Autor: -sumba-
Reviews 1 bis 25 (von 283 insgesamt):
Sunshine (anonymer Benutzer)
17.03.2020 | 11:30 Uhr
zu Kapitel 22
Ich weiß was gleich kommt ist pingelig, aber das liegt nur daran, weil die Geschichte ansonsten so hervorragend ist ;-)

(zum zweiten Absatz) Franz nennt seine Schüler Bande? - Wie alt sind die denn jetzt? Vielleicht habe ich ja nicht gut zuge'lesen', aber sind sie nicht in einer relativ hohen Klassenstufe? Und da nennt er sie Bande? - Schon gut ich weiß, Lehrer haben ihre Schrullen und Marotten, aber darüber würden sich bei uns (besuche noch eine Schule) alle lustig machen, was mir diese eigentlich recht gute Verhältnis zwischen Franz und seinen Schülern wieder unerklärlich machen würde.

Aber das ist auch echt unwichtig!
Und übrigens finde ich die länge deiner Kapitel sehr praktisch. Wenn man nachts beim Lesen einschläft muss man morgens nicht lange suchen, wo man am Vortag war, sondern kann einfach irgendwo los lesen. Damit meine ich weil die Kapitel nicht so extrem lang sind mann nicht so viel zweimal lesen und das mach mir dann gar nichts mehr aus. Wären sie Kapitel aber dreimal so lang, dann müsste ich vor dem Weiterlesen die Stelle suchen (und das nervt!).

LG

Roy
Sunshine (anonymer Benutzer)
16.03.2020 | 02:55 Uhr
zu Kapitel 15
Was ist daran ultimativ?
Klar es ist hart und mega peinlich von Lena ausgefragt zu werden,
aber wenn auf einmal die ganze Uni von ihrer Beziehung wüsste oder Stephanie schwanger wäre oder Franz verklagt werden würde dann wäre das vielleicht trotzdem noch ultimativer? ;-)

Kann Lenas Ekel irgendwie sehr und zugleich gar nicht verstehen. Denke so würden auch meine Freundin reagieren,sehr realistisch - hatten wir ja auch schon :)

LG

Roy
Sunshine (anonymer Benutzer)
16.03.2020 | 02:42 Uhr
zu Kapitel 14
Sorry, aber das ist einfach zu absurd für mein kleines Gehirnchen.
Der Typ (du weiß wen ich meine) wird von der Freunden seiner Schülerin alias Geliebten entdeckt wie er 'fast'nackt in deren Bett hockt und was macht er? - er grinst sie verlegen an und sagt Entschuldigung.
Tut mir ehrlich leid, aber ich kannFranz einfach nicht für voll nehmen und würde ihn im 'realen' Leben nicht als Erwachsenen erkennen, aber das hatten wir ja schon ;-)

Ansonsten wieder sehr angenehm und locker geschrieben - Thank you!

LG

Roy
Sunshine (anonymer Benutzer)
09.03.2020 | 01:09 Uhr
zu Kapitel 12
Erst einmal möchte ich sagen, dass ich deine Wortwahl gelungen finde. Vertilgt z.B., es sind nicht immer die gleichen Wörter. Macht deinen Text irgendwie spritzig und ist mir auch schon in den vorherigen Kapiteln aufgefallen. Lob an dich!

Das hier regte mich allerdings mal wieder auf (ich weiß - ich bin pingelig):
Franz lacht erst mal los und im nächsten Absatz nennt Stephanie ihn einen Gentleman? - Also ich weiß ja nicht? war zwar noch nicht in einer Beziehung (bin relativ jung), aber das erscheint mir dann doch irgendwie nicht logisch, auch wenn er ihre Hand dazwischen verbindet.

Aber jeder hat seine eigenen Vorstellungen und das ist auch gut so!
Und damit
LG

Roy
Sunshine (anonymer Benutzer)
07.03.2020 | 15:10 Uhr
zu Kapitel 8
Also erst einmal - Kompliment. Ich mag deinen Schreibstil sehr gern, denn er ist weder zu kompliziert noch zu schlicht. Insgesamt finde ich die Story liest sich angenehm und es sind wirklich nur ein paar ganz harmlose Fehler drin, die meiner Meinung nach nicht stören. Und Hey! - die machen doch echt alle, also was soll's!

