht daran erinnern konnte. Bzw. es ihnen erzählt werden musste.
Auch verstehe ich dann nicht, dass sich Mick von so einer "Göre", er hat ja fast das selbe Alter auf dem Buckel,
unhöflich anfauchen läßt. Oder anders ausgedrückt besserwisserisch zurecht weisen läßt. Hat er nicht nötig,
obwohl er nie verlernt hat sich verbessern zu lassen.
Ja, ich gebe zu ich bin verwirrt.

Was, aber das Kompliment an dein Kapi überhaupt nicht schmälert! :)
LG anni

Antwort von Dreamer-- am 31.10.2012 | 19:23:28 Uhr
Hihi, freut mich mal wieder von dir zu hören anni85! :D
Und herzlichsten Dank für dein liebes Review! Es freut mich, dass es dir so sehr gefallen hat... ^^

Tja jaja, und es hätte mich auch sehr gewundert, wenn ich nicht wieder ein wenig Stoff für deine grauen Zellen geliefert hätte... :D
Was mir selber aufgefallen ist, dass ich mich in den ersten Kapis selber mit ihrem Alter verdreht habe, das werde ich aber sobald wie möglich rewidieren!
Und das mit der Epoche der Bodenlosen... Du hast Recht, Mika erzählt ihnen nix Neues, aber du hast selber gesagt, Mika war bei den Vengadoren, sie war näher dran als die anderen, verfügt somit auch über mehrer und konkretere Informationen zu dieser Zeit...

Und nun zu der Sache mit der "Göre" (welch liebevoller Ausdruck... ^^): Wieder auf dein Review zurüchgegriffen... Mika reagiert äußerst heftig auf viele Dinge, obwohl sie eigentlich sehr verletzlich ist. Sie hat mit der Zeit einfach eine massive Mauer um sich herum großgezogen, deren Ausdruck unter anderem in ihrem willensstarken Auftreten liegt, als auch in ihrer Erfahrung, die sie bei den Vengadoren gesammelt hat... Also schrecken auch ältere Vampire vor ihr zurück... Wie sagte man doch so schön? Ach ja, klein aber OHO!!! :D

Ich hoffe doch, dass ich deine Fragen klären konnte... ^^
Alles, alles Liebe,
Dreamer--
30.09.2012 | 16:20 Uhr
zu Kapitel 14
WOW, was für ein Kapitelende!!!
Hey,

ich bin normalerweise nicht so dafür ein Kapi nach dem anderen in sich reinzulesen...
Mir könnte ja schließlich etwas entgehen *g*
Warum ist Josef so giftig, gegenüber Sam?
Sam ist doch ein Kind in seinen Augen, ein gut aussehendes zwar, aber ein Jungenlicher.
Außerdem seit wann wurde ein Verwandelter "abge- und beurteilt?
Wenn Urteil, dann doch höchstens über den der verwandelt hat.
Mikas Besorgnis über Sams Aufnahme kann ich nicht nachvollziehen, da er "Opfer" ist.
Er hat sich schließlich nicht danach gedrängt in ihre Gilde einzusteigen.
Und, er ist ein Frischling, d.h. eigentlich eher, dass Sam den Schutz aller bedarf oder unter dem
Schutz aller (guten Vampis) stehen sollte.

Wieder eine neugierige anni
30.09.2012 | 15:57 Uhr
zu Kapitel 13
Hey,

dieses Kapi erinnert mich ein bisschen an deine ersten.
Ein gutes Kapi. Es ist bestimmt nicht leicht den Bogen von solch einem Meeting zu Coco hinzubekommen.
Was Selbstkontrolle angeht, Mika hat ja recht, wie wir wissen und doch ist zu bedenken, dass Mika
ein bedeutend heftigeres Temperament hat, als Sam.
Coco ist für mich ein sehr tief gehender Charakter, solch einen Menschen als Freund zur Seite zu haben
ist ein Schatz. So ein Mensch ist verschwiegen und kann Geheimnisse waren. Coco scheint absolut loyal zu sein,
das bedeutet sehr, sehr wertvoll. Ich denke, dies wird auch Mika mehr und mehr erkennen und es ihr gut tun.

