Autor: Epienne
Reviews 51 bis 75 (von 325 insgesamt):
SophiaLaRoux (anonymer Benutzer)
20.04.2015 | 02:12 Uhr
zu Kapitel 51
Huhu,

du musst unbedingt weiterschreiben *flehendlich anseh*
ich habe deine ganzen Kapitel gelesen und ich fühle total mit und ich möchte dass sich das mit Alistair endlich regeld *seufz* es macht mich total traurig und es wird mir so schwer ums Herz, gerade weil du so wunderbar schreibst :(

bitte bitte bitte poste bald ein neues Kapitel sonst werde ich wahnsinnig O_O Das meine ich wirklich ernst ^^"

beste Grüße,
Sophia ♥
20.03.2015 | 11:55 Uhr
zu Kapitel 51
Hallöchen!

*sniff*
Dayas Tod hat mich mehr getroffen, als Nathaniels möglicher Tod. Okay, es war vorherzusehen, dass er überlebt. Ich sage nur: Prinzip der narrativen Nützlichkeit. Hab ich grad erste eine Hausarbeit drüber geschrieben.
Fergus misstraue ich jetzt irgendwie nur, weil Elinor das tut.
Aber dass die Vögel (Tihihi, was für ein Wortwitz *Augen verdreh*) vor Amaranthine zu den Krähen gehören, dachte ich mir schon. Elfen und Menschen zusammen? Klar müssen es die Krähen sein. Lustigerweise dachte ich zuerst an den elfischen Widerstand und daran, dass Elinor gleich versehentlich ihren Bruder tötet, aber als dann die Menschen erwähnt wurde, war mir klar, dass es nur die Krähen sein konnten.
Offensichtlich hat die also jemand angeheuert, damit sie Elinor ausschalten und Nathaniel Arl werden kann. Irgendwie überrascht mich das nicht wirklich.
Übrigens: Ich hab drauf gewartet, dass Elinor Margret ihre Verlobung ins Gesicht schleudert. Aber die Frau eine Möglichkeit gefunden, selbst das noch mit Füßen zu treten. Und dann wäre das Geflenne wieder groß gewesen. Ja, ich finde dieses ganze Herzschmerz- und Verunsicherungsding zwischen den beiden inzwischen ziemlich anstrengend. *seufz* Warum lande ich nur immer wieder bei Romanzen?

Jedenfalls bin ich noch immer dabei. Yeah! Nur zur Zeit etwas lesefaul. Und meine Alerts stapeln sich hier schon fast so hoch, wie mein SuB...

Man liest sich dann demnächst mal wieder, denke ich. ;)

LG Kisa
12.03.2015 | 16:45 Uhr
zu Kapitel 51
Ich hatte so gehofft, dass Elinor Nate beim erwachen gleich um den Hals fällt. * enttäuscht ist *

Und Fergielein... Beim Erbauer was für ein mieser Lügner. Wenn er erzählt hätte, er war Blumen pflücken, wäre es glaubhafter gewesen. Also was hat dieser miese Nug vor? Mach der jetzt ein auf ich vergebe dir deine Schuld, um dann hinterher richtig auszuholen?! Der plant irgendwas. Vielleicht sollte Elinor mal eine Ex-Krähe auf ihn ansetzen, natürlich nur zwecks Informationsbeschaffung . . . oder hat Amaranthine bzw die Arlessa keine Spione zur Hand. Sie sollte sich unbedingt welche zulegen. Es kann nie Schaden, dass ein oder andere über den Mie . . . ähm Lieben Adel zu wissen.

Dann bis zum nächsten Mal!

LG Kia-chan
11.03.2015 | 15:00 Uhr
zu Kapitel 51
Du verzeihst es mir bestimmt, wenn ich es besser gefunden hätte das Nate stirbt? >:D
Nein nein ist schon gut so, aber es interessiert mich sehr, was da nun alles hinter steckt... was wollten sie von Fergus und warum stehen sie auf Nates Seite? Warum überhaupt die Krähen? Treibt Zev ein falsches Spiel?
Wann kommt eigentlich Vidian wieder vor? :( Und wo steckt Pelin?
11.03.2015 | 01:39 Uhr
zu Kapitel 51
hallo Süsse
Ich weiss,e s ist lange her seit dem letzten Mal, tut mir leid^^

Na, bin ich froh, dass Zevran wieder da ist und dass er weiss, wie man Nate helfen kann. Es wäre ja auch zu schrecklich gewesen, wenn dem Howebuben was schlimmeres passiert wäre. Böse Krähen, was sollte das auch? Und den Mister Cousland könnt ihr auch in Ruhe lassen, er hat schon genug gelitten, der arme Kerl.

Böse Epienne, du hast einfach Daya sterben lassen, das geht doch nicht. Wird Elinor wohl je wieder ein Pferd finden, dass sie so sehr mag, wie Daya. Schliesslich hat das gute Pferd sie schon durch so vieles begleitet, das verbindet einen ja schliesslich.
Immerhin bekommt sie ein ordentliches Grab.
Aber wenigstens wird Nathaniel wieder gesund, was sollten wir auch ohne unseren Bogenschützen machen?
Du machst es wieder sehr spannend, liebste Epienne und ich bleibe auf jeden Fall am Ball.

Grüsschen
yours anichan^^
03.03.2015 | 11:08 Uhr
zu Kapitel 50
Halli Hallo, da bist du ja wieder! Jippie.

Legen wir auch gleich mal los. Kann es sein, dass der Erbauer oder irgendeine andere hohe Macht *<.< ..hust.. Schreiber* was dagegen hat, dass Elinor und Nathaniel das Bett teilen. Langsam hat es den Anschein, als ob sich irdendwer dagegen verschworen hat. Und was im Erbauers Namen wollen die Krähen mit Fergus Cousland. der Typ war noch nicht mal im Spiel wichtig - also wirklich verschwindet kurz vor der großen Schlacht bei Ostagar in der Korcari-Wildnis, nur um dann bei der Siegesfeier seines Geschwisterchen wieder aufzutauchen. Hallo!!!! Für wen stinkt das hier auch nach gammligen Fisch ^.^- Aber die Krähen sollten wirklich mal über die Ausbildung ihrer Leute nachdenken. Das ist jetzt schon das dritte Mal, dass Elinor mit denen den Boden aufwischt.

Also auf geht es zurück nach Amaranthine. Amir hat doch bestimmt in seiner kleinen Kräuterküche ein Gegengift. Der scheint mir der Typ zu sein, der alles hat.

Vielleicht . . . weiß er ja auch schon was von der Sache . . . die Geister des Nichts und so.

Hoffe es geht bald weiter. Diese Ungewiswsheit über Nate . . . Wieder ein paar graue Haare mehr TT.TT

Bis bald LG kia-chan

Antwort von Epienne am 10.03.2015 | 17:45:48 Uhr
Aaaah, nein! Keine grauen Haare! xD

Ich weiß, ich bin ein bisschen gemein, dass die beiden einfach nicht zusammen den Amboss polieren. Ich muss es mal wieder besonders spannend machen, aber naja... du kennst mich ja. ;)
Uh, mir ist aufgefallen, dass diese Geschichte auch bald genauso viele kapitel hat wie der erste Teil. Und die zwei haben es immer noch nicht zusammen in die Kiste geschafft! Dabei hatte ich ja am Anfang eigentlich viel mehr Sexszenen versprochen. Ich bin echt ein bisschen blöd. xD
Ich finds echt so genial, dass du dir teilweise dieselben Gedanken machst wie Elinor. Sie wird sich auch noch darüber wundern, warum ausgerechnet Fergus vor Amaranthine herumlungert und von den Krähen angegriffen wird. Es ist ja auch wirklich ziemlich merkwürdig.
Und du weißt: irgendwelche antivanischen Meuchelmörder sind für Elinor keine Schwierigkeit. ;)