Aber gerade im 8. Kapitel, da hat mich etwas gestört. Ich wusste erst nicht, was es war, bis ich es dann noch einmal gelesen habe. Ich weiß jeder hat seine eigenen Ansicht darüber, was realistisch ist und was nicht. Aber mir fehlte irgendwie das Drama.
Die Tatsache (auch wenn der Lehrer sie genauso liebt, wie sie ihn), dass Stephanies Lehrer sie am Ende einfach fragt, ob sie das Risiko (sprich nähe, Liebe, keine Distanz, vielleicht eine Beziehung) eingehen will, finde ich ein wenig unrealistisch.
Der Typ ist 49 Jahre alt, das heiß er hat zumindest ein wenig Lebenserfahrung und sei es auch nur ein ganz kleines Bisschen. In fast 50 Jahren sollte man dann doch mal etwas erlebt haben - mindestens eine Sache.
Er kann seinen Job verlieren und je nach dem, wie das zwischen im und Stephanie abläuft sogar mit einer Anzeige vor Gericht landen (wegen ausnutzen der Unterlegenheit von Schutzbefohlenen, obwohl Stephanie da glaube ich schon zu alt für ist, man geht ja nicht mit 15 oder 16 an eine Universität).

Sie hingegen kann ihren kompletten Ruf verlieren, zum Gespött der ganzen Universität werden und ihre Karriere steht womöglich auf der Kippe. Was ist mit ihren Eltern? Klar, wenn man verliebt ist, dann ist man, wie es sich so schön sagt, blind. Aber Stephanie hatte jetzt sechs Jahre Zeit, darüber nachzudenken was passieren könnte ( 6 Jahre - steht so irgendwo im Text).
Anstatt sich selbst zu sagen, dass es sinnlos ist, eigentlich nicht sein soll und er nur ihretwegen seinen Job verlieren könnte. Knutscht sie ihn ab und hat ihre Zurückhaltung offensichtlich vollkommen vergessen.
Sie liebt ihn doch? - warum will sie dann riskieren, dass etwas in seinem Lebens schief läuft? - erscheint mir irgendwie ein wenig egoistisch - und ist nicht Liebe das einzige bei dem Menschen ein Wenig weniger Egoistisch sind? Klar nach sechs Jahren kann sich eine Menge anstauen (an Verlangen), aber gerade deshalb würde sie doch möglicherweise erst recht denken, jetzt habe ich sechs Jahre gewartet, da kann ich auch noch warten, bis ich nicht mehr seine Schülerin bin.

Andererseits finde ich seine Reaktion irgendwie noch schlimmer. Natürlich er ist sich unsicher, weiß nicht, wie er sagen soll, was in ihm vorgeht und ihm ist bewusst, das seine Beziehung in unserer Gesellschaft eher als Tabu-Beziehung gesehen wird, die schlechte Folgen für beide Seiten bedeuten kann. Aber warum blockt er dann nicht mehr ab? - Wenn er doch weiß, dass es unwahrscheinlich ist, dass diese Liebe gut geht - warum versucht er nicht verzweifelt auf Distanz zu gehen und scheitert daran, weil er sie doch liebt. Bei dem Satz: "Du willst das Risiko wirklich eingehen?" - Wo bleibt da das Drama? - Warum sagt er nicht "Wir dürfen uns einfach nicht lieben. Das geht nicht. Geh! es ist besser so."
Willst du ihn nicht als Ars**l*** hinstellen? - Das wäre er dadurch nicht. Eben weil er sich um sie sorgt.
Und sie kennen sich sechs Jahre lang. Sind ihm nie Anzeichen aufgefallen? Klar er hat sie mal drauf hingewiesen. - Warum spricht er nicht mit anderen (z.B. Lehrer) über sein Problem. Ist zwar peinlich, aber er ist alt genug um das auszuhalten.

Okay es tut mir leid, dass ich mich jetzt so darüber ausgelassen habe. Ich meinte nichts davon böse und das ganze macht dem Rum deiner Geschichte auch keinen Abbruch, denn eine Geschichte über die man sich aufregen kann ist besser, als eine Geschichte ohne Ecken und Kanten. Bitte nimm dir meinen Kommentar nicht zu sehr zu Herzen, jeder sieht so etwas anders und damit sage ich:

Danke für diese Geschichte, sie macht mir Spaß, auch wenn sich manchmal meine Zehennägel hochringeln!

