Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Leseratte74
Reviews 1 bis 25 (von 289 insgesamt):
06.02.2012 | 19:56 Uhr
Hey Renate!

Ich Danke dir für diese ganz tolle Geschichte.
Es hat immer sehr viel Spaß gemacht, die beiden auf ihrer Reise, mit der Black Swan zu begleiten
Zu erleben wie die beiden sich kennenlernen - Lenny dann auf dem Schiff anheuert, versucht zurechtzukommen
und sich schließlich vor den Matrosen Respekt verschafft.
Die beiden, sich dann immer näher kommen und letztendlich, die Liebe zueinander entdecken. *seufz*

Und jetzt endlich, haben sie es geschaftt.... die beiden können nun gemeinsam, all die Abenteuer erleben wovon sie
schon so lange geträumt haben.
Gemeisam werden sie neue Länder -Tiere und Pflanzen entdecken - Geheimnisse aufspüren und das unbekannte erforschen.....

Auch das sie sich auf dem Schiff nicht verstecken müssen - ihr Liebe offen leben können - die Mannschaft keine Probleme damit hat und
akzeptiert das sie ein Paar sind.... sooo schööööön.:)))

Und nun kann es also losgehen..... das Abenteuer kann beginnen.
Ich wünsch' ihnen alles Gute, auf ihrer Reise!!:))

Nochmals VIELEN DANK.... für diese wunderbare Geschichte.
Schööööön wars!!!:D

Liebe Grüße
Lizzie

Antwort von Leseratte74 am 07.02.2012 | 19:50 Uhr
Hallo Lizzie,

die beiden haben viel erlebt, auf ihrer ersten gemeinsamen Schiffsreise. Es hat zwar eine Weile gedauert, bis sie sich ihre Liebe gestanden haben, doch dafür sind sie sich jetzt sicher, dass sie sich nicht mehr trennen wollen.

Jetzt stechen sie also erneut in See, auf der Suche nach dem großen Abenteuer in fernen Ländern. Und sie brauchen sich und ihre Liebe nicht mehr zu verstecken. Denn die Mannschaft weiß Bescheid und kann ihre Beziehung akzeptieren.
Nun können sie gemeinsam glücklich werden.

Ich freue mich sehr, dass Dir diese Geschichte gefallen hat. Danke, dass Du dabei warst.

Liebe Grüße
Renate
teufelchen0909 (anonymer Benutzer)
06.02.2012 | 14:11 Uhr
hallo renate,
ich fands grossartig, eine tolle geschichte.

lg teufelchen

Antwort von Leseratte74 am 07.02.2012 | 19:44 Uhr
Hallo Teufelchen,

schön, dass es Dir gefallen hat.

Danke, dass Du dabei warst.

Liebe Grüße
Renate
05.02.2012 | 22:51 Uhr
Hi!
Oh, jetzt bin ich eben erst zum Lesen gekommen...... und hab erst am Ende gemerkt, dass das das letzte Kapitel ist!!!
Also ist der Captain, mein Captain, der da jetzt umgesattelt hat von Freibeuter auf Entdecker, mit seinem Steuermann unterwegs in fremde Gefielde, neue Abenteuer zu finden?
Und vielleicht, irgendwann, wenn sie des Segelns überdrüssig sind, ist da noch ein Schlupfloch geblieben, dass Lenny doch noch die Grafschaft - gemeinsam dann mit seinem Captain versteht sich....
Dass die beiden da so locker ihr Coming out über die Bühne gebracht haben, freut mich sehr, und ich schicke einen Gruß zu all den Seebären, die so raue Gesellen zu sein scheinen, von denen aber auch einige das Herz auf dem rechten Fleck haben.
Na dann, Schiff ahoi!
Schön war's!!
Danke, Renate, ich war immer wieder gerne auf deinem Schiff!
LG Chrissy

Antwort von Leseratte74 am 07.02.2012 | 19:43 Uhr
Hallo Chrissy,

ja, nun heißt es Abschied nehmen. Von dem ehemaligen Freibeuterkapitän der nun zusammen mit seinem geliebten Steuermann in See sticht, um Abenteuer zu erleben und fremde Welten zu erforschen.

Sie werden ja irgendwann einmal zurückkommen, von ihrer Reise. Und dann können sie immer noch entscheiden, ob sie in England bleiben wollen und die Grafschaft führen, oder wieder in See stechen.

Die größten Störenfriede der Mannschaft sind von Bord und den anderen ist das Abenteuer wichtiger, als ein Kapitän der seinen Steuermann liebt. Die können das akzeptieren, vor allen Dingen, da sie vor Reisebeginn informiert wurden. Die Offenheit des Kapitäns hat schon auch ein Stück dazu beigetragen.

Schön, dass es Dir auf dem Schiff gefallen hat.
Dann winken wir ihm noch einmal gemeinsam zu, zum Abschied, Deinem Captain, Dein Captain.