Vielen Dank für dein liebes Review! :D Die Kapitel werden jetzt wieder schneller kommen! ;-)
Liebste Grüßchen zurück! :D
02.02.2015 | 08:18 Uhr
zu Kapitel 49
Hallöchen! (^-^)/

Ich mag Amir! Und ich wünsche mir soooo viel mehr von ihm! ^-^
Und Zevran ist wieder da! Endlich! Juhuuu!
Aber ich frage mich ernsthaft, was Esmerelle jetzt aushecken wird, da sie weiß, dass Elinor und Nathaniel heiraten werden...
Viel Erfolg bei den Klausuren! Und ich nehme an, danach kommen die Hausarbeiten. Schön fleißig sein. Der Februar hat nur vier Wochen (ich sollte meinen eigenen Rat wirklich hin und wieder befolgen...). ;)

LG Aericura
01.02.2015 | 11:36 Uhr
zu Kapitel 49
Himmel Epienne! Wie kannst du aus so wenig so viel machen?
Dieses ganze Gerichtsding hätte ich in höchstens 1000 Wörter bekommen...
Ich finde es voll beruhigend, dass Nate über die Vereinbarungen bezüglich Amber bescheid weiß :D
ABER was mich echt stört ist dieses gesieze weiterhin :D Hallo? Spätestens nachdem sie offiziell verlobt sind hätte man die Hoflichkeitsform abschaffen können finde ich xD
14.01.2015 | 18:06 Uhr
zu Kapitel 48
So endlich geschafft. Leider nur ein kurzes Review.
Konnte das Kappi immer nur Stückweise lesen. Sch... Nachtschicht.

Also erstmal! 8 Jahre ist kein großer Altersunderschied. Ich kenne Paare da liegt das Alter noch weiter auseinander. Vom geistigen Alter mal ganz zu schweigen ^.^
Tja und Nate ist auch nicht so wie andere Männer. Dass merkt man schon allein bei dem Thema Sex und Baby's. Er denkt mit und kennt sich aus. XP

Apropo Bevor ich es vergesse!!!!

Happy Birthday Nate!!!!!
He He ... Ich mag Nathaniels neue Seite. Kann er bitte so bleiben?!

Sigrun ist auch einfach nur Zucker. Sie möchte man am Liebsten mitnehmen.

*Sigrun schnapp und pfeifend aus der tür verschwind*
So ich muss dann mal. Die Arbeit ruft.

LG Kia-Chan
08.01.2015 | 20:42 Uhr
zu Kapitel 48
Atmen... atmen, aber nicht schreien... oh mein gott ich liebe dich!!!!!
Ich weiß gar nicht was ich sagen soll.. es ist toll, es hat alles was ich die ganze Zeit gewollt habe...
Himmel ich muss mich ans atmen erinnern... danke
Ich werde jetzt weinen und den letzten Absatz wieder und wieder lesen
Bewegt eure Ärsche nach Amaranthine! :x
08.01.2015 | 19:13 Uhr
zu Kapitel 47
"Wir sind jetzt also quasi... verlobt."
"Ja, habe ich mitbekommen."
Arg... aaarg...
Nein nein nein hat Elinor wirklich NUR angegeben, dass die Beiden aus politischen Gründen heiraten? Das wird Nathaniel erfahren, in den falschen Hals bekommen und wieder 3 Kapitel weg sein...
Und was mir so auffiel: Wieso bei Andrastes brennender Unterhose vermisst Elinor ihre Tochter nicht mehr? Das hat mich mega irritiert.. irgendwie fehlt mir das voll, sie ist die Mutter und sollte sich weiterhin Gedanken machen und Sorgen...und Nachts mit einen Kleidungsstück ihrer Tochter unterm Kopf heulend einschlafen... ich fände es natürlich, wobei es mich interessieren würde wie lange Amber nun schon weg ist... das wird wenig erwähnt...
Oh ich mecker viel, dabei mag ich das Kapitel auch wenn natürlich Nathaniels stoische Ruhe voll nervtötend ist... :D Ja er wird langsam besser aber... arg... :D
07.01.2015 | 05:17 Uhr
zu Kapitel 46
Delilah rockt!!! Es ist so geil wie sie ihren Bruder und Elinor zu ihrem Glück zwingen will. Aber mal ganz ehrlich allein schaffen es die Beiden auch nicht. Da braucht Man(n) halt 'ne große Schwester, die alles richtet. ^.^

Nun ist die Wahrheit raus. Thomas hat seinem Buder alles erzählt. Ich hatte mir sowas in der Richtung schon gedacht. Hatte aber eher damit gerechnet, das es während des Überfalls auf die Couslands passiert ist bzw. kurz vorher. Aber das der alte Howe das DA schon gemacht hat und dann auch noch seinen Sohn dafür hat büßen lassen. . . mir fehlen die Worte . . . Das ist widerwertig!

Doch nun wieder ein angenehmeres Thema. Bei der Szene wo El Nate beim Waschen geholfen hat und dann dieses Geständnis. Kopfkino!!! Herrlich.
So Oswyn ist nun auch aus dem Weg . . . aber er wird wiederkommen, richtig? Das hat er ja gesagt. Hosenscheißer, nur weil ihn eine Frau abgewiesen hat. "Werd erwachsen!"
Aber wie El die Sigrun und Nathaniel aufgezogen hat *hihihi* und Nates Reaktion *schmacht*

Nur der Cliffhänger ist fies . . . Mal wieder . . . oVo

Freu mich auf das nächste Kapitel.
LG

Antwort von Epienne am 08.01.2015 | 18:26:22 Uhr
Haha! Ja, ohne Delilah hätten die beiden wahrscheinlich nie ne Chance zusammen zu finden. Ich find sie auch super! :D
Weißte, ich könnte mir vorstellen, dass Howe die Gunst der Stunde während des Überfalls auch nochmal genutzt hat. Gibt halt nur niemanden, der das bezeugen könnte. Auch wenn Thomas' Eröffnung Nathaniel ganz schön mitgenommen hat, bin ich mir absolut sicher, dass es wichtig für ihn war, seinen Vater als den miesen Kerl zu sehen, der er ja nun einmal war. Auch wenn das echt gemein von mir war. xD

Jaja, ich wusste, dass dir diese Szene gefällt. :D Ich glaube, ich hätte sie noch ein bisschen mehr ausführen können. xD
Naja, und Oswyn hat sich halt echt mächtig in Elinor verknallt. Sie hat ihn ja auch böse an der Nase herumgeführt. Er ist ja auch noch jung, da hat man halt einen Hang zur Theatralik. Wir können, glaube ich, alle gespannt sein, ob er Elinor deswegen nochmal Schwierigkeiten machen wird. ;)

Jaja, ich und meine Cliffhänger. ;) Aber die Kapitel werden demnächst flotter kommen. Bin dank Dragon Age Inquisition wieder voll in Dragon Age drin. Auch wenn Nate gar nicht drin vorkommt. xD

Danke für dein tolles Review! Liebe Grüße!
Epienne
06.01.2015 | 11:46 Uhr
zu Kapitel 46
Hallo Süsse
Heute mal nur was kurzes, da ich in 5 Minuten wieder aus dem Haus muss.
Ich wollte dir einfach so noch Bescheid geben, dass ich immer noch mit Elinor und co. mitfiebere, auch wenn ich doch endlich wissen will, was Thomas denn Nathaniel gesagt hat.
Auch wenn ich gerade unsicher bin, ob du das schon aufgeklärt hast. Mein Gehirn ist gerade Müll, aber ich wollte dir trotzdem hier ein kleines Statement hinterlassen.
Ich freue mich darauf, wenn es weitergeht^^

Grüsse
Yours Anichan

PS: Wie sieht es mit meiner Korrektur aus? Just ask, you know...
29.12.2014 | 20:25 Uhr
zu Kapitel 46
Du du... HIMMEL, ich raste aus :D
Die ganze Zeit warte ich auf etwas bestimmtes oder so und dann... arg... wieder so ein Kapitel in dem viel steht, aber nicht viel passiert. Das nächste MUSS zügig kommen xD
Sonst sterbe ich! BITTE! Ich will endlich mal klare Worte!! xD
Ich meine es ist ja ganz nett, dass er am Ende sagt, dass sich nichts geändert hat, aber es ist so irre fies da einen Cut zu machen!!
Ich will endlich echte Gefühle und die Wahrheit KOMPLETT! xD
Ich finde es etwas heftig, dass sie ihn nach dem allen immer noch will, aber es ist so und dann macht jetzt auch mal hinne! xD
27.12.2014 | 07:42 Uhr
zu Kapitel 45
Echt jetzt! *Kopf mit Tischplatte kollidier* Das machst du doch mit Absicht! Gerade wo es zwischen Nate und El ein bisschen besser lief! TT.TT

Ich hatte bei Nate's kleiner Gruselshow schon ein wenig bammel . . . Der hat aber auch ne Weile gebraucht um zur Vernunft zukommen Und der alte Howe . . . Das war selbst für El ein Alptraum.
Bitte lass die Beiden sich bloß schnell aussprechen. Mein Nerven halten das nicht mehr lange aus. Ist schlimmer als jede Telenovela.