Es ist ja eins von Micks hervoragenden Eigenschaften, seine "Bodenständigkeit" *menschlich gesehen*
oder Bodenhaftung, die er nie verlor. Und die er sich eben durch den stetigen Umgang mit den Menschen behalten konnte. Darum denke ich wird Mika der verstärkte Umgang mit Coco, als menschliche Freundin auch helfen können.
Und für Sam freue ich mich gewaltig!
Man konnte zwar mehr und mehr heraus hören, dass Coco im wichtig geworden war, aber jetzt scheint es
amtlich *top*.
Ich hoffe, es ist nur ein stiller Wunsch meinerseits, dass Sam dem blöden Basti mal die Meinung geigt.
Ihm mal klar stellt, was für ein aroganter Doofi er ist und dass er seine Zunge gegenüber Coco hüten soll.
Nicht in Vampirmanier, aber selbstsicherer. Ich denke Sam hat sich auch darin verändert, er muss nicht mehr zu allem ja und amen sagen. Oder Basti und Anne doofe Sprüche über Coco zulassen.
Ich bin ja echt gespannt, wie sich deine Story entwickelt.

LG anni
26.09.2012 | 15:25 Uhr
zu Kapitel 12
"Dabei streiften sie auch Josef, der wie ein junger Gott an der Säule lehnte, die ganz in der Nähe der Treppe stand..."

Hey, hey, hey das las sich wie ein Krimi und brachte mich ganz von dem oben zitierten Satz ab.
Das ist ja ein besonderer Gedanke... Bodenlose.
Und du hast uns etwas über Mikas Vergangenheit verraten. Sie scheint etwas besonderes zu sein,hm?
Die Runde oder besser gesagt die Stimmung der Runde hast du gut rübergebracht.
Wie sich alle Beth oder Mika zuwandten mit den unterschiedlichen Schwingungen.

Bei der Beschreibung des Cleaners fand ich 2 Punkte nicht ganz so gelungen.
Latex Kostüm, Latex Kleidung wäre vielleicht etwas angebrachter, denn für den Cleaner handelt es sich um Arbeitskleidung.
Kalte Fassade, natürlich versteht man sofort was du damit ausdrücken möchtest.
Doch klingt kalte Fassade mehr nach einer Sache, wie zB. Mauerwerk.
Kühle Fassade bringt sofort Mimik rüber, lässt im inneren Auge Beherrschtheit aufblitzen.
Oder lässt den Leser vermuten, dass sich unter dieser kühlen Maske Leidenschaft verbirgt.
Nur ein Gedanke...

Aber jetzt zu, ich zitiere: "Josef, der wie ein junger Gott an der Säule lehnte..."
Hebst du Josef wegen Mika so gewaltig hervor oder schwärmst du ein bisschen für Mr. Kostan?!?
Ja, ich bin seeeehr neugierig *g*

LG anni
25.09.2012 | 11:13 Uhr
zu Kapitel 11
Also weißt du... *grummel, grummel*

Hi Dreamer,
sorry aber mein Pulsschlag ist enorm gestiegen.
Mika wird mir echt unsympathisch... Sie wirkt so ungeduldig. Mano sie ist a l t genug um zu wissen, das
man diese ungeheuerliche Umwälzung nicht in 24 Std schlucken kann. *aaaaaaarrrgh*
Mein Herz fließt über für Sammy *g* Warum bittet sie nicht Mick Sam und sie zu Coco zu begleiten ?
Wenn sie sich nicht sicher ist Sam selbst in Schach zu halten? Man die haben doch soviel Möglichkeiten!!!!
Und nimmt sie die Bedrohung von Basti für Coco nicht ernst?!!!

Hilfe, Dreamer, du hast es geschafft mich wieder gefangen zu nehmen. Ich lebe wieder mit, nun haste mich wieder am Hals mit meinen endlosen Fragen und Aufregungen *Finger hebe und sage du bist selbst schuld*

Scherz beiseite, Dreamer du hast ein klasse Kapi hinbekommen.
Mikas "Erwachen" mit den dazu gehörenden Gedanken entlockten mir ein regelrechtes Kichern.
Ein Sammy in Bestform... und er wird ja diesen Traumkörper behalten. *japs*
Coco hat echt mein Mitgefühl, sie wird wohl unter Schuldgefühlen leiden und dann diese Ungewissheit.
An seine Schwester weigere ich mich zu denken.
Woher wusste Mika eigentlich von Sams inniger Beziehung zu seiner Schwester?
Sooo eng befreundet waren sie ja nicht, als Mika noch in diese Schule ging?