Liebe Grüße
Renate
04.02.2012 | 14:32 Uhr
Liebe Renate,

da ist sie also tatsächlich zu Ende, deine Geschichte :-(
Zunächst einmal vielen Dank dafür, dass du sie mit uns geteilt hast. Ich habe sie sehr gerne gelesen, nicht nur, weil ich das setting unheimlich interessant fad, sondern auch, weil du uns mit so viel Detailtreue und Fantasie die Schiffsreise der damaligen Zeit näher gebracht hast udn das ganze für mich immer stimmig und authentisch war.
Ich mochte es sehr, wie du den Handlungsstrang aufgebaut und vorangetrieben hast, ich finde die Auflösugn am Ende wunderbar, weil es keine Fragen offen lässt und ein richtig schönes, rundes Happy End für alle beinhaltet.
Dass sich die beiden bei ihrer Mannschaft geoutet haben, ist das Sahnehäubchen, weil es einem ein wunderbares Gefühl gibt, wenn man sie jetzt zu ihrem nächstes Abenteuer ziehen lassen muss. Die beiden sind zusammen, gehen auf Forschungsreise in weit entfernte Länder und können ihre Liebe endlich auch offen lieben.
Was will man mehr?

Danke!

LG xxx

Antwort von Leseratte74 am 07.02.2012 | 19:37 Uhr
Hallo xxx,

ich freu mich wirklich sehr, dass Du diese Geschichte noch zuende gelesen hast. Vor allen Dingen, weil Du ja etwas den Bezug zu den beiden verloren hast.

Es tut gut zu lesen, dass für Dich immer alles stimmig und authentisch war. Und dass Du auch den Schluss gut aufgelöst fandest. Das freut mich wirklich sehr.

Jetzt beginnt für die beiden ein neues Abenteuer, gemeinsam. So wie sie es sich gewünscht haben.

Liebe Grüße
03.02.2012 | 16:03 Uhr
Hallo Renate,
ohhhh...zuende? Schaaade...dann wink ich den beiden auch mal zu und wünsche ihnen ganz tolle Abenteuer in fernen Ländern.
Es war schön, dass Lucy zum Ablegen des Schiffes kommen konnte.
Ich war erstaunt, wie gut die Mannschaft die Neuigkeiten über den Captain und seinen geliebten Steuermann aufgenommen hat. Was für eine Erleichterung, so können sie ihre Liebe während ihrer Reise offen leben. :-)
Über Angelo musste ich auch schmunzeln. Tja, wenn man sich so gut versteckt, vergisst man manchmal, dass auch andere Menschen mehr mitkriegen als das,was an der Oberfläche gesagt und getan wird. Scheint ein guter Typ zu sein, der Schiffskoch. :-)
Die englische Krone ist offenbar ein recht geiziger Arbeitgeber. Fremde Länder und Reichtümer erobern wollen, aber nur niedrige Heuer zahlen wollen...pah! Aber dennoch schaffen sie es, eine gute Crew zusammen zu stellen.
Jetzt kann's losgehen! :-)

Danke für die tolle Story, war lustig und hat Spaß gemacht, sie zu lesen! Und wenn du doch mal was über Lenny und seinen Captain Carsten in fernen Ländern schreiben willst, ich käm' mit auf die Reise. :-)

LG

Antwort von Leseratte74 am 07.02.2012 | 19:32 Uhr
Hallo WandleriN,

das Schiff hat den Hafen verlassen und nun beginnt ein neues Abenteuer.
Lucy sollte sich noch einmal richtig verabschieden können und ich glaube, dass es ihr gut tut, wenn sie weiß, wie das Schiff aussieht, wo Lenny die nächste Zeit leben wird. Dass sie einfach eine bessere Vorstellung davon hat, wo ihr Bruder ist.

Die Störenfriede haben ja das Schiff verlassen und die jetzige Mannschaft der Black Swan besteht zum großen Teil aus abenteuerlustigen, jungen Männern. Sie wollen etwas sehen von der Welt, da ist es ihnen egal, dass der Kapitän des Schiffes eine Beziehung zu seinem Steuermann hat.

Der Schiffskoch ist einfach neugierig und hält die Augen offen. Sie waren ja oft genug zum Essen bei ihm in der Kombüse. Und waren doch nicht so vorsichtig, wie sie geglaubt haben. Aber Angelo hat und wird den beiden keine Schwierigkeiten machen.

Die englische Krone weiß ja noch nicht, was bei der Seereise für sie herausspringt. Bisher hat noch niemand große Reichtümer in Terra Australia entdecken können. Aber auch mit niedrigen Heuer finden sich genügend Männer, die bereit sind für das große Abenteuer.

Die Black Swan sticht erneut in See und für uns heißt es Abschied nehmen.

Vielen Dank, dass Du mich auf dieser Reise begleitet hast. Ich freu mich, dass es Dir gefallen hat. Auch wenn ich Dir Emily auch auf dieser Reise nicht erspart habe.
Im Moment hab ich zwar nicht geplant weiterzuschreiben, aber man soll ja nie "nie" sagen.

Liebe Grüße

Renate
03.02.2012 | 14:03 Uhr
Liebe Renate - wow, da steh ich nun unten an Land und winke den beiden hinterher ;)

Ich finds gut, dass sie sich auf dem Schiff nicht mehr verstecken müssen.
Angelo wusste also bescheid - wie cool - jaja, Augen im Kopf ... hilft :D
Gut, dass die Störenfriede von Bord sind und schön, dass Lucy sich Lennys neues Heim ansehen durften.
Und nun lassen wir sie ziehen und wenn sie nicht gestorben sind, so entdecken sie noch heute ;)

Schön wars
LG Katrin

Antwort von Leseratte74 am 07.02.2012 | 19:22 Uhr
Hallo Katrin,

ich habe auch leicht wehmütig dem Schiff hinterhergewunken.