Anders kleine EMO-Einlage!? Traumhaft. Das das Schuckelchen auch so eine Seite hat. ^.^

So was liegt eigentlich jetzt noch an. Sie haben Sigrun, Velanna und natürlich Gerechtigkeit. Obwohl ich hier der Ansicht bin, ihn einfach in den Schwarzmarschen auszusetzen. Bringt weniger Ärger.

Was könnte also als Nächstes kommen. Arl Eamon eins reinwürgen *Mein Favorit* . . . Die Dunkle Brut vernichten . . . Dem Architekten helfen . . . Soviel zutun, so wenig Zeit. XP

Warte schon mit Vorfreude auf das nächste Kapitel.
LG Kia-chan

Antwort von Epienne am 29.12.2014 | 20:01:23 Uhr
Oh nein! Dein armer Kopf! :O

Ich bin auf jeden Fall froh, dass du meine Geschichte immer noch liest, obwohl ich mich so eeeewig nicht gemeldet habe. Vielen Dank schonmal dafür! :D
Jaaa, natürlich mach ich das mit Absicht. Irgendwoher muss ich mir ja mein kleines bisschen Freude im Leben holen. xD
Nathaniel und Elinor haben halt eine schwierige Geschichte miteinander. Und wenn so ein gemeiner Dämon diese ganzen unangenehmen Sachen hervorkramt, dann kann das schonmal ein bisschen schwierig werden. Aber ich bin ganz zuversichtlich, dass das im nächsten Kapitel alles wieder ein bisschen aufgelöst wird. Eventuell. Muhahaha! xD
In Awakening hört man ja schon ein bisschen raus, dass Anders wohl ein Frauenheld ist. Also dachte ich mir, ich baue das mal irgendwie ein. ;)

Haha! Eamon eins reinzuwürgen wäre auch mein Favorit! Aber zur Freude meiner Leser werde ich es in den nächsten Kapiteln wohl ein bisschen ruhiger gestalten. ;) Aber DANN kommt wieder der dicke Bäng! xD
Vielen lieben Dank nochmal für dein tolles Review!
Liebste Grüßchen zurück! :D
23.12.2014 | 19:11 Uhr
zu Kapitel 45
Liebe, Wärme und Freude sollst du zurück bekommen liebe Epienne. :)
Ich habe mich sehr über dein Kapitel gefreut und es ist gut geworden.
Ich habe sogar vor Elinor gerafft was gerade los ist :D
Ein bisschen habe ich ja die Befürchtung, dass wieder etwas zwischen Elinor und Nathaniel tritt... Vorallem da einfach nur noch eine Aussprache zwischen ihrem Glück liegt...
Sie kommen ja vorran, aber so quälend langsam, ich wette das ist Absicht :D
Liebste Grüße ♥

Antwort von Epienne am 23.12.2014 | 19:20:57 Uhr
Aaaach, ich freue mich ja, dass du dich gefreut hast! ;D
Wie schnell du das Kapitel gelesen hast! Ist ja Wahnsinn! :D
Elinor war halt noch ein bisschen von der ganzen Nichts-Zauberei bedrieselt. Da musste das erstmal durchsacken. ;)
Hahaha! xD Natürlich ist das Absicht. Ich bin echt gemein, wenn es um so etwas geht. Mir gefällt dieses ganze "Sie-kriegen-sich, Sie-Kriegen-sich-nicht"-Geplänkel immer am Besten an einer romantischen Geschichte. Vielleicht ein bisschen zu sehr. xD Aber ich denke, das wird jetzt langsam mal ein Ende finden. ;)
Liebste Grüßchen zurück! ;D <3
21.12.2014 | 01:54 Uhr
zu Kapitel 44
Jetzt bin ich auch hier soweit durch und was soll ich sagen?
SCHREIB WEITER!!!
Ich bin absolut gefesselt und unglaublich interessiert wie es weitergehen wird. Ich muss dir wahrscheinlich nicht sagen, dass ich total auf einem ElinorxNathaniel Hype bin...
Dein Schreibstil ist wirklich schön und man merkt sehr gut, wie sich dein Stil im ersten Teil und auch hier noch weiter verbessert. Ich bewundere deine Fähigkeit, Gefühle mit so vielen Worten auszudrücken, das kann ich nämlich gar nicht.
Ich finde es sehr schade, dass das letzte Kapitel schon 4 Monate alt ist und ich hoffe sehr, dass du hier bald weitermachen wirst und dich nicht zu sehr von Inquisition ablenken lässt.
Es wäre eine Schande, wenn so eine tolle, bewegenden Geschichte nicht weitergehen würde.

Es gab so viele Szenen in denen ich Tränen gelacht habe und einige Szenen in denen ich mir die Augen auskratzen mochte.
Vidian! Der Typ ist unfassbar, aber ich finde ihn total toll! ♥ Er ist super gemacht und aufgebaut und ich bin furchtbar gespannt was es mit seiner Großmutter auf sich hatte.
Auch ranken sich ja viele komische Dinge um Elinor. Dieses Zeitverlangsamen-Ding ist interessant und das ihre Narben verschwinden erst recht. Ich bin auf eine schlüssige Erklärung dazu gespannt, die du sicher haben wirst! Sowieso hat deine Geschichte einen tollen Plot und es wird immer wieder Vergangenheit erwähnt, aus der ersten Geschichte. Diese Datails machen mich ab und zu sprachlos.
Ich habe so oft Tränen gelacht! Elinors Ungeheuergeschichte! Ich habe mich nicht mehr einbekommen! und im letzten Kapitel, Ernsthaftigkeit und Heiterkeit ect. das war mein letzter großer Lachflash.
Desweiteren liebe ich Sigrun bei dir. Ich konnte mit ihr nie viel anfangen, aber du bringst sie echt klasse rüber!
Und Valanna! Herrlich!
Oghrens Zweideutigkeiten... er ist unglaublich und du machst ihn noch eine Spur besser, als er sowieso schon ist...
Du merkst, ich bin ein hroßer Fan von dir ;)
Freue mich bald wieder etwas von dir zu lesen
Liebe Grüße Caro

PS: Das ist das längste Review was ich je verfasst habe :D

Antwort von Epienne am 23.12.2014 | 17:26:33 Uhr
Heyhey! :D

Ich habe in den letzten Tagen ganz aufmerksam deine Reviews zu meiner Geschichte gelesen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich echt verblüfft war, dass sich noch jemand an den "Weg des Pfeils" rangesetzt hat. Die ist ja schon ziemlich alt, und da ja mittlerweile auch DA:I rausgekommen ist, hätte ich nicht damit gerechnet. Aber ich finds echt trotzdem voll nett von dir, dass du dich erbarmt hast, mir noch die 200 Reviews voll zu machen. Echt suuuperlieb von dir! :D
Es kann absolut sein, dass es in der "Weg des Pfeils" ein paar Unsicherheiten im Lore gibt, da ich da vielleicht noch nicht ganz so drinsteckte, wie mittlerweile (obwohl es mir so vorkommt, als würde ich immer noch an der Oberfläche dieser epischen Spielgeschichte rumkratzen). Dass dich diese Doppeldeutigkeiten mit Cailan, dem Hund und Cailan, dem König so amüsiert haben, freut mich. :D
Ich hab mir ürbigens auch die anderen beiden Songs angehört, die du in dem einen Review erwähnt hattest und ich muss dir sagen, dass ich seitdem ganz verliebt in den Song von Ron Pope bin! <3 Vielleicht sind wir ja wirklich Musikschwestern. ;)