Ich bin gespannt was mich im nächsten Kapi erwartet.
LG anni
Catoris-Spirit (anonymer Benutzer)
11.12.2011 | 17:39 Uhr
zu Kapitel 10
WOW *0*
-Das ist das einzige, dass man zu deiner FF sagen kann!
Ich habe alle Kapitel richtiggehend aufgesogen!!
Oh und ich liebe Coco und Sam, die beiden zusammen sind so süß xD
Behalte unbedingt deinen Schreibstil und schreib schnell weiter!!!
Vielen, vielen Dank dass es noch so gute FF-Schreiber gibt!

LG Catori
26.10.2011 | 15:03 Uhr
zu Kapitel 10
,,Na dann'', meinte er leise, ,,auf den Vampirismus.''
Diese Jugend... *g*

Hey Du,

der Übergang von Sams Gewaltrausch bei Mick zu Cocco ist dir recht gut gelungen.
Ich hoffe Basti bekommt für seine Bösartigkeit, eine auf die Nuss ! Er scheint gut zu Anne zu passen...

Ich weiß, dass Mika andere Probleme hat, aber hoffentlich erinnert sie sich, dass Cocco ein
"Lebenszeichen" von ihr oder Sam braucht... Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie weiß Wer und Was
Mika ist. Sonst hätte sie Sam nicht zu so einem Leben verdammt... , fern von seiner geliebten Schwester und Familie. Wenn man jemanden liebt wünscht man für diesen Menschen das Beste.
Nicht für sich selbst, sondern für den geliebten Menschen...
Ich denke, dass Cocco nie so Ego mäßig drauf wäre, dazu hat sie als Aussenseiterin zu sehr gelitten,
um Sam soooo ein " Exilleben" zu wünschen. Sie wußte nicht nicht was oder welches Ausmaß auf Sam zukommt.
Sollte sie es doch gewusst oder auch nur geahnt haben...
Wäre sie um Längen schlimmer, boshafter und gemeiner als Anne... , denn sie hätte Sam verurteilt.
Hätte als Richterin ihn l e b e n s l a n g seiner Natürlichkeit -auch als Sterbender gesehen- entrissen...
ausgesperrt.

Wie du merkst, hast du wieder genug Stoff zum Nachdenken geliefert.
Du ahnst nicht, wie mir Sam und seine kleine Schwester leid tuen. So wie du die Beiden zu Beginn beschrieben hast, hatten sie eine wunderschöne und besondere Beziehung zueinander.
Nun, ich harre der Dinge, die du uns "vorsetzt". *zwinker*
LG anni
21.10.2011 | 21:29 Uhr
zu Kapitel 9
Hi ,
ich habe mich mal zu deiner FF verirrt und wollte dir eine Review dalassen.
Also ich muss sagen , dass die Idee , obwohl sie natürlich ziemlich weit hergeholt ist trotzdem Potential hat.
Ich würde an deiner Stelle jedoch öfter Absätze machen , dann ist das für das Lesen am Bildschrim einfacher.
Außerdem habe ich die ganzen Links beim Lesen als störend empfunden , vielleicht könntest du die Links einfach
ans Ende des Kapitel stellen.
Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht , vor allem zwischen Coco und Sam
LG
Eleithia
14.09.2011 | 21:32 Uhr
zu Kapitel 9
Dem Rentner... also wirklich!!!!!!!!
Die Empörung *kicher* schlägt Wellen !!!!
Soweit ich deine Story verstanden habe, ist Mick das Baby im Bunde.
Mika ist etliche Jahrzehnte älter, nach deinen eigenen Angaben...* breites Grinsen *
und über Joseph... brauchen wir nicht nachzurechnen...

Bin ein bisschen verwirrt.
Selbst wenn jemand ohne sein Wissen umgewandelt wird, wird er nicht automatisch
zu einer Bestie. Ausser er war als Mensch schon eine Bestie.
Sam war ein ruhiger, liebevoller Teenager.
Er kann unmöglich plötzlich zum rasenden Monster werden. Das passt nicht zusammen.
Er wurde auch nicht sich selbst überlassen... , sondern sofort versorgt.
Ausserdem wäre Mick der Letzte, der sich seine Wohnung verwüsten lassen würde.
Er würde dem Jungen höchstens kurz seine Stärke zeigen und das Thema Randale
wäre vom Tisch. Und zwar ein für alle Mal !
Wenn du so, in diesem Stil weiter schreiben möchtest, ist dies natürlich in Ordnung, denn du bist die
Autorin. Dann sollte allerdings in der Info stehen, dass einige Leutchen aus Moonlight OOC beschrieben werden...