LG

Roy
JayJay (anonymer Benutzer)
30.11.2017 | 19:30 Uhr
zu Kapitel 152
OMG, ich habe noch nie eine Geschichte so gesüchtelt wie diese, ich habe die Kapitel fast schon verschlungen. Ich liebe deinen Schreibstil wirklich sehr^^ manchmal haben mich zwar Stephanies Stimmungsschwankungen ziemlich genervt aber ich bin einfach so fasziniert von der ganzen Story! Vielen vielen Dank für dieses tolle Werk, auch wenn ich es schade fand, dass es ein offenes Ende gibt :P ganz ganz liebe Grüße und weiterhin alles Gute!
18.01.2017 | 20:16 Uhr
zu Kapitel 1
Wow! Dein Prolog ist wirklich sehr gelungen! Sprachlos...
Talking body (anonymer Benutzer)
10.01.2017 | 16:03 Uhr
zu Kapitel 151
Habe jetzt die ganze Fanfiction in 3 Tagen durchgelesen. Schade, dass es nicht mehr weitergeht, es wäre richtig toll gewesen, wenn du einen richtigen Schluss geschrieben hättest. Aber man kann auch
nicht ewig an einer Geschichte schreiben. Tolle Story, habe die Charaktere richtig lieb gewonnen!
Jana1503 (anonymer Benutzer)
06.04.2016 | 21:51 Uhr
zu Kapitel 39
Ich mag die Geschichte wirklich sehr. Teilweise zwar etwas unrealistisch, aber welche Liebesgeschichte ist das schon ;). Was die Namen der anderen Lehrer angeht, die darin vorkommen... sind die von deinen echten Lehrern inspiriert oder komplett fiktiv?
LG Jana ^^
10.02.2016 | 14:44 Uhr
zu Kapitel 67
Wow.. Seit ich begonnen habe zu lesen, verschlinge ich jeden Tag diese Kapitel ! Der liebevolle Franz & die kecke Stephanie, einfach ein geniales Duo.
Meine Geschichte handelt auch von der Liebe zwischen Schülerin und Lehrer, wobei der Start nicht allzu glatt wie bei dir verläuft...
Misakichocolate (anonymer Benutzer)
17.01.2016 | 12:06 Uhr
zu Kapitel 16
Wie ich mich schlapplachen musste, also du über das Werk "Romeo und Julia" geschrieben hast und schließlich angefügt hast, dass es wie "Faust" aufs Auge passen würde.
Ein durchaus gelungenes Kapitel !
18.12.2015 | 16:20 Uhr
zu Kapitel 3
Die Geschichte ist so wunderschön.
Ich konnte mich richtig hineinversetzen.
Ich habe wirklich noch nie so eine schöne Geschichte gelesen.
Meinen größten Respekt an dich.
Ich finde das Franz und Stephanie ein tolles beneidenswertes Paar sind.
Biiitte schreib die Geschichte weiter.
Hoffe das ein weiteres Kapitel kommt oder sogar mehr als eins.

Lg sunshinex3 :)
Sammy412x (anonymer Benutzer)
25.05.2015 | 22:40 Uhr
zur Geschichte
Hallo!
Also erstmal: Respekt! Echt tolle Geschichte und ich liebe sie! :-)
Aber ich habe eine Bitte: Tu uns allen bitte einen Gefallen und schreib die Geschichte weiter!! Ich bin verrückt nach ihr und ich verbringe jede freie Minute damit es zu lesen, na ja gut zu mindest habe ich das getan aber jetzt bin ich durch und bin auf Entzug, also bitte bitte schreib weiter & mach uns eine Freude!! :-o
P.s.: beste Lehrer-Schülerin Story !!!
LG Sammy412x
18.04.2015 | 00:32 Uhr
zu Kapitel 7
Hallo,
habe gerade die ersten paar Kapitel der FF gelesen und muss sagen, dass mir dein Schreibstil echt gefällt. Da du geschrieben hast, dass du dich mit der Hauptperson bzw. mit ihren Gefühlen gut identifizieren kannst, muss ich jetzt jedoch vorsichtig Kritik üben ;)
Ich finde den Charakter sehr überspitzt und das Verhalten eher anstrengend und nervig. Ich denke, ein solches Verhalten (Hinterherlaufen/ Tasche tragen/ "Einschleimen" usw.) führt bei den wenigsten Lehrern zu positiven Gefühlen gegenüber diesen Schülern. Bin aber echt gespannt, was dich dazu gebracht hat, das ganze so zu schreiben.
LG Nolwiel
23.01.2015 | 09:21 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo,
ich habe deine Geschichte vor ein paar Tagen entdeckt und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Das ist mit Abstand die beste Lehrer – Schülerin FF die ich je gelesen habe.
Großes Kompliment an dich, dein Schreibstil ist echt klasse!
Ich bin schon sehr gespannt wie es mit den beiden weitergeht.