Ja, ich weiß. Es ist schon furchtbare vier Monate her, dass ich das letzte Kapitel hochgeladen habe und es ist wirklich schrecklich von mir. Ich habe mit dieser Geschichte nicht aufgehört. Es existieren nur 10 Kapitel im Voraus, aber ich kam einfach zu nichts in der letzten Zeit. Ich habe meine Bachelorarbeit geschrieben, die ich vor zwei Wochen endlich abgegeben habe und dann musste ich studienbedingt von einem Ende Deutschland zum Anderen ziehen. Irgendwie hab ich es da einfach nicht mehr alles auf die Reihe gekriegt. Aber ich versuche wieder in meinen Hochlade-Rhythmus reinzukommen. Je länger man nichts hochlädt, umso schwerer fällt es einem. Dein Feedback hat auf jeden Fall geholfen, noch einmal Vertrauen in meine Geschichte zu fassen. Ich danke dir dafür!
Und es tut mir auch echt leid, dass ich erst jetzt antworte. Bin jetzt zu Weihnachten natürlich wieder in meine Heimatstadt gefahren, und das ganze Hin- und Her hat mich auch wieder gut beansprucht, aber jetzt in den Weihnachtsferien werde ich bestimmt die Zeit finden, das ein oder andere Kapitel rauszuschmeißen. ;)

Vielen lieben Dank noch einmal für deine tollen Reviews! Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr sie mich aufgemuntert haben! :D
Liebste Grüße zurück! Und Frohe Weihnachten! :)
24.08.2014 | 21:34 Uhr
zu Kapitel 44
Okay nach diesem Abentuer muss es Nate doch nun auch klar sein, dass El hofnungslos in ihn verschossen ist. Sollte er jetzt immernoch Zweifel haben, ist er blöder als ich es je für möglich gehalten habe.
Anscheinend hatte das was Tom-Tom ihm erzählt hat, etwas mit dem alten Howe zutun. Sonst würde er jetzt nicht mit solchen Fragen kommen. Bin mal gespannt, ob sich meine Vermutung dahingehend bestätigt wird?!

Sag mal war Gerechtigkeit im Spiel auch so ein arrogantes Ar...loch. Junge ich bekomme den Drang ihn Postwenden ins Nichts zurückzuschicken. Der geht einem ja sowas von auf den Geist.

Freu mich schon auf das nächste Kappi.

LG kia-chan
20.08.2014 | 23:02 Uhr
zu Kapitel 44
Hallöchen meine Liebe
Ich habe gerade Lust zu schreiben, aber meinen USB-Stick mit meinen FFs nicht, also liegt es doch naheliegend, dass ich mal hier mein Häufchen hinterlasse... Erinnere mich daran, dass ich mal Skyrim udn Mass Effect beiseite legen soll und stattdessen wieder Awakening zocke. Aber ja XD Bei der Shepard leide ich halt mehr mit. Besonders jetzt mit Thane^^ mein kleiner, grüner Schnuggel.. Eh ja, sorry, offtopic, dabei verfolgen mich die Reaper schon in meinen Träumen *grusel*

Ah ja, die Schwarzmarschen, irgendwie mag ich die Quest, vor allem wenn man das epische Drachenskelett wieder zusammengesetzt hat. Die Belohnung hatte doch was epischen, wenn ich mich recht erinnere. Wie gesagt, zu lange nicht mehr gespielt.
Aber wenn ich mich erinnere, ist sie doch teilweise auch langatmig und auch etwas schwierig zu meistern. Ich meine ja nur, in ME spiele ich mittlerweile auf Extrem und auf Wahnsinn und bei Dragon Age komme ich nicht über ein Normal hinaus XD Jedenfalls finde ich es toll, dass du sie hier sozusagen etwas vereinfacht hast und dafür diese drei Wollust-Dämonen ins Spiel gebracht hast, die Elinor mal wieder zum Erröten brachten. Das macht unser Mädchen ja gerne, wenn es um Nathaniel geht. (Gut, wer würde das nicht? Ich stehe hier absolut in der vordersten Reihe. Schade, dass sie es auch in Inquisition nicht geschafft haben. Ne Mod dazu wäre mal schön)

Aber der beste Part fand ich das hier:

„Ich bin die Ernsthaftigkeit“, sagte ich tonlos, dann zeigte ich auf Nathaniel. „Das ist Heiterkeit und hinter mir stehen Keuschheit und Ignoranz.“
„Ich bin die Keuschheit?“, fragte Anders empört. „Worauf wollt Ihr damit anspielen?“

Da musste ich so lachen XDDDD Das finde ich so klasse, war das auch ein Part im Spiel? Ich mache mich nur zu gerne über Justice lustig, so lange ich das noch kann, bevor er ballaballa wird.

Ah ja, dieser Jünger hat sich seinen Aufenhalt im Nichts siiiiicher nicht so vorgestellt, aber eben wie Elinor so schön sagte. Dämonen sind gemein... und da ja die Baroness ein Musterbeispiel dafür ist, tja, verloren mein Bester.
Da bin ich aber mal gespannt, wie sich unsere Leutchens gegen die Baroness schlagen, die ist glaube ich, eine ziemliche Knacknuss....

Grüsschen
Yours Anichan

PS: Und ich nerve dich gerne wieder damit. Wo bleibt meine störrische Diva?...
13.08.2014 | 22:32 Uhr
zu Kapitel 43
Hallo Epienne!

So jetzt hab ich deine zweiten Teil auch durch.^^ Yeah!

Ich muss vorerst einmal sagen, mir gefällt Nathaniel, gerade weil er ein recht komplizierter Charakter ist (obwohl ich leider nicht sagen kann, wie gut du ihn triffst, denn Awakening hab ich das letzte Mal vor ewigen Zeiten durchgespielt^^) und ich muss Elinor wirklich Respekt aussprechen, dass sie es mit ihm so lange aushält.^^ Sie wäre ja nicht die erste Frau, die sich in den falschen Mann verknallt, aber spätestens ab dem Zeitpunkt, als er für Monate verschwunden war und plötzlich wieder auftaucht hätte ich ihn vor die Türe gesetzt.
Ich hätte ihn an Elinors Stelle von seinen Pflichten als grauer Wächter befreit, ihn vors Tor gejagt und weil er so nett war ihr das Leben zu retten, hätte ich ihm nahegelegt, er soll sich doch einem anderen Wächter-Orden anschließen.
Ich weiß schon, es gibt so gutmütige Charaktere wie Elinor, aber irgendwann ist auch genug und meine Protas hätten sich das durch die Bank weg nicht gefallen lassen.^^ (Ich übrigens auch nicht^^)