Aber den beiden geht es ja gut auf dem Schiff. Sie brauchen sich nicht zu verstecken und sind auf einer abenteuerlichen Schiffsreise, genau so wie sie es sich gewünscht haben.

Die Kombüse war eigentlich der Platz, an dem sich die beiden immer getroffen haben. Oftmals Morgens, zum Frühstück. Und Angelo ist halt ein guter Beobachter und auch ziemlich neugierig.

Ich denke, der Abschied von Lucy war für Lenny das schwerste. Aber immerhin konnten sie sich noch mal richtig voneinander verabschieden.

Und nun lassen wir sie davonsegeln und neue Welten entdecken.

LG
Renate
30.01.2012 | 20:43 Uhr
Hey Renate!

Das Carsten nicht den Blick von Lenny wenden kann, wenn er
ihn in diesen Kleidern sieht - so schick und elegant..... ja, das kann ich verstehen, denn er sieht bestimmt
ziemlich heiiiiiß darin aus.:))))

In der Kirche ist doch dann auch alles glatt gelaufen.
Der kleine Stephen, war doch sehr brav.... da war Lennys Angst doch ganz unbegründet.
Auch die Feier war sehr schön... alles ist gut verlaufen, keine Missgeschicke sind passiert, so das sich
auch Lucy, nun etwas entspannen konnte.

Katrin und Patrick..... die hat Lenny nun auch kennengelernt...... Naja....sie sind, wie sie sind.
Ich denke Lennys Gefühl trügt ihn nicht. Aber zum Glück, ist er ja bald wieder auf dem Schiff, um mit Carsten
große Abenteuer zu erleben. Deshalb wird er den beiden, wohl nicht allzu oft begegnen.
Carsten ist jetzt also schon abgereist - muß nach dem Rechten sehen.
Und Lenny.... der hat so noch genügend Zeit, um sich zu verabschieden - denn er reist erst am nächsten Tag ab.
Für Lucy wird es bestimmt am schwersten, wenn sie Lenny so lange nicht sehen kann.

War schön mit den beiden auf der Taufe.:))
Tolles Kapitel!

Bin gespannt wie es nun weitergeht!
Freu mich schon aufs nächste Mal!;))

Viele liebe Grüße
Lizzie

Antwort von Leseratte74 am 31.01.2012 | 15:10 Uhr
Hallo Lizzie,

der elegant gekleidete Lenny erinnert Carsten an das erste Zusammentreffen. Und klar sieht er heiß aus :-)))

Stephen war brav, so dass Lenny seine Aufgabe als Taufpate gut überstanden hat. Auch Lucy genießt nach der ersten Aufregung die Feier.

Von seinen neuen Familienangehörtigen, also Katrin und Patrick, ist Lenny nicht so wirklich angetan.
Gut dass die nicht so viel miteinander zu tun haben werden.

Carsten ist schon zurück aufs Schiff gekehrt und Lenny wird ihm so bald wie möglich folgen. Aber er will sich erst noch mal in Ruhe von Lucy verabschieden.

Schön, dass es Dir gefallen hat.

Liebe Grüße
Renate
teufelchen0909 (anonymer Benutzer)
29.01.2012 | 16:22 Uhr
hallo renate,
lenny & carsten können den heiratswilligen damen entkommen *lach flash*
tolles kapi.

lg teufelchen

Antwort von Leseratte74 am 31.01.2012 | 15:06 Uhr
Hallo Teufelchen,

die Taufe verlief für Lenny ganz gut und auch den heiratswilligen Damen sind die beiden entkommen.

Danke für Dein Review.

LG
Renate
teufelchen0909 (anonymer Benutzer)
28.01.2012 | 14:43 Uhr
hallo renate,
lucy hat carstens herz erobert.
ein romatisches bild, wie die beiden in der kajüte aneinandergekuschelt träumen.
tolles kapitel.

lg teufelchen

Antwort von Leseratte74 am 31.01.2012 | 15:05 Uhr
Hallo Teufelchen,

Lucy und Carsten verstehen sich blendend.
Schön dass Dir das Bild der kuschelnden Seebären gefallen hat.

LG
Renate
25.01.2012 | 16:50 Uhr
Hallo,
ja, Lenny sieht bestimmt ziiiieeeeemlich gut aus in der eleganten Kleidung - wobei sein Captain bestimmt findet, dass er eh alles tragen kann. ;-)
Gut für Lenny, dass er den heiratswilligen Damen entkommen konnte...und Carsten auch. Wenn die wüssten! :-) Wo ich echt lachen musste, war, als du schriebst, wie sehr die heiratswilligen Damen doch alle insgeheim davon geträumt hatten, von einem jungen Edelmann gerettet zu werden. Bin ich froh, dass sich die Träume und Ziele von jungen Frauen sich tendenziell doch qualitativ heutzutage etwas verbessert haben.
Was soll man zu der Taufe sagen? Ist halt ne Taufe im herrschaftlichen Hause, mit entsprechendem Pomp...wem's gefällt. ;-) Eine klitzekleine Spitze kann ich mir ja doch nicht verkneifen. Dafür, dass die gute Lucy doch sooo unkonventionell ist, macht sie ein ganz schönes Gewese um diese pompöse, konventionelle Feier. ;-)
Haha, wieso hab ich mir das gedacht, dass Patrick Lenny hasserfüllte Blicke zuwirft? Bin mal gespannt, ob da zum Abschied noch was kommt. Bestimmt haben KF und Patrick schon das Ableben des aktuellen Grafen geplant. ;-)
Mal sehen, was da noch herauskommt, wenn Lenny noch mal seinen Vater und dessen Frau trifft. Und dann gehts auf große Fahrt mit seinem geliebten Captain. :-)

LG

Antwort von Leseratte74 am 27.01.2012 | 19:11 Uhr
Hallo WanderiN,

schön, dass Dir Lennys Kleider gefallen. Carsten auch, nur er selber ist nicht so ganz glücklich darüber.