LG, Lost in you
Distel88 (anonymer Benutzer)
10.01.2015 | 01:48 Uhr
zu Kapitel 112
Ein liebes Hallo an die Autorin,

zu aller erst muss ich mal ein riesen Lob aussprechen. Deine Geschichte ist echt der Hammer. Habe sie innerhalb von 3 Tagen durchgelesen...naja, eher verschlungen ;) Es passt einfach alles...die Charaktere, die Handlung, der Schreibstil. Kompliment. Aber was ich eigentlich sagen möchte....im 112. Kapitel ist mir etwas entscheidendes aufgefallen. Es geht um einen bestimmten Satz den Franz zu Stephanie sagt „Liebling, du weißt, ich hab nichts gegen Fingernägel beim Sex, aber langsam wird´s doch ein wenig unangenehm …“ Genau diesen Satz habe ich schon einmal in einer anderen Story gelesen. Und zwar haargenau so. Ist das Zufall oder hat hier der eine vom anderen abgeschaut? ;) Nicht, dass mich das jetzt großartig stören würde. Tut der Story auf gar keinen Fall einen Abbruch. Ist mir halt nur ins Auge gestochen.

Liebe Grüße von der Distel

Antwort von -sumba- am 23.01.2015 | 11:07:37 Uhr
hey, vielen Dank für das Kompliment, freut mich echt. Was den einen Satz angeht: Ich hoffe nicht, dass sich den jemand abgekupfert hat. Aber meine Geschichte entspringt nur meiner Fantasie ;)
Liebe Grüße
Laura (anonymer Benutzer)
02.01.2015 | 23:38 Uhr
zu Kapitel 150
Hallo liebe Autorin,
ich habe vor ein paar Tagen glücklicherweise deine tolle Geschichte gefunden und bin total überwältigt; Überwältigt von der einfach packenden Geschichte und von deinem unübersehbaren Schreibtalent. Du hast es geschafft, mich Tagelang regelrecht an meinen Laptop zu fesseln und mich nach mehr schreien zu lassen. Meiner Meinung nach ist das ein Meisterwerk ( - wenn man mal bedenkst, was andere User hier an Geschichten schreiben). Dein Schreibstil gefällt mir unglaublich gut und ich finde es toll, wie du die Charaktere, deren Gefühle und ihre Handlungen darstellst. Schon alleine der Prolog hatte mich total vom Hocker gerissen. - Da hat man gleich eine riesige Vorfreude auf die eigentliche Geschichte. Du hast genau die Gefühle, die ich gefühlt hatte, aber nicht in Worte fassen konnte, einfach perfekt beschrieben. Obwohl es ziemlich unrealistisch ist, dass ein Lehrer die gleichen Empfindungen für seine Schülerin hat, die in ihn verliebt ist (Jedenfalls ist die Chance (leider) ziemlich gering), hast du es geschafft es sehr realistisch zu schreiben, denn du hast alles Mögliche wie z.B dass er seinen Job verlieren könnte, dass es illegal wäre, wie ihre Eltern reagieren würden, und und und ... mit einbezogen. Ein riesen großes Lob an dich!
PS: Ich hoffe du schreibst demnächst weiter.
Lg Laura
sophie (anonymer Benutzer)
16.12.2014 | 00:21 Uhr
zu Kapitel 150
also erst mal muss ich das los werden:
ich habe vor genau 2 tagen angefangen diese geschichte zu lesen und bin wirklich sprachlos. ich habe in 2 TAGEN 150 kapiteln durch gelesen. Ist glaub ich mein Rekord lol. du kannst richtig gut schreiben! wann geht es eig weiter? ich bin schon so aufgeregt auf das nächste kapitel! hofffe es kommt bald raus.