Wie du im ersten Teil aufgehört hast, machst du auch im zweiten weiter, Gott sei Dank, denn ich liebe diese unerwarteten Wendungen über alle Maßen.^^ (z.B. das Auftauchen von Nathaniels Bruder oder das sich Elinors Bruder aus dem Staub macht um sich den Dalish anzuschließen oder das der Orden Amber weg nimmt oder das Eamon so ein verfluchtes A*****h ist^^ oder Alistairs Verlobung oder das jetzt Elinor heiraten soll…)
Bei machen von Elinors Entscheidung hab ich mir wirklich gegen die Stirn geschlagen, vor allem, als sie doch tatsächlich auf Alistairs Verlobungsfeier gegangen ist.*seufz* Ich hätte es nie gemacht, aber gut so kommt die Story weiter.^^
Am besten gefällt mir ja Alistairs Entwicklung und wie du ihn leiden lässt. *böses grinsen* Das ist mehr als Nachvollziehbar, dass er nicht nur mit seinem Amt, sondern auch mit Elinors Verlust überfordert ist. Er hat sich somit von einem recht „unschuldigen“ Charakter zu einem mit tiefen Narben hin entwickelt. Und gerade seine Verlobte ist großartig gewählt.^^ Armer Alistair…
Bin auf jeden Fall gespannt, wie du mit ihm weiterverfährst. Ich kann nur hoffen, dass er sich irgendwann auf die Füße stellt und nicht nur versucht König zu spielen, sonder es wirklich ist und sich dann auch nichts mehr einreden lässt. (Vor allem Eamon… der Typ ist so dermaßen fies und Alistair hört offensichtlich trotzdem auf ihn)
In den letzten Kapiteln fehlten mir einige Einblicke in Alistairs Leben, wie er das ganze sieht, wie er es verkraftet, mit dem Verlobungtheater, was er von seiner zukünftigen Frau so hält oder dass Elinor doch sein Kind zur Welt gebracht hat, aber ich hoffe das kommt noch alles.
Man merkt auch eine Verbesserung in deinem sprachlichen Stil, obwohl du verdammt gerne ein Wort immer wieder wiederholt hast und das in so ziemlich jedem Kapitel, das mit Nathaniel gespielt hat: Unbestimmt. Sein „unbestimmter“ Blick mit dem ich leider so gar nichts anfangen konnte.^^
War der Blick nicht zu deuten oder sieht er irgendwo hin nur nicht zu ihr, denn der Blick ist ja unbestimmt/vage/unklar/ungenau/zwiespältig somit könnte er auch gen Himmel blicken oder in ihren Ausschnitt oder er schielt einfach. (sorry, das musste jetzt raus :)
Keine Ahnung ich finde das Wort einfach seltsam deplatziert und musste irgendwann nur noch schmunzeln, wenn es wieder einmal aufgetaucht ist.^^ Aber, hey, wir haben alle unsere Lieblingswörter, die immer wieder auftauchen müssen. Meines ist nach wie vor „wirklich“, denn ich liebe dieses Wort wirklich, wirklich sehr. ;-P

So, jetzt kommen wir zu meiner Kritik, die hoffentlich konstruktiv ist und dich nicht nieder mäht.^^
Ich fürchte, was deiner Geschichte überhaupt nicht gut tut, ist der extrem lange Zeitraum, in dem sie geschrieben wird. Hast du dir die vorherigen Kapitel immer wieder einmal durchgelesen?
Ich jedenfalls verliere das Gefühl für meine Protas recht schnell und lese mir immer wieder einmal meine Story auch durch.
Wenn du keinen Charakterfragebogen und einen stickpunktartigen Überblick über die Ereignisse hast, würde ich ihn dir fast empfehlen, denn Nathaniel und Elinor bewegen sich emotional gesehen circa 30 Kapitel nicht vom Fleck.
Er ist „unbestimmt“;-) und sie deprimiert/desinteressiert und wieder deprimiert. Die Story an und für sich bewegt sich wunderbar vorwärts, was vermutlich daran liegt, dass du dich an dem Ablauf von Awakening orientierst, aber deine Protas stehen auf der Stelle. Erst in den letzten Kapiteln gings dann doch mal vorwärts.
Was mich dann zu Elinor bringt. *seufz* Die gute Elinor stagniert nicht nur sie macht meilenweite Rückschritte. In deinem ersten Teil war sie eine Kriegerin, sie hat mit ihren Pfeilen auf der Jagd einem Kaninchen ins Auge geschossen, so gut war sie! Sie hat den Erzdämon erschlagen und sie wusste, was sie wollte und jetzt? Ein weinendes (ja, sie weint in so ziemlich jedem Kapitel), jammerndes, deprimiertes Häufchen Elend. Und nicht nur das, offensichtlich hat sie verlernt zu kämpfen, denn Nathaniel kann alles besser, selbst mit dem Bogen!!! ist er besser. Er kann super mit dem Schwert umgehen, er kann super reiten, er kennt sich mit den Adeligen aus (obwohl er wie lange abwesend war?). Ehrlich gesagt, hab ich mich irgendwann gefragt, ob das hier eine andere Elinor ist, denn anscheinend ist sie völlig inkompetent. Zumindest beschreibst du sie so. (Schön wäre es gewesen, wenn er ihr das reiten beibringt, und sie ihm Tricks mit dem Bogen zeigt, dann wäre es wenigstens ausgeglichen gewesen)
Das sie Alistair monatelang nachweint ist völlig verständlich, dass sie sich mit ihrem Kind am Anfang schwer tut und vor allem mit ihrer Rolle als Arlessa überfordert ist, ist auch vollkommen nachvollziehbar, aber so extrem und so lange? Ohne Teagen, der ihr vermutlich einiges an Arbeit abgenommen hat und ihre anderen Untergebenen in diesem Anwesen, wäre sie komplett abgesoffen.
Ich hatte in jedem Kapitel gehofft, dass Elinor irgendjemand einmal den Kopf gerade rückt, leider kam es bis jetzt noch nicht.
Irgendwann erwähnst du, dass es doch schon zwei Jahre sind, die sie ohne Alistair zurechtkommen muss, dann hat sie eine Tochter und sie hat eine Aufgabe als Arlessa und Kommandantin der Grauen Wächter und macht genau genommen nur das nötigste, wenn überhaupt.
Im Moment frag ich mich, warum sie überhaupt dieses Amt angenommen hat, wenn sie eigentlich keinerlei Ambitionen dafür zeigt, die Aufgabe auch nur ansatzweise zu bewältigen. Am Ende ist sie einfach nicht geeignet und es wäre sinnvoll eine andere Wächter-Kommandantin herzuholen.
Sie ist wie ein Blatt im Wind, jeder sagt ihr, was sie machen soll und sie macht es sogar. Sie hat keinen Funken Selbstwertgefühlt im Leib und vor allem entschuldigt sie sich am laufenden Band bei Nathaniel und hat auch noch ein schlechtes Gewissen, wenn sie ihm einmal (was selten genug vorkommt bei seinem Benehmen) die Meinung geigt.
Das einzige was sie macht ist entweder wegen Alistair oder Nathaniel zusammenzubrechen oder Nathaniel aus der Ferne anzuhimmeln, was in absolut krassem Gegensatz dazu steht, dass sie eigenhändig einen von diesen Einbrechern köpft. Da dachte ich, jetzt wird’s wieder was, aber nein, sie bricht wieder ein. (reimt sich sogar^^)

Das letzte Kapitel hat mir (neben vielen anderen, vor allem die mit Alistair *hüstl*^^) mit am besten gefallen, da sich wieder zeigt, was Elinor eigentlich kann und auch ist. Ein Grauer Wächter.
Ich würde Elinor statt dieser Elfen-Super-Kraft etwas mehr Ehrgeiz und Selbstbewusstsein verpassen. Sie muss sich auf die Füße stellen, wenn sie dieses Amt auskleiden will, dass sie hat.
Mir gefällt auch der Gedanke, dass sie Nathaniel heiratet und es auch durchzieht. Was nicht fehlen darf, ist natürlich ein hübsche Eifersuchtsdrama mit Alistair. ;D
Lass Nathaniel bitte nicht zu umgänglich werden, wenn sie anfangen sich endlich zu verstehen. Er ist ein schwieriger Charakter und er sagt auch zu ihr, dass er der falsche für sie ist. Mag sein, dass er sich vielleicht einige Wochen/Monate bemüht, aber irgendwann müsste er wieder in sein altes Verhaltenschema fallen. So ist das Leben.^^

Ich hoffe meine Kritik war nicht zu heftig, ich liebe die Geschichte und ich liebe Alistair, ich liebe Nathaniel, auch wenn er mich manchmal so richtig nervt^^ und ich würde Elinor noch mehr lieben, wenn sie nicht so oft mit den Tränen kämpfen würde. ;-)
Bin jedenfalls schon neugierig, was dieses ominöse Geheimnis ist, das Nathaniel mal wieder davon stürmen hat lassen.