Lenny hat die heiratswilligen Damen ganz alleine losbekommen. Ganz ohne Carstens Hilfe. Und vor allen Dingen, ohne eine davon zu beleidigen. Hätte er nie damit gerechnet, dass das so einfach gehen könnte.
Lass die Frauen doch von ihrem abenteuerlichen Helden träumen. Sie haben ja dann selbst eingesehen, dass die auch so ihre Fehler haben ;-)))

Es war halt eine richige Grafentaufe. Lucy legt normalerweise nicht so den Wert, auf so etwas, deshalb hat sie ja noch nie so eine Feier ausgerichtet und ist dementsprechend nervös. Eine Mutter die ihr zur Seite stehen könnte, hat sie ja leider nicht mehr.

Patrick und Lenny werden sicher keine Freunde werden. Zum Glück werden sie sich ziemlich aus dem Weg gehen können.
Denn Lenny will ja schließlich auf das ganz große Abenteuer.

Carsten ist ja schon auf dem Schiff, damit er nach dem Rechten sehen kann. Noch warten sie ja auf die endgültige Nachricht des Königshauses, wann es losgeht. Und die Mannschaft weiß ja auch noch nichts von ihrem Glück.

Danke für Dein Review.

LG
Renate
25.01.2012 | 14:49 Uhr
Eine schöne Taufe und alles ist glatt gelaufen - seeehr elegant, wie sich Lenny vor der Frauenmenge rettet :D

Einen Tag hat er noch - sich von Lucy (sonst ist ihm ja keiner wirklich wichtig, oder?) zu verabschieden und dann dürfen die beiden los ins Abenteuer ... wie schön

Patrick ist wirklich Patrick ... ich gönn ihm die Schmach :D

LG Katrin

Antwort von Leseratte74 am 27.01.2012 | 19:01 Uhr
Hallo Katrin,

Lenny musste sich nicht vor den Frauen retten. Er war ja selber total überrascht, dass sie alle freiwillig gegangen sind.
Man muss ihnen nur die richtigen Dinge erzählen.

Patrick ist nicht so ganz glücklich darüber, wie sein Leben im Moment verlaufen ist. Er hatte doch so große Pläne. Und Lenny steht ihm dabei gehörig im Weg.
Ich denke es ist ganz gut, wenn die beiden sich in Zukunft nicht sooo oft über den Weg laufen.

Nun hat Lenny noch etwas Zeit, um sich von Lucy zu verabschieden. Denn Carsten ist schon zurück zum Schiff, um nach dem Rechten zu sehen.
Schließlich erwartet er ja eine Nachricht vom Königshaus. Und dann müssen Vorbereitungen getroffen werden, bevor die Reise losgeht, ins Abenteuer.

LG
Renate
24.01.2012 | 20:47 Uhr
So, so, der kleine Stephen ist also brav bei seiner Taufe! Das macht die Paten-Sache entschieden einfacher. Ich stell mir gerade vor, wie Lenny mit einem kreischenden Säugling überfordert ist, und sein Captain ihm nicht zu Hilfe eilen kann. Gut, dass du ihm das erspart hast :-))
Schmuck sieht er aus, der Taufpate. Wow. Und Carsten muss wieder zurück zum Schiff? Ist sicher besser so, sonst hätte er dem schönen Grafensohn wohl die edlen Kleider doch noch vom ebenso edlen Leib gerissen.... :-))
Dann warte ich mal geduldig, bis die beiden endlich in See stechen können und für den Rest ihres Vagabundenlebens die Erde erforschen.Und hin und wieder als Taufp(ir)aten den immer größer werdenden Neffen besuchen, während der Stief-Patrick Ränke schmiedet.
Aber genial ist er den heiratswilligen Frauen ausgekommen. Das hast du gut ausgeklügelt.
LG Chrissy

Antwort von Leseratte74 am 27.01.2012 | 18:56 Uhr
Hallo Chrissy,

einen schreienden Säugling in der Kirche, das wollte ich Lenny dann doch nicht antun. So ist Stephen einfach ein Musterkind, zumindest bei der Taufe.
Carsten muss zurück zum Schiff und sich seinen Aufgaben widmen, doch Lenny kommt mit den heiratswilligen Frauen auch ohne ihn gut zurecht. Er hat sie auf ganz einfache Art und Weise losbekommen, ohne dass er eine Ahnung davon hat, wieso eigentlich.
Bald geht die Reise los. Es müssen nur noch die restlichen Reisevorbereitungen getroffen werden. Drum muss Carsten ja zurück.

LG
Renate
20.01.2012 | 21:33 Uhr
Hey Renate!