Dies beugt Verwirrung vor...*kopfschüttel*
Sonst ist das Kapi flüssig geschrieben und weckt Neugierde, wie es wohl weitergeht.

LG anni
12.08.2011 | 13:48 Uhr
zu Kapitel 8
Hey,
ich habe gerade deine Story gelesen und war begeistert! Es gibt wirklich sehr wenige GUTE Moonlight-FF's, aber deine ist wirklich toll.

Du hast einen tollen Schreibstil und ich habe kaum Rechtschreib- oder Grammatikfehler entdeckt.
Außerdem kannst du gut Spannung aufbauen.
Die einzige negative Kritik von mir ist, dass deine Kapitel und Situationen manchmal recht kurz sind.

Ich frage mich was jetzt Mika, Josef & Co. passiert und freue mich auf mehr!
Mach weiter so!

LG HeidiVolturi
23.07.2011 | 22:58 Uhr
zu Kapitel 7
Hola,

das war ein spannendes Kapi !!!!!!!!!!
Ich habe richtig mitgefiebert, der arme Sam. Was er auch tat, es schien verkehrt zu sein an diesem Abend...
Und in typischer männlicher ( man war ja auf dem Weg zum Manne ;) ) Manier kippt man sich flüssiges hinter die Binden...
Das Resultat... schmerzhaft b i s tödlich.

Mika... habe ich das recht verstanden... sie schwärmt für Mr Kostan... und doch nicht ?
Oder dadurch dass Josef sein Interesse zeigt, ist sie etwas abgeschreckt ???
Sorry, bin etwas verwirrt.
Zugegeben, Josef reagierte im letzten Kapi krass und nicht angemessen...
Normal gesehen, waren es Reaktionen ( ich meine Sam Mika gegenüber ) von einem Teenie..., der total über rumpelt war und mit dem plötzlichen Erscheinen von Mika deutlich über fordert. Und deshalb ins alte Verhaltensmuster zurück katapultiert wurde.
Ebenso könnte ich mir vorstellen, dass er selbst mal für Mika schwärmte, was ihm auch nicht gerade half...,
schnell und richtig zu reagieren.
Mika schwärmte für Sam ?!? Trotzdem er mit dieser Zicke Anne rumhing ?!??...

Was weiß Coco ???????????
Schon immer oder erst als Mika ihre Zähne zeigte ???
Tritt Mika für Coco zurück was Sam angeht ???
Kann Coco überhaupt verkraften, was aus Sam wird und wie er wird !?
Oder wird Coco selbst zu einem Geschöpf der Nacht...

Du hast eine interessante Geschichte aufgegriffen...
Ich schau kurz nach vorn und frage mich, wie wohl der Heimflug wird... ???
Alle an Bord !?
Wenn nein, WAS ist mit der oder den Familie (n) in Übersee...
Tja, das ist jede Menge rauszuholen !!!

Aber erst kommt Sam dran...
Notwandlung...
Wird Coco dabei sein ?! Ich kann es mir nicht vorstellen. Doch sie muss eingeweiht werden, oder ?
Meine Güte ich denke an Lucy...
Das tut mir so unendlich leid. Sie wird nie wieder ihren heiß geliebten Bruder so wecken können.
Keinen wirklichen Morgen mehr mit ihr. Kein gemeinsames Frühstück...
Ist das t r a u r i g ! Sie wird wohl mit unter die am meisten Leidtragende sein... SEUFTZ

LG anni
03.07.2011 | 23:23 Uhr
zu Kapitel 1
Was sagt man dazu ....???? Mr. Kostan gehören einige Clubs... *dieser bööööse Bube*

Hi du fleissige Maid,

Basti hätte sich bedankt, hätte Sam ihn mit einer hüpfenden 7 jährigen verglichen... *g*
Man(n) ist schliesslich Mann, äh männlich, ähm naja, über dem Knabenalter "(weit)" h i n a u s ! ???