VLG
Taia

Antwort von Epienne am 19.08.2014 | 22:40:51 Uhr
Hallo!

Erstmal danke ich dir für dein Review, wobei ich echt sagen muss, dass es mich ganz schön fertig gemacht hat.
Ich freue mich eigentlich immer über Kritik, aber ich finde vieles, was du angesprochen hast, war irgendwie unbegründet und ziemlich... naja... schwierig umzusetzen. Ich weiß nicht, ob allen Leuten, die die Geschichte wirklich gern lesen damit geholfen ist, wenn Elinor irgendwann zu Nathaniel sagt: "Weißt du, du bist mir echt zu kompliziert. Ich hab keine Lust mehr. Sieh zu, wo du bleibst", den Grauen-Wächter-Job an den Nagel hängt und sich in einem Baumhaus in der Korcari-Wildnis verkriecht. Wenn das echt die einzige, nachvollziehbare Reaktion auf all die Dinge ist, die passiert sind, dann schreibe ich das so und die Geschichte ist vorbei. Voll blöd irgendwie.
Mit "unbestimmt" meine ich, dass Nathaniels Gesichtsausdruck keinen Aufschluss darauf gibt, was in ihm vorgeht. Sein Blick ist weder wütend, noch freundlich, noch entspannt, noch angespannt, noch traurig etc. Unbestimmt eben. Wenn dich das so sehr stört, versuche ich demnächst darauf zu achten, es nicht weiter zu benutzen, wobei ich jedoch nichts versprechen kann. Für mich gehört dieser Ausdruck zu sehr in meinen aktiven Wortschatz, was natürlich nicht für jeden gelten mag.
Natürlich tut es keiner Geschichte gut, wenn sie über einen langen Zeitraum geschrieben wird. Aber neben dieser FF habe ich auch noch ein Privatleben, ganz zu schweigen von der Uni. Das hier ist kein Lebenswerk und ich will damit auch keinen Literatur-Preis gewinnen oder so. Diese Fanfiktion zu schreiben, ist lediglich ein Hobby und soll mir und anderen Freude bereiten.
Ich persönlich finde nicht, dass Elinor stagniert oder sogar Rückschritte macht (aber das ist ja nur meine persönliche Meinung). Nathaniel ist keinesfalls besser im Bogenschießen als sie. Ich hatte versucht das ganze in der Geschichte zu erklären, aber ich schreibe es hier gerne noch einmal hin. Elinor schießt instinktiv. Das bedeutet, sie sieht ihr Ziel, und Übung und Erfahrung sagen ihr, wie hoch sie den Bogen halten soll, um ihr Ziel zu treffen. Sollte sie verfehlen, oder das Ziel zu weit rechts oder links getroffen haben, korrigiert sie beim zweiten Schuss die Haltung ihres Bogenarmes entsprechend. Das passt zu der geringen "Ausbildung" die sie im Bogenschießen erhalten hat, ihren dalishen Wurzeln und ihrem natürlichen Talent. Nathaniel dagegen zielt beim Schießen über die Pfeilspitze. Das ist wesentlich präziser, erfordert aber ein gewisses Maß an Geduld und Kraft. Letzteres ist bei Nathaniel deutlich stärker ausgeprägt als bei Elinor, was eventuell verständlich ist, da Nathaniel im Gegensatz zu Elinor ein durchtrainierter, breitschultriger Mann ist. Diese Art des Schießens erfordert außerdem viel Übung und eine gute Technik, was bei einem Adelssohn, der in dieser Hinsicht mit Sicherheit gut ausgebildet wurde, zumal er ja auch den Freund seines Vaters als eine Art Knappe (also im englischen sagte er ja "squire") begleitet hatte, durchaus zu erwarten ist.
Natürlich ist Elinor mit allem überfordert und natürlich wird auch sie eine Entwicklung durchmachen. Aber ich finde, dass bestimmte Schlüsselmomente für so etwas nötig sind. Elinor war mit ihrem Kind überfordert und wollte keine Mutter sein, doch als Amber ihr weggenommen wurde, hat sich ihre Einstellung mehr als geändert. Jetzt kämpft sie für ihre Tochter und setzt alles Elfenmögliche in Bewegung um sie wieder zu bekommen. Genauso wird es bei dem Rest sein, vielleicht musst du nur einfach geduldiger sein und ich zügiger hochladen, damit es einem nicht zu lange erscheint.
Ich weiß ganz ehrlich nicht, was ich machen soll. Jemand anderes schreibt mir, dass sie eine Mary Sue wird und du sagst, dass sie kein bisschen Selbstwertgefühl hat. Beides ist doch super-gegensätzlich und ich habe keine Ahnung, wie ich darauf reagieren soll.
Auch finde ich es seltsam, dass du sagst, dass Elinor und Nathaniel emotional auf der Stelle treten, aber dir im nächsten Atemzug wünschst, dass Nathaniel sich nicht ändern soll. Wie soll das denn bitte gehen? Wenn aus den beiden irgendwas werden soll, dann muss sich doch etwas ändern, oder nicht? Elinor hat oder wird (habe ein paar Kapitel im Vorraus fertig) ihm mehrfach zeigen, dass sie ganz eindeutig Interesse an ihm hat und bereit ist, Alistair aufzugeben (was ja de facto sowieso schon längst geschehen ist). Nur Nathaniel muss ihr jetzt noch ein klein wenig entgegenkommen. Wenn er wirklich etwas Ernsthaftes mit Elinor will, muss er offener werden, darf nicht ständig abhauen und muss ihr die Sache mit seinem Vater vergeben. Und naja, du weißt... Schlüsselmomente. Davon wird es in den nächsten Kapiteln wirklich viele geben.
Ich bin wirklich ein wenig ratlos, warum du die Geschichte liest und immer wieder beteuerst, dass du sie ja eigentlich magst, auch wenn das, das, das und jenes voll blöd ist und dich total stört. Ich will dir absolut nicht mit meiner Geschichte die Zeit stehlen, wenn sie dir eigentlich nicht gefällt. Und mir will ich die Zeit erst recht nicht stehlen, indem ich versuche meine Geschichte zu umzubauen, dass sie dir gefällt. Das hier ist absolut nur ein Hobby und ein Ausgleich zum stressigen Alltag. Sollte ich irgendwann versuchen einen Bestseller zu schreiben, darfst du gerne rüberlesen und mir sagen, was alles scheiße ist, aber irgendwie ist eine Fanfiktion keine Lese-Verpflichtung. Entweder sie spricht dich an, oder nicht. Vielleicht überraschen dich meine nächsten Kapitel ja noch und stellen dich halbwegs zufrieden oder du lässt das Lesen halt sein und freust dich über irgendeine andere Fanfiktion, die mehr deinen Vorstellungen entspricht.

Viele Grüße zurück
Epienne
07.08.2014 | 23:44 Uhr
zu Kapitel 43
Hallo, meine Liebe
Alles gut bei dir?

Manno, ich will endlich wissen, welche Floh Thomas schon wieder in Nates Ohr gesetzt hat. Das ist ja wirklich nicht zum Aushalten, dass der schon wieder alles in sich reinfrisst. Aber gut, das kenne ich ja von mir, immer alles für sich behalten und mit ja keinem teilen. So mehr, oder weniger
Sigruns Begeisterung über das Meer fand ich echt toll zu lesen, schliesslich kennt sie so etwas ja nicht. Ach, ich liebe die Kleine doch wirklich <3 Einfach nur putzig <3
Dennoch habe ich da etwas, was mich persönlich stört. Und zwar das Wörtchen 'Dust Town'. Gut, ich gebe zu, ich habe eine Abneigung gegen englisch Wörter in deutschen FFs, aber das ist auch nur meine persönliche Meinung. Wollte ich einfach nur gesagt haben, Stadt des Staubs klingt doch auch nicht schlecht...