Schön wars wieder!!!:))

Das ist doch eigentlich, alles recht gut verlaufen.
Lucy und Carsten verstehen sich sehr gut - sie hat ihn gleich herzlich und
liebevoll in die Familie aufgenommen - und auch das Treffen mit Lennys Vater,
haben die beiden, gut hinter sich gebracht.
Und auch Lennys Heimat - die Grafschaft, den Ort und die Lieblingsplätze aus seiner Kindheit, hat er kennengelernt.....
Von nun an, gehört er auch dazu... zu Lennys Familie.
Bin nun sooooo gespannt auf die Taufe - und auf das Treffen zwischen Patrick und Katrin.... wie
die wohl auf Lenny und Carsten reagieren???

Schöööne Szene... die beiden am See, eng aneinandergeschmiegt. Hach... *seufz*
Frage mich allerdings auch, wie die beiden das auf dem Schiff regeln werden.... Naja, wir werden seh'n.

Freu' mich schon aufs nächste Mal!
Tolles Kapitel!:))

Viele liebe Grüße
Lizzie

Antwort von Leseratte74 am 24.01.2012 | 15:46 Uhr
Hallo Lizzie,

das erste Treffen mit der Familie haben sie hinter sich gebracht. Lucy ist schon mal begeistert vom Freund ihres Bruders. Und Lennys Vater hat zum Glück nicht weiter nachgefragt.
So machen sie sich einen schönen Tag und Carsten lernt die Gegend kennen, wo Lenny aufgewachsen ist.
Jetzt müssen sie nur noch die Taufe gut überstehen. Dort lernt ja schließlich auch Lenny neue Familienangehörige kennen, nicht nur Carsten.

Schön dass es Dir gefallen hat.

Liebe Grüße
Renate
17.01.2012 | 18:40 Uhr
Hallo Renate,
läuft doch alles gut für die beiden! Jetzt hat Carsten auch Lucy kennen gelernt und die hat ihn gleich ins Herz geschlossen. Auch die Begegnung mit Lennys Vater hat er überstanden, auch wenn er da wohl immer nur Lennys Captain bleiben wird. Als der Pfaffe kommt, um das Ritual zu besprechen, wird Carsten erst mal aus dem Haus geschickt. Naja. Ich bin jedenfalls froh, dass die beiden in Zukunft nicht allzu oft in diesem Umfeld sein müssen.
Ich bin mal gespannt wie die Taufe mit dem Kennenlernen von Alexanders neuer Frau und Patrick Verwalter-Graf wird. Wahrscheinlich nicht übermäßig herzlich, wenn man bedenkt, was das für Charaktere sind.
Süßes Bild, wie die beiden da in der Kajüte aneinandergekuschelt träumen, während die Meute zurückkommt.
Irgendwie wäre ich auch klar dafür, wenn Carsten vor seiner Crew seine Beziehung zu Lenny klarstellt. Katrin hat ja recht: Wem's nicht passt, der kann dann ja immer noch gehen! Und die beiden wollen sich wohl nicht ewig verstecken. :-)

LG

Antwort von Leseratte74 am 19.01.2012 | 13:15 Uhr
Hallo WandleriN,

Lucy und Carsten verstehen sich auf Anhieb und auch die Begegung mit Lennys Vater lief gut.
Mit dem Pfarrer wurde die Taufe besprochen und dieses Gespräch betraf nur die Taufeltern und den Paten.
Schließlich ist ja noch einiges für die Taufe vorzubereiten. Dann lernt Carsten und auch Lenny, den Rest der Familie kennen. Schließlich kennt auch Lenny Patrick und Katrin noch nicht.

Ob Carsten seine Mannschaft über seine Beziehung zu Lenny informiert, werden wir sehen.

Vielen Dank für Dein Review.

LG
Renate
16.01.2012 | 20:00 Uhr
So, damit hat Carsten also die Lucy-invasion überlebt - ein bisschen Lennys altes Leben - bzw dessen alte Heimat kennengelernt und schon alles gepackt, damit die Abenteuerreise losgehen kann.
Ich hoffe ja, dass Carsten bei seiner Ansprache sein Verhältnis zu Lenny offen legt, damit sie sich auf dem Schiff nicht verstecken müssen ... wer damit ein Problem hat, hat dann ja noch Zeit zu gehen ;)

LG Katrin

Antwort von Leseratte74 am 19.01.2012 | 13:07 Uhr
Hallo Katrin,

Lenny hat gepackt, Carsten seine Familie vorgestellt und Lucy und Carsten verstehen sich zum Glück sehr gut.

Wie Carsten es handhaben wird, damit er in Zukunft zu Lenny stehen kann, werden wir sehen.

Ein bisschen was, gibt es noch an Land zu tun, bis es losgeht. Aber bald sticht das Schiff in See.

LG
Renate
teufelchen0909 (anonymer Benutzer)
14.01.2012 | 16:13 Uhr
hey!
die sehnsucht ist gestillt, sie sind wieder vereint.
jetzt steht noch die taufe an & das abenteuer kann danach beginnen.
bin gespannt.
tolles kapi.

lg teufelchen

Antwort von Leseratte74 am 15.01.2012 | 19:19 Uhr
Hallo Teufelchen,

die beiden sind wieder vereint und nun können Pläne für die gemeinsame Zukunft gemacht werden.
Dass sich noch ein Traum von Lenny erfüllt, hätte dieser nie geglaubt.
Nun kann er zusammen mit Carsten ins Abenteuer starten. Das erleben, was er sich immer gewünscht hat.