Wie sinnig, ´Night Shadow` Hygienevorschriften *auch noch mangelhaft ?* sonst exquisit *brüll*
´Dark Lady`... modern(?) im Sinne von warm fliessenden Blut mit erquickender Eigenschaft ? *schlürf*
Hat unser großer Menschenfreund die Jungs in eine von ihm gewollte ( Dark, nicht Night) Richtung gedrängt ?!!
Lucy fand ich süß, tausend Fragen auf einmal ohne Luft zu hohlen,
oder in Sams Sinn... gerade erst angekommen und noch keine Antworten parat.
Sein Abgang unter die Dusche, s m a r t, ich konnte mir das Poltern der anderen Drei richtig vorstellen.
Hey, Sam ist mutig und das wird gewöhnlich belohnt - eine reizende hübsche junge Lady in schwarzen Kleid
und offenem Haar.
Klasse, Mika zeigt sich !!! Und wie man sieht konnte sie auch gleich helfen. Jetzt wird es für Sam und Coco bestimmt noch schöner.
Eine Frage treibt mich um..., wieso pickte sich unser " bööööser Bube" diese zwei Jungs für ein Gespräch bzw
für die Einladung aus ??? Unter sooo vielen anderen ??
Gut, Sam und Basti waren freudig aufgeregt, aber bestimmt gab es auch noch andere...
Zufall ? Gewollt ( vllt wegen Mika) ? oder Duft des Blutes ???
Du hast und wieder etwas zum Knabbern gegeben.

Liebe Grüße anni
02.07.2011 | 18:18 Uhr
zu Kapitel 4
Ja, das Brot des Künstlers ist zu weilen äusserst mager.

Hey Dreamer,

zu den Fakten ;), dein Schreibstil ist flüssig, angenehm leicht zu lesen.
Du hast eine gute Einteilung, man bleibt in der Geschichte und wird nicht durch überlange Sätze heraus gerissen,
weil man in seiner Erinnerung nach kramen muß, was im letzten Abschnitt stand.
So etwas ermüdet und verringert den Spaß beim Lesen.
Deine Links deuten einen exklusiven Geschmack an, bei dem ich auch nicht blinzeln würde *g*
Einige dieser Links funktionieren nicht, doch dies nur am Rande.

Sam..., es freut mich riesig dass er Anne die Stirn bietet und ihr den Marsch geblasen hat.
Hatte echt Sorge, er würde Coco ignorieren, da nicht nur Anne, sondern auch sein bester Freund,
gegen sie meckerte. Dass Coco ihn an seine kleine Schwester erinnert, wird ihm vielleicht helfen standhaft
zu bleiben.
Sam würde Lucy ja auch nicht der Bosheit (Hyänen, Anne erinnert mich an eine) zum Fraß vorlegen bzw ausliefern... Oder ????

"Eine Klassenfahrt nach L.A. Ein unverhofftes Wiedersehen mit einer alten Bekannten. Und ein Geheimnis, dass dich aus deiner Welt herausreißen wird."
Ich habe deine Info noch mal gelesen, es geht nicht eindeutig hervor, dass Sam umgewandelt wird. Das freut mich und ich hoffe Mika ist ihm eine Hilfe oder wird ihm eher helfen als schaden. Sams Traum vom letzten Kapi habe ich nur schwer verdaut...
Wenn Mika Sam erkennen lässt, wer und was sie ist... wird er auch aus seiner "heilen" Welt heraus gerissen und erschüttert... Es bräuchte nicht unbedingt eine Umwandlung....
Tja, das sind sooooo Überlegungen...

Sag mal flirtet Mr Kostan etwa mit Mika ?*schmunzel*
Hat Coco Mika auch bemerkt ?????
Und was mich noch viel mehr verwundert... Mika !
Als Vampir hätte sie schon am Flughafen aufmerken müssen, als die Klasse durch die Halle kam.
Sie hätte die Schüler plus Lehrer riechen müssen, als alte Bekannte.
Dass Mick nichts bemerken konnte ist klar, für ihn sind sie unbekannt... ,aber Mika !???
Spätestens, a l l e r spätestens in der Nähen des Podiums müssten bei Mika sämtliche Alarmglocken geläutet haben. Denn Vampire sind bei so vielen Menschen eh in Halbacht- Stellung...
Was für ein Spiel spielt Mika ? Hat sie wirklich nichts bemerkt ?
Dann ist Kostans Vertrauen in sie nicht gerechtfertigt. Er könnte böse auf die Nase fallen...,
wenn er Mick nicht hätte.
Du hast sie als aufmerksame Schülerin und gute Freundin beschrieben..., also ?
Wenn Sam auffällt, gut vllt als einzigem Menschen - aber Menschen - dass Mick und Mika eintreten, wie viel mehr müßte Mika...