Sorry, aber mehr werde ich wohl nicht zu stande bringen. Spartacus lenkt mich zu sehr ab^^

Liebste Grüsse
Yours Anichan

Antwort von Epienne am 08.08.2014 | 00:08:18 Uhr
Helloooo Anichan! :D

Ach, was freu ich mich, dass du auch mal wieder dein Näschen hier reinsteckst. :3 Ist jedes Mal eine Freude!
Awwrrr, komm her du Nate-Double! Wir hatten das ja schonmal geklärt, dass du ihm irgendwie ähnlich bist. ;) Aber ich kann es auch kaum noch erwarten, wenn dann die schockierende Enthüllung kommt, was Thomas ihm da erzählt hat. Das hat es nämlich wirklich in sich. >_<
Ich mag Sigrun nach erneutem Awakening-Durchzocken auch sehr gerne. Wie sie sich über die Schneekugel gefreut hat. :D
Aiaiai... siehste, mir ist der deutsche Name auf Teufel komm raus nicht mehr eingefallen! Ich hab das deutsche Dragon Age Wiki durchsucht, aber die hat ja nur 20 Seiten und keine zu Dusttown. Und ich hab die ganze Zeit überlegt wie das nochmal hieß. "Hmm... Dusttown... Staubstadt? Nee, Staubstadt klingt doch blöde." Und dann habe ich einfach den englischen Namen übernommen. Theoretisch könnte man das ganze ja als Eigenname abstempeln und fertig war. Aber es stimmt schon. Englische Wörter in ner deutschen FF sind schon ein bisschen blöd. Es war schon bei "Der gestohlene Thron" ein ziemlicher Krampf immer "Darkspawn" lesen zu müssen, obwohl das Buch eigentlich auf deutsch war. xD

Naja, dann gucke mal fleißig Spartacus! ;) Ich hab jetzt übrigens angefangen AC 4 zu spielen, hab ich das schon mal erwähnt? Es ist toll! Delfine! *___* Aber Connor ist ja immer noch mein AC-Liebling. Da kann selbst sein Opa nix dagegen machen. xD
Vielen lieben Dank nochmal für dein Review! :D
Liebste Grüßchen! :3
06.08.2014 | 19:17 Uhr
zu Kapitel 43
Hallöchen! (^-^)/

Ich schreibe an meinen Hausarbeiten, mein Compi ist kaputt - ich bin eigentlich gar nicht hier bei ff.de. Also betrachte dies bitte als Halluzination. ;)

Wuhuuu! Endlich passiert mal wieder was! Action und Kämpfe und Werwölfe und bald auch wieder Dunkle Brut! *freu* Und die Episode im Nichts, die ich nur deshalb nicht mag, weil ich es nicht leiden kann, ein Gebiet nicht jederzeit verlassen zu können. Ach, ich freu mich! ^-^
Aber so langsam wird Nathaniel nervig. Es ist doch immer derselbe Mist mit ihm: Erst verstehen die beiden sich super, dann passiert irgendwas und sofort ist er wieder grummelig und abweisend. Natürlich sagt er auch nicht, was los ist und er geht mir inzwischen dermaßen auf die Ketten, dass ich ihm eine runterhauen will! Sag Elinor bitte, dass sie das tun soll!
Aber sie ist ja auch nicht besser. Der Moment, bevor sie losgegangen ist, war genau das, was ich mir von ihr wünsche: Dass sie sich nicht immer von ihm herumschubsen lassen soll! Aber kaum ist er wieder da, wird sie wieder zur Dampfnudel. *nerv* Verliebte sind blöd! -_-
Und noch etwas stört mich (sorry, aber es muss einfach raus): Elinor hat jetzt bei jedem Kampf diese Zeitlupen-Anfälle? Wooooow, das macht sie unbesiegbar, wenn sie sich nicht von Bogenschützen ablenken lässt, die dringend mal eine Tracht Prügel brauchen. Und es macht die Kämpfe sowas von laaaaaaaaangweilig! Bitte lass es nur eine Phase sein. Es gibt doch sicher eine Erklärung dafür, warum das so ist! Und diese Ursache behebt sich doch hoffentlich bald! Ich hätte es ja verstanden, wenn das hin und wieder passiert. Ich meine: Bei Howe war das eine absolute Extremsituation, sogar für die Welt von der wir reden. Und hier in der Fortsetzung... Okay, warum nicht? Ein- oder zweimal oder so. Aber bei jedem verdammten Gegner? Damit machst du Elinor zu einer Ein-Frau-Armee. Darf ich vorstellen: Mary Sues kleine Schwester. Bitte tu mir das nicht an! Ich hatte sie doch so gern! T-T
Nein, ich sage nicht, dass Elinor eine Sue geworden ist, aber sie macht mit dieser neuen Fähigkeit und ihrer tollen Selbstheilung einen großen Schritt in diese Richtung. Dass sie gebissen wurde, ist auch nicht weiter tragisch. Sie wird nicht zum Werwolf, weil ihr Körper den Fluch einfach abstoßen wird, wie auch die Verderbtheit. die Wund ist morgen verheilt und sie kann wieder fröhlich um Nathaniel herumspringen, wie eine verliebte Zwölfjährige. Ach, irgendwie hast du es übrtrieben. N u r Regeneration oder n u r Zeitlupe wäre ja okay gewesen, aber beides zusammen? Das ist zu viel des Guten und nimmt dem Ganzen die Spannung. Sehr schade!

Und irgendwie... bin ich gerade nur am Meckern. Entschuldige, aber ich musste es dir sagen. Ich hoffe, du nimmst mir das nicht übel! Vielleicht findest du ja einen Mittelweg, damit sie ihre neuen Fähigkeiten behalten kann, ohne zur Sue zu mutieren. Nur, damit die Kämpfe wieder spannend und die Verletzungen wieder dramatisch sind. Und tritt das "verliebte Paar" in den Allerwertesten! Aber mit Schmackes! Das ist ja nicht zum Aushalten! *Haare rauf*

LG Aericura

Antwort von Epienne am 07.08.2014 | 13:38:17 Uhr
Woah, was habe ich genommen? xD
Jetzt antworte ich auf eine Halluzination. Supercool! :D

Jaa! Action! :D Die Stelle im Nichts mochte ich zur Abwechslung eigentlich doch ganz gerne. Also diese blöden Risse im Schleier zu schließen war schon nervig, aber die Stadt und so war für Dragon-Age-Origins-Verhältnisse schon richtig hübsch gemacht. Sonst war das Nichts immer richtig hässlich und langweilig.
Armer Nate. Der würde bestimmt richtig miesepetrig werden, wenn er lesen würde, wie sehr er dich nervt. xD Hmm, ich weiß nicht. Nate ist halt ne fette grumpy cat. Und ich finde eigentlich reißt er sich diesmal ziemlich zusammen. Vor allem, wenn man bedenkt, was er von Thomas erfahren hat (was du ja noch nicht weißt). Natürlich ist die Atmosphäre zwischen El und ihm gespannt. Sie denkt, er hat irgendetwas schockierendes über sie herausgefunden und weiß deswegen nicht, wie sie sich verhalten soll. Nate denkt, Delilah hat ihr irgendwas verraten, weiß deswegen auch nicht, wie er sich verhalten soll. Ist doch eigentlich ziemlich lustig. xD Nein? Na gut. In den nächsten Kapiteln wird es hoffentlich besser. ;)

Hmm... ich hatte schon befürchtet das sowas kommt. Eigentlich hoffe ich, dass sie damit nicht zur Mary-Sue wird. Aber ihre bestimmte Veränderung, die sie da gerade durchmacht, muss sich durch etwas bestimmtes äußern. Und ich glaube, dass Elinor immer noch genug blöde Sachen anrichten und sich unpassend verhalten wird, um keine Mary Sue zu sein. Außerdem können so viele Leute sie nicht leiden, weil sie sie doof oder störend finden, auf sie herabsehen oder sie einfach nur aus dem Weg haben wollen. Ich werde nochmal drüber nachdenken, aber ich kann nichts versprechen. Aber ich kann dir versprechen, sie wird damit nicht zur Ein-Frau-Armee. Sie ist immer noch unvorsichtig, unaufmerksam und waghalsig. Ihre Selbstregeneration ist auf jeden Fall Story-relevant. Aber wenn dich die Zeitlupen-Dingsis so sehr nerven, versuche ich mal einen Workaround zu finden.