LG
Renate
teufelchen0909 (anonymer Benutzer)
14.01.2012 | 16:07 Uhr
hey!
alexander läßt lenny gehen.
patrick bleibt verwalter.
tolles kapi.

lg teufelchen

Antwort von Leseratte74 am 15.01.2012 | 19:17 Uhr
Hallo Teufelchen,

Alexander zu überreden war leichter als Lenny gedacht hat. Dadurch dass dieser Patrick zur Verfügung hat, kann er ihn schneller gehen lassen.
Doch die Grafschaft soll weiterhin Lenny gehörten. Und Patrick bleibt nur die Tätigkeit als Verwalter.

LG
Renate
11.01.2012 | 21:36 Uhr
Hey Renate!

Hach......... schöööööön wars!
Tolles Kapitel!;))

Endlich sind die beiden wieder vereint.:))))
Denn Lennys Sehnsucht nach Carsten - obwohl sie nur zwei Tage getrennt waren - war doch seeeeehr groß.
Er kann gar nicht schnell genug, auf die Black Swan kommen, um endlich wieder bei Carsten zu sein. *seufz*
Und nachdem sie ihre Sehnsucht nacheinander gestillt haben, kann Carsten dann auch
endlich erzählen, was es alles für Neuigkeiten gibt.....
Und Lenny ist ganz begeistert.:))
Denn endlich kann er neue Länder entdecken, Bilder zeichnen von den Pflanzen, Tieren und Menschen - und
all das neue erforschen und kennenlernen, was bisher noch niemand gesehen hat......
Das Abenteuer kann also beginnen.
Aber zuerst müssen sie jetzt noch auf die Taufe - und Carsten wird Lucy kennenlernen.

Bin soooo gespannt wie die Feier verlaufen wird.
Freu mich schon aufs nächste Mal!:))

Ganz liebe Grüße
Lizzie

Antwort von Leseratte74 am 15.01.2012 | 19:16 Uhr
Hallo Lizzie,

ja, die Sehnsucht war groß. Vor allen Dingen, weil Lenny es gar nicht erwarten konnte, Carsten zu erzählen, dass er auf dem Schiff bleibt. Das war für die beiden erst einmal das wichtigste.
Nachdem das geklärt ist, können sie Wiedersehen feiern.

Das Angebot des Königs überrascht Lenny und erfreut diesen ganz gewaltig. Für ihn geht mit dieser Reise, ein Traum in Erfüllung. Das ist das, was er sich immer gewünscht hat.

Auch wenn es noch etwas dauert, bevor es losgeht.
Zuerst sind sie ja schließlich auf die Taufe eingeladen. Auch Carsten, der davon sehr überrascht ist.
Aber auch er hat sich ja schon gewünscht, Lennys Schwester kennenzulernen. Das kann er jetzt dann tun.

Schön, dass es Dir gefallen hat.

LG
Renate
10.01.2012 | 17:54 Uhr
Hallo,
ja, endlich ist Lenny wieder bei seinem geliebten Captain. So eine Wiedersehensfeier in der Kajüte...schöööööön. :-)
Da müssen dann die Neuigkeiten noch etwas warten, bis das Verlangen gestillt wurde. Lennys Begeisterung ist echt ansteckend und Carsten ist ganz erstaunt, dass er sogar zur Taufe eingeladen wurde. Bin mal gespannt, ob die dann ruhig und ohne Ärger abläuft oder ob Alexander da doch Stunk macht. Und wie Schleimpatrick hier so drauf ist.
Dann kann es ja an die Vorbereitungen für ihre große Expedition gehen..ich hoffe, die beiden haben Erfolg, auch wenn ich von Kolonien und Kolonialisierung so überhaupt nichts halte.

LG

Antwort von Leseratte74 am 10.01.2012 | 18:40 Uhr
Hallo WandleriN,

auch wenn die beiden gar nicht sooooo lange getrennt waren, so ist die Wiedersehensfreude doch riesig.
Und dass sie das Schiff im Moment einmal für sich alleine haben, müssen sie auf jeden Fall ausnutzen.

Als Lenny dann von der Entdeckerreise erfährt, packt ihn die Abenteuerlust. Am liebsten würde er gleich losfahren.

Doch erst einmal wird noch Taufe gefeiert, bei Lucy. Und Carsten ist total überrascht, dass er auch mitkommen soll. Er freut sich darauf, Lennys Schwester, die diesem doch sehr viel bedeutet, kennenzulernen.

Patrick und auch Katrin wird Lenny auf der Taufe sicherlich kennenlernen. Du wirst dann erfahren, ob er Deine Meinung teilt.;-))

Ob die beiden auf ihrer Reise in die neue Welt auch Erfolg haben werden, werden wir in dieser Geschichte nicht mehr erfahren. War ja eine Freibeutergeschichte. Und das sind sie ab dem Zeitpunktt, wo sie aufbrechen ja definitiv nicht mehr.

Vielen Dank für Dein Review.