Ups, da hab ich mal wieder zu viel vom Stapel gelassen.
Ich würde mich freuen, wenn du weiter schreibst ! :)

LG anni
17.06.2011 | 22:00 Uhr
zu Kapitel 3
Hoppla...
Was muß da noch passieren ???
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Mika ihn tötet... eher dass sie verhindern möchte dass Sam stirbt.
Dies möchte ich mir nicht vorstellen, denn ich erinnere mich wie liebevoll seine Beziehung zu seiner Schwester ist.
Mick wirkt hier wie ein Bote oder Laufbursche *grübel*
Er ist ein gestandener Mann, brillanter Ermittler !
Er hat wieder und wieder sein Leben für seine Freunde aufs Spiel gesetzt oder für Josef die Kastanien aus dem Feuer geholt ! und s t o t t e r t vor einem jüngeren Vampir ????!!!!!!!!!!
Fragt an ?? Er würde höchstens seine Überlegung äußern, ob Beth helfen könnte oder nicht !!!
Selbst vor Josef würde Mick nicht stammeln, nicht fragen ob er dürfe... ! *wie so auch? Er ist der Profi*
Sondern eher fragen was Josef davon halte... , dies ist ein gewaltiger Unterschied
Sorry, dass ich darin so pingelig bin.
Wenn du Mick einen anderen Charakter geben möchtest, ist das völlig ok,
doch es wäre gut dies vorher anzudeuten.
Das Kapi ist klasse zu lesen und ich bekenne *ohne rot zu werden*,
es freute mich das Sam Anne über den Mund fuhr und sie einfach stehen lies.
Nun das Basti in die selbe Tröte ( Nerd ) bläßt wie Anne..., ist schade,
aber es dürfte Sam entweder über sich hinaus wachsen lassen, oder *biiiittttttttte nicht* resignieren
und Coco "fallen" lassen, in dem er ihr aus dem Weg geht oder bei Gehässigkeiten weghört.
Jaaaaa, LA wird bestimmt sehr interessant .

LG anni
01.06.2011 | 23:46 Uhr
zu Kapitel 2
Klasse geschrieben.
Sams liebevoller Umgang mit seiner kleinen Schwester...
Die morgendliche Hektik, die Stimmung unter den Schülern...
Ja, sogar der Aussenseiter oder besser Aussenseiterin Coco,
und die, wie mir scheint, äußert unsympathische, Wortführerin Anne fehlen nicht.
Eine Frage bleibt für mich noch offen..., wieso lässt Sam sich von Anne schikanieren ?
Wenn er Lust hat mit Cornelia zu reden..., soll er es auch tun !
Sie hat ihn ja nicht gepachtet ! oder ? ;)
Na, vllt wird sie während des LA Aufenthaltes etwas kleinlauter und etwas "zurecht gestutzt"...
Doch ich möchte nicht, meine * vorhandene* boshafte Ader anzapfen... ;))) *großes Zwinkern*
Ich bin echt auf dein nächstes Kapi gespannt !
LG anni
01.06.2011 | 23:44 Uhr
zu Kapitel 2
deine Geschichte wird bestimmt noch sehr interresant werden.
Ich freue mich schon riesig auf die nächsten kapis =)
Ich stimme anni voll zu,was Josef und Mikas Beziehung zuenander angeht.
Bin gespannt,wie es weiter geht =)
lg Zoey
27.05.2011 | 22:29 Uhr
zu Kapitel 1
Hey Dreamer,

ein interessanter Beginn...
Dein Stil liest sich gut, er wirkt leicht, übersichtlich und humorvoll...
Mr. Kostan scheint ganz er selbst zu sein ;) ,
bin gespannt auf den Charakter von Mika ... ... ... ... ... ( welch klangvoller Name)
und welche Rolle, sie um und in Josefs Leben spielen wird.
Da er sie Mick , in Bezug auf Vertrauen, vorzieht... , bestimmt keine kleine Rolle...
Überraschungen scheinen geplant, hm?
Ich hoffe bald.
LG anni