lg sophie
Sarah (anonymer Benutzer)
14.12.2014 | 23:25 Uhr
zu Kapitel 1
Also bin bin so zu sagen neu hier. Habe die Geschichte letztens erst gefunden und bin absolut begeistert. Könnte zwar sau viel schrieben, 150 Kapitel geben ja wirklich schon einiges her, halte mich aber kurz. Finde du schriebst wirklich gut und irgendwie immer mit einem Augenzwinkern, was mir sehr gut gefällt. Die Kapitel in denen du ein besonders Auge auf den Witz geworfen hast, haben mir besonders gut gefallen und ich musste viel lachen. Die Kapitel in denen es eher um Spannung ging sind, finde ich, auch echt gut gelungen. Du hältst einen immer ein bisschen hin, bis du preis gibst was Sache ist, was mir gut gefällt. Beispielsweise die Aufklärung wer letztendlich hinter dem Herzen mit dem Messer drin und den Fotos steckt kam zwar spät, allerdings durchaus so, das man sich schon denken konnte wer es war. Soll heißen nicht völlig "aus der Luft" gegriffen und man merkt, das du dir durchaus Gedanken macht, was du das schreibst.
Die Charaktere sind Klasse, und ich finde durchaus real. In Dingen wie tolpatschig sein erkenne ich mich sehr gut wieder. Ebenso dem trockenen Humor den Stephanie teilweise zeigt. Gefällt mir wirklich gut.
Und ich finde super gut, dass die Kapitel nicht so ewig lang sind. Einige schrieben immer sehr lange Kapitel, deine konnte ich auch einfach mal zwischendurch lesen, wenn ich im Bus saß oder gerade nichts besseres zu tun, ohne extra eine Stunde dafür frei halten zu müssen. Hoffe es geht bald weiter ;)
19.07.2014 | 22:00 Uhr
zu Kapitel 149
Hey,
ich muss sagen ich finde deine geschichte escht mega gut ,
vorallem ist sie immer wieder neu,so gefählt mir auch das kapitel sehr gut :)
Mir würde es seht gefallen ,wenn su Chris und lena mehr mit einbringst also auch eine lehrer Schülerinn beziehung . ;)

ich freu mich schon auf das nächste Kapitel

tiniblume :)
14.07.2014 | 18:57 Uhr
zu Kapitel 149
Heyho!
Endlich mal wieder ein Kapitel! Mensch wie ich mich freu. Ist immer wieder was zum Schmunzeln dabei. xD
War Chris nicht der Bio-Lehrer? ...Nya... okee, ich denk einfach ned weiter nach sonst wird mir bei dem Gedanken an meinen Biolehrer schlecht! xD

Liebste Grüße und freu mich wie immer auf mehr *~*
22.05.2014 | 17:05 Uhr
zu Kapitel 148
Hallöchen.
Okay, also ich fand das Kapitel recht übertrieben.
Zwar schon ganz lustig, aber auch bisschen zu heftig.
Ich freue mich trotzdem schon, auf das nächste.
Liebe Grüße
mirtschal (anonymer Benutzer)
04.05.2014 | 16:41 Uhr
zur Geschichte
Hallo :)
Ich bin gestern Abend/Nacht auf deine FF gestoßen und bin begeistert! Teilweise kann ich mir so hohen Altersunterschied gar nicht vorstellen, da du Franz sehr -mir fehlt das richtige Wort- jugendhaft - passt nicht ganz- darstellst.
Deine Figuren sind sehr charismatisch und ich habe mich schnell in die Story hineinversetzen können.
Manchmal hast du wirklich extrem gute Pointen. Ich musste so viel lachen wie schon lange nicht mehr :)
Ich bin schon gespannt wie es weiter geht :)

Deine Mirtschal

PS: Ich werde mir dein Buch ansehen und Kompliment mit 19 oder jünger schon ein Buch veröffentlicht zu haben! :)
04.05.2014 | 16:03 Uhr
zu Kapitel 147
Hallöchen. :D
Ich bin ja mal seeehr gespannt wie es weiter geht. :D
Es klingt auf jeden Fall sehr sehr lustig und interesannt. ^^ Und der Biolehrer ist herrlich. So einen hätte ich auch gerne. ;)
Liebste Grüße
03.05.2014 | 20:10 Uhr
zu Kapitel 147
Hiiii,
endlich bist du wieder da!!!!!
Ich habe mich an zwei stellen fast vor lachen weggeschmissen, und das kommt nich oft vor.
Ich liebe dein Schreib stil ,und die geschichte...
Bitte schreib schnell wieder .Biiittttteeee

Lg Tiniblume

Antwort von -sumba- am 03.05.2014 | 20:21:25 Uhr
Das freut mich ja gleich doppelt! Werde natürlich weitermachen und jetzt wieder regelmäßig ;)