LG
Renate
10.01.2012 | 11:00 Uhr
Juhu, sie haben sich wieder - und die Zukunftspläne sind auch geschmiedet.
War irgendwie klar, worauf Lenny mehr anspringt, oder ;) Schön zu sehen - ja, das wird ein Abenteuer, in das ich die beiden gern ziehen lassen kann.
Aber vorher freu ich mich für Lucy, dass sie Carsten noch kennenlernen darf - und auf die Taufe (hoffentlich ohne Eklat ;) )

LG Katrin

Antwort von Leseratte74 am 10.01.2012 | 18:33 Uhr
Hallo Katrin,

endlich sind sie wieder vereint. Und nachdem die erste Sehnsucht gestillt ist, können sie auch Pläne für die Zukunft machen. Und nun packt Lenny die Abenteuerlust.
War nicht anders zu erwarten, als dass Lenny sich für die Entdeckung von Australien entscheidet, oder?
Schön dass Du sie gerne ziehen lässt. Geht mir genauso.;-))

Lucy sieht ihren Bruder also schneller wieder, als sie erwartet. Und darf Carsten kennenlernen.
Ein Eklat auf der Taufe? Hmmmmmm. Warte einfach mal ab.

Danke für Dein Review.

LG
Renate
09.01.2012 | 21:21 Uhr
Oookay - zwei ganze Tage waren die Armen getrennt, und dann können sie nicht schnell genug --- uff -- und erst nachher reden...... Wow. Ich überleg mir grade, was mit meiner Libido los ist. Ob ich nicht doch neugieriger gewesen wäre und erst danach ---- so ganz entspannt ----- aber ich bin ja auch kein schwuler Mann mit akutem Hormonstau, nur ein neugieriges Weibsstück ---- *ggggggggggg*
Na, dann gutes Gelingen, mein Captain! Und gibt deinem Steuermann auch manchmal das Steuer in die Hand! Jetzt kann ja wirklich nix mehr schief gehen! Und Alexander hat sich ja auch schon eingekriegt. Auf nach Australien!
Oh shit. Da war ja noch die Taufe. Aber der Pfarrer wird schon nicht noch dazwischenfunken. Oder?
LG Chrissy

Antwort von Leseratte74 am 10.01.2012 | 18:29 Uhr
Hallo Chrissy,

also wenn die beiden schon mal ganz alleine auf dem Schiff sind, dann muss man das doch ausnutzen.;-))

Lenny weiß ja gar nicht, was für Neuigkeiten ihn erwarten. Darum ist er auch gar nicht neugierig. Und das wichtigste ist ja geklärt. Lenny bleibt bei Carsten.

Jetzt steht Australien nichts mehr im Wege. Auf zu neuen Welten!!

Die Taufe soll doch eine Feier werden. Und der Pfarrer soll sich um das Taufkind kümmern. Aber ob er das auch tut??

Wir werden sehen.

LG
Renate
07.01.2012 | 22:24 Uhr
Hey Renate!

Ich wünsch dir noch ein frohes neues Jahr!!!

Ich dachte das Gespräch zwischen Lenny und Alexander würde schwieriger werden.
Irgendwie hatte ich erwartet, Alexander würde toben und wütend sein. Das er versuchen würde
Lenny zurückzuhalten. Ihm ausreden will, wieder an Bord zu gehen und ihn dazu überredet das Gut zu übernehmen.
Aber er hat wohl doch erkannt, das Lenny sich verändert hat. Erwachsener -und gereifter geworden ist und
das er ihn gehen lassen muß, damit er sein Leben leben kann.
Und nun wo alles so gut verlaufen ist.
Kann Lenny es gar nicht mehr erwarten, endlich wieder zu Carsten zurückzukehren.
Ihrer gemeinsamen Zukunft steht also nichts mehr im Weg.
Aber Lenny kommt ja noch einmal zurück - mit Carsten - denn er hat Lucy versprochen bei der Taufe dabei zu sein.
Und dann ist Lucy ja auch furchtbar neugierig darauf, Carsten endlich kennenzulernen.

Bin sooo gespannt wie es nun weitergeht!

Schön wars wieder!
Freu mich schon aufs nächste Mal!

Viele liebe Grüße
Lizzie

Antwort von Leseratte74 am 08.01.2012 | 20:28 Uhr
Hallo Lizzie,

Dir auch noch ein frohes neues Jahr!!

Ich habe lange überlegt, wie ich das Gespräch zwischen Lenny und Alexander schreiben soll. Auf keinen Fall wollte ich, dass die beiden im Streit auseinandergehen.
Dadurch dass Lenny von Patrick erfahren hat, hatte er einen klaren Vorteil. Und Alexander nicht mehr den Grund ihm vorzuwerfen, dass er die Grafschaft im Stich lässt. Denn er hat ja nun jemand, der ihm dabei hilft, sich darum zu kümmern.
Deshalb kann er Lenny auch ziehen lassen. Auch wenn er es immer noch nicht gerne tut. Aber wenn er ihn jetzt, ohne ihm Vorwürfe zu machen, ziehen lässt, ist seine Hoffnung größer, dass er doch eines Tages, wenn seine Abenteuerlust gestillt ist, zurückkehrt, um die Grafschaft zu übernehmen.

Lenny ist sehr erleichtert, dass das Gespräch so gut gelaufen ist. Er kann es kaum mehr erwarten zu Carsten zurückzukehren. Aber er wird noch einmal zu Lucy zurückkehren, zur Taufe, zusammen mit Carsten, damit sie sich kennenlernen können.

Und auf Lenny wartet ja auch noch eine Überraschung an Bord. Er weiß ja noch gar nichts, von dem Angebot des Königs.

Danke für Dein Review. Ich freu mich, dass Dir das Kapitel gefallen hat.