Und mit den beiden wird es demnächst auch besser. Nathaniel hat jetzt diese eine Sache erfahren, die ihn richtig mies aus der Bahn werfen wird. Dadurch wird ein Gespräch mit Elinor forciert, was eine hoffentlich heilende Wirkung zeigen wird und PUFF! Es wird wieder alles besser. xD So oder so ähnlich. Ich darf dir nicht immer die ganze Handlung verraten! Irgendwie hast du Hypnose-Augen, die mich durch meinen Bildschirm anstarren, so dass ich dir immer alles verrate. Voll gemein.
Muss... widerstehen... >_<

So genug! Üsch gäbä mir Mühä! Versprochen! Damit du einmal mit mir zufrieden sein kannst. ;D
Dankeschön für dein Review! Liebste Grüße zurück! :3
30.07.2014 | 20:19 Uhr
zu Kapitel 43
Hallo,

uh oh...ich kann mir denken, was Thomas seinem großen Bruder verraten hat. Nicht gut. Allein, wie Nathaniel in den Schwarzmarschen gezögert hat, das hat ja einiges gesagt.
Und die arme Elinor, ich hoffe, es gibt sowas wie Immunität gegen Lykanthropie nach einmaliger, überstandener Infektion.

Hab ich dir schon mal gesagt, dass ich deinen Anders mag? Er ist zwar eine Zicke und Diva, aber ich finde, das passt hervorragend zu ihm. :)

Dennoch bin ich echt gespannt, wo Anders und Sigrun jetzt abgeblieben sind, das kann ja in dem Sumpf nicht gut enden. Und ein großes Lob an die Atmosphäre, mich hat's geschüttelt!

Dann freu ich mich schon mal auf den nächsten posting-Freitag, da beginnt das Wochenende dann immer so schön.
(Aber ich will immer noch wissen, bestätigt haben, was Thomas aka die Ratte jetzt ausgeplaudert hat.)


Alles Liebe,
Dragonscale

Antwort von Epienne am 07.08.2014 | 13:13:10 Uhr
Hallöle! :)

Uuuh, du kannst es dir denken? Ich bin gespannt, ob dich nicht enttäusche. ^^
Ich denke schon, dass El eine gewissen Immunität dagegen besitzt. ;)

Ich mag meinen Anders auch. Ich hatte eigentlich gedacht, dass ich ihn einigermaßen so hinbekomme, wie er in Awakening ist. Dort ist er ja auf jeden Fall noch viel lustiger als in DA2. Und er streitet sich auch immer so zickig mit Oghren und Nate. Deswegen dachte ich mir, übernehme ich das ganze einfach. ;)

Ich bin froh, dass dir die Atmosphäre gefallen hat. Habe mich auch extra angestrengt. ;)
Ah, das ist echt toll, dass ich dir mit meinen Kapis immer einen netten Wochenendstart bereite. :D
Ich hoffe, ich enttäusche dich auch diesmal nicht. ;)

Vielen Dank für dein Review! Und alles Liebe zurück! :3
30.07.2014 | 10:24 Uhr
zu Kapitel 43
Was hat Nate denn jetzt schon wieder für Probleme. Blieb sein kleines Abenteuer mit der Tavernen-Bitch nicht ohne Folgen, oder was? Aus Spaß wurde Ernst und Ernst ist jetzt 2 Jahre und kann Laufen und Sprechen. Oder Wie?! Aufklärung bitte. Der soll sich icht zieren wie die Zicke am Strick - Pussy -

Gab es in den Schwarzmarschen vergammelte Werwölfe ?? o.O Oder ist das jetzt künstlerische Freiheit?? Naja muss den ersten Teil eh noch mal spielen, zwecks Import-Savegame für Inquisition. Da werd ich es dann sehen.

Kurze Frage, war auch El gemeint, als Nate sagte wie ein Sack Flöhe hüten? Ich kann es mir gut vorstellen. Der Junge hat bestimmt, seit er sie kennt, ein paar graue Haare mehr. ^.^

Freu auf das nächste Kapitel.

LG kia-chan

Antwort von Epienne am 07.08.2014 | 13:01:15 Uhr
Aaah, ich antworte mal wieder viel zu spät. >__<

Hallo Ernst. xD Nein, Ernst ist noch nicht zwei Jahre alt. Wenn dann wäre Ernst erst zwei oder drei Monate alt und sähe aus wie eine kleine Kaulquappe. xD
Glaub mir, es ist viel, viel schlimmer. xD Die halbe Aufklärung kriegst du im nächsten Kapitel. ;) Den Rest erst ein wenig später. xD
Oh ja, es gab da vergammelte Werwölfe. Die waren schon im Spiel voll unheimlich und ich mochte die gar nicht. Ich habe Awakening und ein paar DLCs vor kurzem auch nochmal durchgespielt, um ein Savegame für Inquisition zu haben. Aber zu DA2 kann ich mich irgendwie nicht aufraffen.

Haha! Natürlich war auch Elinor gemeint. Sie stellt ja auch genug dumme Sachen an. xD
Dankeschön für dein Review! Morgen kommt das nächste Kapitel. :D

Liebste Grüße zurück! :3
12.07.2014 | 21:50 Uhr
zu Kapitel 42
Hallo,

gut, dass du dich vorsorglich versteckt hast... Was, bei der verdammten Schwarzen Stadt, ist denn JETZT schon wieder?! Argh!

Ich hoffe, ich brauche dir nicht zu sagen, dass mir das Kapitel gefallen hat, ich mag deinen Stil und deine Ideen, aber das....WAH! Ich will sofort wissen, was diese kleine Ratte Thomas schon wieder angerichtet hat!
Bitte..

Außerdem fühle ich mich gerade dumm. Beim Lesen des letzten Kapitels dachte ich mir noch: "Sind die Grumpkins nicht von Tyrion, wie haben die es nach Thedas geschafft?"...aber auf die Idee, dass es ein easter egg war, bin ich natürlich nicht gekommen. Herrje, es ist peinlich.

Alles Liebe,
Dragonscale

Antwort von Epienne am 26.07.2014 | 23:02:12 Uhr
Heyho! :D

So, habe ich mich jetzt endlich wieder aus meinem Versteck getraut. xD Aber wahrscheinlich sind jetzt alle nur noch böser auf mich, weil ich so lange nichts von mir habe hören lassen. -.-
Okay, mit sofort kann ich jetzt nicht mehr dienen, aber vielleicht krieg ich das Kapitel noch jetzt (ist eigentlich schon so spät...) oder spätestens morgen hochgeladen.
Ich gelobe feierlich, dass ich meine Freitags-Regel nicht mehr brechen werde und ab jetzt immer wieder pünktlich die Kapitel hochlade. Mit so gemeinen Cliffhangern sollte sich echt niemand so lange herumplagen. >.<
Das macht echt nichts, dass du das Easter Egg wieder nicht gefunden hast. ;) Ich höre jetzt auch auf damit. Ich hatte irgendwie gedacht, dass es ne ganz nette Idee ist, seitdem ich bei Andauril gelesen hatte: "Ein Magier kommt nie zu spät." xD Aber ich hab wohl einfach kein Talent, die Dinger so zu verstecken, dass sie jemand findet. xD
Auf jeden Fall danke ich dir wieder sehr für dein Review! :D

Liebste Grüßchen! :3