Liebe Grüße
Renate
05.01.2012 | 11:12 Uhr
Ah, jetzt kommt Carsten doch noch an den Hof? Das geht hoffentlich gut? Denn es scheint ja, dass sich alles findet und jeder Topf seinen Deckel kriegt. Lenny wird nicht enterbt, aber es findet sich ein passender Verwalter, Alexander ist versorgt (er hat sogar einen Butler *gggg*), und Lucy sowieso.
Dann steht doch dem Glück nichts mehr im Weg....
Was also werden sie machen?
Bleibt Alexander cool wenn er Captain Carsten sieht?

♣♣♣♣♣♣♣♣♣ jetzt schick ich mal ein paar Bäume, hinter denen sich Carsten notfalls verstecken kann...

LG Chrissy

Antwort von Leseratte74 am 08.01.2012 | 20:19 Uhr
Hallo Chrissy,

Du meinst Carsten braucht Bäumchen, um sich zu verstecken??
Sein Vater ist doch frisch verheiratet. Meinst Du wirklich, der hat Augen für so einen einfachen Kapitän?

Hoffen wir, dass dem Glück der beiden nichts mehr im Wege steht. Nicht dass die Flotte ohne sie in See sticht, falls sie denn überhaupt mitwollen.
Wer weiß das schon.

Liebe Grüße
Renate
03.01.2012 | 18:11 Uhr
Hallo Renate,
oh, das ging ja leichter als erwartet! Ich hatte fast damit gerechnet, dass Alexander ihm versucht, Schuldgefühle einzureden, weil er sich nicht um das Gut kümmern will und ihm Vorwürfe macht oder ihn beschimpft, aber er lässt ihn gehen. Vielleicht ist er auch froh, dass sein Sohn gesund und munter ist. Und Lenny ist ja auch viel reifer und geht nicht gleich in die Luft.
Da kann die gemeinsame Zukunft mit Carsten auf den sieben Weltmeeren auf der Erforschung neuer Erdteile ja kommen!
Bin gespannt, was Alexander sagt, wenn Lenny mit seinem Käpt'n bei der Taufe erscheint. ;-) Und ansonsten gehts mir wie Katrin, denn auch ich freu' mich diebisch, dass der olle Schleimpatrick ewig nur Verwalter sein darf...hehehe...:-)
Aber jetzt erst mal zurück zu Carsten, ihn in die Arme nehmen und ihm sagen, dass er bei ihm bleibt. Mal sehen, wie er auf Carstens Neuigkeiten reagiert! ;-)

LG

Antwort von Leseratte74 am 04.01.2012 | 13:41 Uhr
Hallo WandleriN,

wenn Lenny nicht schon von seiner Schwester von Patrick erfahren hätte, wäre es seinem Vater sicherlich gelungen, ihm Schuldgefühle einzureden. Doch da Lenny weiß, dass er Hilfe hatte, ist es ihm nicht gelungen.
Alexander sieht seinen Sohn gereifter und auch entschlossen vor sich. Lenny bleibt bei dem Gespräch ruhig und sachlich. Und Alexander sieht ein, dass er seinen Sohn sein eigenes Leben leben lassen muss.

Nun kann Lenny endlich zurückkehren zu Carsten und ihn in die Arme schließen. Und auch dieser hat ja Neuigkeiten für ihn, von denen Lenny noch keine Ahnung hat.

Er hat Lucy versprochen zur Taufe zurückzukehren. Zusammen mit Carsten. Damit sie diesen kennenlernen kann.

Und was habt ihr denn alle gegen Patrick? Er hat in dieser Geschichte Lenny das Leben ein gutes Stück leichter gemacht. ;-)) Aber ich sehe ihn auch lieber als Verwalter, als als Graf :-))

LG
Renate
03.01.2012 | 10:08 Uhr
Oh, ich bin so schadenfroh - da Patrick ja für mich immer DER Patrick sein wird ... ist es so cool, dass er nur Verwalter sein darf - das wird ihn gewaltig fuchsen :D

Ansonsten ist Lenny sehr sachlich und bespricht nur das Wichtigste mit Alexander - denn er hat nur ein Ziel - schnell wieder zurück zu Carsten - wer kanns ihm verübeln.
Naja, aber er kommt ja zur Taufe nochmal wieder - wird er da seinem Vater demonstrieren, was der Käptn ihm bedeutet?
Eher nicht, oder?
Naja, hauptsache Lucy weiß es :D

LG und ein frohes neues Jahr
Katrin

Antwort von Leseratte74 am 04.01.2012 | 13:34 Uhr
Hallo Katrin,

ich bin mir ziemlich sicher, dass Patrick sich nicht so sehr darüber freuen wird, dass Lenny zurückgekommen ist. Er hatte sicherlich andere Pläne für die Zukunft, als die Grafschaft nur zu verwalten.

Lenny ist erwachsener geworden und bleibt bei dem Gespräch mit seinem Vater ruhig und besonnen. Dies merkt auch Alexander und er lässt ihn ziehen.

Nun kann Lenny es gar nicht erwarten, zurück zu Carsten zu kommen. Aber er wird wiederkommen. Mit Carsten an seiner Seite. Der mit ihm zusammen an der Taufe von Lucys Sohn teilnehmen soll.

Als wen er Carsten seinem Vater vorstellt, werden wir sehen. Denn so leicht wie Lucy wird die Liebe der beiden nicht jeder akzeptieren.

Dir auch noch ein frohes neues Jahr.

LG
Renate
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast